Ihre Meinung zu: Belarus: Oppositionelle Kolesnikowa und Snak in U-Haft

9. September 2020 - 20:51 Uhr

Den belarusischen Oppositionspolitikern Kolesnikowa und Snak droht ein Prozess. Beide sitzen in Minsk im Gefängnis. Ihre Mitstreiterin Tichanowskaja hat sich aus dem Exil an das russische Volk gewandt.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.8
Durchschnitt: 1.8 (5 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Ich kenne die

Gesetze in Weißrussland natürlich nicht, rein Menschlich gesehen, wäre es für Sie aber besser, wenn Sie das Land verlassen hätte.
Interessant wäre jetzt im Zusammenhang, Sie soll ja lange Deutschland gewesen sein, hat Sie zufällig die Staatsbürgerschaft angenommen, das könnte ihr jetzt helfen,

Wer „untersucht“ hier was? Und mit welchem Recht?

Die Weltgemeinschaft - und damit ist jedes einzelne Mitglied derselben höchstpersönlich gemeint - wird, wenn sie/es ihrer/seiner Verantwortung gerecht werden will nicht länger umhin kommen, ihr/sein Verständnis von Recht auf den Prüfstand zu stellen. Und dazu muss jeder sich für sich die Frage stellen, woran (an welchen Kriterien) er das festmacht, bzw. welcher Art seine Maßstäbe sind und wo die liegen.

Was für eine starke Frau und

Was für eine starke Frau und was für eine mutige Kämpferin für Demokratie und Gerechtigkeit! Kolesnikowa tut alles dafür, Belarus nicht verlassen zu müssen - und das Regime des Diktators Lukaschenka tut alles dafür, sie zu kriminalisieren. Was für eine feige und letztlich durchschaubare Strategie des Despoten in Belarus.

@ wenigfahrer - Recht und Unrecht verschwimmen bei Ihnen

Ich kenne die Gesetze in Weißrussland natürlich nicht, rein Menschlich gesehen, wäre es für Sie aber besser, wenn Sie das Land verlassen hätte.

Klingt, als sei Frau Kolesnikowa im Unrecht. Sie ist aber nicht im Unrecht, das Regime ist im Unrecht. Kein Staat darf Menschen wegen einer oppositionellen Meinung verhaften. Das ist Unrecht und darüber diskutiere ich auch nicht.

21:19 von andererseits

was würden wir hier nur ohne dich machen. falls mir diese aussage zu dir ausnahmsweise mal erlaubt wird. danke dafür

Was ist das nun wieder für ein Blödsinn …

«Wie der Grenzschutz später bekannt gab, wurde Kolesnikowa dort festgenommen, weil sie sich unerlaubt in die Ukraine habe absetzen wollen.»

Sagt der Artikel … als Zitat der Behörden in Belarus.

Einreisebestimmungen zur Visavergabe durch die Ukraine sagen, dass Bürger aus Belarus bis zu einem Aufenthalt von max. 90 Tagen für die Einreise gar kein Visum benötigen. Von 91 bis max. 180 Tage brauchen sie dann schon eins.

Also kann Frau Kolesnikowa in die UKR reisen … wenn sie mag.
Oder sie kann es bleiben lassen … wenn sie nicht will.

Ausreisen darf sie nicht … wenn's nach Lukaschenko geht.
Bleibt sie im Land … ist gar nix recht, was auch immer sie tut.
Es sei denn … sie kocht schweigend ein Mittag-, oder ein Abendessen.
Was für den Zampano ungefährlicher, und ihm auch lieber wäre.

Herbei gedengelte Begründungen für alles zur Rechtfertigung finden Despoten stets. Auch wenn sie sonst gar nix können. Dafür kann man sie mitten in der Nacht aus dem Tiefschlaf wecken.

Geht immer !

Darstellung: