Ihre Meinung zu: Neue Proteste: Wasserwerfer gegen Demonstranten in Minsk

23. September 2020 - 20:26 Uhr

Nach der Vereidigung des umstrittenen belarusischen Präsidenten Lukaschenko sind die Proteste auf den Straßen von Minsk neu aufgeflammt. Die Polizei ging brutal gegen Demonstranten vor, es kam zu zahlreichen Festnahmen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.5
Durchschnitt: 2.5 (8 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Prügeln von wehrlosen Menschen

Glaubt das Wahlfälscher Regime, mit sinnloser Polizeigewalt an der Macht bleiben zu können? Oder warum lässt es friedliche Demonstranten verprügeln und verhaften?

Zu behaupten, ....

... dass Tichanowskaja die rechtmäßige Präsidentin sei, ist ebenso unbelegt wie dass es Lukaschenko ist.

Ob die eine oder der andere eine Mehrheit hatte, wird im Nachhinein nicht mehr festzustellen sein.

Der einzige Weg, das Land zu beruhigen, sind freie und gleiche Wahlen nach allgemein gültigen demokratischen Standards unter der Beobachtung der OSZE und ggf. weiterer Organisationen.

Endkampf

Eines Realitätsverweigerers....
Irgendwie drückt Lukaschenkos Vorgehen auch seine Hilflosigkeit angesichts der Situation aus. Kann ja nicht die ganze Bevölkerung einsperren.

Keine Vorankündigung, keine

Keine Vorankündigung, keine TV Übertragung; die Diktatur ist am Ende.

19:06 von Postquestioner

„Wertewesten ...“ (Vorgängerthread)

Ich meine Sie könnten sich etwas mehr befleißigen um eine Antwort zu erhalten. ...

Sie haben natürlich Recht, bitte entschuldigen Sie mein viel zu forsches Auftreten. Ich habe mich nun informiert.

... Letztendlich war mein Studium Politikwissenschaft, KU Eichstätt-Ingolstadt, auch sehr hilfreich, da diese Thematik in den unteren Bildungseinrichtungen meist weggelassen wurden. War nicht persönlich gemeint, Sie haben bestimmt ein gute Allgemeinbildung, reicht aber nicht immer aus.

Klar, das muss ich dann natürlich einstecken.

Da kann man ja nur hoffen,

Da kann man ja nur hoffen, dass er zum Eid nicht die Hand auf die Kalaschnikow gelegt hat.

Jedenfalls zeigt diese abgeschirmte Vereidigung, dass er sein Volk fürchtet.
Und die direkten, spontanen Demonstrationen zeigen, dass das Volk sich nicht unterkriegen lässt.

Niemals an die Bilder gewöhnen...

Wir gewöhnen uns zu oft an solche Bilder und verlieren uns zu schnell wieder im alltäglichen Leben. Wir müssen uns Tag für Tag klar machen das dort und auch anderswo auf der Welt Menschen für ein freies und selbstbestimmtes Leben kämpfen, so wie wir es täglich leben dürfen.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: