Ihre Meinung zu: CDU-Parteitag: Die Chefin kämpft - und gewinnt vorerst

22. November 2019 - 14:46 Uhr

Auf dem Parteitag in Leipzig hat sich CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer kämpferisch gezeigt - und die Machtfrage vorerst für sich entschieden. Die Delegierten applaudierten lang, ihr schärfster Kritiker gab sich loyal.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.8
Durchschnitt: 1.8 (5 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Also....

bleibt alles wie gehabt. Die lernen nichts!

Warten auf Merz

Da soll doch noch eine programmatische Rede kommen - mit Schwung zurück in die Zeit vor Merkel
Da bin ich mal gespannt - in meiner Wahrnehmung hat der Möchtegern- Hoffnungsträger eine Körpersprache, die aussieht wie geprügelter Hund - reißt das die Leute mit?

einfach herrlich hier wieder

aber bezahlte klatscher hat jede partei. das zumindest müssten unsere qualitätsmedien wissen.

rer Truman Welt

Nun, ihre Kritiker heute zur Debatte aufzufordern, war anders gar nicht möglich und war bereits angesagt. Soweit hat AKK geschickt reagiert. Dann aber dieselben und speziellen Kritiker mit einer potentiellen Abwahl als Vorsitzende herauszufordern, ist klug! Entweder macht sie jetzt den "Deckel zu" und damit besagten "Affen tot", oder sie huddelt zukünftig bei jedem Thema, jeder schlechten Umfrage oder ebensolchen Ergebnissen durch lauter Kritik. Jetzt stellt sie Merz und seine Vasallen ein letztes Mal. Entweder bleibt sie die Siegerin und hat Ruhe, oder sie ist Geschichte. Jetzt muß Merz aus seinem Dickicht zum Showdown ins Freie kommen. Vielleicht sein letzter großer Auftritt in der CDU / Politik. Verliert er, ist und bleibt er für immer verband. Eine 4. Chance bekommt er nicht mehr. Ich hätte AKK als Berater nichts anderes vorgeschlagen / kein intelligenteres Vorgehen empfehlen können.
By the way: ich halte sie persönlich für eine Fehlbesetzung wie auch Merz für mich solch eine wäre

Gruppenkuscheln

Erst auf dem Parteitag der Grünen, nun zieht die CDU nach. Gruppenkuscheln unter Ausschluss von unangenehmen Themen.
Man darf gespannt sein, wie die etablierten Parteien sich bei den eventuell bevorstehenden Massenentlassungen in der Auto-, Zulieferer- und Großindustrie durch ihre Arbeitsplätze vernichtende Umweltpolitik aus der Affäre ziehen werden. Da reicht kein: "Wir schaffen das schon"

ganz wie bei der SPD

ist ja im Grunde auch ein und dasselbe

"Die etwa 1000 Delegierten

"Die etwa 1000 Delegierten aplaudierten ihr stehend rund sieben Minuten lang. "
-
Was nur sieben Minuten ? Ich bin enttäuscht. Da hätte ich doch deutlich mehr erwartet. Aber gut diese Partei will also auch den SPD Weg gehen. Bitte schön.

CDU-Parteitag:Chefin fordert ihre Kritiker heraus....

Aber da geht es doch mehr um persönliche Konkurrenzverhältnisse als um inhaltliche Differenzen:
Ob die Befürworterin von noch mehr Militäreinsätzen,kürzlich erst ist sie da wegen internationaler Ablehnung gescheitert. Oder der Blackrock-Mann und Aufsichtsrätekönig,kalt,kälter.

Klatschen...

....haben sie schon immer gekonnt, die CDU-Delegierten! Unwählbar dieses Duckmäusertum!

C der CDU geklaut!

Das wirklich Tolle rund um den Parteitag war doch eher die Aktion von Greenpeace.

Die haben aus der CDU-Parteizentrale das C geklaut und es nach Leipzig gebracht.

Jetzt steht da nur noch "DU"....und Greepeace hat hinzugefügt mit eine Banner "sollst das Klima schützen".

Denn das C steht für Christlich und die Bewahrung der Schöpfung. Das funktioniert mit einem nichtexistenten Klimaschutzplan aber nicht.

Vielleicht machen sich die CDUler auf dem Parteitag ja auch endlich mal gedanken über ihre christlichen Wurzeln. Denn aktuell sehe ich davon nichts.

vielleicht gibt es ja einen befreiungsschlag

und ein anderer, wählbarer christdemokrat kommt um die ecke. ich versuchte, das gestern schon zu posten, aber leider...
"""da fallen mir nach vielem nachdenken nur 3 ein. alle sind eigentlich zu alt, haben aber nix zu verlieren. sind aber in der welt geachtet, und unsere 3 hiesigen werden über mich herfallen, falls die ard diesen beitrag freischaltet. also Schäuble, Lammert, Vogel, alle nur übergangsweise, bis ein geeigneterer junger hervortritt. wegen der 3 nun wieder rot, lieber admin?

Komisch?

>>"Sie rief die Delegierten dazu auf, die Leistungen der vergangenen Jahre - insbesondere während der Kanzlerschaft Merkels seit 14 Jahren - nicht schlechtzureden."<<

Da braucht man nichts schlechtszureden? Die Leistungen Merkels waren schlecht ab 2015. Wann gelingt es Frau AKK sich endlich freizuschwimmen und das gelingt nur mit einer konsequenten mitte-rechts-Ausrichtung.

und ab

in den sicheren Untergang. Freu mich schon auf die folgende Schlammschlacht die nächsten Monate. Da fallen alle Fassaden, wetten?

@Bernardo87 um 15:02 Uhr

"Warten auf Merz"
... bedeutet "mehr Kapitalismus wagen", was wiederum heisst, dass durch Cum-Cum und Cum-Ex-Geschäfte nicht mehr nur hunderte Milliarden Euro Steuern hinterzogen werden und jegliches soziales Gefüge auseinander genommen werden wird, sondern sogar Billionen und Trilliarden von Euro. Jeder gegen jeden, der Stärkste regiert am Ende die Welt allein! Für dieses System steht Merz.

"Wohlstand müsse erst

"Wohlstand müsse erst erwirtschaftet werden, ehe er verteilt werde - dies sei der Unterschied zwischen Union und SPD."

Das ist kein Unterschied zwischen CDU und SPD, auch die SPD glaubt die Reichen reicher zu machen sei gut für alle (trickle-down effect) und begründet damit Wirtschaftssubventionen.

um 15:16 von AufgeklärteWelt

>>"ganz wie bei der SPD ist ja im Grunde auch ein und dasselbe"<<

...... bis auf Friedrich Merz.

Scylla oder Charybdis?

Was ist eigentlich aus Kramp-Karrenbauers Unsinn über die "Bundeswehr zur Durchsetzung strategischer deutscher Handelsinteressen" geworden?

Vergeben und vergessen?

Bundespräsident Köhler trat seinerzeit wegen Vergleichbarem zurück.

Angesichts ihrer gelegentlich peinlich wirkenden Mittelmäßigkeit in der Vergangenheit halte ich persönlich sie für völlig ungeeignet als Chefin der - noch - größten Volkspartei oder, horribile dictu, gar als Kanzlerkandidatin.

Merz glänzt lediglich im Vergleich zu ihr, mangels sonstiger Alternativen; mich graust es beim Gedanken an seine kalte Variante des Kapitalismus.
Allerdings hat er einen nicht zu unterschätzenden Vorzug:

Er weiß sich durchzusetzen.

Die kommende Bundestagswahl wird mit einem Patt von Grünen und der Union ausgehen - dann ist auf beiden Seiten ein starker Partner gefragt, um das jeweilige Parteiprofil nicht zu arg zu verwässern.

Egal, welche Partei nun im Endeffekt den Kanzler und welche den Vizekanzler stellen werden wird ...

@ WM-Kasparov-Fan

Und was genau hat Friedrich Merz mit Cum Ex Geschäften zu tun?

An alle,

die über die politische Ausrichtung der Parteien, heute mal der CDU, diskutieren.
Kann mir mal jemand erklären, welche Maßnahmen der Partei konkret erwartet werden, um als konservativ, rechts, mitte-rechts, mitte oder mitte-links oder wie auch immer verortet zu werden? Ich kann mit diesen ortsangeben ehrlich nichts anfangen. Was ist konservativ, was progressiv oder was auch immer das Gegenteil sein mag?
Alle Diskussionen, wohin sich die CDU im Parteienspektrum begeben soll, sind für mich nicht nachvollziehbar. Entscheidend sind doch immer die anstehenden Probleme, die nach einer Lösung verlangen. Wie hätte denn der konservative Ansatz zur Frage der Energiewende ausgesehen? Und wie der konservative Ansatz, als Hunderttausende Migranten vor der deutschen Grenze standen? Wenn die Lösung Merkels "links" war, wie hätte denn die "rechte" Entscheidung ausgesehen? Vielleicht gibt's ja auch andere Beispiele.

rer Truman Welt

Also, soweit ich das in den laufenden Nachrichten erkennen kann, hat Merz die Hand gehoben, drei Finger gezeigt und in Richtung AKK Freundschaft signalisiert. Nichts mit Abwahl und Umsturz. Tja lieber Herr Merz, wenn's das jetzt war, ab zurück in's Glied und jetzt endgültig einmal die Klappe halten - es reicht jetzt mit den persönlichen angekündigten Stürmen letztlich aber nur im Wasserglas!

Am 22. November 2019 um 15:30 von eine_anmerkung

Wirklich erst seit 2015? Ihre Unfähigkeit in der Flüchtlings-/Migrationskrise war wahrlich maximal noch die verschimmelte Kirsche auf der ungenießbaren Torte seit 2005. Ich wüsste nicht, was es an Aktionen wie Bankenrettung auf Steuerzahlerkosten, Eurorettung um jeden Preis, Abschalten von AKWs und Kohlekraftwerken ohne adäquaten Ersatz und vielen vielen weiteren Fehlleistungen unter ihrer Führung schönzureden gäbe!?!
Nicht daß ich den Kollegen Merz ganz toll und wunderbar fände aber wer so einen Stuß wie AKK in dem von Ihnen zitierten Satz von sich lässt, dem darf man doch mit Fug und Recht ein gestörtes Verhältnis zur Realität unterstellen.
Tatsache ist schlicht, daß der merkelsche Linksruck in der CDU eine nennenswerte Partei rechts davon erzeugt hat, die sich zum Großteil aus den Merkelgegnern der "alten" CDU speist und die zuvor schon linken Parteien zu wahnwitzigen ideologischen Tiefflügen treibt.

Linneman & Merz gewannen um Längen

AKK stand für eine alte aussitzende CDU aus dem letzten Jahrtausend
und stellte quasi ihre Vertrauensfrage.

Nur ob die Wähler auch so klatschen ? :-)

Zukunftswerkstatt statt Reparaturbetrieb.

Da kann AKK noch so süffig klingende Parolen rufen - ich fürchte, die Zukunftswerkstatt wird sich, um Einiges geschrumpft, womöglich auf einem Hinterhof der Industrienationen wiederfinden.
Gleichzeitig klagen die Gewerkschaften, dass ihren Mitgliedern und deren nicht organisierten KollegInnen die finanziellen Felle wegschwimmen,
trotzdem dreht die Politik - egal welcher der etablierten Parteien man ins Auftragsbuch guckt - gerade im Uhrzeigersinn am wirtschaftlichen Hahn.

Und CDU-Hoffnungsträgerin AKK nimmt derweil stehende Ovationen entgegen...
“Befreiungsschlag“??? Aha, jetzt geht's lohos!!
Ich glaub nicht dran.

@Hinterdiefichte..

Klatschen...

....haben sie schon immer gekonnt, die CDU-Delegierten!

Man nennt diese Partei nicht umsonst

"Kanzlerwahlverein"

@ Karl Napf

"einfach herrlich hier wieder

aber bezahlte klatscher hat jede partei. das zumindest müssten unsere qualitätsmedien wissen."

Welchen Medien meinen sie denn mit der Aussage?
Die Bildzeitung, den Spiegel weil der zumindest in ganzen Sätzen bei gleicher Qualität formuliert .
Oder NTV zum Beispiel also für den Medienkonsumenten der gerne Bild Niveau mit bewegten Bilder sieht?
Oder gar RTL2 wo das Niveau noch nicht mal über den Teppichkleber hinauskommt?

CDU-Parteitag

Chefin gewinnt ! Ein denkbar kleiner Sieg. Einfach mal ein wenig abwarten denn sie wackelt erheblich.

@Francis Ricardo um 15:54 Uhr

"Und was genau hat Friedrich Merz mit Cum Ex Geschäften zu tun?"

Er hat indirekt damit zu tun. Weil er für eine Gesellschaft ist, in der derartige Geschäfte ungesühnt/unbestraft praktiziert werden können.

Rede von AKK auf Parteitag der CDU...

Sie rief die Delegierten dazu auf, die Leistungen der vergangenen Jahre - insbesondere während der Kanzlerschaft Merkels seit 14 Jahren - nicht schlechtzureden. 
###
Letztendlich ist ja nicht das was die Deligierten von der Kanzlerschaft Angela Merkel halten. Das Urteil können nur die Wähler abgeben. Und da ist einiges nicht schönzureden ! Mehrere Fehler wird man der Bundeskanzlerin später einmal vorwerfen. Da wäre zb. die überstürzte Energiewende oder auch die Planlose Eurorettung gefolgt von einer unkontrolierten Grenzöffnung. Alle diese Fehlentscheidungen müssen von den Nachfolgern von Frau Merkel bewältigt werden. Sollte AKK diese Aufgabe bald zufallen wird sie es schwer haben diese Hercules-Aufgabe zu bewältigen. Und vor allen die Wähler zurückzugewinnen. Ich denke als Bundeskanzler werden es viele, sehr viele Baustellen geben, die sie bewältigen muß.

@Shuusui um 15:42 Uhr

"... auch die SPD glaubt die Reichen reicher zu machen sei gut für alle (trickle-down effect)..."

Ja das ist so. Obwohl seit mindestens 45 Jahren die Theorie vom Trickle-Down-Effect durch den Alltag (in den Industrienationen, die durch ständiges wirtschaftliches Wachstum für den Wohlstandserhalt sorgen) widerlegt wurde. Denn den letzten Brotkrumen abzubekommen, ist unwürdiger, als gar kein Brot für alle zu haben. Nicht die absoluten Zahlen und materiellen Werte sind das entscheidende, sondern die relativen. Doch die Schere zwischen niedrigstem und höchsten Einkommen und Vermögen geht unbarmherzig immer weiter auseinander...

Sehr gut! Weiter mit AKK in

Sehr gut!
Weiter mit AKK in den Untergang!
"Folget der SPD!"

Na Herr Merz

das war wohl nichts mit der groß angekündigten Rede.13 Minuten "klein,klein " mehr nicht.

Egal ob Union oder SPD

Sie können es nicht

Quantentechnologie!

Und zusätzlich 1 Million zusätzlicher Ladesäulen für Elektroautos, wie der gigantische Strombedarf dafür sichergestellt werden soll, weiß SOWIESO NIEMAND!

Und unendlich viele zusätzliche IT- Spezialisten, technische Ingenieure und sonstige technische Mitarbeiter zur Abarbeitung dieser völlig überzogenen Klimapolitik, obwohl ich GENAU solche Leute auch weiterhin wirklich dringenst für die weitere Aufrechterhaltung der Strom-, Wasser-, Gasversorgung, des öffentlichen Nah-, und Fernverkehrs und ...und ..und benötige!

Daher mein Fazit:
Wer die NACKTE reale(!!) Welt hier in Deutschland, also die REALITÄT(!!) zugunsten irgendwelcher unwichtiger, aber wohlfeiler Reden auf irgendwelchen eher unwichtigen Parteitagen VORSÄTZLICH immer VERGISST, der spottet irgendwann NUR NOCH jeglicher Beschreibung!

"Das C ist verdammt ernst",

"Das C ist verdammt ernst", sagte Kramp-Karrenbauer.
Ich muss zugeben, das ist wirklich witzig :)
Humor hat die ja.

Aber nicht lange: Wohlstand müsse erst erwirtschaftet werden, ehe er verteilt werde - dies sei der Unterschied zwischen Union und SPD.
Das ist dann wieder eine der Standard-Phrasen, wenn es darum geht, ausgebeuteten und hilfebedürftigen Menschen Unterstützung zu verweigern oder einen kleinen Hauch von sowas wie Gerechtigkeit zu ermöglichen.

Ganz wichtig sei zudem die Entwicklung der Quantentechnologie.
Auch wieder eigentlich enorm witzig XD Genau, Frau KK von der CDU (!), lasst uns doch mal in Zukunft machen. Können wir ja besonders gut. Im `Neuland´, in dem man der Kohle hinterhertrauert, obwohl sie ja noch da ist.

Merz: Werte-Union muss ihren Platz haben.
Ähh… kann sein. Aber nicht hier. Es gibt doch genug fundamentalistische Länder, wo man sowas viel besser gebrauchen kann.

Kanzlerin Merkel war sich wieder mal selbst die Nächste

„Die Kanzlerin hält sich beim Parteitag am Rande“ Sie stand doch immer am Rande und sagte nur soviel, dass die Bürger das Gefühl haben, dass sie regiert. Ansonsten ließ sie doch durch ihre Politik die Bürger immer im Ungewissen. Die eigentliche Politik machten auch die ca. 5000 Lobbyisten, die im Kanzleramt ein und aus gingen. Na ja, wir werden sie schon noch die 2 Jahre ertragen. Aber ob AKK besser ist und etwas verändern kann, glaube ich nicht. Deutschland muss gerade jetzt, bei den niedrigen Zinsen, kräftig investieren in den Straßen- und Brückenbau, besonders in den Bahnausbau, in die Ausbildung von Lehrern, in den Umweltschutz, in die Justiz und die Polizei, in den Breitbandausbau um nur einige wichtige Maßnahmen zu nennen, bei denen vorher viel zu viel gespart wurde. Und nun will das alles und noch mehr AKK verändern?

Schönes Klatschen

Da steht im Bericht …"etwa 1000 Delegierten aplaudierten ihr stehend rund sieben Minuten"...
Bei den Parteitagen der SED wurde auch immer so berichtet, z.B. …"lang anhaltender, tosender Beifall"..., z.B. wenn der saarländische Landsmann von Frau Kramp-Karrenbauer - der Genosse Honecker geredet hatte.
Also, nichts Neues und schon gar nichts weshalb man sich der CDU zuwenden sollte.

CDU-Parteitag: Die Chefin kämpft und gewinnt vorerst

Dieser Parteitag war mal wieder der klassische CDU-Parteitag ohne Überraschungen. Es bleibt also wie gehabt für weitere 25 bzw. 18 Jahre.

re der freundliche

" Da wäre zb. die überstürzte Energiewende"

Aus für Kohle 2038 - wenn Sie das überstürzt nennen, welche Zeiträume sind dann "Normalgeschwindigkeit"?

CDU-Parteitag

Die CDU-Vorsitzende AKK: Indirekt kritisierte sie ihren Rivalen Friedrich Merz, der nach dem schwachen Abschneiden bei der Landtagswahl in Thüringen das Erscheinungsbild der Bundesregierung als "grottenschlecht" bezeichnet hatte.
###
Was ist daran zu kritisieren ? Das "Erscheinungsbild" der Bundesregierung ist Grottenschlecht !
Und das hat vor kurzen auch eine aktuelle Umfrage bestätigt. Man kann sich diese Leistung der Bundesregierung auch selber schönreden wie vor kurzen geschehen. Das Problem ist aber der Wähler glaubt das nicht mehr.

Was soll das Theater (um) Herr(n) Merz?

Herr Merz ist mehr eine tragische Figur und genauso von gestern. Das müssten er und seine Unterstützer doch zwischenzeitlich merken.

Herr Merz wird dennoch in den Nachrichten so dargestellt, wie wenn er einen Anspruch auf Sonderwahrnehmung und -behandlung hätte. Seine politische Qualifikation und Legitimität besteht im Wesentlichen darin, dass er gegen Frau K-K in der Wahl um den Parteivorsitz unterlegen ist.

Weshalb dann dieses Theater um ihn?

0%

0% Mut
0% Erneuerung
25% CDU, nächste Bundestagswahl

Herr merz ist

Ein gewiefter Taktiker. Soll doch akk als Kanzlerin kandidieren und sich verbrennen. Dann kurz warten bis die GRR sich auf die Nase legt und dann an die Macht. Er hat von Frau Merkel viel gelernt...

@ WM-Kasparov-Fan

„Er hat indirekt damit zu tun. Weil er für eine Gesellschaft ist, in der derartige Geschäfte ungesühnt/unbestraft praktiziert werden können.“

Woher nehmen sie diese Information?
Jetzt sagen sie bitte nicht aus seinem Buch „Mehr Kapitalismus wagen“
Das Buch hab ich gelesen er erklärt verschiedene Aspekte von Kapitalismus, auch mit klaren Differenzierungen.
Zu Cum Cum und Cum Ex steht da genau nichts drin.

Desaster

Warum hat die AKK noch Zustimmung, nur weil sie zur Merkel engere Zirkel gehört oder wie?

Schaut doch bitte den Desaster um den Syrien Vorschlag... So eine Person soll Kanzlerin werden..

Nein nein nein...

Ich habe mir gewünscht, eine Zusammenfassung des Parteitags zu lesen und zu sagen: "Jawoll. Endlich!" Eine weitere Enttäuschung. Leider.
Die CDU ist eine konservative Partei, keine Partei der Mitte, und muss dringend ihren angestammten Platz wieder einnehmen. Wir wissen alle warum. Die FDP ist eine Partei der Mitte. Das sieht man ja auch an deren traditionellen Wahlergebnissen. Die Prognosen für AKK sind schon fast auf dem Niveau. Mir wird Angst und Bange, wenn ich lese, dass es dafür auch noch 7 Minuten Beifall gibt!!! Die SPD ist mausetot. Wo ist der Hoffnungsträger? Warum versteht keiner in der CDU Spitze, dass man auf diese Art unweigerlich und sehr schnell der SPD folgen wird? Inhalte diskutieren ist super. Aber ohne stabile Mehrheiten wird sich auch in Zukunft nichts mehr vernünftig umsetzen lassen.

Am 22. November 2019 um 15:52 von Lutz Jüncke

"Was ist eigentlich aus Kramp-Karrenbauers Unsinn über die "Bundeswehr zur Durchsetzung strategischer deutscher Handelsinteressen" geworden?"

Sehr berechtigte Frage.

Frau AKK hat es gewagt, als 1. überhaupt endlich einen Vorschlag zu diesem Thema zu machen.

Der Vorschlag war keineswegs Unsinn, sondern eine Basis auf dem aufgebaut werden kann, der diskutiert werden kann.

So bleiben wie es ist, wird es auf keinen Fall, das ist seit „The Greatest Ever“ jedem klar.

Es war weit mehr als nur zu sagen: “Wir schaffen das.“

Bisher war 14 Jahre „wir machen nichts“

Und Herr Merz hat klar zum Ausdruck gebracht, dass er sich einordnen wird.

Es sind noch 2 Jahre in denen Frau AKK ihre Team-Fähigkeit gut nutzen und unter Beweis stellen kann.

Es gibt viel zu tun, warten wir‘s ab.

Syrien

Mir erscheint es so, als würde die Partei ihr alles durchgehen lassen.

Ihr Vorstoß mit einem Bundeswehr einsatz in Syrien schon vergessen? Sie hat Kollegen/innen per SMS über ihre Pläne informiert und die NATO-Partner einfach vergessen...

Kanzlerqualität?

CDU-Parteitag: Die Chefin kämpft?

Die Rede von AKK war doch nur für die ausgesuchten Vertreter der CDU, aber nicht für die Bürger dieses Landes. Wer zu nichts weiter, als nur zur Macht will, dem seien die stehenden Ovationen der CDU-Vertreter und der Rednerin auch gegönnt.

hohle Worte

"Das ist keine Erfindung von Greenpeace, das ist kein Erfindung der Grünen." Die Politik der Nachhaltigkeit sei tief im Programm der CDU verankert, betonte Kramp-Karrenbauer. Das gebiete schon das C für "Christlich" im Parteinamen. "Das C ist verdammt ernst", sagte Kramp-Karrenbauer."

Leider sind das nur ganz ganz hohle Worte ohne auch nur eine Spur Inhalt. Die CDU war immer (dies hat eine lange und sehr konsequente Tradition) die Partei, die mit Natur- und Umweltschutz gar nichts anfangen konnte. Wirklich. Sie hat sich nie für Natur und Umwelt interessiert - nur für Arbeitsplätze, Wachstum und Profit. Und dies ist immer noch so. Die Worte oben sind extrem peinlich. Leider sind FDP, SPD (da ist es sowieso klar) und Grüne nicht wirklich besser.

Verzettelt

Mit dem Verteidigungminister (den sie ja zunächst nicht und dann doch mochte) hat sie sich verhoben. Dieser Schleudersitz hat ihr mehr geschadet als genutzt. Ich weiß zwar nicht, warum Merz so viel Kreide gefressen hat, aber ich bin sicher, da steckt Kalkül dahinter. Da kommt noch was: bei der K-Frage wird er nicht mehr "loyal" sein, wetten? Den Vorsitz und Verteidigungsminister hat er ihr geschenkt - den Rest nicht. Hätte sie sich mit dem V-Minister nicht verzettelt, Merz hätte nicht eingrätschen können.

Diese Beweihräucherung

auf dem Parteitag, einfach unterirdisch. Man hat das Gefühl alle Delegierten haben die Bodenhaftung verloren und schweben auf Wolke 7 und sitzen dabei im Elfenbeinturm mit Zugleiter die hoch gezogen ist. Und Herr Merz war ein Totalausfall.

CDU-Parteitag...

Am 22. November 2019 um 15:54 von Chili58
An alle,
die über die politische Ausrichtung der Parteien, heute mal der CDU, diskutieren.
Kann mir mal jemand erklären, welche Maßnahmen der Partei konkret erwartet werden, um als konservativ, rechts, mitte-rechts, mitte oder mitte-links oder wie auch immer verortet zu werden?
###
Wie wäre es mal mit den CDU Wahlkampfprogramm von 2002. Nur von diesen Programm hat sich die CDU und die Kanzlerin heute komplett verabschiedet. Und damals war die Union noch in der Opposition !

Ein Parteitag wo man sich

Ein Parteitag wo man sich selber huldigt wie gut man doch war die letzten Jahre, ist schon lustig diese Partei. Da war doch was mit Digitalisierung und schnellem Internet, hat man verschlafen und hat zu gesehen wie die Netzbetreiber Milliarden einsacken. Ich finde es schon amüsant wenn Jahr für Jahr dieses Thema auf die Agenda kommt und man jetzt sogar Funklöcher entdeckt hat, verrückt. Dann war doch was mit der Maut bei der Merkel vor laufenden Kameras gelogen hat und Scheuer ein Betrüger ist, das ist nun mal die CDU. Und genau so sieht sie zu wie die Bürger langsam enteignet werden indem die Spareinlagen nichts mehr wert sind und sogar Minuszinsen berechnet werden, es lebe die CDU.
Wer diese Partei wählt wählt den Untergang!!

Was will denn das Volk?

Ich verstehe diese durchgängige politische Bashing hier überhaupt nicht. Wir sind weit entfernt von einer Unfähigkeit politischer Akteure, wie man es z.B. im Königreich seit 3 Jahren beobachten kann. Das Gegenteil ist der Fall, in nahezu keinem anderen Land dieser Größenordnung, wird bessere Politik gemacht als hier und das in den momentan schwierigen Zeiten. Zeiten in denen Populisten und Autokraten von den Völkern hofiert werden. Natürlich findet man überall auch Kritik und Verbesserungen sind durchzuführen, aber für mich ist das hier in der BRD eine Vorzeigedemokratie und möchte auch das es so bleibt.

Wenn das unser

Wenn das unser Spitzenpersonal in der Politik ist na dann gute Nacht. Der eine ein Lobbyist von Black Rock und die andere ein Abziehbild von Merkel nur nicht so klever. Nichts dazugelernt, dem Volk nicht zugehört und immer schön so weiter. Das hat uns schon 2 x ins Verderben gebracht und die Presse klatscht mal wieder Beifall.

16:53 von Werner Krausss

das problem; dieses land hat keine 2 jahre zeit, um weiter so vor sich hin zu wurschteln. mit diesem personal ist kein staat zu machen

@ 16:56 von Gassi

Jetzt ist Merz fertig. Erst verliert er gegen Merkel und nun schon mehrmals gegen AKK. Merz redet viel, hat aber keinen Biss. AKK hat sich clever verhalten und die Machtfrage gestellt. Antwort von Merz: Ich bin loyal.
Ich denke er hat sich einen Abschiedsapplaus verdient und dann wird man nichts mehr von dem Mann hören, der die Steuererklärung auf der Rückseite eines Bierdeckels machen wollte. Viele Worte, wenig Taten, so ist der Merz.

Rede ohne

Die Rede wurde von einem duzend Mitarbeiter/innen sogfältig geschrieben, die Rhetorik mit einem Couch geübt. Was bleibt übrig?

15:52 von Lutz Jüncke "Er weiß sich durchzusetzen."

Ah, deswegen ist März statt Merkel die letzten Jahre Chef gewesen, das war mir nicht aufgefallen.
Wer glaubt eigentlich, das wir nach 38 Jahren Neokonservativer Hegemonie noch weiter von dem ewig gleichen Mist brauchen, wieso tun so viele so, als wäre das selbstverständlich.

Wo sind die jungen Wilden?

Wo sind die jungen Wilden aus der Kinder-CDU die sich für Herrn Merz stark gemacht haben???Heute haben sie wohl alle mitgeklatscht.Aber so war es doch schon immer in der CDU: wer sich vorher wild gebärdet gegen die/den Vorsitzende(n) wurde entfernt bzw. beim Parteitag kam von diesen Personen nichts mehr.
Von der Rede des möchtegern Kanzlers Merz hatte ich mir mehr versprochen, es kam nix. Das holen er und die anderen "Anhänger" von AKK dann sicher in den diversen Talkshows nach.
Die CDU muss sich damit abfinden, nach der nächsten BT-Wahl nur noch Juniorpartner der Grünen zu sein. Ratschläge hierzu können sich AKK und Co. schon mal von ihren Parteifreunden in Baden Würtenberg holen.

Chefin kämpft?

Ja aber wofür? Erstmal für sich selbst, dann für die Partei.

Und für die leistungsfähigen Bürger und Steuerzahler hat Sie dann keine Kraft mehr um für diese zu Kämpfen oder Ihnen zu helfen.

Wie hat es neulich ...

ein ausländischer Kommentator so prägnant gesagt: "Das größte Problem Deutschlands ist die Selbstzufriedenheit der regierenden Politiker!"
Diese verlorenen Regierungsjahre der "Großen" Koalition werden Deutschland noch teuer zu stehen kommen!

cdu-parteitag-die-chefin-kaempft-und-gewinnt-vorerst

Lieber Graf von Senneberg, Sie schreiben : "Da steht im Bericht …"etwa 1000 Delegierten aplaudierten ihr stehend rund sieben Minuten"......."Also, nichts Neues und schon gar nichts weshalb man sich der CDU zuwenden sollte."

Aus meiner (völlig unmaßgeblichen ) Sicht dazu objektiv und anerkennend : AKK hat eine sehr leidenschaftliche Rede gehalten. Sie hat die ungewöhnliche "Gabe", dass ihr Mund munter drauflos-weiter-spricht, wenn er schneller ist als AKK selber mit-denken kann..... ich glaube, AKK hätte "das Zeug dazu", eine gute Reporterin zu sein........
Um eine weltpolitisch-dominierend-auftretende Politikerin zu sein, bräuchte sie jedoch mehrere =>"spezielle Eigenschaften": Ein "äußeres Format"! Leider ist sie von zu geringer Körpergröße...(es fehlt also am Format, ...dafür kann sie nichts !) Hinzukommt, Ihr voller Name ist für Ausländer kaum aussprechbar (vergleichbar mit Zbigniew Brzeziński ) Egal "wie gut" sie sonst sein mag, international ist sie zum Scheitern verurteilt.

Ich weiß nicht was sich So

Aufgeregt wird. SPD, grüne, linke, fdp und afd: alle bejubeln sich selbst bei ihren Parteitagen.

Daran ist nichts Neues. Jeder weiß, dass akk sich genau vorbereitet hat, daher war die Rede auch gut.

Aber der Blick auf die spd zeigt: das hilft beim Wähler nicht...

Um den Wohlstand für alle in

Um den Wohlstand für alle in Deutschland zu sichern und weiterhin auszubauen bleibt die erfolgreiche Politik der CDU auch für die Zukunft in Regierungsverantwortung unerlässlich. AKK hat einige der wichtigen Themen angesprochen. Die Rolle der " Umverteiler " werden wohl zukünftig statt der SPD die Grünen ( mit ihrem 100 Milliarden neue Schulden Programm ) übernehmen. Die " Fliegenschiss in der deutschen Geschichte Partei " wird keine gestalterische Rolle spielen.

@ 17:02 von Der freundliche...

Sie verweisen zum zweiten Mal auf das Parteiprogramm von 2002. Wollen Sie wirklich zurück in die Vergangenheit? Wollen Sie die gesellschaftlichen Entwicklungen seit damals zurückdrehen?

Sie rief die Delegierten dazu

Sie rief die Delegierten dazu auf, die Leistungen der vergangenen Jahre - insbesondere während der Kanzlerschaft Merkels seit 14 Jahren - nicht schlechtzureden.

Ich meine das jetzt ausnahmsweise nicht ironisch, provokant oder abfällig: Was denn ?
Hätte sie nicht wenigstens ein einziges Beispiel nennen können, damit man eine Ahnung davon hat, was denn vielleicht eine dieser Leistungen (vom wem ?) gewesen ist ?
Das hätte eine Einordnung ziemlich erleichtert.

15:17 von Goldenmichel

Die etwa 1000 Delegierten aplaudierten ihr stehend rund sieben Minuten lang.
.
eben DDR mäßig
selbstbeweihräucherung
eine Kaste unter sich

@Francis Ricardo um 16:52 Uhr

"Woher nehmen sie diese Information?"

Menschenkenntnis.
Wer in der Wirtschaft ganz oben sitzt und sogar noch Bücher zum Thema Wirtschaft(-ssysteme) verfasst, ist für mich am unglaubwürdigsten (der geborene/angelernte Lügner).
Auch ohne irgend etwas mit Wirtschaft studiert zu haben, weiß man doch, dass von den ersten Vorlesungen an den Studenten richtiges Täuschen und Blenden gelehrt wird. Ich hoffe, Sie glauben nicht ein einziges Wort, welches in diesem Buch steht.

Aber ein User hier meinte schon, wir sollten uns doch nicht so sehr an dem Merz reiben, der ist eh von vorgestern...

Joker für "Bronze"...

Wer auf "Angriff ist die beste Verteidigung" setzt, zieht seinen letzten Joker...
_
Selbstverständlich applaudiert das Auditorium... aus Höflichkeit... Aber auch aus innerer Überzeigung..? Da dürften starke Zweifel angebracht sein. Schließlich geht es für viele - bei 709 BT-Abgeordneten um deutlich zu viele - Karrieremöglichkeiten im Politzirkus. Und dessen Menageure sind eben auch Delegierte bei Parteitagen... mit ihren ganz eigenen Verbindlichkeiten in den Kreis- und Ortsverbänden. Und ... wer zu lange am absehbaren Verlierer festhält, verliert am Ende selber.
_
Insofern ist die Auforderung von AKK an die Parteitagsdelegierten, jetzt und gleich Farbe zu bekennen, ein politisches Armutszeugnis. Ihren innerparteilichen Rückhalt hätte sie viel früher erreichen und festigen müssen, was ihr aber nicht gelang.
_
Insofern wirkt das heutige Parteitagsultimatum eher wie eine unbeholfene Bettelei, zumindest die Bronzemedaille zugesprochen zu bekommen...

Politiker halten wohlfeile Reden auf Parteitagen,

..ABER wer hält zum Beispiel NUR allein die Sendung "Tagesschau" der ARD wirklich JEDEN einzelnen Tag aufs Neue dauerhaft aufrecht?

Richtig, unzählige IT-Spezialisten, technische Ingenieure und sonstige technische Mitarbeiter!

Und bei den allermeisten anderen juristischen Personen hier in Deutschland ist das auch überhaupt NICHT anders!

Denn OHNE diese wirklich dringend benötigten Leute, gäbe es die Sendung "Tagesschau" in Wahrheit schlichtweg einfach überhaupt NICHT!

Und bei den allermeisten anderen juristischen Personen hier in Deutschland ist das in Wahrheit auch nicht anders!

Daher mein Fazit:
Wirklich gut ausgebildete Technokraten(!!), die den Laden, -also zum Beispiel die Tagesschau oder eine andere x-beliebige juristische Person auch in schwierigen Zeiten, ja GENAU diesen-, auch weiterhin dauerhaft aufrecht erhalten KÖNNEN, sind somit in Wahrheit tatsächlich tausend Mal wichtiger(!!), als irgendwelche Politiker auf irgendwelchen Parteitagen!

re smirker

"Wie hat es neulich ...

ein ausländischer Kommentator so prägnant gesagt: "Das größte Problem Deutschlands ist die Selbstzufriedenheit der regierenden Politiker!""

Und auf welche von 192 Staaten könnte man das gleiche Bonmot nicht anwenden?

Nun haben alle Journalisten umsonst gehofft

und die CDU erscheint doch noch geschlossen. Mich erfreut nur eines wirklich: die klare und definitive Abgrenzung zur "AfD". Wer diese Partei akzeptiert, der akzeptiert Faschismus und Rechtsradikalismus in der Bundesrepublik Deutschland.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Rede Klöckner

Absolut peinlich empfand ich die Rede dieser (ohnehin schwachen) Ministerin: "Teilabbau der Landwirtschaft" verhindern? Wie bitte? Seit 1970 haben LW-Minister der Union mit EU-Hilfe das am intensivsten betrieben! Der Applaus am Schluss? So kurz, dass fast etwas Unhöfliches mitschwang.

Nun ja

Klein-Klein beherrscht den Parteitag, über die Ausgestaltung von 1,5 Milliarden für die Grundrente wird gestritten, aber nicht über jene 26 Milliarden, die die Haushalte direkt an die Betreiber von Solar- und Windenergie überweisen, nicht über die 60 Milliarden für Zuwanderung, nicht über die 150 oder 200 Milliarden an Zinsverlusten für deutsche Sparer und schon gar nicht über die langfristigen Kosten von 1.000 Milliarden für die Energiewende. Es ist ein Regierung, die die Maßstäbe verloren hat,

Der CDU-Parteitag

Die Spitzenpolitiker der CDU glauben wohl immer noch, dass die Bürger den Mist glauben, der jetzt auf dem Parteitag der CDU abgelassen wird?

Man beachte das Wort " vorerst "

" Auf dem Parteitag in Leipzig hat sich CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer kämpferisch gezeigt - und die Machtfrage vorerst für sich entschieden.""
#
Damit sagt es ja noch nicht aus das die Machtfrage nun für immer in der CDU geklärt ist. Denke in einigen Tagen geht das Gemurre bei einigen Delegierten wieder los.

17:56 von Sternenkind

das ist eben nicht auf der PRIO Liste vorn
da darf man sich aber nicht bei den Parteien beschweren sondern beim Wähler
der sieht eben die Wichtigkeit bei Rentnern anders als bei Zuwanderern
oder in der Finanzierung der Energiewende

17:48 von Artikel Eins

Wer diese Partei akzeptiert, der akzeptiert Faschismus und Rechtsradikalismus in der Bundesrepublik Deutschland.
.
wollen sie 25 % der Sachsen aus der Gesellschaft ausschließen
sieht so ihr Demokratieverständnis aus

Klatschen können sie, das ist nichts Neues

sie haben ja unter Merkel lange genug geübt;-) z.T. 14 Minuten, die Klatschhasen. Sonst auch Alles wie gehabt. Ein Sturm im Wasserglas oder nur Showdown verschoben? Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass jetzt wieder Friede, Freude Eierkuchen ist, vielleicht bis zur nächsten Wahlschlappe.

Neuanfang - ohne Union

"Kramp-Karrenbauer hat die CDU in schwieriger Verfassung übernommen. Inhaltlich leer und ausgelaugt nach 14 Jahren ..."

Und diese inhaltlich leere und ausgelaugte Noch-Volkspartei wird jetzt von welcher dynamischen Persönlichkeit mit Energie und neuem Leben erfüllt?

Genau.

Von Annegret Kramp-Karrenbauer.

Geht's noch mediokrer?

Langsam hoffe ich auf eine nächste Regierungskonstellation, in der die CDU nicht mehr vertreten sein sollte.

Eine Mischung aus - bitte pragmatischen! - Grünen und einer linksliberalen Sozialpolitik, die ihren Namen auch verdient, täte Deutschland nach Jahrzehnten mutloser Mittelmäßigkeit durchaus gut.

Das bricht die ungesunden Spitzen des Kapitalismus, erhält (und schafft!) aber nichtsdestotrotz Arbeitsplätze.

17.56 Sternenkind - Milliardenspiel

Ausgestaltung Grundrente 1,5 Milliarden
Betreiber von Solar- und Windenergie 26 Mrd.
Zuwanderung 60 Mrd.
Zinsverluste für Sparer 150-200 Mrd.
Langfristige Kosten Energiewende 1000 Mrd.

Wie treffend Sie diesen Vergleich machen. Bei der Grundrente geht es defacto um `Peanuts`
im Vergleich zudem was andere EU Staaten ihre ältere Bürger gewähren. Sehr christlich ( CDU) und sozial ( SPD ) ist die Politik in Deutschland nicht. Was soll denn da ein älterer Bürger noch wählen....

19:14 von deutlich

Ein Gutes hat diese Veranstaltung schon. Der Bürger schaut genau hin und zieht seine Schlußfolgerungen.

@Sisyphos3, 19:12

wollen sie 25 % der Sachsen aus der Gesellschaft ausschließen
sieht so ihr Demokratieverständnis aus

Ja tatsächlich, so stelle ich mir Demokratieverständnis auch vor. Dass man sich dagegen wehrt, dass unsere Gesellschaft von rechten Kräften zerstört wird. Ob die nun 25% der Sachsen darstellen oder 10% der Schwaben, das ist mir dabei egal. Sie selbst betonen doch oft genug, dass Sie nicht jeden ins Haus lassen müssen, nur, weil der das gerne will.

Am 22. November 2019 um 19:07 von schiebaer45

"Man beachte das Wort " vorerst "
" Auf dem Parteitag in Leipzig hat sich CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer kämpferisch gezeigt - und die Machtfrage vorerst für sich entschieden.""
#
Damit sagt es ja noch nicht aus das die Machtfrage nun für immer in der CDU geklärt ist. Denke in einigen Tagen geht das Gemurre bei einigen Delegierten wieder los."

Sie haben Recht.

Das wollen wir auch hoffen.

Wie der Werte User @ Karl Napf schon richtig festgestellt hat, haben wir keine 2 Jahre Zeit um nichts zu tun.

Der CDU Vorsitz wird nächstes Jahr schon wieder gewählt.

Die Kanzlerin will wohl mit aller Gewalt die 5G Frage durchsetzen.

Friedrich Merz: Die "Untätigkeit und die mangelnde Führung" Merkels habe sich seit Jahren wie ein Nebelteppich über das Land gelegt.“

Wir dürfen gespannt sein, wenn sie sich hier nicht durchsetzt, ob ihr dann für die jahrelange Kanzlerschaft gedankt wird ohne ins Detail zu gehen und

„Auf Wiedersehen.“

CDU-Parteitag...

Am 22. November 2019 um 17:32 von YVH
@ 17:02 von Der freundliche...
Sie verweisen zum zweiten Mal auf das Parteiprogramm von 2002.
###
Genau das hab ich. Lesen Sie sich doch bitte das Präambel dieses CDU Wahlprogramm durch ! Besonders die Punkte 1-8. Sie können erkennen das sich die CDU von ihren eigenen Grundsätzen gänzlich verabschiedet hat. Das hat rein gar nichts mit den "Entwicklungen zurückdrehen" zutun, eher sind diese Punkte heute aktueller den je ! Denn das sind Punkte die den Wähler damals und auch heute wichtig sind...

17:38 von Sisyphos3

15:17 von Goldenmichel

Die etwa 1000 Delegierten aplaudierten ihr stehend rund sieben Minuten lang.
.
eben DDR mäßig
selbstbeweihräucherung
eine Kaste unter sich
////
*
*
Haben Sie das eigentlich bei den Parteitagen der SPD, der Grünen und der LINKEN eigentlich auch gepostet?

Alles Schau

Clever gemacht von Kramp-Karrenbauer und Merz die Schau gestohlen. Trozdem hat sie nicht die Fähigkeit, ein Land in die Zukunft zu führen. Was hat sie denn großartiges geleistet? Die Stromtrassen von Nord nach Süd verlegt? Messdienerin wollte KK werden und durfte es damals nicht, jetzt ist sie leider Verteidigungsministerin geworden.
Der Parteitag ist doch eine Schauveranstaltung. Dort hatten sie sich alle lieb. Das kommt mir bekannt vor.

19:32 von frosthorn

Sie selbst betonen doch oft genug, dass Sie nicht jeden ins Haus lassen müssen, nur, weil der das gerne will.
.
das "blöde" nur die sind bereits in unserem gemeinsamen Haus
mit den gleichen Rechten wie sie und ich
und ich vermute die waren mit ihrem bisherigen Leben zufrieden
bevor sie schrieben es ja Zitat
"dass Sie nicht jeden ins Haus lassen müssen"
wir denen unser westliches Multi Kulti aufzwangen

Wenn die CDU

den gleichen Weg geht wie die SPD,dann stellt sich die Kanzler Frage nicht mehr. Da sind dann die Grünen mit über 20% die Kanzler/in Macher mit dem Junior Partner CDU.

@Sisyphos3 - 25 % der Sachsen ,von der Gesellschaft ausschließen

Stellen Sie sich mal vor, in Bayern sind 100%
ausgeschlossen, welche die CDU nicht wählen können.

19:36 von Boris.1945

Haben Sie das eigentlich bei den Parteitagen der SPD, der Grünen und der LINKEN eigentlich auch gepostet?
.
meine Meinung über die GRÜNEN dürfte hier hinlänglich bekannt sein
ebenso wie ich über Massenveranstaltungen denke

Saarländer in der Politik

Erst zerstört ein saarländischer Ministerpräsident die SPD und jetzt folgt ihm eine weitere ehemalige Ministerpräsidentin nach und zerstört die CDU. Es ist äußerst verwunderlich, dass man Politikern die ein Land regierten, das kleiner ist als viele Landkreise zutraut das mächtigste Amt in Deutschland zu übernehmen. Die SPD fragt sich zurecht, ob sie einen Kanzlerkandidaten aufstellen soll, die CDU offenbar noch nicht und will sich mit AKK lächerlich machen. Die CDU ist wie die SPD keine Partei mehr, die man ernst nehmen muss. Und die Deligierten offenbar meinungslose, obrikkeitshörige Mitläufer

19:45 von Sisyphos3

19:36 von Boris.1945

Haben Sie das eigentlich bei den Parteitagen der SPD, der Grünen und der LINKEN eigentlich auch gepostet?
.
meine Meinung über die GRÜNEN dürfte hier hinlänglich bekannt sein
ebenso wie ich über Massenveranstaltungen denke
///
*
*
Da haben Sie die eigentliche Frage nach Ihrer Meinung zu einem Drittel elegant beantwortet?

19:12 von Sisyphos3

"17:48 von Artikel Eins

Wer diese Partei akzeptiert, der akzeptiert Faschismus und Rechtsradikalismus in der Bundesrepublik Deutschland.
.
wollen sie 25 % der Sachsen aus der Gesellschaft ausschließen
sieht so ihr Demokratieverständnis aus"

Natürlich müssen wir die Anti-Demokraten aus einer Demokratie ausschließen.

Auch wenn hier viele daran arbeiten, dass die Anti-Demokraten die Macht bekommen.

Reines "Deutsch-Sein" ist keine Garantie für Demokratie.

19:43 von Karl Klammer

ein Bayer kann auch nicht die schwedische Volkspartei wählen
sehen sie darin ein Problem
dass die CDU in Bayern CSU heißt ?

19:46 von passdscho

auch honecker und altmeier kommen von dort. und unseren beliebten AM maas wollen wir doch auch nicht vergessen

19:43 von Karl Klammer

und im übrigen Land die CSU

19:43 von Karl Klammer

@Sisyphos3 - 25 % der Sachsen ,von der Gesellschaft ausschließen

Stellen Sie sich mal vor, in Bayern sind 100%
ausgeschlossen, welche die CDU nicht wählen können.
///
*
*
Noch spitzfindiger, in Bayern handelt es sich dabei aber um 100% Nichtgewählte.

Sausevind

es gibt ja schon Fälle, wo Kinder von AfD-Mitgliedern aus der Walddorfschule und Sportvereinen ausgeschlossen werden- ist Sippenhaft auch in Ordnung für Sie?

@deutlich, 20:45

es gibt ja schon Fälle, wo Kinder von AfD-Mitgliedern aus der Walddorfschule und Sportvereinen ausgeschlossen werden- ist Sippenhaft auch in Ordnung für Sie?

Ähemm. Das Ausschließen bestimmter Personengruppen aus der gesellschaftlichen Teilhabe wurde von eben jenen erfunden, deren Diskriminierung Sie hier kritisieren. Ich wüsste nicht, dass sich dabei jemand großartig an Dingen wie Sippenhaft gestört hätte.

Das übliche verlogene Parteigeheuchel

Im Grunde wollen alle Kramp Karrenbauer loswerden so schnell es geht,
aber niemand will öffentlich als Königsmörder identifiziert werden.
So etwas wird stets im Hintergrund vor der Öffentlichkeit verborgen betrieben.
Und so wird es auch mit AKK laufen.
Einer der Königsmörder - Friedrich Merz - wird an die Spitze drängen.
Wenn das passiert, bekommen wir weitaus ernstere Probleme, als wir bislang befürchtet haben.

Hohle Phrasen über hohle Phrasen

Zitat: "Dem Koalitionspartner SPD warf sie eine verfehlte Sozialpolitik vor. "Wir wollen Wohlstand für alle, aber nicht Wohlfahrt für alle", betonte Kramp-Karrenbauer bei ihrer Rede vor den Delegierten."

Hohle Phrasen über hohle Phrasen ...
... als ob sich die "Sozial"-Politik der CDU großartig von der der SPD unterscheidet.

Die Sozialausgaben sind in Deutschland auf 1,1 BILLIONEN Euros angestiegen unter der CDU/SPD-Regierung.

Mit der Euro-"Rettungs"politik entgegen aller Verträge, die sowohl von der SPD als auch CDU getragen wird, ist sowieso der größte Treiber der Umverteilung zu großen Vermögen: die Nullzinspolitik führt dazu, dass Menschen mit großen Vermögen zu noch mehr billigen Geld kommen können, dafür echte Vermögenswerte zu kaufen und ihr Vermögen zu mehren, während Personen mit wenig Vermögen diese Möglichkeit nicht haben, sondern ihr Vermögen über die Inflation und Nullzinsen weginflationiert werden.

20:45 von deutlich

"Sausevind

es gibt ja schon Fälle, wo Kinder von AfD-Mitgliedern aus der Walddorfschule und Sportvereinen ausgeschlossen werden- ist Sippenhaft auch in Ordnung für Sie?"

Wieso fragen Sie da mich?

Ich kenne den Fall nicht und habe nichts dergleichen thematisiert.

21:25 von Sausevind

20:45 von deutlich

"Sausevind

es gibt ja schon Fälle, wo Kinder von AfD-Mitgliedern aus der Walddorfschule und Sportvereinen ausgeschlossen werden- ist Sippenhaft auch in Ordnung für Sie?"

Wieso fragen Sie da mich?

Ich kenne den Fall nicht und habe nichts dergleichen thematisiert.
////
*
*
Aber
19:12 Sausewind
*
Natürlich müssen wir die Anti-Demokraten aus einer Demokratie ausschließen.
*
"Sie wollen also nur was, "mit wem", ausschließen?"

„Wir werden der Bevölkerung etwas zumuten müssen!“

Friedrich Merz beim CDU-BPT 2019:

„Wir werden der Bevölkerung etwas zumuten müssen!“

Was will man den Bürgern denn noch zumuten? Erosion der Inneren Sicherheit, Rückbau des Wirtschaftsstandorts & Arbeitsplatzverlust, Höchstbesteuerung, Misswirtschaft udn Schulden: Ich denke, die CDU hat Deutschland schon viel zu viel zugemutet!

Werteunion: Nicht einmal mehr ein konservatives Feigenblatt

Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien empfielt im Welt-Interview:

„Nicht in dieser Sektierertruppe Werteunion engagieren“

Die Werteunion ist nicht mehr als ein konservatives Feigenblatt der CDU.

Ihre Mitglieder sollten sich dafür nicht mehr hergeben. Konservative haben keinerlei Zukunft mehr in der Union. #cdupt19.

Vorwärts liebe CDU

Vorwärts liebe CDU Delegierten, folgt den Genossen in die rasche politische Bedeutungslosigkeit. Bitte vergesst nicht eure Matrone mitzunehmen.

21:14 von frosthorn

@deutlich, 20:45

es gibt ja schon Fälle, wo Kinder von AfD-Mitgliedern aus der Walddorfschule und Sportvereinen ausgeschlossen werden- ist Sippenhaft auch in Ordnung für Sie?

Ähemm. Das Ausschließen bestimmter Personengruppen aus der gesellschaftlichen Teilhabe wurde von eben jenen erfunden, deren Diskriminierung Sie hier kritisieren. Ich wüsste nicht, dass sich dabei jemand großartig an Dingen wie Sippenhaft gestört hätte
////
*
*
Ähemm.
*
Die anschließende 40jährige Unterdrückungperfektionierung, mit Kindesentzug und Zwangsadoptionen ist auch nicht stark kritisiert.
*
Aber hoffentlich nicht auch ideologisch wiederholungsfähig.

/// Am 22. November 2019 um

///
Am 22. November 2019 um 21:37 von Bote_der_Wahrheit
„Wir werden der Bevölkerung etwas zumuten müssen!“

Friedrich Merz beim CDU-BPT 2019:

„Wir werden der Bevölkerung etwas zumuten müssen!“

Was will man den Bürgern denn noch zumuten? Erosion der Inneren Sicherheit, Rückbau des Wirtschaftsstandorts & Arbeitsplatzverlust, Höchstbesteuerung, Misswirtschaft udn Schulden: Ich denke, die CDU hat Deutschland schon viel zu viel zugemutet!///
.
Ihre Analyse ist falsch. Den Menschen in Deutschland geht es so gut wie noch nie.
Glauben Sie im Ernst mit einer AfD Regierung wäre der Wohlstand in Deutschland höher ?

/// Am 22. November 2019 um

///
Am 22. November 2019 um 21:43 von Goldenmichel
Vorwärts liebe CDU

Vorwärts liebe CDU Delegierten, folgt den Genossen in die rasche politische Bedeutungslosigkeit. Bitte vergesst nicht eure Matrone mitzunehmen.///
.
Ihr Wunschdenken hat mit der Realität nichts zu tun.

Am 22. November 2019 um 21:24 von Bote_der_Wahrheit

"die Nullzinspolitik führt dazu, dass Menschen mit großen Vermögen zu noch mehr billigen Geld kommen können, dafür echte Vermögenswerte zu kaufen und ihr Vermögen zu mehren, während Personen mit wenig Vermögen diese Möglichkeit nicht haben, sondern ihr Vermögen über die Inflation und Nullzinsen weginflationiert werden."

Sie haben Recht,

aber

von der
Generation „Zins“ zur Generation „Sachwerte“
braucht es ein bisschen Zeit zum Umdenken.

Die einen sind damit aufgewachsen, die anderen müssen das noch lernen.

Wer immer spart, ist auch verloren.

21:36 von Boris.1945

<< 21:25 von Sausevind
20:45 von deutlich

"Sausevind

es gibt ja schon Fälle, wo Kinder von AfD-Mitgliedern aus der Walddorfschule und Sportvereinen ausgeschlossen werden- ist Sippenhaft auch in Ordnung für Sie?"

Wieso fragen Sie da mich?

Ich kenne den Fall nicht und habe nichts dergleichen thematisiert.
////
*
*
Aber
19:12 Sausewind
*
Natürlich müssen wir die Anti-Demokraten aus einer Demokratie ausschließen.
*
"Sie wollen also nur was, "mit wem", ausschließen?" >>

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Ich habe wahrscheinlich heute ein Brett vorm Kopf. Ich verstehe einfach diese Art Rückfragen nicht.

Wenn jemand kein Demokrat mehr sein will, dann ist er halt kein Demokrat mehr.
Also ist er nicht mehr demokratisch.
"Demokratie" ist kein Land, aus dem man geworfen werden kann, sondern ein geistiges Gebilde.

Wenn man aber einen Anti-Demokraten weiterhin als Demokraten bezeichnen will, dann ist Höchstgefahr in Anzug.

21:43 von Goldenmichel

das sollten sie beherzigen.

Man kann es kurz auf einen

Man kann es kurz auf einen Nenner bringen.
Bei der CDU nichts Neues. Es bleibt alles beim Alten. Auf zum Kampf unter die 20%.
Wenn die CDU in Deutschland noch einmal die Richtung vorgeben möchte , dann muss sie sich von der alten Garde trennen , denn die hat politisch fertig. SPD + CDU sind Volksparteien ,welche immer wieder ihr Volk suchen müssen. Auch AKK führt diese Partei nicht zu neuen Horizonten.

Darstellung: