Ihre Meinung zu: Coronavirus: Trump beschuldigt chinesisches Labor

1. Mai 2020 - 8:43 Uhr

Gibt es Hinweise, dass das Coronavirus in einem chinesischen Labor entstanden ist? Dem US-Präsidenten Trump liegen diese laut eigener Aussage vor. Seine Geheimdienste sind skeptisch, die Wissenschaft auch.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.9
Durchschnitt: 2.9 (10 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Nicht nur Trump

Es gibt ernst zu nehmende Wissenschaftler, die diesen Corona Typ als enlaufenen Laborvirus sehen. Unter anderem Luc Montagnier , Virologe, der auch Nobelpreistraeger ist .

Das haette man im Artikel durchaus erwaehnen koennen. Trump orientiert sich da offensichtlich an Wissenschaftlern.

Laut U.S. intelligence

Laut U.S. intelligence community ist der virus NICHT man-made.

Genau dies wurde der trump admin berichtet am Donnerstag.

Wie immer versteht Trump solche Meldungen nicht.

Ich schaeme mich fuer diesen POTUS

Trump beschuldigt chinesisches Labor

Glaubt man einem notorischen Lügner mehr als einer autokratischen Propagandamaschinerie ???

Da fällt mir das Sprichwort ein: "Wer einmal lügt dem glaubt man nicht, auch wenn er dann die Wahrheit spricht"!

Die Glaubwürdigkeit der USA wurden jedoch nicht erst seit DT erschüttert, wurden doch massive Lügen als Grundlage für den Krieg gegen den Irak in Feld geführt. Aber DT schießt natürlich mit seinen Twitter-Gewittern den Vogel ab. Bin gespannt, mit welchen "Beweisen" er seine Behauptungen stützen kann.

Zudem halte ich mich eher an wissenschaftliche Ergebnisse, als der Propaganda auf den Leim zu gehen.

Gruß Hador

Viele Menschen sind verunsichert

und denken natürlich mehr oder weniger oft über das wie und woher nach. Nicht nur die Politik. Das ist nichts Schlimmes, sondern entspricht einfach auch der Natur des Menschen. Die Frage nach dem „Warum“. Die extrem unterschiedlichen Symptome, von Lungenentzündung, Thrombosen, HerzStillstand, Schlaganfälle, Organversagen und merkwürdigen extremen, dem Kawasaki Syndrom ähnlichen Symptome bei Kindern lassen einen natürlich immer wieder grübeln und studieren. Auch die Wissenschaftler sind erstaunt, wie facettenreich die bisher bekannt gewordenen Auswüchse sein können. Und sie sagen selber, dass sie noch kaum etwas über diese Erkrankung wissen. Bei SARS und MERS waren die Symptome spezifischer. Das führt natürlich zu Diskurs und dies ist ja auch zum Großteil gut so. Nur so ist Austausch und Lernen möglich.

Trump sieht aufgrund seiner

Trump sieht aufgrund seiner desaströsen Politik die Chancen auf Wiederwahl schwinden: Da braucht der King of Fake-News äußere Feinde, egal wie viele "alternative Fakten" er dafür aus seinem Gelbschopf schütteln muss. Das ist skandalös wie jämmerlich, und es bleibt zu hoffen, dass mehr und mehr Amerikaner*innen verstehen, welchen Egomanen sie da im Weißen Haus haben.

@IBELIN 08:54

Nur weil ein (!) Wissenschaftler etwas sagt, was gegen den gesamten Konsens der scientific community spricht, ist es nicht wahr.

Montagniers Statement hat heftiges Kopfschütteln und durch die Bank Widerspruch von allen Expert*innen ausgelöst, da er keine schlüssigen Beweise für seine These vorlegen konnte - Ergebnisse einer aktuellen Naturestudie sprechen hingegen eindeutig dagegen.

Übrigens glaubt Montagnier an das Wassergedächtnis und Homöopathie. Merke - auch ein Nobelpreis schützt nicht vor esoterischem Glauben oder fake news...

Trump, was mache eigentlich deine Arbeitslosen?

Statt sich im Moment so intensiv mit den Chinesen zu beschäftigen, sollte Trump sich um seine 60 Millionen Arbeitslose kümmern.

Profilierung Chinas durch lückenlose Aufklärung

Es ist notwendig, die Entstehung des Virus lückenlos aufzuklären zwecks Vermeidung solcher Szenarien in Zukunft sowie zur schnelleren Lösung der Gegenstrategie. Jedes Land sollte in dieser Verantwortung stehen. Anschuldigungen erreichen zumeist Gegenwehr. Dass man weder Trump glauben kann noch China ist wenig hilfreich. Politiker sollten sich raushalten, Wissenschaftler sollen das zusammen aufklären.

Verschwörungstheorien

Immer, wenn eine neue Seuche ausbricht, tauchen Theorien auf, diese wäre aus einem Labor entkommen. Das war bei AIDS so, bei Ebola, bei MERS. Daß allerdings der Präsident des mächtigsten Landes der Erde solche Verschwörungstheorien befeuert, das ist neu.

Ablenkung von eigenen

Ablenkung von eigenen Versäumnisse und Verschwörungstheorien so kennt man diesen Hauptdarsteller einer Seifenoper. Einfach peinlich.
Oder ist heute der erste April?

Mitleid

Mir tun die Journalisten und Medien Leid, die sich regelmäßig mit seinen Äußerungen befassen müssen. Man könnte ja meinen, da steckt System dahinter, die Öffentlichkeit mit provokativem Unsinn zu beschäftigen, und im Stillen "richtige" Politik zu betreiben. Aber nach über drei Jahren glaube ich nicht mehr daran, dass dieser Mann etwas vernünftiges von sich gibt. Ich drücke Joe Biden die Daumen für November.

Kann schon sein

Unfälle gibt es immer und überall.

Tschernobyl war auch einer.

Warum sollte es in Laboren keine Unfälle geben? .timchen muss sich für gar nix schämen. Auch ein nicht modifiziertes Virus kann aus einem Labor kommen. Da sind nicht nur durch Menschen veränderte sondern auch in der Natur vorkommende Viren, so wie Ebola oder Sars. Hat .tinchen halt nicht verstanden.

Dass das Virus von einer Fledermaus gekommen sei, erinnert doch zu sehr an Geschichten über Dracula. Lasst die Fledertiere in Ruhe - das sind tolle Tiere, die wichtig fürs Ökosystem sind. Die können wahrscheinlich gar nichts für Corona.

Dieser Präsident...

...weiß alles. Er hat schon immer alles gewußt. Egal was er davor mal gesagt hat. Oder ob es wahr ist oder nicht. Weil er es sagt ist es auch wahr, alle anderen sind fake-news, die sind nur so fies zu ihm weil sie nichts wissen. Das tut nur er in seiner großartigen und unvergleichlichen Weisheit und darum verfügt er auch über allumfassende Macht.
Herr schmeiß Hirn herunter - oder was auch immer, egal, Hauptsache du triffst.

08:54, IBELIN

>>Nicht nur Trump
Es gibt ernst zu nehmende Wissenschaftler, die diesen Corona Typ als enlaufenen Laborvirus sehen. Unter anderem Luc Montagnier , Virologe, der auch Nobelpreistraeger ist .

Das haette man im Artikel durchaus erwaehnen koennen. Trump orientiert sich da offensichtlich an Wissenschaftlern.<<

Luc Montagnier hat es den Viren gleichgetan. Er ist mutiert, zum Verschwörungstheoretiker und Impfgegner.

„Trump sagt“...

ist fast jedesmal der Beginn einer faustdicken Lüge.
Für einen Journalisten sollte ein Satz von Trump ein Grund sein, zu recherchieren - nicht zu zitieren.
Sich Bleichmittel zu spritzen oder krebserregendem UV-Licht auszusetzen, sind nur die offensichtlichen Abartigkeiten dieses Mannes. Fast alles andere, was er von sich gibt, ist ebenso falsch und gefährlich. Das gehört entlarvt - durch professionelle, saubere, faktenbasierte Berichterstattung.

Das Trump

mit wissenschaftlichen Inhalten aufgrund seiner Schwäche komplexe Inhalte zu erfassen nichts anfangen kann, ist ja bekannt. Deshalb stochert er im Nebel seiner Gedankenwelt und schwadroniert irgendwelchen Kram daher. Man denke nur an seine Ausführungen zur Einnahme von Reinigungsmitteln.
Informationen seiner Geheimdienste ignoriert er wenn sie nicht auf seiner Linie sind.
Ich kann den Mann nicht ernst nehmen.

09:01, Hador Goldscheitel

>>Da fällt mir das Sprichwort ein: "Wer einmal lügt dem glaubt man nicht, auch wenn er dann die Wahrheit spricht"!<<

Eher Kindergartenspruch als Sprichwort.

Kennen Sie einen Menschen, der noch nie gelogen hat?

Ich nicht.

Krachend gescheitert

Zunächst hatte Trump China doch noch für die Bekämpfung des Corona-Virus öffentlich gelobt. Nun sieht er seine Felle für die Wiederwahl davon schwimmen und sucht - wie immer - nach Schuldigen. Trump steht vor dem Scherbenhaufen seiner Politik aus Lüge und Narzismus.

Das einzige, dass man genau weiß

ist, dass bis zur genauen Aufklärung jede Meinung, egal welche, einfach nur eine Meinung ist. Man weiß es einfach nicht. Jede Theorie über die Herkunft ist im Moment nur eine Vermutung. Sowohl die eine, als auch die andere. Ob und wann wir Gewissheit erlangen, steht leider noch in den Sternen.

@Ibelin 8:54

"Es gibt ernst zu nehmende Wissenschaftler, die diesen Corona Typ als enlaufenen Laborvirus sehen. Unter anderem Luc Montagnier , Virologe, der auch Nobelpreistraeger ist ."

Oh ja, Luc Montagnier. Pionier der homöophatischen Wasserlehre, demzufolge Viren Radiowellen aussenden die die Nanostruktur der sie umgebenden Wassermoleküle neu ordnen. Der ist GEWISS eine zuverlässige Quelle um die wirre Verschwörungstheorie des Mannes zu untermauern, der zum Spritzen von Desinfektionsmittel rät...

..das Übliche eben

einfach mal was in die Welt setzen
Beweise ?
ist ja auch nicht nötig, der andere soll seine Unschuld beweisen
und es wird immer etwas hängen bleiben
ein perfides Spiel ... ein widerliches Spiel

Genauigkeit

Aus einem Labor zu sein, heist nicht zwangsläufig hand-made. Das scheinen aber viele, der Berichterstatter inklusive, zu assoziieren. Aus einem Labor kann auch ein natürlich entstandener Virus entwischen, sofern an diesem in dem Labor geforscht und damit auch vermehrt wird.
Ich bitte hiermit um mehr Aufklärung.

Zitat in 2016

Albert Osterhaus, Vortrag Volkswagen Stiftung:
Viren können zu einer großen Gefahr für Menschen und Tiere werden. Bislang wurden etwa 3.000 verschiedene entdeckt - ihre tatsächliche Anzahl dürfte aber sehr viel höher sein. Häufig werden Viren zwischen Menschen und Tieren übertragen. Durch ihre große Anpassungsfähigkeit sind sie darüber hinaus in der Lage, auch neue Wirte zu erobern. So kann es passieren, dass Viren, die vorher für den Menschen ungefährlich waren, plötzlich eine Erkrankung auslösen können. Im schlimmsten Fall kommt es zu einer Pandemie

09:18 von Garden.of.Eden

"...Statt sich im Moment so intensiv mit den Chinesen zu beschäftigen, sollte Trump sich um seine 60 Millionen Arbeitslose kümmern."

Sie machen es wie Trump. Der verdoppelt auch alle Zahlen

IBELIN - Nicht nur Trump!

Ich mag Trump überhaupt nicht, aber wo er recht hat, hat er recht.
Meine Tochter, Ärztin, las dies in einer neutralen ernst zu nehmenden Fachzeitschrift ebenfalls.
Dieses Labor/Forschungseinrichtung für Virologie soll gerade 300 Meter in WUHAN von dem besagten Wildtiermarkt entfernt sein.

Nicht umsonst drohen die Chinesen den Australiern im Moment mit Wirtschafts-Boykott, weil diese eine internationale Untersuchung anstreben über die genaue Herkunft und Ausbreitung des Virus. Warum lassen dies die Chinesen dann nicht zu, wenn sie nichts zu verbergen haben?

Coronavirus:Trump beschuldigt chinesisches.....

Er reitet verschwörungstheoretisch,wie auch sein Außenminister Pompeo.Aber auch die New York Times.
Und Hilfe für andere Länder ? Fehlanzeige aus dem greatest country.Die kommt von anderen.

Gleichzeitig halten gerade die USA,jetzt in der Krise an Sanktionen gegen andere Länder fest.

Trump teilweise Recht

Nach einer Katastrophe solchen Ausmaßes, bei der die westlichen Länder auch kein gutes Bild abgegeben haben, sollte auf jeden Fall ein internationaler Untersuchungsausschuss mit der Aufklärung beauftragt werden. Falls man sich dem widersetzt, sollten wirtschaftliche Sanktionen erwogen werden.

ich warte schon auf die Power-Point-Präsentation

die der UN vorgelegt wird, und in der Satellitenfotos von den chinesischen Labors gezeigt werden, in denen emsige Wissenschaftler an der Züchtung des Corona-Virus arbeiten. Geheime Aufnahmen werden vielleicht auch vom Virus selbst gemacht worden sein, natürlich in verschiedenen Entwicklungsstadien. Das Wort "Brutkasten" könnte so eine ganz neue Bedeutung erlangen.

Ob sich dann allerdings wieder eine "Koalition der Willigen" zusammentun wird, um die Labors unbrauchbar zu machen und das Virus zu neutralisieren, könnte eine andere Frage sein. In China marschiert es sich nicht so leicht ein wie im Irak.

Aber so lange könnte man natürlich den einen oder anderen Virenstamm per Drohnenangriff unschädlich machen.

09:28 von fathaland slim

"...Kennen Sie einen Menschen, der noch nie gelogen hat? Ich nicht."

Kennen Sie einen Menschen der nachweislich 18,000 mal geloegen hat in den letzten 3 Jahren ? Ich schon

The Liar Tweets Tonight

Weder das Pentagon noch die Regierung hat für Trumps kruden Thesen Beweise !

Fakt ist , gemäß genetischen Code
kann dieses kein weltweit kein Labor herstellen.

08:54 von IBELIN

Es gibt ernst zu nehmende Wissenschaftler, die diesen Corona Typ als enlaufenen Laborvirus sehen.
Unter anderem Luc Montagnier , Virologe, der auch Nobelpreistraeger ist .
.
was er in letzter Zeit vom "Stapel ließ" an wissenschaftlichen Erkenntnissen
den Virus nicht mit einer Impfung zu begegnen sondern mit Radiowellen zu behandeln
da könnte man durchaus auch schließen er hätte schon, immerhin fast 90,
eine beginnende, gar fortgeschrittene Altersdemenz

Am Ende muß immer ein Schuldiger

gefunden werden. Nicht als Lösung, aber als Erlöser der alle Last auf sich nehmen soll.

kennen wir

... wie ich schon einmal sagte (und der Trend ist schon erkennbar), das wird bald offizieller Standpunkt unserer Politik und unserer Medien werden. Wenn es die USA sagen, muß es ja stimmen...

Vice versa?

USA und China liegen im Streit. China behauptet, das Virus stamme aus Laboren der USA. Klar, dass Donald das nicht auf sich sitzen lassen kann.....und tatsächlich: tierischer Ursprung stimmt ja. Deshalb ist trotzdem nicht auszuschließen, dass die entscheidende Mutation im Labor stattgefunden hat, nur in welchem? Wir werden es wohl nie erfahren, aber Donald braucht einen Feind....

Trump macht nur Wahlkampf

Labor hin oder her.Es gibt auf jeden Fall Unbekannte und wer klug ist sollte versuchen sich das Virus nicht zu holen.Denn es ist neu und deshalb sehr gefährlich.

Ein Impfstoff drückt bestimmt die Todesraten nach unten.Aber schützt er nach einer Erstimpfung auch schon vor einer Infektion?

Das glaube ich kaum.Auf die Ergebnisse ob das Virus sich nach einer überstandenen Infektion noch im Körper befinden kann warten wir.Wenn das so wäre kann es sich jederzeit reaktivieren.Nach der X-ten Reaktivierung stirbt dann auch noch der Gesündeste und Jüngste Infizierte daran.

Bleibt vorsichtig solange es noch so viele offene Fragen gibt!

Tatsache ist

dass China die Pandemie bzw. die grenzenlose Ausbreitung hätte verhindern können- aber die chinesische politische Elite hat es nicht getan. Tatsache ist auch, dass die Welt wesentlich mehr unter diesem Virus leidet als China..

09:30, Minka04

>>Das einzige, dass man genau weiß
ist, dass bis zur genauen Aufklärung jede Meinung, egal welche, einfach nur eine Meinung ist. Man weiß es einfach nicht. Jede Theorie über die Herkunft ist im Moment nur eine Vermutung. Sowohl die eine, als auch die andere. Ob und wann wir Gewissheit erlangen, steht leider noch in den Sternen.<<

Nein, so beliebig, wie Sie es darstellen, ist das alles nicht. Nicht jede Meinung zum Thema ist gleichwertig.

Spekulation will ich haben

3 soll drei virentypen geben. Das a kommt in Südkorea und USA vor. Das b vorwiegend in China und das c Europa amerika also hat das Labor erst eine versucht in süd Ost Asien gemacht. Dann in wuhan getestet und in Europa eine Weiterentwicklung präsentiert.
Wenn der a Stamm in Südkorea war. Dann könnte doch genau das Virus dort entstanden sein. Und auf dem Markt in wuhan nur durch das Zusammenwirken einer anderen Tierart, der Fledermaus zum Beispiel etwas akressiver geworden sein.
Südkorea schleppt es nach Amerika, china macht dicht und während Die Zeit vergeht entwickelt sich das Virus und legt für Europa eines drauf.
Also dann bleib ich bei dem geschriebenen, da steht, das es das Virus seit etwa September gibt und sich dann in Ruhe entwickeln konnte. Was die Entwicklung der virenstämme zeigt, gibt es das Virus schon länger. Irgend wann hat einer es eilig gehabt und die Fledermaus nicht durchgegart. Schon ist es passiert.

RE: athaland slim um 09:28

***Eher Kindergartenspruch als Sprichwort.
Kennen Sie einen Menschen, der noch nie gelogen hat?
Ich nicht.***

Tja, da sehen Sie aber, dass so mancher Kindergartenspruch seinen legitimen Platz in der Realität findet. Und wenn ich DT's massenhafte Lügen einbeziehe, dann sehe ich wie seine Glaubwürdigkeit exponentiell sinkt, mit jeder weiteren neuen Lüge !

Und darum versuche ich Lügen und Verdrehungen in meinem Leben möglichst fern von mir zu halten !

Gruß Hador

@IBELIN

Was Sie offenbar völlig vergessen haben, zu erwähnen: es gibt auch und vor allem Wissenschaftler, die es eben NICHT sehen wie Trump.

Und das ist die deutliche Mehrheit.

Sollte man immer und u bedingt dazu sagen. Nicht etwa, um Trump zu diskreditieren, das schafft der Typ ganz gut allein, sondern einfach, weil es nun mal stimmt und weil es die überwiegende Mehrheit ist.

Naja,

in Laboren und nicht nur in China, werden seit dem 2. Weltkrieg Forschungen an Biowaffen gemacht. Dazu gehöhren eben auch Forschungen mit Viren. Das sind nun mal keine Verschwörungstheorien sondern belegbare Fakten.
Dass es aus dem Labor bei Wuhan kam, ist eben in soweit eine Verschwörungstheorie, da es dafür so weit ich es zumindest beurteilen kann, keine Beweise gibt.

Eigentlich ist die Frage, ob es aus diesem Labor kommt auch nicht so wichtig als die Frage, wieso es überhaupt Forschungen an Vieren zum Zweck einer Biowaffe gibt.
Denn so ist letztlich nur eine Frage der Zeit, bis solche Viren, absichtlich oder auch versehentlich freigesetzt werden.

um 09:30 von Sisyphos3

Sie haben vollkommen recht.

Das ist die berühmte Ampule mit gewissem etwas, ein Beweis für die Rechtfertigung des Krieges im Irak!

Der Wertewesten lässt Grüßen!

Einfach widerlich!

@einfach Unglaublich, 09:28, - in der Tat unglaublich

Trump ist es eigentlich nicht wert, dass man sich mit ihm beschäftigt. Er hat die USA gespalten wie kein Präsident zuvor, die Lüge, Hass und Hetze zum Instrument der Politik gemacht, den Klimaschutz geleugnet und massiv torpediert, das Gesundheitswesen und nun auch die Wirtschaft gegen die Wand gefahren, den US-Haushalt schon vor Corona auf exorbitante 23 Billionen $ verschuldet, die Weltwirtschaft mit Handelskriegen überzogen und damit insbesondere Deutschland Schaden zugefügt, den Brexit und die Spaltung der EU gefördert, Kinder an der mexikanischen Grenze von den Eltern getrennt und in Käfige sperren lassen, Frauen verunglimpft, die Waffenlobby protegiert und damit die Gewalt der Straße provoziert, Bündnispartner (NATO) ignoriert und Diktatoren (Kim) hofiert... Die Liste seiner verfehlten Politik ließe sich beliebig fortsetzen. Einfach unglaublich, dass Trump immer noch Befürworter/Fans findet.

Medienstrategie

Das aktuelle Auftreten des US-amerikanischen Präsidenten ist nicht wesentlich anders zu seinem Verhalten zuvor.
Seit Monaten ist Ziel der Medienstrategie von Herrn Trump, auf propagandistische Unterstützung für seine Wiederwahl im Herbst hinzuarbeiten. Bis zur Corona-Pandemie konnte Herr Trump durchaus mit einer Erfolgsbilanz bei Wirtschafts- und Arbeitsmarktdaten glänzen, dem Kern seines politischen Programms.
Nun jedoch grassiert Massenarbeitslosigkeit und eine große weltweite Wirtschaftskrise droht, zu einem für eine Wiederwahl äußerst ungünstigen Moment.
Daher: öffentlichen Raum besetzen, Verschwörungstheorien, Lügen und schlechte Ratschläge verbreiten. Hauptsache, alle Aufmerksamkeit gilt Herrn Trump. Und zwar jetzt. Womit gleichzeitig Zeit fehlt, um sich kritisch mit der Situation im Land auseinander zu setzen.
Zudem: eine Nation ist gerne bereit zum panideologischen Zusammenschluss, wenn der böse Feind von außen kommt. Was ein Wesensmerkmal der US-Gesellschaft sein dürfte.

soviel Zufälle kanns nicht geben. Wuhan,Fledermäuse, Labor.

@Minka04

Nichtsdestotrotz kann man auch Meinungen mit Fug und Recht gewichten nach Relevanz.
Die Meinungen, die ein notorischer Lügner und Wissenschaftsfeind in einer Situation wie der gegenwärtigen bringt, allein auf recht verlorenem Posten, gegen weite Teile der wissenschaftlichen community, die wird man halt nicht als so wesentlich oder bedeutsam einstufen wie die gemeinschaftliche, fakultätsübergreifende Meinung weltweiter Virologen, Epidemiker und so weiter.

Da darf man die alberne Meinung schon mal belächeln. Auch dann, wenn der Meinende zufällig US-Präsident zu sein vorgibt.

um 09:30 von E.Cartman

Ich kenne diesen Virulogen und seine Thesen nicht, aber die Tatsache, dass er für seine Arbeiten im Zusammenhang mit Viren den Nobelpreis bekommen hat, ist einfach zu überprüfen.

Was sind Ihre Qualifikationen auf dem Gebiet der Virologie?

Sind die USA wirklich noch das mächtigste Land der Erde?

Und die ARD berichtet darüber...wie schön...

Toller Coup von Trump. Sogar die ARD berichtet im Live-Ticker davon - ohne jede Einordnung, ob da was dran ist oder ob das nur eines von Trums Hirngespinsten ist.

alles falsch und alles richtig

will man wirklich wissen woher???
hier geht es egal auf welcher seite um etwa ganz anderes:
um Deutungshoheit, Vertuschung eigener Versäumnisse, Mitnahmeeffekte und das rigorose verschaffen von Restart-vorteilen....
wie in jeder großen Krise.
Fakt 1: Die Region inWuhan ist aufgrund vieler Komponenten (spez. Wildtierpopulation, Essgewohnheit, Biotope etc), die dorthin jeden Virologen weltweit anziehen höchst "virulent"....
Fakt2 genau deshalb ist das Labor genau dort angesiedelt
Fakt3 die Rolle der kommuistischen parteidiktatur kann unter dieser schlecht hinterfragt werden..
Fakt 4 die Rolle der neuen Medien auch nicht , siehe 3
Fakt 5 offenbar hat die Intensitaet des Ausbruchs mit der Qualitaet des Gesundheitswesens zu tun, nicht der der Politik (Beispiel Europa)
Fakt 6 die Diskussion um Kurzarbeitergeld, die beschämende Rolle der mächtigen Krankenkassen zeigt, dass auch bei uns Situationen wie in Süd und Westeuropa immer wahrscheinlicher werden, Sparen bis es quietscht ist tödlich..

Schadenersatz

Die weltweiten Schäden durch die Pandemie sind enorm, allein die vielen Toten oder die wirtschaftlichen Schäden in Deutschland. Da werden einige Schadenersatzforderungen auf China zukommen.

RE: fathaland slim um 09:28

Da fällt mir noch folgendes ein:

***"Wer einmal lügt dem glaubt man nicht, auch wenn er dann die Wahrheit spricht"!
Eher Kindergartenspruch als Sprichwort.*** ... , den sich wohl viele Amerikaner zu Herzen nehmen sollten, wenn ich mir die Umfrageergebniss anschaue !

Gruß Hador

Wundert doch niemanden ernsthaft

Als ob Trump jemals anders gehandelt hätte.
Seine Wahl hängt stark vom wirtschaftlichen Erfolg ab, das wird nicht funktionieren, also versucht er es mit Ablenkung mittels Sündenbock.

Virus ist Natur

Es ist vollkommen egal woher der Virus stammt. Die Natur züchtet diese bereits seit millionen von Jahren und es wird weitere geben. Überall wo eine Spezies in zu dichter Häufung vorkommt "regelt" das System automatisch nach. Die, die nach einer "natürlichen Selbstbereinigung" noch am Leben bleiben wollen sollten jetzt mit Nachdruck und max. Effektivität nach medizinischen Lösungen (auch künftige Pandemien) suchen... den anderen überlassen wir unnütze Schuldzuweisungen.

George Packer macht in der

George Packer macht in der aktuellen ZEIT deutlich, dass Trump sich durch vorsätzliche Blindheit, Schuldzuweisungen, Prahlereien und Lügen "auszeichnet", seine Sprachrohre Verschwörungstheorien verbreiten und Wunderheilmittel preisen. Präzise beschreibt er Sarah Palin als Donald Trumps "Johannes der Täufer" (man könnte auch weniger religiös sagen: Prototyp), weil sie absurd unvorbereitet Vizepräsidentschaftskandidatin wurde, die für Fachwissen nur Verachtung übrig hatte und sich am prominentsein berauschte. Und inTrump verband sich dann die konservativsten Restgruppe der zerschlagenen Republikaner mit dem gemeinsamen Ziel: öffentliche Finanzen und Vermögen zugunsten privater Interessen auszubeuten. Dafür nahmen sie eine Regierung in Kauf, die von Regieren kaum eine Ahnung hat. Deshalb liegt die Pandemie-Bekämpfung auf dem Niveau Pakistans oder Weissrusslands. Um das zu kaschieren, braucht Trump diese (längst nicht mehr neue) Feindbildgenerierung eines angeblichen chinesischen Labors.

Egal was man von Trump hält

Trump ist kein Politiker, er wird nie einer werden. Menschlich ist er auch nicht mein Fall. Aber die Herkunft und den Weg der Verbreitung genau nachvollziehen und rekonstruieren zu können, das ist enorm wichtig für die Wissenschaft und damit man verhindern kann, dass dasselbe in ein paar Jahren (früher oder später) wieder in ähnlicher Weise passiert. Nur wenn man hier genaue Ursachenforschung betreibt, kann man die nächste Epidemie vielleicht auch lokal auf dieses Epizentrum begrenzen. Dann wäre es deutlich einfacher mit allen verfügbaren Mitteln weltweit in diesem Epizentrum helfen zu können. Bei einer globalen Katastrophe wie jetzt ist dies nicht mehr möglich.

@fathaland slim um 09:20Uhr

Warum behaupten Sie, das Verhalten von Trump wäre neu? Gerade Sie, der über ein unglaublich breit gefächertes Wissen verfügt, sollte sich erinnern, daß die grundsätzliche Bereitschaft der amerikanischen Politik und eines Großteils der Bevölkerung für "Verschwörungstheorien" vorhanden ist. Besonders dann, wenn sie als moralische Berechtigung bzw. Rechtfertigung dient für unmoralische eigene Vorteile.Leider findet man diese Bereitschaft auch wieder in Deutschland, wie der "Flügel" beweist.

Trump hat recht

Ich halte Donald Trump zwar intellektuell überfordert in diesem Amt, aber in dieser Frage hat er recht. China ist für dieses Virus verantwortlich und hat die weltweite Ausbreitung erst ermöglicht.

Die Wahrheit bitte !!

Natürlich Trumps Geheimdienst, unter der Leitung von Mr Grenell, den wir aus Berlin noch in „bester“ Erinnerung haben.
Gestern berichtete H. Wurzel noch für die TS, von einem ersten Virus-Patienten Mitte Nov. 19, lt. „South China Morning Post“. In selbiger Zeitung, die als seriös gilt, die ich aber nicht jeden Morgen lese, fand ich gestern folgenden Bericht, veröffentlicht am 17.04.20 , von Stephen Chen:

„The first outbreak of the coronavirus could have happened further south than the central Chinese city of Wuhan as early as September, according to a team of scientists led by the University of Cambridge.
Researchers investigating the virus’ origin analysed a large number of strains from around the world and calculated that the initial outbreak occurred in a window between September 13 and December 7.“
Diese These britischer Wissenschaftler ist nun eine weitere Version, anderer Startzeitpunkt, anderer Ort etc. Was ist nun wahr? Ein schwerer Fall für den TS-Faktenchecker!

Wie auch immer

es war, wird irgendwann in der Geschichte mal in Büchern stehen, Trump und USA ist ein Kapitel für sich, und mit der Ehrlichkeit haben es einige nicht so besonders.
Alles was zum Erhalt der Macht beiträgt, ist gut, und wird auch gemacht, da nehmen sich die unterschiedlichen Staatslenker nicht sehr viel.
Sich ständig mit Trump und seinen Aussagen zu beschäftigen, bringt eigentlich für uns nichts, wir haben reichlich eigene Probleme.

Denk' ich an Deutschland in der Nacht, ............. .

@ Minka04

Bei SARS und MERS waren die Symptome spezifischer.

Nein, das stimmt nicht. Bei SARS1 und MERS waren die Symptome auch so vielfältig. Auch da gab es Nervenschäden und Herzschädigungen.

„Gibt es Hinweise, dass das Coronavirus in einem chinesischen Labor entstanden ist? Dem US-Präsidenten Trump liegen diese laut eigener Aussage vor. >>> Seine Geheimdienste sind skeptisch, die Wissenschaft auch“

Ich schließe mich da an.

„Der Präsident weiß mehr“

Zum Beispiel, dass die orale Einnahme von Desinfektionsmitteln wirkungsvoller sein soll, als sich die (offenbar völlig überflüssige) Mühe zu machen, sie ihrem Zweck entsprechend einzusetzen ...

@E.Cartman 09:30

Zitat: „ Oh ja, Luc Montagnier. Pionier der homöophatischen Wasserlehre, demzufolge Viren Radiowellen aussenden die die Nanostruktur der sie umgebenden Wassermoleküle neu ordnen. Der ist GEWISS eine zuverlässige Quelle um die wirre Verschwörungstheorie des Mannes zu untermauern, der zum Spritzen von Desinfektionsmittel rät...“

Montagnier war zumindest mal ein kompetenter Wissenschaftler. Inzwischen ist er fast 90 Jahre alt und möglicherweise nicht mehr ganz so kompetent...

SARS2 ist mit großer Wahrscheinlichkeit auf natürlichem Wege entstanden. Das zeigen Analysen des Erbmaterials. Natürlich kann man trotzdem nicht ausschließen, dass das Virus aus einem Hochsicherheitslabor in Wuhan ausgebrochen ist, wo man es erforschen wollte.

Selbst wenn das so wäre, sollten die USA und Australien lieber konstruktiv mit China zusammenarbeiten (was auf wissenschaftlicher Ebene auch passiert).

Wer selbst Anthraxproben &nukleare Sprengköpfe „verliert“, sollte nicht mit dem Finger auf andere zeigen.

@einfach unglaublich

Tja, Fakten aufzählen ist also Trump bashing...

Es gibt nur eine Person die mit jedem Wort Trump basht: Er selbst!

Es gibt einen Unterschied zwischen Expertenmeinungen und wissenschaftlichen Theorien und den plumpen Trumpschen Lügen, die mit wenigen Mausclicks zweifelsfrei als solche entlarvt werden können. Also die wenigen für die es Mausklicks braucht...meist reicht es ja schon den gesunden Menschenverstand zu artikulieren nachdem man seine heruntergefallene Kinnlade wieder unter Kontrolle hat.

Ja der Herr Trump,

seine Geheimdienste und Wissenschaftler zweifeln an seinen "Erkenntnissen"!Hat ER das nun geträumt oder wer hat es ihm eingeflüstert?
Muss man diesen Menschen noch ernst nehmen?
Ich nicht!
Und warum kommen aus keiner "anderen Ecke" solche Informationen?
Scheinbar hat kein anderer Geheimdienst(und da gibt es ja reichlich) zu solch einer "Behauptung" informationen?
Und was sagt denn die "Deutsche Politik" zu den Behauptungen "unseres Partners"?
Fragen über Fragen und es wird keine nachvollziehbaren Antworten geben.
Euch allen da draußen ,schönen 1.Mai und bleibt gesund!

Die US-Geheimdienste haben keine Beweise?!

Dass Trump vom eigenen Versagen ablenken möchte, liegt auf der Hand.

Viel erstaunlicher ist die Reaktion der Geheimdienste. Diese haben immer die nötigen "Beweise" zur Hand, wenn es den Interessen der USA dient. Dass diese Steilvorlage nicht zur üblichen Meinungsbildung genutzt wird, will irgendwie nicht ins Bild passen.

..das Übliche eben

Zu: "Sisyphos3" (09:30 Uhr)

Richtig: "einfach mal was in die Welt setzen, Beweise sind Nebensache." Was Sie korrekt als "perfides, widerliches Spiel" nennen, ist ein Verhalten, welches sich tagtäglich in den sozialen Medien findet. U.a. täglich mustergültig hier im Diskussionsforum der ARD.
Herr Trump ist Profi der internetgestützten Kommunikation des 21. Jahrhunderts. Er weiß, wie man Aufmerksamkeit und Reichweite realisiert, wie man öffentlichen Raum, insbesondere auch virtuellen öffentlichen Raum in den Medien und sozialen Medien besetzt.
Wichtig ist, das andere sich genötigt fühlen, Zeit und Energie aufzuwenden, die Behauptungen von Herrn Trump zu entkräften, zu korrigieren. Damit fehlt der Opposition aber diese Zeit und Energie.
Aber das Gleiche gibt es auch in Deutschland: schauen Sie einfach auf die Propagandastrategie der AfD und der Sympathisanten dieses Phänomens aus der rechten Ecke. Da funktioniert alles ganz genau so. Was Sie ja als täglich hier Kommentierender wissen.

um 09:24 von Einfach Unglaublich

>>
Warum sollte es in Laboren keine Unfälle geben? .timchen muss sich für gar nix schämen. Auch ein nicht modifiziertes Virus kann aus einem Labor kommen. Da sind nicht nur durch Menschen veränderte sondern auch in der Natur vorkommende Viren, so wie Ebola oder Sars. Hat .tinchen halt nicht verstanden.
<<

Eine bestechende Logik: Es war ein ohnehin in der Natur vorkommendes Virus, das - wie auch immer - in das Labor gekommen ist. Von dort ist es dann entflohen und wegen der traumatischen Laborerfahrungen ist dann so aggressiv geworden.

Who knows?

Wahrscheinlich wissen's nur einige Chinesen, wie es wirklich ausgebrochen ist. Aber ich denke, die Wahrheit kommt mit der Zeit noch raus... man wird dann beurteilen können, was geschehen ist.
Leider sind für mich weder die chinesische Führung noch die derzeitige amerikanische Führung vertrauenswürdig.

08:54 von IBELIN

>>Trump orientiert sich da offensichtlich an Wissenschaftlern.<<

Bedauerlicherweise orientiert sich Herr Trump nur an Wissenschaftler die seine manchmal wirren Ideen stützen.
Alle anderen verbreiten "Fake News".
Somit ist diese Aussage das er beweiskräftige Informationen hat doch sehr fragwürdig.

@ 08:54 von IBELIN

Zitat: "Es gibt ernst zu nehmende Wissenschaftler, die diesen Corona Typ als enlaufenen Laborvirus sehen. Unter anderem Luc Montagnier , Virologe, der auch Nobelpreistraeger ist ."

Wie kommt Herr Montagnier zu dieser Ansicht ?

Hat er mithilfe eines Glases Wasser mal wieder den Virenfunk abgehört ?

Gruß, zopf.

Prinzipiell 5 Möglichkeiten

Typischerweise wird die Berichterstattung in den Medien auf die Möglichkeiten verkürzt, dass das Virus a) natürlichen Ursprungs ist und natürlich übertragen wurde oder b) aus dem Labor in Wuhan stammt.

Es gibt 5 Möglichkeiten:
1. Das Virus ist natürlichen Ursprungs und auf natürliche Weise auf den Menschen übertragen worden.
2. Das Virus ist natürlichen Ursprungs, wurde im Labor in Wuhan untersucht, und ist aus diesem Labor versehentlich entwischt.
3. Das Virus ist natürlichen Ursprungs, wurde im Labor in Wuhan untersucht, und wurde dann absichtlich ausgesetzt.
4. Das Virus wurde im Labor in Wuhan gezüchtet und ist versehentlich entwischt.
5. Das Virus wurde im Labor in Wuhan gezüchtet und dann absichtlich ausgesetzt.

Die Forschung hat gezeigt, dass das Virus wahrscheinlich natürlichen Ursprungs ist, also nicht gezüchtet wurde. Dann bleiben Möglichkeiten 1-3. Möglichkeit 3 klingt absurd, denn niemand würde das Virus im eigenen Land aussetzen. Dann bleiben Möglichkeiten 1 und 2.

@IBELIN

Wenn er entlaufen ist könnte diese dann auch den USA entlaufen sein?
Kein Land würde ein solchen Virus züchten ohne selbst gleichzeitig einen Impfstoff zu entwickeln!

Am 01. Mai 2020 um 09:01 von

Am 01. Mai 2020 um 09:01 von Hador Goldscheitel
Trump beschuldigt chinesisches Labor

Hallo Hador,
im Großen und Ganzen teile ich Ihre Meinung, ich muss allerdings zu bedenken geben das die
" autokratische Propagandamaschine "
auch nicht als Unschuldsengel gelten kann.

@Minka04 - Krankheiten studieren

09:03 von Minka04:
"Auch die Wissenschaftler sind erstaunt, wie facettenreich die bisher bekannt gewordenen Auswüchse sein können. Und sie sagen selber, dass sie noch kaum etwas über diese Erkrankung wissen."
> Welche Wissenschaftler sagen so etwas?

"Bei SARS und MERS waren die Symptome spezifischer."
> Sie schrieben eben, dass wir "kaum etwas" über Covid-19 wissen. Nach welchen Kriterien vergleichen Sie das Unbekannte mit anderen Krankheiten?

"Die extrem unterschiedlichen Symptome, von Lungenentzündung, Thrombosen, HerzStillstand, Schlaganfälle, Organversagen und merkwürdigen extremen, dem Kawasaki Syndrom ähnlichen Symptome bei Kindern lassen einen natürlich immer wieder grübeln und studieren."
> Studieren könnte tatsächlich helfen. Vielleicht hören Sie dann auf, die Symptome anderer Krankheiten Corona andichten zu wollen...

@Garden.of.Eden - Arbeitslose

09:18 von Garden.of.Eden:
"Statt sich im Moment so intensiv mit den Chinesen zu beschäftigen, sollte Trump sich um seine 60 Millionen Arbeitslose kümmern."

Das macht er doch: Er lenkt sie mit seinen Schuldzuweisungen ab.

Wahrscheinlicher Hergang:

Trump wurde informiert, das Virus sei höchstwahrscheinlich natürlichem Ursprungs und es könne nicht ausgeschlossen werden, dass das Virus aus entsprechenden Labor entwich. Trump hat sich nur die 2. Hälfte gemerkt und daraus gefolgert, dass das Virus im Labor gezüchtet wurde, obwohl vorher das Gegenteil berichtet wurde.

Fox News

Ich bin mir ziemlich sicher dass wenn man mal genauer nachhakt was seine ach so tollen Quellen sind, sagt er ein ein großartiger und ehrenwerter Journalist von Fox News gesagt hat: „Wer sagt dass dieses Virus nicht aus einem Chinesischen Biolabor freigesetzt wurde um der US-Wirtschaft zu schaden?“

Das einzige was Trump kann ist mit dem Finger auf andere zu zeigen, denn er selbst macht keine Fehler, er ist perfekt und weis alles (besser als der Geheimdienst, die Mehrheit der Wissenschaftler, die meisten Medien), daher muss jemand anderes Schuld sein.

Aber so lange die Krise noch im vollen Gange ist sollte man erstmal mit aller Macht versuchen das Feuer löschen um Leben zu retten, bevor man den eventuell vorhandenen Brandstifter sucht. Aber Trump geht es gar nicht darum jemanden zu retten, er will nur nicht daran Schuld sein, sondern der tolle Hecht der den Schuldigen gefunden hat.

Entstehung des Corona-Virus

Gibt es Hinweise, dass das Coronavirus in einem chinesischen Labor entstanden ist? Dem US-Präsidenten Trump liegen diese laut eigener Aussage vor.
###

Und selbst wenn es so sein sollte, was bringt es ihn jetzt noch? Und was bringt es uns noch ? Ändern wird sich die Situation dadurch auch nicht. Trump und der Rest der Menschheit hätten einen neuen Schurkenstaat den man wirtschaftlich Isolieren kann. Nur so einfach kann man China heute nicht mehr Isolieren ohne nicht selber in den Sog hineingezogen zu werden. Letztendlich geht es Trump nur darum einen Sündenbock zu finden...

@fathaland slim

>>Verschwörungstheorien
Immer, wenn eine neue Seuche ausbricht, tauchen Theorien auf, diese wäre aus einem Labor entkommen...
... Daß allerdings der Präsident des mächtigsten Landes der Erde solche Verschwörungstheorien befeuert, das ist neu<<

Ja das ist neu, Sie haben Recht.
IMHO bei dem aktuellen PotUS jedoch erwartbar.

@Einfach Unglaublich um 09:24 Uhr

Unglaublich ist Ihr Selbstbewußtsein! Packen Sie Ihren Dracula und den Spott über .tinchen schnell wieder ein. Ich empfehle, dass Sie sich in die Thematik einlesen und dann erst Kommentare auf den Weg bringen.

https://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/verwandte-der-sars-viren-ers...

Die USA brauchen kein China, um abzustürzen!

Die Amerikaner haben Trump und das reicht aus, um ein Desaster zu erleben. Trump hat alles verpennt und jetzt sucht er nach Wegen, die Schuld anderen zuzuschreiben. Kein Wunder, bei einem Menschen, der psychisch so auffällig ist.

Robert Koch der "erste Bakteriologe"

soll geschrieben haben "statt sich mit dem Bakterium zu beschäftigen sollte man sich vorrangig mit dem Wirt beschäftigen."
Das gilt auch für Viren.
Es gibt keine wissenschaftliche Diszipline "theoretische Virologie". Die wäre ebenso sinnlos mechanistisch wie eine exakte Wissenschaft des Autos , die die Fahrer aussen davor lässt. Trump unterstellt mit seiner Behauptung "den China Laboren" weltweit führende Experten der Immunsysteme zu sein.

Ich kann Hellsehen.

Genau das war mir seit Wochen klar. Ich habe nur etwas eher damit gerechnet und das schon einmal geschrieben.
Jetzt dauert es noch zwei Wochen, dann springen unsere Politiker auf diesen Zug mit auf. Erst der Außenminister, dann die Kanzlerin, dann die gesamte Regierung.

Der Präsident weiß mehr ...

... und er ist nicht alleine.

Wobei wissen, im Sinne von letzter Sicherheit, wohl kaum möglich sein wird.

Wem sagt der Name Luc Montagnier noch etwas?
Richtig. Einer der beiden Virologen, die das AIDS Virus isolierten, wofür er 2008 den Nobelpreis erhielt.

Montagnier mutmaßte neulich im Radiointerview, dass ass das Virus, SARS-CoV-2, einen chinesischer Versuch sei, einen Impfstoff gegen AIDS zu entwickeln. Der "Impfstoff", der SARS-CoV-2 wurde, gelangte nach Montagnier aus Versehen aus dem Labor. Vermutlich im Spätjahr 2019.
Passend zu langen "Vorlaufzeit" meldeten amerikanische Pathologen COVID-19 Funde an im Januar Verstorbenen in Kalifornien.

Neben Trump, den die deutsche Presse nach Kräften bekämpft und ins schlechte Licht rückt, vermuten sowohl die englische wie auch die Franciscan Regierung den Ursprung des Massenmörder-Virus in einem Wuhaner Labor.

Nun ja

"Auf die Frage eines Journalisten, ob er Informationen darüber habe, die ihm ein "hohes Maß an Zuversicht" in dieser Hinsicht gäben, sagte er im Weißen Haus gleich zwei Mal: "Ja, habe ich."

Das Büro des geschäftsführenden US-Geheimdienstdirektors Richard Grenell erklärte, die US-Dienste würden dem "wissenschaftlichen Konsens" zustimmen, dass das Coronavirus "nicht menschengemacht oder genetisch verändert" sei."

Da scheint der Präsident seine ganz eigene Infoquelle zu haben. Was die wohl sein mag?
Foxnews?
Breitbart?
Rush Limbaugh?

Man kann sicherlich die Chinesiche Führung kritisieren, wegen mangelnder Transparenz und fragwürdiger Zahlen. Trump versucht allerdings von seinem eigenen Versagen in der Krise abzulenken, indem er auf China zeigt. Wie meistens im Widerspruch zu seinen eigenen Leuten...

re einfach unglaublich

"Auch ein nicht modifiziertes Virus kann aus einem Labor kommen. Da sind nicht nur durch Menschen veränderte sondern auch in der Natur vorkommende Viren, so wie Ebola oder Sars."

Warum muss denn ein der Natur vorkommendes Virus erst aus einem Labor entkommen, um sich zu verbreiten?

Eigentlich unnötig ...

Warum Geschichten verbreiten?

Ich verstehe nicht so recht, warum die ARD den Ablenkungs-Geschichten von Präsident Trump immer wieder so eine Öffentlichkeit verschafft. Muss der Unsinn weiter verbreitet werden. Interessanter wäre vielleicht eine solide Nachricht wie die, dass die amerikanischen Milliardäre in den letzten drei Wochen sage und schreibe 282 Milliarden reicher geworden sind. Das sagt mehr darüber aus, was in der Krise passiert. Das wäre doch interessanter, als sich an der Gerüchteküche von Trump zu beteiligen.

Hoffnungsloser Typ

Mein Mitgefühl gilt dem amerikanischen Volk. Vor allen denjenigen, die ihn nicht gewählt haben.
Ein Narzisst und Lügner, der nach seiner Amtszeit hinter Gitter enden wird. Seine Amtshandlungen haben zig Tausenden Menschen Leben gekostet.

Hauptsache mies machen

Donald Trump kann doch machen was er will. Von den Medien in der BRD wird er stets verächtlich gemacht. Das Volk hat gelernt damit umzugehen.
Schaut man etwas tiefer und liest ausländische Medien, kommt man zu Ergebnis, dass in Trumpf Kurzmeldungen über Twitter & Co. die Wahrheit steckt. Ich denke da an unfaire Handelspraktiken, ungleiche Einfuhrzölle oder auch die Märchen von der Übernahme eines deutschen Bio-Tech-Unternehmens. Auch bezüglich des Corona-Virus scheint mir angesichts der konzentrierten Tierlabore in Wuhan die Aussage von Präsident Trump sehr wahrscheinlich!

Wie kann man solch...

... agrressive Spinnereien eines Präsidenten des Wertewestens mit der Nachrichtenüberschrift:
"Der Präsident weiß mehr" versehen, zumal es nicht einen einzigen Beleg für Trumps Behauptung gibt, was sie zur Spinnerei macht.
Aggressiv, weil das Feindbild China, neben dem Feindbild Russland, am Laufen gehalten werden muß.
Einen Info-Wert dieser TS-Nachricht erkenne ich nicht.
Jetzt braucht man sich nur zu fragen, warum ist es dann eine TS-Nachricht wert?
Die Frage beatwortet sich mit Trumps Intention - die Weltbilder am Köcheln halten.

Trump und seine Hinweise

Trump hat also Hinweise, das Virus sei gezüchtet worden.
Und klar, China bestreitet das.
Wenn ich mir nun aber Trumps Vita während seiner ersten Amtszeit als Präsident anschaue,
werde ich "seine Hinweise" wieder unter der Rubrik "Märchen" abheften.
Mir wird es ein Rätsel bleiben, dass dieser Vogel noch immer genug Anhänger hat, um wohl auch noch eine zweite Amtszeit zu überdauern.

Mir fällt hierzu ein Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach ein:
"Über das Kommen mancher Leute tröstet uns nichts als die Hoffnung auf ihr Gehen"

>>Doch US-Präsident Donald

>>Doch US-Präsident Donald Trump befeuert nun erneut die Theorie, das Virus sei von chinesischen Wissenschaftlern gezüchtet worden. Ihm lägen Informationen vor, die die Annahme rechtfertigten, dass das neuartige Coronavirus in einem Labor der chinesischen Stadt Wuhan entstanden sei, sagte Trump auf einer Pressekonferenz. <<

Oh man, oh man, Herr Trump, Frau Merkel war im vergangenen Jahr (Sept) in China- und zwar in Wuhan!

Bei ihrer regen Phantasie können sie da bestimmt einen Zusammenhang finden.

Vielleicht hat Frau Merkel mit den Chinesen in Wuhan gesprochen, wie man mit einem Virus Amerikas Wirtschaft lahm legen kann.....oder ähnlich.

Gut, der kam mir jetzt spontan.

Sicherlich haben sie,m Herr Trump, bessere Ideen.....

@fathaland slim

"Am 01. Mai 2020 um 09:20 von fathaland slim
Verschwörungstheorien

Immer, wenn eine neue Seuche ausbricht, tauchen Theorien auf, diese wäre aus einem Labor entkommen. Das war bei AIDS so, bei Ebola, bei MERS. Daß allerdings der Präsident des mächtigsten Landes der Erde solche Verschwörungstheorien befeuert, das ist neu."

So neu nun auch wieder nicht. Verschwörungstheorien befeuern betreibt er ja schon seit seiner Amtseinführung vor 3 Jahren.

10:13, Nachfragerin

>>Viel erstaunlicher ist die Reaktion der Geheimdienste. Diese haben immer die nötigen "Beweise" zur Hand, wenn es den Interessen der USA dient. Dass diese Steilvorlage nicht zur üblichen Meinungsbildung genutzt wird, will irgendwie nicht ins Bild passen.<<

Was wollen Sie hiermit sagen?

Daß die Geheimdienste den verschwörungstheoretischen Ansatz des POTUS nicht stützen, weil er nicht den Interessen der USA nützt?

Kommt da, sozusagen durchs Unterholz, wieder mal die Behauptung herangekrochen, Trump fahre eine Anti-Eliten-Agenda, was immer das auch sein soll?

Made in China... so oder so!

Ob nun aus dem Labor oder von verbotener Weise verzehrten Wildtiere, das Virus ist MADE IN CHINA. Wir als Verbraucher/Konsumenten sollten darauf mit unserem Konsumverhalten reagieren.

Am 01. Mai 2020 um 10:18 von Walter2929

"Bedauerlicherweise orientiert sich Herr Trump nur an Wissenschaftler die seine manchmal wirren Ideen stützen.
Alle anderen verbreiten "Fake News".
#
#
Für mich ist es Bedauerlich, das zur Zeit eine abweichende Meinung gleich zu Fake News gezählt wird. Experten die nicht der gleichen Meinung sind, wie die Masse werden die Kenntnis abgesprochen, warum? Die Gefahr für Experten, die anderer Meinung sind, dies aber nicht zu 100 % Beweisen können, für immer in das Abseits gestellt zu werden ist nicht gering.
Unsere viel umjubelte Meinungsfreiheit ist nicht mehr viel wert, wenn abweichende Meinungen zur Ausgrenzung führen.

09:39, .tinchen

>>09:28 von fathaland slim
"...Kennen Sie einen Menschen, der noch nie gelogen hat? Ich nicht."

Kennen Sie einen Menschen der nachweislich 18,000 mal geloegen hat in den letzten 3 Jahren ? Ich schon.<<

Der Spruch, auf den ich mich bezog, lautete "wer einmal lügt...". Der trifft auf Trump ja nun gewiss nicht zu, wie Sie richtigerweise deutlich machen.

Wenn das stimmt

kommen Schadenersatzzahlungen auf China zu, die sie nicht bezahlen können.
Das wäre dann das Ende der Volksrepublik.

In diesem besagten Labor gab es 2004 bereits einen Vorfall

Also zu diesen Labor-Hinweisen gibt es bereits einen Vorfall aus 2004 mit dem Vorläufer von diesem aktuellen Sars-CoV2-Erreger: dem SARS-Erreger. Davon hatte n-tv berichtet. Siehe hier:

https://tinyurl.com/y93npm65
n-tv: Ähnliche Unfälle gab es bereits Könnte Coronavirus aus Labor stammen? (Mittwoch, 22. April 2020)

Ist es plausibel, dass ein Virus aus Versehen aus einem Labor in die Umwelt gelangt?

In Deutschland wurde im Jahr 1967 das tödliche Marburg-Virus versehentlich auf mehrere Labor-Beschäftigte übertragen, die mit Versuchsaffen aus Uganda arbeiteten. Im Jahr 2004 gab es zudem ausgerechnet in China ebenfalls einen Labor-Unfall. Und das - ausgerechnet - mit Sars-Cov-1, dem engen Verwandten und Vorgänger von Sars-CoV-2. Zwei Forscher des Labors wurden damals mit dem Erreger infiziert.

Weiterhin gab es in Deutschland im Jahr 2009 einen Vorfall in Hamburg mit dem Ebola-Erreger. Von daher kann es durchaus erneut passiert sein.

@music 68: Exakt getroffen...

...ich kann Ihnen nur zustimmen!

@ Hador

Experten liegen ständig falsch und vertraten in der Vergangenheit auch die abstrusesten Theorien: geozentrisches Weltbild, Miasmentheorie oder Magengeschwüre durch Magensäure. Stellte sich alles als wissenschaftlicher Unfug heraus.

Es bleibt: zwei Experten = drei Meinungen. Suchen Sie sich diejenige aus, die Ihnen gefällt.

09:55, AA

>>um 09:30 von Sisyphos3
Sie haben vollkommen recht.

Das ist die berühmte Ampule mit gewissem etwas, ein Beweis für die Rechtfertigung des Krieges im Irak!

Der Wertewesten lässt Grüßen!

Einfach widerlich!<<

Was hat Herr Trump mit dem höhnischen Kampfbegriff "Wertewesten" zu tun?

Jeder, der auch nur ansatzweise begreift, was Werte sind, schaudert, wenn der Name "Trump" fällt.

Und das war bei Bush Jr und dem Irakkrieg nicht anders.

@music 68, 10:47

Mir fällt hierzu ein Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach ein:
"Über das Kommen mancher Leute tröstet uns nichts als die Hoffnung auf ihr Gehen"

Die selbe Dame sagte auch "wer nichts weiß, muss alles glauben", womit sowohl Trumps Abhängigkeit von seinen Einflüsterern als auch die Informationsverarbeitung seiner Anhänger auf beiden Sein des Atlantik erklärt wäre.

10:00, desisjades

>>Am 01. Mai 2020 um 09:20 von fathaland slim Verschwörungstheorie
Sind die USA wirklich noch das mächtigste Land der Erde?<<

Sie sind das wirtschaftlich und militärisch stärkste.

Militärisch mit großem Abstand.

Hier zu dem Vorfall in Hamburg 2009

Dann hier zu dem Vorfall aus 2009 in Hamburg mit diesem Ebola-Erreger:

https://tinyurl.com/y6vp3tfj
FAZ: Wissenschaftlerin möglicherweise mit Ebola-Virus infiziert am 17.03.2009-17:52

oder hier:

https://tinyurl.com/yarm7g68
morgenpost.de: Mögliche Ebola-Infektion bei Hamburger Forscherin ( 17.03.2009, 12:52 )

In Deutschland gibt es möglicherweise erstmals den Fall einer Infektion mit dem hochansteckenden Ebola-Virus: Eine Hamburger Wissenschaftlerin hat sich bei Arbeiten mit dem Erreger im Hochsicherheitstrakt trotz Schutzkleidung mit einer Spritze verletzt. Wegen des hohen Risikos wurde der Frau ein völlig neuer Impfstoff verabreicht.

Ihr seht also:
Wuhan ist ueberall und es kann ueberall passieren. Diese Labors sind ein Pandemie-Ausgangsort. Deswegen muessen solche Labors raus aus den Innenstädten und weit weg von jedweder Zivilisation. Am Besten im äußersten Osten Russlands wo niemand mehr ist oder Richtung Suedpol.

Mit dem Wesentlichen beschäftigen

Jetzt ist es doch wichtig sich mit der Erforschung eines Impfstoffs oder Medikamenten, die die Krankheit mildern oder abkürzen zu beschäftigen. Wichtig auch, welche Massnahmen führen effektiv zur Eindämmung und lassen uns nach und nach dennoch ein lebenswürdiges Leben in Freiheiten. Wen interessiert daneben das Geschwätz von diesem Menschen aus Washington? Wir und vor allem die Journalisten müssen lernen, dieses abwägige Grundrauschen zu ignorieren.

zu dieser Diskussion fällt

zu dieser Diskussion fällt mir nur folgender Spruch ein :
" Wenige wissen wie viel man wissen muss um zu wissen wie wenig man weiß "
( Werner Heisenberg )
Könnte für manchen zu kompliziert sein ( DT)
Warum berichten die Medien bei uns eigentlich noch sowas?

@ rmichael

Unfug

Die angeblichen Massenvernichtungswaffen haben 100.000 Irakern das Leben gekostet.

Dafür kam niemand hinter Gittern.

Trump hat keinen Krieg angefangen. Im Gegenteil: er will amerikanische Soldaten nach Hause holen. "Bring 'em home".

Dafür gebührt ihm Anerkennung und Respekt - auch wenn ihn dafür wieder irgendjemand bekrittelt.

Trump

Muss diese Person immer täglich in Bild, Ton und Schrift in der Öffentlichkeit erscheinen?
Man trifft diese Personen eher , wenn sie übersehen werden und keine Plattform mehr erhalten.

RE: ich1961 um 10:23

***Hallo Hador,
im Großen und Ganzen teile ich Ihre Meinung, ich muss allerdings zu bedenken geben das die
" autokratische Propagandamaschine "
auch nicht als Unschuldsengel gelten kann.***

Genau darauf zielte mein Kommentar, dass weder die eine, noch die andere Seite besonders glaubwürdig ist !

Gruß Hador

10:23 von Nachfragerin

@Minka04:
«Die extrem unterschiedlichen Symptome, von Lungenentzündung, Thrombosen, HerzStillstand, Schlaganfälle, Organversagen und merkwürdigen extremen, dem Kawasaki Syndrom ähnlichen Symptome bei Kindern lassen einen natürlich immer wieder grübeln und studieren.»

«> Studieren könnte tatsächlich helfen. Vielleicht hören Sie dann auf, die Symptome anderer Krankheiten Corona andichten zu wollen...

"Studieren" muss ja gar nicht mal sein.

Ausreichen für Sie (!) könnte bereits, bei Wiki-DEU den Begriff: "Kawasaki-Syndrom" nachzuschlagen. 3 Mal dürfen Sie raten, ob da einen Verweis auf beobachtete Ähnlichkeiten der Symptome von Corona zum KS zu finden ist.

Zurecht ist die Frage:
"An Corona … oder … mit Corona … verstorben ?"
Antwort sucht u.a. dieser Artikel.
ENG, medizinisch recht anspruchsvoll:

«https://www.sciencemag.org/news/2020/04/how-does-coronavirus-kill-clinicians-trace-ferocious-rampage-through-body-brain-toes#»

Aber besser, als andere arrogant abzukanzeln …!

10:47 von music 68

Ich teile ihre Befürchtung, dass dieser Präsident auch noch eine 2.Amtszeit regieren wird. Na ja, jedes Volk bekommt die Regierung, die es verdient. Ob er "Amerika greate again" macht, wage ich zu bezweifeln. Keine Nation wird diesem Land weiter vertrauen, wenn dieser weiter regiert!

@wolf666

"..."Der Präsident weiß mehr" versehen, zumal es nicht einen einzigen Beleg für Trumps Behauptung gibt, was sie zur Spinnerei macht...."

Möglicherweise verstehen Sie nicht die Ironie dieses Artikels, genau das ist ja die Nachricht: Trump weiß mehr, ohne einen einzigen Beleg.

@ karwandler

Weil nicht alle in der Natur vorkommenden Viren auf den Menschen auf natürliche Weise überspringen.

Manchmal braucht's halt ein Labor.

Radioaktivität kommt auch natürlich in der Natur vor. Aber für einen GAU braucht's dann schon Tschernobyl oder Fukushima.

Verstanden?

Es sei denn, Sie glauben die Geschichte von der Fledermaus. Aber dann glauben Sie sowieso alles.

10:04, Hador Goldscheitel

>>RE: fathaland slim um 09:28
Da fällt mir noch folgendes ein:

***"Wer einmal lügt dem glaubt man nicht, auch wenn er dann die Wahrheit spricht"!
Eher Kindergartenspruch als Sprichwort.*** ... , den sich wohl viele Amerikaner zu Herzen nehmen sollten, wenn ich mir die Umfrageergebniss anschaue !

Gruß Hador<<

Der Spruch passt ja nun wirklich nicht auf Trump.

Denn der hat mittlerweile nachweislich -zigtausend Mal gelogen.

10:06, andererseits

Danke für den Hinweis auf den ZEIT-Artikel von George Packer. Den hatte ich bisher noch nicht entdeckt.

George Packer hat vor einigen Jahren ein tolles Buch geschrieben. Es heißt "Die Abwicklung. Eine innere Geschichte des neuen Amerika". Wer die USA verstehen will, dem sei dieses Buch wärmstens ans Herz gelegt.

@ Bürochinese

Nee

Unfälle passieren.

Es gab auch keine Rechnungen an die Ukraine nach Tschernobyl.

Stattdessen gab es internationale Solidarität, als der Betonsarkophag über dem Reaktor gebaut wurde.

Mit den Betroffenen in China sollten wir Mitgefühl haben, wie mit allen anderen auch. Es ist keine Zeit für antichinesische Ressentiments.

immer alle gegen trump wow.....

recht hat er und es sollte endlich mal einer sich stark machen um alle die gefährlichen viruslabore zu schliessen. jeder forscht, jeder denkt neues zu finden und jeder stellt die gefährlichste aller vernichtungsmaschine "virus" herr. nicht immer im sionne der menscheit, denn wie sagen die besten virologen? ein virus verändert sich immer und umgeht somit seiner vernichtung. also was soll das ganze? und warum glaubt man ihm nicht? china hat sehr sehr lange alles geheimgehalten und immer noch nicht zu 100% öffnung bereit. vogelgrippe aus china, sras aus china und jetzt corana 19aus china. mal nachdenken!

ich wäre ungeheuer gespannt

ob mir diejenigen Foristen, die davon schwadronieren, dass China Schadenersatz in astronomischen Größenordnungen an den Rest der Welt werde zahlen müssen, auch sagen können, wie das dann vonstatten gehen soll. Ich meine, für den wohl nicht undenkbaren Fall, dass die Chinesen das anders sehen.
Schicken wir dann einen Gerichtsvollzieher hin? Vorsichtshalber in Begleitung einer Polizeistreife?

@ Kunterbunt

Sparen Sie uns Ihre antichinesischen Ressentiments.

Was können 1,3 Milliarden Chinesen für einen Laborunfall?

Ihre Vorstellung von Sippenhaft finde ich einfach unglaublich.

Mr. Trump, ...

... werden Sie Grenell feuern, wenn der Geheimdienst nicht das von Ihnen gewünschte Ergebnis liefert?

Prof. Drosten u.a. im Interview mit der Süddt. Zeitung,
Diese Coronaviren wie auch dieses neue findet man nur bei Fledermäusen der Familie Hufeisennase.

"... Hufeisennasenfledermäusen - und die hält man nicht einfach mal so im Labor. Man infiziert sich in einem Labor auch nicht einfach mal aus Versehen..."
"https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/christian-drosten-corona-krise-coronavirus-virologen-1.4887512"

Auch sonst ein interessantes Interview.

Ich denke, anhand der Gensequenzen, die in der Datenbanken wie NCBI eingetragen wurden und werden, hätte man schon ermittelt, ob das Virus gezüchtet wurde.

Btw. in D stehen diese Hufeisennasenfledermäuse wohl unter Naturschutz und und wegen der Kleinen Hufeisennase gab es Streit beim Bau der Dresder Waldschlösschenbrücke.

Dazu gibt es nur eines zu sagen: ...

Kaum ein Land hat die Ausbreitung des Virus professioneller eingedämmt und der Welt dabei geholfen als China, kein Land hat in beidem erbärmlicher versagt als die USA! Für die Bundesregierung sollte langsam klar sein, falsche Freunde auf ewig sich selber zu überlassen und sich allzeit getreu den wahren Freunden zuzuwenden... Aber dazu bedarf es auch endlich wieder einer kompetenten, charismatischen Führungskraft im Bundesministerium des Äußeren und keines kleinen Jungen, der – als wahrhaftiger Unfall der deutschen Geschichte – nun einmal große Politik spielen darf.......

10:13 von Franz Schütt

„ Und was sagt denn die "Deutsche Politik" zu den Behauptungen "unseres Partners"?

Kanzlerin Merkel hat erst vor ca 10 Tagen auf einer Pressekonferenz in Berlin, auf eine entsprechende Frage eines Journalisten geantwortet, dass es derzeit keine Erkenntnisse über den genauen Ursprung des Virus gäbe. Gleiches hatte auch die französische Regierung veröffentlicht. Trump ist also mal wieder allein zu Haus und ohne belastbare Beweise.

In welchem Labor

... wurden die Ideen entwickelt, die Mr. President Tag für Tag von sich gibt? Wenn es nicht so bittere Folgen hätte, würde ich auf Spitting Image oder die Muppet Show tippen.

In vielen Laboren wird an gefährlichen Viren gearbeitet.

@09:20 von fathaland slim
Normalerweise, um evtl. neue Impfstoffe zu entwickeln. –
Und eine "Theorie" kann man "verifizieren" (belegen) oder "falsifizieren" (widerlegen).
Beides ist bisher nicht schlüssig gelungen.
– 2005 ließen die Labore der Centers for Disease Control and Prevention in Atlanta das seit einem Jahrhundert verschwundene Virus der Spanischen Grippe wiederauferstehen.
– Schon 2002 haben Jeronimo Cello, Aniko V. Paul und Eckard Wimmer von der New York State University im Reagenzglas  das Virus der Poliomyelitis synthetisiert, wobei sie nur die genetische Sequenz, die online verfügbar war, und kommerzielle biochemische Technologie verwendeten. Mit einem ähnlichen Vorgehen haben Ryan S. Noyce und David H. Evans von der University of Alberta in Kanada sowie Seth Lederman von Tonix Pharmaceuticals aus New York 2018 das Virus der Pferdepocken synthetisiert. Das annähernd gleiche Rezept kann verwendet werden, um das Virus der für den Menschen gefährlichen Pocken zu rekonstruier

@ 10:33 von DLGPDMKR

Nehmen Sie tatsächlich nicht wahr, dass die heftigste und substantiellste Kritik an Trump längst aus den Reihen amerikanischer Intellektueller, Fachleute und Gesellschaftskritiker*innen kommt, und zwar längst jenseits der klassischen Lagerbildungen?

re einfach unglaublich

"@ karwandler

Weil nicht alle in der Natur vorkommenden Viren auf den Menschen auf natürliche Weise überspringen.

Manchmal braucht's halt ein Labor.

Radioaktivität kommt auch natürlich in der Natur vor. Aber für einen GAU braucht's dann schon Tschernobyl oder Fukushima.

Verstanden?"

Was soll ich zu solch überzeugenden Analogien schon sagen ...

11:46, Einfach Unglaublich

>>Experten liegen ständig falsch und vertraten in der Vergangenheit auch die abstrusesten Theorien: geozentrisches Weltbild, Miasmentheorie oder Magengeschwüre durch Magensäure. Stellte sich alles als wissenschaftlicher Unfug heraus.<<

Wissenschaft entwickelt sich.

Das geozentrische Weltbild war ein ideologisches Konstrukt der katholischen Kirche. Da waren die Griechen und die Ägypter schon lange vorher entschieden weiter.

Die Miasmentheorie gehört zur Homöopathie. Die mit Wissenschaft eher wenig zu tun hat.

Die Magengeschwür-Forschung ist ein klassisches Beispiel für wissenschaftliche Forschung. Natürlich entstehen Magengeschwüre durch Selbstverdauung, also durch Angriff der Magensäure auf die Magenwand. Daß die Magenwand durch Heliobacter pylori "verdaubar" gemacht wird, das hat man erst sehr spät herausgefunden. Aber nun weiß man es. Genauso geht Wissenschaft.

Früher war die Welt einfacher

Da gab es bis 1989 die Systemkomkurrenz der Blöcke, und mit recht hat der Westen sich China und Russland überlegen gesehen. Man behauptete, dies läge an der Gesellschaftsform, die Kreativität, Eigeninitiative und Innovation hemme. Diese Annahme war falsch.

China ist im Kapitalismus nicht weniger erfolgreich als die USA oder andere westliche Länder, ist sogar in manchen Bereichen bereits technologisch führend (Telekommunikation).

Deshalb wird nun vermehrt versucht, China (wie auch Russland) von seinen Absatzmärkten abzuschneiden, während China als Absatzmarkt für den Westen immer bedeutender wird.

Das dabei auch mit unfairen Mitteln, wie jetzt in Bezug auf den angeblich fraglichen Ursprung des Coronavirus gekämpft wird, gehört zu diesem Spiel um Macht und Einfluss dazu.

RE: Einfach Unglaublich um 11:46 @ Hador

Experten liegen ständig falsch und vertraten in der Vergangenheit auch die abstrusesten Theorien.
Sicherlich ! Der Aderlass war auch einmal ein probates Mittel gegen Krankheiten, und selten genug stellte sich eine Heilung ein.
Wissenschaft und Forschung erhöhen den Wissenstand, und die Methoden von heute können schon in naher Zukunft überholt sein.

Das ist aber kein Grund die Wissenschaft gänzlich unter "Generalverdacht" zu stellen, nur weil es womöglich einem DT in den Kram passt Desinfektionmittel als Heilmittel anzupreisen.

Ich bleibe dabei: Die Thesen von DT sind für mich eine Zumutung, und beim Desinfektionsmittel sogar gemeingefährlich !

Gruß Hador

12:03, Einfach Unglaublich

>>@ Bürochinese
Nee

Unfälle passieren.

Es gab auch keine Rechnungen an die Ukraine nach Tschernobyl.

Stattdessen gab es internationale Solidarität, als der Betonsarkophag über dem Reaktor gebaut wurde.

Mit den Betroffenen in China sollten wir Mitgefühl haben, wie mit allen anderen auch. Es ist keine Zeit für antichinesische Ressentiments.<<

Hier pflichte ich Ihnen ausdrücklich und zu 100% bei.

@ 11:39 von Kunterbunt

Welch ein althergebrachter Unsinn, ein Virus national zu etikettieren und daraus politisch nationalistische Strategien zu machen. Die "spanische" Grippe winkt aus der Mottenkiste der Geschichte.

Trump und der Corona-Virus

was sollte man auch von Trump anderes erwarten. US-amerikanische Geheimdienstbeweise u.ä. kennt man aus der Vergangenheit zur Genüge. Im Nachhinein zusammengereimte clever ausgedachte Geschichten. Lügen und Intrigen mit Schuldzuweisungen auf Nichtwillige und den US-Interessen im Wege stehender. Beispiele aus der Vergangenheit gibt es genügeng. Nur einige als Beispiel. So damals der Grung zum Eintritt in den Vietnamkrieg oder in den 80er Jahren die sowjetischen U-Boote in schwedischen Küstengewässern oder Chemiewaffen im Irak bei Saddam Hussein und jetzt halt von den Chinesen entwickelte freigesetzte Coronaviren. Lügen und betrügen - Us-amerikanische Politik nicht erst seit Trump. Krisen und Kriege anzetteln, aber Schuld sind immer die Anderen. So auch jetzt wiedermal. Das eigene Unvermögen anderen zuschieben. So sind sie halt, unsere Freunde die US-Amerikaner und Ihre Präsidenten.

um 11:47 von fathaland slim

Ob Busch - Irak
Ob Obama - Syrien - Friedensnobelpreisträger

Ob Trump

- wir unterstützen alle drei.

Der Friedensnobelpreis für Obama wurde vom Wertewesten verliehen.
War es wohl anders. Die Folgen der Politik Obamas sind für uns und für den Nahen Osten katastrophal.

Wohin jetzt diese neue Eskalation führen wird, weis auch keiner. Das einzige Ziel ist von irgend jemandem Geld eintreiben.

Und unser Wertewesten steht da mit dem TrampelDonat in einer Reihe. Das finde ich widerlich.

Trump's Schuldzuweisungen

helfen niemandem. Die Suche nach dem Ursprung ist wichtig um in Zukunft besser
gerüstet zu sein - das wäre mal die eine Seite.
Die zweite Seite wiederum ist, dass Trump sich noch nie an belegbaren Fakten orientiert hat sondern sich immer seine eigenen Fakten zurecht gebastelt hat.
Die Schuldzuweisung an China dient ausschliesslich der Vertuschung seines eigenen Versagens in dieser Krise und natürlich und vor allem seinen frenetisch
betriebenen Aktionen um noch mal gewählt zu werden - bis zum 3. November wird er noch so einige Sündenböcke aus dem Hut zaubern und trotzdem die Wahl verlieren.

@ 11:39 von tagesschlau2012

Sie verwechseln nicht als einziger und nicht zum erstenmal "Meinungsfreiheit" mit dem Wunsch, Ihre politischen Heilsbringer nicht kritisieren zu sollen/dürfen.

re einfach unglaublich

"@ Hador

Experten liegen ständig falsch und vertraten in der Vergangenheit auch die abstrusesten Theorien: geozentrisches Weltbild, Miasmentheorie oder Magengeschwüre durch Magensäure. Stellte sich alles als wissenschaftlicher Unfug heraus.

Es bleibt: zwei Experten = drei Meinungen. Suchen Sie sich diejenige aus, die Ihnen gefällt."

Sie sind ein wahrer Trump-Follower:
Wissenschaft ist beliebig und man kann sich aussuchen, was einem am Besten passt.

11:57, Einfach Unglaublich

>@ karwandler
Weil nicht alle in der Natur vorkommenden Viren auf den Menschen auf natürliche Weise überspringen.

Manchmal braucht's halt ein Labor.<<

So wie bei AIDS, Ebola, MERS, egal welche neue Krankheit.

Daß ein Krankheitserreger aber nachweislich im Labor gezüchtet wurde, bzw. aus einem solchen ausgebüxt wäre, das hat bisher noch niemand nachgewiesen oder auch nur plausibel gemacht.

>>Radioaktivität kommt auch natürlich in der Natur vor. Aber für einen GAU braucht's dann schon Tschernobyl oder Fukushima.

Verstanden?<<

Was hat Radioaktivität jetzt genau mit Viren zu tun?

>>Es sei denn, Sie glauben die Geschichte von der Fledermaus. Aber dann glauben Sie sowieso alles.<<

Welche Geschichte mit der Fledermaus?

Sie bestreiten, daß der Virus in Fledermäusen nachgewiesen wurde?

Wirklich?

@ 11:44 von Demokratieschue...

Laborunfälle passieren, das ist klar. Übrigens auch in den USA: 2004-2005 verschickte ein US-Amerikanisches Labor versehentlich mehr als dreitausend Proben des H2N2-Viruses, das für die letzten großen Grippe-Pandemien 1957 und 1968 mit mehreren Millionne Toten weltweit verantwortlich war.

"https://web.archive.org/web/20050413184313/http://www.who.int/csr/disease/influenza/h2n2_2005_04_12/en/"

Das sagt natürlich nichts über Trumps unbelegte Spekulationen aus...

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: