Ihre Meinung zu: Nordrhein-Westfalen: Keine Wahl wie jede andere

13. September 2020 - 7:55 Uhr

Die Grünen dürfen sich Hoffnungen machen, die SPD bangt um ihre "Herzkammer": In Nordrhein-Westfalen haben die Kommunalwahlen begonnen. Eine Wahl, die aus mehreren Gründen besonders ist. Von David Zajonz.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.333335
Durchschnitt: 2.3 (3 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Geht bitte alle wählen

Es geht um unsere Zukunft, um die Gestaltung unserer Gemeinschaft. Geht wählen.

Wir, die Menschen selbst sitzen in den Wahllokalen und helfen, wir zählen später die Stimmen aus und wir zählen fair und echt. Mein Herz schlägt für die Bevölkerung in autoritären Staaten, denen das Selbstverständliche vorenthalten wird, deren Wahl manipuliert wird.

Keine Wahl wie jede andere...

Eben weil ein paar Dinge im Fluss sind - an muss sie getrost fließen lassen, denn es müssen sich Änderungen ergeben. Es kann und darf nicht bleiben wie es ist.

Nordrhein-Westfalen:Keine Wahl wie jede andere....

Die SPD "bangt um ihre Herzkammer",heißt es da.Das ist wahr.Aber hat sie die nicht schon längst verloren ? Als sie die Agenda 2010-Hartz-Politik umsetzte ?
Auch steht in dem Artikel,daß die Grünen im Aufwind sind.War das nicht jene Partei,die bis 2017,als sie in Nordrhein-Westfalen mitregierte,für die Abholzung des Hambacher Forstes war ? Jetzt natürlich nicht mehr.

Wahlkampf

Die Parteien bzw. Kandidaten hatten, wie immer schon, 5 Jahre Zeit, durch ihre Politik Wahlkampf für die nächste Wahl zu betreiben. Da kann es nicht auf den Kuli vor der Wahl ankommen. Vielleicht verstehen die Politiker dies ja endlich mal.

Wäre doch schön

wenn SPD und CDU zusammen untergehen. Wäre ein tolles Signal dass die BRD eine Neuausrichtung braucht statt einer Zwangs-GroKo zwecks Machterhalt.

Das Land in dem CumEx und Geldwäsche praktisch nicht verfolgt werden und Containern kriminalisiert wurde.

Das Land in dem die Automobilbosse die Regierung am Ring durch die Manege ziehen (bzp. Dieselsgipfel oder Strafzölle USA, beides Fälle bei denen die Industrie der Regierung das Zepter aus der Hand nahm).

Das Land, in dem 21% der Krippenkinder die Landessprache nicht mehr sprechen, und so gesellschaftlich chancenlos sein werden.

Das Land welches bereits eine rechtsradikale Partei als stärkste Oppositionspartei hat....

Es gibt noch mehr aber das sind alles nachlesbare Fakten aus der jüngeren Berichterstattung hier.

Ich finde, wir alle verdienen Besseres.

"Grüne dürfen sich Hoffnungen machen"

Aus den Erfahrungen der Realität in der Stadt Essen kann man öffentlich sagen:

Wer Grün wählt, wählt direkt kriminelle Clans in die Stadträte und zum Bürgermeister

Wer Grün wählt, fördert Asylmissbrauch und Erpressung von Sozialleistungen

Wer Grün wählt, fördert die "Party und Eventszene" in Deutschland

Wer Grün wählt, findet das alles gut !

Natürlich wird diese Realität gerne zensiert. Aber dummer Weise kann jeder diese Realität vor der eigenen Haustür erleben

ich bete....

dass der "bürgerliche Block" (SPD,CDU,FDP) die absolute Mehrheit schafft und GRÜNE außen vor bleiben. Ein bißchen AfD und RECHTE darf als "Salz in der Suppe" ruhig sein

@jupiter 8 ...Wer Grün wählt.....

wählt die totale Autoverbotszone in der Innenstadt
wählt Parkgebühren von 10 € /20 min
wählt astronomische Strompreise zugunsten von Klimaschutz
wählt ideologische Bevormundung und "Nudging"
wählt weiss nicht was man tatsächlich bekommt
wählt eine Politik ausschließlich für Randgruppen

09:19 von püppie

Das Land, in dem 21% der Krippenkinder die Landessprache nicht mehr sprechen, und so gesellschaftlich chancenlos sein werden.
.
zur Orientierung !
das sind Zahlen des Bundesdurchschnitts
in NRW liegt der Anteil bei 27 %

Das die SPD angst um ihr

Das die SPD angst um ihr Hochburg hat kann ich verstehen, wer sich ständig selbst so ins Abseits katapultiert wie dei SPD muss sich nicht wundern.
Was ich nicht verstehen kann ist wie man heute noch die Grünen wählen kann. Ok ich war selbst mal begeisterter Grünenwähler ist aber lange her. Seid Joska Fischer sind die Grünen für mich unwählbar geworden. Sie haben all Ihre Ideale geopfert um endlich auch mitregieren zu dürfen. Man muss sich einfach nur die Komentare einiger Grünen zum Thema Russland , Nordstream2 oder Asylpolitik anhören, oder schauen wir uns den Stargast der grünen Klausurtagung Madeleine Albright (500000 tote Kinder das war es uns wert.) an. Für mich einfach nicht mehr wählbar.

@ Duzfreund, um 09:07

Ihr Kommentar klingt reichlich nebulös.

Wären Sie konkreter (“... Es kann und darf nicht bleiben wie es ist.“), könnte man vielleicht in einen Dialog treten...

09:36 von Widerstand Jetzt

Ok ich war selbst mal begeisterter Grünenwähler

Re
Leider ich auch aber die Realität und Tatsachen kommen irgendwann .Die Tatsache sind aber wir müssen unsere Umwelt und Natur schützen brauchen aber kein Umweltpopulismus und Aktionen gegen die eigene Zukunft was die Medien leider nicht im Zentrum berichten .
Hambacher Forst wurde von Grün für Fressnapfposten genemigt ,seit da sind sie unwählbar.

der ganz normale Bürger in NRW.....

kann aus purem Eigeninteresse eigentlich nur SPD, CDU oder FDP wählen - bei allem anderen muss er mit massiven Einschränkungen seines bisherigen Lebens rechnen oder weiss nicht was er tatsächlich bekommt

Wie seit Jahrzehnten die restruktiven Parteien CDU, Grüne u. SPD

... nur noch um Wählerstimmen buhlen, aber niemals tun, was für eine bessere, lebenswertere zukünftige Gesellschaft notwendig ist/sein wird, bringt vernünftige und fortschrittlich denkende Bürger fast zur Verzweiflung. Alles bleibt beim alten; alle bisher von der Politik geplanten Reförmchen bringen in der Summe null Verbesserung!

Ob in Dortmund..

...die Grünen von der Schwäche der SPD profitieren werden, kann man mit einem großen Fragezeichen versehen;
denn führt man sich die Kommentare in anderen Threads zur derzeitigen Flüchtlingskrise vor Augen, könnten eher die CDU und leider auch die AfD Stimmengewinne verbuchen.

@geht bitte alle wählen....erst wenn es in die....

Stichwahl geht und nur dann wenn grüne oder afd Bürgermeister zu verhindern sind - vorher braucht man sich daran nicht beteiligen

"Es geht um unsere Zukunft,

"Es geht um unsere Zukunft, um die Gestaltung unserer Gemeinschaft. Geht wählen."

Das ist eigentlich die erste Wahl, bei der ich nicht weiß, ob ich wählen gehe, weil es mir einfach egal geworden ist. Ich glaube nicht, dass sich irgendwas ändern wird, und ich glaube auch nicht mehr, dass wir in einer echten Demokratie leben, sondern nur noch in einer Scheindemokratie. Alle vier Jahre kommen Politiker aus ihren Löchern gekrochen und versprechen einem, dass sie alles ganz anders machen und was bewegen und aufräumen, und nach der Wahl wurden sie dann nicht mehr gesehen und die Versprechen sind dann Schall und Rauch. Bis zur nächsten Wahl.

@qpqr27 - Mist! Zu spät!

Zitat: „bei allem anderen muss er mit massiven Einschränkungen seines bisherigen Lebens rechnen oder weiss nicht was er tatsächlich bekommt„

///
*
*
... na so ein Mist! ...
*
... hätten Sie das nicht vorher sagen können? ...
*
... jetzt hab ich meine Stimme schon abgegeben!

09:06 von Heilprakt. verbieten

"Wir, die Menschen selbst sitzen in den Wahllokalen und helfen, wir zählen später die Stimmen aus und wir zählen fair und echt. Mein Herz schlägt für die Bevölkerung in autoritären Staaten, denen das Selbstverständliche vorenthalten wird, deren Wahl manipuliert wird."

Focus online 24.08.2017 :

AfD werden 2204 zusätzliche Zweitstimmen angerechnet

Falsche Stimmauszählung zu Lasten der AfD: „Abweichung ungewöhnlich hoch"

In einem Stimmbezirk in Mönchengladbach, in dem sie 7,6 Prozent bei den Erststimmen erzielte, wurden ihr im vorläufigen Endergebnis bei den Zweitstimmen 0,0 Prozent angerechnet. Die Nachzählung ergab laut WDR dort einen Zweitstimmenanteil von 8,6 Prozent.

Ich habe mir im April...

...ein eBike gekauft. (“Pedelec“ heißt sowas ja korrekt)

Bin ich dadurch schon “Grün“?
Im Grunde meines Herzens eher nicht...

@ Am 13. September 2020 um 09:35 von Sisyphos3

Zitat: "09:19 von püppie

Das Land, in dem 21% der Krippenkinder die Landessprache nicht mehr sprechen, und so gesellschaftlich chancenlos sein werden.

zur Orientierung !
das sind Zahlen des Bundesdurchschnitts
in NRW liegt der Anteil bei 27 %"

Die Kinder werden die Sprache schnell können, da bin ich mir sicher. Und: Sie werden das eine oder andere Deutsche Kind chancenlos machen. Gehen Sie einmal an eine Deutsche Universität und staunen Sie über die Anzahl der Studenten mit Migrationshintergrund im Kleinkindalter. Während viele unserer Kinder konsumverhätschelt im Partymodus sind, nehmen diese jungen Erwachsenen ihre Zukunft ernst.
Bei uns im Ort (rd. 59 tsd. Ew.) ist bereits jeder 2. allgem. Mediziner ausländischer Herkunft ... und jeder 3. Zahnarzt. Dafür nimmt die Zahl der Deutschen Abiturienten bei uns ab.
Nicht alle Menschen sind per Herkunft schlecht ... egal ob Deutscher- oder Ausländischer Geburt, auch wenn z.B. die Arisch denkende AfD uns das Glauben machen will ...

Neue Kandidaten

Die Sorge der neuen Kandidaten, im Wahlkampf nicht so wirklich wahrgenommen zu werden, kann ich nicht so recht verstehen. Wer sich vor dem Wahlkampf einen Namen gemacht hat durch Sachkenntnis und entsprechendes Engagement, ist kaum von den Gesprächen am Wahlstand abhängig, zumal er/sie nur an jeweils einem Stand stehen kann. Interessierte, die gerade den anderen Stand aufsuchen, nehmen sowieso sehr oft mit den Parteikolleg/i/nnen vorlieb ( was nicht negativ gemeint ist, nicht selten sind diese mindestens so gut informiert).

der kleine Mann...

mit Realschulabschluss möchte nicht das "Versuchskaninchen" für grüne Ideenexperimente sein

Leider hat diese Angst nichts bewirkt

Dass die SPD Angst hat ist gar nicht das schlimme. Denn diese Angst hat sie zu Recht, da die SPD, trotz dieser Angst, seit dem Ursprung dieser Angst, nichts dagegen tut, die Gründe dieser Angst wieder zu beseitigen. Gelegenheit hatte sie dazu.
Noch schlimmer ist, dass es immer noch Menschen im Vorstand der SPD gibt, die der Meinung sind, dass sie mit der Erzeugung von Angst in der Bevölkerung alles richtig gemacht hat.
Der frischgekürte Kanzlerkandidat der SPD zeigt mit seinem Umgang mit der Cum-ex - Affäre täglich, dass er überhaupt nichts begriffen hat, zumal er, als damals Zuständiger für die Finanzpolitik der SPD, schon vor 15 - 20 Jahren an der Erschaffung von Möglichkeiten für Cum-ex ursächlich beteiligt war.
Selbst Herr Kühnert ist inzwischen Handzahm geworden, so dass von der Erneuerung der SPD keine Rede mehr sein kann und der Seeheimer Kreis ist immer noch Teil dieser Partei.
Mit solchen Kandidaten muß die SPD Angst haben. Seit fast 20 Jahren. Und das ist gut so.

@ mispel, um 09:56

Ich kann Ihren etwas deprimiert klingenden Kommentar nicht so ganz bestätigen.

Politik machen ist nicht so einfach, wie man sich das “von außen“ gern vorstellt; das merkt man bereits, wenn man nur einmal eine simple Bürgerversammlung miterlebt...

In meiner Kommune wird hart um jede Entscheidung gerungen, nicht ohne Nickeligkeiten, wie das überall vorkommt, wo mehr als drei Meinungen bestehen, aber man rauft sich irgendwann zusammen und setzt dann die getroffenen Beschlüsse auch recht konsequent um.

Insofern tauchen jedenfalls unsere Kommunalpolitiker nicht übers Jahr ab.

Das war auch mit der hauptsächliche Anlass, dass ich heute zur Wahl gewesen bin.

Wer noch mehr als ein paar Jahre vor sich hat,

oder an seine Kinder und Kindeskinder denkt, wählt grün, damit es einen lebenswerten Planeten gibt.

Grün nicht wählen wegen zu fremdenfreundlicher Gesinnung? Wer nicht grün wählt, fördert den Klimawandel und damit beschleunigt sich die Flucht der Menschen aus mittlerweile lebensfeindlicher Umgebungen z.B. in Afrika, wo nix mehr wächst.

Am 13. September 2020 um 09:36 von Widerstand Jetzt

Seid Joska Fischer sind die Grünen für mich unwählbar geworden. Sie haben all Ihre Ideale geopfert um endlich auch mitregieren zu dürfen. Man muss sich einfach nur die Komentare einiger Grünen zum Thema Russland , Nordstream2 oder Asylpolitik anhören, oder schauen wir uns den Stargast der grünen Klausurtagung Madeleine Albright (500000 tote Kinder das war es uns wert.) an. Für mich einfach nicht mehr wählbar.
#
#
Die Friedensbewegung war die erste Gruppe die von den Grünen geopfert wurden, nachdem es erste Wahlerfolge gab.
Frau Albright war für "diese" Grünen der richtige Stargast, da "diese" Grünen bei jedem Auslandseinsatz der Bundeswehr geschlossen das Pfötchen hebt.

@ Deutsche-Elite, um 10:00

“...jetzt hab ich meine Stimme schon abgegeben!“

Darf man raten...? :-)

"verheerend"

Da wird dann einfach mal so ein Wort aus dem Zusammenhang gerissen. Es soll verheerend sein, dass man keinen persönlichen Wahlkampf betreiben konnte? Ich habe keinen einzigen von den Politikern, die ich bisher gewählt habe, persönlich kennengelernt, und das gilt auch für Kommunalpolitiker. Es wäre auch völlig unmöglich, in einem kurzen persönlichen Gespräch herauszufinden, wie derjenige Kandidat tickt; und dann soll ich das noch für fünf bis zehn Kandidaten machen?
Die Zahl der Bürger, die ihre Kommunalpolitiker so gut kennen, geht gegen Null. Man holt sich die Infos aus der Zeitung oder aus dem Internet.
Ich weiß nicht genau, worauf sich Kersting bezogen hat, aber hier liegt mit Sicherheit eine verkürzte Darstellung vor.
_

Geht bitte wählen

Wer nicht wählt darf sich nachher auch nicht über die Politik ärgern wenn es nicht so kommt wie man es gerne hätte.

Fotos zum Beitrag

Kommunalwahlen in NRW: 3/3 von Laschet??

@harry_up 10:01 - seien Sie unbesorgt!

Zitat: „Ich habe mir im April...
...ein eBike gekauft. (“Pedelec“ heißt sowas ja korrekt)

Bin ich dadurch schon “Grün“?
Im Grunde meines Herzens eher nicht...“

///
*
*
... seien Sie unbesorgt! ...
*
... der Lithium Akku hat ca. 3.000 cbm Wasser in der Atacama Wüste verdunsten lassen! ...
*
... vor dem Verdacht des „Grünseins“ sind Sie somit befreit!
*
... haben Sie auch einen Treppenlift, wenn Sie beim Radfahren schon Unterstützung benötigen? ...
*
... ich frag ja nur mal!
*
>liebguck<

von H. Hummel

Die Kinder werden die Sprache schnell können, da bin ich mir sicher. Und: Sie werden das eine oder andere Deutsche Kind chancenlos machen. Gehen Sie einmal an eine Deutsche Universität und staunen Sie über die Anzahl der Studenten mit Migrationshintergrund im Kleinkindalter. Während viele unserer Kinder konsumverhätschelt im Partymodus sind,

Re

Ist das die Zukunft ? Changengleichheit abschaffen und ich kenne NRW ,die Welt sieht anders aus .Idiologie ist kein Grund Fakten und Tatsachen zu verdrehen .Sind sie Rassist ?

Meine Entscheidung

"Am 13. September 2020 um 09:50 von qpqr27
der ganz normale Bürger in NRW.....

kann aus purem Eigeninteresse eigentlich nur SPD, CDU oder FDP wählen - bei allem anderen muss er mit massiven Einschränkungen seines bisherigen Lebens rechnen oder weiss nicht was er tatsächlich bekommt"

Das überlassen Sie mal schön mir, was ich wählen werde

@ Hägar, um 10:15

Und Sie trauen den Grünen ernsthaft zu, dass sie außer fordern und anklagen tatsächlich Grundlegendes bewerkstelligen könnten, sollten sie irgendwann in einer ernst zu nehmenden, womöglich mehrheitlichen Regierungsverantwortung stehen?

Sorry, ich traue es denen nicht zu.

um 09:07 von Bernd Kevesligeti

Die SPD "bangt um ihre Herzkammer",heißt es da.Das ist wahr.Aber hat sie die nicht schon längst verloren ? Als sie die Agenda 2010-Hartz-Politik umsetzte ?

Re
Grüne waren vorne mit dabei ,komisch warum es nie erwähnt wird .

Geht bitte wählen!

Eine gute Möglichkeit die Zukunft mit zu gestalten. Die derzeitige Diskussion über Asylpolitik zeigt deutlich wo die Reise mit Grün, Rot und Rot hingehen würde.

Ich hoffe

die Kommunen machen es dann ganz richtig, nicht nur Autofrei sondern auch Fahrrad Verbot.
Das Argument fuer das Verbieten ist doch immer: "Braucht keiner, man kann auch langsamer machen und die Plastikpartikel von den Gummireifen vermindern."

@wer noch ein paar Jahre vor sich hat....Genau...

das ist die Meinung des "guten" Menschen, der sich von grünen Träumereien einlullen läßt und sich dabei ins "eigene Fleisch schneidet"

Es werden eh nur wieder

die Bremser gewählt. Bloß nichts ändern, es könnte ja besser werden.
Den fehlenden Fortschritt beim Klimaschutz haben die Bürger genau so gewählt:
Viele Versprechen ohne jeglichen Reformwillen dahinter.

Ich wusste nicht, was ich diesmal wählen soll,

aber einige völlig daneben liegende Kommentare haben mich darin bestärkt, Grün zu wählen. Man kann sich doch nicht von solchen platten Hasskommentaren abschrecken lassen!

mein Wunsch: Baden-Württembergische Verhältnisse

///
*
*
... mein klarer Wunsch wäre Schwarz-Grün oder sogar Grün-Schwarz! ...
*
... die SPD überzeugt mich nicht ...
*
... FDP habe ich gewählt, als es denen noch um Liberalität ging ...
*
... aber Atomstromlobbyisten mit fehlender Abgrenzung nach Rechts sind für mich ein NoGo ...
*
... LINKS ist mir zu fantasielos - da geht es nur ums Verteilen - vergessen wird, dass es erst mal was zum Verteilen geben muss! ...
*
... eine bestimmte Partei hat in meinen Augen nichts auf dem Wahlzettel zu suchen ...
*
... was ich diesmal gewählt habe, unterliegt der Geheimhaltung! ;-)

von tias 10:24

Vollkommen richtig,Ihr Einwand.Die Grünen waren auch bei Hartz 4 dabei.Und bei manchem anderen auch,Stichwort Oliv.Offenbar trifft das deren Klientel aber kaum.

SPD Hochburg? Herzkammer?

Die heutigen Verwerfungen im vor allem sozialen Bereich liegt ursächlich in den Jahren 1998-2005, SPD-Grüne.

Agenda2010 mit Abschaffung der Arbeitslosenhilfe und Einführung ALG II (Hartz IV), Hartz I bis III zur Förderung Niedriglohnsektor (Schröder stolz: "Wir haben den größten Niedriglohnsekor Europs aufgebaut"), Zeitarbeit, befristete Arbeitsverträge, Werkverträge usw.

Diverse Rentenreformen mit Abschaffung der Berufsunfähigkeitsrente, mehreren 0%-Erhöhungen der Renten in den Jahren 2001-2010, sorgen für Altersarmut und Entwertung der Lebensleistung.

Ausverkauf bzw. Verschacherung ("Privatisierung") von kommunalem Eigentum, insbesondere Wohneigentum, dafür Umsetzung grüner Spinnereien mit heute z.B. höchstem Strompreis der Welt in BRD, Im Gegenzug Senkung Spitzensteuersatz, Kapitalertragsteuer und Körperschaftssteuer.

Mehr Respektlosigkeit gegenüber der originären Wählerschaft geht nicht!

im Grunde und PlusMinus...

gibt es an der Kommunalpolitik von SPD/CDU nichts Großartiges auszusetzen - warum also aus "Jux und Dollerei" grün wählen und nicht wissen was die Konsequenzen für sich persönlich sind

10:22, tias

>>von H. Hummel
Die Kinder werden die Sprache schnell können, da bin ich mir sicher. Und: Sie werden das eine oder andere Deutsche Kind chancenlos machen. Gehen Sie einmal an eine Deutsche Universität und staunen Sie über die Anzahl der Studenten mit Migrationshintergrund im Kleinkindalter. Während viele unserer Kinder konsumverhätschelt im Partymodus sind,

Re

Ist das die Zukunft ? Changengleichheit abschaffen und ich kenne NRW ,die Welt sieht anders aus .Idiologie ist kein Grund Fakten und Tatsachen zu verdrehen .Sind sie Rassist ?<<

Sie haben überhaupt nicht verstanden, was der Forist, auf den Sie antworten, geschrieben hat.

@Ob in Dortmund.. 9:55 von harry_up

"denn führt man sich die Kommentare in anderen Threads zur derzeitigen
Flüchtlingskrise vor Augen, könnten eher die CDU und leider auch die AfD
Stimmengewinne verbuchen."

Nun sehen Sie mal nicht so schwarz ;-)
Auch diese Stimmen hier dürfen nur 1x wählen,
auch wenn sie hier 'multipel' sind.

Jedenfalls solange kein 'Auserwählter' bei uns auftaucht,
werden Wahlen bei uns noch das sein, was sie sollten.

Wahlalter

ganz allgemein: das Wahlalter sollte auf 16 gesenkt werden für alle Wahlen. warum darf man erst ab 18 bei Bundestagswahlen mitmachen, und bei Kommunalwahlen schon ab 16? als ob das einen Unterschied macht...

Blödsinn: es ist eine KOMMUNAL-wahl

mag ja sein, dass der ein oder andere mehr tendiert, aber es werden vorrangig Menschen gewählt. Menschen aus dem Ort/Ortsteil. Wenn jemand meint, wg Laschet oder gar Söder anders wählen zu müssen, tut er mir leid: Stimme und Chance verpufft.

@ Duzfreund

... denn es müssen sich Änderungen ergeben. Es kann und darf nicht bleiben wie es ist.

Es wird nichts genau so bleiben, wie es ist, aber im Wesentlichen sollte es schon so bleiben. Die meisten Wähler stimmen erfahrungsgemäß so ab, wie bei der letzten Wahl. Ich z.B. bin einer Partei treu.

die Grünen werden gewinne, denn die Mehrheit der jungen

Wähler hat einen Migrantenhintergrund.

Die Herzkammer...

... ist schon lange verloren. Der Grund hierfür ist Hartz IV, daran waren übrigens auch die Grünen maßgeblichst beteiligt.

Genau wie man in der unsäglichen Kraft-Regierung zur Pöstchen-Sicherung der Abholzung des Hambacher Forstes zugestimmt hat und just als man wegen der fatalen Schulpolitik abgewählt wurde, begannen die Grünen dort medienwirksam zu randalieren.

An den Kriegseinsätzen in ex-Jugoslawien und Afghanistan ist Rot-Grün meines Erachtens auch nicht so unbedingt schuldlos.

Für Frieden, Sicherheit und Umweltschutz wählt man angesichts dieser Tatsachen dann wohl eher nicht Rot, Blutrot oder die Melonenpartei (O-Ton Franz-Josef Strauß).

die Grünen gewinnen und sonst bleibt alles wie es ist

alle wählen immer gleich, egal was passiert.

da ja alle diese Leute die deutsche Staatsangehörigkeit

haben wählen sie grün, denn bei den können sie machen was sie wollen

Und noch einmal

Am 13. September 2020 um 10:31 von qpqr27
im Grunde und PlusMinus...

Ich wiederhole mich gerne, Sie machen niemandem Vorschriften was er/sie/div. zu wählen hat

10:04 von H. Hummel

Naja, klar gibt es strebsame Menschen unter allen. Zweifellos. Und jeder soll seine Chance haben!
Was konkret aus diesen wird kann keiner von uns beiden vorhersagen, daher ist die Diskussion müssig.

Es erscheint mir persönlich aber zwingend Vorteilhaft, die Landessprache zu beherrschen.

Aber was ist der Zweck Ihres Posts? Sehen sie irgendeinen verteidigungswerten Vorteil darin, dass so viele Kleinkinder kein Deutsch können?

Wenn wir unsere Gesellschsftlichen Werte für sinnvoll erachten (Grundbedingung), braucht Migration einen größeren Plan dahinter, damit die Migranten diese Werte wiederum akzeptieren und weitergeben oder bereichern.

Tun sie das nicht, werden sie Parallelgesellschaften bilden, gegen diese Grundordnung vorgehen, oder wieder abwandern. Alles drei nicht zielführend für unsere Gesellschaft und das Miteinander.

@ um 10:24 von tias

Die so genannten „Christen“ waren ebenfalls dabei und die so genannten „Freien“ sowieso. Die Anführer unserer christlichen Sekten waren ebenso damit einverstanden wie die Gewerkschaftsbosse.
Eine Allianz der rechten Kräfte in der Politik und Gesellschaft - ganz ohne Pegida oder AfD - zum Schaden der Bürger.
Nur die Linken waren dagegen.
Aber die werden nur selten gewählt.

Die SPD hat das im Prinzip richtig gemacht

@ Bernd Kevesligeti:
Die SPD "bangt um ihre Herzkammer",heißt es da.Das ist wahr.Aber hat sie die nicht schon längst verloren ? Als sie die Agenda 2010-Hartz-Politik umsetzte ?

Die Hartz-Gesetze wurden ja auch zusammen mit der Union umgesetzt, man brauchte eben eine Mehrheit. So ist das in der Demokratie. Wir können uns jetzt über Nuancen bei den Hartz-Gesetzen streiten. Mit allem war ich da auch nicht einverstanden. Umgesetzt werden musste es aber.

ja genau, wo doch grün Fracking aus der Usa will

mit Schiffen rübergebracht. Es ist ein Märchen, dass Grüne was für die Umwelt machen. Und anstatt sich zu informieren, glaubt man drann.Sie machen nichts.Für Fleischindustrie, Tiertransporte usw.

@qpqr27 - Grünphobie?

Zitat: „@wer noch ein paar Jahre vor sich hat....Genau...
das ist die Meinung des "guten" Menschen, der sich von grünen Träumereien einlullen läßt und sich dabei ins "eigene Fleisch schneidet"“

///
*
*
... während andernorts die Kohlegruben und Stahlwerke zum Stimmenfang herhalten müssen ...
*
... ist Deutschland Vorreiter bei Grünen Technologien ...
*
- Power to Fuel
- Power to Gas
- Solarenergie
- Windenergie
*
... es ist schon erstaunlich, wie sich unser Land immer wieder neu erfindet und Hochstleistungen abliefert! ...
*
... Dank Grüner Politik seit über 30 Jahren ist diese Denke sogar im Kanzleramt angekommen und Deutschland Vorreiter beim Atomausstieg!
*
... einzig ein leistungsfähiges Smart Grid ist noch fertigzustellen - aber ebenfalls in Vorbereitung!
*
Ja - es gibt Gründe stolz zu sein auf unser Land!

Da werden dicke Bretter gebohrt

@ Frank_Oldman:
Da kann es nicht auf den Kuli vor der Wahl ankommen. Vielleicht verstehen die Politiker dies ja endlich mal.

Keine Sorge, wer in der Kommunalpolitik schon eine Weile mitmischt, hat das längst verstanden.

Geringe bundesweite Bedeutung

Kommunalwahlen dürfen nicht überwertet und können nicht verallgemeinert werden, da sie stark mit der personalen Situation vor Ort und ihren Besonderheiten zusammenhängen. Da gibt es seit jeher Bündnisse, die es sonst so nicht gäbe. Zum anderen ist das ganz stark überlagert worden von Corona - gut denkbar, dass die Wahlbeteiligung zurückgeht.
NRW gilt wegen seiner Größe immer als der Testfall für den Bund, tatsächlich ist es aber nur ein Bundesland neben anderen, und die Wahlen werden auch anderswo entschieden, etwa im Osten.
Die Grünen dürften ihren Höhenflug von letztem Jahr fortsetzen, gerade in den großen Städten und insbesondere, wenn sie an diesen Moment (Klima - Verkehrspolitik - Jugend) anknüpfen können. Die SPD kann nur weiter verlieren und hat anderes ohnehin nicht verdient!
Insgesamt aber ist es bis zur Bundestagswahl noch lange hin und vieles offen, so dass die Auswirkungen der NRW-Kommunalwahl eher gering sen dürften.

@Max-S

perfekt auf den Punkt gebracht, nur erstaunlich, dass viele Wähler leider nicht willens oder fähig sind, sich diese nicht widerlegbaren Tatsachen am Wahltag vor Augen zu führen.

Die Grünen

sind nur grün, weil Olivgrün auch ein grün ist.
Richtige Pazifisten und Menschenrechtler wählen diese Partei nie wieder...

10:30, Bernd Kevesligeti

>>von tias 10:24
Vollkommen richtig,Ihr Einwand.Die Grünen waren auch bei Hartz 4 dabei.Und bei manchem anderen auch,Stichwort Oliv.Offenbar trifft das deren Klientel aber kaum.<<

Tja, wenn es gegen die Grünen geht, dann sind sich Rechte und Linksfundamentalisten einig.

Bei Hartz4 waren übrigens auch Union und FDP beteiligt. Die hatten nämlich die Mehrheit im Bundesrat. Und der hatte ein gewichtiges Wörtchen mitzureden, da Länderbelange betroffen waren.

Es ist wirklich ein Kreuz mit dem Verhältniswahlrecht und dem Föderalismus. Durchregieren geht da einfach nicht. Für Anhänger der reinen Lehre ganz, ganz schlecht...

Laut dem Bericht von Monitor

gibt es in NRW zunehmend türkische Stadtratskandidaten, die in direkter Beziehung zu Erdogan oder sogar den sog "grauen Wölfen" stehen, einer rechtsradikalen türkischen Gruppierung. Diese Unterwanderung ist Gift für unsere Gesellschaft und Demokratie. Und wer tut was dagegen? Keiner. Im Gegenteil wied das Problem totgeschwiegen. Schändlich!

@ fathaland slim

Zitat: "Re

Ist das die Zukunft ? Changengleichheit abschaffen und ich kenne NRW ,die Welt sieht anders aus .Idiologie ist kein Grund Fakten und Tatsachen zu verdrehen .Sind sie Rassist ?<<

Sie haben überhaupt nicht verstanden, was der Forist, auf den Sie antworten, geschrieben hat."

Ich habe den Foristen bestens verstanden: "Ausländisches Kind ohne Sprachkenntnis in Deutscher Krippe" ... das allein ist ein Witz ... in der Krippe und ohne Chancen; immer die Betonung auf die Herkunft ... nicht Deutsch (!).
Lesen Sie ruhig meine Beiträge ... und finden sie den Rassisten bei einem, der pro Flüchtlingshilfe ist.
Aber anders herum: Nicht jeder der "Heil" skandiert, will seinem Gegenüben etwas gutes.

"astronomische Strompreise"

@ 09:35 von qpqr27 "wählt astronomische Strompreise zugunsten von Klimaschutz"..

Ja, genau das ist notwendig. Allerdings definiere ich "astronomisch" als "solar", da die nähere Astronomie unsere Sonne ist, die alle regenerativen Energien liefern muss, wenn wir unseren Planten nicht komplett versauen wollen. Und solare Preise sind gar nicht so teuer, wenn Sie mal recherchieren...

um 10:04 von H. Hummel

"Die Kinder werden die Sprache schnell können, da bin ich mir sicher. Und: Sie werden das eine oder andere Deutsche Kind chancenlos machen. Gehen Sie einmal an eine Deutsche Universität und staunen Sie über die Anzahl der Studenten mit Migrationshintergrund im Kleinkindalter. Während viele unserer Kinder konsumverhätschelt im Partymodus sind, nehmen diese jungen Erwachsenen ihre Zukunft ernst."

Ja, das ist wohl der Grund, warum hier einige User hysterisch werden und Sie gar als "rassistisch" provozieren wollen wie "tias". Ich habe ähnliche Beobachtungen gemacht und wie es aussieht, geht es vielen Zeitgenossen so, daß sie einfach nicht mit Veränderungen klarkommen und besonders die Ü60er wollen, daß alles wird und bleibt wie "früher". Klingt banal, aber unterm Kiel ist der Eisberg emotional. Die Argumente gegen Migration oder "Fremde" an sich sind austauschbar. Man will unter sich bleiben und vielleicht kocht ja noch die Mama...

um 09:19 von püppie

Sie haben irgendetwas nicht verstanden, hier sind Kommunalwahlen.
Ich wähle eine Person welche meine Interessen in der Gemeinde oder Stadt vertritt. Das hat weder mit CumEx noch mit Automobilbosse zu tun.

@Max-S 10:30 - Halt Stop!

Zitat: „... dafür Umsetzung grüner Spinnereien mit heute z.B. höchstem Strompreis der Welt in BRD ...“

///
*
*
... diese Verknüpfung ist nachweislich (!) falsch und rufschädigend! ...
*
... die Strompreise in D haben mit den Grünen, Grüner Politik und Grüner Technologie nachweislich (!) aber sowas von überhaupt nichts zu tun! ...
*
... die Stromgestehungskosten für Wind- und Solarstrom sind Subventionsbereinigt wissenschaftlich (!) belegt und für jedermann öffentlich überprüfbar deutlich geringer als für Kohle, Gas, Öl und sogar fast um den Faktor 10 günstiger als bei Atomstrom! ...
*
... was den Strom teuer macht, sind die Abgaben! ...
*
... um z.B. u.a. alte Kohlemeiler und die Atomlobby für ihre Verdienstausfälle zu entschädigen!
*
... SO sieht’s aus mein Lieber!
*
... und wenn wir mit den alten Dreckschleudern so weitermachen und die Entsorgungskosten für Atommüll weiter dem Steuerzahler unterjubeln, dann wird das nix mit unserem Umbau auf Nachhaltigkeit!
*
... was aber muss!

@Hummel, 10.04

Lieber Hummel, ich habe einige Jahre an der Ruhr-Uni in Bochum gelehrt. Da hatten wir sehr viele Studenten mit Migrationshintergrund. Leider waren die keineswegs in den meisten Fällen so toll, wie sie sie hier beschreiben. Und deutsch sprachen die übrigens ausschließlich im Seminar, privat auf dem Campus ausschließlich die Sprache der Herkunftsländer ihrer Eltern. Auch gab es kaum Austausch mit „nicht-migrantischen“ deutschen Studenten. Es gab natürlich auch Ausnahmen, aber die Leistungen waren in den meisten Fällen eher mau, ebenso wie die Motivation und die Einstellung zur Bildung überhaupt.

@ püppie

Das Land, in dem 21% der Krippenkinder die Landessprache nicht mehr sprechen, und so gesellschaftlich chancenlos sein werden.

Ich mag keinen Pessimismus, der sogar bis zur Lethargie geht. Meine Eltern sind als junge Leute selbst ohne Sprachkenntnisse nach Deutschland gekommen. Na und? Waren sie chancenlos? Nein, sie haben es eben gelernt.

Und Kinder lernen noch schneller. Dieses Land hat schon Millionen fremde Menschen integriert. Ich kenne fast niemanden ohne Migrationshintergrund.
Kopf hoch. Nach vorne gehts weiter.

Komunalwahl

Also ich habe vor 2 Wochen den Oberbürgermeister,Stadtrat und die Bezirksvertretung gewählt. Was in Düsseldorf oder Berlin vor sich geht,interessiert mich dabei nicht. Einzig was die handelnden Parteien und Personen für meinen Stadtteil und meine Stadt tun und in Zukunft tuen wollen.

von WM-Kasparov-Fan

Wie seit Jahrzehnten die restruktiven Parteien CDU, Grüne u. SPD

... nur noch um Wählerstimmen buhlen, aber niemals tun, was für eine bessere, lebenswertere zukünftige Gesellschaft notwendig ist/

Re hast Grün vergessen ,sind immer mit dabei.

@ derdickewisser

Und wer tut was dagegen? Keiner. Im Gegenteil wied das Problem totgeschwiegen. Schändlich!

Na so ganz tot scheint es ja nicht geschwiegen zu werden, wenn jemand mit einer gewissen Körperfülle es weiß. ;-)
Machen Sie sich locker, wir werden nicht unterwandert.

@püppie, 09:19

Ich erspare es mir auf Ihre doch sehr plakativen und oberflächlichen Aussagen einzugehen. Deutschland ist mit den Unionsgeführten Regierungen der vergangenen Jahre recht gut gefahren und hat die CORANA Krise vergleichsweise gut überstanden. Ich sehe aktuell keine Alternative. Vor allem gilt es, die extremistischen Strömungen zu bekämpfen, insbesondere AfD, NPD wie überhaupt den Rechtsextremismus..

@ Deutsche-Elite, um 10:22

re @harry_up 10:01

Ich habe Jahhrzehnte mit eigener Muskelkraft in die Pedale getreten und mein Kettler Alurad auch da noch gequält, als meine Frau gesundheitsbedingt auf's elektrische umgestiegen ist.

Aber mit jetzt 77 wollte ich meinen Aktionsradius einfach auch vergrößern, was mir wunderbar gelungen ist. Keine Tour unter 40, gern aber mal 70 km oder auch mehr. Und das keineswegs im Flachland.

Ja, und drauf komm ich noch ohne “Steigbügel“ :-).

09:19 von püppie

Sie wissen aber schon dass es um die Kommunalwahl in einem von 16 Bundesländern geht?

Davon abgesehen. Wenn Sie wünschen dass SPD und CDU zusammen untergehen, möchten Sie dann eine Koalition mit AfD und Linke?
Glauben Sie dann würde Alles gut, oder wir hätten zumindest etwas Besseres ?

Nordrhein-Westfalen Wahl

Am 13. September 2020 um 10:30 von Max-S
SPD Hochburg? Herzkammer?
Die heutigen Verwerfungen im vor allem sozialen Bereich liegt ursächlich in den Jahren 1998-2005, SPD-Grüne...

###

Ja die SPD bangt um ihre "Herzkammer.
Und das zu Recht...! Nur, auch die Grünen waren damals mit in der Regierungsverantwortung !

da bleibt ja gar nicht mehr viel

Am 13. September 2020 um 10:30 von Deutsche-Elite
mein Wunsch: Baden-Württembergische Verhältnisse
Zitat-Ende

die Wahl ist und bleibt geheim, deshalb erwarte ich auch keine (ernstgemeinte) Antwort.

Aber nach dem Ausschlußprinzip bleibt ja fast nur noch die Rentner-Partei :-)

Gut, daß Sie wählen waren, mich ärgen immer die Nichtwähler, da einige Parteien ja Alles mobilisieren, was sie haben und dadurch eben mehr Prozente bekommen, als sie im Bevölkerungsdurchschnitt wirklich haben.

Am 13. September 2020 um

Am 13. September 2020 um 10:32 von fathaland slim
10:22, tias

ich muss zugeben das ich den Post auch 2x lesen musste.
Aber leider stimmt das wohl :
// Während viele unserer Kinder konsumverhätschelt im Partymodus sind, //

Agenda 2010 war gut!

Schade, dass die SPD sich darauf verlegt hat, immer mehr Sozialstaat einzuführen anstatt sich um die Mitte der rechtschaffenen Bevölkerung zu kümmern. Unser Sozialstaat ist gut, habe über sechs Jahre mit Kindern von Sozialhilfe gelebt, nie hat mir etwas wirklich Notwendiges gefehlt. Ungleichheit wird es immer geben. Und wenn ich nur etwas haben will, weil der andere es auch hat, dann muss man ewig umverteilen. Man muss mehr an die Eigenverantwortung appellieren. Vielleicht werden das zukünftige Generationen wieder besser kapieren. Sonst werden wir von Asiaten oder anderen Nichtdeutschen überall abgehängt.

@ lenamarie

die Grünen werden gewinne, denn die Mehrheit der jungen Wähler hat einen Migrantenhintergrund.

Ich halte die Aussage für reichlich Quatsch.
Aber was ich eigentlich fragen wollte: Finden Sie das gut oder schlecht?

um 09:19 von püppie

wenn SPD und CDU zusammen untergehen. Wäre ein tolles Signal dass die BRD eine Neuausrichtung braucht statt einer Zwangs-GroKo zwecks Machterhalt.

Re
auch sie vergessen die Grüne sie waren immer mit dabei und unterstützten es .Spreche von gleichgeschalteter Politik der Parteien Rot Schwarz Grün und es stimmt.
Ergänzung zu Am 13. September 2020 um 09:19 von püppie

von fathaland slim 10:48

Warum reagieren Sie empfindlich,wenn Realitäten über die Grünen genannt werden ?
Und natürlich waren bei Hartz4 Union und FDP beteiligt.
Was zwang aber die Grünen dem zuzustimmen ? Und was hat das mit dem Bundesrat zu tun ? SPD/Grüne hätten ja die entsprechenden Gesetze im Bundestag gar nicht einbringen müssen.

10:46, sonnenbogen

>>Die Grünen
sind nur grün, weil Olivgrün auch ein grün ist.
Richtige Pazifisten und Menschenrechtler wählen diese Partei nie wieder...<<

Welche Partei sollte man denn Ihrer Meinung nach als richtiger Pazifist und Menschenrechtler wählen?

Am 13. September 2020 um

Am 13. September 2020 um 10:35 von Sailent
Wahlalter

Warum sind Sie dieser Meinung ? Weil die noch " formbar " ( man könnte es auch " manipulierbar " nennen ) sind?
Ich halte 18 Jahre ( Volljährigkeit ) für angebracht, eher noch zu jung.
Letztlich kommt die Gewissheit, was man wählen möchte, erst mit den Jahren. Warum soll man den Jungen Menschen nicht die Zeit lassen, Erfahrungen zu sammeln und sich dadurch eine eigene Meinung zu bilden?

@ lenamarie

ja genau, wo doch grün Fracking aus der Usa will

Das ist offensichtlich Quatsch. Kein Grüner hat gesagt, er wolle "Fracking aus der Usa".

09:22 von jupiter8

Auweia, jetzt haben sie es den Grünen aber gegeben.
Schön für Sie dass Sie aus der Anonymität keinen Nachweis liefern müssen.

wer ein 200m-Windrad vor der Nase will....

oder mal so richtig für Heizung, Strom und Benzin in die Tasche langen will gerne grün wählen - man gönnt sich ja sonst nix

09:06 von Heilprakt. verbieten

>>Es geht um unsere Zukunft, um die Gestaltung unserer Gemeinschaft. Geht wählen.<<

Bei Kommunalwahlen ist das immer so eine Sache. Ich persönlich werde allerdings ebenfalls inkl. 4-köpf. Familienanhang gleich zur Wahl gehen. Es kommt bei den Kommunalwahlen eher darauf an, wie zufrieden man mit der bisherigen Arbeit des,der Bürgerstermeister*in oder mit der Verkehrsanbindung ist, usw. 100 Zettel sind letzte Zeit in den Briefkasten geflogen. Ich kenne aber auch viele KollegInnen die nicht zu dieser Kommunalwahl gehen werden, leider.

@ Gassi, um 10:36

Absolut richtig, wenn Sie darauf hinweisen, dass es sich um KOMMUNAL-Wahlen handelt.

Hoffentlich schaffen es SPD und Grüne in NRW

Hoffentlich schaffen es SPD und Grüne in NRW damit sich was ändert. Aber passt mir auf, weil auch Laschet versuchen könnte, die Wahl zu manipulieren. Zutrauen würde ich es ihm. Denn auch beim Auszählen kann manipuliert werden. Das ist ein Gefahrenpunkt.

Hoffentlich schmeißen die Briefwähler Laschet raus wegen:

1. Hambacher Forst und dem toten Journalisten
2. wegen dem Braunkohletagebau
3. wegen dieser illegalen Datenweitergabe von Polizeidaten an RWE
4. wegen dieser illegalen Räumungsaktion im Hambacher Forst
5. wegen DattelIV (diesem Kohlekraftwerk)

@ 10:48 von fathaland

Sie geben zurecht zu bedenken, das natürlich auch CDU und FDP den ganzen zugestimmt haben.
SPD und Grüne haben es nun mal als Regierung auf den Weg gebracht.
Problematisch wird es dann, wenn man gegen etwas wettert was man selbst entscheiden hat.
Übrigens Werkverträge kommen auch von SPD und Grünen...

und, by the way....

die Grünen sind auch diejenigen in den Städten, die die Corona-Restriktionen und entsprechende Bußgelder ohne wenn und aber durchsetzen - da ist nichts mit Sachen-Anhaltinischer Lockerheit.....Nein, da wird ganz "deutsch" durchgegriffen

10:49, H. Hummel @ fathaland slim

>>Zitat: "Re

Ist das die Zukunft ? Changengleichheit abschaffen und ich kenne NRW ,die Welt sieht anders aus .Idiologie ist kein Grund Fakten und Tatsachen zu verdrehen .Sind sie Rassist ?<<

Sie haben überhaupt nicht verstanden, was der Forist, auf den Sie antworten, geschrieben hat."

Ich habe den Foristen bestens verstanden: "Ausländisches Kind ohne Sprachkenntnis in Deutscher Krippe" ... das allein ist ein Witz ... in der Krippe und ohne Chancen; immer die Betonung auf die Herkunft ... nicht Deutsch (!).
Lesen Sie ruhig meine Beiträge ... und finden sie den Rassisten bei einem, der pro Flüchtlingshilfe ist.
Aber anders herum: Nicht jeder der "Heil" skandiert, will seinem Gegenüben etwas gutes<<

Oh je.

Jetzt haben Sie aber meinen Beitrag nicht verstanden.

Nicht ich habe Sie des Rassismus verdächtigt, sondern der Forist, auf den ich antwortete.

Einzig der letzte Satz Ihres Zitates stammt von mir. Der Forist, den ich in ihm erwähne, das sind Sie.

@ püppie, 09:19

Ich dachte es geht in NRW um eine Kommunalwahl und Sie agitieren mit Bundespolitischen Themen, noch dazu recht polemisch. Schade!

@ sonnenbogen

Richtige Pazifisten und Menschenrechtler wählen diese Partei nie wieder...

Kennen Sie "richtige Pazifisten" (außerhalb des neuen Testaments)?

Verwunderung

Wenn man die Kommentare hier liest, scheint es überwiegend nur um die Frage zu gehen, wer wann und warum grün wählen wird und mit welchem Ergebnis die Grünen rechnen können.

Auch Grüne machen nur eine Politik, die in die eigene idoelogische Ausrichtung passt ist und zudem nur ihren Wählern zugute kommt.

Als Beispiel (ich bin Kölner) die Verkehrspolitik: Die Ost-West U-Bahn wurde abgelehnt; stattdessen soll in den meist zu engen Straßen der Autoverkehr weiter zurückgedrängt werden, weil dort mehr Platz für die ohnehin schon nur mit langsamer Geschwidigkeit fahrenden Busse & Bahnen geschaffen werden soll. Fahradwege werden nur in den Bezirken der Innenstadt ausgebaut, wo die Hochburgen der eigenen Wähler sind. In den Außenbezirken sind diese katastrophal!

Ich sehe hier keinen Unterschied zu den anderen "Volksparteien", jeder kocht halt gern sein eigenes Süppchen. Rücksichtnahme auf die allgemeinen Interessen der Bürgerinnen und Bürger - FEHLANZEIGE!

Fazit: Auch keine Alternative!

@Tja, wenn es gegen die Grünen geht, 10:48 von fathaland slim

"dann sind sich Rechte und Linksfundamentalisten einig."

Wobei es Linksfundamentalisten und 'Linksfundamentalisten' gibt.
Erstere kann ich ja in Grenzen noch Ernst nehmen. - war schliesslich selbst mal so

Jedoch jemand der Aktien der Deutschen Post hält
- also die, die ihre Fahrer unterbezahlt bzw. ausnutzt
den ordne ich gewiss der letzteren Gruppe zu ;-)

Grüne Islamisten???

Ich muss mich doch sehr über manchen Kommentatoren wundern. Den Grünen zu unterstellen, sie seien islamistisch, pro Erdogan, pro Braunkohle, pro Araberclans, seien Kriegstreiber und asozial, usw. ist ja wohl völlig abwegig.
Diese Kommentatoren haben zurecht Angst, denn sie werden heute sehen, wie ihre Lieblingsparteien zugunsten der Grünen untergehen. Die immer gleichen, abstrusen und angstmachenden Argumente ziehen nicht mehr. Ich fühle mich in meiner Wahlentscheidung eher noch mal bestärkt.
Bislang konnten die Grünen sich ja auch noch nicht als stärkste Partei beweisen. Lasst es doch mal drauf ankommen. In 5 Jahren sind dann auch schon wieder Wahlen. Kein Grund den Weltuntergang vorauszusagen.

Gruß aus BAY nach NRW

Ich registriere hier in den meisten Kommentaren, dass es ziemlich viele Abneigungen gegen die SPD und die Grünen gibt - und so wie gepostet aus Erfahrungswerten, als sie in NRW an der Macht waren.
Ist interessant zu lesen, weil ich immer dachte, NRW ist "SPD-Land" (zu Zeiten des legendären "Landesvater" Johannes Rau), aber das scheint derzeit doch eine andere Stimmung zu sein.

Ich appelliere nur, wählen zu gehen, weil es ein demokratisches Grundrecht ist, das man nutzen sollte, und v. a. weil man unterschiedliche Wahlmöglichkeiten hat, die es in manchen Oststaaten leider nicht in der Form gibt.
Gruß aus dem sonnigen Oberbayern!

Am 13. September 2020 um

Am 13. September 2020 um 10:52 von melancholeriker
um 10:04 von H. Hummel

ich möchte mich dagegen verwahren das die " Ü 60 " alles so lassen wollen, wie es ist.
Ich habe in meinem Leben gelernt mit Veränderungen zu leben, manchmal gewollt - aber auch manchmal nicht gewollt. Es ist das natürlichste der Welt, das nicht alles noch so ist wie vor 60 Jahren - bin fast 60 ! Das wäre furchtbar : - ((

09:36 von Widerstand Jetzt

>>Das die SPD angst um ihr Hochburg hat kann ich verstehen, wer sich ständig selbst so ins Abseits katapultiert wie dei SPD muss sich nicht wundern.<<

Ich weiß nicht, ob Sie sich in NRW so gut auskennen, aber die SPD hat 2017 die Landesregierung in NRW an die CDU und FDP abgegeben. "SPD-Hochburg" ist Geschichte...
Davon ab, dass die Landesregierung sowieso erst nächstes Jahr an der Reihe ist.

tias @ WM-Kasparov-Fan - Experten unter sich

Wie seit Jahrzehnten die restruktiven Parteien CDU, Grüne u. SPD ... nur noch um Wählerstimmen buhlen, aber niemals tun, was für eine bessere, lebenswertere zukünftige Gesellschaft notwendig ist/

Re hast Grün vergessen ,sind immer mit dabei.

Wenn die immer mit dabei sind, hat er sie ja vermutlich nicht vergessen. Vielleicht lesen Sie sich den Beitrag nochmal durch.

@kowalski 11:07 da sollte man nicht fragen....

wie man das findet, sondern was man kommunalpolitisch dagegen machen kann was nach 21:00 in den NRW-Innenstädten "abgeht"

Seit 9 Jahren ist der grüne Ministerpräsident Kretschmann im Ländle mit grünen (Ober-)Bürgermeistern erfolgreich:
Angstmachen zieht da nicht mehr! Ob die Rückkehrankündigung der Bundes-CDU zur Klimapolitik kurz vor der Kommunalwahl junge Wähler zu irritieren vermag? Klimaschutz wählen ist in jedem Fall richtig!

um 10:42 von Deutsche-Elite

. ist Deutschland Vorreiter bei Grünen Technologien ...
*
- Power to Fuel
- Power to Gas
- Solarenergie
- Windenergie

Re
und ich brauche keine Götteranbetung sondern Technik wo funktioniert .
Die Zukunft ist blaues H2 für die nächsten 100 Jahre noch gibt es keine Alternative und wenns bis dahin nicht geklappt hat ein funktionierend Systeme und Energien einzuführen sehe sich Schwarz für die Menschheit .Da braucht man keine Ökopopulisten sondern UNI ,Wissen ,Technik und Realismus vor allem keine USA Konzernherrschaft.Dazu muss man auch Realitäten anerkennen Überbevölkerung und Umweltzerstörung dadurch (Afrika Asien Indien) und nicht noch aus Gewinnsucht fördern ,Verbraucher und und .Ich muss nicht Elite sein um das zu erkennen .

@derdickewisser

was wollen sie auch tun. Sprechen Sie das Problem an und Sie stehen gleich am Pranger.

@ Wolf1905

Ich registriere hier in den meisten Kommentaren, dass es ziemlich viele Abneigungen gegen die SPD und die Grünen gibt - und so wie gepostet aus Erfahrungswerten, als sie in NRW an der Macht waren.
Ist interessant zu lesen, weil ich immer dachte, NRW ist "SPD-Land"

Ist es auch. Oder halten Sie dieses Forum für irgendwie repräsentativ? Die meisten Schreiber haben doch irgendwas zu mosern.

um 10:48 von fathaland slim

Tja, wenn es gegen die Grünen geht, dann sind sich Rechte und Linksfundamentalisten einig.

Re
Totschag Argumente braucht keiner ,es gibt Leute die eine Partei an ihren Taten messen und nicht an einer vorgeschobenen Idiologie für Wählerstimmen .

@ qpqr27, um 10:09

“der kleine Mann...
mit Realschulabschluss möchte nicht das “Versuchskaninchen“ für grüne Ideenexperimente sein.“

Was hat ein wie auch immer gearteter Schulabschluss mit der Zu- oder Abneigung zu den Grünen zu tun?

für Einige...

die es nicht wahrhaben wollen...Atomstrom ist der mit Abstand teuerste Strom...nur seit Jahrzehnten hoch subventioniert...aber Ehrlichkeit ist hier im Forum der Lobbyisten nicht sehr verbreitet...

was soll das ...

"Für die derzeit auf Bundesebene stärksten Parteien CDU, SPD und Grüne"

Seit wann werden Umfragewerte hier als Kriterium genommen, maßgeblich ist die letzte Bundestagswahl und da sind CDU, SPD und die AfD stärkste Parteien!

Die Meinungsmache treibt ja immer seltsamere Blüten ...

@tias, 09:44 (re Widerstand Jetzt, 09:36)

„Die Tatsache sind aber wir müssen unsere Umwelt und Natur schützen“

Das ist eine wahre Aussage.

„Hambacher Forst wurde von Grün für Fressnapfposten genemigt ,seit da sind sie unwählbar“

Zumindest weist Ihr Hinweis auf (und Ihre Meinung zu) diesem politischen Vorgang auf den Kern des Problems hin: Die Verquickung von Geld und Macht. Dass ohne Geld gar nichts „geht“ (im Volksmund: „Ohne Moos nix los“), ist der Bremsklotz, der jeden dringend notwendigen echten Fortschritt für die Menschheit entscheidend - auf jeden Fall unverantwortlich lange - verzögert (wenn nicht ganz blockiert).

Brett vorm Kopp hilft ???

Zitat: „ wer ein 200m-Windrad vor der Nase will....
oder mal so richtig für Heizung, Strom und Benzin in die Tasche langen will gerne grün wählen - man gönnt sich ja sonst nix“

///
*
*
... wenn man sowas liest, könnte man denken: „lieber Mitmensch - wie willst du mit deinem gigantischen Brett vorm Kopp denn das Windrad sehen? Du siehst doch höchstens den Mastfuß!“
*
... und dann freut man sich auf dem Weg zur Arbeit, dass bei einem Milliardengrab von Atomkraftwerk - welches nie ans Netz ging - weil mitten im Erdbebengebiet auf einer Bruchkante errichtet - wenigstens schon mal der über 100m hohe Kühlturm verschwunden ist, der jahrzehntelang das gesamte Rheintal unübersehbar verschandelte!
*
... und dann „strahlt“ man, wenn man um die nächste Autobahnkurve biegt und die Windräder ruhig und fleißig ihre Runden drehen sieht!
*
... und ist stolz, dass der Fortschritt so unübersehbar ist!
*
... ärgerlich nur, dass man mit dem neuen Ökostrom noch so viel Altlasten mit abbezahlen muss! ...

11:05, sambal

>>Schade, dass die SPD sich darauf verlegt hat, immer mehr Sozialstaat einzuführen anstatt sich um die Mitte der rechtschaffenen Bevölkerung zu kümmern.<<

Sie wissen aber schon, daß die SPD mit der Agenda 2010 hinter die Bismarckschen Sozialreformen zurückgefallen ist?

>>Unser Sozialstaat ist gut, habe über sechs Jahre mit Kindern von Sozialhilfe gelebt, nie hat mir etwas wirklich Notwendiges gefehlt.<<

Sie haben sechs Jahre von Sozialhilfe gelebt?

Das war dann aber vor der Agenda 2010, denn seitdem gibt es "Sozialhilfe" als Begriff nicht mehr. Und hätten Sie sechs Jahre von Hartz4-Grundsicherung gelebt, dann würden Sie diesen Begriff auch verwenden. Er wäre Ihnen in Fleisch und Blut übergegangen. Das kann ich Ihnen garantieren.

um 11:24 von ich1961

"ich möchte mich dagegen verwahren das die " Ü 60 " alles so lassen wollen, wie es ist.
Ich habe in meinem Leben gelernt mit Veränderungen zu leben, manchmal gewollt - aber auch manchmal nicht gewollt. Es ist das natürlichste der Welt, das nicht alles noch so ist wie vor 60 Jahren - bin fast 60 ! Das wäre furchtbar : - (("

Upps!!!!!!! Wie konnte mir das passieren...
Ich meinte natürlich den Anteil an Best Agern, der nicht so flexibel und open minded ist. Ich kenne genug davon. Schön, das nochmal korrigieren zu können.

melancholeriker1960 ;-)

um 09:29 von qpqr27

>Ich bete, dass der "bürgerliche Block (SPD,CDU,FDP) die absolute Mehrheit schafft und GRÜNE aussen vor bleiben."
Das hoffe ich auch stark und gehe wählen. Auch eine Prise AfD als "Salz in der Suppe" könnte ich mir vorstellen, um die Regierenden wach und wachsam zu halten und auf einige Missstände z.B. in den Schulen, Kindereinrichtungen, Wohnungsfragen aufmerksam zu machen.

Am 13. September 2020 um 10:42 von Deutsche-Elite

... es ist schon erstaunlich, wie sich unser Land immer wieder neu erfindet und Hochstleistungen abliefert! ...
*
... Dank Grüner Politik seit über 30 Jahren ist diese Denke sogar im Kanzleramt angekommen und Deutschland Vorreiter beim Atomausstieg!
*
... einzig ein leistungsfähiges Smart Grid ist noch fertigzustellen - aber ebenfalls in Vorbereitung!
*
Ja - es gibt Gründe stolz zu sein auf unser Land!
#
#
Legen Sie doch mal die Zeitungen aus der Jahrtausendwende weg und Informieren Sie sich über die Gegenwart und naher Zukunft.
Ich bin Stolz auf unser Land, aber nicht auf die Politiker.

um 11:33 von Superdemokrat

die es nicht wahrhaben wollen...Atomstrom ist der mit Abstand teuerste Strom...nur seit Jahrzehnten hoch subventioniert...aber Ehrlichkeit ist hier im Forum der Lobbyisten nicht sehr verbreitet...
-----------
Hat ja eigentlich nichts mit dem Thema zu tun,
Informieren sie sich mal wie Windanlagen und Solartechnologie subventioniert werden dann wissen Sie warum die Strompreise in Deutschland hoch und in Frankreich günstig sind.

09:40 von harry_up / @ Duzfreund, um 09:07

Nun, was kann gemeint sein - NRW hat den letzten Strukturwandel noch nicht weggesteckt, der nächste droht ins Haus zu kommen.
Zwei kleine Zitate: 1."Warum die Wirtschaft in NRW so schwach ist"; und 2. "Wirtschaft - "Germany at its best"", zeigen das die Widersprüche groß sind.
Man könnte weitere Dinge aneinander reihen, z. B. Prognosen zur Bevölkerungsentwicklung. Auch wenn die Faktoren für sich genommen marginal scheinen, verändern sie die Landschaft und die Politik wird reagieren müssen. Es wird sich zeigen, ob die Mehrheit für Taktieren und Zurückhaltung optiert, oder ob man bereit ist sich den Problemen proaktiv zu stellen.

@ qpqr27

der kleine Mann... mit Realschulabschluss möchte nicht das “Versuchskaninchen“ für grüne Ideenexperimente sein.“

Ein so drolliges Menschenbild von Körpermaßen, Bildung und Experimentierfreude war hier lange nicht mehr so toll mit der Ablehnung einer Partei vermischt.

Nicht dass ich der Ansicht wäre, dass es Sinn hätte.

10:49 von derdickewisser

Laut dem Bericht von Monitor
gibt es in NRW zunehmend türkische Stadtratskandidaten, die in direkter Beziehung zu Erdogan oder sogar den sog "grauen Wölfen" stehen, einer rechtsradikalen türkischen Gruppierung. (...) Und wer tut was dagegen? Keiner. Im Gegenteil wied das Problem totgeschwiegen. Schändlich!

Hm, also, wenn es vom „Monitor“ zur prime time im Fernsehen gesendet wurde, kann man nicht so wirklich von „totschweigen“ reden, oder?

@Superdemokrat 11:33 - genau!

Zitat: „ Am 13. September 2020 um 11:33 von Superdemokrat
für Einige...
die es nicht wahrhaben wollen...Atomstrom ist der mit Abstand teuerste Strom...nur seit Jahrzehnten hoch subventioniert...aber Ehrlichkeit ist hier im Forum der Lobbyisten nicht sehr verbreitet...“

///
*
*
... sehr richtig! ...
*
... und die externen Kosten kommen zu den reinen Stromgestehungskosten noch dazu! ...
*
... und die sind im Fall des von AfD und FDP hochgelobten Atomstroms definitiv unbezifferbar! ...
*
... Studien liegen um den Faktor 1.000 auseinander ...
*
... weil die horrenden Entsorgungskosten für die nächsten 10-20.000 Jahre (!) einfach vollkommen absurd sind!

@schiebart45

Ich denke an Brechts "Kälbermarsch"! Ich werde wählen.... aber mit Sicherheit keine der grossen Parteien ... auch nicht die AFD . Vor der Wahl ertönen wie immer grosse Versprechungen, die nach der Wahl im Sande verlaufen... Nach der Wahl: Der Stuhl auf dem man gut u.gerne sitzt ist einem näher als der Bürger.

10:04 von H. Hummel

Bei uns im Ort (rd. 59 tsd. Ew.) ist bereits jeder 2. allgem. Mediziner ausländischer Herkunft ...
Nicht alle Menschen sind per Herkunft schlecht ...
.
denken sie nicht dass das ne recht platte Aussage ist
bezüglich der Herkunft ?
ohnehin gleich das mit der AfD in Verbindung bringen find ich recht krude ...
der Markus Frohnmaier Bundestagsabgeordneter ist zum Beispiel als Baby aus Rumänien adoptiert
und der Paul Viktor Podolay im Bundestag war bei seiner Geburt noch Tscheche ......
der direkt gewählte Pforzheimer Landtagsabgeordneter hat ne italienische Mutter
im übrigen gibt es so viele Statistiken die sich mit besuchter Schulart und Herkunft beschäftigen
da brauchen wir hier nicht rumzulabern
zu ihrer Arztbemerkung ...

klar fällt einem wenn man in Stuttgart in ne Klinik geht, der gefühlt hohe Anteil an ausländischem Personal auf
- bis man nachdenkt !
43 % der Menschen in Stuttgart haben einen Migrationshintergrund
warum soll sich das nicht dort auch niederschlagen ?

@Martin Blank 10.18

Es ist auf jeden Fall sehr schwierig. Kommunal- und Bürgermeisterwahlen sind Persönlichkeitswahlen und wenn man sich hier kein persönliches Bild machen kann ist das unbefriedigend. Soll man dann das Bild wählen, das eine Werbeagentur vermittelt? Ich habe immer meine Bürgermeister persönlich gekannt und die meisten Gemeinderäte auch

Am 13. September 2020 um

Am 13. September 2020 um 11:33 von Giselbert
was soll das ...

ich habe gerade mal geschaut wie sich das verhält wenn am Sonntag Bundentagswahlen wären ( 27.08. - 13.09. 2020 ):
CDU 35 - 38 %
SPD 14 - 17 %
Grüne 18 - 19 %
... 9 - 11 %

10:59 von Adeo60

Ja, ob wir gut gefahren sind, hängt davon ab, wen sie fragen. Wenn das alle gleich sähen, bräuchten wir nur eine Partei.

Ich denke aber, öfter als alle 16 Jahre mal was anderes kann einer Demokratie schon gut tun. Woher wissen Sie ob wir mit mehr grün oder links schlechter führen?

Und an alle:

ja ich weiss das es um Wahlen in NRW geht. Aber wie der Bericht selbst schon kommuniziert, eine Richtungsweisende Wahl in einem bevölkerungsreichen Land. Sie wird für einen der wenigen Kanzlerkandidaten bedeutsam sein. Daher finde ich den Bezug zur Bundesebene zulässig.

Und ja, egal wie viele Beispiele gebracht werden, natürlich macht jeder, der den "Drive" hat auch etwas aus sich. Aber das sind alles keine Argumente, zur Verteidigung eines Misstandes. Chancengleichheit setzt Sprache voraus.

10:37 von mcintyre

Das sehe ich genauso. Und das ist noch gar nicht so lange her. Die Kriminalitätsrate stieg drastisch, die Clankriminalität setzte sich in NRW durch und lief zur Hochform auf, da wurde so vieles versemmelt...
Aber hier geht es um Kommunalwahlen. Da wird auf die einzelnen Personen geschaut, es gab jeweils einzelne Podcast (außer von den Linken) dazu. Das ist noch nicht mal eine Landesregierung, also wird es nicht der "Weckruf" sein, denke ich.

Am 13. September 2020 um

Am 13. September 2020 um 11:37 von melancholeriker
um 11:24 von ich1961

Vielen Dank, aber ich denke das es mehr Menschen gibt, denen das so geht.

Überlegt gut, wen ihr wählt!

Ist Gemüse, Obst, Wurst und Fleisch nicht teuer genug? Sind die Kosten für Sprit und Heizen nicht hoch genug? Denkt bitte auch an die, denen das Geld nicht so locker sitzt.

@ 09:35 von Sisyphos 3

Zitat: „ Das Land, in dem 21% der Krippenkinder die Landessprache nicht mehr sprechen, und so gesellschaftlich chancenlos sein werden.
.
zur Orientierung !
das sind Zahlen des Bundesdurchschnitts
in NRW liegt der Anteil bei 27 %“

Das sind ja erschreckende Zahlen. Die nachwachsende Generation wird schon Schwierigkeiten haben, die Rentner von morgen (Baby-Boomer) über den Generationenvertrag zu finanzieren. Wenn tatsächlich noch fast 1/4 der nachwachsenden Generation gesellschaftlich chancenlos sein werden, dann müssen die verbleibenden 75% diese ja auch noch finanzieren. Und natürlich muss diese Generation auch die Maßnahmen finanzieren, die zur Bekämpfung des Klimawandels herangezogen werden. Ob das der FFF-Generation bewusst ist?

Ich bin für Kommunalwahl ab 12

Warum meint man, junge Menschen könnten nicht wählen?? Junge Menschen sind oft gebildeter und rationaler als alte.

10:15 von Hägar

>>Grün nicht wählen wegen zu fremdenfreundlicher Gesinnung? Wer nicht grün wählt, fördert den Klimawandel und damit beschleunigt sich die Flucht der Menschen aus mittlerweile lebensfeindlicher Umgebungen z.B. in Afrika, wo nix mehr wächst.<<

In meinem Umfeld kenne ich keinen grünen WählerIn. Alles böse Menschen?
Nein, eher nicht!

@melancholeriker, 10:52

und wie es aussieht, geht es vielen Zeitgenossen so, daß sie einfach nicht mit Veränderungen klarkommen und besonders die Ü60er wollen, daß alles wird und bleibt wie "früher".

Ich hatte seit der Pubertät Angst, dass ich (spätestens) mit 60 auch so werden könnte, dass ich nur noch will, dass alles so wird und bleibt wie früher.
Jetzt gehe ich schon auf die 70 zu und es ist immer noch kein Reaktionär aus mir geworden.

Aber wahrscheinlich stimmt etwas mit meinen Genen nicht. Den Verdacht habe ich schon lange, weil ich hier immer wieder lese, dass bestimmte Eigenschaften allen Menschen angeboren seien, weil sie eine Schlüsselfunktion für die zivilisatorische Entwicklung haben. Und ich die bei mir einfach nicht entdecken kann.

11:15 von Demokratieschue...

>>Hoffentlich schaffen es SPD und Grüne in NRW damit sich was ändert. Aber passt mir auf, weil auch Laschet versuchen könnte, die Wahl zu manipulieren. Zutrauen würde ich es ihm. Denn auch beim Auszählen kann manipuliert werden. Das ist ein Gefahrenpunkt.<<

Hallo? Es sind Kommunalwahlen! Keine Landtagswahlen für NRW. Schon mitbekommen? Was soll ein Herr Laschet da "manipulieren" ? Ihre Phantasie geht grade etwas durch...

@ KarlderKühne

Überlegt gut, wen ihr wählt!

Das tun wir - und wählen die Partei, der Sie sonst zugeneigt scheinen, sicherlich nicht.

11:15 von Demokratieschue...

... Aber passt mir auf, weil auch Laschet versuchen könnte, die Wahl zu manipulieren. Zutrauen würde ich es ihm. Denn auch beim Auszählen kann manipuliert werden. Das ist ein Gefahrenpunkt.

Unabhängig davon, dass Ihr Post das Thema „Kommunalwahlen“ völlig verfehlt, unterstellen Sie dem Ministerpräsidenten, die Wahlen manipulieren zu wollen. Das ist so ziemlich die größte Unverschämtheit, die ich heute hier lesen muss! Schämen Sie sich!

11:46 von deutlich

«Es ist auf jeden Fall sehr schwierig. Kommunal- und Bürgermeisterwahlen sind Persönlichkeitswahlen und wenn man sich hier kein persönliches Bild machen kann ist das unbefriedigend.»

Das ist sehr treffend. Und deswegen sind Kommunalwahlen unter allen Wahlen am wenigsten geeignet, deren Ausgang als Ergebnis zu interpretieren, das man auf das Budesland oder den Bund übertragen kann.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird auch in den kommenden Jahren die größte Stadt in NRW, Köln, weiterhin von Henriette Reker als OB regiert werden. Was ich sehr befürworte, und wobei ich mir so gut wie sicher bin.

Frau Reker ist parteilos, wird aber 2020 von der CDU + den Grünen unterstützt, die gar keine eigenen Kandidaten ins Rennen schicken. Ihre Wahlprognose liegt schon im 1. Wahlgang bei ± 60%. Dies sind weitere ± 5% mehr als der Wert, den sie bei der letzten Wahl erreichte. Damals lag sie am Wahltag nach der Messerattacke noch im Koma.

Bei der BTW 2021 kann aber kein Kölner "parteilos" wählen.

um 12:08 von Jacko08

Hallo? Es sind Kommunalwahlen! Keine Landtagswahlen für NRW. Schon mitbekommen? Was soll ein Herr Laschet da "manipulieren" ? Ihre Phantasie geht grade etwas durch...

Re
da gebe ich Demokratieschue... recht auch er könnte sein Intressensgebiet erweitern ,man muss vorsichtig sein .

Ich seh ein Problem bei Kommunal- und Bürgermeisterwahlen

darin, dass Parteipräferenzen zu sehr nach vorne gestellt werden und nicht die einzelne Persönlichkeit. Viele Listen werden mit Zählkandidaten ohne Kompetenz aufgebläht, die weder in Gemeinderat noch im Kreistag was zu suchen hätten. Da geht es schon los mit unfähigen und lustlosen Räten. Kann natürlich in NRW sein, dass dort nur Hochmotivierte und Qualifizierte in den Gremien sitzen- ich glaub's halt nicht.

@ Hinterdiefichte - unsere Klimasünden werden noch sehr teuer

Und natürlich muss diese Generation auch die Maßnahmen finanzieren, die zur Bekämpfung des Klimawandels herangezogen werden. Ob das der FFF-Generation bewusst ist?

Dass unsere Klimasünden uns in Zukunft noch sehr, sehr viel Geld kosten werden, das ist den Mitstreitern von FFF vermutlich sehr viel bewusster, als dem Rest.

um 11:53 von

um 11:53 von KarlderKühne:
"
Überlegt gut, wen ihr wählt!
Ist Gemüse, Obst, Wurst und Fleisch nicht teuer genug? Sind die Kosten für Sprit und Heizen nicht hoch genug? Denkt bitte auch an die, denen das Geld nicht so locker sitzt.
"

->
ist das grad Werbung für Die Linke ?

Immerhin die einzige Partei,die sich gegen die Verarmung der breiten Masse stellt.

Aber "Verteilungsfragen" sind ja soo altbacken...

nur: nimmt die Spaltung der Gesellschaft genau da zu - die Schere zwischen Arm & Reich geht immer weiter auseinander.
->
An der Lebenserwartung eines Menschen in DE macht sich das seit längerem bemerkbar &
schon bald können nur noch Kinder schwimmen,deren Eltern einen eigenen Pool im Keller haben.

Auch wer sich als "bürgerlich" sieht,müsste Die Linke wählen - da bei denen ALLE mit bis zu 8.000€ Einkommen profitieren würden.

Aber das ist ja viel zu "sozialistisch" - lieber Rechte wählen - die hacken auf denen rum,denen es noch schlechter geht,als einem selbst...

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User, die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: