Ihre Meinung zu: Reaktion auf Massenproteste: Neues Wahlgesetz im Irak

24. Dezember 2019 - 22:13 Uhr

Im Irak haben die regierungskritischen Demonstranten einen Erfolg erzielt. Das Parlament billigte eine Reform des Wahlrechts, das es erlaubt, für einzelne Kandidaten zu stimmen. Das war eine zentrale Forderung der Protestbewegung.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1
Durchschnitt: 1 (1 vote)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

OT

Ich wünsche allen Mitforisten ein erfreuliches Weihnachtsfest. Das neue Jahr wird unseren Ansprüchen nicht genügen, das wissen wir alle, aber ich hoffe, es wird besser als das vergehende.

Es liegt auch an uns, was wir daraus machen.

Angenehme Nacht,

Christian Rannenberg

Verdienter Lohn der gemeinsamen Anstrengungen

„Im Irak haben die regierungskritischen Demonstranten einen Erfolg erzielt. Das Parlament billigte eine Reform des Wahlrechts, das es erlaubt, für einzelne Kandidaten zu stimmen. Das war eine zentrale Forderung der Protestbewegung“

Gratulation, und weiterhin viel Erfolg allen, die sich für Recht und Demokratie einsetzen!

„Ungeachtet seines Rücktritts hält allerdings der Druck auf die Regierung an: Auch am Heiligabend versammelten sich in Bagdad zahlreiche Demonstranten und forderten die Ernennung eines unabhängigen Regierungschefs“

Die Bürger wissen: Nie war „Dranbleiben“ wichtiger als in unserer heutigen schnelllebigen Zeit.

Nochmals alles Gute, und vor allem: Viel Erfolg!

Irak

Und ich dachte schon USA hat in den Irak Frieden und Demokratie gebracht (Ironie aus).
Ich feiere zwar kein Weihnachten (bin Moslem), wünsche aber allen trotzdem ein frohes Fest.

Ob das was hilft ?

Was helfen Reformen des Wahlrechts, wenn siech Sunniten und Schiiten hasserfüllt gegenüber stehen ?

Wenn das Wachstum der Bevölkerung bei rasanten 2% liegt- viel zu schnell für die lahmende Wirtschaft ?

Das Problem ist doch eher ein religiöses / wirtschaftliches.

Ob das was hilft ?

Was helfen Reformen des Wahlrechts, wenn siech Sunniten und Schiiten hasserfüllt gegenüber stehen ?

Wenn das Wachstum der Bevölkerung bei rasanten 2% liegt- viel zu schnell für die lahmende Wirtschaft ?

Das Problem ist doch eher ein religiöses / wirtschaftliches.

Darstellung: