Kommentare

Diese "Partei" mit ihren

Diese "Partei" mit ihren unerträglichen Vertretern geht mir so auf die Nerven.

Ich kann es nicht

Ich kann es nicht nachvollziehen, dass so eine "Partei" noch länger geduldet wird.

Wenn diese "Partei" einmal Regierungsbeteiligung erlangt, wandere ich aus.

Tricksen, Täuschen, Fakten verdrehen

Die AfD ist nun mal die Partei, die als einzige in Deutrschland das postfaktische genießt und nach Kräften fördert.

(Eine Anmerkung: Sie zitieren klimafakten.de mit der Aussage, der These vom menschengemachten Klimawandel stimmten 97% der Wissenschaftler zu. Diese Zahl ist falsch. Nach einer Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der AfD sind es nach neueren Erhebungen tatsächlich 99%.)

'Mut zur Wahrheit'? Liebe

'Mut zur Wahrheit'? Liebe sogenannte afd? Das sieht eher nach Mut zur Lücke aus.

Nun, das ist nicht wirklich

Nun, das ist nicht wirklich überraschend, dass diese "Studie" einer Partei, die mit Hetze, Panikmache und "alternativen Wahrheiten" ihr inhaltliches und programmatisches Blanksein zu übertünchen versucht, weder wissenschaftlichen Standards standhält noch inhaltlich der Wahrheit entspricht. Die einzelnen Beispiele sind hanebüchen - und reichen von der üblichen Leugnung der dramatischen menschenverursachten Klimaveränderung über den Unsinn des Insektensterbens durch Windräder bis hin zur Leugnung der Erfolge bei der Integration von geflüchteten neuen Mitbürger*innen in den Arbeitsmarkt. "Wie es wirklich um Deutschland steht" erfährt man da sicher nicht, allerdings schon, wie es um die afd steht - wobei die rechtsextremen völkisch-nationalistischen Töne der künftigen Machthaber dieser Partei, Höcke, Kalbitz und Co, dort auch nicht vorkommen; die verschweigt man lieber, um die Wähler, die nicht ganz rechtsaußen stehen, nicht zu verschrecken...

Alles wie gehabt

Danke für diesen Bericht. Es war auch nicht anders zu erwarten, als das von der AfD (wieder mal) faktenfreie und verschwörungstheoretisch-ähnliche Behauptungen in die Welt gesetzt werden. Und die Masche ist auch hinlänglich bekannt: Verdrehungen, Falschbehauptungen, weglassen von Fakten, die einem nicht in den Kram passen. Kurz das volle Programm der Täuschung. Ich wundere mich allerdings immer wieder, daß tatsächlich Menschen auf diesen Mist reinfallen. Das ist mir unerklärlich.

Die meisten Studien genügen nicht

wissenschaftlichen Standards und sind fehlerhaft. Das fängt immer schon da an, wer die Studie bezahlt und in Auftrag gibt. So wie bei einem Gutachten -auch vor Gericht-. Nur bei der AFD wird es eben erwähnt. Gähn....

Zu dem Rentenkonzept....

Kein Politiker, der noch alle Sinne beisammen hat, wird sich an eine Reform der Rente trauen.

Denn es wird ihm sofort Hass aus allen Ecken begegnen und die politische Karriere ist dahin.

Und solange die AfD an anderen Schauplätzen weiterspielen kann wird sie sich niemals die Finger an diesem Thema verbrennen wollen.

97 Prozent

Es gab ja vor kurzem eine Anfrage der AfD im Bundestag. - Wegen den 97 Prozent.
Dieser Wert wurde auf 99 Prozent korrigiert...

Ein Professor ...

sollte wissenschaftliche Studien auch aus wissenschaftlicher Sicht beurteilen können und alle Aspekte einer Fremd-Studie berücksichtigen.
So, wie von Tagesschau dargestellt, ist es eher eine Fake-Studie.
Aber das ist ja bei dieser Partei nichts Neues. Lügen, verdrehen, verzerren - alles wie gehabt.

Wenn es um unangenehme Fakten

Wenn es um unangenehme Fakten geht, die gegen die eigene Ideologie sprechen, sind andere Parteien auch nicht gerade sehr genau, objektiv und vollständig mit der Veröffentlichung von Fakten. Ausschmücken, Verdrehen oder Weglassen oder alles zusammen wenn es denn passt oder sein muss, ist eher politischer Standart. Das wissen die Wähler aller Parteien - und das seit dem Bestehen der BRD.

Wer braucht dafür eine Studie?

Natürlich ist die Lage katastrophal.

Überall trauen sich die Rechten immer lauter aus den Ecken.

Als Mensch mit Migrationshintergrund ist man Pöbeleien ausgesetzt, die unbeschreiblich sind.

Als Lebenspartner eines Menschen mit Migrationshintergrund darf man heute (vor allem als Frau) wieder Sprüche erdulden, von denen wir alle dachten, sie seien ausgestorben.

Die Armen in diesem Land geben nicht zu, arm zu sein - sie sind besser - jedenfalls so lange noch irgendwer noch weniger hat, auf den man einschlagen kann.

Die Frustrationen steigen und man entlädt sie zunehmend hemmungslos in der Öffentlichkeit. Mit Vorliebe reagiert man sich an den Menschen ab, die sich nicht wehren können.

Geistig bewegt man sich zielsicher auf 1936 zu. Politik und Medien spielen mit. Nicht, dass die Hater die Mehrheit wären.

Nein - sie sind nur so laut.
Nette Menschen schreien eben nicht!

Und so glauben einige wenige, dass sie die Mehrheit seien und geben die Spielregeln vor.

Katastrophe!

Dieser Faktencheck

Also Besucher einer höheren Schule samt Textanalyse überzeugen mich einseitige Artikel nicht mehr.

Stattdessen erzeugt die AFD Hetze genau das gewollte Gegenteil. So entsteht eine Art der Unfähigkeit sich mit der AFD auseinanderzusetzen.

Ich bin mal gespannt,

ob hier heute auch einige Pro- AFD - Kommentare zugelassen werden.

AFD = Alternative Fakten Deutschland

Was soll man sagen? Es war nichts Anderes zu erwarten,... ach ja, eines fehlt noch: Die üblichen Kommentare, dass eine Verschwörung gegen die AfD stattfinde, "links-grün-versifft", "Lügenpresse", etc. Aber das wird auch schon noch kommen.

ja diese Studien ....

Die AfD behauptet in der Präsentation, nur wenige Flüchtlinge würden sich in den Arbeitsmarkt integrieren. "Wenige" ist dabei eine wenig präzise Aussage. Allerdings verzeichne die Bundesagentur für Arbeit bereits Ende 2018 eine deutlich Zunahme von sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung:
.
da frage ich mich wie ich den Begriff " deutlich Zunahme" interpretieren muß
also besonders präzise ist auch das nicht !

auf jeden Fall finde ich gut wenn man Studien beginnt
nach ihrem Wahrheitsgehalt zu überprüfen

Ich denke, eine "Partei", die

Ich denke, eine "Partei", die einen faschistischen Kern pflegt, braucht sich nicht wirklich über irgendeine Verbrechensstatistik künstlich brüskieren.

wer hätte das gedacht

was würden wir nur ohne unsern faktenfinder machen? Danke dafür

Man muss es......

der AfD lassen! Sie hat wie ein Seismograph erkannt, was große Teile der Bevölkerung hören wollen, die sich besonders in Selbstmitleid ergehen und überzeugt sind, daß sie schon von ihrer Abstammung her etwas Besseres verdient haben. Um so größer ist deshalb auch der Neid ! Die AfD weiß ganz genau, daß ihre Anhänger nichts hinterfragen und können daher ohne Risiko Lügen, Behauptungen oder Unterstellungen verbreiten! Da kann auch noch so oft die Unwahrheit bewiesen werden, gegen die Mischung aus Emotionen, und Provokation kommt die Wahrheit nicht an! Besonders dann nicht, wenn manche Kritik der AfD im tausendstel-mm-Bereich zumindest diskussionswürdig ist.

Die Anhänger wird es nicht interessieren,

genauso wenig, wie es Trumps Anhänger interessiert, was er für einen Müll redet. Viele glauben halt das, was sie glauben wollen. Da juckt es halt nicht, wenn man mit Fakten kommt. Wenn nur meine Meinung/Ansicht gilt, kann kommen wer will. Dann wird das einfach nicht aktzeptiert. Traurig, aber leider wahr.

Darum gehts doch gar nicht...

Ich höre das gerne was die Studie sagt. Folglich glaube ich es auch. ;)

Das tägliche AfD Gebashe ....

... gähn.
Wäre schön wenn die Tagesschau bei anderen Parteien ebenso oft ebenso genau hinsehen würde.

Die AfD trickst in ihren

Die AfD trickst in ihren "Studien" genauso wie andere Parteien auch, damit die "Wahrheit" genau zur eigenen Ideologie passt.

Es wäre allerdings schön, wenn der Faktenfinder, den ich übrigens sehr schätze, sich auch einmal mit den Fake-News der anderen Parteien beschäftigen würde.

Gefühlte 99% der Themen hier beschäftigen sich mit den Lügen der Rechtspopulisten. Im Verdrehen von Fakten ist man auf der politischen Linken aber genauso gut!

Das Dumme an der Sache (AFD) ist...

...das die Lemminge hinterherlaufen und all diesen Unfug nachgrölen.
Das man sich auf Leserbriefe verlässt und als Quellen heranzieht ist schon krass.
Hinterher will es dann keiner gewesen sein. Hatten wir ja schon einmal...
Auch erschreckend wie viel latenter Rassismus gerade ans Tageslicht kommt. Das hier Fehler gemacht wurden und leider immer noch werden ist klar, aber so bekommen wir das nicht gelöst.

Wenn ich auf Facebook die ganzen Kommentare lese wird mir echt bange. Und wenn ich dann die ganzen FDPler sehe: bei denen habe ich das Gefühl sie würden gerne das sagen was die AFDler sagen, haben sich einfach nur besser im Griff. Gerade was den Klimawandel oder erneuerbare Energien angeht.

warum fällt mir 1984 ein?

Man merkt es wieder: die AfD und ihre Fans leben in einer eigenen Blase und schaukeln sich weiter in Richtung rechten Extremismus.
Es geht mit dieser "Studie" wohl nur darum zu demonstrieren wie weit das eigene Klientel inzwischen von der Realität entwöhnt wurde.

Nicht überall steigen die Temperaturen

Laut einem Bericht der Wissenschaftszeitschrift spektrum.de sinkt die Temperatur des Atlantischen Ozeans südlich von Grönland und Island.
Dies liegt an einer Abschwächung des Golfstroms.
Und wenn der Golfstrom dann irgendwann komplett versiegt, dann wird es in Europa auch wieder kälter werden!

Na, dann mal Butter bei die Fische!

Zitat: "Mit anderen Worten: Da das Sexualstrafrecht verschärft wurde, tauchen seitdem auch mehr Fälle in diesem Bereich auf, die vorher gar nicht erfasst worden wären. Ein Vergleich zu den Vorjahren ist, wie das BKA selbst betont, nicht oder nur eingeschränkt möglich"

Na, dann mal Butter bei die Fische!

Dann einmal klar und präzise angeben, wieviele der 6.046 Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung im Jahr 2018 gegenüber der Anzahl 1.683 im Jahr 2015 - das wäre eine Steigerung um 259 %, auf diese Änderung der Erfassungsmethode zurückzuführen ist.

Ich kann mir schwer vorstellen, dass die Fäller von

- sexuelle Belästigung (§ 184i StGB): 2.106

- Vergewaltigung, sexuelle Nötigung und sexueller Übergriff im besonders schweren Fall einschließlich mit Todesfolge (§§ 177, 178 StGB): 1.233

- Straftaten aus Gruppen(§ 184j StGB): 14

- sexueller Missbrauch von Kindern(§§ 176, 176a, 176b StGB): 781

nur auf einen statistischen Fehler zurückzuführen ist!

um 16:34 von StöRschall

>>"Ich kann es nicht nachvollziehen, dass so eine "Partei" noch länger geduldet wird.
Wenn diese "Partei" einmal Regierungsbeteiligung erlangt, wandere ich aus."<<

Es handelt es sich hierbei um eine legitimierte demokratische Partei (Duldung) und Reisende sollte man nicht aufhalten.

Ganz oder gar nicht

Es ist zwar grundsätzlich zu begrüßen, wenn Studien oder Umfragen kritisch betrachtet werden, aber dann sollte man das auch bei allen Veröffentlichungen so machen, die auf Tagesschau.de verbreitet werden. Leider geschieht dies nicht und es entsteht der Eindruck, dass mit zweierlei Maß gemessen wird, je nachdem ob die Studie dem herrschenden Narrativ entspricht oder nicht.

Was bringt das?

Ihre Anhänger wählen diese Partei nicht, obwohl sie laufend haarsträubenden Unfug verbreitet, sondern gerade weil sie das tut! Das sind Menschen, die sich, warum auch immer, bewusst für eine antiintellektuelle Lebenseinstellung entschieden haben.
In diesem Zusammenhang ist es viel bedeutsamer, dass die Grünen gerade dabei sind, sich (endlich) von ihren esoterischen Altlasten zu befreien und sich als Partei der Vernunft und der Wissenschaft zu etablieren. So werden sie zwar einige irrational veranlagte Wähler verlieren, aber umso mehr logisch denkende Menschen dazu gewinnen. Diejenigen, die weiterhin ewiggestrigem Geisterglauben anhängen, müssen dann endlich ihre echte Farbe bekennen und von grün zu braun wechseln. Das bringt dann wieder etwas mehr Struktur in die politische Landschaft, was die derzeit ziemlich verworrenen Verhältnisse wieder zurechtrücken helfen und so eventuell auch den einen oder anderen Unentschiedenen zurück auf den Pfad der Vernunft bringen wird.

...wir werden sehen...

...bis jetzt ist alles so eingetroffen wie es die AfD und viele Bürger vorhergesagt haben, alles!
Und das unsere Wirtschaft im freien Fall ist, verschweigen auch nur noch diejenigen die es allgemein nicht mit der Realität so genau nehmen.
Zum Klima sagt die AfD nur, das der Mensch nicht so viel Anteil daran hat, wie es uns glaubhaft gemacht werden soll!

Eine Studie der Afd wird

Eine Studie der Afd wird stets die Position der Afd unterstützen, so wie eine Studie von Monsanto stets die Position von Monsanto unterstützen wird.

AfD: Mut zur Wahrheit

Die AfD hantiert schon von Anfang an mit unvollständigen, irreführenden Aussagen und Unwahrheiten. Ich finde es erschreckend wieviele Menschen dieser Partei dennoch glauben, obwohl man (fast) nichts überprüfen müsste um festzustellen was gelogen ist. Und mit Wahrheit hat diese Parte nichts zu tun. Nur ein Beispiel: Kommentiert man auf Facebook die AfD Seite, wird der Text sofort gelöscht. So viel zu "Mut zur Wahrheit". Diese Partei hat Angst vor der Wahrheit und erfindet daher immer wieder alternative Fakten.

Jeder glaubt,was er glauben mag...

Fakt ist,die öffenlich rechtlichen Medien haben sich auf die Fahnen geschrieben,die AfD bei jeder sich bietenden Gelegenheit der Lüge und der Verbreitung von Halbwahrheiten zu bezichtigen. Diese Nähe zum System ist jedoch nicht unproblematisch, bedient Sie sich dabei ähnlicher oder gar gleicher Methoden. Als gelernter Ossi darf ich mir durchaus ein gewisses Gespür für dererlei "Qualitätsjournalismus" anmaßen. Ja, der 30.Jahrestag des Mauerfalls lies auch in mir manche Erinnerung an diese aufregende Zeit wach werden, einer Zeit,in der auch unsere Ost-Journalisten endlich ihre Zwänge,einer polit.Zensur zu genügen,überwanden und Dinge genau so nannten, wie sie waren. Auch dies kam einer Befreiung gleich! Doch in der zurückliegenden Zeit spüre ich mehr und mehr die Rückkehr einer um Deutungshoheit und Besserwisserei ringenden Journalie, bei der sich die unbedingte Nähe zum System wie eine Art Mehltau über die Berichterstattung zu legen beginnt. Denkt mal drüber Nach !!!

Wenn die groko

Wenn die groko arbeitslosenzahlen schönrechnet, regt sich niemand auf. Ein bisschen Lügen gehört schon zum geschäft. Immer diese scheinheiligkeit sollen doch slle mal die wahrheit sagen. Das wäre echt was neues.

@andererseits

"[...] "Wie es wirklich um Deutschland steht" erfährt man da sicher nicht, allerdings schon, wie es um die afd steht - wobei die rechtsextremen völkisch-nationalistischen Töne der künftigen Machthaber dieser Partei, Höcke, Kalbitz und Co, dort auch nicht vorkommen; die verschweigt man lieber, um die Wähler, die nicht ganz rechtsaußen stehen, nicht zu verschrecken..."

Gibt es die überhaupt noch, AfD-Wähler, die nicht ganz rechtsaußen stehen? Diese Frage drängt sich mir schon länger auf. Wenn es sie gibt, sind sie sehr, sehr leise bei ihren Wortmeldungen. Vielleicht liegt es auch an meinem Gehör, daß ich die nicht wahrnehme.

>>"Die AfD behauptet in der

>>"Die AfD behauptet in der Präsentation, nur wenige Flüchtlinge würden sich in den Arbeitsmarkt integrieren. "Wenige" ist dabei eine wenig präzise Aussage. Allerdings verzeichne die Bundesagentur für Arbeit bereits Ende 2018 eine deutlich Zunahme von sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung: Im September 2018 gab es demnach 289.000 entsprechend Beschäftigte, die aus den "Hauptherkunftsländern der Geflüchteten" kamen."<<

https://www.welt.de/politik/deutschland/article185665992/Bundesarbeitsag...

=> zwei von drei Flüchtlingen beziehen Hartz4 und von den in der Regel besser gebildeten Syrer beziehen 3/4 Hartz 4. Fragen?

Fakten

Ob es nun den Gegebenheiten entspricht das diese Studie wissenschaftlichen Ansprüchen genügt oder nicht das halte ich im Zusammenhang mit diesem Artikel für nicht ausschlaggebend. Fakt ist jedenfalls dass endlich mal Missstände, gerade in der Migrationspolitik, angesprochen werden und wer wie ich in der Nähe einer Aufnahmeeinrichtung für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge wohnt der kann mich verstehen, alle anderen sollen weiter träumen. Für mich ist es unter den gegebenen Umständen unvorstellbar eine andere Partei als die AfD zu wählen.

Straftaten gegen das Leben lt. PKS des BKA

Zitat: "Das heißt: Neben den sieben deutschen Todesopfern des islamistischen Anschlags wurden auch 75 Verletzte als "vollendete Tötungsdelikte" gezählt. Diese Menschen leben glücklicherweise noch"

Dass die AfD die 75 Verletzte aus dem Terroranschlag vom Breitscheidtplatz als "vollendete Tötungsdelikte" zählt, kann ich mir kaum vorstellen.

Hier wäre einmal hilfreich, dass man diese AfD-Studie verlinkt.

Schauen wir uns doch einmal, was die richtigen Zahlen sind:

Zitat: "Im Jahr 2018 wurden 430 Straftaten18 gegen das Leben erfasst, bei denen mindestens ein
Zuwanderer als Tatverdächtiger ermittelt wurde. Bezogen auf alle in der PKS erfassten aufgeklärten
Straftaten gegen das Leben lag der Anteil der Taten, an denen ein Zuwanderer beteiligt war, im
Jahr 2018 bei 14 % (2017: 15 %). "

Quelle:

BKA, "Bundes­lage­bild Krimi­nalität im Kon­text von Zu­wan­de­rung 2018", 2018, Seiten 16 ff.

Ich sehe hier keinen Anlass für eine Relativierung.

neue Straftatbestände eingeführt

"Das BKA merkte dazu allerdings an, dass Ende 2016 Straftatbestände geändert und neue Straftatbestände eingeführt wurden."

Huh! Da habe ich was verpasst.
Was wurde da geändert?

Ja, das Übliche

es wird gelogen, verdreht, entstellt, aber bedauerlicherweise werden diese alternativen *Wahrheiten* viele, viel zu viele Gläubige finden, die diesen Unfug auch noch weiterverbreiten. Und dieses Gift wirkt, langsam aber sicher werden haltlose Behauptungen zur gefühlten Wahrheit. Wie dem zu begegnen ist? Ich fürchte mit Sachlichkeit und Information ist da nicht viel zu machen.

16:42 von Lenyat

(Eine Anmerkung: Sie zitieren klimafakten.de mit der Aussage, der These vom menschengemachten Klimawandel stimmten 97% der Wissenschaftler zu. Diese Zahl ist falsch. Nach einer Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der AfD sind es nach neueren Erhebungen tatsächlich 99%.)

Re
Ja es haben zum größten Teil NGO`S unterschrieben und sogar stand auch noch Micki Maus darauf .Auch dort herrscht Meinungsdiktatur und die wo anders dachten wurden nicht mitberechnet. Das hat nichts mit Klimawandel zu tun sondern mit der Berechnungsgrundlage .Google mal "Erdachse verschoben Wetter"

"Ich kann es nicht

"Ich kann es nicht nachvollziehen, dass so eine "Partei" noch länger geduldet wird. Wenn diese "Partei" einmal Regierungsbeteiligung erlangt, wandere ich aus."

Sie sprechen mir aus der Seele.

Deshalb ist es umso wichtiger die "alternativen Fakten" zu widerlegen.

Problem....

...der AfD sind die immer wiederkehrenden Äußerungen einzelner Mitglieder. Wenn ein Herr Höcke ein Mahnmal, welche einen mehrmillionenfachen Mord symboloisiert als "Denkmal der Schande" (nur eins von vielen Beispielen) bezeichnet, muss man bei allen Kommentaren und Untersuchungen sehr genau prüfen. So wenig ich den AfD-Studien vertraue, so wenig vertraue ich auch den Gegenstudien. Nur die unkontrollierte Zuwanderung stärkte diese Partei und wer mit mir durch Berlin geht, dem zeige ich, was es unserer Hauptstadt beschert hat. Dabei sollte man keine Kippa tragen. Hier fehlte der GroKo das Rückgrat. Weiter ist die AfD für alle anderen Parteien eine ernstzunehmende Gefahr bei allen Wahlen, also muss man sie mit allen Mitteln klein halten. Fazit: wenn man es richtig anfasst, brauchen wir keine AfD und andere, keine Grünen und schon gar keine Linke. Zur Studie: da wird wohl die Wahrheit irgendwo in der Mitte zu suchen sein.

Das Gefährliche:

wer nur Informationen von aus einer Richtung empfängt, glaubt daran.

Gute Nacht

na klar ist das Unsinn aber dann fügt sich ja die AfD wunderbar in die Riege der Altparteien ein, die, sollte dazu auch mal eine Faktencheck Dank des Gebührenzahlers möglich werden, ähnliche unseriösen Mist verbreiten um sich dann eine dürftige Argumentationskette daraus zusammen zu schmieden:
z.B. Armut nimmt zu: SPD, Linke, Grüne
(im Mittelwert des Einkommens... d.h. wenn Bill Gates zu uns zieht für ganz viele....)
Die Maut entlastet und bringt Investitionen: CSU
Globuli helfen, deshalb per Krankenkasse zahlen und das vs. Antibiotika nachweisen:
Grüne, CSU, Freie Wähler.
Der Mietendeckel schafft Wohnraum und löst damit die Wohnungsknappheit und die Mietenspekulation nur in der Zentren der Großstädte....: SPD, Linke, Grüne
Banken sind Systemrelevant....weil sie Griechenland den Hals abgeschnitten haben:
CDU, SPD, CSU, FDP, Grüne
etc.

Was fehlt ist übrigens die Impfgegnerschaft der AfD, weil ja Kinder durch Krankheit nur härter werden...

TIP: IQTestPflicht bei Passivwahlrecht

"Sexualstrafrecht wurde verschärft"

Zitat: "Das BKA merkte dazu allerdings an, dass Ende 2016 Straftatbestände geändert und neue Straftatbestände eingeführt wurden. Der Straftatenkatalog wurde teilweise 2017 ergänzt, die weiteren Anpassungen wurden laut BKA 2018 vorgenommen"

Genau ... daran liegt es bestimmt.

Zum Glück gibt das BKA ja genauer Auskünfte darüber, welche Sexualdelikte "Zuwanderer" 2018 verübten:

- sexuelle Belästigung (§ 184i StGB): 2.106

- Vergewaltigung, sexuelle Nötigung und sexueller Übergriff
im besonders schweren Fall einschließlich mit Todesfolge
(§§ 177, 178 StGB): 1.233

- Straftaten aus Gruppen(§ 184j StGB): 14

- sexueller Missbrauch von Kindern(§§ 176, 176a, 176b StGB): 781

- exhibitionistische Handlungen/Erregung
öffentlichen Ärgernisses (§§ 183, 183a StGB): 544

- sexueller Missbrauch von Jugendlichen
(§ 182 StGB): 88

Gesamtzahl sollte 6.046 ergeben und das sind "nur" die offiziellen Zahlen!

Ich sehe hier keinen Grund zur Relativierung, auch wenn der "faktenfinder" sich das wünschen mag

Warum immer nur bei der AfD?

Lieber Herr Gensing!

Beschaeftigen Sie sich doch mal mit anderen Parteien oder Instituten, z.B. dem DIW, die in ihrer Studie zur Kernenergie grobe Fehler gemacht haben, so dass die Studie insgesamt keinen wissenschaftlichen Standards genuegt:

> https://www.salonkolumnisten.com/diw-aktivismus/

Bei den Gruenen findet sich ebenfalls genuegend Material, wie z.B. deren zwiespaeltiges Verhalten zur Wissenschaft.

die afd lebt in einer eigenen wirklichkeit ...

und sie schafft sich auch ihre eigene wirklichkeit.

es wäre für sie existenzgefährdend, davon abzuweichen.

daher wird wahrheit für den eigenen zweck so umgedichtet, daß man 'auf der straße und am biertisch' schwerlich widersprechen kann.

AfD: "Studie" mit Fehlern

"Mit einer "Studie" will die AfD dokumentieren, wie katastrophal die Lage in Deutschland sei."
So ein Quatsch von der AfD. So gut wie jetzt, ist es den meisten Menschen in Deutschland noch nie gegangen. Auch wenn einige Leute alles nur kritisieren.

um 16:34 von StöRschall

"Ich kann es nicht nachvollziehen, dass so eine "Partei" noch länger geduldet wird.

Wenn diese "Partei" einmal Regierungsbeteiligung erlangt, wandere ich aus."

Da wären wir schon zwei. Leider ist es umso trauriger wie viele Menschen den Stuß glauben den Meuthen, Gauland und vor allem der Faschist Hoecke von sich geben...

Berichte wie diese sind es....

Berichte wie diese sind es die der guten AfD Auftrieb geben. Alles wird relativiert weil es einfach nicht sein darf. Der gutinformierte Bürger hat in der heutigen zeit gottseidank viele Quellen wo er sich informieren kann.

Durch diese " Studie "

Durch diese " Studie " erfährt man wohl eher, wie es um die AfD steht. Mit der Realität in Deutschland hat sie wenig zu tun.

Butter bei die Fische ...

Zitat: "Die AfD behauptet in der Präsentation, nur wenige Flüchtlinge würden sich in den Arbeitsmarkt integrieren. "Wenige" ist dabei eine wenig präzise Aussage."

Na, sowas ... der "faktenfinder" kritisiert also, dass die AfD also keine "präzisen" Zahlen hat, und das obwohl man ja soooooo sorgsam eine Identitätsfeststellung der "Flüchtlinge". Ganze 20 % hatten ja einen Pass dabei (siehe Quelle unten).

Dann einmal Butter bei die Fische:

- wieviel Prozent der "Flüchtlinge" arbeiten denn? (bei 289.000 von "geschätzt" 2 Mio. "Flüchtlinge" sind das 14,45 %, das ist mir aber zu unpräzise!)

- welche Arten von Tätigkeiten üben diese Personen aus?

- wieviele Nicht-EU-Ausländer leben von Sozialleistungen in D und in anderen europäischen Ländern?

Diese Zahlen einmal zur Verfügung stellen - präzise! - dann reden wir!

Q:

"https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/80-Prozent-der-Fluechtlinge-kommen-ohne-Pass-nach-Deutschland-id38036332.html"

Trau, schau, wem...

Des einen "Studie" ist des anderen "Faktencheck". Letzendlich alles eine Frage von "cui bono". Leider.

um 17:11 von Sisyphos3

>>"Die AfD behauptet in der Präsentation, nur wenige Flüchtlinge würden sich in den Arbeitsmarkt integrieren. "Wenige" ist dabei eine wenig präzise Aussage. Allerdings verzeichne die Bundesagentur für Arbeit bereits Ende 2018 eine deutlich Zunahme von sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung:"<<

Laut der Bundesagentur für Arbeit befinden sich 2 von 3 Flüchtlingen in Hartz4 und von den in der Regel besser gebildeten Syrern sogar dreiviertel in Hartz4. Soviel zu den Relativierungen hier im Bericht. Das können Sie alles selbst sehr schnell im Netz recherchieren.

Als Agnostiker kann ich nur sagen:

Es kann sein, muss aber nicht !
Solange wie KEIN wissenschaftlicher Beweis vorlegt, ist auch völlig unerheblich, ob nun knapp unter 100% von Fachleuten es für wahrscheinlich halten !
Ohne Verifikation bzw Falsifikation geht es nicht .

Die Geschichte ist voll von Beispielen, da die, die wider den Zeitgeist dachten, größte Probleme bekamen - und nicht wenige das nicht überlebt haben.

Giordano Bruno wurde 1600 wegen seines "Starrsinns" von den kirchlichen Würdenträgern zur Verbrennung freigegeben.

400 Jahre später, 2000, erklärte der Papst, die Verbrennung sei Unrecht gewesen.

Darstellung: