Ihre Meinung zu: Verbotener Geldtransfer: Großrazzia gegen Hawala-Banking

19. November 2019 - 7:36 Uhr

In mehreren Bundesländern durchsuchen Ermittler gut 60 Wohnungen und Firmen. Die Beschuldigten sollen mehr als 200 Millionen Euro in die Türkei geschleust haben. Von A. Hell, M. Steinhäuser und G. Mascolo.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.5
Durchschnitt: 3.5 (8 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Grundsätzlich

"Grundsätzlich ist aber der Betrieb eines eigenen Bankensystems in Deutschland illegal."

Interessant, das wird die Stadt Frankfurt und die EZB hart treffen.

Üblich

Eigenes Banksystem - eigenes Wertesystem - eigenes Rechtssystem. Sicherlich entstanden aus berechtigt „empfundener“ Diskriminierung oder gar Ablehnung der bösen Mehrheitsgesellschaft...

Gut das der

kleine Mann nicht alles weiß.

Hawas?

Bin ich der einzige, der den Begriff "Hawala", der hier immer wieder so selbstverständlich gebraucht wird und absolut zentral für die Geschichte ist, nicht kennt? Hätte man "Hawala" nicht in einem Nebensatz erklären können?

Vermutlich möchte man

Geldwäscher abschrecken. Zusammen mit Steuervermeidung wären das schnell 3stellige Milliardenbeträge, aber aufwändiger als Bedarfsrentenverweigerung. Bringt aber mehr.

Nicht viel bringen

„Es wurde nun ein detaillierter Tatbestand geschaffen, nach dem das Hawala-Banking, das ohne Genehmigung und Kontrolle der BaFin durchgeführt wurde, strafbar ist. Die Strafbarkeit richtet sich daher nach § 1 Abs. 1, 2 Nr. 6 ZAG, § 31 Abs. 1 Nr. 2 ZAG in Verbindung mit § 8 Abs. 1 ZAG.“

Der Fall Miriclan Chef lässt aber klar erahnen, der Aufwand der ermittelnden Behörden wird sinnlos bleiben. Dieser Staat hat kein wirkliches Interesse an durchsetzten von „Recht“. Lieber generiert er sich als Gesellschaft von dümmlich wohlmeinenden Schildbürgern.

Etymologie

Da uns der Artikel leider diese Information vorbehält:
(arabisch حوالة, DMG Ḥawāla, von حَوَّلَ / ḥawwala / ‚wechseln, überweisen‘; Hindi: Vertrauen; auch der Begriff Avalkredit bezieht sich darauf)
- Wikipedia

Erstaunlich...

...wenn man immer liest, welche Summen auf der Welt so bewegt werden.

"Dieser gibt seinem Partner in einem anderen Land Bescheid und die gleiche Summe wird dort an den Empfänger ausgezahlt."

Vermutlich wird es nicht ganz die "gleiche Summe" sein. Gerade wenn es um "krumme" Geschäfte geht, dürften auch "Überweisungsgebühren" anfallen, die höher sind, als bei einer "normalen" Bank.

Das Geld muss ja dennoch irgendwie an den Auszahlenden im Ausland gelangen. Die werden wohl kaum ihr eigenes Geld auszahlen. Da würde mich interessieren, wie das System an diesem Punkt funktioniert.

Theorie und Praxis der Integration.

Wie überall wollen sie alle die Vorteile hier, von den Regeln halten die Meisten weniger.

Dies Banken können human sein für Menschen die kein Konto haben, allerdings werden diese auch benutzt um den IS zu finanzieren.

System was funktioniert

Dass die meisten Systeme die tatsächlich sehr gut funktionieren und keine Öffnungszeiten haben.

Steuerhinterziehung

Das System eignet sich auch hervorragend um in Deutschland Steuern zu hinterziehen. Erdogan hat in der Türkei dafür gesorgt das diese Steuerhinterzieher nicht nach Deutschland gemeldet werden. Schließlich ist das türkische Regime auf diese Devisen angewiesen.

Bargeld

Ich bin hin und hergerissen, ist Bargeld überflüssig? Ich zahle fast überall mit meinem Handy bzw. der Kreditkarte die dort hinterlegt ist. Allerdings was ist mit älteren Menschen, oder die eben nicht die Möglichkeit haben so eben per Kreditkarte zu zahlen. Macht es Sinn eine teure Transaktion für ein Päckchen Kaugummi auszulösen? Eines ist aber klar. Solche Möglichkeiten wie im Bericht beschrieben gibt es dann nicht mehr. Wie gesagt ich bin hin und hergerissen würde mich mal interessieren was andere denken, auch wenn das jetzt nicht ganz das Thema im Artikel trifft.

Da das Hawala-System weltweit funktioniert,...

...dürfte es sich auch hier nur um einen von tausenden Transfers handeln, die täglich in aller Welt an den Banken vorbei durchgeführt werden.
Strafbar, aber schwierig nachzuweisen, da keinerlei schriftliche und so gut wie keine elektronische Belege existieren.

Für solche Geschäfte ist eine Banklizenz erforderlich.

Wenn man sich die Milliardenschäden
der Cum - Ex - Betrüger ansieht, scheint es mit einer Banklizenz erst richtig loszugehen mit den Verbrechen.
Ebenso die 125 Milliarden Euro an jährlichen Steuerhinterziehungen.
Da helfen doch auch immer lizensierte Banken mit, oder?
Und die Empfängerbanken in den Steuerparadiesen haben auch alle eine Lizenz.
Als wenn eine Lizenz das Verbrechen ausschließen könnte.
Da muss einfach viel mehr überwacht werden. Wozu gibt’s denn all das digitale Spielzeug?

Verstehe ich nicht

"Bei diesem System wird Geld bei einem Hawala-Banker in einem Land in bar eingezahlt. Dieser gibt seinem Partner in einem anderen Land Bescheid und die gleiche Summe wird dort an den Empfänger ausgezahlt. Die Transaktion wird nirgendwo elektronisch erfasst."
.
Soweit so gut. Der erste Banker ist bereichert, der zweite Banker ist entreichert. Wie erfolgt jetzt der Ausgleich ohne eine Transaktion, die elektronisch erfasst werden kann?

Die Ärmsten. Jetzt sollen die

Die Ärmsten. Jetzt sollen die auf Schwarzgeld womöglich noch Steuern zahken? So kann man weder reich werden, noch bleiben.
Gibt es überhaupt eine Vorschrift, warum man das nicht so machen darf?
Wozu braucht man eine nutzlose Bank? Nur zur Überwachung ?
Mal abgesehen davon, hat das Geld deutschland nicht verlassen. Es ist nur in anderer Tasche. Und der hat dann das Problem mit der legalität.

Vermögensauskunft

Deutschland bekommt von der Türkei im Gegensatz zu anderen Ländern keine Informationen zum Vermögen seiner Staatsbürger.
Geld in die Türkei schaffen, dort Häuser etc besitzen und in Deutschland Hartz IV bekommen. Alles kein Problem.
Kenne selber solch ein Ehepaar.
Fliegt immer für längere Zeit in die Türkei ins eigene Haus. Bezieht Hartz IV und kommt meist nur noch zur Behandlung und Krankenhausbesuche nach Deutschland.
Scheint kein Problem mit dem Amt zu geben.

07:49, Wupeifu

>>"Grundsätzlich ist aber der Betrieb eines eigenen Bankensystems in Deutschland illegal."

Interessant, das wird die Stadt Frankfurt und die EZB hart treffen.<<

Sie haben den nächsten Satz unterschlagen und liefern damit ein Musterbeispiel für sinnentstellendes Zitieren. Er lautet:

"Für solche Geschäfte ist eine Banklizenz erforderlich."

Sie können mal davon ausgehen, daß die EZB und sämtliche anderen Banken in Frankfurt eine solche haben.

...was ist eigentlich mit...

...den Türken die sich tausendfach Erwerbsunfähig (gegen Bezahlung) schreiben lassen haben!?
Der Fall wurde vor 4 Jahren aufgedeckt und alle Beschuldigten haben sich in die Türkei abgesetzt, und kassieren weiter, weil es zu keiner Verhandlung kommen kann!!!
TS bleiben Sie dran!

Wirklich interessant,

wie hier einige Foristen das Thema ins Ausländerfeindliche drehen möchten.

Dieses System sollte legalisiert werden, ...

... das Bankenmonopol gebrochen!

Was ich schon immer wissen wollte

Wie ist das denn mit Western Union? Haben die eine Bankenlizenz? Werden diese Überweisungen alle staatlich erfasst?

Ich will das Hawala-System keinesfalls in Schutz nehmen, sondern einfach erklären, dass so viele Transfers in islamischen Ländern funktionieren, da 1. die Armen keine Bankkonten eröffnen könne und 2. diese den staatlichen Stellen grundsätzlich misstrauen.

Das Hawala Banksystem ist mehr als 800 Jahre alt wie heute morgen auf WDR5 berichtet wurde.

Damals dachte man noch nicht an die Diskriminierung von Muslimen durch Rechtsextremisten.

Nun ja

Orientalische Geldsysteme breiten sich bei uns aus. Der Lauf der Dinge.

09:03 von Ritchi

"Soweit so gut. Der erste Banker ist bereichert, der zweite Banker ist entreichert. Wie erfolgt jetzt der Ausgleich ohne eine Transaktion, die elektronisch erfasst werden kann?"

Genau da liegt der Verdacht, dass der Ausgleich mit illegalen Transfers erfolgt, in dem z.B. der erste Banker z.B. Gold vom zweiten Banker kauft, dass dann irgendwie nach Deutschland kommt.

Es wurde heute morgen auch der Verdacht geäußert, dass ggf. Drogen zum Ausgleich geliefert wurden.

08:26, dr.bashir

>>Das Geld muss ja dennoch irgendwie an den Auszahlenden im Ausland gelangen. Die werden wohl kaum ihr eigenes Geld auszahlen. Da würde mich interessieren, wie das System an diesem Punkt funktioniert.<<

Das habe ich mich auch gefragt, nachdem ich den Artikel gelesen hatte. Vielleicht weiß hier im Forum ja jemand Näheres.

Wenn es darum geht Geld zu hinterziehen.

Obe es funktioniert oder nicht, oder ob es hier ein paar User gut finden wie der User @von Kul z.B. ist irrelevant. Tatsache ist, dass es verboten ist. Und ab da hört der spass auf. Was denken sich diese Leute. Sie sollen sich gefälligst an Recht halten und ihre "krummen Dinger" dort abwickeln woher sie stammen. Das Gute, also die Vorteile die man in der EU so genießt nimmt man gerne mit. Aber sich an Recht halten, damit haben viele ihre probleme.

@ Jon Schnee

...was ist eigentlich mit...

...den Türken die sich tausendfach Erwerbsunfähig (gegen Bezahlung) schreiben lassen haben!?
--------------------------

fake, fake, fake,

Irgendwie

Muss das Geld selbst, was dann in der Türkei fehlt ausgeglichen werden. Entweder über ein internationales Unternehmen oder eine etwas komplexere Struktur. Der Immobilienmarkt ist sehr nutzbar dafür. Hier Gebäude kaufen und von der Türkei aus international verkaufen. Das kann man über Einzelpersonen machen, die ohnehin zwischen den beiden Ländern hin und her Reisen.

@Jon Schnee Was soll eigentlich dieser

ständige Whataboutism? Kann man nicht einmal über etwas berichten ohne, dass irgendwer gleich mit "Jaja, aber schaut mal hier, das ist eigentlich wichtig" kommt? Es wird ja schon fast albern wenn es dann auch noch ein Bericht ist, der ihr naives Weltbild stützt. Das Forum zu einem Artikel dient zur Diskussion über einen Artikel, dass man dabei abschweift kann im Rahmen des Themas schonmal vorkommen, aber völlig andere Fälle aufzuwerfen bei denen nur die Nationalität ein gemeinsamer Faktor ist oder bei Berichten über Rechte "aber die Linken!" zu rufen (oder umgekehrt) macht derartige Plattformen immer sinnfreier. Da kann ich es verstehen wenn sich inzwischen immer mehr Medien bei immer mehr Artikeln von einer Kommentarmöglichkeit distanzieren.

@ 08:01 von JKleinmann - Hier die Aufklärung...

...zum Hawala-Finanzsystem:

---

Eine Person A (Zahlungspflichtiger), die Geld an eine Person B (Zahlungsempfänger) transferieren will, muss dem „Hawaladar“ (Händler),
dem sie das Geld übergibt, vertrauen. Person B muss andererseits ihrem Hawaladar vertrauen. Zudem dient ein zwischen A und B vereinbarter Code zur Authentifizierung gegenüber dem Hawaladar.
Bei diesem Code kann es sich z. B. um ein Wort oder um Zahlen handeln.

Person A übergibt an Hawaladar X in New York 10.000 Dollar Bargeld.
Dieser steht in Beziehung zu Hawaladar M in Karatschi, der an Person B dort den gewechselten Gegenwert bar auszahlt. Dabei werden Bankgebühren oder Steuern umgangen. Die vom Hawaladar einbehaltene Kommission beträgt dabei 0,25 bis 1,25 Prozent der transferierten Summe.[2] Die gesamte Transaktion kann,
sofern A und B sich gleichzeitig bei ihren Hawaladaren (X und M) aufhalten, innerhalb weniger Minuten ablaufen.

Quelle: Wiki

Hawala-Banking und Islamisten

Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Islamisten diese Transfer Methode in ganzen Europa nutzen, um Ihre Terror Organisation zu finanzieren.
Dafür dienen die Infrastrukturen der AKP und DITIP nahen türkischen Geschäftsleuten hier in Deutschland und insb. in Holland. Es sind etliche türkische Banden und zwielichtige Personen, die aktive auch Gelder für die türkische Militärs aus illegalen Geschäften generieren und durch Hawala überweisen. Die Gelder stammen meisten aus Drogenhandel und Steuerhinterziehung.

@Gut das der kleine Mann nicht alles weiß. 7:49 Oldtimer

Einerseits ja, andererseits nein.
Wenn es um die Kontrolle der Kontrolleure geht, sollte er schon alles wissen.
Denn sonst wird 'gefühltes Wissen' schnell real irreal, da von anderen missbraucht.

Nein, wenn es um spezielle Techniken geht,
wie etwas gemacht wird.
Denn da ist der kleine Mann überfordert.
Meine Oma sagte immer:
'Ich will nicht wissen, wie der Motor funktioniert, Hauptsache er fährt.'

Allerdings sollte sie schon wissen, wer die kontrolliert, die die Motoren bauen
und besonders nach welchen Kriterien.

Da muss sie dann schon den entsprechenden Spezialisten vertrauen.
In einer Demokratie sind die meist auch vertrauenswürdig.
Ausnahmen bestätigen die Regel ;)

hawala

ist so alt wie das Geld selbst.
Um nicht Geld transportieren zu müssen, und evtl beraubt zu werden, wurde der "Wechsel" erfunden, ebenso "Avale".

Gegen Vorlage wurde das Geld an den Überbringer ausgezahlt.

das ist schon seit Marco Polo bekannt und machte die westlichen Handelsnationen reich.

@08:38 von Kul - Ihr O-Ton...

...em>
System was funktioniert
Dass die meisten Systeme die tatsächlich sehr gut funktionieren und keine Öffnungszeiten haben.

---

Ernsthaft, ist das Ihre einzigste Sorge...
Öfffnungszeiten bei anderen Banksystemen wie z.B. hier in Deutschland, wo spät. am späten Nachmittag die Bankleute Feierabend machen und nur nuoch Bankautomaten dem Kunden zur Verfügung stehen?

Das mit diesem System alle Türen für kriminelle Machenschaften auch offen stehen stört Sie dabei wohl nicht.

Schon komisch was Leute hier so schreiben und denken.

Was es so

alles gibt, Hawala-Banking hab ich noch nie gehört. Auch die Beschreibung wie es funktioniert, ist für nicht eingeweihte unlogisch, wer gleicht die Zahlungen aus ?.
" Genutzt wird Hawala-Banking auch für legales Geld, beispielsweise von Migranten, die kein Konto haben und ihren Angehörigen Geld in die Heimat schicken möchten. "
Auch der Satz macht stutzig, auch wenn ich davon vorher noch nie gehört habe, Migranten haben in der Regel nicht sehr viel, dann noch welches illegal weg senden ?.
Das man erst jetzt gegen so etwas vorgeht, ist schon erstaunlich.

@08:49 von Wokrid

"Ich bin hin und hergerissen, ist Bargeld überflüssig?"

1000 Zeichen reichen nicht für eine Antwort. Gute Info dazu in "Schönes neues Geld" von Norbert Häring.

Bargeld ist Freiheit.

@08:49 von Wokrid
Wenn es erst einmal komplett eingeführt ist, kann man mit Digitalgeld alles machen:
Den Negativzins auch auf 5% erhöhen. Dann bezahlen nicht die Verursacher, sondern der normale Bürger u.a. für Spekulanten.

Besorgniserregender sind noch die Möglichkeiten, Druck auszuüben.
In Griechenland wurden die Bürger offensichtlich rechtswidrig vor dem Referendum daran gehindert, ihr Geld von der Bank abzuheben. Nur noch 50 € waren erlaubt.
Sehr einfach ist es dann, für diktatorische Regierungen unliebsamen Mitbürgern die Existenzgrundlage zu entziehen.

Syrische Bischöfe beklagen z.B., dass Christen aufgrund des Embargos keine Unterstützung von Verwandten aus dem Ausland bekommen können.
Vgl. auch

@09:39 von FFpetra44 - "ich kenne jemand"

"Kenne selber solch ein Ehepaar.
Fliegt immer für längere Zeit in die Türkei ins eigene Haus. Bezieht Hartz IV und kommt meist nur noch zur Behandlung und Krankenhausbesuche nach Deutschland."

Und ich kenne einen, der ...

Solche "Argumente" sollten eigentlich den asozialen Medien vorbehalten sein.

Kriminelle gibt es überall - in Deutschland genau so wie in der Türkei.

Funktioniert augenscheinlich wie Western Union,

nur mit dem Unterschied, dass die Banklizenz fehlt.

WU wird um übrigen auch oft von Kriminellen benutzt, und sogar Banken sind kriminell (s. z.B. Prozesse gegen deutsche Banken)

@ um 10:05 von GeMe

"09:03 von Ritchi
"Soweit so gut. Der erste Banker ist bereichert, der zweite Banker ist entreichert. Wie erfolgt jetzt der Ausgleich ohne eine Transaktion, die elektronisch erfasst werden kann?"

Genau da liegt der Verdacht, dass der Ausgleich mit illegalen Transfers erfolgt, in dem z.B. der erste Banker z.B. Gold vom zweiten Banker kauft, dass dann irgendwie nach Deutschland kommt.

Es wurde heute morgen auch der Verdacht geäußert, dass ggf. Drogen zum Ausgleich geliefert wurden."
.
Danke für die Information. Ich habe nur gutmütig an normale Waren als Rücktransfer gedacht, wie Teppiche oder türkische Süßigkeiten. Aber auch hierbei müssten diese Waren schwarz Verkauft werden, bei einem ordentlichen Verkauf stelle sich die Frage, wie diese Waren im Einkauf bezahlt wurden.

@ um 08:26 von dr.bashir 10:06 fathaland slim

Antwort: 10:05 von GeMe
@ dr.bashir: Die Gebühren sind deutlich niedriger als bei einem offiziellen Banking.

Hawala-Banking

Hawala-Banking basiert auf Vertrauensbasis. Ursprünglich war für Warenhandel gedacht (meisten genutzt in Lebanon in Beirut - perle des Orients) betrieben von ehrenhafte Kaufmänner. Die gegenseitige Anforderung würde gegen einander abgerechnet und Differenz entsprechend Verwaltet … z.B. Fleisch würde in den Iran geliefert und Tippisch aus dem Iran exportiert. Die Kaufleute habe die Hawala Betreiber in dem jeweiligen Land kontaktiert / Kaufpreis einbezahlt. Der Hawala Betreiber hat wiederum sein Geschäftspartner in den anderen Land ... so wurde zwischen den Hawala Betreiber abgerechnet … Hawala Betreiber kassierten gewisse Prozente / Gebühren für die Abwicklung .

an fathaland slim !

Ich habe nichts gegen irgend einen Ausländer, ob schwarz oder weiß, egal welcher Religion.
Aber ich sehr viel gegen alle Menschen, die die Solidarität und das Gemeinwesen schamlos ausnutzen, nur zu ihrem eigenen Vorteil.
Da ist es mir egal, ob deutscher, türkischer oder anderer Nationalität.
Nur ist es etwas arg auffällig, dass anscheinend viele türkische Staatsbürger die deutsche Gastfreundschaft und die Solidarität ziemlich ausnutzen und sich dann verdrücken in ihre Heimat, wo sie der deutschen Justiz somit entgehen.
Und da Herr Erdogan sein ureigenes Rechtsempfinden pflegt und eh nur seine perfiden Ziele verfolgt, sich nicht an europäische Regeln halten will, wird dieser Schlamassel auch so weiter gehen.

Steuerhinterziehung !

Herr Erdogan möchte doch unbedingt in die EU. Dann sollte er sich erst einmal an die europäischen Standards halten, bzw. anpassen.
Dies wird dieser Egomane und Narzisst aber nie tun, sonst müsste er ja sein desolates Treiben ein Ende haben.
Menschen wegen angeblichen Vergehen monatelang einsperren ohne Verfahren, grundlose Verhaftungen selbst von ausländischen Bürgern und Inhaftierungen derer, Terroristen unterstützen und andere genauso grundlos als Terroristen bezeichnen. Menschen grundlos vertreiben, nur wegen seinen Vorstellungen und etliche kriminellen Schutz und Unterkunft geben.
Ein Verbrecher erster Güte !!!!

Steuerhinterziehung !

Ich hätte schon lange all diese Clans, die in Verbrechen hier verstrickt sind, den Pass entzogen und sie in ihre Heimat versendet.
Wenn sie sich hier wieder einschleichen, sofort für ein paar Jahre in ein Straflager, bis sie mal kapieren, dass man hier nicht alles gerade so machen kann, wie man will.
In ihrer Heimat müssen sie sich an Gesetze halten, sonst droht der Knast.
Leider sind aber unsere Behörden und die Regierung viel zu zaghaft und untätig !!

Die PKK erpresst Schutzgeld,

Die PKK erpresst Schutzgeld, macht Geschäfte durch Prostitution und versorgt Europa mit Drogen erreicht mehrere Milliarden Euro Gewinn. Aber Ottonormale Bürger die Geld an ihre Verwandten in der Heimat schicken werden verfolgt.
Ich fasse die Welt nicht mehr!

Gibt es auch legal.

Nennt sich zum Beispiel Western Union oder Moneygram!

@ um 10:24 von stöberkarl

Also ist das jahrhundertealte und - bekannte Praxis um Steuern zu hinterziehen und bisher hat niemand etwas dagegen unternommen?
Ein vorsätzliches Schlupfloch für die Leute, die den Hals nicht voll kriegen können und zudem noch eine Möglichkeit Verbrecher und Verbrechen zu finanzieren.
Man staunt immer wieder, dass zB gerade den Bäckern ständige Steuerhinterziehung unterstellt wird, die wirklich großen Fische aber meistens davonkommen oder nach ein paar Monaten wegen guter Führung wieder auf freiem Fuß sind.
125 Milliarden Euro an jährlichen Steuerhinterziehungen = gleich definitiv Verbrechen und Steuervermeidungen in ähnlicher Höhe = mit Hilfe der Politik, und dagegen kann man nichts machen.
Man, man, man ...., was für eine Bananenrepublik.

Danke für die interessanten Informationen

Auch ich habe heute zum ersten Mal vom Hawala-System gehört und aus den Kommentaren einige interessante Informationen erhalten, die nicht im Artikel standen. Ich denke hier gibt es dringenden Handlungsbedarf um den Rechtsstaat durchzusetzen. Dass es in der Entstehungszeit des weltweiten Handels richtig und notwendig war, ist kein Argument, es heute beizubehalten. Diese Art von Geldtransfers sind doch heutzutage geradezu eine Einladung an Kriminelle, ihr illegal durch Drogen- und Menschenhandel, Waffenhandel, Raub und Betrug erworbenes Geld ins Ausland zu transferieren. Was nützen dann die ganzen Kontrollen der legalen Banken zur Überwachung von Terrorfinanzierung wenn es offensichtlich ein gut funktionierendes Parallelsystem gibt.
Ich habe mich auch schon gefragt, wovon eigentlich all die "Juwelierläden" leben, die in den letzten Jahren überall aus dem Boden geschossen sind.
Ja und die Frage nach der Legalität von "Western-Union" hat sich mir bei meinen Reisen auch aufgedrängt.

Schritt für Schritt gegen Clans

Hier geht es nicht um Terroristen sondern um Clan-Kriminalität. Ich habe persönlich für Horst Seehofer nicht viel übrig, aber den aktuellen Kampf gegen die organisierte Kriminalität unterstütze ich.
Allerdings sollte man nicht vergessen, dass Seehofer hier mit zweierlei Maß zu messen scheint. Er unterstützt kaum die Schwarzgeld-Ermittlungen z. B. zu Panama Papers und lehnt eine Bundesbehörde dazu ab.

10:29, wenigfahrer

>>" Genutzt wird Hawala-Banking auch für legales Geld, beispielsweise von Migranten, die kein Konto haben und ihren Angehörigen Geld in die Heimat schicken möchten. "
Auch der Satz macht stutzig, auch wenn ich davon vorher noch nie gehört habe, Migranten haben in der Regel nicht sehr viel, dann noch welches illegal weg senden ?<<

Es gibt sehr viele Migranten in Deutschland, die gutes Geld verdienen. Die Belegschaft beispielsweise von Karmann und Kabelmetal in Osnabrück, die Sie ja aus eigener Erfahrung kennen (zumindest eine der beiden), bestand, seit ich diese Firmen kenne, also mindestens seit 1968, zu einem nicht unerheblichen Teil aus Türken und Südeuropäern.

@11:09 Traumfahrer

Straflager? Da haben Sie sich in Ihren Träumereien aber ganz schön verfahren.

re krittkritt

"In Griechenland wurden die Bürger offensichtlich rechtswidrig vor dem Referendum daran gehindert, ihr Geld von der Bank abzuheben. Nur noch 50 € waren erlaubt."

Erstens hatte das nichts mit dem Referendum zu tun und zweitens ist keine Bank in der Lage, sämtliche Guthaben in bar auszuzahlen. Geht einfach logistisch nicht.

11:09, Traumfahrer

>>Ich hätte schon lange all diese Clans, die in Verbrechen hier verstrickt sind, den Pass entzogen und sie in ihre Heimat versendet.<<

Das Problem ist, daß "diese Clans" meist staatenlos sind, also keine Pässe haben.

>>Wenn sie sich hier wieder einschleichen, sofort für ein paar Jahre in ein Straflager, bis sie mal kapieren, dass man hier nicht alles gerade so machen kann, wie man will.<<

Es gibt in Deutschland keine Straflager. Das mögen Sie bedauern, ich nicht.

>>In ihrer Heimat müssen sie sich an Gesetze halten, sonst droht der Knast.<<

Nicht wegen jedem Gesetzesübertritt droht Knast. Auch nicht in der Heimat, von wem auch immer.

>>Leider sind aber unsere Behörden und die Regierung viel zu zaghaft und untätig !!<<

Sie wünschen sich ganz offensichtlich eine andere Republik.

Es ist verboten.....

Es ist verboten, mehr als 10.000€ Bar eizuführen ohne dies vorher anzumelden....

Mit Hawala also kein Problem, hier einzahlen dort abholen, so wird Geldwäsche einfach.

Wie immer ist der Grundgedanke edel, also Menschen ohne Konto können Geld transferieren, aber Kriminelle wissen das sehr schnell für sich zu nutzen.

Integrationsträumereien

Wer sagt denn, dass das Geld in der Türkei bleibt oder überhaupt von Türken oder Deutsch-Türken stammt?

Es ist illegal das Geld so zu verschieben. Es unnötig Geld so zu verschieben, wenn man sich im Rahmen von Recht und Gesetz bewegt. 200 Millionen, die von heute auf morgen hier verschwinden, sollten spätestens bei der Steuererklärung auffallen oder es wurde kriminell erwirtschaftet.

Während Grüne und Linke Idealisten noch von Multi-Kulti phantasieren, hat sich längst eine Paralellgesellschaft entwickelt. Oder glaubt jemand, dass sich einer der 3000 des Miri Clans, von denen 1800 bereits straffällig sind, irgendwie integrieren wird? Oder der syrische Bomber, der gerade in Berlin festgenommen wurde?

Das hat nichts mit Ausländerfeindlichkeit zu tun sondern mit Realitätsverweigerung der Grünen, Linken, SPD und seit neuestem auch CDU die das Volk verdummen obwohl hier längst ausländische Paralellgesellschaften entstanden sind, die unsere Gesellschaftsformen komplett ablehnen.

@dr.bashir, 08:26

„Das Geld muss ja dennoch irgendwie an den Auszahlenden im Ausland gelangen. Die werden wohl kaum ihr eigenes Geld auszahlen. Da würde mich interessieren, wie das System an diesem Punkt funktioniert“

Mich auch.

um 09:54 von fathaland slim

>>"Wirklich interessant, wie hier einige Foristen das Thema ins Ausländerfeindliche drehen möchten."<<

Jetzt übertreiben Sie mal wieder mit Ihrer Pauschalisierung? Aber das ist mittlerweile typisch deutsch. Wird Kritik in Zusammenhang mit irgendwelchen "Tätigkeiten" über nichtdeutsche Menschen geäußert, kommt gleich die Keule "Ausländerfeindlichkeit" und wenn das nicht genug ist "Nazi". Angesichts solcher "Rahmenbedingungen" müssen sich doch eigentlich fremdländliche Spitzbuben bei uns pudelwohl fühlen?

Am 19. November 2019 um 10:45 von Inge N.

Nunja, in der Türkei leben viele deutsche Rentner ebenfalls von unserem Sozialsystem = sprich Rente = .... was in meinen Augen allerdings nicht asozial ist und keineswegs mit Hartz IV Bezieher zu vergleichen ist.

11:55 von karwandler

es ging nicht darum deren komplettes Guthaben auszuzahlen

sondern bei 50 EURO war Schluss
damit kann man nicht mal seinen Lebensunterhalt bestreiten
das ist faktisch Enteignung

wenn Gastarbeiter Geld nach haus schicken,

ohne horrende Gebühren zu zahlen, dann ist das illegal.
Wenn Deutsche Banken, wie in den Panama Papers Schwarzgeld in die Karibik transferieren, dann wird das hingenommen.
Wenn ein Bürger darauf hinweist, dann wird er als Querulant in die Klapse gesteckt, Gustl Mollath. Oder die Steuerfahnder zwangspensioniert, wie in Frankfurt, als sichFinanzbeamte erdreisteten, gegen die Commerzbank zu ermitteln.
Wer sind die eigentlichen Kriminellen?

Darstellung: