Ihre Meinung zu: RKI-Chef Wieler: "Bekämpfungsstrategie zeigt Erfolge"

17. April 2020 - 12:34 Uhr

Die Corona-Einschränkungen in Deutschland sind massiv, wirken aber offenbar: Laut RKI-Chef Wieler ist die Reproduktionszahl weiter gesunken - auf 0,7. Er sprach von einem "wirklich guten Zwischenergebnis".

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.25
Durchschnitt: 3.3 (4 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Einführung bedingungsloses Grundeinkommen?

Wäre es jetzt vielleicht an der Zeit das bedingunsloses Grundeinkommen einzuführen?
Frau Merkel macht da einen guten Job an dem man erkennt dass sie an dem Eu Gedanken charakterlich sehr gewachsen ist.
Jeder braucht jeden. Ohne zusammenhalt kein Keks. Lasst uns aus dem Ich ein wir machen.
Grundeinkommen wäre gerade für diejeniegen wichtig, die ihren Job gerade verlieren oder nicht wissen wie miete zahlen. um ein klein wenig besser schlafen zu können.
Es wäre für diejeniegen frauen die sonnst alleine sind auf der welt, der gewalt hilflos ausgesetzt und im stich gelassen, um gehen zu können.
Für alleinerziehende die job und kinder unter einem hut zu kriegen eine kleine erleichterung.
für eltern die sich für kindererziehung entschieden haben eine anerkennung.
dafür den tonfall und die demütigung bei harz 4 abzuschaffen....
Nicht den einzelnen klein machen sondern alle stark werden lassen...
und um so viel mehr zu sein als herr trump oder ein herr Xi Jinping

die Notbremsung kostet der Wirtschaf +100 Milliarden pro Woche

da wäre es allerdings aberwitzig, wenn die Maßnahmen nicht wirksam wären; Was der Gesundheitsminister, den ich nur als Dauerversager bezeichnen kann, zum Maskenschutz sagt, ist billigste und übelste Rhetorik: Freiwilligkeit setzt die Wirksamkeit dieser Maßnahme extrem herab, da sie davon lebt, dass sich alle daran halten. Ich halte es für nahezu sicher, dass es aufgrund der fehlenden Maskenpflicht in Deutchland einen Jo-Jo-Effekt geben wird. Später wird sich die Regierung dann auf einem Berg von Leichen korrigieren und sich in dieser Sache endlich nach der Wissenschaft und dem Menschenverstand richten. Eine Produktion von Masken erst Mitte August ist auch wieder so ein aberwitziges Versagen. Das bedeutet, dass die Regierung 8 Monate benötigt haben wird, um die Produktion von Masken in Deutschland anzustoßen. Das nenne ich Totalversagen. Nein, die Gute-Laune-Nachrichten sind keine, sondern die gleich Blendung wie schon zu Beginn der Pandemie, als sich Spahn und Merkel nicht handelten.

erstmal testen, dann freuen

"Bekämpfungsstrategie zeigt Erfolg" - das ist ein Grund zur Freude.
Trotzdem fände ich es gut, wenn es möglich wäre, sich auf Antikörper untersuchen lassen zu können, um zu sehen, ob man die Krankheit schon durchgemacht hat. Meinethalben auch auf eigene Rechnung.

Wir hatten im letzten Winter viele Erkrankte mit sehr hartnäckigen Bronchitiden. In meiner Familie gab es - anders als sonst, Erkrankte, die vor Schwäche nicht mehr aufstehen konnten und starke Brustschmerzen hatten.
Ich sehe ein, dass es zu Anfang aufgrund der Vielzahl an Erkrankten schwierig war, ausreichend Tests durchzuführen. Aber warum nicht jetzt, wenn es jetzt freie Kapazitäten gibt? Dann könnte man unbeschwert zur Arbeit gehen und den Laden am Laufen halten - wäre doch gut.

Noch heute können Leute, die in verantwortlicher Position mit Menschen (z.B. in der Pflege) arbeiten, sich nicht testen lassen, wenn sie keinen Kontakt zu Infizierten nachweisen können. Auch wenn es die Symptome, wie Fieber, Husten ... gibt

Ab mitte August werden

Ab mitte August werden vorrausichtlich genug Masken für medizinische Zwecke vorhanden sei. Na wenn das nicht nach gut vorbereitet klingt Heer Spahn. Bis dahin dürfte das gesamte medizinischen Personal Deutschland immun sein, da alle infiziert waren.

Die Maßnahmen wirken bei uns

Die Maßnahmen wirken bei uns und in anderen Ländern.
Also weiter so und nicht nachlassen, egal wie der - eigeninteressegeleitete - Gegenwind wird. Bei unseren wirtschaftshörigen Politikern habe ich aber da meine Zweifel.

Virus ist beherrschbar?!

Jetzt kommen die großen Floskeln. Eben wurde noch zu Vorsicht aufgerufen und auf begrenzte Intensivbetten hingewiesen.... Und schwups... auf einmal ist das Virus, das keine Grenzen kennt "beherrschbar" geworden und die Bundesärtzeverband sagt, es gäbe keine besondere Situation in den Kliniken.
.
Ich finde es spannend.
.
Dann können wir ja jetzt darüber reden, wie wir mit dem Autoverkehr umgehen, der jedes Jahr mehr Todesfälle verursacht, als das Corona Virus.
Denn.... "Gesundheit geht ja über alles" und das Bundesverfassungsgericht, hat ja klar gemacht, was verhältnismäßig ist. Nämlich das es ok ist Grundrechte einzuschränken.
.
Also auch das Recht auf Autofahren... Ach, das gibt's ja gar nicht.
.
Wann ist Fussball?

Wer soll das bezahlen?

Wenn die Entwicklung angeblich so positiv verläuft, dann sollte jetzt auch Zeit dafür sein, sich einmal Gedanken darüpber zu machen, wer das bezahlen soll, was jetzt über Wochen mit vollen Händen und weitgehend unkontrolliert verteilt wurde.

Auf Lösungsvorschläge bin ich gespannt.

Steuererhöhungen soll es auf keinen Fall geben.

Steuerausfälle, insbesondere auch für die Kommunen, aufgrund des Wegbrechens der Gewerbessteuer wird es sicher geben.

Also wird bei Leistungen des Staates und der Kommunen gekürzt werden müssen.

Wer wird hiervon wohl am meisten betroffen werden?

Vermutung:

- Familien, Einkommenschwache, Rentner, Kinder, Schulen und andere Bildungseinrichtungen etc.

- jedenfalls nicht Einkommenstarke und große Vermögen

@12:36 von Emma2

Da sowohl die regierende SPD als auch die regierende CDU hinter den asozialen und entwürdigen Harz 4 Gesetzen stecken, gehe ich nicht von einer Änderung zu einer Grundsicherung aus. Das ZIel der Harz 4 Gesetze ist zweifach: Menschen in die Armut treiben (Vermögensabbau) und dann zu jeder, meist prekärer Beschäftigung zwingen. So ist in Deutschland der größte Niedriglohnsektor in Europa geschaffen worden, sind die Rentenaussichten von Millionen Menschen nurmehr Altersarmut etc. Dass dieser gewollte Mechanismus der Ausbeutung von Arbeitskräften insbesondere in der jetzigen Situation pervers ist, dürfte außer Zweifel stehen.

@emma2

Ich weiß zwar nicht, ob das hier zum Thema gehört, ich wäre aber auch dafür, dass ich neben meiner A-13 Pension und meinen Immobilien auch noch ein bedingungsloses Zusatzeinkommen bekäme.

Gut vorbereitet ???

Meinen Glückwunsch an den "gut vorbereiteten" Minister Spahn!
Es ist erfreulich zu hören, dass schon ab Mitte August Schutzmasken und Atemschutz in Deutschland produziert werden.
Ob das unseren Schwestern, Pflegern, Sanitätern und Ärzten in den kommenden Wochen hilft? Sicher bleiben sie nun "in Hoffnung" gesund. -Ironie aus-
Meine Tochter arbeitet als Krankenschwester und bekommt nach wie vor EINEN Mund-Nasen-Schutz pro Schicht. EINEN!!! - FFP2 oder FFP3-Masken gibt es nur für diejenigen, die an Corona-Patienten arbeiten.
Dass meine Tochter als Asthmatikerin zudem zur Gruppe der Gefährdeten gehört, bringt ihr kein Recht zumindest eine FFP2-Maske zu erhalten. Sie ist allem weitestgehend schutzlos ausgeliefert.

Danke, Herr Minister, für Ihre Fürsorge, die Sie denen angedeihen lassen, die sie dringend bräuchten!!!

Nun ja

Laut der am Donnerstagabend veröffentlichten RKI-Statistik steckt jeder Infizierte nunmehr weniger als einen weiteren Menschen an, die sogenannte Reproduktionsrate liegt bei 0,7.
Damit ist die Pandemie offiziell vorbei. Gut!

Re AufgeklärteWelt

„berg von Leichen“ welchen Vorteil haben sie von ihrer andauernden irren Panikmache?

Nun ja

Ein Aufbegehren oder auch nur Infragestellen der massiven Freiheitseinschränkungen ist kaum zu verzeichnen, selbst wenn wirtschaftliche Existenzen in Gefahr geraten, Familien unter enormem Druck stehen und das Selbstbestimmungsrecht der Einzelnen praktisch leerläuft. Eher wächst heimlicher Neid auf die „Effizienz“ und Schnelligkeit autokratischer Regime, denen wir vor Kurzem noch Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen haben.
Ein ernst zu nehmender Diskurs über das Vorgehen findet nicht statt. Alles muss schnell gehen und wird vor dem Hintergrund eskalierender Medienberichterstattung als alternativlos empfunden; Kritiker laufen Gefahr, als herzlose Idioten dazustehen und sich entsprechende „Shitstorms“ einzuhandeln.

12:51 von AufgeklärteWelt

Zitat:" Das ZIel der Harz 4 Gesetze ist zweifach: Menschen in die Armut treiben (Vermögensabbau) und dann zu jeder, meist prekärer Beschäftigung zwingen."

Die nächste Verschwörung, die endlich aufgedeckt wurde...

@13:14 von Sternenkind

"Damit ist die Pandemie offiziell vorbei."

Nein, das ist sie nicht. So dumm ist aber auch keiner, das aufgrund einer Momentaufnahme, die nur aufgrund der aktuellen Beschränkungen möglich war, zu glauben.

@sternenkind

Was hat denn die Reproduktionsrate damit zu tun, ob da eine Pandemie ist? 0,7 bedeutet einen weiteren Anstieg, gebremst und konkav.

@ Wiederstand Jezt um 12.49 Uhr, Masken für Freunde Chinas

"Ab Mitte August werden voraussichtlich genug Masken für medizinische Zwecke vorhanden sein".
Am 1.2. und am 18.2. hat Außenminister Maas Schutzausrüstung aus Deutschland für 8,7 Millionen Euro an China gesandt. Ob das bezahlt wurde oder eine Schenkung war, weiß ich nicht.

Umgekehrt schreibt die Süddeutsche in dem Artikel "Die Masken fallen" vom 17.3., dass chinesische Produzenten und Händler von der chin. Regierung angewiesen worden seien, keine Schutzmasken ins Ausland zu liefern.

Wer etwas bekommen hat, ist Norditalien, wobei der dortige Außenminister Di Maio, Partei Cinque Stelle, dafür bekannt ist, wirtschaftlich sehr eng mit der chinesischen Regierung zusammenzuarbeiten. Di Maio hat als Minister für wirtschaftliche Entwicklung das Projekt "Neue Seidenstraße" stark lobbyiert. Das zahlt sich nun aus. Eine Hand wäscht die andere.

@AufgeklärteWelt, 12:45 Uhr - im gesellschftlichen Abseits

Ihr verbaler und unsubstantiierter Rundumschlag gegen Deutschland und seine Regierung, bedarf - wieder einmal -der Korrektur: Ad 1) In anderen Ländern sind die dort ergriffenen Maßnahmen deutlich weniger wirksam, ad 2) die wirksamste Maßnahme gegen Corona ist - auch nach Expertenmeinung - der Mindestabstand, nicht die Maske! Diese Masken für den öffentlichen Gebrauch sind mittlerweile ÜBERALL zu haben - schauen Sie z.B. mal bei MÜLLER vorbei. Die (wie Sie es nennen) "Gute-Laune-Nachrichten" über deutlich sinkende Zahlen an Neuinfektionen scheinen Ihnen nicht zu gefallen, Sie scheinen förmlich einen Gesundheitsnotstand in Deutschland herbeireden zu wollen. Nehmen sie es mir nicht übel, aber ein solches Verhalten ist einfach krank. Man muss kein Patriot sein, aber wer sein Land dermaßen hasst, dass er sich über Fortschritte in der Bekämpfung des Virus ärgert und dagegen polemisiert, stellt sich ins gesellschaftliche Abseits.

Wenn ich bedenke

daß Deutschland in Summe etwa soviel Coronatote wie China hat - China also umgerechnet nur 6,5% der Toten Deutschlands, dann sollte sich die deutsche Führung schämen. Von anderen EU - Staaten und erst recht von den USA ganz zu schweigen.
Gut für China, daß dieses Land eine vernünftige Führung hat und nicht wie bei uns einen Verein von inkompetenten Selbstdarstellern.

13:24 von Sternenkind

Zitat:"Kritiker laufen Gefahr, als herzlose Idioten dazustehen und sich entsprechende „Shitstorms“ einzuhandeln."

Nur wenn sie maßlos und immer wieder die gleichen Dinge behauptend "kritisieren". Ich kann hier in D auch keinen Neid auf autokratische Regime erkennen, im Gegenteil, die meisten Menschen sind froh, in einer funktionierenden Demokratie mit einer einigermaßen vernünftig agierenden Regierung zu leben (vgl. Deutschlandtrend). Dass das alles eben nicht "alternativlos" ist, zeigt z.B. das jüngste Urteil des BVerfG zu Demonstrationsverboten in Gießen.

Herr Spahn.

"Wir haben es geschafft, das dynamische Wachstum zurückzubringen zu einem linearen Wachstum."

Ein grundlegendes Verständnis für Mathematik scheint Herr Spahn auch nicht zu besitzen (könnte man von einem Gesundheitsminister - und Bankkaufmann - in dieser Situation doch eigentlich erwarten).

Wenn die Reproduktionszahl unter eins liegt, gibt es kein lineares Wachstum. Es gibt gar kein Wachstum, weil mehr Menschen genesen, als sich anstecken.

Die Infektionszahlen wachsen also nicht linear, sondern gehen zurück.

Für diese Erkenntnis brauche ich kein Ministeramt und auch kein 20 Berater, sondern nur mein Gehirn und ruhige 20 Sekunden.

@AufgeklärteWelt - Dreist Regierung Totalversagen vorzuwefen

Wo ist hier das angebliche Totalversagen ?

Was hätte denn ihre untergetauchte Alternative gemacht , außer Grenzen dicht ?

Alle Systemrelevanten Betriebe / Unternehmen sind handlungsfähig und werden zudem auch noch finanziell gestützt.

um 12:51 von AufgeklärteWelt

>>Da sowohl die regierende SPD als auch die regierende CDU hinter den asozialen und entwürdigen Harz 4 Gesetzen stecken, gehe ich nicht von einer Änderung zu einer Grundsicherung aus.<<

Hartz 4 ist Grundsicherung!! Als asozial bezeichne ich die Menschen die den Harz4 Verpflichtungen nicht nachkommen und jede Eigenverantwortung ablehnen. Wenn ich Anordnungen meines Arbeitgebers nicht nachkomme werde ich auch Abgemahnt.

"Ich halte es für nahezu

"Ich halte es für nahezu sicher, dass es aufgrund der fehlenden Maskenpflicht in Deutchland einen Jo-Jo-Effekt geben wird."

Sie messen diesem Instrument offensichtlich viel zu viel Bedeutung bei. Tatsächlich machen die meisten Menschen mit Maske mehr Fehler, als ohne. Abstände werden nicht eingehalten, die Hände wandern oft zum Gesicht um zu prüfen, ob die Maske noch richtig sitzt, oder um sie rauf und runter zu ziehen. Noch schlimmer, wenn diese Menschen Handschuhe aus Gummi oder Plastik tragen. Die schützen nicht nur nicht vor Viren und Bakterien, sie begünstigen auch ein feucht-warmes Milieu direkt auf der Haut im Handbereich. Da sich die Personen weder unmittelbar vor dem Überstreifen der Handschuhe noch direkt nach dem Abstreifen die Hände desinfizieren, haben sie regelrechte Brutstätten (Mediziner verwenden den Begriff der "Kloake") an den Händen.

"sich in dieser Sache endlich nach der Wissenschaft und dem Menschenverstand richten."

Also die Empfehlung auf Maskenverzicht.

Am 17. April 2020 um 12:36 von Emma2

" Wäre es jetzt vielleicht an der Zeit das bedingunsloses Grundeinkommen einzuführen? "

Was hat das jetzt mit der Pandemie zu tun ?.
Wenn jetzt alles langsam wieder auf normal geschaltet wird, sollten mal die Milliarden zusammengezählt werden, für die der Bund gerade stehen muss.

Ich denke mal, daran haben wir viele Jahre zu knappern, um das wieder zurückzuzahlen.
Grundeinkommen ist für Alle, und damit auch für Reiche, ist das Zielführend ?.
Nicht bezahlbar und auch nicht gerecht.

13:36 von Bigbirl

Zitat:"Gut für China, daß dieses Land eine vernünftige Führung hat und nicht wie bei uns einen Verein von inkompetenten Selbstdarstellern."

Jetzt weiß ich, wen @sternenkind gemeint hat, als er/sie von einer Sehnsucht nach autoritären Regimen in Deutschland schrieb...

@Guggenberger, 12:50 Uhr - Deutschland ist gut gerüstet

Sie sollten nicht vergessen, dass Deutschland in den vergangenen Jahren durch eine solide Haushaltspolitik und eine florierende Wirtschaft Rücklagen gebildet hat. Andere Länder, die - wie die USA - das Geld in der Tat mit offenen Händen ausgegeben und die Schuldenlast exorbitant in die Höhe getrieben haben, dürften sich scher tun. Auch hat Deutschland ein gefestigtes soziales Netz. Die BAG hat ausreichend Mittel für Kurzarbeitergeld zurückgestellt. Und schließlich verfügen wir über eine vergleichsweise gute Gesundheitsvorsorge. Deshalb meistern wir aktuell die Krise besser als andere, belegen Patz 2 im internationalen Ranking. Ich finde, das kann sich sehen lassen - und vielleicht kann man darauf auch ein klein wenig stolz sein...!

@ 12:52 von Stern2100

So ist es öfters: Leute mit Immobilien und A-13-Pension oder ähnlich gut situierten und saturierten Verhältnissen können die Idee und das Konzept des Grundeinkommens nur unter der Perspektive sehen: Ist da für mich noch was zusätzlich drin?
Die Frage, wie Reichtum auf Charakter wirkt, stellt sich zu jeder Zeit neu.
Und eine Grunderfahrung scheint dabei oft zu sein: je größer das Vermögen, desto größer die Abneigung gegen Solidarität - oder cineastisch formuliert: "Angst essen Seele auf 2.0"

um 13:24 von Sternenkind

"Eher wächst heimlicher Neid auf die „Effizienz“ und Schnelligkeit autokratischer Regime, denen wir vor Kurzem noch Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen haben.
Ein ernst zu nehmender Diskurs über das Vorgehen findet nicht statt."

Welchen Vorteil haben SIE denn? Investieren Sie in autokratische Systeme? Ich sehe nicht wer neidisch ist auf Faschismus in der EU, VRC oder anderswo. Ich wüsste auch nicht, wo Sie frank und frei Ihre Gansefüsschen um Wörter ranken können, lebten Sie unter einer dieser "effizienten" Regierungen. Ich vermute aber stark, daß Sie mit Ihrem "Talent" auf der sicheren, der hart vollstreckenden wären. Da sind Sie nicht alleine hier im TS Forum, die sich sowas erträumen.

Nun ja

Herr Habeck bei Frau Illner er durfte Erklärungen und Einordnungen zur Krise treffen, die in jeder Dorfkneipe, wenn man denn noch in Kneipen gehen dürfte, ob ihrer Oberflächlichkeit und schlichten Unsinnigkeit verlacht würden, auch nach der fünften Bio-Hopfen-Kaltschale. Kostprobe: »… ist ja nicht die Alternative, so weiter wie vorher, und die so schön gezeigte Kurve, geht auf einmal wieder durch die Decke, oder in diesem Fall fällt sie ab, und die, mpft, und die, mhmhm, die Inkubationszeit verdoppelt sich wieder alle zwei Tage« Kompetenz pur.

RKI-Chef Wieler: "Bekämpfungsstrategie zeigt Erfolge"

Am 17. April 2020 um 12:50 von Klaus.Guggenberger
Wer soll das bezahlen? Wenn die Entwicklung angeblich so positiv verläuft...
###
Zunächst müssen wir uns bewuß sein das wir uns immer noch am Anfang einer Pandermie befinden. Und es ist auch noch nicht absehbar wieviel in Zukunft noch verteilt werden muß. Den ich befürchte auch die finanziellen Auswirkungen dieser Pandemie wird uns lange beschäftigen. Diese Fragen kann wohlmöglich nur die Regierung beantworten können. Ich denke aber das Sie mit ihren Vermutung gar nicht so verkehrt liegen wer das in naher Zukunft alles finanzieren muß. Wer auch sonst ?

viel zu spät gehandelt und nicht vorbereitet!

Man hätte schon im Januar in Europa Grenzkontrollen einführen und Großveranstaltungen absagen müssen! Es ist ein Armutszeugnis, daß keine Schutzausrüstung auf Vorrat bereitstand. Gleichzeitig hätte man mit einer großangelegten Aufklärungskampagne beginnen müssen. Dann wäre wohl alles nicht so schlimm gekommen. Die Schulen hätten schon im Februar geschlossen werden und schon überlegt werden müssen, wie es danach weitergehen kann.

Jetzt, wo Studien vorliegen, die von Sterberaten deutlich unter 1% unter allen Angesteckten einschließlich Dunkelziffer ausgehen, könnte man eigentlich wieder das meiste hochfahren, ausgenommen alles, wo sehr viele Menschen auf engem Raum zusammenkommen. Nebenbei wäre es sicherlich wirksam gewesen, Innenstädte für Auswärtige, die dort nicht arbeiten, am Tage vollständig zu sperren, damit dort auf keinen Fall viele Menschen aufeinandertreffem.

RKI &Corona Empfehlungen

@RKi !
Auch ich meine dass Seuchenbekämpfung notwendig ist, da es nicht nur für die persönliche sondern auch für die Volksgesundheit notwendig ist. Allerdings reicht's mir jetzt schön langsam wirklich mit Ihren ewigen Einmischungen ins Privatleben. Es wäre besser Ihr RKI würde dafür Sorgen dass alle gängigen Impfstoffe in ausreichenden Mengen für die Gesamte Bevölkerung erhältlich wären. Im Offenburg Gesundheitsamt
z.B. bekommt man als nicht krankenversichert deutscher Obdachloser Staatsbürger eine unverschämte Absage wenn man sich gegen Tollwut impfen lassen will, obwohl jeder Hund& Katz dagegen geimpft sein müsste.

12:49 von MrEnigma

>>Dann können wir ja jetzt darüber reden, wie wir mit dem Autoverkehr umgehen, der jedes Jahr mehr Todesfälle verursacht, als das Corona Virus.<<

Sie sind ein Mathe-Genie. Mehr Todesfälle durch Autoverkehr als durch das Corona Virus. Ups, Sie vergleichen 365 Tage mit (erster Corona-Toter am 08.03.) 41 Tagen.
Das heißt: Corona: 2.994/41 = 73 Tote/Tag
Autoverkehr: 3.059/365 = 8,4 Tote/Tag

@petermeffert, 13:27

"Die nächste Verschwörung, die endlich aufgedeckt wurde..."

Was soll daran "Verschwörung" sein?

Dieses Ziel steht sinngemäß so im Sozialgesetzbuch.

Manche Verschwörungs-Geschrei-Reflexe erscheinen mir ziemlich verschwörerisch.

@rossundreiter

Die Repro-Zahl ist das Verhältniss der aktuellen Neuinfektionen zu denen vor vier Tagen. Das hat mit den Genesenden gar nichts zu tun.

Demonstrationsverbot_keine Frage dahingehend

Warum ?

Tatsächliche Erfolge wären möglich

wenn man sich endlich intensiv um die Herstellung von feinmaschigem Meltblown-Vlies aus schmelzgesponnenen Mikrofasern kümmern würde.Dieses Vlies braucht man für effiziente Maskenfilter gegen Covid19.Um dem Virus tatsächlich beizukommen muss die Bevölkerung Zugang zu solchen Masken haben.

Die Meltblown Produktion wurde größtenteils nach China verlegt.In Deutschland soll bei einer Firma ab Juni die Produktion dieser Vliesstoffe deutlich hochfahren.Ab Mitte Juni 2000 Tonnen Vlies zusätzlich, ab November könnten weitere 1000 Tonnen dazukommen.Eine weitere Firma will bis zu 800 Millionen solcher Masken pro Jahr herstellen, die Produktion wird allerdings nicht vor August beginnen.

Das ist viel zu wenig und viel zu spät.Wenn da nicht schnellstens interveniert wird sehe ich nirgends Licht am Horizont.Vor allem nicht für die deutsche Wirtschaft ..

13:15 von Sternenkind Re AufgeklärteWelt

>>„berg von Leichen“ welchen Vorteil haben sie von ihrer andauernden irren Panikmache<<

Das kann ich Ihnen sagen. Deutschland schlecht reden um zu spalten.

Rückfall wird kommen!

Wir müssen uns vorbereiten: das Virus breitet sich über den Atem aus. In Korea hat eine Frau nachweisslich 8000 Menschen angesteckt, weil das Virus unter bestimmten Umständen noch 8 Stunden in der Luft bleibt. Masken sind ein Schutz, auf den man nicht verzichten darf. Eng anliegend über Mund und Nase, an der Backe befestigen mit Tape. Geschlossene Räume durchlüften! In kleinen Räumen immer Maske tragen.

Wir reden zu viel, entscheiden zu langsam und lernen nicht von anderen! Asien ist da schon seit Monaten weiter. Masken sind immer noch nicht genug da! Wieso nicht?
Demokratie, in der die Entscheidungsträger nicht entscheiden, Mikromanagement betreiben und Grundrechte massiv einschränken, sind die größten Gegner der Demokratie, insbesondere wenn Sie sich in alles einmischen, den Souverän nicht in die Verantwortung stellen, weil Sie selbst immer alle kontrollieren wollen. Das ist so verkehrt!

@AufgeklärteWelt, 12:51 Uhr -Verkehrte Welt

Deutschland ist ein Sozialstaat mit einem engmaschigen Netz aus sozialen Leistungen. Dazu gehören auch die Hartz IV Gesetze. Man kann diese als unzureichend bewerten, aber viele andere Länder haben derartige soziale Leistungen nicht, oft nicht einmal eine vernünftige Gesundheitsversorgung. Aktuell sollten Sie zur Kenntnis nehmen, dass Arbeitsverhältnisse durch Kurzarbeitergeld vor deren Wegfall geschützt werden. Wo gibt es Vergleichbares? Die Arbeitslosigkeit war in den vergangenen Jahren die niedrigste in der Geschichte der Bundesrepublik. In Deutschland gibt es fast keine Streiks. Schauen Sie nach Italien, Frankreich und andere Länder. Dort sind Streiks an der Tagesordnung. Die Renten sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen - auch dieses Jahr werden Sie steigen. "Pervers", wie Sie es formulieren, ist nicht das Arbeitsleben in Deutschland, sondern das bewusst verzerrte Bild, das Sie in jedem Ihrer Kommentare zeichnen. Sie sollten doch bitte argumentieren, statt zu agitieren.

@Sternenkind - 13:14

"Damit ist die Pandemie offiziell vorbei. Gut!"

Hört sich an wie Pofalla-Sprech.

Wenn wir nochmal vernünftig auf die Situation schauen wollen, ist noch gar nichts vorbei.
Gewiss, wir können jetzt so tun, als wären wir über den Berg - aber zwischen "offiziell" und "tatsächlich" liegen eben noch ein paar bedeutende Faktoren, die es meiner Meinung nach zu beachten gilt - als da wären:

Wir verfügen immer noch nicht über wirksame Medikamente oder einen Impfstoff gegen Covid-19.
Die Frage einer Immunität ist noch nicht abschließend geklärt.
Das Virus verschwindet nicht so einfach im Kosmos sondern kann uns in der Herbst-Winter-Saison erneut begegnen, bzw. vielleicht auch noch in einer 2. Welle, wenn in der ersehnten Rückkehr zur Normalität die hygienischen Notwendigkeiten auf der Strecke bleiben.

Wer den Exit will muss auch dafür Sorge tragen, dass man bei einem erneuten Ausbruch dann besser aufgestellt ist als beim ersten Aufschlag.

R = 0.7 - ist das so ?

Es ist so wenn man gleichzeitig eine Annahme macht über das Sequenzintervall (die Zeitspanne zwischen einer bekannten Infektion und der Ansteckung eines Kontaktes innerhalb einer Infektionskette).

Ist das Sequenzintervall bei 4 Tagen, liegt R bei 0.7. Aber neulich lag R bei 1.0, was nur bei der Annahme möglich wäre, dass aufgrund der Maßnahmen das Sequenzintervall kürzer geworden ist (weil die Ansteckung der Kontakte nun am Beginn einer Infektion erfolgt).

Wenn man aber anders annimmt, dann kommt man auf R = 1.3, denn die Neuinfektionsraten steigen seit zwei Tagen wieder.

Der politische Druck auf Wieler muss enorm sein !

keine Ahnung

warum alles hier in D von einigen nur schlecht geredet wird. Die Ergebnisse sind doch nicht schlecht - sollten aber noch besser werden . Und wer sich vielschichtig informiert erkennt das auch. Also lassen Sie die " Kirche im Dorf " und halten Sie die Vorgaben ein! Umso tiefer die
" Reproduktionszahlsinkt " desto besser.

@AufgeklärteWelt

Nicht vergessen - die Grünen haben die Hartz-Reformen mit unterschrieben.

Irgendwie haben sie sich dann medial aus der Verantwortung gemogelt. Die Reformen haben aber auch nie die Kernwählerschaft der Grünen betroffen. Vemutlich wurde deswegen nicht nachgehakt.

Es reicht

Der Hammer ist die Idee, die Sommerferien zu verkürzen. Es reicht. Die Kinder hatten jetzt keine Ferien. Sie haben gelernt und die Eltern haben "Lehrer gespielt"-jedenfalls bei uns zu Hause jeden Tag/zusätzlich zur Systemrelevanten Arbeit. Jetzt soll ich in den Sommerferien ohne mein Kind daheim sein und jeden Morgen dafür sorgen, dass es zur Schule kommt (aufstehen/Frühstück)?Den gebuchten Urlaub (im Dezember gebucht) mit einem Gutschein abgespeist bekommen (wo ich nicht weiß ob ich ihn je einsetzen kann) und auch noch das Reiseunternehmen mit einem Privatkredit unterstützen (Restzahlung?).Mir reicht es wirklich.Den Kindern reicht es. Jahre hat man die Schule kaputt gespart-Lehrermangel-Schulen marode-etc. ! Jetzt wird noch einer oben drauf gesetzt...ab zur Schule/Sommerferien verkürzen und sich lecker schön mit dem Virus anstecken lassen-wenn das nicht schon ab dem 4 Mai geschieht (Schutzmasken; Hygiene etc.).

Jung gegen Alt

Wo sind eigentlich die jungen Wilden der Politik abgetaucht, die "Amthors & Kühnerts" dieser Welt? In der Vergangenheit haben sie oft genug und gegen die offizielle Parteilinie gesprochen.

Aktuell reden fast nur Politiker die nach dem allgemeinen Verständnis zu den Risikogruppen zählen: männlich, über 50 Jahre, übergewicht und mehr als einer der Faktoren.

Die junge Generation hat keine Stimme!

So einfach ist es nicht!

Sicherlich ist es eine Katastrophe, dass sooo viele Mitarbeiter im Gesundheitswesen ohne adequate Schutzkleidung ihren dankenswerten Dienst versehen müssen. Jetzt wird auf die Politiker eingedroschen.Was wollen wir denn eigentlich? Soll H.Spahn jetzt -wie in so vielen anderen Ländern- Masken für alle in 2 Wochen versprechen?? Ich denke, wir wollen mündige Bürger sein und die Wahrheit wissen. Also wird es Sommer werden. Ist übrigens in allen Ländern so.
Was hätten Bild&Co. wohl getrommelt, wenn der Bund der Steuerzahler 2018 die Einlagerung von 300 Millionen Atemmasken gegen die nächste Pandemie angeprangert hätte? Kein Geld für Pflege,Krankenhäuser, aber Masken einlagern? Das wäre ein Spaß gewesen.
Ach so, wer hat denn privat Atemmasken im "Notvorrat" gehabt? Keiner! Nicht einmal die Ärzte/Pfleger. Die müssten wissen, dass im Notfall keine zu bekommen sein werden. Es waren mal Pfennigartikel.
Sicher ist es Aufgabe des Arbeitgebers, aber was nützt einem das jetzt?

@Sternenkind, 13:15 Uhr ./. AufgeklärteWelt

Ausnahmsweise volle Zustimmung zu Ihrem Kommentar! Die AufgeklärteWelt scheint vor lauter imaginären "Leichenbergen" das tatsächliche Leben in Deutschland aus den Augen verloren zu haben. Ich fürchte aber, dass man in einem solchen Fall nicht helfen kann - schon gar nicht durch Argumente.

@ 13:45 von Sternenkind

Da scheint sich ja eine harte Truppe zusammengefunden zu haben, über Habeck herzufallen, indem man eine Aussage völlig aus dem Kontext reisst und persifliert: Habeck hat bereits am 9. März ein finanzielles Unterstützungsprogramm für familiäre Gaststätten, Hotels und Pensionen gefordert (zu Zeiten, als übrigens afd-Abgeordnete Corona noch verharmlosten und Parlamente zwangen, ohne die allseits bekannte Abstandregel zu tagen...) vor allem in ländlichen Regionen gefordert und als ein Element darin genannt, man könne in dieser Zeit auch alte unökologische Heizungsanlagen modernisieren (was übrigens etliche auch tun). Habecks Vorschlag ist ökologisch wie ökonomisch sinnvoll. Aber natürlich geht es der genannten Truppe hat nicht um sachliche Fragen, sondern um persönliches Desavouieren - weshalb interessanterweise die Zahl der Häme z.B. auf afd-Facebook-Seiten virusartig steigt. Aber wo man selbst inhaltlich nichts zu bieten hat, versucht man es auf diese ärmliche Art und Weise. Entlarvend

13:36 von Bigbirl

>>Wenn ich bedenke daß Deutschland in Summe etwa soviel Coronatote wie China hat - China also umgerechnet nur 6,5% der Toten Deutschlands, dann sollte sich die deutsche Führung schämen. Von anderen EU - Staaten und erst recht von den USA ganz zu schweigen.
Gut für China, daß dieses Land eine vernünftige Führung hat und nicht wie bei uns einen Verein von inkompetenten Selbstdarstellern.<<

Gut wenn man einen Diktator auf Lebenszeit mag, eine Regierung die mehr als eine Million Menschen wegen ihrer Religion in Arbeitslager sperrt, keine Opposition, gleichgeschaltete Medien u.s.w. dann schreibt man so etwas.
Mir sind unsere "inkompetenten Selbstdarsteller" lieber.

Warum bekommen diese Mitarbeiter zu wenig Schutzkleidung?

Also warum bekommen die Mitarbeiter bei dem hier nicht ausreichend Schutzanzuege und sonstige Schutzkleidung??

https://www.tagesschau.de/inland/wieler-spahn-pressekonferenz-101.html

Immer mehr medizinisches Personal infiziert sich

Wieler ergänzte, dass bundesweit mehr als 3000 neue Infektionsfälle täglich gemeldet wurden. "Wir sehen auch, dass immer mehr Menschen, die in medizinischen Einrichtungen tätig sind, erkranken." Der Anteil habe sich gegenüber der Vorwoche erhöht und liege bei fünf Prozent der gesamten Meldezahlen.

Wieler verwies auch darauf, dass die Zahl der Todesfälle weiter ansteige. "In dieser Woche hatten wir tatsächlich den größten Anstieg." Der Anteil der Verstorbenen an allen gemeldeten Fällen liege jetzt bei 2,9 Prozent.

Außerdem freue ich mich ueber die Klage von Kaufhof fuer Öffnung seiner Filialen. Auch H&M und andere sollten wieder öffnen duerfen. Und wann duerfen Zoos, Tierparks, usw. bundesweit öffnen??

@13:45 von Sternenkind

Wer sich an Versprechern abarbeiten muss, belegt doch damit nur, dass ihm die Sachargumente ausgegangen sind.

allgemeine Lehren aus Corona

Ich habe daraus im Allgemeinen schon meine Folgerungen gezogen. Ich werde für immer Massenveranstaltungen meiden. Denn Krankheiten können sich dort immer schnell verbreiten. Wer weiß, ob uns nicht eines Tages eine wirklich schlimme Seuche trifft. Wir sollten das Leben dauerhaft entschleunigen und entzerren. Wie wäre es damit, Arbeitsplätze wieder stärker aus den Großstädten ins dünner besiedelte Umland zu verlagern und den Wegzug aus Ballungsräumen zu fördern mit einschließlich der Aufrüstung der Daseinsvorsorge im ländlichen Raum!?

@ Karl Klammer

wo ich das Versagen der Regierung sehe ist bereits vor der Krise. In den Uebunger und Rundschreiben wegen eine moeglichen Pandemie stand exakt das was spaeter passierte nur damals hat keine Poltiker (auch nicht der Regierung) irgend etwas unternommen. Warum ? Kosten sparen, kluge Haushaltpolitik wie z.B sparen bei der Infrastruktur. Das Geld das hier gespart wurde, die letzten Jahre, durch Nichtbeachtung verliehren wir um ein 100 faches - nicht eingerechnet der vielen Opfer.
Wenn man da noch kleine Details wie z.B. den Ausbau des Internet dazu nimmt (Duetschland weit hinten) und den Bedarf der gerade zur Zeit notwendig waere - ich denke an Schueler und Studenten oder Homeoffice . Andere sehen Deutschland gut aufgestellt in der Krise weil sparsam gelebt - sind bestimmt die selben die wenn es durchs Dach regnet abwarten bis das Wasser im Keller steht und erst dann den Schaden beheben.
Nichts gegen Sparsamkeit - man sollte nur wissen wo es richtig ist und wo falsch.

Das Nichttragen eines Mund/Nasenschutzes

ist höchst asozial. Darauf sollten alle EntscheidungsträerInnen hinweisen. Z.B. schütze ich mein Gegenüber, nach einer neuesten Untersuchung eindeutig bewiesen, wärend mein Gegenüber durch das Nichttragen des Schutzes der Gefahr einer Infizierung aussetzt. Also denkt alle daran. So ein Mund/Nasenschutz ist nur ein wirklicher Schutz wenn alle einen tragen. Wenn man mit Leuten spricht, meinen immer noch viel, dass sie, wenn es bei ihnen keine Symptone gibt, keine Ansteckung vorhanden ist. Ein trauriger und verhängsnisvoller Fehler. Diese Leute sollten sich noch einmal umfassend informieren.

Fallzahlen sind längst zum Politikum geworden

In nahezu jedem westlichen Land. Jeder versucht - im Hinblick auf den Druck der Wirtschaft - die Zahlen in einer für ihn günstigen Weise zu interpretieren.

Und das verrückte ist: weder Opferzahlen noch Zahl der Infizierten ist wirklich ganz objektiv zu erheben, da es keine einheitlichen Standards dafür gibt. Nicht auf der Welt, der OECD, der EU - ja, nicht einmal in Deutschland (Hamburg!).

Dazu kommt, dass man aufgrund der unsicheren Datenlage nicht gesicherte Annahmen treffen muss um ein bestimmtes Ergebnis (Mortalität, Basisreproduktionszahl) zu erhalten. Mit anderen Worten: mit den geeigneten Annahmen kann man aus den Zahlen fast jedes gewünschte Ergebnis herauslesen !

Fakt ist nur: wir haben es aktuell mit einer um ca. 10% wegen Covid-19 erhöhten Übersterblichkeit zu tun, dh es sterben pro Tag in Deutschland 2.700 statt wie sonst „nur“ 2.500 Menschen.

Re andererseits

..man könne in dieser Zeit (Corona) auch alte unökologische Heizungsanlagen modernisieren (was übrigens etliche auch tun). .. was für ein Vorschlag. Die Grüne Antwort - wenn sie kein Brot haben sollen sie halt Kuchen essen. Unglaublich

Stimmt so nicht

Eine Reproduktionszahl von 0.7 impliziert, dass bald mehr Leute genesen werden, als sich neu anstecken. Dies bedeutet, dass die Zahl der Infizierten - wenn es dabei bleibt abnehmen wird.

Maskenpflicht kann man so oder so sehen. Sie sind sicherlich hilfreich, wenn man sich nicht der Illusion hingibt, dass die üblichen Masken wirksam schützen und dann unvorsichtig wird. Abstand halten, gute Hygiene und Zahl und Dauer der Kontakte zu minimieren ist mindestens ebenso wichtig und anscheinend aktuell wirksam.

@13:45 von Sternenkind

Bitte unterlassen Sie Ihre offensichtlich unbegründeten Kommentare dieser Art, die sie laufend wiederholt neu einstellen. Bereits mehrfach wurde in diesem Forum nachgewiesen, dass aus dem Zusammenhang gerissen und mutwillig entstellt zitiert wird. Das ist der bekannte Stil der AfD, die ja auch sonst keine Alternative hat, als zu verunglimpfen. Ein Armutszeugnis!

Re dilbert 66

Haben sie die Sendung gesehen? Da kam der Kinderbuchautor und Weltverbesserer richtig ins straucheln. Keine Versprecher - schlechte Vorbereitung.

@Tremiro 14:03

"Gut, wenn man einen Diktator auf Lebenszeit mag, eine Regierung die mehr als eine Million Menschen wegen ihrer Religion in Arbeitslager sperrt, keine Opposition, gleichgeschaltete Medien u.s.w. dann schreibt man so etwas.
Mir sind unsere "inkompetenten Selbstdarsteller" lieber."

Mir auch. Und der systemische Hintergrund, vor dem sie agieren.

@Bigbirl, 13:36 Uhr - Falsche Scham

China hat das Corona-Virus zunächst einmal "in die Welt gesetzt". Aufgrund unzureichender Hygienemaßnahmen war eine derartige Infektion schon seit längerem befürchtet worden. China hat das Virus - nach dessen Auftreten - durch gravierende Eingriffe in die Freiheitsrechte seiner Bürger bekämpft und hat, wie so oft, keine verlässlichen Zahlen geliefert. Da ist mir dann doch der "Verein von inkompetenten Selbstdarstellern" tausendmal lieber. Die Bundesregierung hat das Coron-Virus recht gut im Griff. Dies geht auch aus dem internationalen Ranking der sichersten Staaten hervor, in dem Deutschland - noch vor China - auf Rang 2 platziert ist. Und dafür wollen Sie sich allen Ernstes schämen...???

14:03 von Tremiro

13:36 von Bigbirl

>>Wenn ich bedenke daß Deutschland in Summe etwa soviel Coronatote wie China hat - China also umgerechnet nur 6,5% der Toten Deutschlands, dann sollte sich die deutsche Führung schämen. Von anderen EU - Staaten und erst recht von den USA ganz zu schweigen.
Gut für China, daß dieses Land eine vernünftige Führung hat und nicht wie bei uns einen Verein von inkompetenten Selbstdarstellern.<<

Gut wenn man einen Diktator auf Lebenszeit mag, eine Regierung die mehr als eine Million Menschen wegen ihrer Religion in Arbeitslager sperrt, keine Opposition, gleichgeschaltete Medien u.s.w. dann schreibt man so etwas.
Mir sind unsere "inkompetenten Selbstdarsteller" lieber.
//
*
*
Die brauchen sich auch nicht zuschämen, solange in deutschen Köpfen die Größenordnung in Amerika nicht begriffen wird.
*
Aber wehe die inkompetenten Selbstdarsteller werden wegen fehlender REiseverbote aus China kritisiert.
*
Komm mir irgendwie bekannt vor, hier +Wertschätzung von Miserenrzeugern

@ 12:46 von draufguckerin

„ Wir hatten im letzten Winter viele Erkrankte mit sehr hartnäckigen Bronchitiden. In meiner Familie gab es - anders als sonst, Erkrankte, die vor Schwäche nicht mehr aufstehen konnten und starke Brustschmerzen hatten.“

Auch bei uns hat es dieses Jahr Mitte Januar mich und Sohn ziemlich erwischt. Sohn zwei Wochen mit Fieber, kaum aufstehen, Husten und Bronchitis. Ich die ersten zwei Wochen schlimm, dann gute vier Wochen nicht richtig fit, immer wieder Tageweise schlechter, dann besser. Sowas hatte ich schon ewig nicht mehr. Mein Mann.. gar nichts. Getestet wurde leider nicht auf Influenza, es hieß nur Verdacht auf Influenza. Was es war, keine Ahnung. Werden wir wahrscheinlich nicht erfahren.

@AufgeklärteWelt (12:45)

Was der Gesundheitsminister, den ich nur als Dauerversager bezeichnen kann, zum Maskenschutz sagt, ist billigste und übelste Rhetorik: Freiwilligkeit setzt die Wirksamkeit dieser Maßnahme extrem herab, da sie davon lebt, dass sich alle daran halten.
____

Da kann man mal sehen, wie wenig Ahnung Sie von der Materie haben. Die politischen Ansichten des Herrn Spahn kann ich nicht teilen, aber seine Arbeit als Bundesminister macht er sehr gut, besser als die meisten seiner Vorgänger (Gröhe, Bahr, Rösler, ...). Selbst gebaute Masken schützen nicht, ansonsten hätte Saudi-Arbien kein Problem mit Corona. Sie dürfen nicht als Schutz bezeichnet werden und sorgen nur dafür, dass man seine eigenen Bazillen nicht im ganzen Raum verteilt. Der Vorteil ist minimal und muss gegen den Eingriff in die Freiheitsrechte aufgewogen werden. Der wichtigste Schutzmechanismus bleibt Social Distancing. Gegen Abstandhalten und Vermeiden größerer Gruppen ist Mundschutz nur ein Feigenblatt.

@andererseits 14.02

"ökologisch wie ökonomisch sinnvoll" usw.usf…
Mal ganz ernsthaft und nüchtern: finden Sie in der aktuellen Situation der Gastronomie mit blanken Existenzängsten diese Vorschläge für angemessen? Oder kann es sein, dass es Habeck UND Ihnen ein wenig an Einfühlungsvermögen und Empathie fehlt?Und dass jetzt, ohne Einnahmen und bei ungedeckten Kosten Gastronomen ihre Heizung modernisieren halte ich für ein Gerücht. Das können Sie Ihrer Parkuhr erzählen.

@ PeterFinger (14:06): duerfen wir nach Ende wieder ohne leben??

@ PeterFinger

Aber wie stehen Sie zu Ihrem Kommentar, wenn diese Corona-Krise mal vorbei ist?? Duerfen wir dann wieder ohne diese Masken und anderen Schutzkram leben?? Wann bekommen wir von Ihnen unsere Freiheit zurueck??

Das Nichttragen eines Mund/Nasenschutzes
ist höchst asozial. Darauf sollten alle EntscheidungsträerInnen hinweisen. Z.B. schütze ich mein Gegenüber, nach einer neuesten Untersuchung eindeutig bewiesen, wärend mein Gegenüber durch das Nichttragen des Schutzes der Gefahr einer Infizierung aussetzt. Also denkt alle daran. So ein Mund/Nasenschutz ist nur ein wirklicher Schutz wenn alle einen tragen.

Außerdem kann ich dass hier von mir bestätigen:

Wenn man mit Leuten spricht, meinen immer noch viel, dass sie, wenn es bei ihnen keine Symptone gibt, keine Ansteckung vorhanden ist.

Bei mir sind noch immer keinerlei Symptome vorhanden und an mir ist es bislang vorbeigegangen. Tja.. so viel dazu.

@ Peter Finger (14:06): Währender der Krise fuer Masken

@ PeterFinger

Außerdem weise ich diese Kritik von Ihnen absolut zurueck:

Ein trauriger und verhängsnisvoller Fehler. Diese Leute sollten sich noch einmal umfassend informieren.

Ich habe mich mehr als umfassend informiert. Ich weiss ueber die Langzeitfolgen die bleiben können.

Weiterhin bin ich auch fuer Masken WÄHREND dieser Corona-Krise, gar keine Frage. Aber sobald diese Krise mal vorbei ist und der Normalzustand wieder erreicht ist und die Krise fuer beendet erklärt wurde, dann bin ich dafuer dass man wieder OHNE Maske leben darf.

@spaxplywood, 13:50

"Das hat mit den Genesenden gar nichts zu tun."

Die Reproduktionszahl selbst nicht (habe ich auch nicht behauptet).

Aber die Auswirkungen der Reproduktionszahl, da ein Mensch, der erkrankt, irgendwann genest (oder stirbt).

Wenn die Reproduktionszahl bei 0,6 liegt, haben wir also nach einem Zyklus statt 100 Erkrankten nur noch 60 Erkrankte.

Wenn keiner genesen oder sterben würde, hätten wir 160.

@Frank61

"Maskenpflicht kann man so oder so sehen. Sie sind sicherlich hilfreich, wenn man sich nicht der Illusion hingibt, dass die üblichen Masken wirksam schützen und dann unvorsichtig wird. Abstand halten, gute Hygiene und Zahl und Dauer der Kontakte zu minimieren ist mindestens ebenso wichtig und anscheinend aktuell wirksam."

Ja, aber in Bus und Bahn oder im Supermarkt unmöglich umzusetzen, sobald das öffentliche Leben wieder hochgefahren wird. Deshalb die dringende Masken-Empfehlung.
Und das öffentliche Leben muss wieder hochgefahren werden, da es 25 Jahre dauern würde, auf Herdenimmunität zu warten, und mindestens noch ein knappes Jahr, bis ein Impfstoff verfügbar ist.

Re Zeit-Reisender

Da fühlt sich die Grüne Gemeinde angesprochen wenn ihr Kanzlerkandidat und grüner Vorbeter kritisiert wird. Nun der Auftritt bei Illner war zum Fremd schämen da ist nix mit aus dem Zusammenhang gerissen

Hotspots Gesundheits-Einrichtungen?

Ich habe mich die letzten 2 Wo andauernd gefragt, woher denn die viele NEU-erkrankungen kommen. Wenn alle zu Hause bleiben, auch beim Einkaufen penibel auf die Etikette achten, woher kommen dann 3-5000 neue Angesteckte? Bereits nach 2 Wo, also zum 6.4. wären alle Daheimgebliebenen entweder gesund oder auffällig. Aber da wir ja kaum Schutz-Ausrüstung haben und auch Null-Notfall-Plan, grassiert die Seuche jetzt bei denen, die bis zum Umfallen für uns arbeiten?? Gut aufgestellt, Hr. Spahn! Und dass Fehler passieren, wenn man überlastet und übermüdet ist, weiss auch jeder. Diese Infektionsquelle MUSS ausgemerzt werden, sonst kommt die Rück-Infektion wie ein Jojo. So werden wir nich Herr der Lage, wertes RKI.

Vorsorge

Die Einlagerung von Masken und gleichzeitiges Kaputtsparen des Gesundheitswesens passen gewiß nicht zusammen! Beides gehört zusammen, Vorsorge für eine Epidemie und ein leistungsfähiges Gesundheitswesen in öffentlicher Hand mit genügend Mitarbeitern. Nach einer gewissen Zeit kann man eingelagerte Schutzausrüstung im Gesundheitsweisen auch in gewöhnlichen Zeiten nutzen und durch neue auffüllen.

Hätte man mir als Bürger empfohlen, Masken als Vorsorge bereitzuhalten, hätte ich das gemacht! Ich habe vorher nicht daran gedacht. Einen Lebensmittelvorrat habe ich wie empfohlen langsam angelegt.

@prodiskussion, 13:59

Natürlich werden die Sommerferien nicht verkürzt.

Mein Sommerurlaub ist gebucht und wird samt Nachwuchs auch angetreten.

Schulpflichtthematisch absolut rechtssicher.

@AufgeklärteWelt (12:51)

Da sowohl die regierende SPD als auch die regierende CDU hinter den asozialen und entwürdigen Harz 4 Gesetzen stecken, gehe ich nicht von einer Änderung zu einer Grundsicherung aus. Das ZIel der Harz 4 Gesetze ist zweifach: Menschen in die Armut treiben (Vermögensabbau) und dann zu jeder, meist prekärer Beschäftigung zwingen.
____

Hinter ARGE II und Hartz IV steckt nicht die CDU (auch wenn sie da beklatscht hat), sondern die rot-grüne Bundesregierung unter Schröder. Wofür die SPD zu Recht bis heute bestraft wird (auch wenn sie das nicht merkt und sich wundert): von 40,9% bei der BTW 1998 waren es 19 Jahre später noch gerade mal die Hälfte, seitdem sind es in Umfragen noch weniger. Oskar Lafontaine hat den Mist damals erkannt und die Konsequenzen gezogen: Rücktritt als BMF und Gründung der WASG als echte sozialdemokratische Partei.
Beim damaligen Koalitionspartner hingegen scheint das kollektive Vergessen gut zu funktionieren, wenn man sich die aktuelle Werte anschaut.

Korell: Wir müssen uns

Korell:
Wir müssen uns vorbereiten: das Virus breitet sich über den Atem aus. In Korea hat eine Frau nachweisslich 8000 Menschen angesteckt, weil das Virus unter bestimmten Umständen noch 8 Stunden in der Luft bleibt.

Nachweislich führt das Tragen von Masken zur Unterversorgung des Gehirns mit Sauerstoff. Mögliche Folgen können wirre Äußerungen in Internetforen, Verschwörungstheorien und Verlust des Realitätssinns werden. Ich würde ja befürworten, dass Menschen, die den Deutschen Staat hassen, das Land verlassen und sich in den geliebten autoritär geführten Ländern eine neue Heimat suchen. Und bitte schnell. Es wäre sicher möglich einen Fond für die Bereitstellung entsprechender Charterflüge zu erstellen. Ich würde sofort eine großzügige Spende zukommen lassen.

@AlexanderFranke, 13:49 Uhr

Merkwürdig nur, wenn man Ihrer Darstellung folgt, dass Deutschland von den internationalen Medien und in unabhängigen Studien für seine Strategie gegen das Corona-Virus sehr viel Lob erfährt...! Irgendetwas scheint in Ihrer Argumentationskette nicht stimmig zu sein. So tischen Sie Thesen und Verschwörungstheorien auf, die schon vor Monaten gestreut und überzeugend widerlegt wurden. Ich erspare mir daher, erneut darauf einzugehen. Die Regierung hat mit der moderaten Lockerung des Maßnahmenkataloges einmal mehr Weitblick bewiesen. Die Bevölkerung weiß dies, von wenigen Ausnahmen abgesehen, zu schätzen.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: