Ihre Meinung zu: Human Rights Watch prangert Chinas Überwachungssystem an

15. Januar 2020 - 16:37 Uhr

"Orwellscher Hightech-Überwachungsstaat" und "ausgeklügeltes Internet-Zensursystem": Human Rights Watch hat China einen beispiellosen Angriff auf die Menschenrechte vorgeworfen. Alles Lüge, heißt es aus Peking.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1
Durchschnitt: 1 (2 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

wer hätte das gedacht

wo doch viele der hiesigen viel lieber mit china als den USA kooperieren wollen.

@Karl Napf 15:47

Ich stehe absolut dazu, dass es besser ist mit China als mit den USA zu kooperieren und bezüglich Überwachung bei aller Liebe, da stehen die USA in nichts nach. Niemand überwacht unseren Planeten schlimmer als die NSA und dies sage ich als jemand der das Land USA und seine Menschen sehr schätzt und da gerne wohnt. Dennoch muss es erlaubt sein zu kritisieren.

HRW: Drehtüreffekt mit US-Regierung!

Das Problem: Diese Organisation hat sich schon einige Male als verlängerter Arm der US-Regierung verhalten.
Eine Gruppe von Nobelpreisträgern beschuldigte die Organisation , eine "Revolving-Door"-Politik zwschien seinen Büros und denen der US-Regierung zu betreiben (alternet.org, 2014).

Der erwähnte US-HRW-Direktor Kenneth Roth hat in 100en von Tweets Assad beschuldigt, dabei Fotos von Kobane (!) und aus dem Gazastreifen (!) als Beleg verbreitet.

Die Geldgeber von HRW sollte man ebenfalls zum Verständnis zur Kenntnis nehmen.

Überwachungsstaat, Zensur, Meinungsmache usw?

Wie sagte schon Jesus? Wer ohne Fehl ist, der werfe den ersten Stein.

Das chinesische System der

Das chinesische System der Überwachung ist geradezu vorbildlich und sollte auch in anderen Staaten aufgebaut werden. Es sollte nur auf andere Personen angewendet werden.
Und zwar um die Regierung, die Politiker und die Wirtschaft zu überwachen.
Eine bessere Möglichkeit für die Bürger, diese Institutionen zu kontrollieren, wird sich kaum finden lassen.
Eine Kungelei zwischen Politik und Wirtschaft, wie zB beim Dieselskandal wäre kaum möglich, die Mauscheleien und die Verschwendung von Steuergeldern für die Maut auch nicht. Steuerhinterziehungen könnten in dem Moment, in dem sie passieren sofort bemerkt und verhindert werden.
An die ständige Überwachung aller Bürger, nicht nur durch US - Geheimdienste, sondern schon durch den kleinsten Supermarkt und sogar beim Dahinschlendern durch Fußgängerzonen durch nahezu jedes anliegende Ladenlokal, kommen aber auch die Chinesen kaum heran.

China , ..hörst du uns ?

Als ob wir hier im Westen etwas von der Seele der Chinesen verstehen , .. ist doch lächerlich ...
Hinfahren und schauen ,
..nur wer hat das Geld ?

Menschenrechte in einem Orwellschen Überwachungsstaat

"Orwellscher Überwachungsstaat" - das müsste inzwischen jedeR verstanden haben. Die chinesische Regierung greift tief in das Leben jedes einzelnen Menschen ein: Wer aufgrund der umfassenden Beobachtung einen schlechten Score hat, warum auch immer, der wird Probleme bekommen - bis dahin, dass er z.B. keine Fahrkarten mehr kaufen kann.
Ich mag gar nicht an die Folgen der früheren Ein-Kind-Politik denken: Was für schlimme Schicksale. Es wurde von Frauen erwartet, dass sie die Kinder abtreiben, auch wenn diese schon in einem lebensfähigen Stadium waren.
Traditionell wünschten sich konservative Eltern einen Jungen, was man mittels Früherkennung beeinflussen konnte. Nun gibt es viele junge Chinesen, die keine Frauen finden - mit den bekannten Folgen für die Nachbarländer und chinesischen Ferienziele, was Prostitution betrifft.

richtig

@Magfrad:
"Niemand überwacht unseren Planeten schlimmer als die NSA und dies sage ich als jemand der das Land USA und seine Menschen sehr schätzt und da gerne wohnt. Dennoch muss es erlaubt sein zu kritisieren."

Die NSA hat die Lücke bei Windows 10 auch nur an Microsoft weiter gegeben, weil andere Länder und deren Geheimdienste diese Lücke nutzen.

Das mit den Partnern ist immer so eine Sache:
Demokratie?
Korruption?
Kriegsland?
Kriegsgebiet?
Menschenrechte?
Umweltzerstörung?
Tierschutz?
Artenschutz?
Diktatur?
Scheindemokratie?

Wenn wir alles berücksichtigen würden, dann dürften wir nicht mal mit uns selbst Handel betreiben.

@Karl Napf @Magfrad

Hätte nie gedacht, dass ich mal mit Herrn Napf einer Meinung sein würde. Er macht es mir auch nicht gerade leicht...
Ich mache mir wirklich Sorgen um die zunehmende Abhängigkeit von China.
@Magfrad: Sie vergleichen Äpfel mit Birnen. Chinas Vorgehen in Xinjiang ist beispiellos, bei aller Kritik an der Datensammelwut der Amerikaner.

@ 15:55 von Magfrad

Dennoch muss es erlaubt sein zu kritisieren.

In den USA kann man die Regierung kritisieren so viel man will. In China wird man dafür inhaftiert. Und Sie, als jemand der in den USA gelebt hat, finden es besser mit China als mit den USA zu kooperieren? Ist nicht das erste Mal, dass ein Mensch, vom Kapitalismus und Freiheit verwöhnt, sich nach Sozialismus und Unterdrückung sehnt.

@wo doch ... 15:47 Karl Napf

die meisten weder mit der NSA noch mit APT40 kooperieren wollen.
https://www.zdnet.com/article/report-chinese-hacking-group-apt40-hides-b...
kurz: https://is.gd/1ZfbsD
bzw: https://is.gd/TSZAO0

Wer hätte das nun wieder gedacht..

HRW: China nutzt Veto-Macht bei UN ???

Also nein aber auch, wer hätte das von China gedacht !! Sollten das etwa auch noch andere "Großmächte" im Sicherheitsrat tun ? Nahezu unvorstellbar !

Menschenrechte in einem Orwellschen Überwachungsstaat

Zitat: ""Orwellscher Hightech-Überwachungsstaat" und "ausgeklügeltes Internet-Zensursystem": Human Rights Watch hat China einen beispiellosen Angriff auf die Menschenrechte vorgeworfen. "

Ja. Schlimm.

Es wundert einen natürlich nicht, dass China Teile des Maas'schen NetzwerkDG natürlich direkt übernommen an.

Wenigstens für einen Exportschlager sorgt die Regierung.

HRW und 100Mio $

Seit HRW 100.000.000$ von der OpenSociety Foundation erhielt hat sich dort einiges verändert. CEO Kenneth Roth ist regelmässiger Besucher der Münchner Sicherheitskonferenz. Er wettert gegen China, Myanmar, Iran... allesamt Schurkenstaaten per US dekret. Zuletzt fiel mir Roth durch dutzende Tweets mit manipulierten Medien zu Syrien auf.

16:01 von Al Ternativ

"Überwachungsstaat, Zensur, Meinungsmache usw?

Wie sagte schon Jesus? Wer ohne Fehl ist, der werfe den ersten Stein."

.-.-.-.-.-.-.

Könnte man vielleicht mal sein lassen, diesen dem Jesus zugesprochenen Satz dafür zu missbrauchen, dass Überwachungsstaat, Zensur und Meinungsmache gerechtfertigt, unterstützt und für unkritisierbar erklärt wird?

Hört die Signale

>>Die Regierung in Peking verteidigte diesen Schritt als ihr souveränes Recht. Schließlich würden Organisationen wie Human Rights Watch "anti-chinesische Aktionen und Unruhestifter in Hongkong" unterstützen.<<

Alles, aber auch alles, was hier in den ersten Kommentaren und vor allem von den chinesichen Diplomaten und von China zu den ungeheuerlichen und penibel recherchierten und von unabhängigen Quellen bestätigten Vorwürfen gesagt wurde, bestätigt auf den Punkt die vorgebrachten Vorwürfe.

Wer meint, dies wäre auch bei „uns“ so, erhebt dagegen die gleichen ungeheuerlichen Vorwürfe ohne jeden Bezug, Beleg, Untersuchung. Einfach nur so aus der Hüfte geschossen. Und dies nur, um - wie Kenneth Roth treffend sagt - zu verhindern, dass Präzedenzfälle geschaffen werden, die andere autoritären Regimenen -es gibt ja noch mehr davon - den Rücken und das Gewissen frei zu halten.

Es geht um die universale Gültigkeit der Menschenrechte! UNSERER Menschenrechte!

Whataboutismus

Da ich bis hier hin fast nur den üblichen Whataboutismus lese, der wie immer vollkommen unlogisch versucht, Dinge zu rechtfertigen durch Gleichsetzung mit etwas das man kritisiert, möchte ich dem Herunterspielung von Menschenrechtsbruch ein paar nackte Fakten entgegenwerfen:

1. China begeht Ethonzid an den Tibetern.
2. China begeht Ethnozid an den Uiguren.
3. China ist ein kapitalistische, faschistische Diktatur.
4. De fakto gibt es mangels Legitimation keinen chinesischen Staat, es gibt nur eine Clique die die Macht mittels Gewalt an sich gerissen hat und mit noch mehr Gewalt verteidigt.

Da helfen keinerlei Relativierungen. Und selbst wenn man sämtlichen "aber die USA", "aber wir" recht gibt, ändert sich daran nichts. Dadurch gibt man einfach nur den fundamentalen Vorwürfen gegen China recht, ohne es selbst zu merken.

Einigen vielen hier geht es gut, sehr gut. So gut, dass man sich nicht im Ansatz Faschismus vorstellen geschweige denn verstehen kann. Aber leugnen geht immer...

Nix hat mal wieder mit nix zu tun ...

Zitat: "Sie sind ethnisch mit den Türken verwandt und fühlen sich von den herrschenden Han-Chinesen unterdrückt. Die Regierung in Peking wirft uigurischen Gruppen Separatismus und Terrorismus vor."

Nix hat mal wieder mit nix zu tun ...

... dass die Uiguren in regelmäßigen Abständen Terroranschläge und sonstige Gewalttaten gegen die in Xinjiang lebenden Han-Chinesen ausüben, interessiert den Human Rights Watch (HRW) mal wieder überhaupt nicht, wie?

... hat denn der Human Rights Watch (HRW) wenigstens den ein oder anderen wirksamen Vorschlag, wie sich all die Terroranschläge und Gewalttaten durch die Uiguren anderweitig verhindern lassen?

Keine Ahndung von Gewalttaten?

Zitat: "Deshalb stemme sich China unter Staatschef Xi Jinping unter anderem gegen Strafmaßnahmen für syrische und russische Luftangriffe auf Zivilisten in Syrien und gegen eine Ahndung von Gewalttaten der Armee in Myanmar gegen die Rohingya-Minderheit."

Keine Ahndung von Gewalttaten gegen die Rohingya-Minderheit?

Ich bin selbstverständlich dafür, dass gegen die Rohingya KEINE Gewalttaten verübt werden.

Wer macht sich aber dafür stark, dass Rohingya erst einmal keine Gewalttaten und Terroranschläge mehr verüben, was letztendlich als Ursache für die Gegengewalt zu sehen ist?

"Die Kommunistische Partei Chinas, die befürchtet, die Gewährung politischer Freiheit könnte ihre Macht gefährden, hat einen Orwellschen Hightech-Überwachungsstaat und ein ausgeklügeltes Internet-Zensursystem errichtet, um öffentliche Kritik zu überwachen und zu unterdrücken"

Damit hat HRW den Sachverhalt kurz, prägnant und nachweislich den Tatsachen entsprechend zusammengefasst.

"Alles Lüge, heißt es aus Peking"

Nun, die vielfach belegten Fakten strafen "Peking" selbst Lügen. Die von der KP Chinas wissen schon, warum sie keinerlei Meinungsfreiheit zulassen und verzweifelt und mit allen Mitteln - Zensur, Internetüberwachung und -blockaden, Smartphonedurchsuchungen Einreisender u.v.a.m. - versuchen, ihre Bürger vor jeglichen "Einflüssen ausländischer Mächte" abzuschirmen.

Warum in die Ferne

Warum in die Ferne schweifen?

Human Rights könnte das ebenfalls in Deutschland und anderen europäischen Ländern die Menschenrechte anprangern! Ach ja, USA sind Meister darin.....

Es wird überwacht, kontrolliert, gefilmt etc....

Was also soll mit dieser Nachricht bezweckt werden?

@nie wieder spd 16.01

Merken Sie es nicht selbst, dass Ihre Ideen genau so totalitär sind wie die der chinesischen Führung? Auch wenn die Zielrichtung(für die ich Verständnis habe) eine andere ist. Oder ist der Beitrag Satire?

China wird an den Pranger

China wird an den Pranger gestellt!

>>Die Regierung in Peking wirft uigurischen Gruppen Separatismus und Terrorismus vor.<<

Aber die Vorwürfe der chinesischen Regierung werden außer acht gelassen.......

PS. In Deutschland wird auch immer mehr überwacht, zensiert und kontrolliert.

Warum wird nur China Vorwürfe gemacht???

@ Der Nachfrager um 16.07 Uhr, Richtig

Zu Ihrer Liste hätte ich einige Ergänzungen:
"Demokratie?, Menschenrechte?"
Schaut noch jemand nach Tibet? Im letzten Jahr durften Ausländer nicht nach Tibet reisen. Der Grund: 60 Jahre Aufstand der Tibeter. Da wurde mit harter Hand jeder Mucks unterdrückt.
China hat außerdem mehrmals deutlich gemacht, dass das Empfangen und Würdigen des Dalai Lama nicht gern gesehen wird und Folgen haben könnte.

"Tierschutz?" Die Bilder aus Tierzucht und Pelzfabriken sind hinreichend bekannt. Zugegeben, auch Deutschland tut sich da nicht gerade positiv hervor.

"Menschenrechte?" Wie dieser Begriff in chinesischen Zwangsarbeitslagern interpretiert wird, das dürfte interessant sein. Unsere grünen China-Freunde werden uns das sicherlich überzeugend darlegen können.

" Human Rights Watch zu China

" Human Rights Watch zu China "Ein Hightech-Überwachungsstaat" "
-
Zum Glück hinkt Deutschland beim Thema Hightech weiter hinterher.

16:27 von Bote_der_Wahrheit

>> Nix hat mal wieder mit nix zu tun ...
Zitat: "Sie sind ethnisch mit den Türken verwandt und fühlen sich von den herrschenden Han-Chinesen unterdrückt. Die Regierung in Peking wirft uigurischen Gruppen Separatismus und Terrorismus vor."

Nix hat mal wieder mit nix zu tun ... >>

.-.-.-.-.-.-.-.-

Dann versuche ich mal Ihre verworrene Rede mit einer Frage zu entwirren:

Sind Sie für die Einhaltung der Menschenrechte oder dagegen?

16:17 - BdW

>>>Zitat: ""Orwellscher Hightech-Überwachungsstaat" und "ausgeklügeltes Internet-Zensursystem": Human Rights Watch hat China einen beispiellosen Angriff auf die Menschenrechte vorgeworfen. "

Ja. Schlimm.

Es wundert einen natürlich nicht, dass China Teile des Maas'schen NetzwerkDG natürlich direkt übernommen an.<<<

Dieser Ball ging voll ins Netz, auch wenn Sie vermutlich von einer Steilvorlage ausgegangen sind. Ihre Systemvergleiche China-EU sind wirklich hanebüchen - wie kann man die Fakten nur so verdrehen?

16:37 von morgentau19

"Warum in die Ferne schweifen?

Human Rights könnte das ebenfalls in Deutschland und anderen europäischen Ländern die Menschenrechte anprangern!"

.-.-.-.-

Dass Human Rights das in China macht, ist Ihnen also unangenehm?
Warum?
Warum wollen Sie das abblocken?
Sind Sie gegen die Menschenrechte?

Einige scheinen

hier nicht zu wissen was Orwellscher Überwachungsstaat bedeutet. Selbst wenn man die Umerziehungslager und Tibet mal außen vorlässt, ist China genau das!
Ausnahmslos jeder wird überwacht, Medien sind nicht frei, Meinungsfreiheit gibt es nicht und das seit Jahren, das ist nun wahrhaftig nichts neues. Sehr interessant, dass viele hier, die jegliche Rechte haben alles zu lesen und zu sagen was sie wollen, das völlig ok finden.

Kein freiheitliches Land der Menschenrechte, dafür aber ehrlich!

China ist selbstverständlich kein freiheitliches Land der Menschenrechte, sowie ich mir es als liberaler AfD-Wähler es mir wünschen würde.

Dafür sind die Chinesen aber zumindest ehrlich!

Jedem ist klar und bekannt, dass es Zensur in China gibt und dass die Chinesen für gewisse Meinungsäußerungen Sanktionen erleiden.

In Deutschland ist es umgekehrt: man wird nicht müde von sog. "demokratischen Werten" zu erzählen. Dennoch wird man für die "falsche" Meinung:

1. gefeuert wie der Chef der hessischen Filmförderung, Hr. Mendig, oder der ehemalige VS-Präsident Maaßen.

2. fast zu Tode geprügelt wie Hr. Magnitz

3. einem regelmäßig von linksextremistischen Terroristen von der Antifa das Haus oder Auto in Brand gesetzt

4. Vertreter der Altparteien bedrohen/bedrängen Wirte, dass sie nicht ihre Räume an die größte Oppositionspartei vermieten.

... da ist mir die chinesische Ehrlichkeit fast schon lieber!

@Am 15. Januar 2020 um 17:00 von Sausevind

Zitat: "Dann versuche ich mal Ihre verworrene Rede mit einer Frage zu entwirren:

Sind Sie für die Einhaltung der Menschenrechte oder dagegen?"

Dafür.

Wann beachten die Uiguren also die Menschenrechte der Han-Chinesen in Xinjiang, bspw. das Menschenrecht auf körperliche Unversehrtheit.

Dann würde die Welt schon wieder ein besserer Ort sein.

re bote-der-unwahrheit

"In Deutschland ist es umgekehrt: man wird nicht müde von sog. "demokratischen Werten" zu erzählen. Dennoch wird man für die "falsche" Meinung:
...
2. fast zu Tode geprügelt wie Hr. Magnitz"

Jetzt kommen die Lügen aber faustdicke!

Magnitz wurde von zwei Jugendlichen umgerempelt und hat sich beim Sturz an der Stirn verletzt. Ein Pflaster reichte, da wurde nicht mal getackert.

Ob die Jugendlichen überhaupt bewußt Magnitz wegen seiner Meinung umgerempelt haben ist reine Vermutung.

re Bote...: Nein, aber...

>>....4. Vertreter der Altparteien bedrohen/bedrängen Wirte, dass sie nicht ihre Räume an die größte Oppositionspartei vermieten.

... da ist mir die chinesische Ehrlichkeit fast schon lieber!<<

Entschuldigung, aber dies ist an Peinlichkeit wirklich kaum zu überbieten!

Am 15. Januar 2020 um 16:36 von Nettie

"Smartphonedurchsuchungen Einreisender"

Trifft wohl auch und ganz konkret auf den Hüter der Freiheit zu, der in diesem Fall wohl Vorbild sein dürfte.

16:27 von Bote_der_Wahrheit

"hat denn der Human Rights Watch (HRW) wenigstens den ein oder anderen wirksamen Vorschlag, wie sich all die Terroranschläge und Gewalttaten durch die Uiguren anderweitig verhindern lassen?"

.-.-.-.-.-

"Watch" bedeutet "Wache".
Das heißt, diese Organisation wacht darüber, dass die Menschenrechte eingehalten werden.

Wie man Gewalt verhindert, ohne selber Gewalt anzuwenden: das ist eher ein Thema der Friedensforschung.

@Gelenkte-Dem-DE

"In den USA kann man die Regierung kritisieren so viel man will."

Das ist leider nicht korrekt, sobald Kritik an der US-Regierung Substanz hat, also Dokumente veröffentlicht werden, welche die Regierung lieber geheim gehalten hätte, weil sie Verbrechen der Regierung beweisen, werden die Kritiker gnadenlos verfolgt und mit dem Tode bedroht, siehe Snowden oder Assange.

17:05 von Sausevind

16:37 von morgentau19

"Warum in die Ferne schweifen?

Human Rights könnte das ebenfalls in Deutschland und anderen europäischen Ländern die Menschenrechte anprangern!"

.-.-.-.-

Dass Human Rights das in China macht, ist Ihnen also unangenehm?
Warum?
Warum wollen Sie das abblocken?
Sind Sie gegen die Menschenrechte?
///
*
*
Wenn Human Rights nichts gegen die Unwortbelehrung in Deutschkand hat, dann wird es für China auch noch genügend Ausnahmen geben.

@morgentau19

"Human Rights könnte das ebenfalls in Deutschland und anderen europäischen Ländern die Menschenrechte anprangern!(...)Was also soll mit dieser Nachricht bezweckt werden?"

Es soll natürlich der Eindruck erweckt werden, dass Europa und USA die Menschenrechte vollumfänglich achten, im eigenen Land wie in den Kriegen, die sie führen.

Über 6780 "confirmed drone strikes" der USA sind menschenrechtlich natürlich unbedenklich, aber dass China sich in Sachen Macht und Einfluss wieder seiner einstigen Größe nähert, muss mit allen Mitteln verhindert werden, auch mit "Human Rights Watch".
Man hat sich im Westen (zu) sehr an das schwache China aus den Opiumkriegen und Boxeraufständen gewöhnt und möchte das es so bleibt.

@Gelenkte-Dem-DE 16:11

Ich bin der letzte der den Sozialismus gut findet. Ich bin in der DDR geboren und weis nur zu gut was Sozialismus bedeutet. Darum habe ich das Land auch vor der Wende verlassen. Eine Entscheidung die ich niemals bereuen werde! Es ist absolut keine Frage, dass es in China keine Demokratie gibt und dass Menschen dort unterdrückt werden. Hier muss man aber ganz einfach auf den wirtschaftlichen Nutzen und die Verlässlichkeit schauen. China hat einfach wirtschaftlich mehr zu bieten als die USA, die USA sind auf einem absteigenden Ast. Als Unternehmer sehe ich dies jeden Tag. Außerdem sind die Chinesen inzwischen in meinen Augen verlässlicher während die USA einen Präsidenten im Weißen Haus haben der Deutschland und ganz Europa bis auf UK eindeutig feindlich eingestellt ist.

@Nachfrager 16:07

Mir ist ein Partner der nicht offen Europa und Deutschland feindlich eingestellt ist lieber, als ein Partner der eindeutig die Zerstörung Deutschlands und Europas im Sinn hat. Auf Donald Trump trifft leider zweites zu. Darum sehe ich es auch als wichtiger für Europa und für Deutschland an die Partnerschaft zu China zu intensivieren.

@Josquin 16:10

Ich vergleiche keine Äpfel mit Birnen. Ich weis wem ich mehr vertraue. So schön es in den USA ist und so gerne ich dort lebe. Die zuverlässigsten Geschäftspartner die ich habe kommen alle aus China. Dies ist kein Zufall. Zuverlässigkeit sind nun einmal das A und O, auch in der Politik. Je weniger Deutschland und auch Europa sich von den USA abhängig macht, desto besser. Dies würde den Kontinent selber und die europäische und deutsche Wirtschaft stärken

Uiguren

@17:00 von Sausevind
Ein guter Bekannter von mir hat Jahrzehnte seines Lebens in China verbracht.
Er hatte dabei auch die Uiguren-Region besucht.
Die Männer sind damals ständig mit Messern bewaffnet ausgegangen.
China hat ihnen Sonderrechte eingeräumt.
Sie durften z.B. statt der im übrigen China gültigen 1-Kind-Politik ganz offiziell 2 Kinder haben.
Der Bruch - oder wie es auf asiatimes ein Kommentator schrieb - das 9-11 Chinas waren eine Serie von Massakern an normalen Chinesen durch Uiguren.
Die Lager, die die Chinesen daraufhin eingerichtet haben, sind keine KZs in unserem Sprachgebrauch, sondern sollen tatsächlich so etwas wie die von der Union geforderte "Leitkultur" vermitteln. Wenn die Insassen zeigen, dass sie die staatlichen, gesetzlichen Regeln kennen und beachten werden sie wieder in die Gesellschaft integriert.

>>>Angesichts der Proteste

>>>Angesichts der Proteste nach dem - nach iranischer Darstellung - versehentlichen Abschuss einer ukrainischen Passagiermaschine<<<

Gibt es jemanden der eine andere Darstellung vertritt oder warum die Zwischeneinstufung?

@Bote_der_Wahrheit 17:17

Ich muss Ihnen tatsächlich ein einem kleinen Punkt mal recht geben, so unangenehm es für mich ist. Als jemand der mit Unternehmern aller Art zu tun hat, kann ich Ihnen zustimmen, dass Chinesen nicht nur ehrlich sondern auch verlässlich sind. Bezüglich der 4 Punkte muss ich allerdings den Kopf schütteln, da leben Sie in einer Parallelwelt und auch bezüglich der angeblichen fehlenden Meinungsfreiheit in Deutschland. Deutschland ist was Meinungsfreiheit angeht vor den USA und Großbritannien anzusiedeln. Auch Sie profitieren in diesem Forum davon

@Am 15. Januar 2020 um 17:36 von karwandler

Zitat: "2. fast zu Tode geprügelt wie Hr. Magnitz"

Jetzt kommen die Lügen aber faustdicke!

Magnitz wurde von zwei Jugendlichen umgerempelt und hat sich beim Sturz an der Stirn verletzt. Ein Pflaster reichte, da wurde nicht mal getackert."

Sie sagen es.

Jetzt kommen die Lügen, aber faustdicke! Nämlich die Ihrigen.

Ich habe und ich würde niemals einen Mord oder Mordanschlag gegen einen grünlinken Politiker derartig relativieren und damit gut heißen, wie Sie dies tun.

Mit Menschenrechten haben Sie offensichtlich nichts am Hut!

Macht und Schamlosigkeit sind

Macht und Schamlosigkeit sind wie Waffe und Kugel. Mit dem Instrumentarium von Einschüchterung und Kontrolle ist es besonders einfach, "ehrlich" zu sein in jeder Diktatur. Daß Ihnen das sehr behagt, glaub ich Ihnen sofort. Ehrlich.
Durch die Schablone einer Islamophobie gezeichnet wird Ihre Kuschelei mit der Staatsraison Chinas ja fast plausibel, erklärt aber nur die Paranoia selbst. Diese Moslems sollten vielleicht nach Afghanistan oder der Aktualität halber rüber in den Iran gebracht werden. Dann wären die Chinesen wahrscheinlich nicht mehr sicher vor Ihrer "Wahrheit" und bizarren Korrekturen der Weltordnung.

"Alles Lüge!"

"Alles Lüge!"

... das klingt, -wen man den sonstigen Berichten freiheitlich-demokratischer Medien über China ansonsten Glauben schenken darf- irgendwie nach:

Hermmann Göring oder Erich Mielke.

Alles Lüge!

Ist eine Vereinfachung nicht existierender, sachlich und demokratisch -juristischer Argumente.

Es ist eben, einfach ...

- "Alles Lüge!" -

- ganz einfach ... und - erledigt!

re boris.1945

"Wenn Human Rights nichts gegen die Unwortbelehrung in Deutschkand hat, dann wird es für China auch noch genügend Ausnahmen geben."

Die Wahl "Unwort des Jahres" verletzt Ihre Menschenrechte?

Und daher sind Deutschland und China vergleichbar?

Fassungslos.

@Am 15. Januar 2020 um 17:45 von Sausevind

Zitat: "Wie man Gewalt verhindert, ohne selber Gewalt anzuwenden: das ist eher ein Thema der Friedensforschung."

Das ist aber die entscheidende Frage.

Die notorische Gewalt und Terrorismus der Uiguren gegen die chinesische Mehrheitsgesellschaft in Xinjiang ist nicht hinnehmbar und ein entscheidender Faktor für die Gegenreaktion der Chinesen.

Die fehlende Beantwortung dieser Frage unterscheidet eben zwischen "Gutmenschen" und guten Menschen.

@Sausevind

""Watch" bedeutet "Wache".
Das heißt, diese Organisation wacht darüber, dass die Menschenrechte eingehalten werden."

Und wer "Engel" mit Nachname heißt, wurde von Gott gesandt?
Der Name ist nicht gleich Programm.
Und den Drehtür-Effekt zwischen HRW und US-Regierung, haben sich die Friedensnobelpreisträger Adolfo Pérez Esquivel und Mairead Maguire nur ausgedacht, nicht wahr?

@Am 15. Januar 2020 um 18:18 von Magfrad

Zitat: "Bezüglich der 4 Punkte muss ich allerdings den Kopf schütteln, da leben Sie in einer Parallelwelt und auch bezüglich der angeblichen fehlenden Meinungsfreiheit in Deutschland. Deutschland ist was Meinungsfreiheit angeht vor den USA und Großbritannien anzusiedeln."

Inwiefern?

Habe ich denn faktisch irgendetwas falsches gesagt, was nicht der Realität entspricht?

Oder sind für Sie Meinungsfreiheit und demokratische Werte nur solange wichtig, solange man die "richtige" Meinung vertritt?

Zitat: "Auch Sie profitieren in diesem Forum davon"

Ja, aber anonym. Ich weiß nicht, wieviele Autos oder Häuser von mir bereits in Brand gesetzt worden wären, wenn man meinen Namen und Adresse kennen würde.

re bote-der-unwahrheit

"Jetzt kommen die Lügen, aber faustdicke! Nämlich die Ihrigen.

Ich habe und ich würde niemals einen Mord oder Mordanschlag gegen einen grünlinken Politiker derartig relativieren und damit gut heißen, wie Sie dies tun."

Mit "Mordanschlag" setzen sich die faustdicken Lügen fort.

um 18:27 von Freiherr von Eggburg

Ich möchte mich entschuldigen für die unentschuldbaren Schreibfehler! - Aber, - manchmal muss man auch schnell schreiben, wenn man nicht weiß, wann die Kommentarfunktion nun geschlossen wird?

Ich bleibe aber weiterhin bei meiner Aussage:

"Alles Lüge! - Ist eine Vereinfachung, - nicht existierender -, sachlich und demokratisch, juristisch fundierter Argumente."

17:17 von Bote_der_Wahrheit

>>Wieder einmal verdrehen Sie die Fakten.
1. gefeuert wie ... der ehemalige VS-Präsident Maaßen.<<
Herr Maaßen wurde wegen Unfähigkeit entlassen.

>>2. fast zu Tode geprügelt wie Hr. Magnitz<<
Herr Magnitz wurde von einem oder mehreren Kriminellen verletzt. Mit Meinungsäußerung hatte das nichts zu tun.

>>3. einem regelmäßig von linksextremistischen Terroristen von der Antifa das Haus oder Auto in Brand gesetzt.<<
Es gab Serien von Brandanschlägen auf Autos. Das hatte meines Wissens niemals
etwas mit Meinungsäußerung zu tun. Da den Brandstiftern die Autobesitzer völlig unbekannt waren.

>>4. Vertreter der Altparteien bedrohen/bedrängen Wirte, dass sie nicht ihre Räume an die größte Oppositionspartei vermieten.<<
Davon habe ich auch gehört. Erstatten Sie einfach Anzeige gegen diese Vertreter der Altparteien.
Kurz: Sie bezweifeln dass man in Deutschland seine Meinung nicht äußern darf. Zählen Sie Ihre heutigen Posts in den Foren und prüfen Sie Ihren Namen auf Glaubwürdigkeit.

18:31 von Bote_der_Wahrheit

Was ist "notorische Gewalt", Ist die angeboren?

Warum erwähnen Sie das Wort "Mehrheitsgesellschaft",rechtfertigt das staatlichen Terror?

Was Sie Gegenreaktion nennen ist nichts anderes als Gewalt und Terror gegen alle Uiguren, nicht nur vermeintliche Gewalttäter. Das kriegt man nicht gerechtfertigt,auch nicht mit tausend Anschlägen.

Im übrigen wurden die Uiguren schon lange unterdrückt bevor es ein paar Anschläge gab. Das Kausalitätsargument zur Rechtfertigung von Terror funktioniert also doppelt nicht.

Der entscheidende Faktor für chinesischen Faschismus ist chinesischer Faschismus, nicht die Opfer des Faschismus. Es ist unerträgliches Victim-Blaming was Sie hier von sich geben. Bei jedem Ethno-/Genozid waren die Opfer schuld laut Tätern.

Ich finde ihre Sprache erschreckend und hochgradig entlarvend. Und selbst wenn man Ihnen in allen Punkt recht geben würde, würden Sie trotzdem nichts anderes sagen,als das wider den Menschenrechte und jeglicher Rechtsstaatlichkeit gehandelt wird

@Am 15. Januar 2020 um 18:43 von karwandler

Zitat: "Mit "Mordanschlag" setzen sich die faustdicken Lügen fort."

Das Video über den Mordanschlag an Hrn. Magnitz hatte eine Sicherheitskamera aufgenommen und ist - so viel ich weiß - auf Youtube abrufbar.

Von wegen "Lügen".

Ist Kritik erlaubt?

@ Al Ternativ:
Wie sagte schon Jesus? Wer ohne Fehl ist, der werfe den ersten Stein.

Steine werfen wir ja gar nicht auf China. Dürfen wir denn auf Menschenrechtsverletzungen hinweisen? Oder sind Sie für ein Kritikverbot?

Ich selbst habe jedenfals noch niemals Menschen aufgrund ihrer Herkunft oder Überzeugung eingesperrt. Ich nehme mir einfach mal heraus, die Fakten über China zu nennen.

@ krittkritt

Ihre Kritik an HRW kann ich nicht im Detail nachvollziehen. Aber wollen Sie deshalb wirklich allen Ernstes die chinesischen Menschenrechtsverletzungen relativieren oder gar schönreden? Das ist doch total unglaubwürdig.

@ Bote_der_...

Habe ich denn faktisch irgendetwas falsches gesagt, was nicht der Realität entspricht?

Ich hab jetzt auf die Schnelle in Ihren Posts nichts gefunden, was der Realität entsprechen würde.

@Am 15. Januar 2020 um 19:03 von teenriot

Zitat: "Warum erwähnen Sie das Wort "Mehrheitsgesellschaft""

Weil die Han-Chinesen die Mehrheit stellen.
Wusstest du das nicht?

Zitat: "rechtfertigt das staatlichen Terror?"

Nein.

Zitat: "Im übrigen wurden die Uiguren schon lange unterdrückt bevor es ein paar Anschläge gab"

Diese Aussage ist falsch.

Zitat:; "Ich finde ihre Sprache erschreckend und hochgradig entlarvend. "

Was du nicht alles sagst.

Anstatt dieser Phrasen würde mich aber einmal interessieren, wie sich all die Terroranschläge und Gewalttaten durch die Uiguren anderweitig verhindern lassen.

Dazu kam bisher noch nichts.

Wieso?

`@Am 15. Januar 2020 um 19:16 von lenin stalin putin

Zitat: "Habe ich denn faktisch irgendetwas falsches gesagt, was nicht der Realität entspricht?

Ich hab jetzt auf die Schnelle in Ihren Posts nichts gefunden, was der Realität entsprechen würde."

Das muss dann aber eindeutig an der Präferenz für die erste beiden Namen Ihres Usernamen liegen. Bei diesen lag in der Hinterstübchen bekanntlich ja auch einiges im Argen.

@um 16:41 von morgentau19

"PS. In Deutschland wird auch immer mehr überwacht, zensiert und kontrolliert.

Warum wird nur China Vorwürfe gemacht???"

Ihr Vorwurf geht mal wieder daneben - hier nur ein Beispiel:
"Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz in Deutschland kann zu ungerechtfertigter Zensur führen, ohne dass dagegen Widerspruch eingelegt werden kann. Es sollte deshalb umgehend aufgehoben werden, so Human Rights Watch heute. Das Gesetz stellt auch einen gefährlichen Präzedenzfall für andere Länder dar, welche die Meinungsfreiheit im Netz einschränken wollen."

Deutschland kommt desöfteren in den Berichten HRW vor, aber China ist trotz alledem nochmal eine ganz andere Nummer.

Komischerweise wird sonst immer von ihrer Fraktion gegen das "kommunist. Regime" in China gewettert, kaum geht es mal um eine muslim. Minderheit, weht ein anderer Wind.
Wie kommt´s????

19:07 von Bote_der_Wahrheit

>>>
Das Video über den Mordanschlag an Hrn. Magnitz hatte eine Sicherheitskamera aufgenommen und ist - so viel ich weiß - auf Youtube abrufbar.

Von wegen "Lügen".
<<<

Eben das Video ist einsehbar, deswegen ist ihre Behauptung und ihre Formulierung von einem "Mordanschlag" hochgradig lächerlich und eine bewusste Lüge. Aber bitte, wärmen Sie das ruhig wieder auf. Dabei waren viele in einer blauen Partei froh, dass deren peinlichen Einlassungen dazu langsam in Vergessenheit geraten waren.

18:41 von Bote_der_Wahrheit

hier aber oftmals nur, wenn man die richtige meinung der vielstschreiber vertritt

17:59 von Shuusui

>>>aber dass China sich in Sachen Macht und Einfluss wieder seiner einstigen Größe nähert, muss mit allen Mitteln verhindert werden, auch mit "Human Rights Watch".
Man hat sich im Westen (zu) sehr an das schwache China aus den Opiumkriegen und Boxeraufständen gewöhnt und möchte das es so bleibt<<<

Sie haben den Tausend-Jahre-Plan des Westen aufgedeckt, meine Hochachtung. Der ständige chinesische Sitz im UN-Sicherheitsrat gehört auch zu der Taktik des Kleinhaltens.

17:05 von Sausevind

>>Dass Human Rights das in China macht, ist Ihnen also unangenehm?<<

Wo habe ich das geschrieben?

Bitte zeigen sie mir das!

>>Warum wollen Sie das abblocken?
Sind Sie gegen die Menschenrechte?<<

Ich blocke nichts ab!

Habe ich irgendwo geschrieben, dass ich gegen Menschenrechte bin?

Sagen sie es mir, bitte.

Bitte hören sie auf, ihre Gedanken in andere Beiträge zu intepretieren! Machen andere Foristen auch sehr gerne.

Bitte beziehen sie sich auf die geschriebenen Worte/Sätze!

Ich bin natürlich nicht gegen Menschenrechte!

In einem anderen Beitrag habe ich geschrieben, warum HRW ausgerechnet China an den Pranger stellt, wie sie u.a. mit den Uiguren umgehen.

Warum wird nicht mal berichtet, wie Uiguren die Menschenrechte der chinesischen Bevölkerung mit Füßen treten?

Warum nicht USA oder Europa, Deutschland etc.?

Was soll der Artikel bewirken?

re bote-der-unwahrheit

"Das Video über den Mordanschlag an Hrn. Magnitz hatte eine Sicherheitskamera aufgenommen"

Keine Sicherheitskamera der Welt kann einen nicht stattgefundenen Mordanschlag aufnehmen.

Warum halten Sie mir eigentlich nicht die Ermittlungsergebnisse der Staatsanwaltschaft entgegen? Das wäre doch die erste Adresse, die Ihnen den "Mordanschlag" bescheinigen müsste.

Aber ich weiß schon, warum ...

19:53 von morgentau19

Was soll der Artikel bewirken?
.
Unterhaltung
bisschen Überheblichkeit und Arroganz
hass, frust und derlei dinge in die richtige Richtung lenken

19:34 von Karl Napf

>>18:41 von Bote_der_Wahrheit
hier aber oftmals nur, wenn man die richtige meinung der vielstschreiber vertritt<<

"vielstschreiber" das haben Sie genau an die richtige Adresse geschrieben.

Erbärmlich

Wie unsere Politiker den Kotau vor den Chinesen machen.Pfui Teufel

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: