Kommentare

Ich wünsche Herrn Trump,

daß es bei den milden Symptomen bleibt.

Mit dem Virus ist nicht zu spaßen.

Warum sollen wir das glauben

Warten wir mal ab, der wird in 7 Tagen die Quarantaine verlassen weil er geheilt ist. Danach erklärt er die Pandemie für Fake News. Der hat nur kein Bock mehr auf TV Duell, das er nichts, aber auch gar nichts vorweisen kann.

Der hat nur noch Angst das er die Immunität verliert, wenn ihm sein Steuer und Kreditbetrug gerade um die Ohren fliegt

Falls alle wirklich Krank sind: Gute Besserung

Gesundheit ist das wichtigste...

... im Leben eines Menschen.

Das wünsche ich jedem Menschen, auch Donald Trump, obwohl ich mit seiner Art und Handlungsweise nie konform gehen werde.

Gute Besserung.

Natürlich wünsche ich auch

Natürlich wünsche ich auch das er, und all die Anderen wieder gesund werden, und keine bleibenden Schäden davon tragen.
Allerdings könnte Herr Trump nun auch einmal seine eigenen Theraphien austesten. Wie war das doch gleich...?
Infektionsmittel drinken oder spitzen, hielt er doch für eine tolle Idee. Das Feedback von Herrn Trump würde mich dann schon einmal sehr interessieren.
Jeder der an diesem Virus sein Leben verliert, ist einer zuviel.
Obwohl ich sagen muss, das ich dem Virus auch mehr zugetraut hätte. Aber scheinbar macht der vor nichts Halt.

wer weiß....

Ich will nicht unken, aber bei Trumps taktikgeprägter Individualwahrheit würde es mich nicht wundern, wenn das ein wahlkampfpolitischer fake wäre.
Es ist auffällig, dass er seine Beraterin nicht verunglimpft hat, wie er es sonst reflexartig tut. Es ist bemerkenswert, dass er mit 73 nur milde Symptome hat und andere Vertraute alle negativ sind...

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Wobei er sonst ja durchaus schwerwiegende Symptome zeigt ;-)

Das Friedenstäubchen

Zitat Anfang"
"Am 02. Oktober 2020 um 15:49 von Hackonya2
Ich mag einiges an Trump nicht, aber das er bislang keinen Krieg vom Zaun gebrochen hat, das rechne ich ihm hoch an."
"Zitat Ende
Einfach in Oslo für den Friedensnobelpreis empfehlen, obwohl ihnen das Frau M. übel nehmen würde.
Haben Sie sich schon mal überlegt warum er keine neuen Kriegsschauplätze eröffnet.
Die US Bürger haben genug, der Krieg gegen den Terrorismus, ist unsinnig solange Saudi Arabien nach der Vorherrschaft in Asien Afrika kämpft.

Wie (un)passend nach dem

TV-Desaster. Dennoch gute Besserung auch hier vom Dorf.

@ fathaland slim

"ich wünsche Herrn Trump, daß es bei den milden Symptomen bleibt.

Mit dem Virus ist nicht zu spaßen."

Persönlich wünsche ich ihm gewiss nichts schlechtes (das ist so bei allen Menschen), aber aus anderen Überlegungen (zum Wohle der Welt) wünsche ich ihm (nicht so sehr der Person, mehr seiner Funktion), dass das Virus ihm zeigt, was es kann. Danach sollte er geleutert sein und wird Corona nicht weiter so penetrant verharmlosen. Kommt er so durch, wird's wie bei Bolsonaro.

....warum sollen wir das glauben..............

Guten abend,
genau das glaube ich auch; er hat einfach keinen Bock mehr auf die TV-Duelle. Schade, dass man seinen angeblichen Infekt nicht kontrollieren kann.
Ich hoffe, dass der enorme Steuerbetrug endlich mal zum Abschluß kommt.

@ fathaland slim von 18:39

Ich schließe mich Ihnen, mit einer kleinen Ergänzung an: Mit dem Virus (ich hoffe doch Sie meinen SARS-Cov2) ist vor allem in Verbindung mit Vorerkrankungen wie Diabetis, Adipositas, Bluthochdruck, chronischen Lungenleiden, Immunschwäche usw. und ab einem bestimmten Lebensalter nicht zu spaßen. Übrigens ist, glaube ich, mit gar keinem Virus aus der Coronaviridae zu spaßen.

Die Unterscheidung von Mensch und Politiker ...

... muss den Regeln der Zivilisation und ethischer Grundsätze folgen.

Bei aller harten Kontroverse kann es immer nur darum gehen, dass sich die Auseinandersetzung auf die Sachebene beschränkt und die menschliche Dimension nicht verloren geht.

Der Politiker Trump steht für eine Politik, die Schaden über die USA bringt und einen Stil, der menschlich und zivilisatorisch inakzeptabel ist. Sein Abtreten von der Bühne des Präsidentenamtes zu erreichen ist politisch und sachlich ein wichtiges und legitimes Ziel des Wahlkampfes.

Seine menschliche Existenz und seine Gesundheit können dennoch niemals Gegenstand von etwas anderem sein, als ihm Unversehrtheit und Genesung zu wünschen.

Entlang dieser Linien muss sich die politische Auseinandersetzung bewegen. Die Genesungswünsche von Joe Biden sollten ein Vorbild für jede der Seiten sein, die sich in dieser Auseinandersetzung gegenüberstehen.

Der Präsident ist arbeitsfähig

Das sind "fake news", dieser Präsident war noch nie arbeitsfähig jedenfalls nicht so wie ich die Arbeit eines Präsidenten verstehe. Und ich finde es ekelhaft wie er diejenigen belügt, deren Menschenleben er in keiner Weise schätzt. Ich bin ein Mensch, deshalb alles Gute und gute Genesung an dieser Stelle. Gilt für alle, die es mit Symptomen oder schlimmer getroffen hat.

@Theo Hundert.neu

Das beste daran ist ja das dieses Saudi Arabien seine Waffen dafür nicht nur aus USA, sondern auch von Deutschland bezieht.

Ich vermute in zwei Wochen

Ich vermute in zwei Wochen wird Trump verkünden das Corona wirklich nur so was wie eine leichte Grippe ist wie er immer gesagt hat.
Und im nächsten Jahr wird ein Reporter fest stellen das Trump nie krank war. Er will nur keine Fernsehduelle mehr.

18:39 von fathaland slim

da bist du schon der dritte nach einerseitz und merkel. nur unser steinmeier ist wohl noch am überlegen

Kristallkugel

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.
Etwas, das auch viele hierzulande nicht wirklich verstehen.

Es gibt eine Krankheit die

Es gibt eine Krankheit die heißt Corona und eine die heißt Trump. Ich weiß nicht so recht welche langfristig schlimmer ist. Gegen Corona wird’s eine Impfung geben und man kann sich bis dahin auch persönlich schützen. Gegen Trump hilft nur die Abwahl, aber was ist mit denen die vom Trumpvirus infiziert sind?

@ fathaland slim, um 18:39

Ja, das stimmt für jeden.
Ausnahmslos.
Mit dem Virus ist nicht zu spaßen.

Ob Trump diese Einsicht gewinnen wird - man darf zumindest gespannt sein.

Ich bin da eher skeptisch.

@ Am 02. Oktober 2020 um 19:02 von nomatch

Genau das habe ich auch als erstes gedacht. Eine Erkrankung vortäuschen um dann am Ende sagen zu können "guckt mal wie gut ich es überstanden habe"!

@evhie

Also gute Werbung ist das schon, das wenn nun die ganze Welt hört, das der King vom weißen Haus Corona hat, aber wegen einem TV Duell gegen einen einschlafen Biden braucht er sich wohl nicht verstecken.

Nach Corona-Infektion: Trump hat milde Symptome

Wenn Trump nach seiner Corona-Infektion nur milde Symptome hat, dann war es sehr wahrscheinlich nur ein sehr kleines Corona-Virus, mit dem er sich infiziert hat. Dann kann er ja auf zu den beiden nächsten beiden TV-Duellen sich aufmachen. Ganz abgesehen davon sind bei den beiden Duellen ohnehin nur drei Personen im Raum - Biden und der Moderator und er selbst. Und der amerikanische Adler an der Decke. Ein noch größerer Mindestabstand zwischen allen vier geht gar nicht.
Es sind noch 33 Tage bis zur Wahl in den USA. Das Wahlergebnis, das den USA am meisten gut tun würde, wäre die Wahlmänner-Verteilung 269/269, weil nur in einem solchen Falle Kreativität im Krisenfall gefragt wäre und es kein Ergebnis wäre, bei der jeder und jede die üblichen Interviews mit den vorher typisch auswendig gelernten Sätzen vortragen könnte. Dies war vor allem 2000 und 2016 in ähnlicher Form der Fall.
Das nächste TV-Duell in der Primetime kommt bestimmt. Und es ist auch unterhaltsamer als jedes Sommerhaus.

Gute Besserung!

Wünsche dem Präsidenten gute Besserung und dass die Wahl trotzdem fair bleibt. Da sein Herausforderer jetzt im Vorteil ist.

18:39 von fathaland slim

>>Ich wünsche Herrn Trump, daß es bei den milden Symptomen bleibt.
Mit dem Virus ist nicht zu spaßen.<<

Das ist vollkommen richtig.
Aber es nun eben und insbesondere Trump, der mit dem Virus anhaltend und immer wieder 'gespaßt' hat.

@ Robert Wypchlo, um 19:24

“...dann war es sehr wahrscheinlich nur ein sehr kleines Corona-Virus, mit dem er sich infiziert hat.“

Sie belieben zu scherzen. Oder?

Und wer unter dem Sauerstoffzelt landet, hat sich also ein Riesending von Corona-Virus eingehandelt...

Die Ungereimtheiten in Trump's Covid-19 Storyline ...

... sind eine Sache, auf welche die US-Öffentlichgkeit ihr Augemerk richtet.

  • "Playing down" schlägt zurück

    • Trump hat die Pandemie in unverantwortlicher Weise verharmlost
    • die Politik hat dadurch viel Zeit und Durchschlagskraft verloren
    • Viele Trump-Anhänger haben die Krankheit verkannt, weil es ihr Vorbild ihnen so suggerierte
    • Unverantwortlich war, in den letzten Tagen vermehrt wieder Leute dicht gedrängt in Rallies zu locken

  • Intransparenz der Befundung

    Es zeichnet sich ab, dass die Verlautbarungen des WH über die Anamnese und den Kontakt- und Symptomverlauf Unstimmigkeiten aufweisen.

    Zudem strickt Trump an einer Heldengeschichte über die Inkubation, welche durch die unvermeidbaren Kontake mit Soldaten und Polizei (seiner Beraterin Hope Hicks) verursacht sei. Das klingt nach Ablenkung von der naheliegenderen Schlussfolgerung, dass im Trump-Universum die Vermeidungsregeln verletzt wurden.

  • Netanjahu und Bolsonaro

    mag sein, daß ich durch andere Fake News aus dem Weißen Haus ein wenig die Objektivität verloren habe.

    Irgendwie erinnert mich der Zeitpunkt von Trumps positivem Test an Netanjahu und Bolsonaro: Es wird eng für ihn in der Öffentlichkeit, die Gegner formieren sich und Lügen werden öffentlich nachgewiesen.

    Da paßt der "positive-Test-Joker", den man nur einmal verwenden kann, eigentlich ganz gut ins Konzept.

    Sollte Trump wirklich Corona haben und diese Nachricht ist wirklich wahr, wünsche ich Trump eine Heilung und Läuterung wie Berlusconi und ein besseres Gedächtnis für das was er durchmachen wird, als es Boris Johnson hatte.

    ... zu blöd sich selbst zu schützen ...

    ///
    *
    *
    ... aber zur Prime Time raushauen, man hätte alles im Griff ...
    *
    ... und rumschwadronieren, dass andere einen schlechteren Job gemacht hätten an seiner Stelle? ...
    *
    ... auf der gesamten Welt hat es niemand schlechter (!) gemacht! ...
    *
    ... das (!) ist faktisch belegt! ...
    *
    ... und hier gibt es wirklich noch Fanboys, die dieser Art von “Greatest President of all Universes” zujubeln?
    *
    ... ob das vor 70 Jahren auch so war, dass Einige dem damaligen Ultra-Idioten die Stange bis zum bitteren Ende gehalten haben?

    Das könnten

    alles Fake News sein und Propaganda, ähnlich wie das der Brasilianische Präsident gemacht hat, z.B.:

    "Guckt her, alles nicht so schlimm, kann man alles überleben, blabla...und wählt mich wieder....". Gerade Trump hätte da die Klappe am weitesten offen.

    Sicherlich kann man es überleben, vorallem wenn man Billionär ist mit guten Ärzten und das auch bezahlen kann.

    Aber die meisten Leute ohne ObamaCare können das nicht so einfach.

    das den USA am meisten gut tun würde,

    Robert Wypchlo @
    Ist das ALLE diese demokratischen Wahlen als willensentscheidungen der demokratische Bürger akzeptieren, besonders auch unsere Medien.

    @von Hackonya2 @evhie

    "Also gute Werbung ist das schon, das wenn nun die ganze Welt hört, das der King vom weißen Haus Corona hat, aber wegen einem TV Duell gegen einen einschlafenden Biden braucht er sich wohl nicht zu verstecken".
    Sollten Sie das niveaulose TV Duell in dieser Woche gesehen haben, weiss ich nicht, wie Sie einen solchen Beitrag hier abliefern können. Auch eingefleischten Trumpfans sollten langsam Zweifel an ihrem Idol kommen.

    "die Welt blickt gespannt?" - Unsinn

    "blickt die Welt gespannt nach Washington"???

    Also, Leute, wirklich, so ein Quatsch. Ich wohne in den USA, und selbst bei uns blickt keiner "gespannt nach Washington" nur weil der Trump den Virus hat. Hier sind alle genervt von der Wahlwerbung und wollen nur dass die naechsten 4 Wochen schnell vorbeigehen. Ihr seid in Deutschland zu sehr fixiert auf die USA wenn ihr meint, die Welt blicke gespannt auf Trumps Gesundheitszustand. Jetzt wird ja hoffentlich bald abgewaehlt, da tut's auch nix mehr zur Sache wenn er vorher noch umkippt.

    @robert Wypchloe 19:24 - Fun Kommentare ?

    "Wenn Trump nach seiner Corona-Infektion nur milde Symptome hat, dann war es sehr wahrscheinlich nur ein sehr kleines Corona-Virus, mit dem er sich infiziert hat.

    Forscher gehen davon aus, dass es sich um 120 Nanometer handelt. Muss man nun davon ausgehen, dass Trump's Virus nur die Hälfte misst ? Damit wäre er nicht einverstanden, weil bei ihm alles immer "the greatest" sein muss.

    "Das Wahlergebnis, das den USA am meisten gut tun würde, wäre die Wahlmänner-Verteilung 269/269 ..."

    Das wird auch durch beständige Wiederholung nicht schlüssiger. Dann würde das Repräsentantenhaus mit 1 Stimme pro Bundesstaaten-Delegation entscheiden. Die größere Wahrscheinlichkeit wäre, dass Trump eine Verfassungskrise auslösen würde, weil er DAS Ergebnis nicht anerkennen würde ohne zu klagen.

    "Das nächste TV-Duell in der Primetime kommt bestimmt."

    Der nächste Fun-Kommenar bestimmt auch. Dessen Unterhaltungswert ist noch offen.

    19:51 von tirilei

    Ihr seid in Deutschland zu sehr fixiert auf die USA

    Das hat aber auch seine Gründe. Ohne unsere Vorgesetzten sind wir relativ hilflos.

    Gute Besserung

    Unglaublich, was manche hier zum Besten geben.

    Und wenn es ganz übel ausgeht, schreiben einige wohl noch, jetzt übertreibt er es aber.

    Ich denke, er hat es nicht nötig, sich vor dem Fernsehduell zu drücken. Im Gegenteil, er sucht solche Gelegenheiten.

    Das Bashing ist und bleibt unerträglich. Lasst den Mann sich jetzt erst mal erholen.

    Und wenn er nach zwei Wochen sich dann davon erholt hat, liegt es mit größter Wahrscheinlichkeit daran, dass er nun mal die beste ärztliche Versorgung erhalten hat und zu der Masse gehört, die es gut überstanden hat. Das macht ihm nicht zu was besonderem, ist aber auch kein Hinweis auf eine Simulation.

    Alle die jetzt hier rum unken: Er simuliert doch nur, in zwei Wochen ist er wieder fit, denken dann bestimmt, dass sie mit dem Quatsch dann noch richtig liegen. Erinnert mit irgendwie an Alu-Hüte.

    @Stern2100

    Ich bin da mal ehrlich: Hab ich nicht gesehen und hab auch was besseres zu tun. Laut den Medien hier, hab ich außer "standby boys" nicht wirklich was verpasst. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern weiß man zumindest bei einem Trump, woran man ist. Mir sind direkte offene Leute lieber, als welche die hinterm Rücken was drehen. Mein Idol ist er bestimmt nicht, dazu gehört schon weit aus mehr.

    @Barbarossa 2

    Hilflos gegen was?

    Trumpfte und corona

    Hallo stgtkklaus .. bin vollkommen ihrer Meinung..in einer guten Woche kommt er als Held zurück ..keine TV Diskussionen .. kein e energie verprasst...viele Amerikaner werden ihn bewundern und wählen..hoffentlich klappt es nicht..
    Bin gespannt...
    Immer wieder frage mich warum die welt so naiv dumm geworden ist.. zu verzweifeln !!

    Gebt dem Virus doch noch ein wenig mehr Zeit...

    Okay, ist böse...

    Aber Trump kann jetzt endlich mal ausprobieren, was er selbst so alles empfohlen hat...

    Wahrscheinlich wird sein Immunsystem, welches das Beste aller Zeiten ist, das Virus in kürzester Zeit ausradieren...

    So eine kleine Flu wird Potus doch nicht ausbremsen können...

    Er wird ein Vorbild sein, wie immer!

    (Vorsicht: war Ironie)

    Potus und Flotus haben den Virus:

    vlt. kommt jetzt ein Umdenken des besten Präsidenten der Welt. Nicht, dass ich ihm einen schweren Verlauf der Krankheit wünsche, aber
    es wäre jetzt für ihn endlich an der Zeit, seinen Landsleuten klar zu machen, dass das Coronavirus vor niemandem Halt macht, schon gar nicht, wenn man, so wie er, das Virus nicht ernst nimmt.
    Allerdings habe ich meine Zweifel. Ich denke mal, dass auch in diesem Fall sein Lieblingswort FAKE wieder eine Rolle spielen wird.

    Gute Besserung Donald

    Ich wünsche dem Menschen Donald Trump einen milden Verlauf und gute Besserung.
    Punkt aus.

    Der arme kranke Trump

    Es fällt sehr schwer, jemandem wie Donald Trump, der jede Gelegenheit nutzt um zu demonstrieren, wie egal ihm Menschen sind, jetzt eine gute Besserung zu wünschen. Und es ist geradezu grotesk, wie diejenigen, die sonst seine menschenverachtende Hetze nachplappern, nun plötzlich ihre Empathie entdecken: Oh je, Präsident Trump ist krank, nun müssen wir ihm Genesung wünschen, gar für ihn beten, denn er ist ja ein Mensch! Es ist wahr: jeder Mensch ist wichtig. Jedes Leben ist wichtig. Aber eben wirklich jedes, nicht nur das von Donald Trump. Ich wünsche Herrn Trump, dass ihm die Krankheit hilft, einmal über diese Frage nachzudenken. Und gute Besserung. In jeder Hinsicht.

    @Jim456

    Ich kenne nun 3 Personen mittleren Alters die laut Test Corona hatten, alle 3 hatten aber Null Symptome. Dann einen älteren Herrn, mit Vorerkrankungen bei dem lief es wesentlich schwieriger ab und er musste ins Krankenhaus. Nur allein mit gut versorgt oder nicht, hat es auch nicht zu tun. Menschen mit Vorerkrankungen müssen sehr gut auf sich aufpassen.

    Am Mittwoch bis Freitag =48 Stunden

    Mittwoch zeigte Hicks erste Symptome, Donnerstag erhielt sie das Ergebnis des Tests- positiv.
    Heute -Freitag - meldet Trump der Öffentlichkeit seinen Positivtest.....
    Spätestens Donnerstag klingelten im Weissen Haus die Alarmglocken. Trump hat sich zu diesem Zeitpunkt mit Sicherheit ersten Schnelltests unterzogen.
    Ich sehe eine verdächtige Lücke von ca. 24 Stunden zwischen dem als wahrscheinlich anzunehmendem ersten positiven Test und der öffentlichen Bekanntgabe.

    Meine Frage: Warum hat der Präsident 24 Stunden gezögert?

    Da war ein Spendenevent. Wusste Trump zu diesem Zeitpunkt bereits, dass er infiziert ist?
    Die Vielzahl der Kontakte, die der Präsident sämtlich ohne Maske absolvierte. Ohne Frage war Trump für mehr als 48 Std Superspreader.

    Dann die heikle Frage, welche Börsengeschäfte er zwischen dem ersten positiven Test und der öffentlichen Bekanntgabe veranlasste..... schliesslich reagiert die Börse auf jeden Pups von Trump.... und Trump ist an der Börse höchst aktiv....

    Trump und Corona

    Bin der Meinung dass diese Infektion im richtigen Moment kommt... ganz zufällig ??
    Warten wir ab, ob er als Held zurück kommt..ganz gesund und alle wählen ihn..war in Italien mit Berlusconi genauso..80 Jahre alt und keine post-probleme..

    Am 02. Oktober 2020 um 19:48 von werner1955

    Zitat: Ist das ALLE diese demokratischen Wahlen als willensentscheidungen der demokratische Bürger akzeptieren, besonders auch unsere Medien.

    Das Ergebnis der Wahlen zu akzeptieren und es und das was der Gewählte hinterher macht, gut zu finden, sind zwei verschiedene paar Schuhe.

    Die Meinung unserer Bürger und unserer Medien dürfe die USA eh nur wenig beeindrucken.

    Im Übrigen besteht eher Besorgnis, ob Trump das Ergebnis akzeptieren wird.

    Corona

    Der Mensch denkt er wäre groß, mächtig könnte alles machen. Ein kleiner Virus kann aber schon das Ende bewirken.

    Der ewige Zweifel

    Trump , Bolsonaro und Johnson hatten dann bereits dann eine Infizierung.

    Bei Trump, muss man gestehen, glaubt ihm keiner mehr, dass er wirklich infiziert ist.
    Bei Trump kann man gar nichts glauben.

    In der Tat, man traut ihm zu, es aus Kalkül vorzutäuschen, mit irgendeinem Effekt auf seine Wiederwahl.

    Sich aus der Affäre zu ziehen, doch noch zu beweisen wie harmlos es sei, TV Duelle zu vermeiden, womöglich als Mensch zu erscheinen wie Du und ich oder einfach um täglich in den Medien die Nr.1 zu bleiben.

    Sollte es wahr sein, wünscht man natürlich gute Genesung.

    Sollte er in wenigen Tagen fit sein, so bleibt ewig ein Zweifel.

    Auch wenn ich Trump als Menschen und Politiker...

    ...nicht mag, so wünsche ich ihm und seiner Frau
    doch, daß sie das Virus gut überstehen werden und auch keinerlei Spätfolgen haben werden.

    ---

    Was ich aber auch hoffe, daß Trump die Erkrankung
    nicht für seinen persönlichen Wahlkampf ausschlachtet, indem sollte er glimpflich davon kommen der Bevölkerung suggerieren, "schaut her alles nicht so wild".
    Das wäre fatal!
    -
    Aber ich befürchte, genau so wird es leider kommen.
    -
    P.S.:
    Ich persönlich rate Trump im Übringen ab folgendes zu tun:
    1. Desinfektionsmittel zu trinken!
    2. Sich zu lange in der Sonne aufhalten.
    -
    Irgendwer hat dies doch am Anfang der Pandemie als Wundermittel stark befürwortet.
    Leider fällt mir nicht mehr ein, wer das nochmal geäußert hat?!
    (Ironie off)

    um 19:51 von tirilei

    ["die Welt blickt gespannt?" - Unsinn
    "blickt die Welt gespannt nach Washington"???]

    "Also, Leute, wirklich, so ein Quatsch. Ich wohne in den USA, und selbst bei uns blickt keiner "gespannt nach Washington" nur weil der Trump den Virus hat."

    Die 'Alte Welt' bekam chewing gum, shopping malls und J. R. Ewing zeitversetzt. Das müssen Sie verstehen.

    Schlimm, dass man allen

    Schlimm, dass man allen Ernstes mutmassen wird, dass es sich um eine bewusste Falschinformation des Präsidenten handeln könnte. An Trump ist nichts wirklich echt, alles Fassade. Wenn er tatsächlich betroffen sein sollte , dann natürlich gute Besserung.

    Lauter Spezialisten hier...

    ... Theoretiker, Mediziner, Politikwissenschaftler, Virulogen und natürlich Menschen die Verschwörungstheorien als bewiesene Tatsachen interpretieren. Respekt vor so viel Fachwissen. Da will ich lieber nicht mehr kommentieren, da mir das Fachwissen fehlt. Bin jedoch davon überzeugt, dass die Foristen hier alles im Griff haben.

    Naive Welt

    Herr Trump twittert und die Naiven auf der Welt glauben das. Noch schlimmer, es wir ungeprüft weiterverbreitet. Wenn wir eines wissen, dann dass es Herr Trump mit der Wahrheit nicht so genau nimmt. Ich wage die Prognose, dass Super-Trump bald wieder twittert und vom seinem Sieg gegen das Virus berichtet, man möge sich auf der Welt ein Beispiel an ihm nehmen. Falls wirklich unabhängige Wissenschaftler seine Erkrankung bestätigen sollten, wünsche ich ihm natürlich eine schnelle Genesung. Warten wir ab....

    das eigentlich perverse...

    ein sterblicher mann hat sich infiziert und die börsen drehen am rad?

    wo war denn die panik in den augen der anleger, als 200.000 menschen gestorben sind, nur weil der präsident der USA im Corona-management total versagt hat?

    @19:02 von nomatch

    //Ich will nicht unken, aber bei Trumps taktikgeprägter Individualwahrheit würde es mich nicht wundern, wenn das ein wahlkampfpolitischer fake wäre.//

    Ich kann nicht leugnen, dass auch ich das in Erwägung gezogen habe. Schlimm, wenn das Vertauen in einen Menschen soweit gesunken ist, dass man sich angesichts der eigenen Gedanken erschrickt.

    @ 18:39 von fathaland slim

    Dem Wunsch schließe ich mich an, ergänze ihn aber gern um den Wunsch, dass Trump danach Covid-19 endlich ernst nimmt und nicht nur als Wahlkampf-Folie instrumentalisiert, um China als Feind zu präsentieren.

    Morgen ist der 3.Oktober...

    ... Aber die Menschen diskutieren lieber über Mr. Trump, als über die Tatsache dass sich der Mauerfall zum 30.mal jährt. Nun denn, jeder kann natürlich seine Prioritäten setzen..

    Ein Spiegel unserer deutschen Gesellschaft.

    @19:59 von Hackonya2 @Stern2100

    //Im Gegensatz zu seinen Vorgängern weiß man zumindest bei einem Trump, woran man ist.//

    Ich denke, dass man lediglich weiß, dass er unberechenbar ist.

    //Mir sind direkte offene Leute lieber, als welche die hinterm Rücken was drehen.//

    Glauben Sie wirklich, dass Trump das nicht tut?

    Nur weil jemand andere öffentlich beleidigt und diskriminiert (und dies oft genug in Gossensprache), bedeutet das nicht, dass so jemand auch ehrlich ist.

    2020 um 20:21 von suomalainen

    ein sterblicher mann hat sich infiziert und die börsen drehen am rad?

    wo war denn die panik in den augen der anleger, als 200.000 menschen gestorben sind, nur weil der präsident der USA im Corona-management total versagt hat?

    Re am ende wird zusammengerechnet und das andere ist die Angst vor dem Nachfolger ,Logo oder ?

    Am 02. Oktober 2020 um 20:27 von Opa Klaus

    Zitat: Morgen ist der 3.Oktober Aber die Menschen diskutieren lieber über Mr. Trump, als über die Tatsache dass sich der Mauerfall zum 30.mal jährt. Nun denn, jeder kann natürlich seine Prioritäten setzen.

    Vielleicht liegt es daran, dass es nicht der Mauerfall ist, der sich morgen jährt. Die Mauer fiel am 09.11.1989

    Zitat: Ein Spiegel unserer deutschen Gesellschaft......

    ....ist vielleicht auch, dass viele Bürger die Bedeutung unseres Nationalfeiertages nicht kennen

    Gute Besserung

    Ihnen, Herr Trump, und natürlich auch allen anderen an Coronaviren Erkrankten gute Besserung! Gleiches gilt selbstverständlich auch jenen Menschen, die derzeit an anderen Erkrankungen leiden.

    Und da wir gerade über Symptome, Tests, Coronaviren etc reden, möchte ich mich gleich noch herzlich bei Herrn Drosten für das überaus interessante Gespräch zu diesem Thema aus dem Jahre 2014:
    www.wiwo.de/technologie/forschung/virologe-drosten-im-gespraech-2014-die... - bedanken.
    Was für ein interessanter Artikel mit noch interessanteren Aussagen. Ob diese Aussagen heute noch Gültigkeit haben?

    @lesen grübeln

    Werte/r Mitforist/in Lesen Grübeln,

    Verallgemeinerung „alle“ nehme ich gerne zurück.

    Gemeint ist, dass ein Großteil ua auch der Mitforisten zu erkennen geben, sie trauen diesen Nachrichten von einer Infizierung Trumps nicht ganz über den Weg.

    Natürlich vermag man auch hier jedes Wort auf die Goldwaage zu legen.

    Dennoch, es ist interessant. Und naheliegend. Mehr nicht.

    Realitäten anerkennen

    Solange er nicht auf die Intensivstation muss, werden seine Symptome offiziell "leicht" sein.
    Ein Aufenthalt auf einer solchen (aus der er genesen wiederkehrt) würde ihm aber sicherlich gut tun.... und seinen realitätsfremden Sichtweisen gegenüber der tatsächlichen Situation zuträglich sein.

    Natürlich...

    ... Ist mir bewusst, dass es sich in diesem Thread um das Thema Erkrankung DT. handelt und nicht um die Wiedervereinigung. Ich wollte nur mal aufzeigen, wie hoch die Forenbeteiligung zum Thema DT im Kontext zum Thema Wiedervereinigung heute Abend ist.

    Traurig, dennoch wünsche ich allen Foristen hier einen nachdenklichen und dennoch frohen 3.Oktober.

    um 20:27 von Opa Klaus

    Morgen ist der 3.Oktober...
    ... Aber die Menschen diskutieren lieber über Mr. Trump, als über die Tatsache dass sich der Mauerfall zum 30.mal jährt. Nun denn, jeder kann natürlich seine Prioritäten setzen... "

    Ja und? Die Mauer, die nun schon länger liegt als sie stand, wird in einem eigenen Thread diskutiert. Die Mauer Trump aber wird jeden Tag höher und trennt Menschen akkurat in Egoisten und Menschen, die Nächstenliebe und Verantwortung leben wollen. Klingt einfach, wird aber immer deutlicher.

    @ Opa Klaus

    //Morgen ist der 3.Oktober...//

    Ja, morgen wird gefeiert. Diskutiert wird das Thema doch unabhängig vom Datum recht häufig.

    //... Aber die Menschen diskutieren lieber über Mr. Trump, als über die Tatsache dass sich der Mauerfall zum 30.mal jährt. Nun denn, jeder kann natürlich seine Prioritäten setzen..

    Ein Spiegel unserer deutschen Gesellschaft.//

    Was kann ich tun, um Ihre Stimmung zu heben?

    @Anna-Elisabeth 20:41

    "Was kann ich tun, um Ihre Stimmung zu heben"

    Nun denn, lassen Sie uns gemeinsam anstoßen, auf einen Tag, der uns für immer in Erinnerung bleiben sollte. Und DT ist irrational. Hoffen wir, dass die Menschen in Alt und Neu Empathie und Nächstenliebe lernen, um gemeinsam Vorurteile abbauen zu können. Und DT ist hier natürlich das Thema..... Hilfreich für uns nicht. Eher sensationsbewährt

    Opa Klaus: 3. Oktober

    "Aber die Menschen diskutieren lieber über Mr. Trump, als über die Tatsache dass sich der Mauerfall zum 30.mal jährt. Nun denn, jeder kann natürlich seine Prioritäten setzen..

    Ein Spiegel unserer deutschen Gesellschaft"

    Für mich ist das noch nie ein Tag zum Feiern gewesen. Zwei deutsche Staaten, beide demokratisch, hätte ich lieber gehabt, Wiedervereinigung nicht.
    Außerdem ist die Mauer nicht am 3.Oktober gefallen.
    Und: Trump/USA üben immer noch einen viel zu starken Einfluß auf uns aus, deshalb ist dieses Thema für uns von Bedeutung.

    @Opa Klaus

    Seit gestern gibt es schon Nachrichten bezüglich der Wiedervereinigug und damit verbundenem. DT ist wichtig, weil USA eine Macht ist, welche fast jedes andere Land derbe leiden lassen kann, dann versucht man zu verstehen, warum, wie solche Personen aufgestellt werden als Kandidat und wer diese wählt oder welche Meinung dazu hat.

    @Mika D

    Ich habe die Goldwaage wieder eingepackt ;-)

    So was Blödes

    Nun hat es den obersten Weltcoronaleugner und Ignoranten auch getroffen. Tja, da hat der Name Trump auch nichts genützt. Da haben die Lügen und maßlosen Überheblichkeiten auch nichts genützt. Aber er wird weiter lügen . Und die Amerikaner sollten jetzt wirklich diesen senilen, dummen, unberechenbaren und jetzt auch kranken Typen abwählen. Biden ist der Bessere.

    @Anna-Elisabeth

    Wie ehrlich ist man den anderswo? Wer liefert neben USA an Saudi Arabien Waffen oder unterstützt einen Sisi aus Ägypten? Der Irak wurde wegen angeblichen gefährlichen Waffen verwüstet, wird jemand deswegen zur Rechenschaft gezogen? War es nicht Obama, der so nett gegenüber Deutschland auftrat, aber dennoch abhören ließ?

    @Opa Klaus

    Deutschland hat Mauer abgerissen, in USA soll eine errichtet werden, vielleicht muntert das Sie ja auf. Und ganz andere Klagen gern an einer Mauer. Auf der Lauer, auf der Mauer sitzt ne kleine Wanze... . :)

    @hardpart 20:55

    "Für mich ist das noch nie ein Tag zum Feiern gewesen. Zwei deutsche Staaten, beide demokratisch, hätte ich lieber gehabt, Wiedervereinigung nicht.
    Außerdem ist die Mauer nicht am 3.Oktober gefallen.
    Und: Trump/USA üben immer noch einen viel zu starken Einfluß auf uns aus, deshalb ist dieses Thema für uns von Bedeutung."

    Jeder Mensch ist per se legitimiert seine Prioritäten zu setzten. Ist ok. Politik kann aber niemals Humanität ersetzen. Letzteres ist mir wichtiger. Ich möchte mich als Mensch weiter entwickeln und nicht Sklave der thumben Weltpolitik sein..

    @harpdart

    Warum hätten Sie es lieber gehabt, wenn es zwei Länder geblieben wäre?

    Gute Besserung

    Der Hass u die Hetze sowie die Schadenfreude an der Erkrankung des Präsidenten zeigt die Verrohung der linken Szene.

    Destruktiver Populismus gefährdet die Demokratie. Chancengleichheit muss durchgesetzt werden. Die Demokratie braucht faire Wahlen.

    @hackonya3.20:52

    "DT ist wichtig, weil USA eine Macht ist, welche fast jedes andere Land derbe leiden lassen kann, dann versucht man zu verstehen, warum, wie solche Personen aufgestellt werden als Kandidat und wer diese wählt oder welche Meinung dazu hat."

    Nun, ich bin ein Mensch, welcher in der ganzen Welt zuhause ist. Tochter lebt in Kanada, Sohn in Italien, meine Frau ist Thai. Versuchen Sie doch bitte mal, Weltpolitik aus der Metaebene heraus zu betrachten. Es lässt sich trefflich diskutieren und argumentieren, letztlich können Sie nichts daran ändern. Sie sind ein Mensch, ohne Einfluss auf die Weltpolitik wie Milliarden andere. Meinungsbildung ok, Kritik ok aber letztlich nicht zielführend. Versuchen Sie doch, Ihr Leben so zu gestalten, dass Sie letztlich etwas mitnehmen, im Bezug auf persönliche Verhaltensweisen und Erfahrungen. Das Leben ist eine Schule und es obliegt Ihnen zu beurteilen, wie wichtig Politik in diesem Kontext ist.

    @20:53 von Opa Klaus @Anna-Elisabeth 20:41

    //Nun denn, lassen Sie uns gemeinsam anstoßen, auf einen Tag, der uns für immer in Erinnerung bleiben sollte.//

    Da bin ich dabei!

    Es war schoen hier im forum

    Es war schoen hier im forum heute. Jetzt ruft United Airlines.
    Geniessen Sie alle das Wochenende !!!
    Take good care

    Schließung der Kommentarfunktion

    Sehr geehrte User, die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert.
    Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.
    Deshalb haben wir, beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Die Moderation

    Darstellung: