Kommentare

Thomas Kemmerich gewählt+Merkel u.a sagen Nein

Was nun?
Wer soll nun Thüringen regieren, kann die FDP ein 2.mal sagen “lieber nicht regieren wie falsch regieren”
Wer endscheidet den in Zukunft wer eine Regierung bilden darf?
So wie ich es sehe nicht mehr der Wähler welcher der Souverän sein sollte.
Neuwahlen wer das fordert wird sich vielleicht hinterher wundern

Nicht zu glauben

Es gab eine Wahl und ein Ergebnis.
Was gibt es daran zu rütteln. Auch eine Kanzlerin Merkel wird sich daran gewöhnen müssen das nicht alles nach ihrer links-grünen Ausrichtung geht.
Und die Wahl war ja Geheim und von dem her sollte man sich mal Gedanken machen, was das ganze wieder soll. Oder hat man da den Grünen was versprochen?
Wir leben doch noch in einer Demokratie, wo es Mehrheiten gibt oder nicht.

Wenn's nicht passt, wird's

Wenn's nicht passt, wird's passend gemacht. Ist das Demokratie.?

Wahlgänge

Unverständlich für mich ist, dass ein Kandidat, der die ersten beiden Wahlgänge nicht hat über sich abstimmen lassen, mit einem Mal im dritten Wahlgang antreten darf.

Interessant!

Es wäre interessant wenn Kemmerich nun einen Expertenregierung (von mir aus auch ohne AfD) aufstellt und diese Regierung schafft es, eine vernünftige Politik zu machen. Wäre dann nicht allen geholfen? Wie sagt man doch immer so schön: es geht um Inhalte. Dem wird die AfD am ehesten gerecht wenn sie einen aus der politischen Mitte wählt. Die Argumentation der Linken und Grünen, Kemmerich nicht zu unterstützen weil er "von den Falschen" gewählt wurde zeugt für mich von politischer Unreife und einem falschen Demokratieverständnis. Dieses zur Schaustellen der Gesinnung ist ein Großer Gewinn für alle politisch interessierten Wähler in Thüringen.

Warum nicht nachvollziebar ...

Wenn man Herrn Kemmerich in seinen Äußerungen zuhöhrt erkennt man doch deutlich rethorische Elemente die sonst nur von Seiten der AFD verwendet werden. Vor Monaten war es noch ein Tabu die AFD als bürgerlich zu bezeichnen. Jetzt scheint es auf einmal gar kein Problem mehr. Die AFD freut es, weil sie hat wieder ein Stück mehr gewonnen!
Herr Kemmerisch scheint das aber nicht zu verstehen!

Dementsprechend könnte man sich auch fragen, ob dieser Herr nicht bereits das Mitgliedsbuch der blauen Partei in seinem Jacket herumträgt. Seid gestern ist vor allem eines unignorierbar: ... Die Gefahr für unseren Parlamentarismus droht nicht von Seiten der AFD allein, sondern auch von Seiten derer die innerhalb der bürgerlichen Partein mit dieser Partei sympatisieren. Alle Lipppenbekenntnisse der Vergangenheit sind damit obsolet. Jetzt geht es darum den Schaden zu begrenzen! ... Und - Herr Lindner - dies verlangt irgendwann dann auch nach einer klaren Distanzierung um den Weg für Neuwahlen zu ebnen.

Neuwahlen?

Bei Neuwahlen in Thüringen wähle ich genau so wie letztes Mal.
Der Aufschrei der Selbstgerechten ist wirklich beachtlich.
Um mit am lautesten schreit die Partei, die selbst um den Einzug in den Thüringer Landtag bangen musste und die, die auf dem absteigenden Ast sitzt.
Tja nun, da müssen sie jetzt durch.
Demokratie nur, wenn das Ergebnis passt? Ansonsten so lange wählen, bis es passt?
Wo bin ich hier hingeraten?
Ich freue mich heftig über die neue konservative Regierung in Thüringen - und hoffe inständig, dass sie
Nerven bewahrt und durchhält.
Schade, dass ich es erst abends mitbekam, da stand keine Flasche Sekt kalt.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „Kemmerich-Wahl“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren: https://www.tagesschau.de/inland/thueringen-kemmerich-merkel-101.html

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: