Kommentare

Den verantwortlichen Chef

Den verantwortlichen Chef auszuwechseln, ist natürlich eine mögliche Konsequenz: Die Aufarbeitung der rechtsextremen Tendenzen und Auswüchse beim MAD ist dadurch natürlich nicht überflüssig geworden.

Leben abgesichert

" Gramm soll im kommenden Monat von seinen Aufgaben entbunden werden - er wird in den einstweiligen Ruhestand versetzt. "

Davon abgesehen, welche Schuld er trägt, im Ruhestand laufen die Bezüge ja weiter, also kann ihm nichts passieren.
Wird man bei einer Firma entlassen, sieht die Welt ganz anders aus.
Ist also gut, wenn man im Staatsdienst ist.

Die Erfahrung um die RAF saß

Die Erfahrung um die RAF saß sehr tief und hat jahrzehntelang die Besetzungspolitik in den Sicherheitsorganen bestimmt. Das führte dazu, dass heute viel Kompetenz vorhanden ist linke Gefährder zu beobachten und zu überwachen. Es hat aber auch zu zu viel Vertrauen in rechte Karrieristen geführt und zu mangelnder Kompetenz im Umgang mit rechtsextremen Gefährdern. Jeder Zusammenhang von Exekutive und rechten Gruppen stellt eine Riesengefahr für unsere Staatssicherheit dar. Diesen Zusammenhang hat es auf der linken Seite nie gegeben. Die Exekutive hatte immer die erforderliche Distanz zur linken Szene. Diese muss auch nach rechts hin deutlich werden. Wir leben nicht in den 1970ern und die Gefahr ist eine andere.

andererseits

Wie schön, daß Sie stets so gut informiert sind ! Nun lassen Sie uns doch bitte mal an Ihrem Wissen teilhaben. Gegackert haben Sie nun, dann müssen Sie auch mal legen. Wo sind die rechtsextremen Tendenzen und Auswüchse

Bauernopfer

Für das seit Jahren gesamtpolitisches Versagen der Politiker in der Führung der Inneren Politik hat man nun endlich das passende Bauernopfer gefunden.
Wäre schön, wenn auch so mancher, altgedienter, angegrauter Politiker /in seinen / ihren Posten räumen würde, damit endlich einmal frischer Wind in die muffigen Regierungsbändeleien in Bundes- und Landesregierungen kommt.

18:30 von andererseits

Die Aufarbeitung der rechtsextremen Tendenzen und Auswüchse beim MAD
.
haben sie da nicht was mißverstanden
es geht nicht darum dass beim MAD Tendenzen sind
sondern bei der Bundeswehr
und der MAD (Militärischer Abschirmdienst) das nicht erkannt hat

@Quakbüdel, 18:54, re @andererseits

Wo sind die rechtsextremen Tendenzen und Auswüchse

Ich nehme es niemandem, auch Ihnen nicht, ab, dass man ihm die noch zeigen muss. Wer das verlangt, will die Fakten nicht sehen.

@ 18:54 von Quakbüdel

Bisher ging ich davon aus, dass man den Bericht zur Kenntnis nimmt/liest/anschaut, bevor man kommentiert: haben Sie tatsächlich über die Verfehlungen und Fehleinschätzungen des MAD noch nichts gehört oder gelesen? Dass es in diesem Sinne ein neues "Mind set" beim MAD braucht, weiß selbst der CDU-Politiker Schuster, Vorsitzender des Parlamentarischen Kontrollgremiums für die Nachrichtendienste.
Vielleicht wäre es doch sinnvoll, sich zu informieren, bevor man anderen "Gegackere ohne Eierlegen" vorwirft?

Nebelkerze

so zieht sich die Politik also aus der Affäre...
Wenn es so einfach wäre, dann wäre das Problem bald gelöst, aber es sitzt viel Tiefer in den Köpfen und Herzen. Antidemokratische Strukturen begünstigen autoritäre Ideologien,
und genau da muss endlich angesetzt werden.

@Oneiroi

Bauernopfer

Für das seit Jahren gesamtpolitisches Versagen der Politiker in der Führung der Inneren Politik hat man nun endlich das passende Bauernopfer gefunden.
Wäre schön, wenn auch so mancher, altgedienter, angegrauter Politiker /in seinen / ihren Posten räumen würde, damit endlich einmal frischer Wind in die muffigen Regierungsbändeleien in Bundes- und Landesregierungen kommt."

Wen meinen Sie mit angegrautem Politiker? Gauland? Meuthen? Axel Gehrke? Albrecht Glaser?

Schön, daß sich jemand findet, der es übernimmt, pauschal auf Politiker draufzuhauen. Wir wissen ja, daß pauschale Diffamierungen nur dann erlaubt sind, wenn es gegen Flüchtlinge, Grüne, Islam und Politiker geht.

@Quakbüdel

"Am 24. September 2020 um 18:54 von Quakbüdel
andererseits

Wie schön, daß Sie stets so gut informiert sind ! Nun lassen Sie uns doch bitte mal an Ihrem Wissen teilhaben. Gegackert haben Sie nun, dann müssen Sie auch mal legen. Wo sind die rechtsextremen Tendenzen und Auswüchse"

Die sind hier beschrieben:

"https://www.tagesschau.de/inland/mad-chef-abgeloest-101.html"

Nur für den Fall, daß Sie im falschen Artikel nachgelesen hatten.

@Sisyphos3

Am 24. September 2020 um 19:05 von Sisyphos3
18:30 von andererseits

Die Aufarbeitung der rechtsextremen Tendenzen und Auswüchse beim MAD
.
haben sie da nicht was mißverstanden
es geht nicht darum dass beim MAD Tendenzen sind
sondern bei der Bundeswehr
und der MAD (Militärischer Abschirmdienst) das nicht erkannt hat"

Zitat aus dem Artikel: "Das Parlamentarische Kontrollgremium des Bundestages untersucht seit Monaten rechtsextremistische Vorfälle innerhalb der Bundeswehr und den Umgang des MAD damit. Eine Zwischenbilanz war äußerst unvorteilhaft für den MAD ausgefallen. Dabei hatten die Geheimdienstkontrolleure des Bundestages die schlechte Zusammenarbeit des MAD mit dem Bundesamt für Verfassungsschutz bemängelt. Befragungen von Soldaten im Zusammenhang mit rechtsextremistischen Verdachtsfällen seien oftmals nicht mit der nötigen Konsequenz erfolgt, sondern vielmehr nach dem Prinzip "Kameraden befragen Kameraden"."

Daran gibt es nichts mißzuverstehen.

@wenigfahrer

Ich frage mich nur: was stört sie denn so sehr am "einstweiligen Ruhestand" des Herrn Gramm, dass sie das so betonen? Gönnen sie ihm das nicht, oder sind sie neidisch, bzw. mit ihrem eigenen Saalär unzufrieden?

@unbutu77

"Am 24. September 2020 um 19:21 von unbutu77
Nebelkerze

so zieht sich die Politik also aus der Affäre...
Wenn es so einfach wäre, dann wäre das Problem bald gelöst, aber es sitzt viel Tiefer in den Köpfen und Herzen. Antidemokratische Strukturen begünstigen autoritäre Ideologien,
und genau da muss endlich angesetzt werden."

Eine Nebelkerze ist allenfalls ihr Allgemeinplatz. Mag sein, daß der Austausch der MAD-Führung für Sie zu wenig erscheint, aber es ist eine konkrete Handlung. Von aus der Affaire ziehen kann also keine Rede sein.

Wie wollen Sie denn Antidemokratische Strukturen und autoritäre Ideologien aus den Herzen bekommen? Werden Sie doch mal konkret. Ihr pauschaler Vorwurf ist genauso hilfreich wie der Satz: "Ich bin für Frieden."

@ Anderes1961 19:21

Wie wäre es mit einer Frau Merkel? Oder einem Herrn Schäuble?
Es kommt nicht automatisch einer Diffamierung gleich, nur weil die Meinung einiger Bürger in Deutschland nicht mit den Meinungen der Führungsriege der deutschen Bundesregierung konform gehen.
Wenn dem so ist, dann wäre unsere Regierungsform nicht besser wie z. B in Russland oder China.

19:12 von andererseits

Bisher ging ich davon aus, dass man den Bericht zur Kenntnis nimmt/liest/anschaut, bevor man kommentiert: haben Sie tatsächlich über die Verfehlungen und Fehleinschätzungen des MAD noch nichts gehört oder gelesen?///

Gibt es hier mehrere Artikel? Ich lese nichts von rechtsextremen Tendenzen und Auswüchsen beim MAD.

um 18:59 von Oneiroi

>>Für das seit Jahren gesamtpolitisches Versagen der Politiker in der Führung der Inneren Politik hat man nun endlich das passende Bauernopfer gefunden.
Wäre schön, wenn auch so mancher, altgedienter, angegrauter Politiker /in seinen / ihren Posten räumen würde, damit endlich einmal frischer Wind in die muffigen Regierungsbändeleien in Bundes- und Landesregierungen kommt.<<

Für den Fall, dass Ihnen das nicht geläufig sein sollte, Politiker werden gewählt.

Herr Gramm muss gehen

Der Verkehrsminister kann bleiben so wie viele andere auch ! Welche Regel wird hier gebraucht um festzustellen wer bleibt und wer fliegt ? Den größeren Schaden für die Politik hat wohl der Verkehrsminister verursacht und der Vertrauensverlust ist nicht so einfach meßbar.

19:24 von Anderes1961

"Am 24. September 2020 um 18:54 von Quakbüdel
andererseits///
Die sind hier beschrieben:

"https://www.tagesschau.de/inland/mad-chef-abgeloest-101.html"

Nur für den Fall, daß Sie im falschen Artikel nachgelesen hatten.///

Lesen Sie mir doch mal vor. Wo steht etwas von rechtsextremen Tendenzen und Auswüchsen beim MAD?

Alle Gemeinschaften mit Hierarchien auflösen.

Problem gelöst.
(Mein voller Ernst)

Einige wenige Probleme dann zwar neu geschaffen, aber diese sind viel leichter lösbar.

Am 24. September 2020 um 19:35 von Oneiroi

Zitat: Es kommt nicht automatisch einer Diffamierung gleich, nur weil die Meinung einiger Bürger in Deutschland nicht mit den Meinungen der Führungsriege der deutschen Bundesregierung konform gehen.

Sie haben vom seit Jahren gesamtpolitischen Versagen der Politiker in der Führung in der Politik gesprochen.

Das ist keine Kritik (die in vielen Fällen durchaus teilte) sondern einfach nur pauschales Bashing.

@Rainer4528

"Auf Kommentar antworten
Am 24. September 2020 um 19:44 von rainer4528
19:24 von Anderes1961

"Am 24. September 2020 um 18:54 von Quakbüdel
andererseits///
Die sind hier beschrieben:

"https://www.tagesschau.de/inland/mad-chef-abgeloest-101.html"

[...]Lesen Sie mir doch mal vor. Wo steht etwas von rechtsextremen Tendenzen und Auswüchsen beim MAD?"

Zitat aus dem Artikel: "Das Parlamentarische Kontrollgremium des Bundestages untersucht seit Monaten rechtsextremistische Vorfälle innerhalb der Bundeswehr und den Umgang des MAD damit. Eine Zwischenbilanz war äußerst unvorteilhaft für den MAD ausgefallen. Dabei hatten die Geheimdienstkontrolleure des Bundestages die schlechte Zusammenarbeit des MAD mit dem Bundesamt für Verfassungsschutz bemängelt. Befragungen von Soldaten im Zusammenhang mit rechtsextremistischen Verdachtsfällen seien oftmals nicht mit der nötigen Konsequenz erfolgt, sondern vielmehr nach dem Prinzip "Kameraden befragen Kameraden"."

@ 19:39 rainer4528, Sisyphos3 u.a.

Vielleicht ist Ihnen nicht klar oder gerade entgangen, dass der MAD Teil der Bundewehr ist?

ist das Euer Ernst, @Sisyphos, Quakbüdel, Rainer4528

Der MAD ist dafür da, das Entstehen von extremistischen Tendenzen innerhalb der Bundeswehr zu beobachten und zu melden. Da hat man versagt. Und deshalb gibt es da jetzt Konsequenzen.
Wenn die Feuerwehr bei Bränden nicht mehr ausrückt, sondern Skat spielt und Bier trinkt, dann zieht man personelle Konsequenzen. Auch wenn es nicht die Feuerwache war, in der es gebrannt hat.

@WM-Kasparov-Fan

"
Am 24. September 2020 um 19:45 von WM-Kasparov-Fan
Alle Gemeinschaften mit Hierarchien auflösen.

Problem gelöst.
(Mein voller Ernst)

Einige wenige Probleme dann zwar neu geschaffen, aber diese sind viel leichter lösbar."

Na ja, es ist ein Anfang. Ob damit das Problem gelöst ist, wird sich zeigen. Beim Verfassungsschutz hat es anscheinend funktioniert. Seit Haldenwang ist man dort nicht mehr auf dem rechten Auge blind. Vielleicht klappt das hier ja genauso gut.

19:34 von Anderes1961

"Wie wollen Sie denn Antidemokratische Strukturen und autoritäre Ideologien aus den Herzen bekommen? Werden Sie doch mal konkret. Ihr pauschaler Vorwurf ist genauso hilfreich wie der Satz: "Ich bin für Frieden."

Nun das muss ganz früh anfangen, die Schulen haben den Auftrag der demokratischen Bildung, aber die "Staatsbürgerkunde" kommt viel zu kurz.
Die SV ist Vielerorts auch nur noch ein Schulfeier Event Team....
Wer Demokratie will der muss sie als Vorbild vorleben, leider vergessen das auch viele Bürger und Politiker, wer ständig die Mitbestimmung z.B. in den Betrieben torpediert der sollte sich nicht wundern.
Demokratie ist nicht vom Himmel gefallen, und sie bedeutet immer " Blut, Schweiß und Tränen".

19:57 von andererseits

@ 19:39 rainer4528, Sisyphos3 u.a.
Vielleicht ist Ihnen nicht klar oder gerade entgangen, dass der MAD Teil der Bundewehr ist?///

Das wissen wir beide? Trotzdem steht in dem Artikel, nichts über Tendenzen und Auswüchsen, beim MAD.

Am 24. September 2020 um 19:29 von Aufmerksamer_Be...

" Ich frage mich nur: was stört sie denn so sehr am "einstweiligen Ruhestand" des Herrn Gramm, dass sie das so betonen? Gönnen sie ihm das nicht, oder sind sie neidisch, bzw. mit ihrem eigenen Saalär unzufrieden? "

Wo haben Sie gelesen das mich etwas stört, ich hab nur geschrieben, das einen Unterschied macht, wo man beschäftigt ist, und das man bei Staat Vorteile hat.
Mein Salär ist nicht vom Staatsdienst, sonder ich hab 47 Jahre dafür malochen müssen, das ist der Unterschied.

2020 um 19:28 von Anderes1961

es geht nicht darum dass beim MAD Tendenzen sind
sondern bei der Bundeswehr
und der MAD (Militärischer Abschirmdienst) das nicht erkannt hat"

Re
Mag sein, dass es ein paar gab .bei der grösse der Bundeswehr sogar warscheinlich ein paar dumme Antworten und Unzufriedenheit .Nach ihren argumenten muss Merkel jetzt gehen wegen den Bankbetrügereien ? Gleiches Recht für alle .Toll endlich .Bauernopfer um zu teilen und herrschen, auf ein weiterso mehr ist es nicht .

um 19:57 von andererseits

Vielleicht ist Ihnen nicht klar oder gerade entgangen, dass der MAD Teil der Bundewehr ist?

Re
wow
,die Menschheit verbeugt sich vor ihrer Sachkentnis .
Glauben sie wirklich ,dass keiner ausser ihnen MAD übersetzen kann ?

(MAD) ist ein deutscher militärischer Nachrichtendienst im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung
Ministerium der Verteidigung untersteht, Ups geht Merkel jetzt auch ?

Richtige Entscheidung, aber andere Gründe

Zitat Christof Gramm: "Überhöhter Patriotismus ohne Bekenntnis zur offenen Gesellschaft und zum Grundgesetz werden in der Bundeswehr nicht geduldet".
(aus Loyal - Das Magazin für Sicherheitspolitik 09/2020, S. 40).

Ich habe Zweifel an der Grundgesetztreue des Herrn Chr. Gramm. Wer keine Kritik an der offenen Einwanderungsgesellschaft duldet, ist der eigentliche Verfassungsfeind!
In der heutigen Gesellschaft sind solche demokratiefeindliche Aussagen leider Mainstream und keiner geht dagegen vor.

um 19:48 von falsa demonstratio

Sie haben vom seit Jahren gesamtpolitischen Versagen der Politiker in der Führung in der Politik gesprochen.

Das ist keine Kritik (die in vielen Fällen durchaus teilte) sondern einfach nur pauschales Bashing.

Re
aber es ist so ,schau mal hin ,CDU ,Grüne ,SPD sind eigentlich alle gleichgeschaltet ,hocken zusammen im Klassenzimmer von USA NGO`S und predigen das gleiche mit viel schauspielerischem Talent und allen Streitereien für Fressnapfposten .Nenne ich langsam Einheitspartei .
Die Fehler sind also "gesamtpolitischen Versagen der Politiker in der Führung in der Politik "

@unbutu77

"
Am 24. September 2020 um 20:01 von unbutu77
19:34 von Anderes1961

"Wie wollen Sie denn Antidemokratische Strukturen und autoritäre Ideologien aus den Herzen bekommen? Werden Sie doch mal konkret. Ihr pauschaler Vorwurf ist genauso hilfreich wie der Satz: "Ich bin für Frieden."

Nun das muss ganz früh anfangen, die Schulen haben den Auftrag der demokratischen Bildung, aber die "Staatsbürgerkunde" kommt viel zu kurz.
Die SV ist Vielerorts auch nur noch ein Schulfeier Event Team....
Wer Demokratie will der muss sie als Vorbild vorleben, leider vergessen das auch viele Bürger und Politiker, wer ständig die Mitbestimmung z.B. in den Betrieben torpediert der sollte sich nicht wundern.
Demokratie ist nicht vom Himmel gefallen, und sie bedeutet immer " Blut, Schweiß und Tränen"."

Sehen Sie, es geht doch konkret.:-) Dem kann ich aus vollem Herzen zustimmen. Langfristig muß das geschehen. Kurzfristig ist der Austausch der MAD-Spitze doch schon mal ein guter Anfang.

@andererseits, 18:30

„Den verantwortlichen Chef auszuwechseln, ist natürlich eine mögliche Konsequenz: Die Aufarbeitung der rechtsextremen Tendenzen und Auswüchse beim MAD ist dadurch natürlich nicht überflüssig geworden“

Natürlich nicht. Einfach ein anderer Deckel drauf, und unten im Kessel schmoren die Unappetitlichkeiten weiter hilft garantiert nicht. Ganz im Gegenteil.

„Vor einigen Wochen war bekannt geworden, dass der Chef der Auswertung im MAD Interna aus laufenden Ermittlungen an einen Soldaten des KSK weitergegeben hatte“

Ist der noch im Amt?

@ 20:18 von tias

Nein, Sie müssen sich nicht vor meiner Sachkenntnis verbeugen, die Menschheit erst recht nicht. Ich hab lediglich korrigiert, was einige Forist*innen hier nicht ganz auf die Reihe bekommen hatten.
Sie können jetzt abrüsten, um im Jargon der BW zu bleiben.

20:22 von AbseitsDesMains...

Richtige Entscheidung, aber andere Gründe
Zitat Christof Gramm: "Überhöhter Patriotismus ohne Bekenntnis zur offenen Gesellschaft und zum Grundgesetz werden in der Bundeswehr nicht geduldet".
(aus Loyal - Das Magazin für Sicherheitspolitik 09/2020, S. 40).
Ich habe Zweifel an der Grundgesetztreue des Herrn Chr. Gramm. Wer keine Kritik an der offenen Einwanderungsgesellschaft duldet, ist der eigentliche Verfassungsfeind!

Ist Ihnen nicht bewusst, dass „ offene Gesellschaft“ und „offene Einwanderungsgesellschaft“ zwei verschiedene Dinge sind?

20:22 von AbseitsDesMainstreams

Einfach mal ein Einwanderungs davorsetzen und sich dann über das Original, in dem das Wort nicht steht, auslassen, ist mindestens weird.
Vielleicht mal über Poppers Definition der offen Gesellschaft (ohne Einwanderungs) informieren.

frosthorn

Meine Dienstzeit als SAZ-2 liegt schon sehr viele Jahre zurück - das war etwa zur Zeit der Kubakrise. Darum kann ich möglicherweise so manche der heutigen "Auswüchse" nicht bestätigen, obwohl viele meiner damaligen Ausbilder nur wenige Jahre zuvor noch mit dem "Reisebüro A.H." in ganz Europa unterwegs waren. Darum habe ich den Foristen "andererseits" auch gebeten, seine Anwürfe zu präzisieren (was dieser ganz offensichtlich nicht kann oder will). Ich nehme an, daß er sich vom "Hörensagen" eine Meinung bildet - genauso wie Sie auch ! Es würde mich sehr verwundern, wenn er oder Sie jemals Uniform getragen haben - wobei die der Heilsarmee nicht gilt.

Merkwürdigkeiten

Ja, so schnell kann es mit der Entlassung gehen, wenn bei der Bundeswehr bzw. im Verteidigungsministerium Fehler gemacht werden.

Aber irgendwie wundert es einen umso mehr, wie sich eine U. v.d.Leyen so lange in ihrem Amt als Verteidigungsministerin halten konnte, obwohl sie eine ungleich größere Zahl an Fehlern zu verantworten hatte. Passiert ist ihr nichts. Und auch Frau Kramp-Karrenbauer scheint nun nicht sonderlich in die Kritik zu geraten, geschweige denn Konsequenzen ziehen zu müssen.

Erstaunlich unterschiedliche Maßstäbe.

@rainer4528

"
Am 24. September 2020 um 20:10 von rainer4528
19:57 von andererseits

@ 19:39 rainer4528, Sisyphos3 u.a.
Vielleicht ist Ihnen nicht klar oder gerade entgangen, dass der MAD Teil der Bundewehr ist?///

Das wissen wir beide? Trotzdem steht in dem Artikel, nichts über Tendenzen und Auswüchsen, beim MAD."

Ich habe Ihnen die entsprechende Passage hier schon zitiert aus dem Artikel. Und der User andererseits hatte zuvor dazu noch erklärt, daß der MAD Teil der Bundeswehr ist.

Mir ist wirklich schleierhaft, wie Sie trotzdem bei Ihrer Falschbehauptung bleiben können. Das läßt sich nur mit Ignoranz erklären.

@AbseitsDesMains...

"
Am 24. September 2020 um 20:22 von AbseitsDesMains...
Richtige Entscheidung, aber andere Gründe

Zitat Christof Gramm: "Überhöhter Patriotismus ohne Bekenntnis zur offenen Gesellschaft und zum Grundgesetz werden in der Bundeswehr nicht geduldet".
(aus Loyal - Das Magazin für Sicherheitspolitik 09/2020, S. 40).

Ich habe Zweifel an der Grundgesetztreue des Herrn Chr. Gramm. Wer keine Kritik an der offenen Einwanderungsgesellschaft duldet, ist der eigentliche Verfassungsfeind!
In der heutigen Gesellschaft sind solche demokratiefeindliche Aussagen leider Mainstream und keiner geht dagegen vor."

Es steht Ihnen frei, Verfassungsklage zu erheben.

@19:45 von WM-Kasparov-Fan

//Alle Gemeinschaften mit Hierarchien auflösen.
Problem gelöst.
(Mein voller Ernst)//

Bundeswehr, Polizei ohne Hierarchie?
Jeder schießt wann und wo er will?

@20:10 von rainer4528

Gerne für Sie nochmal in ganz einfachen Worten: Wenn der MAD nur halbherzig bis gar nicht den rechtsradikalen Tendenzen in der Bundeswehr nachgeht, würden Sie dann sagen, dass der MAD von links gesteuert wird? Oder vielleicht doch der Binsenweisheit eher Raum geben, dass eine Krähe der anderen kein Auge aushackt?
So schwer ist das nicht zu verstehen, dass der MAD sich selbst in ein Zwielicht stellt, wenn er den rechtsextremen und rassistischen Tendenzen in der Bundeswehr insgesamt nicht nachgeht.

@ 20:46 von Anderes1961

Es gäbe - rein theoretisch natürlich - noch eine andere Erklärung, die ich mal anlehnend an "Ignoranz" als "Sympathisanz" bezeichnen würde.

@20:44 von Silverfuxx

"Vielleicht mal über Poppers Definition der offen Gesellschaft (ohne Einwanderungs) informieren."
Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Herr Gramm noch nicht einmal Karl Popper kennt. Sie interpretieren da viel hinein.

Der Begriff "offene Gesellschaft" wird dagegen in heutiger Zeit durch Initiative "offene Gesellschaft" von George Soros geprägt und vereinnahmt. Fragen?

@Anna_Elisabeth

"
Am 24. September 2020 um 20:54 von Anna-Elisabeth
@19:45 von WM-Kasparov-Fan

//Alle Gemeinschaften mit Hierarchien auflösen.
Problem gelöst.
(Mein voller Ernst)//

Bundeswehr, Polizei ohne Hierarchie?
Jeder schießt wann und wo er will?"

So lange alle mit einem Wattebausch schießen, warum nicht. Schöner wäre es, wenn sich Menschen generell so benehmen würden, daß niemand schießen müßte.
Man wird ja wohl noch träumen dürfen.

MAD-Chef Gramm

Aus dem Artikel
" ... In Parlamentskreisen genießt er einen ausgezeichneten Ruf, er gilt fraktionsübergreifend als integer.  ..."

Wie soll ich das verstehen, haben sich dann so viele getäuscht?

Wurde so gut verschleiert?

Was hat den Mann geritten, Ermittlungsergebnisse weiter zu geben und damit den Erfolg zu gefährden?

Wem kannan noch vertrauen? Fr. v.d. Leyen hab ich nie vertraut.

@Anna-Elisabeth, 20:54 re @WM-Kasparov-Fan

Bundeswehr, Polizei ohne Hierarchie?
Jeder schießt wann und wo er will?

Ich schätze, das ist genau das, was der Forist so außerordentlich bedauert: dass in den meisten von uns die Überzeugung verwurzelt ist, dass die Gesellschaft nur funktioniert, wenn die einen befehlen und die anderen gehorchen. Ich teile sein Bedauern und wünschte wie er, die Menschen würden anders ticken. Es ist die Grundlage für jedes Machtgefüge, dem man ausgeliefert sein kann.

@andererseits

"
Am 24. September 2020 um 21:04 von andererseits
@ 20:46 von Anderes1961

Es gäbe - rein theoretisch natürlich - noch eine andere Erklärung, die ich mal anlehnend an "Ignoranz" als "Sympathisanz" bezeichnen würde."

Ich stimme Ihnen voll umfänglich zu. Leider kann ich es nicht in so schöne Worte kleiden. :-)

Am 24. September 2020 um 20:18 von tias

Zitat: Ministerium der Verteidigung untersteht, Ups geht Merkel jetzt auch ?

Das Bundesverteidigungsministerium untersteht nicht Frau Merkel. Sie verkennen Aufgaben und Kompetenzen d. Bundeskanzler*in

@Anna-Elisabeth um 20:54 Uhr

"Bundeswehr, Polizei ohne Hierarchie?
Jeder schießt wann und wo er will?"

Ich gehe davon aus, dass Menschen, die vordergründig ihrem Gewissen verpflichtet sind und erst selbst nachdenken, bevor sie Anweisungen befolgen, als allerletztes - wenn überhaupt - zur Waffe greifen.

@Leipzigerin59

"
Am 24. September 2020 um 21:15 von Leipzigerin59
MAD-Chef Gramm

Aus dem Artikel
" ... In Parlamentskreisen genießt er einen ausgezeichneten Ruf, er gilt fraktionsübergreifend als integer. ..."

Wie soll ich das verstehen, haben sich dann so viele getäuscht?

Wurde so gut verschleiert?

Was hat den Mann geritten, Ermittlungsergebnisse weiter zu geben und damit den Erfolg zu gefährden?

Wem kannan noch vertrauen? Fr. v.d. Leyen hab ich nie vertraut."

Die Fragen drängten sich mir auch auf. Aber es kann beides stimmen: Daß er integer ist, und trotzdem nicht eingegriffen hat, Da kommt dann der unsägliche Korpsgeist wieder ins Spiel. Sie wissen schon: sind doch alles Kameraden. Wie bei der Polizei halt auch.

Darstellung: