Ihre Meinung zu: Finanzminister Scholz im Porträt: Der Rückkehrer

26. März 2020 - 9:17 Uhr

Scholz war als Bundesfinanzminister schon fast weg vom Fenster, verpasste den SPD-Vorsitz. Jetzt in der Corona-Krise ist nicht nur die Kanzlerin glücklich, dass sie ihn an ihrer Seite hat. Von Angela Ulrich.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.5
Durchschnitt: 2.5 (4 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Olaf Scholz

Auch wenn seine "Unaufgeregtheit" (oder ruhige Art) wie eine Schlaftablette wirkt, kann er derzeit glänzen, weil nun das Finanzministerium (neben dem Gesundheits- und Wirtschaftsministerium) gefragt ist. Die Arbeit in den Ministerien machen sowieso die Leute dahinter, er präsentiert halt die Ausarbeitung.
Im Herbst 2021, wenn der Spuk mit diesem Virus hoffentlich vorbei ist, etwas Normalität wieder eingekehrt ist im Alltagsleben und die Bundestagswahl ansteht, kann ich mir ihn als Kanzlerkandidat der SPD im besten Willen nicht vorstellen.

im Porträt: Der Rückkehrer

Scholz war doch immer da, egal ob als Minister oder Bürgermeister - die Krise ist eien andere, aber er steht in bester Kontinuität mit Schmidt und Klose und Dohnanyi.
Die Schwäche der SPD bleibt davon unberührt, weil das typische Arbeiterklientel entweder seinen Charakter geändert hat, oder sein politisches Bewusstsein. Abgesehen davon, wir die Regierung als die der Kanzlerin wahrgenommen, was auch schlüssig ist.

Scholz ist ein

Aussenseiter in der heutigen SPD, das heutige Führungspersonal versucht die SPD noch links der Linkspartei anzusiedeln und verliert den Wähler der Mitte. Die Arbeiterklasse der 70er und 80er Jahre gibt es nicht mehr und für Menschen in unteren Gehaltsstrukturen hat Sie sich die Partei zu wenig eingesetzt.

Wenn Scholz ernsthaft

Wenn Scholz ernsthaft arbeiten würde, hätte er sich schon längst um die Steuerhinterziehungen in Höhe von jährlich(!) 160 Milliarden Euro gekümmert, mit denen der jetzige Nachtragshaushalt von 150 Milliarden Euro hätte finanziert werden können.
Da wären sogar 10 Milliarden übriggeblieben, um die Gehälter der jetzt plötzlich systemrelevanten Menschen ein wenig zu erhöhen.
Doch schon in kurzer Zeit wird auch Scholz dazu übergehen zu fordern, ältere und vorerkrankte Menschen ihrem Schicksal zu überlassen, da die Kapazitäten der sozialen Fürsorge und Hilfe an allen Ecken und Enden über Jahrzehnte weggespart wurden, nur um nun genug Geld für Wirtschaftshilfen zur Verfügung zu stellen.

Auf Scholz und die Bundesregierung ist Verlass!

Die Bundesregierung zeigt in dieser schweren Krise, dass sie ein Stabilitätsanker für unser Land ist. Neben Kanzlerin Merkel leistet auch Finanzminister Scholz einen tollen Job. Dabei ist es doch ziemlich egal, wer von beiden wie viel sozialdemokratisches oder konservatives Denken in sich vereint. Wichtig ist allein, was unserem Land dient! Vor allem zahlt sich nun die sparsame Haushaltspolitik der letzten Jahre aus. Das, wofür die Regierung oft gescholten wurde, eröffnet nun finanzielle Spielräume in der Not. Die USA sind bereits mit 21,5 Billionen US-Dollar exorbitant verschuldet und satteln nun noch ein Hilfspaket von 2 Billionen US-Dollar darauf. Für Trump scheint dabei nur die Wiederwahl zu zählen, die Gesundheit der Bürger ist nachrangig. Anders Scholz und die Regierung. Die deutsche Politik scheint eine
gute Balance gefunden zu haben zwischen Gesundheit der Bürger und Stärkung der Unternehmen. Mit Ausnahme der AFD hat selbst die Opposition Gefallen daran gefunden.

Merkwürdie Fragen der Interviewerin

Olav Scholz' Antworten in dem Interview waren super. Da zeigt sich der Unterschied zwischen Olav Scholz, einem Politiker mit Lebenserfahrung und Handlungskompetenz und der Pressefrau, die anscheinend immer noch nicht kapiert hatte, um was es hier geht.
Fragen wie: "Wie lange soll der Shutdown noch dauern?" oder die Frage nach der möglichen Folge des Shutdowns für die Wirtschaft und wie er die bewältigen will - solche Fragen sind zur Zeit fehl am Platze. Die Wirtschaft und wir alle müssen damit klar kommen, wir haben keine Alternative. Das ist und wird für jeden, für uns alle, schmerzhaft.

Scholz machte deutlich, wo für ihn die Prioritäten sind: Bei der Gesundheit der Bevölkerung. Alles andere hat dahinter zurückzutreten, und das ist auch gut so.

Was erwartet die Pressefrau? Ist Herr Scholz ein Hellseher?

Zur Zeit muss von einem Tag zum anderen entschieden werden. Herr Scholz hat seine seine Schwerpunkte für alle verständlich dargelegt. Das finde ich gut.

Dank der schwarzen Null!

Was ist die schwarze Null, die Herr Scholz im deutschen Haushalt gehalten hat, nicht verteufelt worden. Auch die ARD ist nicht muede geworden, einen Artikel nach dem anderen gegen die scharze Null zu schreiben. Herrn Scholz ist vorgeworfen worden, er folge zu sehr in den Fussstapfen von Herrn Schaeuble. Er investiere nicht genug.

Nun, wo das Geld dringend benoetigt wird und tatsaechlich auch vorhanden ist, sind alle gluecklich. Deshalb seien hier alle, die nimmersatt vom Investieren daherreden, nochmals eindringlich daran erinnert: wer in guten Zeiten nicht spart, hat in schlechten Zeiten nichts zur Verfuegung. Ein groser Dank an Herrn Scholz und Herrn Schaeuble!

Was es bedeutet, kein Geld zur Verfuegung zu haben und es trotzdem ausgeben zu muessen, werden wir demnaechst am Beispiel Italiens ganz bitter vorgefuehrt bekommen.

Kommentar Rückkehrer

Sehr geehrte Fr. Ulrich.
Sie sollten mit Ihrer Einschätzung sehr vorsichtig sein. Das was Scholz gemacht hat
war seine Amtspflicht, genau wie das seiner
Kollegen! Das die SPD keinen Zuwachs an Stimmen erhält dürfte anhand der Vergangenheit der SPD seit 1998 wohl klar sein! Solange das Führungspersonal der SPD
( Seeheimer Kreis) nicht geht wird sich daran nichts ändern! Herr Scholz tut seine Pflicht,
und das kann der Bürger erwarten. Das Eigenlob während seiner Rede ist dahin zu werten das die Parteien der Steuerzahler
ausgequetscht wurde wie eine Zitrone!
Die Corona Krise ist erst dadurch erst richtig
entstanden das man die Krankenhäuser privatisiert hat und als Geschäft betrachtet
hat! Daran trägt Herr Scholz Mitschuld!
Seine Rolle als Arbeitsminister wird vielen
Leuten bekannt sein. Sein Hinweis auf Erleichterungen bei Hatz IV betrachte ich eher als Zynismus. Herr Scholz kann nicht
Kanzler! Er ist politisch längst verbrannt.
Man muss Scholz Fan sein um das zu glauben. Bis dann.

@ 08:46 von Imam Ali

Wieso kommen Sie im Zusammenhang mit Scholz immer mit AfD-Reden?

@ Imam Ali um 8.46 Uhr, Was erwarten Sie?

Sie erwarten von Herrn Scholz zum jetzigen Zeitpunkt ein Ausstiegskonzept? Jetzt, wo wir gerade erst versuchen müssen, mit der Ist-Situation klarzukommen?
"Für welchen Zeitraum ...ist das Maßnahmenkonzept gestrickt?... Wie lange können die Maßnahmen .... durchgehalten werden?"
Sie verlangen von Herrn Scholz hellseherische Qualitäten. Die hat er nicht, die hat keiner von uns.

Ich bin froh und dankbar, dass es unseren Politikern so kurzfristig gelungen ist, das Leben in Deutschland am Laufen zu halten - mit notwendigen Einschränkungen, aber es funktioniert doch.

Momentan muss "auf Sicht gefahren" werden. Über Ausstiegsszenarien denken wir nach, wenn die Zeit gekommen ist.

Scholz war das nicht der??

Welcher beim Weltwirtschaftsgipfel in Hamburg, Hamburg fast in Schutt und Asche legen lies.
Die Rote Flora zur Gewalt aufrufen konnte ohne Strafrechtlich verfolgt zu werden.
Nun macht er auf Wirtschaft und großer Finanzminister obwohl Hamburg am Krückstock geht Finanztechnisch gesehen.
Warum ist Fr. Merkel glücklich dass sie ihn hat.???
Spurt er so wie es Fr. Merkel es sich wünscht.???
Ja Fr. Merkel, sie haben Recht haben sie Fr. Merkel.
Obwohl er angeblich ja SPD Parteimitglied ist kommt er mir vor als würde er gerne Gelb-Blau tragen.
Scholz ist nichts anderes als ein verkappter FDP'ler.
Schaut euch doch mal seine Taten in Hamburg an und seine
Bilanz an.
Der größte Gebiesstreich war die Elb-Philharmonie leichte Preissteigerung beim Bau des Prestigeopjektes.
Nicht ganz so krass wie Berliner Flughafen aber auch ganz shcön heftig da hätte man schöne Krankenbetten kaufen können , Ärzte bezahlen, Pfleger bezahlen usw.
Ich finde Hr. Scholz auch ganz tolllllllllllllll.

Scholz macht alles

Scholz macht alles richtig.
Einer der wenigen in der SPD, die statt zu jedem Thema dumm rumzulabern mal lieber den Mund hält und lieber mit Kompetenz glänzt. In der Finanzpolitik alles richtig gemacht und ein Mann der Mitte.
Vollkommen klar, dass er dem RBB nicht Links genug ist.
Trotz Walter-Borjans, Eskens und Kühnert einer der wenigen übrig gebliebenen, warum man noch SPD wählen könnte.
Auch wenn Frau Ulrich eine angeblich schiefe Krawatte stört.

Nie wieder spd

Nicht nur 10 mrd über für sonstiges. Er hätte das ja schon seit 2018 machen können. Also 18,19, 20 je 160milliarden mehr haben können. Und das hätten seine unfähigen oder unwilligen Vorgänger schon seit 1945 machen müssen. Wir könnten vergoldete Autobahnbrücken und Bahnschwellen aus Ebenholz haben. Haben wir aber leider nicht.

Die Schwarze Null hat es ermöglicht

"Die schwarze Null hat unser ganzes Gesundheitssystem geschwächt."

Unsinn - spare bei der Zeit, dann hast du in der Not. Jetzt zahlt es sich aus, dass man vor Jahren damit begonnen hat, die Finanzen in Ordnung zu bringen.

In Krisen wie heute darf man Schulden machen - aber nur dann!

Am 26. März 2020 um 09:01 von draufguckerin

Zitat:
Sie erwarten von Herrn Scholz zum jetzigen Zeitpunkt ein Ausstiegskonzept? Jetzt, wo wir gerade erst versuchen müssen, mit der Ist-Situation klarzukommen?
"Für welchen Zeitraum ...ist das Maßnahmenkonzept gestrickt?... Wie lange können die Maßnahmen .... durchgehalten werden?"
Zitat Ende:
Ja ich erwarte Ausstiegskonzepte so wie jeder Firmenchef und Manager planen muß und zwar im Voraus nicht erst wenn das Kind im Brunnen liegt.
Und mit der Situation klar kommen ist seine Aufgabe für was wird er bezahlt.?
Er kann doch auch wie vor der Krise die schwarze Null
planen.Fall es noch nicht bekannt ist ist er als Finanzminister dafür da zu planen und nicht auf Sicht zu fahren wie es manche andere machen aber anscheinend färbt auf Sicht zu fahren ab.Achja heute morgen lief ein bericht dass sie schon Handzettel vorbereiten welche Ärzte Richtlinen gibt wer noch behandelt wird und wer nicht.
Hätten sie nicht eingespart auf Teufel komm raus noch intakt. Danke Hr. Scholz von der "SPD".

Scholz hin oder her...

...es wäre vielmehr an der Zeit, unserem Herrn Gesundheitsminister Spahn mal klarzumachen, wie erbämrlich seine Versuche sind, Corona zur Einführung des totalitären Überwachungsstaats beutzen zu wollen... Da ist er mit seinem ersten Versuch zur Einführung der totalen Handyüberwachung noch gegen die Wand geknallt - und hat jetzt tatsächlich den Nerv, das Gleiche wieder zu fordern - diesmal unter dem Deckmantel einer "Maßnahme zur Lockerung der Einschränkungen"...

Lieber Herr Spahn: Klingt zwar auf den ersten Blick populärer - aber so dumm wie Sie offenbar glauben sind die Menschen dieses Landes nicht !

Totalitäre Überwachung bleibt was sie ist, egal welches Deckmäntelchen Sie ihren Plänen überstreifen wollen....

@ 08:56 von Jürgen Schwark

"Die Corona Krise ist erst dadurch erst richtig
entstanden das man die Krankenhäuser privatisiert hat und als Geschäft betrachtet
hat! Daran trägt Herr Scholz Mitschuld!
Seine Rolle als Arbeitsminister wird vielen
Leuten bekannt sein. Sein Hinweis auf Erleichterungen bei Hatz IV betrachte ich eher als Zynismus."
.
Sehen Sie das mal so: Entweder man steht auf dem Standpunkt, das man nur Geld ausgeben kann, welches man hat, oder man macht es wie Griechenland oder Italien.
Die Folgen kennen wir bzw. im anderen Fall werden sie noch kennen lernen.
Wenn man mehr Geld in der Kasse hat, mehr Menschen in Vollzeit, kann man auch über Hartz IV neu nachdenken.
Hartz IV hat übrigens Ihre Kanzlerin nie gestört, ganz im Gegenteil.

RE @ 09:12 von Imam Ali

"um 08:59 von NeutraleWelt

"Wieso kommen Sie im Zusammenhang mit Scholz immer mit AfD-Reden?"

Weil nur noch die, die Wahrheit im Bundestag aussprechen.
Aber darüber wird ja nicht Berichtet !"
.
Ja und was hat das jetzt mit Olaf Scholz zu tun?

um 09:12 von MolkeHP

Zeigt Ihr Beitrag nun von Hetze oder ist es nur die pure Unkenntnis ? Hamburg geht finanztechnisch nicht am Krückstock, sondern ist regelmäßig Zahler im Länderfinanzausgleich.

Und die Verteuerungen bei der ElFi hat die CDU unter dem damaligen Bürgermeister Ole von Beust zu verantworten. Scholz hat dafür gesorgt, dass das Teil überhaupt fertiggestellt wurde und das auch noch mit finanziellem Deckel.

Machen Sie sich doch besser erst mal sachkundig, bevor Sie Kommentare verfassen.

Am 26. März 2020 um 09:13 von NeutraleWelt

Zitat:
Scholz macht alles richtig.
Einer der wenigen in der SPD, die statt zu jedem Thema dumm rumzulabern mal lieber den Mund hält und lieber mit Kompetenz glänzt. In der Finanzpolitik alles richtig gemacht und ein Mann der Mitte.
Vollkommen klar, dass er dem RBB nicht Links genug ist.
Trotz Walter-Borjans, Eskens und Kühnert einer der wenigen übrig gebliebenen, warum man noch SPD wählen könnte.
Auch wenn Frau Ulrich eine angeblich schiefe Krawatte stört.
Zitat Ende:
Er macht alles richtig so wie in Hamburg.?
Das müssen sie mir Erklären vor ein paar Tagen prahlte er noch mit der schwarzen Null, der Null wie es sich es sich fr. Merkel vorstellt.
Es wird eingespart bis die Schwarte kracht ohne Rücksicht auf Verluste.
Jetzt haben wir das Problem nicht genug Ärzte Schwester.
In den Pflegeheimen bricht der Notstand aus.
Ich kann nur sagen danke Hr. Scholz für das soziale Gefühl das sie uns vermiteln mit der schwarzen Null.
Villeicht bekommt er ja auch einen Posten bei der Deutschen Bank.

@ 09:25 von MolkeHP

"Ja ich erwarte Ausstiegskonzepte so wie jeder Firmenchef und Manager planen muß und zwar im Voraus nicht erst wenn das Kind im Brunnen liegt.
Und mit der Situation klar kommen ist seine Aufgabe für was wird er bezahlt.?
Er kann doch auch wie vor der Krise die schwarze Null"
.
Ja, ich gebe Ihnen jetzt mal ein "Konzept".
Legen Sie mal mit Ihrer Firma am 03. April wieder los!
Aber erst um 14:37 Uhr, dann ist Schluss mit Corona!
Jetzt zufrieden?

@ um 09:17 von Bender Rodriguez

Vor allem aber haben wir kein gut finanziertes Gesundheitssystem, sonst gäbe es viel aktuellen Probleme nämlich nicht.
Und die ebenfalls vielen andere Bereiche der Sozialsysteme, der Bildung unserer Kinder, Minirenten, Minilöhne usw., usw. ...., könnten auch wesentlich besser finanziert sein.
Nur weil das nicht so ist, konnte die schwarze Null eingehalten werden.
Auf Kosten der Schwachen, der Armen und der Kranken, die auch mit Nachtragshaushalt nicht besser dran sind.

um 09:25 von Biker48

"..es wäre vielmehr an der Zeit, unserem Herrn Gesundheitsminister Spahn mal klarzumachen, wie erbämrlich seine Versuche sind, Corona zur Einführung des totalitären Überwachungsstaats beutzen zu wollen..."

Vielleicht ist Herr Spahn auch einfach nur so clever und hat sich angesehen, wie ein Land wie Südkorea es geschafft hat Corona ziemlich gut einzudämmen. Erfolgsrezept waren eben jene "Mittel eines totalitären Überwachungsstaats".

Das Recht auf Leben ist das höchste Gut. Dies zu schützen rechtfertigt auch ZEITLICH BEFRISTETE Einschränkungen anderer Grundrechte.

09:12, MolkeHP

>>Scholz war das nicht der??
Welcher beim Weltwirtschaftsgipfel in Hamburg, Hamburg fast in Schutt und Asche legen lies.<<

Nein, das war er nicht.

@ Tagesschau

Die EZB hat doch in den letzten Jahren Billionen € (30-60 Milliarden pro Monat!) rausgehauenen, um wen auch immer zu unterstützen.
Warum bezahlt die EZB nun nicht auch die Nachtragshaushalte aller EU - Staaten?

@ 09:29 von WolfgangS-H

"Himmel hilf!
Macht doch bloß die Kommentarspalten zu, jetzt mit Corona habt ihr sogar super Vorwände."
.
Kleiner Tipp: Lesen Sie die einfach nicht!
Und schreiben keine Kommentare!
Da werden Sie geholfen!

Moin!

Die Randale in Hamburg machten politisch eher uninteressierte oder links-marxistisch orientierten reisende Chaoten gemeinsam mit "abenteuerlustigen" Vollpfosten aus der Nachbarschaft.
Die "Rote Flora" ruft nicht zu Gewalt auf. Es sind oben genannte, die dieses Szenezentrum missbrauchen.
Hamburg hat sehr solide Finanzen - trotz Rückkauf des von der CDU verscherbelten Tafelsilbers.
Der verpfuschte Bau der Fischoper im Hafen ging im übrigen auf eben diese Regierung des Herrn v. Beust zurück. Zeitgleich dazu verfiel Hamburgs Infrastruktur. Dieses wird jetzt nachgeholt. Die CDU-Pleite mit der Fischoper steht übrigens im Gegensatz zu dem höchst erfolgreichen Stadtentwicklungsprogramm HafenCity - das wurde schon von früheren Senaten unter SPD-Führung initiiert.
Ein verkappter FDP-ler würde sicherlich nicht Massen an Wohnungen bauen, wie es derzeit in HH geschieht. Unter stetem Einbezug der Möglichkeiten sozialen Wohnungsbaus.
Zusammengefasst
MolkeHP - Sie schreiben leider Dünnsinn!

09:27, NeutraleWelt

>>Hartz IV hat übrigens Ihre Kanzlerin nie gestört, ganz im Gegenteil.<<

Die CDU war ja auch maßgeblich daran mitbeteiligt. Es wird gern übersehen, daß die Hartz4-"Reformen" das Ergebnis einer ganz großen Koalition waren. Es ging nicht anders, die CDU (zusammen mit der FDP) hatte die Mehrheit im Bundesrat.

Krankenhausbetten...

Man sollte noch ergänzen: Krankenhausprobleme in Hamburg - die Schön-Klinik HH-Eilbek meldet jetzt gerade Kurzarbeit an. Diese und die ständig in der Kritik stehenden ehemals staatlichen Krankenhäuser wurden wiederum 2007 vom CDU-Senat verkauft. Das staatliche Univertätsklinikum Eppendorf hat diese Probleme nicht. Es blieb von der Privatisierung verschont.

@Draufguckerin um 08.42 Uhr

Ich bin auch Ihrer Meinung, dass die Gesundheit der Menschen oberste Priorität hat. Aber bei einem Teil Ihres Kommentars möchte ich doch widersprechen ("... die Frage nach der möglichen Folge des Shutdowns für die Wirtschaft und wie er die bewältigen will - solche Fragen sind zur Zeit fehl am Platze...") sehe ich etwas anders: Natürlich ist für viele Menschen wichtig zu wissen, wie es denn mit der Wirtschaft weitergehen soll, weil viele Menschen von einem intakten Wirtschaftsleben abhängig sind (v. a. Selbständige oder jene, die in kleineren Betrieben arbeiten und wo es jetzt an die Existenz geht). Klar, dass eine solche Frage jetzt nicht beantwortet werden kann, weil man auf die Entwicklung der Pandemie reagieren muss, aber dass eine Journalistin diese Frage auch stellt, ist nachvollziehbar (viele Menschen stellen sich ja auch diese Frage).
Grüße aus Oberbayern.

Am 26. März 2020 um 09:30 von Klärungsbedarf

Zitat:
Zeigt Ihr Beitrag nun von Hetze oder ist es nur die pure Unkenntnis ? Hamburg geht finanztechnisch nicht am Krückstock, sondern ist regelmäßig Zahler im Länderfinanzausgleich.
Und die Verteuerungen bei der ElFi hat die CDU unter dem damaligen Bürgermeister Ole von Beust zu verantworten. Scholz hat dafür gesorgt, dass das Teil überhaupt fertiggestellt wurde und das auch noch mit finanziellem Deckel.
Machen Sie sich doch besser erst mal sachkundig, bevor Sie Kommentare verfassen.
Zitat Ende:
Vielleicht werfen sie anderen gerne Hetze vor um abzulenken und zu diskretitieren ist nichts neues.
Schauen sie einfach mal nach wie die von Scholz geführte Rote/Grüne Regierung getrickst hat.
Link:https://www.zeit.de/hamburg/politik-wirtschaft/2017-01/finanzen-hamburg-geschaeftsbericht-haushalt
Link:https://www.statistik-nord.de/zahlen-fakten/steuern-finanzen-oeffentlicher-dienst/finanzen/
Link:https://de.wikipedia.org/wiki/Vorlage:Tabelle_Verschuldung_Bundesl%C3%A4nder

@ Claus

„Die „Rote Flora“ ruft nicht zu Gewalt auf“

Zitat vom Sprecher der Roten Flora zu den Ausschreitungen von G20:
„Wir als Autonome und ich als Sprecher der Autonomen haben gewisse Sympathien für solche Aktionen, aber bitte doch nicht im eigenen Viertel, wo wir wohnen. Also warum nicht irgendwie in Pöseldorf oder Blankenese“

Der Dünnsinn kommt eher von ihrer Seite

Nie wieder spd.

Allerdings. Da immer behauptet wird, wir hätten die Finanzen unter Kontrolle gebracht, das stimmt nicht. Wir haben die Ausgaben reduziert. Dabei hätte man auch die Einnahmen deutlich erhöhen können. Wie viele Billionen sind denn dem Staat bishercentgangen, bei bekannten Steuertricksereien, cum ex, panamapapers, usw? Da spreche ich nichtmal von Blödsinn, wie steuerverschwendung, wie der struerzahlerbund. Eine sinnbefreite Brücke ist immerhin noch ABM.
Hätte aber auch in Schulen fließen können.

Pflegenotstand

Worin ist denn dieser Notstand zu erklären? Zu wenig Gehalt, keine Reputation, Überforderung, Dokumentation bis zum Anschlag (es könnte sonst ja jemand Klagen...), keine akademische Ausbildung des Fachpersonals, Kostendruck der ganzen privaten Kliniken und Heime - die Profitgier schlägt jetzt voll zurück.
Ähnliches übrigens
*im Einzelhandel (zahlt teilweise mies, EDEKA ohne Tarifvertrag, Zeitverträge) - und Personal wird gesucht. Jeder will billig einkaufen...
*in der Landwirtschaft: Spargel- und Erdbeerbauern in der Krise - für Hungerlohn schuftende Osteuropäer kommen jetzt mal nicht. Gut so! Die armen Bauern. Auch hier fehlt ordentliche Bezahlung für harte Arbeit. Vielleicht kommt es zu einem Umdenken...
* Busfahrer - werden händeringend gesucht. Will auch keiner, den Job.
*u. v. a. m.
Die ganzen Pöbler - es würde mich schon mal interessieren, womit die ihr Geld verdienen...

Zitat: Ja, ich gebe Ihnen

Zitat:
Ja, ich gebe Ihnen jetzt mal ein "Konzept".
Legen Sie mal mit Ihrer Firma am 03. April wieder los!
Aber erst um 14:37 Uhr, dann ist Schluss mit Corona!
Jetzt zufrieden?
Zitat Ende.
Ich versuche es mal.
1. sortiere mal meine Geldreserven.
2. rechne meine Einkünfte durch bei sinkenden Aufträgen.
3. versuche Alternativen zu erschließen.
usw usw usw.
Dann ist der Zeipunkt ziemlich egal gelle.
Ob 03.April 14:37 oder 14:36 und 5 Sekunden ist egal.
Aber besser etwas Plan als planlos.
Dabei bin ich noch nicht einmal Finanzminsiter mit Beraterstab sondern ein Bildungsferner der von nichts ne Ahnung hat.Gelle
Achja

@berelsbub - betr. Andreas Beuth

Auch ich ... im Strahl, wenn ich das lese. Aber Sie reißen es aus dem Zusammenhang. Und daher folgte von meiner Seite gern auch die Klarstellung des Urhebers:

"Ich habe mich missverständlich ausgedrückt und bin falsch verstanden worden. Ich möchte ganz klar feststellen: Solche Aktionen sind sinnentleerte Gewalt und haben eine Linie überschritten. Ich distanziere mich auf das Schärfste von dem, was dort am Freitagabend passiert ist. Auch wir sind fassungslos über die Geschehnisse."

Nein, berelsbub - Sie verbreiten Fehlinformationen! Warum?

verdienen an der Krise, Danke Herr Scholz.

Warum kann der BM Scholz die KfW nicht anweisen sofort Ihre Kreditkonditionen anzupassen?
Warum?

Zum Beispiel die aktuellen Konditionen für Betriebsmittelkredite die jetzt die Existenz der Arbeitsplätze sichern könnten sind bei 1%!!!
Die Bundesregierung leiht sich zur Zeit Geld zu -1% bis -2%.
D.h. die Budnesregierung ist, Kompetenz vorausgesetzt, Krisengewinneler jedem der jetzt ums Überleben kämpft zieht und das Kreditprogram versucht zu nutzen...(wenn er überhaupt noch von seiner Bank dafür durchgelassen wird) , zockt sie ab.

Ich denke aber Herr Scholz und all die in den Büros die jetzt Ihre Arbeit einschränken...(Warum eigentlich, wo sind die bitte gefährdet, Büros auf Krankenhausstationen oder Praxen gibt's nicht))., sehen nicht durch.

Deshalb Herr Scholz! Ab morgen hat die KfW Ihre Konditionen zu ändern auf 0% oder -x%!!!

Nicht alles schlecht reden

Die schwarze Null hatte ja schon ihren Sinn und die Verschuldung wirksam begrenzt. Auch wenn das jetzt in der Krise erst mal wieder Makulatur ist. Alternativlos.
Und unser Gesundheitssystem mag nicht perfekt sein, im internationalen Vergleich steht es immer noch sehr gut da.
In den Kliniken wartet man auf Patienten und hält Ressourcen bereit, die in anderen Ländern längst fehlen.
Die Briten und Amerikaner werden es bald merken. In Relation zu den Erkrankten werden wir glimpflicher davonkommen (als ALLE anderen)

10:02, Claus.

>>Nein, berelsbub - Sie verbreiten Fehlinformationen! Warum?<<

Aus ideologischen Gründen.

Am 26. März 2020 um 09:52 von berelsbub

Zitat:
Die „Rote Flora“ ruft nicht zu Gewalt auf“

Zitat vom Sprecher der Roten Flora zu den Ausschreitungen von G20:
„Wir als Autonome und ich als Sprecher der Autonomen haben gewisse Sympathien für solche Aktionen, aber bitte doch nicht im eigenen Viertel, wo wir wohnen. Also warum nicht irgendwie in Pöseldorf oder Blankenese“

Der Dünnsinn kommt eher von ihrer Seite
Zitat Ende:
Mag ja sein dass ich Dünnsinn rede.
Kann ich nicht sagen möchte mich selbst nicht loben.
Aber eines habe ich nicht Gedächnisverlust das bestimmt nicht.
Kann mich noch ganz gut errinern als dieser Sprecher der Roten Flora in die Kameras töne´,"Ihr werdet die Hölle erleben".
So oder so änlich aber ich habe da keine Problem dieses dann auch wieder in Aufzeichnungen zu finden.
Aber eines kann ich bestimmt sagen ich beleidige keinen egal ob er anderer Meinung ist oder nicht.
Aber das kann man von bestimmten Leute nicht sagen.

man könnte ja fast meinen

der heilige Olaf Scholz bezahle das Rettungspaket aus seinem Privatvermögen, so wird hier gelobhudelt.
Wir haben ihm nix zu "verdanken". Der Mann tut, was seines Amtes ist, und ich hoffe doch schwer, dass das ein anderer an seiner Stelle genau so täte. Damit bin ich zufrieden, aber ich sehe da keinerlei persönlichen Verdienst, den man ihm besonders anrechnen müsste.

@ 10:00 von MolkeHP

"Dabei bin ich noch nicht einmal Finanzminsiter mit Beraterstab sondern ein Bildungsferner der von nichts ne Ahnung hat.Gelle"
.
Dem möchte ich nicht widersprechen.
Haben Sie eigentlich mitbekommen was derzeit im Land los ist?
Lesen Sie ab und zu, was da z.B. das RKI sagt?
Aber ich werde selbstverständlich den Herrn Scholz persönlich anrufen, weil der Herr MolkeHP eine sofortige Beendigung des Coronavirus fordert.
Ist ja sein Kompetenz-Bereich.
Was glauben Sie eigentlich wie es den ganzen anderen Blöden geht, die zu Hause sitzen, ihren Urlaub abfeiern müssen und nur noch 60% Gehalt bekommen?
Hohoho, hat alles der blöde Scholz gemacht.....

10:10, frosthorn

>>man könnte ja fast meinen
der heilige Olaf Scholz bezahle das Rettungspaket aus seinem Privatvermögen, so wird hier gelobhudelt.
Wir haben ihm nix zu "verdanken". Der Mann tut, was seines Amtes ist, und ich hoffe doch schwer, dass das ein anderer an seiner Stelle genau so täte. Damit bin ich zufrieden, aber ich sehe da keinerlei persönlichen Verdienst, den man ihm besonders anrechnen müsste.<<

Die Gegenposition finden Sie ja hier im Forum. Man könnte meinen, Olaf Scholz wäre der Sprecher der roten Flora.

Wieder mal eine hochbizarre Diskussion.

@Neutrale Welt 09.13

Sehe ich auch so! Scholz ist ein bodenständiger freundlicher Mann, der unaufgeregt einen guten Job macht und sich glücklicherweise nicht von Linksaußen zu einer unsoliden kreditfinanzierten Ausgabenpolitik drängen ließ. Das kommt D jetzt zugute. Ich kann jetzt noch nicht verstehen, wie die Mitglieder statt Scholz das aktuelle Duo Infernal wählen konnten. Vermutlich Todessehnsucht in der SPD

Finanzminister Scholz

Für mich ist es untragbar , dass Herr Scholz immer den stabilen Bundesfinanzhaushalt dreimal unterstreicht um die Neuverschuldung zu starten. Der deutsche Staat ist schlicht ausgedrückt bis über beide Ohren verschuldet und das mit 6,2 Billionen
Euro ! Allerdings geht es den anderen ebenso
und so haben Deutschland, Frankreich und Italien, allein schon 65 % der gesamten EU-Staatsschulden verursacht.

Am 26. März 2020 um 09:37 von fathaland slim

Am 26. März 2020 um 09:37 von fathaland slim
09:12, MolkeHP
Zitat:
>>Scholz war das nicht der??
Welcher beim Weltwirtschaftsgipfel in Hamburg, Hamburg fast in Schutt und Asche legen lies.<<

Nein, das war er nicht.
Zitat Ende:
Dass war er nicht, diese Aussage müssen sie mir bitte erklären.
Ich kann mich noch an die gepünderten Geschäfte erinnern,
an brennde Barikaden also die ganze Palette von Leuten welche damit ihre Toleranz und Verständnis für Demokratie
zeigten.
Achja war da nicht noch ne Kleinigkeit ich meine es waren schwerbewaffnete SEK Beamte welche friedlich Prostetierente von den Dächern holen mußten da ihnen Platten und Ziegeln aus den Händen vielen und diese auf der Strasse landeten.
Wer war der Bürgermeister dieser Stadt war das nicht ein Hr. Scholz welcher das einschreiten zu lange hinaus zögerte.
Gibt tolle Aufzeichnungen.

@ 10:10 von frosthorn

"Wir haben ihm nix zu "verdanken". Der Mann tut, was seines Amtes ist, und ich hoffe doch schwer, dass das ein anderer an seiner Stelle genau so täte. Damit bin ich zufrieden, aber ich sehe da keinerlei persönlichen Verdienst, den man ihm besonders anrechnen müsste."
.
Ganz genau!
Der Mann macht seine Arbeit!
Ich finde die mache er gut!
Was das aber alles mit ElFi, G20, AfD, Rote Flora, Zeitpunkt des exakten Endes der Corona-Krise, einer schiefen Krawatte, oder der Spargelernte zu tun haben soll, verschließt sich mir.

Die Hölle erleben

Yo! Die hatten wir 2017 in Hamburg. Da hat der Sprecher vollauf Recht! Aber die Ursache dafür findet sich nicht in der roten Flora.

Und die "gewissen Sympathien" hat der Urheber sehr schnell wieder zurückgenommen:

"Ich möchte ganz klar feststellen: Solche Aktionen sind sinnentleerte Gewalt und haben eine Linie überschritten. Ich distanziere mich auf das Schärfste von dem, was dort am Freitagabend passiert ist. Auch wir sind fassungslos über die Geschehnisse."

...ist schon von Vorteil, nicht nur die Geschehnisse und die sinnlose Gewalt und Zerstörung zu betrachten, sondern auch die Aufarbeitung derselben - die noch immer stattfindet!!!

@ fathaland slim

>>Nein, berelsbub - Sie verbreiten Fehlinformationen! Warum?<<

Aus ideologischen Gründen.„

Und schon wieder antworten Sie auf einen Beitrag, der hier aktuell garnicht veröffentlicht ist.
Mag sich jeder seinen Reim darauf machen

zu 'Imam Ali' (26.03.20 09:12 u.a.): Reinkarnation?

Hmm, irgendwie kommen mir solche Formulierungen wie

"Weil nur noch die, die Wahrheit im Bundestag aussprechen.
Aber darüber wird ja nicht Berichtet !"

hinreichend bekannt vor. Handelt es sich vielleicht um die x-te Reinkarnation einer in diesem Forum hinlänglich bekannten (virtuellen) Person?

Für diese Vermutung spricht auch die Frequenz der Kommentare.

Wie auch immer: Offensichtlich sind die AfD-Ergüsse im Bundestag derzeit nicht so relevant - insbesondere, da unter Umständen in dieser Gruppierung aktuell eher eine 'flügellahme' Selbstbeschäftigung detektierbar ist.

G20

Am 26. März 2020 um 09:37 von fathaland slim
09:12, MolkeHP

>>Scholz war das nicht der??
Welcher beim Weltwirtschaftsgipfel in Hamburg, Hamburg fast in Schutt und Asche legen lies.<<

--Nein, das war er nicht.--
Doch, das war er doch...indem er die Polizei zum Schutz der Elphi (in der er mit den G20 Politikern saß) eingesetzt hatte und einige Stadtviertel schutzlos den Randalierern ausgeliefert hatte.

Wieso Ausstiegskonzept?

@ Die, die sowas von Herrn Scholz einfordern. Ich meine Herr Scholz ist, wenn es um den zeitlichen Aspekt geht, der falsche Ansprechpartner. Das Paket ist doch klar definiert - 750 Mrd. Wenn die weg sind, ist Schluss (oder muss neu verhandelt werden). Wenn drei Jahre vergangen sind, bis der Topf leer ist, hat es eben drei Jahre gedauert. Wenn morgen alles ausgegeben ist, stehen wir morgen wieder am Anfang.

Kommentar@NeutraleWelt 9:27

Wie kommen Sie darauf das Fr, Merkel ,,Meine
Kanzlerin" ist. Habe die CDU noch nie gewählt
und schon gar nicht Fr. Merkel als ,,Spitzenkandidatin"! Übrigens wird über Hartz IV seit fast 20 Jahren nach gedacht!
Ich sehe das mal so, das der liebe Herr Scholz
und besonders sein Vorgänger Clement viele
schlicht enteignet hat. Der nächste Termin
beim Bundesverfassungsgericht kommt!

Finanzminister vor Olaf Scholz

... mit Peer Steinbrück oder Wolfgang Schäuble hätte man die finanziellen Themen, für die jetzt Olaf Scholz zuständig ist, genauso gut gehandhabt; warum? Weil schon da Angela Merkel Bundeskanzlerin war!

Am 26. März 2020 um 10:16 von NeutraleWelt

Zitat:.
Dem möchte ich nicht widersprechen.
Haben Sie eigentlich mitbekommen was derzeit im Land los ist?
Lesen Sie ab und zu, was da z.B. das RKI sagt?
Aber ich werde selbstverständlich den Herrn Scholz persönlich anrufen, weil der Herr MolkeHP eine sofortige Beendigung des Coronavirus fordert.
Ist ja sein Kompetenz-Bereich.
Was glauben Sie eigentlich wie es den ganzen anderen Blöden geht, die zu Hause sitzen, ihren Urlaub abfeiern müssen und nur noch 60% Gehalt bekommen?
Hohoho, hat alles der blöde Scholz gemacht.....
Zitat Ende.
Ich finde es schön dass sie mir nicht widersprechen.
Vorab mal eines ich würde nie jemand Blöd nenne ausser er beweißt mir das Gegenteil.Sie werden lachen ich lese nicht nur das was RKI an Mitteilungen meldet sonder sehe es mir auch an.Ich weiß nicht wa sim Land los ist bin von ausserhalb.
Ich leses sogar JH im Orginal acha JH= John Hopkins Uni.
Ich muß sie leider enttäuschen ich weiß was das bedeutet.
Und was man Sohn bekommt jetzt. Enttäuscht.?

Am 26. März 2020 um 10:22 von MolkeHP

"Wer war der Bürgermeister dieser Stadt war das nicht ein Hr. Scholz welcher das einschreiten zu lange hinaus zögerte."

Nö! Die Steinewerfer von den Dächern waren - meine ich - eine Fehlinformation. Die Einsatzleitung hatte nicht der Bürgermeister. Und es wurde verzögert eingeschritten, um keine Menschenleben in Gefahr zu bringen, sondern gezielt vorzugehen.

Ich frag mich, ob damals schon Netz-Trolle mit falschen Infos die Krawalle dieser "abenteuerorientierten" Krawallmacher unterstützten und beförderten. Mit linker Szene hat das nichts zu tun. Viele der ermittelten und verurteilten Personen haben im übrigen ähnliche scheinpolitische Motivationen wie Fußballhooligans, die andere Großereignisse wie WM oder EM nutzen, um ihren "Spaß" zu haben, ihren "Kick" zu bekommen und sich dick, fett, wichtig und gefährlich zu fühlen. Dafür gibt's Ermittlungen, in Deutschland rechtstaatliche Verfahren und Knast - genau wie hoffentlich bald auch für Wucherer und andere Profiteure der Corona-Krise.

um 10:33 von Jürgen Schwark

>>
Ich sehe das mal so, das der liebe Herr Scholz
und besonders sein Vorgänger Clement viele
schlicht enteignet hat. Der nächste Termin
beim Bundesverfassungsgericht kommt!
<<

Wo war Herr Clement denn Vorgänger von Herrn Scholz ??? Jeder (außer dem Kommentierenden) weiß doch wohl, dass Vorgänger von Scholz Herr Schäuble war. Herr Clement war nie Bundesfinanzminister.

Finanzminister

Auf Kosten der Kleinsparer und der Lebensversicherer die "schwarze Null" (gegen das GG) zu kippen und nun Milliardenschulden zu machen, ist keine große Leistung. Ob das Geld wirklich hilft, kleine Firmen zu retten, wird die Geschichte zeigen. Ich glaube , dass das Geld nur wieder zur Bankenrettung eingesetzt wird. Das Kurzarbeitergeld (da sind jetzt so 70.000 Anträge eingegangen) wird von den Rücklagen (ca 26 Milliarden) der "Arbeitsargentur "bezahlt. Die Firma für die ich arbeite hat den 70.001 Antrag abgegeben...mal sehen, wann Rückmeldung kommt

Am 26. März 2020 um 10:33 von SchleswigHolsteiner

"...indem er die Polizei zum Schutz der Elphi (in der er mit den G20 Politikern saß) eingesetzt hatte und einige Stadtviertel schutzlos den Randalierern ausgeliefert hatte."

Hä? Welch ein Nonsens!!!

Keine Polizei einsetzen, wenn die G20 zum Musikhören geht? Was denn stattdessen? Dem SecretService von Onkel Donald Befugnisse geben? Und den Schutztruppen von Wladimir Putin? Stattdessen ganz Hamburg abriegeln - oder wussten Sie vorher, wo diese selbsternannte Großstadtguerilla von Chaoten zuschlägt? Warum teilen Sie das denn erst heute mit? Oder was ist hier los?

Beitrag, der hier aktuell garnicht veröffentlicht ist.

Der fehlende Beitrag kam von mir. Ich habe ihn klarstellend berichtigt - leider wurde er danach nicht wieder online gestellt. Vielleicht kann der Mod. das ja noch nachholen. An anderer Stelle sind jedoch dessen Inhalte ebenso genannt und selbstverständlich veröffentlicht worden. Also, zu Ihrer Beruhigung: Es ging hier nichts verloren!

Am 26. März 2020 um 10:37 von SchleswigHolsteiner

Zitat:
Am 26. März 2020 um 09:45 von Imam Ali

>>Olaf Scholz hat mit seinem Sparzwang
unser Gesundheitssystem krank gemacht !<<
Ich kenne von meinen Dienstreisen einige Krankenhäuser aus dem Ausland. Wenn sie mal ein Krankenhaus in Italien , Frankreich oder GB von innen gesehen haben : Ich sage Ihnen, die Krankenhäuser in Deutschland sind die Besten und Saubersten.
Zitat Ende:
Da stimme ich Ihnen zu voll und ganz.
Deswegen halte ich die ganzen schwarzen Null Befürworter
nicht fähig dieses Land zu regieren.
Bei uns wird ein Krankenhaus geschlossen die Vorarbeiten laufen schon was Ärzte und Personal anbelangt.
Und somit Bettenabbau.
Dank unsere Landesmutter aus RLP Fr. Dreyer welche ich zu meinem Leidwesen gewählt hatte.
Ich kenne die USA England viele EU Länder wir sollten uns unsere Krankensystem nicht von Politikern Ökonomen und Teilen der Medien kaputt reden lassen.
Wer erst einmal bevor er behandelt wir Bares auf den Tisch legen muß der weiß was er an unserem Krankensystem hat.

08:49 von nie wieder spd

Zitat:"Doch schon in kurzer Zeit wird auch Scholz dazu übergehen zu fordern, ältere und vorerkrankte Menschen ihrem Schicksal zu überlassen,"
Eine haltlose und böswillige Unterstellung!

Verzerrungen

Es ist fatal, welche Verzerrungen hier wiedergegeben werden um den heute weiter Verantwortlichen das Leben schwer zu machen.

Wo bleiben die Stimmen, die ggf. durchdachte Alternativen aufzeigen? Welcher andere Weg wäre gangbar?

Verstehe ich es richtig: Plan B von MolkeHP wäre, alles wieder hochzufahren - und damit die Alten und Kranken opfern, da die Krankenhäuser dem nicht mehr gewachsen sind? Schont die Rentenkassen und die Mittel des Staates. Vermögen würde ja vererbt werden...

Im Ernst: Das wäre Darvinismus pur - welch eine Perversion! Scheidet zum Glück aus.

Hat noch jemand sinnige Alternativen?

@ Claus.

Hallo,
da das hier sowieso wieder ausarten wird mit "er hat Jehova gesagt", Grüße aus NRW nach Hamburg!
Bin ich sehr gerne, die ElFi finde ich übrigens sehr gelungen. Ich komme gerne wieder, Fischbrötchen an den Landungsbrücken und den Michel besteigen.
Alles Gute nach Hamburg!

re wolf1905

"Natürlich ist für viele Menschen wichtig zu wissen, wie es denn mit der Wirtschaft weitergehen soll, weil viele Menschen von einem intakten Wirtschaftsleben abhängig sind (v. a. Selbständige oder jene, die in kleineren Betrieben arbeiten und wo es jetzt an die Existenz geht). Klar, dass eine solche Frage jetzt nicht beantwortet werden kann, weil man auf die Entwicklung der Pandemie reagieren muss, aber dass eine Journalistin diese Frage auch stellt, ist nachvollziehbar"

Nee, ist es gar nicht.

Antworten zu verlangen, von denen man selbst weiß, dass es sie nicht gibt, ist journalistisches Totalversagen.

Erfinder Kurzarbeitergeld

Sehr geehrte Frau Ulrich,
"Er hat das Kurzarbeitergeld erfunden."
Das soll wohl ein Witz sein !!
Das Kurzarbeitergeld wurde mit Wirkung zum 1. Januar 1957 durch Artikel II des Gesetzes zur Änderung und Ergänzung des Gesetzes über Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung vom 23. Dezember 1956[14] eingeführt. !!!
Damals war Herr Scholz noch Quark im Schaufenster !!

@ 10:34 von MolkeHP

Ja und jetzt?
Was bekommen Ihr Sohn?

Nur weil Herr Scholz aus seinem...

..."Tiefschlaf" hinter der schwarzen
Null jetzt notgedrungen endlich
aufgewacht ist, kann ich selbst
unter Aufbietung aller Fairness
noch keine Pluspunkte verteilen!
Insbesondere fehlt mir der
Paukenschlag von 100 Milliarden
EUR für ein nationales Epidemie-
und Virenzentrum um alle Kräfte
endlich zu bündeln und präventiv
auf ein Szenario wie derzeit
zukünftig VORHER reagieren zu
können und vorbereitet zu sein!!
Natürlich hätte eine solche
Forderung auch von Herrn Spahn
kommen müssen!
Statt dessen sehe ich im Vergleich
zu den "Rettungsmaßnahmen" für
große Konzerne ein eher spärliches
hantieren ohne echte Vision für
die Zukunft, denn mit Sicherheit
wird es auch in der Zukunft solche
Viren-Ausbrüche geben!

Am 26. März 2020 um 10:40 von Claus.

Zitat:
Nö! Die Steinewerfer von den Dächern waren - meine ich - eine Fehlinformation. Die Einsatzleitung hatte nicht der Bürgermeister. Und es wurde verzögert eingeschritten, um keine Menschenleben in Gefahr zu bringen, sondern gezielt vorzugehen.
Mit linker Szene hat das nichts zu tun. Viele der ermittelten und verurteilten Personen haben im übrigen ähnliche scheinpolitische Motivationen wie Fußballhooligans, die andere Großereignisse wie WM oder EM nutzen, um ihren "Spaß" zu haben, ihren "Kick" zu bekommen und sich dick, fett, wichtig und gefährlich zu fühlen. Dafür gibt's Ermittlungen, in Deutschland rechtstaatliche Verfahren und Knast - genau wie hoffentlich bald auch für Wucherer und andere Profiteure der Corona-Krise.
Zitat Ende:
Der Bürgermeister ist Dienstherr der Polizei und kann anordnen oder nicht.
Mit ist es egal Rechts, Links oder Hooligans es geht nicht an dass ein Freiraum entsteht für Gewalt.
Dass bestimmte Linke nicht Gewalt ausüben halte ich für ein Gerücht.

Warum nicht Scholz als Kanzlerkandidat?

Bei allem faktenfreien links-rechts-Gefasel gibt es kaum konkrete Argumente dagegen, Scholz als Kanzlerkandidat näher zu betrachten.
Größere politische Fehler sind ihm in seiner Karriere nicht nachzuweisen. Dass er ein Realo ist, ist kein Nachteil, gerade im politischen Alltag der Beratungen und Kompromisse. Dass die Partei SPD eine weitergehende "visionäre" Sichtweise hat, ist auch wichtig, schließlich sind gerade Parteien dafür da, über den Tag hinaus zu denken!
Ähnlich wie Steinmeier (SPD !) polarisiert er nicht, er verbindet, er kann mit allen koalieren. "Charisma" ist nicht sein Job, Deutschland braucht keine Show-Man, sondern einen "Macher"!
CDU/CSU haben keinen kompetenten verbindlichen Kandidaten und kein konkretes Programm für Deutschlands Zukunft - außer kaputtsparen für die Reichen: Söder hat mal wieder wegen des Lehrermangels im zusammengesparten bayerischen Schulsystem kurz die Arbeitszeit der Lehrer um 5 % erhöhen müssen, ohne Gehaltsausgleich natürlich ...

Sparen bei Krankenhäusern und Pflege: Kommentar v. 08:49

"da die Kapazitäten der sozialen Fürsorge und Hilfe an allen Ecken und Enden über Jahrzehnte weggespart wurden, nur um nun genug Geld für Wirtschaftshilfen zur Verfügung zu stellen."

Wie jetzt - das war Scholz? Wer hat denn in Hamburg z. B. die Krankenhäuser als Tafelsilber verschleudert? Der Senat v. Beust (CDU). Davor übrigens auch schon die Hamburgischen Elektrizitätswerke und die Gaswerke.

Scholz plant eher, nötigenfalls das zurückzuholen, was noch geht, oder wenn die privaten Betreiber mangelhafte Infrastruktur vorhalten, ggf. staatlich umzusteuern.

Und was spricht gegen Wirtschaftshilfen? Auch wenn da sicher vieles in falsche Kanäle läuft: Besser den Menschen vor Ort helfen, als sie auf Lesbos und umgebenden Gewässern verrecken zu lassen!!!

Deutschland ist gut gerüstet

Es ist durchaus bezeichnend, dass Frankreich und Italien Corona-Patienten nach Deutschland verbringen, weil diese dort die bestmögliche medizinische Versorgung erfahren. Das deutsche Gesundheitssystem ist besser als sein Ruf und muss keinen internationalen Vergleich scheuen. Vor allem die USA und England gehen schweren Zeiten entgegen.

Am 26. März 2020 um 09:52 von berelsbub

>>Zitat vom Sprecher der Roten Flora zu den Ausschreitungen von G20:
„Wir als Autonome und ich als Sprecher der Autonomen haben gewisse Sympathien für solche Aktionen, aber bitte doch nicht im eigenen Viertel, wo wir wohnen. Also warum nicht irgendwie in Pöseldorf oder Blankenese“<<

Das Interview wurde vom NDR gesendet und findet man sicherlich noch im Internet.

10:20 von Peter Kock

Zitat:"Der deutsche Staat ist schlicht ausgedrückt bis über beide Ohren verschuldet und das mit 6,2 Billionen Euro ! "
Ihre Aussage verfälscht die Wirklichkeit. Die absolute Höhe der Staatsschulden ist solange irrelevant, solange die jeweils fälligen Rückzahlungen und die Zinsen pünktlich geleistet werden können. Da steht Deutschland ganz oben in der Rangliste. Warum muss D für neue Schulden gar keine Zinsen bezahlen? Warum wird die Bonität D's von allen Agenturen so hoch eingeschätzt? Wenn Sie ein Haus bauen wollen und sich bei einem Jahreseinkommen von 60000€ mit 250000€ verschulden, gehen Sie auch nicht gleich in Konkurs, solange Sie Ihre finanziellen Verpflichtungen erfüllen können und nach 30 Jahren ist das Haus bezahlt.

Willkommen!

Jaaaa.... geil ist die Fischoper ja, ich geb's zu.

Aber wenn ich an die marode Infrastruktur in HH denke, die Scholz übrigens wieder restaurierte, und skandalöse Zustände in Hamburger Privatkrankenhäusern, die mal dem Staat gehörten...

...dann kann ich nur weiterhin sagen: Diese Fidelbude ist überflüssig wie ein Kropf - aus meiner Sicht :-)

10:22 von MolkeHP

Ihre Horrorgeschichten aus Hamburg: das hat alles der H. Scholz gemacht? Und nicht vielleicht aus der ganzen Welt angereiste Chaoten, mit denen eine überforderte Polizei nicht fertig wurde? Die Geschichte mit den Platten von den Dächern ist inzwischen auch schon lange dementiert worden, das war eine Fehleinschätzung des örtlichen Einsatzleiters.

die mächtige schwarze Null

Das Argument, die Regierung habe durch die bisherige Sparpolitik die idealen Voraussetzungen für die Bewältigung der jetzigen Situation geschaffen, kann ich nur zur Hälfte akzeptieren.
Die Kommerzialisierung und der damit verbundene Rückbau des Gesundheitssystems ist ein Fakt. Er hat unbestreitbar Auswirkungen auf die jetzige Situation und gehört damit auch mit in die Diskussion. Die Foristen, die ihn kritisieren, tun das zurecht.
Mag sein, dass die schwarze Null nun beim Stemmen der Kosten hilft. Tatsache ist aber auch, dass die Situation ohne sie nicht so dramatisch wäre, wie sie jetzt ist.

10:29 von berelsbub

Zitat:"Und schon wieder antworten Sie auf einen Beitrag, der hier aktuell garnicht veröffentlicht ist.
Mag sich jeder seinen Reim darauf machen"
Weil er von der Moderation nachträglich gelöscht wurde. Kommt vor...

10:29 von berelsbub

>> @ fathaland slim
>>Nein, berelsbub - Sie verbreiten Fehlinformationen! Warum?<<

Aus ideologischen Gründen.„

Und schon wieder antworten Sie auf einen Beitrag, der hier aktuell garnicht veröffentlicht ist.
Mag sich jeder seinen Reim darauf machen>>

,.,.,.,.

Der Beitrag steht noch immer da, ist also aktuell veröffentlicht.

10:55 von MolkeHP

Zitat:"Bei uns wird ein Krankenhaus geschlossen die Vorarbeiten laufen schon was Ärzte und Personal anbelangt.
Und somit Bettenabbau. Dank unsere Landesmutter aus RLP Fr. Dreyer welche ich zu meinem Leidwesen gewählt hatte."
Warum machen Sie dann H.Scholz Vorwürfe? Das BMF hat noch nie irgendein Krankenhaus geschlossen oder verkauft oder sonst was. Das liegt in der Kompetenz der Länder, wie Sie ja eben richtig bemerkten.

Zitat: Neu Am 26. März 2020

Zitat:
Neu
Am 26. März 2020 um 10:56 von Peter Meffert
08:49 von nie wieder spd

Zitat:"Doch schon in kurzer Zeit wird auch Scholz dazu übergehen zu fordern, ältere und vorerkrankte Menschen ihrem Schicksal zu überlassen,"
Eine haltlose und böswillige Unterstellung!
Zitat Ende:
Schicksal überlassen halte ich auch etwas gewagt.
Aber seit heute ist es Fakt dass wie beim Militär eine Auswahl getroffen werden könnte.
Wer so beurteilt wird dass er keine große Überlebenchance
hat wird ausgesondert und andere werden vorgezogen.
Es werden Merkplätter ausgegeben an denen sich Ärzte orientieren können/sollen.. wie sie die Leute auszuwählen haben. Wers nicht glaubt einfach mal sich informieren.
Ausserdem denken manche schon an und das seit Tagen dass man Risikogruppen wie Alte, chronisch Kranke usw.
unter "Quarantäne" stellt und die nicht Risikogruppen
in keine Quarantäne müsssen. Nach dem Motto könnte man sagen die "Leistungsträger"dürfen raus alle dann sind ja....

@ Schleswig Holsteiner

>>Zitat vom Sprecher der Roten Flora zu den Ausschreitungen von G20:
„Wir als Autonome und ich als Sprecher der Autonomen haben gewisse Sympathien für solche Aktionen, aber bitte doch nicht im eigenen Viertel, wo wir wohnen. Also warum nicht irgendwie in Pöseldorf oder Blankenese“<<

„Das Interview wurde vom NDR gesendet und findet man sicherlich noch im Internet.„

Natürlich findet man das noch im Netz und ist zusätzlich auch Teil der Anklageschrift der StA HH - das Internet vergisst sowas nicht, im Gegensatz zu Menschen. Die Motivlage des Vergessens ist durchschaubar

11:10 von 1.Senator

"Paukenschlag von 100 Milliarden
EUR für ein nationales Epidemie-
und Virenzentrum"

Yo! Das wäre was. Denn es sieht so aus, dass SARS-Corona etc. sich gerade in der globalisierten Welt zur dauerhaften Bedrohung auswachsen. Sollte Priorität haben, sobald die derzeitige Krise vorbei ist.

Daneben werden hoffentlich die Jugend und die Jungerwachsenen mit der 2019er Umweltbewegung wieder hochkommen - und die Klimakrise nicht in Vergesseneheit geraten. Umweltbelastungen sinken derzeit. Der Natur tut's gut. Vielleicht denken ja viel um - und vielleicht lässt sich der derzeitige finanzielle Aufwand des Staates ja auch durch massive Steuererhöhungen auf alles, was Schöpfung / Umwelt zerstört auffangen.

Unser aller Kinder und Enkel würden es danken!!!

@09:25 von MolkeHP

"ich erwarte Ausstiegskonzepte so wie jeder Firmenchef und Manager planen muß und zwar im Voraus..." - "Rasch fertig ist die Jugend mit dem Wort". Wenn der Chef nicht weiß, wann das Krisenende da ist und wie es aussieht, dann kann er es auch nicht planen.
Die meisten Leute haben es noch immer nicht verstanden, was eine Ausnahmesituation wie diese bedeutet: Eine solche ist nicht planbar, auch nicht deren Ausgang. Mal so gesagt: Wenn man sich auf Hochwasser vorbereitet, es folgt aber eine Feuersbrunst, dann war die klügste Vorbereitung für die Katz. Klar geworden ? Doch darum ging es Ihnen bei dem AfD-Gerede sicher nicht.

um 11:10 von 1.Senator

>>
Insbesondere fehlt mir der
Paukenschlag von 100 Milliarden
EUR für ein nationales Epidemie-
und Virenzentrum um alle Kräfte
endlich zu bündeln und präventiv
auf ein Szenario wie derzeit
zukünftig VORHER reagieren zu
können und vorbereitet zu sein!!
<<

Im TV (phoenix) läuft gerade eine Pressekonferenz, in der die Fachleute die Kombination von Forschung und Anwendung, Kooperation der Uni-Kliniken etc. positiv darstellen. Offenbar gehören Sie nicht zu den Fachleuten - also besser keine Forderungen nach Paukenschlägen aufstellen.

Kommentar Klärungsbedarf um 10:43

Wolfgang Clement war sogenannter ,,Superminister" in der 2. Regierung Schroeder.
Ihm wurde damals zusätzlich zum Wirtschaftsressort die BA unterstellt und damit der Arbeitsmarkt. Finanzminister in der
Bundesregierung war Clement nie!
Arbeitsminister war ,, Riester"! Leider!
Das was Clement gemacht hat war wie seit dem 5.11.2019 feststellt verfassungswidrig.
BA Chef war Florian Gerster! Bundesminister
für Wirtschaft und Soziales nannte sich Clement. Auch ein Kunstprodukt der Schroeder Regierung!
Aber vergessen wir eines primär nicht
Wichtig ist die jetzige Lage zu stabilisieren!
Über die anderen Dinge wird der Wähler nächstes Jahr in mehreren LW und bei der
BT Wahl entscheiden!

11:11 von MolkeHP

Zitat:"Der Bürgermeister ist Dienstherr der Polizei und kann anordnen oder nicht."
Tut mir leid, Sie haben keine Ahnung! Es gibt Gesetze und Regeln, an die sich auch ein Bürgermeister halten muss. Die Polizei führen gehört nicht dazu.

11:11 von SchleswigHolsteiner

Yo.

Den Satz bezeichnete Scholz als "geistige Brandstiftung"; die Rücknahme dieser Aussage durch den Urheber findet sich im übrigen weiter oben in den hiesigen Beiträgen. Zum exakten Kontext der hier nun mehrfach schon zitierten Passage wurde hier im übrigen bislang noch nichts gesagt.

Schade! Denn: Unsinn wird auch nicht besser, wenn man ihn ständig widerkäut...

Kommen wir zurück auf Corona?

@ 11:10 von Duzfreund

Tja, die offene Diskussion ist schwierig geworden.
Jeder hat so seine Schwerpunkte. Ich fühle mich bei manchen Themen zu stak in eine Ecke gedrückt.
Ich wurde in Deutschland geboren, mein Vater hat Migrationshintergrund, meine Mutter ist im Krieg aus Ostpreussen geflüchtet. Meine Frau ist aus Südamerika.
Darf ich hier eigentlich meine Meinung noch sagen, ohne ein "Nestbeschmutzer" oder ein "Faschist" zu sein?
Ich habe Werte, die man früher mal konservativ nannte. Die sind ja heute laut den Medien "faschistisch", "menschenverachtend", "rechtsradikal".
Haben Sie eine Lösung?

11:17 Meffert, folgend Sausewind

Ich wiederhole es gerne nochmal:

Der fehlende Beitrag kam von mir. Ich habe ihn klarstellend berichtigt - leider wurde er danach nicht wieder online gestellt. Vielleicht kann der Mod. das ja noch nachholen.

An anderer Stelle sind dessen Inhalte ebenso genannt und selbstverständlich veröffentlicht worden. Also, zu Ihrer Beruhigung: Es ging hier nichts verloren!

11:23 von berelsbub @ Schleswig Holsteiner

und der Urheber nahm diesen - natürlich völlig idiotischen - Satz zeitnah zurück!

Warum kloppen Sie sich immer noch um diese Passage und ziehen diesen Satz immer wieder hervor. Klargestellt ist er und es gibt derzeit Wichtigeres...

um 11:11 von MolkeHP

>>
Der Bürgermeister ist Dienstherr der Polizei und kann anordnen oder nicht.
Mit ist es egal Rechts, Links oder Hooligans es geht nicht an dass ein Freiraum entsteht für Gewalt.
<<

Scholz hat wirklich einen Fehler gemacht. Dem Wunsch von Frau Merkel, das Treffen mitten in HH durchzuführen, nachzugeben. Ob der Bürgermeister wirklich Durchgriff auf Bundespolizei etc. hatte, würde ich mal vorsichtig in Frage stellen. Wir hatten damals ja praktisch alle deutschen Wasserwerfer in Hamburg. Und reisende Randalierer an den Grenzen abzufangen wäre wohl Aufgabe anderer Bundesländer gewesen.

11:23 von MolkeHP

Zitat:"Aber seit heute ist es Fakt dass wie beim Militär eine Auswahl getroffen werden könnte(!!)."
Das ist eine Vorsichtsmaßnahme, die in aller Welt, auch in D, zur Katastrophenmedizin gehört. Jeder Notarzt in D muss, wenn er zu einem Busunfall mit vielen Verletzten gerufen wird, in kürzester Zeit entscheiden, wem er hilft, wem noch zu helfen ist und wem nicht. Das ist in einem Krankenhaus bei einer übergroßen Zahl an Einlieferungen nicht anders. Und das liegt nicht nur an Einsparungen, sondern an der Tatsache, dass für Ausnahmesituationen und Katastrophen nirgendwo auf der Welt ausreichende Kapazitäten vorgehalten werden können. Das ist schlimm, aber nicht zu ändern. Hätten Sie bis Anfang des Jahres es für sinnvoll gehalten, ein Dutzend Krankenhäuser samt Personal nur für den Fall des Ausbruchs einer Pandemie einfach so in der Landschaft herumstehen zu lassen?

Finanzminister Scholz im Porträt

also man muß ja nicht alles verstehen
schon gar nicht Parteiinternas
aber weshalb der nicht den Parteivorsitz kriegte
sondern 2 Gestalten die kein Mensch ernst nimmt
was soll´s ich habe mich auch damals bei dem Scharping gewundert

10:22, MolkeHP

>>Zitat:
>>Scholz war das nicht der??
Welcher beim Weltwirtschaftsgipfel in Hamburg, Hamburg fast in Schutt und Asche legen lies.<<

Nein, das war er nicht.
Zitat Ende:
Dass war er nicht, diese Aussage müssen sie mir bitte erklären.
Ich kann mich noch an die gepünderten Geschäfte erinnern,
an brennde Barikaden also die ganze Palette von Leuten welche damit ihre Toleranz und Verständnis für Demokratie
zeigten.<<

Nein, Olaf Scholz hat keine Geschäfte geplündert und keine Barrikaden angezündet.

>>Achja war da nicht noch ne Kleinigkeit ich meine es waren schwerbewaffnete SEK Beamte welche friedlich Prostetierente von den Dächern holen mußten da ihnen Platten und Ziegeln aus den Händen vielen und diese auf der Strasse landeten.<<

Diese "friedlich Protestierenden" gab es nicht. Die Sache mit den Platten und Ziegeln von Dächern wurde nun wirklich oft genug widerlegt. Auch von der Polizei übrigens.

um 09:37 von mannigfaltig

Sie raten also dazu, sich am totalitärsten und menschenverachtensten Regime der Welt zu orientieren? Und glauben gleichzeitig ernsthaft, daß Norkorea realistische Zahlen veröffentlicht??

Wo leben sie ???

Sich an Norkorea orientieren zu wollen, ist nicht clever, sondern menschenverachtend...

Wahrlich erschreckend, wie man es offenbar geschafft hat, mit den simplen Mitteln "Angst und Panik" jetzt schon Teile unserer Bevölkerung dazu zu bringen, elementare Grundrechte freiwillig und "Hurra-schreiend" aufzugeben... und das auch noch ohne jeden Sinn und Zweck... solange man die nachweislich infizierten Pleger eines Behindertenheimes seelenruhig nach Hause gehen läßt mit der Auflage, doch andere Kontakte zu vermeiden, braucht man auch keine Kontaktpersonen mit dem Handy zu orten ???

@berelsbub 11.23

sicher hat Scholz als Regierender Bürgermeister bei den g20-Krawallen (mit Ankündigung) keine besonders gute Figur gemacht, als er mit den Gipfelteilnehmern ein Konzert besuchte, so lange der Mob die Stadt verwüstete. Ich hätte mir da auch ein anderes Vorgehen gewünscht. Aber hier geht es um seine Arbeit in der Bundesregierung und da sehe ich ihn als Aktivposten

Zitat: ich erwarte

Zitat:
ich erwarte Ausstiegskonzepte so wie jeder Firmenchef und Manager planen muß und zwar im Voraus..." - "Rasch fertig ist die Jugend mit dem Wort". Wenn der Chef nicht weiß, wann das Krisenende da ist und wie es aussieht, dann kann er es auch nicht planen.
Die meisten Leute haben es noch immer nicht verstanden, was eine Ausnahmesituation wie diese bedeutet: Eine solche ist nicht planbar, auch nicht deren Ausgang. Mal so gesagt: Wenn man sich auf Hochwasser vorbereitet, es folgt aber eine Feuersbrunst, dann war die klügste Vorbereitung für die Katz. Klar geworden ? Doch darum ging es Ihnen bei dem AfD-Gerede sicher nicht.
Zitat Ende:
Komisch immer wenn man kritisiert kommt die AFD ins
Spiel. Ist schonm seltsam.
Nein ich beziehe mich auf CDU und SPD Gerede.
Nach dem vollmundigem Motto wir haben alles im Griff.Aber anscheinend wissen sie noch nicht einmal welches Material sie auf Lager haben oder Betten zur verfügung stehen.Für andere Notfälle hätten sie
Notfallpläne.

11:35, NeutraleWelt

>>Ich habe Werte, die man früher mal konservativ nannte. Die sind ja heute laut den Medien "faschistisch", "menschenverachtend", "rechtsradikal".<<

Das, was man früher konservativ nannte, nennen "die Medien" heute nicht faschistisch, menschenverachtend und rechtsradikal.

Es gab und gibt allerdings früher wie heute Rechtsradikale, die sich selbst als konservativ bezeichnen.

Ich empfehle deswegen, nicht mit Schlagworten, sondern inhaltlich zu diskutieren. Nur so lässt sich Etikettenschwindel entlarven und vermeiden.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: