Ihre Meinung zu: Grünen-Chef Habeck: "Wir wollen die Weichen mitstellen"

15. November 2019 - 19:07 Uhr

Die Grünen wollen künftig mitgestalten - das hat Parteichef Habeck auf dem Parteitag bekräftigt. "Wir wollen die Weichen mitstellen", sagte er. Mit Blick auf die AfD äußerte er sich deutlich - und stellte Forderungen an die CDU.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.25
Durchschnitt: 3.3 (8 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Inkompetenz in Person

Herr Habeck hat in verschiedenen Interviews u.a. auch in der Tagesschau offenbart, dass er selbst von einfachen Dingen wie der Penderpauschale keinen blassen Schimmer hat.

Und so jemand soll jetzt ernsthaft Regierungsverantwortung fuer die viertgroesste Wirtschaftsmacht der Welt erhalten.

Das ist doch absurd. Zaehlt Kompetenz jetzt gar nicht mehr? Ist es dem Waehler allen ernstes egal, dass da Personen in Regierungsverantwortung kommen, deren Kenntnis der Naturwissenschaften nicht mal dem Niveau der siebten Klasse entspricht?

Gruselig.

Ich kann nur hoffen, daß die

Ich kann nur hoffen, daß die Grünen niemals in die Verlegenheit kommen, Regierungsverantwortung übernehmen zu müssen. Zu sehr haben sich ihre politischen Ziele seit ihrer Gründung vor etwa 40 Jahren verändert. Ich sehe da kaum noch Übereinstimmungen. Damals habe ich sie gerne gewählt, leider ist mir das heutezutage nicht mehr möglich.

Grüne

Wenn die Grünen die Weichen mit stellen wollen fallen wir in das Mittelalter zurück.
Bin 68er und alles wofür einmal gekämpft haben - nämlich Freiheit des Anderen wird von dieser Partei mit Füssen getreten. Es gibt diese wunderbare Comic: Kind fragt hat Papa eine Geliebte weile er abends immer weg geht? Mutter antwortet: Ach was Vati kriegt keinen mehr hoch, hat in der Firma nichts zu melden und hier zu Hause ist er zu dumm eine Glühbirne zu wechseln.Vati ist jetzt Mitglied bei den Grünen!

Habeck: "Wir wollen die Weichen mitstellen"

Die Grünen wollen künftig mitgestalten sagte Habeck auf dem Parteitag der Grünen und er stellte Forderungen an die CDU. Er war im Schleswig-Holsteinischen Landtag Fraktionsvorsitzender der Grünen. Und nach der Wahl amtierte Habeck bis 2017 als stellvertretender Ministerpräsident. Er hat also genügend Erfahrungen und wird schon wissen, was er will und was er macht. In BW beweisen doch die Grünen auch, dass sie es können und dass sie auch mit der CDU zurecht kommen, wenn die nur will. Und wer in der Landespolitik eine gute Arbeit leistet, kann es auch in Berlin bzw. im Osten von Deutschland.

Die grünen..

..muss man sich als Denkmalbesitzer und -bewohner leisten können..bei all den Plänen für saubere Heizungen, von denen man sich nicht alle leisten kann bzw. die aus Denkmalschutzgründen nicht erlaubt sind, wie z.B. Photovoltaik..

Dazu noch 35 km einfach zur Arbeit mit einem Euro-6-Diesel..
sollten die Grünen an die Macht kommen wirds teuer und kompliziert..

Na denn sage ich mal

"Wir brauchen wieder Mut und Leidenschaft, die großen Dinge nach vorne zu bewegen", sagte er. "Die Ära Merkel geht erkennbar zu Ende." Eine neue Ära beginne. "Wir wollen die Weichen mitstellen, wir werben um die Verantwortung dafür, die neue Zeit gestalten zu können",
#
Das die Ära Merkel zum Ende geht ist ja nicht neu.Warten wir mal ab wie das Wahlergebnis bei der Bundestag Wahl für die Grünen ausfällt. z.Zt. liegen die Grünen ja konstant bei 20% Plus Minus 2% . Und welche Koalitionen machbar und auch Sinnvoll sind.

/// Am 15. November 2019 um

///
Am 15. November 2019 um 19:23 von th711
Ich kann nur hoffen, daß die

Ich kann nur hoffen, daß die Grünen niemals in die Verlegenheit kommen, Regierungsverantwortung übernehmen zu müssen. Zu sehr haben sich ihre politischen Ziele seit ihrer Gründung vor etwa 40 Jahren verändert. Ich sehe da kaum noch Übereinstimmungen. Damals habe ich sie gerne gewählt, leider ist mir das heutezutage nicht mehr möglich.///
.
Die Grünen hatten doch Regierungverantwortung im Bund bereits vor einigen Jahrzehnten. Haben Sie denn z.B. deren Zustimmung Zustimmung zur Beendigung der Jugoslawien-Bürgerkriege vergessen ?

Pendlerpauschale etc

Sehe ich genauso. Inkompetenz mit Gesinnungsgängelei wettmachen wollen. Zwar finde ich einen Teil der Ziele der Grünen richtig, ich würde den Weg mir aber eher nach liberalen Prinzipien wünschen. Am besten von den Grünen finde ich noch Kretschmann und Özdemir.

@dito, 19:19

Herr Habeck hat in verschiedenen Interviews u.a. auch in der Tagesschau offenbart, dass er selbst von einfachen Dingen wie der Penderpauschale keinen blassen Schimmer hat.
Und so jemand soll jetzt ernsthaft Regierungsverantwortung fuer die viertgroesste Wirtschaftsmacht der Welt erhalten.
Das ist doch absurd. Zaehlt Kompetenz jetzt gar nicht mehr? Ist es dem Waehler allen ernstes egal, dass da Personen in Regierungsverantwortung kommen, deren Kenntnis der Naturwissenschaften nicht mal dem Niveau der siebten Klasse entspricht?

Beschämt gebe ich zu, dass ich in der siebten Klasse in den Naturwissenschaften auch noch nichts von der Pendlerpauschale gehört hatte.
Und mal ehrlich: messen Sie tatsächlich die Kompetenz zum Regieren an der profunden Kenntnis steuerrechtlicher Details? Na, Sie sind aber einfach zu beeindrucken.

Vor großen Herausforderungen

Vor großen Herausforderungen steht vor allem unsere Gesellschaft: Energie- und Verkehrswende, Klimaschutz, ein sozialer Wohnungs- und Mietmarkt, Steuergerechtigkeit, Stärkung der offenen Gesellschaft etc. Die Grünen haben dafür kompetente Leute und fundierte Programme. Das erkennen mehr und mehr Menschen. Die üblichen Klischees jenseits einer argumentativ-inhaltlichen Auseinandersetzung wird's gegen die Grünen dabei weiter geben.

Nein Danke

"Die großen Dinge in Deutschland zu denken?"

Vielen Dank davon hat Deutschland sowohl nicht nur von Rechts als auch von links ein für alle mal genug.
Das scheint die fast komplett westdeutsche Funktionselite der Grünen vergessen zu haben.
Das zeigen aber nun mal die Wahlergebnisse in den neuen Ländern.
Die Umerziehungsideologie erinnern hier immer noch mehr als es einem Philosophen und Kinderbuchautor lieb ist.

Naiv ist wer glaubt daran ist etwas neu und zukünftig....
Kleines Beispiel Parteitagsthema Wohnungsmietvertragstausch:
Gab es alles in der DDR.
AWG schon mal gehört??

Das Mäntelchen ist grün und liberal die Denke darunter ist gestrig.

Allerdings respect für dieses Verkaufstalent.

Grünen Parteitag...

"Die Ära Merkel geht erkennbar zu Ende." Eine neue Ära beginne. "Wir wollen die Weichen mitstellen, wir werben um die Verantwortung dafür, die neue Zeit gestalten zu können".
###
Dieses Experiment ist 1998 schon in die Hose gegangen. Den sobald es wieder zu einer Regierung mit grüner Beteiligung kommen sollte, wird auch Herr Habeck einsehen müssen das man allein mit Grünen Ideen kein Land regieren kann. Diese Erfahrung mußte auch schon Joschka machen und hat den Grünen viel Image gekostet...

Kippe

Gut möglich dass die Grünen regieren werden, aber mit der Gefahr dass Deutschland endgültig sein Wohlstand und Rang verliert.

Die Grünen !

Ökologische und ökonomische Politik zu betreiben erfordert dringend einen Sachverstand, sonst geht alles den Bach runter.
Leider haben auch bei den Grüne nur wenige die nötige Präferenz dazu. Viele der Politiker können bestimmt gut reden, aber es mangelt ihnen am Sachverstand und leider kriegen es etliche nicht fertig, sich dies ein zu gestehen.
Das ist aber bei den anderen Parteien auch nicht besser, da sind auch etliche unfähige Gurken darunter, die so einigen Mist bauen.
Leider gibt es keine Möglichkeit, sie für ihren Mist zu belangen, denn sonst würde sich endlich mal was ändern.
Sicher die Grünen haben ideale Ziele, aber wie dies erreicht werden soll, darauf haben sie keine wirkliche Antwort.
Es fehlt ihnen, wie vielen anderen auch die Kompetenz, sich durch gut zuhören und holen von neutralem Fachpersonal, etwas positives zu bewirken. Schade eigentlich !

19:19 von dito

Inkompetenz in Person

Herr Habeck hat in verschiedenen Interviews u.a. auch in der Tagesschau offenbart, dass er selbst von einfachen Dingen wie der Penderpauschale keinen blassen Schimmer hat.

Und so jemand soll jetzt ernsthaft Regierungsverantwortung fuer die viertgroesste Wirtschaftsmacht der Welt erhalten.

Das ist doch absurd. Zaehlt Kompetenz jetzt gar nicht mehr? Ist es dem Waehler allen ernstes egal, dass da Personen in Regierungsverantwortung kommen, deren Kenntnis der Naturwissenschaften nicht mal dem Niveau der siebten Klasse entspricht?

Gruselig.
////
*
*
Man sollte die Grünen daran messen, wie der kostenneutrale Klimabeschluss ausgeführt wird.
*
Die Verteuerungen werden jeden treffen, aber von dem Ausgleich keine Rede.
*
Aber mit Verzicht können wir ja einsparen?
*
Selbst Isolieren kann der Rentner ohne Steuerpflicht, nicht mit Steuerersparnis verrechnen!

Die Menschen haben Fehler und Schwächen

doch den Menschen zu unterstellen ,dass er sich den Verantwortungen zur Natur entzieht ist schlichtweg falsch . Wir müssen um die Existenz im Leben ständig kämpfen und auch Zugeständnisse eingehen . Dabei stehen die Menschen im Vordergrund . Bei den Grünen habe ich den Eindruck der Mensch ist unnütz .

Echt jetzt?

Die GRÜNEN haben also schon immer "Flüchtlingskrisen" vehement eingefordert?

Klare Antwort darauf:
Nö!

an dito !

Ja, wenn da jemand sich ein gesteht, dass er von so etlichen Dingen keine Ahnung hat, dann ist trotz allem schon mal ein Anfang gemacht. Wenn er jetzt sich die nötige Fachkompetenz mit ins Boot holt, und auch noch dem normalen Bürger zuhört, wo der Schuh drückt, dann mal sehen.
Was aber ganz wichtig ist, ist erst einmal die Ehrlichkeit der Politiker, nichts schön reden, sondern die Fakten auf den Tisch und ernsthaft was erreichen und verändern wollen, zum Wohle aller, der Menschen, der Natur und dem Klima !
Damit könnten die Grünen, wenn sie wirklich wollen, punkten, sonst nicht !

Wenn die CDU jetzt schon auf diese Forderungen eingeht,

verliert sie sehr schnell noch mehr Stimmen.

Gott schütze uns vor solchen

Gott schütze uns vor solchen Leuten , welche mit Deutschland nichts anfangen können und die den Strom im Netz speichern wollen. Null Ahnung von der Materie , aber schon für Verbote sich stark machen. Wenn diese Grünen Deutschland regieren , dann ---- gute Nacht ---- Deutschland. Da werden viele einen Zweit -und Drittjob annehmen müssen , weil sie sonst nicht alles mehr finanziell auf die Reihe bekommen werden.

Die CDU/CSU muss sich

Die CDU/CSU muss sich eindeutig von jeder Zusammenarbeit mit den "Grünen" distanzieren. Macht sie das nicht, ist es ihr Untergang. Wer soll dann noch die CDU wählen.

Parteitag der Grünen...

Am 15. November 2019 um 19:19 von dito...
Und so jemand soll jetzt ernsthaft Regierungsverantwortung fuer die viertgroesste Wirtschaftsmacht der Welt erhalten. Gruselig.
###
Genau so ist es ! Sollte es jemals erneut dazu kommen das die Grünen mit ihren Ideen wieder mit im Boot sitzen, kann man nicht davon ausgehen das dies für den Wirtschaftsstandort gut sein kann. In der Opposition sind sie besser aufgehoben weil sie dort keinen Schaden anrichten können...

@dito 19.19

stimmt und gestern gab es noch nebulöse Aussagen zur Wirtschaftspolitik im "Welt"-Interview. Derweil räsoniert Baerbock über Kobolde in Autobatterien und Stromspeicherung im Netz. Das können sie aber nur, weil sie in den Medien Welpenschutz genießen und Keine(r) nachhakt. Bei Politikern anderer Parteien gibt's diese merkwürdige Beißhemmung nicht

Kompetenzen der Grünen

"Ist es dem Waehler allen ernstes egal, dass da Personen in Regierungsverantwortung kommen, deren Kenntnis der Naturwissenschaften nicht mal dem Niveau der siebten Klasse entspricht".
Ich wusste gar nicht, dass zur Beurteilung der Pendlerpauschale spezielle naturwissenschaftliche Kenntnisse nötig sind. Ich habe aber eher den Eindruck, dass solche Kenntnisse bei den Grünen im Vergleich zu einigen anderen Parteien ausnehmend hoch sind. Ich denke da z.B. an die Beurteilung der anthropogenen Klimaerwärmung.

Wer?

Wer glaubt denn daran, dass die Parteien die Welt gestalten? Wer sitzt denn an den Hebeln der Macht? Die Politik oder die Wirtschaft?

Direkter Weg zur macht

Die Wahlbevölkerung wird die Grünen definitiv in die nächste Regierung befördern. Es wäre nett, wenn sie darauf auch vorbereitet wären. Aber es deutet ehrlich gesagt auch alles darauf hin.

Die Grünen haben verstanden um was es geht und sie werden ihren Mann und ihre Frau stehen. Sie sind ökologisch, sozial, frei und europäisch.

19:29 von nichtmitmir

"Wenn die Grünen die Weichen mit stellen wollen fallen wir in das Mittelalter zurück.
Bin 68er und alles wofür einmal gekämpft haben - nämlich Freiheit des Anderen wird von dieser Partei mit Füssen getreten."

Die Erinnerung täuscht Sie.
Die 68er haben GEGEN die Freiheit des Anderen gekämpft.
Die Professoren wurden am Lehren gehindert, die Studenten am Studieren.

Und mit dieser Erinnerungstäuschung hängt wohl auch Ihre Beurteilung der Grünen zusammen.
Sie verwechseln da zwei Parteien.

Oooops, sie haben sich verändert

@ th711:
Zu sehr haben sich ihre politischen Ziele seit ihrer Gründung vor etwa 40 Jahren verändert.

Ohje, die Grünen haben sich verändert? Wie beruhigend.
Wer sich nicht ändern kann, hat in der Realität nichts verloren.
(Bei 40 Jahre und nicht verändert denke ich ehrlich gesagt an das ZK der SED).

@19:29 nichtmitmir

Wenn die Grünen die Weichen nicht mitstellen, fallen wir in das Mittelalter zurück. Ein afd-Vertreter sagte heute im Bundestag tatsächlich, seine Partei stehe zur deutschen Automobilindustrie, zu Benziner und Diesel und gegen E-Mobilität: Welch eine gefährliche Dummheit, die Augen vor dem Ende der fossilen Ära zu verschließen und das als Konzept und Strategie zu verkaufen - allerdings kein Wunder bei dieser Partei, die in allen Politikfeldern einen strammen Rückwärtsgang einlegt.

Gruselig

Die Behauptung Habecks, dass Mitglieder der AfD von "einem faschistischen Staat träumen" ist eine unglaubliche Entgleisung. Er hat von so vielen Dingen nicht den Hauch einer Ahnung und gleicht darin seiner Mitstreiterin Baerbock. Wie es aus diesen zwei herausredet ist nur gruselig.

Man kann nur inständig hoffen, dass die zwei Inkompetenzlinge und die gesamt grüne Partei niemals in Deutschland Regierungsverantwortung bekommen.

Ausnahmsweise unschuldig

@ 91541matthias:
Dazu noch 35 km einfach zur Arbeit mit einem Euro-6-Diesel..
sollten die Grünen an die Macht kommen wirds teuer und kompliziert..

Es tut mir leid, dass Sie nicht näher an der Arbeit wohnen und ich kann Ihren Frust darüber verstehen. Aber warum versuchen Sie ihn bei den Grünen abzuladen? Was können die dafür?

19:55 von Trampelchen

"Gott schütze uns vor solchen Leuten , welche mit Deutschland nichts anfangen können"

Lassen Sie mal lieber "Gott" aus dem Spiel.
Klingt ja ganz so, als glaubten Sie, "Gott" sei IM Spiel gewesen, als Deutschland einst groß geschrieben wurde.

Mir ist lieber, ein Mensch ist Weltbürger und fühlt sich in vielen Ländern zu Hause, als wenn er ein Heimatfanatiker ist.

Es ist voll in Ordnung, einen Kanzler zu haben, der nicht "tümelt".
Es ist sogar dringend nötig.

Wenn ....

Bündnis 90 die Grünen Volkspartei werden möchte dann muss diese Partei auch den kleinen Mann im Blick haben. Sie muss sich auch von Verboten verabschieden.

Kompetenz in Person

Verglichen mit den meisten Politikern in Deutschland halte ich Robert Habeck für kompetent und hundert Prozent authentisch und ehrlich.

Harmonie -Partei

Ich glaube auch, dass diese "einwandfreie Harmonie -Partei" spätestens ab der nächsten Wahl mit am Schalter der Regierung sitzen und dann von dort aus schalten und walten wird. Aber die "verordnete einwandfreie Harmonie" des schönen Grünen Apfel wird spätestens ab dann ebenso zu Mus verarbeitet, wenn sie viele Kompromisse eingehen müssen werden. Ihr perfektes Image wird dann ebenso angeschlagen, wie es bei vielen Parteien mit Regierungsverantwortung auch der Fall war und ist.

Nun ja

„Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht“.
Dieses Zitat stammt aus dem Buch des Herrn Habeck - Patriotismus: ein linkes Plädoyer. Noch Fragen?

Grüne = Partei der Besserverdienenden und Intellektuellen - und?

Also, ich werde lieber von Leuten regiert, die gebildet sind und auch etwas zu verlieren haben, als von Leuten, die Stammtischparolen nachbrüllen und ihr Gewissen ökomischen Zwängen bedingungslos opfern.

Seit vielen Jahren beweisen die Grünen in zahlreichen Länderparlamenten und auf der regionalen Ebene, dass sie gut und praxisbezogen mitgestalten können.

Die größten politischen Patzer haben sie allenfalls als Juniorpartner zu verantworten.

Etwas mehr Grün könnte die Bundespolitik wirklich gut gebrauchen, dann wäre der gerade gefeierte Klimakompromiss nicht auch so eine Lachnummer.

re mschm1972

"Sie muss sich auch von Verboten verabschieden."

Sie sind ständig von hunderten von Verboten umgeben. Welche davon sollen denn die Grünen abschaffen?

Parkverbote?

@Dr.Hans

sie liegen total daneben in ihrer heldenverehrung der granden um Gauland und Weidel, vor allem aber Höcke. jeder klar denkende mensch erkennt alleine in den äusserungen von AfD-politikern, wo sie das land gerne hätten. insofern war Habeck mit seiner kritik sogar noch recht gnädig.

überhaupt: die wahrheit zu sagen, nennen sie gruselig? allen ernstes? wie es aus den ganzen damen und herren der AfD herausredet, das nenne ich gruselig. gegen die ganzen verbalen entgleisungen, die die sich schon erlaubt haben, sind Habecks und Baerbocks äusserungen gerade mal ein laues lüftchen, aber ein wahres!

Die Grünen werden marktwirtschaftlicher

@ MSCHM1972:
... dann muss diese Partei auch den kleinen Mann im Blick haben. Sie muss sich auch von Verboten verabschieden.

Die Grünen haben zusammen mit den Linken den kleinen Mann definitiv mehr im Blick als die anderen Parteien. Und im Gegensatz zu den Linken sind die Grünen liberal und öffnen sich mehr und mehr für die Marktwirtschaft, statt alles mit Verboten und Bürokratie zu bremsen.

Sausevind

"Mir ist lieber, ein Mensch ist Weltbürger und fühlt sich in vielen Ländern zu Hause, als wenn er ein Heimatfanatiker ist.
Es ist voll in Ordnung, einen Kanzler zu haben, der nicht "tümelt"."
Jetzt machen Sie mal halblang! So einen Satz wie von Habeck hätten Sie von keinem Kanzler gehört! Willy Brandt war ein Patriot im besten Sinne, der sich um D verdient gemacht hat, obwohl er im Exil war. Helmut Schmidt auch, da war nichts mit Tümelei,. Und nur weil Einer am Strand in Norddeutschland Interviews gibt wie in der Jever-Werbung wird er noch lange nicht zum Weltbürger;-)

Wer ist heute schon ehrlich?

@ Sternenkind:
Dieses Zitat stammt aus dem Buch des Herrn Habeck - Patriotismus: ein linkes Plädoyer. Noch Fragen?

Nein. Der Mann ist eben ehrlich.

Die Grünen sind wichtig

Die Grünen sind wichtig. Seit vielen Jahren ist bekannt, dass die Industrienationen über ihre Verhältnisse leben, auf Kosten z.B. von Afrika. Nun nehmen auch die Klimafragen immer weiter zu. Ein Urthema der Grünen. Die Grünen sind wichtig, weil sie immer wieder die richtige Frage stellen: Was nützen uns Arbeitsplätze und Wohlstand, wenn das Klima immer weiter geschunden wird? Uns wird nichts bleiben, als anzufangen, über den Tellerand hinauszuschauen. Wann fangen wir an zu verstehen, dass der Mensch nur ein Teil der Natur ist und nicht über ihr steht?
Es gibt ein indianisches Sprichwort: "Erst wenn der letzte Baum gereodet, der letzte Fluss vergiftet und der letzte Fisch gefangen ist, werden wir merken, dass man Geld nicht essen kann." Und weil viele dieses Sprichwort immer noch nicht wahrhaben wollen, sind die Grünen wichtig, egal ob Robert Habeck sich mit der Pendlerpauschale auskennt oder nicht.

@20:18 Dr. Hans

Sind Ihnen die Entgleisungen von Höcke, Kalbitz und Co wirklich entgangen? Kalbitz hatte intensive und aktive Kontakte zur HDJ, die sich in der Tradition der Hitler-Jugend sah und wegen ihrer „aktiv-kämpferischen Grundhaltung“ und „dem Nationalsozialismus wesensverwandter Ideologie“ verboten wurde. Höcke schreibt in seinem Buch: "Ein paar Korrekturen und Reförmchen werden nicht ausreichen, aber die deutsche Unbedingtheit wird der Garant dafür sein, dass wir die Sache gründlich und grundsätzlich anpacken werden. Wenn einmal die Wendezeit gekommen ist, dann machen wir Deutsche keine halben Sachen, dann werden die Schutthalden der Moderne beseitigt“; selbst afd'ler haben diese Aussage Hitler und nicht Höcke zugeordnet - und das ist nur eine von vielen unsäglichen Aussagen in seinem "Buch".
Fazit: Habeck hat mit seiner Warnung und Einschätzung in Bezug auf die afd völlig recht.

Faschistische Träume?

@ Dr. Hans
Die Behauptung Habecks, dass Mitglieder der AfD von "einem faschistischen Staat träumen" ist eine unglaubliche Entgleisung.

Wieso Entgleisung? Das hat er ganz bewusst gesagt und auch so gemeint.
Und er hat damit ja schließlich auch recht.

20:26 von Sternenkind

<< „Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht“.
Dieses Zitat stammt aus dem Buch des Herrn Habeck - Patriotismus: ein linkes Plädoyer. Noch Fragen? <<

Ja. ->
Was wollten Sie mitteilen?

@ Boris.1945

Die Verteuerungen werden jeden treffen, aber von dem Ausgleich keine Rede.

Wer über seine Verhältnisse lebt, kann nicht auf einen "Ausgleich" hoffen? Mit welchem Recht denn auch?

20:43 von born in stasi-land

Faschistische Träume?

@ Dr. Hans
Die Behauptung Habecks, dass Mitglieder der AfD von "einem faschistischen Staat träumen" ist eine unglaubliche Entgleisung.

Wieso Entgleisung? Das hat er ganz bewusst gesagt und auch so gemeint.
Und er hat damit ja schließlich auch recht.
///
*
*
Dann wird ja sicher auch veröffentlicht, das die führenden Grünen überwiegend eine studentisch, kommunistische Vergangenheit hatten?
*
Kein Recht, aber wegen der Ausgewogenheit?

@Sternenkind, 20:26 Uhr

Ja, ich habe Fragen. In welchen Zusammenhang hat Robert Habeck dieses Zitat gebracht? Scheint mir ziemlich aus dem Zusammenhang gerissen. Andernfalls kann ich mir nur vorstellen, dass er Deutschland eben nicht als alleinigen Nationalstaat, sondern als Teil von Europa oder sogar als Teil eines gesamteuropäischen Staates sieht. Das ist zwar eine Vision, aber nicht die schlechteste. Ich finde Vaterlandsliebe auch zum Kotzen, weil sie dazu führt, dass man den Blick für das Große verliert und alles nur noch im nationalen Kontext sieht. Problem dabei: viele Politikbereiche lassen sich nicht mehr alleine im nationalen Kontext bearbeiten. Also benötigt es supranationale Organisationen in denen man ernsthaft zusammenarbeitet.

Viele offene Fragen.

Falls Herr Habeck die Kanzlerschaft anstrebt wird es höchste Zeit das er, insbesondere, aber auch die Grüne Führungsebene deutlich macht wie die künftige Wirtschafts- und Finanzpolitik Deutschland aussieht, wie die Innovationen wo Deutschland ein Mittelmaß erreicht hat wieder im Gang gebracht werden können, vom Schulwesen bis zur Produktion und ganz konkret wie er sie AI in Gesellschaft und Arbeitsleben integrieren will. Und über allem wie sieht er Deutschland in einem vereinten Europa und wie in der Zusammenarbeit mit USA , China und Russland. Dies dürfen keine offene Fragen bleiben.

20:51 von born in stasi-land

@ Boris.1945

Die Verteuerungen werden jeden treffen, aber von dem Ausgleich keine Rede.

Wer über seine Verhältnisse lebt, kann nicht auf einen "Ausgleich" hoffen? Mit welchem Recht denn auch?
///
*
*
Der zum Isolieren gezungene Rentner lebt also über seine Verhältnisse, weil er dennzugesagten Ausgleich über Steuerückzahlung nicht bekommen kann.
*
Derb,

20:35 von deutlich

<< Sausevind

"Mir ist lieber, ein Mensch ist Weltbürger und fühlt sich in vielen Ländern zu Hause, als wenn er ein Heimatfanatiker ist.
Es ist voll in Ordnung, einen Kanzler zu haben, der nicht "tümelt"."
Jetzt machen Sie mal halblang! So einen Satz wie von Habeck hätten Sie von keinem Kanzler gehört! >>

Darum schrieb ich ja auch, dass er NÖTIG wird.
Sie können doch nicht im Ernst erwarten, dass Habeck die Zeit um 30 Jahre zurückdreht und in der VERGANGENHEIT Kanzler wird.

Wir leben in einer anderen Zeit, als Brandt noch lebte.

<< Und nur weil Einer am Strand in Norddeutschland Interviews gibt wie in der Jever-Werbung wird er noch lange nicht zum Weltbürger;-)<<

Mit diesem Satz kann ich nichts anfangen.

Was wollten Sie mir denn überhaupt mitteilen? Dass ich die Augen vor der realen Gegenwart zumachen soll?

Nun ja

Einmal in der Rolle des Polit-Heroen angekommen, vermag Robert Habeck von der Metapher des Kampfes nicht mehr zu lassen. Er spaltet die Gesellschaft in zwei Teile, für ihn die Guten, gegen ihn die Bösen. Zwischen Schwarz und Weiß existiert für den Kämpfer Habeck nichts mehr: „Alle Parteien werden sich entscheiden müssen, auf welcher Seite sie stehen.“ Und es existieren für ihn nur zwei Seiten. Inspiriert sind die Zeilen in Inhalt und Diktion vom Kommunistischen Manifest von Karl Marx und Friedrich Engels: „ Die Geschichte aller bisherigen Gesellschaft ist die Geschichte von Klassenkämpfen. …„“

Vaterlandsliebe?

Meine Güte, ist das das schlimmste, was ein Politiker äußern kann, dass er mit Vaterlandsliebe nichts anfangen kann? Oder ist andersherum jeder Antidemokrat der bessere Politiker, wenn er nur glaubwürdig behaupten kann, sein Vaterland zu lieben? Wo sind wir denn? Habt Ihr verschlafen, dass die Erde eine Kugel ist, die man problemlos innerhalb Stunden einmal umrunden kann, und auf der überall Menschen leben? Die ist sogar so klein, dass die Menschen überall hin können, wenn sie in ihrer Heimat nicht mehr überleben können, darüber wird doch ständig gejammert! Und jetzt ist das alles entscheidende, dass einer sein Vaterland liebt?

re boris.1945

"Dann wird ja sicher auch veröffentlicht, das die führenden Grünen überwiegend eine studentisch, kommunistische Vergangenheit hatten?"

Wenn Sie sich damit auskennen führen Sie doch mal ein paar Beispiele auf.

@Boris.1945, 20:53 und 20:55 Uhr

Die Vergangenheit der meisten Grünen Politiker können Sie heute schon überall nachlesen.
Es gehört zur guten Politik dazu, Gesetze zu machen die alle in den Blick nehmen. Richtige und wichtige Dinge aber nicht zu machen, weil ein Rentner benachteiligt werden könnte, ist keine sinnvolle Politik, sondern Klientelpolitik.

Bobby 3001

Es gibt ein indianisches Sprichwort: "Erst wenn der letzte Baum gereodet, der letzte Fluss vergiftet und der letzte Fisch gefangen ist, werden wir merken, dass man Geld nicht essen kann."
Jaja, die tausendfach aufgesagte angebliche Weisheit der Cree…
Heute müsste es heißen "Erst wenn der letzte Arbeitsplatz in der Autoindustrie kaputt gemacht ist, die industrielle Basis geschleift und die letzte Kompetenz abgewandert ist, werden auch die
Ideologen merken, dass Geld nicht auf Bäumen wächst und ein begrenzter Stoff ist. Und dass man mit Gesinnung allein keinen Sozialstaat oder ein Bildungssystem finanziert

Nun ja

Sind die aktuellen Umfragen mehr als eine Momentaufnahme im Klima-Rettungs-Hype, so wollen die Bundesbürger mehrheitlich auch einen politischen Neustart. Offenbar nur zu gerne mit einem grünen Kanzler an der Spitze. Ob ihnen bewusst ist, dass sie damit eine Kommunistin - Katja Kipping von der Linkspartei - als mögliche Vizekanzlerin bekommen?

Am 15. November 2019 um 19:37 von andererseits

"Vor großen Herausforderungen steht vor allem unsere Gesellschaft: Energie- und Verkehrswende, Klimaschutz, ein sozialer Wohnungs- und Mietmarkt, Steuergerechtigkeit, Stärkung der offenen Gesellschaft etc. Die Grünen haben dafür kompetente Leute und fundierte Programme. Das erkennen mehr und mehr Menschen. Die üblichen Klischees jenseits einer argumentativ-inhaltlichen Auseinandersetzung wird's gegen die Grünen dabei weiter geben."
#
#
Immer das gleiche von Ihnen. Sie schaffen es aber nie auch nur einen Punkt Ihrer Behauptungen zu belegen.
Was haben den die Grünen z. B. beim Wohnungs- und Mietmarkt für Pläne, die auch Finanzierbar sind?
Enteignung ist ja scheinbar vom Tisch.

Umwelt contra. ..

Allein die Themen Umwelt contra Wirtschaftspolitik und Finanzen wird diese "Ach so harmonische Partei" wieder ein Stück weit auf den Boden der Realität versetzen.

21:04 von bobby3001

@Boris.1945, 20:53 und 20:55 Uhr

Die Vergangenheit der meisten Grünen Politiker können Sie heute schon überall nachlesen.
Es gehört zur guten Politik dazu, Gesetze zu machen die alle in den Blick nehmen. Richtige und wichtige Dinge aber nicht zu machen, weil ein Rentner benachteiligt werden könnte, ist keine sinnvolle Politik, sondern Klientelpolitik.
///
*
*
Das ist nur Hauruckpolitik.
*
Wie Firmensteuer Verlust- Vor- oder Rückträge könnte der Förder- oder Ausgleichsbetrag einer Isolierungsmaßnahme auch normal ausgezahlt werden.
*
Aber wer auf dem Großkreis navigiert, der verliert den Blick für Logik?

@Sternenkind, 21:02 Uhr

Uhhhh, "ein Gespenst geht um in Europa, es ist der Sozialismus..." Nein, Sie werden es nicht schaffen, Robert Habeck in die kommunistische Ecke zu drängen. Er hat aber Recht, wenn er zu bedenken gibt, dass die Verteilungskämpfe um Ressourcen in Zukunft noch zunehmen werden. Dann geht es aber nicht mehr nur um Produktionsressourcen, sondern um z.B. die Ressource Trinkwasser. Auch viele andere fossile Ressourcen werden knapp.

@ NeNeNe (19:59)

"Wer glaubt denn daran, dass die Parteien die Welt gestalten? Wer sitzt denn an den Hebeln der Macht? Die Politik oder die Wirtschaft?"
------
Die Wirtschaft hat sich der Grünen angenommen und die Grünen der Wirtschaft. Gemeinsam hebeln sie in der Zukunft besser und werden die Welt gestalten. Da hatte K. Marx recht, die Notwendigkeiten wollen (ein)gesehen werden.

@20:26 Sternenkind

Das Zitat ist korrekt, es steht in einem Kontext, in dem Habeck sich berechtigterweise von einer völkisch-nationalistischen Deutschtümelei abgrenzt. Das tut er mit klaren Worten. Ich unterschreibe sie: Wenn jemand mit "Vaterlandsliebe" andere ausgrenzt, antieuropäisch ist und weltweite Gerechtigkeit bekämpft, finde ich das zum kotzen; mit dem "Deutschland!"-Gegröle und damit verbundenen fremdenfeindlichen Skandierereien von pegida und Co wusste ich noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht. Patriotismus ist für mich verbunden mit der Identifikation mit unseren großen geistigen kulturellen Traditionen, dem jüdisch-christlich-humanistischen Erbe, der demokratischen Tradition nach 1945 und der damit verbundenen Weltoffenheit und Völkerverständigung, verbunden mit der Erinnerung an die Shoa und der Verpflichtung "nie wieder!" In diesem Land lebe ich gerne mit vielen anderen unterschiedlicher Kulturen, Traditionen und unabhängig von der Frage, wo jemand geboren ist.

20:26 von Sternenkind

„Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht“.
Dieses Zitat stammt aus dem Buch des Herrn Habeck - Patriotismus: ein linkes Plädoyer. Noch Fragen?
-
„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen

wie seht er dann zu diesem Amtseid ?

und wie kann ich mich als Bürger für eine Gesellschaft einsetzen die nicht zu mir steht ?

21:03 von karwandler re boris.1945

re boris.1945

"Dann wird ja sicher auch veröffentlicht, das die führenden Grünen überwiegend eine studentisch, kommunistische Vergangenheit hatten?"

Wenn Sie sich damit auskennen führen Sie doch mal ein paar Beispiele auf.
///
*
*
Wie ihnen bekannt, Uni Göttingen Herr Trittin und Herr Kretschmann
*
1.
Nicht zum KBW zählte dagegen der Ex-Umweltminister und heutige Fraktionschef Jürgen Trittin – er war Mitglied des Kommunistischen Bundes (KB). Ein damals wichtiger Unterschied, denn die verschiedenen K-Gruppen waren sich keineswegs grün, sondern oftmals tief verfeindet.
2.Wegen zweier Kandidaturen zum Studentenkonvent, 1972 für die „Kommunistische Studentengruppe / Marxisten-Leninisten“ und 1973 auf der Plattform des „Sozialistischen Zentrums“ und der „Kommunistischen Hochschulgruppe“ (KHG), drohte ihm aufgrund des Radikalenerlasses ein Berufsverbot.

@Ist wahr

Wer wirklich an den Schalthebeln der Macht sitzt?

Die Demographie selbstverständlich, denn diese ist IMMER stärker als die Demokratie!

Ja, immer!

@20:23 MSCHM1972

Die Verbote, CO2 angemessen zu besteuern, die Verbote, Mietwucher einzugrenzen, die Verbote, multinationale Konzerne angemessen zu besteuern, die Verbote, Windkraft flächendeckender zu ermöglichen... Sie haben recht: Von diesen und anderen Verboten werden die Grünen sich in Regierungsverantwortung sicher verabschieden.

@deutlich, 21:04 Uhr

Ich glaube Sie werden nicht bestreiten können, dass eher Bäume, Trinkwasser und Fische (stellvertretend für Nahrung) Grundvoraussetzungen dafür sind, dass es noch jemanden gibt, der die Arbeitsplätze in der Automobilindustrie, den Sozialstaat und ein Bildungssystem benötigt. Das ist der Grund warum freitags Jugendliche auf die Straße gehen und viele Menschen die Grünen wählen. Das ist keine Gesinnung, linke oder rechte Politik, sondern einfach nur logisch.

19:42 von Googol

Kippe

Gut möglich dass die Grünen regieren werden, aber mit der Gefahr dass Deutschland endgültig sein Wohlstand und Rang verliert.
///
*
*
Aber sie haben schon begriffen, das es nur grün geht.
*
FOCUS Magazin | Nr. 14 (2011)
POLITIKEinst Kommunist, heut’ grün
*
Quelle: https://www.focus.de/politik/deutschland/politik-einst-kommunist-heut-gr...

@andererseits, 21:17 Uhr

Exakt den Nagel auf den Kopf getroffen. Dem kann aus meiner Sicht nichts mehr hinzugefügt werden. So sehe ich das auch. Es ist die Vielfalt und nicht die Einfalt die Deutschland lebenswert macht.

Am 15. November 2019 um 20:46 von Sausevind

<< „Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht“.
Dieses Zitat stammt aus dem Buch des Herrn Habeck - Patriotismus: ein linkes Plädoyer. Noch Fragen? <<
Ja. ->
Was wollten Sie mitteilen?
#
#
Wie soll ein Politiker der mit Deutschland nichts anfangen kann, für die Zukunft Deutschlands mitarbeiten?
Als Weltenbürger ist er besser bei der UNO oder bei NGOs aufgehoben.

21:11 von Boris.1945

«Wie Firmensteuer Verlust- Vor- oder Rückträge könnte der Förder- oder Ausgleichsbetrag einer Isolierungsmaßnahme auch normal ausgezahlt werden.»

Was ist denn eine "Isolierungsmaßnahme"?
Stubenarrest, Stadionverbot, "Smartphone-Fasten" …?
Oder was noch …? Wie generiert man damit Geld zum Auszahlen …?

«Aber wer auf dem Großkreis navigiert, der verliert den Blick für Logik?»

Wenn der Kompass nicht über Bord geht.
Dann verliert er die Orientierung nicht …

21:19 von Boris.1945

21:03 von karwandler re boris.1945

re boris.1945

"Dann wird ja sicher auch veröffentlicht, das die führenden Grünen überwiegend eine studentisch, kommunistische Vergangenheit hatten?"

Wenn Sie sich damit auskennen führen Sie doch mal ein paar Beispiele auf.
///
*
*
Wie ihnen bekannt, Uni Göttingen Herr Trittin und Herr Kretschmann
*
1.
Nicht zum KBW zählte dagegen der Ex-Umweltminister und heutige Fraktionschef Jürgen Trittin – er war Mitglied des Kommunistischen Bundes (KB). Ein damals wichtiger Unterschied, denn die verschiedenen K-Gruppen waren sich keineswegs grün, sondern oftmals tief verfeindet.
2.Wegen zweier Kandidaturen zum Studentenkonvent, 1972 für die „Kommunistische Studentengruppe / Marxisten-Leninisten“ und 1973 auf der Plattform des „Sozialistischen Zentrums“ und der „Kommunistischen Hochschulgruppe“ (KHG), drohte ihm aufgrund des Radikalenerlasses ein Berufsverbot.
///
*
*
Um Ihnen die Korrektur zu ersparen, Herr Kretschmann studierte nicht in Göttingen

21:02, frosthorn

>>Vaterlandsliebe?
Meine Güte, ist das das schlimmste, was ein Politiker äußern kann, dass er mit Vaterlandsliebe nichts anfangen kann? Oder ist andersherum jeder Antidemokrat der bessere Politiker, wenn er nur glaubwürdig behaupten kann, sein Vaterland zu lieben? Wo sind wir denn? Habt Ihr verschlafen, dass die Erde eine Kugel ist, die man problemlos innerhalb Stunden einmal umrunden kann, und auf der überall Menschen leben? Die ist sogar so klein, dass die Menschen überall hin können, wenn sie in ihrer Heimat nicht mehr überleben können, darüber wird doch ständig gejammert! Und jetzt ist das alles entscheidende, dass einer sein Vaterland liebt?<<

Ich möchte an dieser Stelle einmal den großen deutschen Philosophen Arthur Schopenhauer zitieren:

"Jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein."

Mehr ist IMHO zu diesem Thema nicht zu sagen.

Am 15. November 2019 um 20:51 von born in stasi-land

"Wer über seine Verhältnisse lebt, kann nicht auf einen "Ausgleich" hoffen? Mit welchem Recht denn auch?"
#
#
Ein Rentner der für die gleiche Ware (hier der Strom) mehr bezahlen soll, lebt also über seine Verhältnisse?

Träumer Erster Klasse..

Die Grünen in der jetzigen Konstellation sind für mich Träumer 1 Klasse. In Berlin und in vielen großen Städten haben sie dafür gesorgt das die vorhandene Infrastruktur komplett am zusammenbrechen ist. Die Einführung der 30er Zone wegen Klimaschutz sind selbst für Radfahrer eine einzige Katastrophe. Der Verkehr fließt nicht mehr sondern rollt nur noch weil keine Ampelanlage auf diese 30er Tackung umgestellt wurde. Somit quetschen sich die Radler durch die stehenden Autokolonnen. Sollten die Grünen jemals wieder in eine Regierungsverantwortung kommen, fordere ich die Grünen hiermit unmissverständlich auf Ihre kranke Umweltpolitik gründlich zu überdenken. Deutschland spielt mit seinen 2,3% Co2 Ausstoss Weltweit nur eine Peanutsrolle. Ausserdem sinken die Werte kontunuierlich aber nicht weil es Grüne Politik ist, sondern weil sich der Bürger so manche KWh nicht mehr leisten kann. Die Industrie und die Bürger warten nähmlich nicht bis die Grünen ausdiskutiert haben, sie handeln!

@Boris.1945, 21:19 Uhr

Ganz schön gruselig was Sie da schreiben. In meiner Jugend war ich mal bei den Jusos und wissen Sie was "Jusos" heißt? Jungsozialisten. Muss ich jetzt mit einem Berufsverbot rechnen?

@21:12 von bobby3001: Nein, Wasser ist unzerstörbar

Wasser kann nicht verbraucht werden - es ist unzerstörbar.
Es kann gespeichert werden - auch als Eis oder Schnee und somit vorübergehend dem Kreislauf entzogen - es niemals kann es weniger werden. Nicht ein Mikrogramm entweicht ins Weltall. Niemals, bis die Sonne explodiert im 5 Mrd. Jahren.
Theoretisch kann durch den thermischen Druck von vielen Wasserstoffbomben das Wasser samt der Luft ins All "gepustet" werden. Theoretisch.
Wasserknappheit ist immer nur der Mangel an Pipelines oder Transporten - wo anders ist es im Überfluss. Von dort muss es eben einfach (ja, EINFACH) zu den wasserknappen Orten gebracht werden.
In Deutschland wurde übrigens auch die Wasser-Infrastruktur knallhart auf Verschleiß gefahren und niemals ausgebaut / erweitert. Daher auch 1976, 2003 und 2018 diese "Pseudo-Knappheit".

@ fathaland 21:29

Es ist über den Philosophen Arthur Schopenhauer gemeinhin noch bekannt, dass er Pessimist und Misanthrop war und das er über Frauen wenig Charmantes zu sagen hatte.
Nun dass sie den Herrn gut finden überrascht hier wenige.

Bobby 3001 20.37

Seit vielen Jahren ist bekannt, dass die Industrienationen über ihre Verhältnisse leben, auf Kosten z.B. von Afrika."
auch so ein Evergreen, tausendfach gedankenlos dahingeschrieben. Und dann kommen die Fischfangvereinbarungen oder die Altkleidersammlungen von DRK und anderen. Mein Vater war Bauhandwerker, mein Großvater Holzarbeiter, ich im Finanzbereich, meine Freundin ist 'Friseurmeisterin, meine Tochter Krankenpflegerin. Wer von uns lebte oder lebt konkret auf Kosten Afrikas?

21:04, deutlich

>>werden auch die
Ideologen merken, dass Geld nicht auf Bäumen wächst und ein begrenzter Stoff ist.<<

Nein, Geld wächst nicht auf Bäumen, es wird von Menschen gemacht. Ein begrenzter Stoff ist es auch nicht, denn es ist kein natürlicher Rohstoff. Banken lassen es entstehen und verschwinden, so wie es ihnen gerade gefällt. Geld besteht lediglich aus Zahlen in Bilanzen.

Für Menschen wie mich ist es eine lästige Notwendigkeit. Für andere ist es erotisch aufgeladen. Und für wieder andere ist es ein Mittel, um Macht auszuüben.

All das nur deswegen, weil es eine gesellschaftliche Übereinkunft gibt, Geld als Tauschmittel zu betrachten. Täte man das nicht, wäre es nichts wert.

Habeck als Kanzler?

Dann gute Nacht Deutschland.
Strom wird auch nicht nur aus Ideologie gemacht.....und ich schätze, Kerzen gibts dann auch nicht mehr.
Wenn es nach den Grünen geht, soll ja wohl jeder sein Gemüse selbst anbauen.
Man versuche das mal in einer Wohnung in der Stadt, ohne Balkon, viel Erfolg.
Krude Ideologie und Wunschdenken haben leider mit Realität nichts zu tun.

Aber vielleicht muss Deutschland erst einen grünen Kanzler bekommen, der das Land endgültig in Grund und Boden wirtschaftet bevor die Grünen endgültig verschwinden und die Vernunft wieder Einzug halten kann.

Raus aus dem Klein-Klein

„Die Grünen bräuchten "Pläne, die den Horizont wieder aufmachen" und die aus dem Klein-Klein herausführten“

Nicht nur die Grünen. Und ohne die Einbindung und Mitwirkung aller anderen kann kein Plan funktionieren (jedenfalls nicht in der Politik).

„Man brauche wieder Mut, um "Politik der Ermöglichung" voranzutreiben, sagte Habeck in seiner frei gehaltenen, sehr emotionalen Rede. >>> "Wo ist dieser Geist geblieben, die großen Dinge in Deutschland zu denken?"

Der ist offenbar durch die „Auslastung“ der Bürger und Unternehmer mit dem alltäglichen Kampf mit politbürokratischem Klein-Klein ums liebe Geld und die damit einhergehenden kleinkarierten „Erbsenzählereien“, Misstrauen und Zukunftsängste, das alles in Verbindung mit der von nicht wenigen Politikern kräftig „angeheizten“ Angst vieler vor allem Neuen und „Fremden“, untergegangen.

@21:09 tagesschlau2012

Immer das gleiche von Ihnen: Lesen Sie die Berichte nicht, die Sie kommentieren? Da finden Sie die Antworten.
Was die Enteignung angeht: Die ist nicht völlig vom Tisch und bleibt bei Spekulationen mit Grundstücken und Mietobjekten die Ultima Ratio, wenn diese Spekulationen eine Versündigung am Gemeinwohl darstellen - so wie es übrigens Enteignung für Straßenbau, Kohletagebau und andere Infrastrukturprojekte seit Jahrzehnten gibt.

Am 15. November 2019 um 21:23 von andererseits

"Die Verbote, …., Mietwucher einzugrenzen, die Verbote, multinationale Konzerne angemessen zu besteuern,. Sie haben recht: Von diesen und anderen Verboten werden die Grünen sich in Regierungsverantwortung sicher verabschieden."
#
#
Ich habe mir erlaubt Ihren Kommentar etwas zu kürzen.
Warum gehen den die BL bei denen die Grünen mitwirken nicht schon dagegen vor?
Nichts wird sich davon ändern, auch wenn Ihre Grünen 51% der Stimmen bei der BTW bekommen würden.

21:35, Sternenkind

>>@ fathaland 21:29
Es ist über den Philosophen Arthur Schopenhauer gemeinhin noch bekannt, dass er Pessimist und Misanthrop war und das er über Frauen wenig Charmantes zu sagen hatte.
Nun dass sie den Herrn gut finden überrascht hier wenige.<<

Des weiteren ist über ihn bekannt, daß er weltweit berühmt ist und ebenso weltweit als einer der größten Denker der Zeitgeschichte betrachtet wird.

Daß Sie das nicht beeindruckt überrascht hier wenige.

21:31 von tagesschlau2012

Am 15. November 2019 um 20:51 von born in stasi-land

"Wer über seine Verhältnisse lebt, kann nicht auf einen "Ausgleich" hoffen? Mit welchem Recht denn auch?"
#
#
Ein Rentner der für die gleiche Ware (hier der Strom) mehr bezahlen soll, lebt also über seine Verhältnisse?
////
*
*
Es ging um fehlende Steuererstattungsmöglichkeit, anstelle von unbürokratischer Förderauszahlung.
*
Beim Strom sollen doch alle entlastet werden.
*
Erhöhung anstelle von 35% im Jahr 2025 nur 33%, da freut man sich doch?
*
Dafür wird der Liter Sprit anstelle -,35€ um 36 ct erhöht, das ist doch grün besser verständlich.
*
Weil die Wasserstoffproduuktion so teuer ist.

@Ökonomister, 21:31 Uhr

An dem von Ihnen geschilderten kranken Zustand in einer Stadt ist nicht die Politik der Grünen schuld, sondern die Bequemlichkeit der Autofahrer, die sich freiwillig in der Stadt mit einem Zwei-Tonnen-Bolliden (ein schöner, unnützer SUV), der nur 80 kg-Mensch transportiert, fossilen Brennstoff frißt, die Luft verpestet und mehrheitlich am Tag rumsteht und damit vollkommen unwirtschaftlich ist, in den Stau stellen und ihre wertvolle Zeit verplempern. Herr Ökonomister - das ist vielleicht nicht krank, aber mindestens unlogisch, unökologisch und bestimmt unökonomisch. Damit weit entfernt von nachhaltig.

Ich habe diese Nasen....

Bis ca. 2005 gewählt.

Mir das, was auf unser Land zukommt betrachtend muss ich sagen :
Ich schäme mich, sie mit groß gemacht zu haben.

Als ökologisches Gewissen und angehängt an die Friedensbewegung waren sie ok.
Als Druckmittel auf die etablierten.

Sie In Regierungsverantwortung Sehend ist man ernüchtert.

Vor einer machtübernahme sollte man ebenso viel Angst haben wie wie vor einem Kanzler Höcke.

Intoleranz kommt nicht nur von rechts....

Die Weichen stellen?

Herr Habeck möchte also die Weichen in Richtung künftiger Regierungsverantwortung stellen. Vorher sollte die Partei aber ihren Namen unmissverständlich deutlich machen. Sind das nun "Die Grünen" oder "Bündnis 90/Grüne"? Wie viel Bürgerrechtsbewegung aus Ostdeutschland steckt noch in dieser Partei? Wer mit falschem Etikett Wahlkampf macht, sollte sich nicht darüber wundern, warum die Wählerstimmen im Osten nur mittelmäßig sind.

@tagesschlau2012, 21:31

Ein Rentner der für die gleiche Ware (hier der Strom) mehr bezahlen soll, lebt also über seine Verhältnisse?

Wir alle, die wir den Planeten ruinieren, leben über unsere Verhältnisse. Rentner oder Student, Arbeiter oder Manager. Und dass das nicht unbegrenzt geht, wird so langsam allen klar. Bei einigen dauert das eben länger.
Von wem sollen denn die Kosten für einen Ersatzplaneten jedem von uns erstattet werden?

@Sternenkind

"Es ist über den Philosophen Arthur Schopenhauer gemeinhin noch bekannt, dass er Pessimist und Misanthrop war und das er über Frauen wenig Charmantes zu sagen hatte."

Und inwiefern diskreditiert das das von fathaland slim gebrachte Zitat?

Wenn Ihnen die Argumente ausgehen, greifen Sie nach jedem Strohhalm?

21:28 von Boris.1945

«Uni Göttingen Herr Trittin …
war Mitglied des Kommunistischen Bundes (KB). Ein damals wichtiger Unterschied, denn die verschiedenen K-Gruppen waren sich keineswegs grün …»

Ja - wie denn auch.
Zu der Zeit gab es die Grünen noch gar nicht …

«Wegen zweier Kandidaturen zum Studentenkonvent, 1972 für die „Kommunistische Studentengruppe / Marxisten-Leninisten“ und 1973 auf der Plattform des „Sozialistischen Zentrums“ und der „Kommunistischen Hochschulgruppe“ (KHG), drohte ihm aufgrund des Radikalenerlasses ein Berufsverbot.»

Brandaktuelle Neuigkeiten.
Gerade erst mal 46 bzw. 47 Jahre alt.
"Frisch aus dem Ofen", so zu sagen …

Ist (übertragen) wie mit dem Jugendlichen / Jungen Erwachsenen.
Der einst "mehr berüchtigter Straßenschläger war".

Der ändert sich nie nimmermehr.
Besser wechselt man auch 46 bzw. 47 Jahre später die Straßenseite.
Sollte man ihm begegnen.

Man kann ja nie wissen …

@fathaland slim 21.37

die Übereinkunft gibt's aber schon ziemlich lange, seit der Antike. Der Tauschhandel ist lange vorbei. Und ich will jetzt keinen Exkurs über 'Geldtheorie oder Geldschöpfung machen, aber wenn "die Banken", eigentlich die Zentralbank zu viel entstehen lässt ist es nichts mehr wert.

@tagesschlau2012, 21:28

Wie soll ein Politiker der mit Deutschland nichts anfangen kann, für die Zukunft Deutschlands mitarbeiten?

Fragen Sie doch mal, wie ein Politiker, der außer mit Deutschland mit nichts etwas anfangen kann, an irgendeiner beliebigen Zukunft etwas mitgestalten soll.

Re: deutlich um 21:36

"Wer von uns lebte oder lebt konkret auf Kosten Afrikas?"

Nun Sie persönlich nehmen wohl niemandem auf dem afrikanischen Kontinent unmittelbar etwas weg. Dennoch haben die Industrienationen ein System etabliert, das klarerweise die Menschen z.B. in Afrika benachteiligt. Wenn Sie einen Schokoriegel kaufen, dann sehen sie nicht die Kindersklaven aus Elfenbeinküste, beim Handykauf nicht die Kobaltminenarbeiter (um nur plakative Beispiele zu nennen, natürlich ist das umfangreicher).
Ohne jede böse Absicht zu unterstellen leben Sie wahrscheinlich eben mittelbar durchaus auch auf Kosten z.B. Arfikas. Und das ist auch ziemlich schwer zu vermeiden.
Ich mutmaße, auch so etwas könnte der von Ihnen zitierte Forist im Sinn gehabt haben.

21:35 Sternenkind

Wenn Sie die Kommentare von fathaland slim hier regelmäßig verfolgen, dann wissen Sie, dass er zwar hin und wieder begründet pessimistisch sein kann, aber alles andere als ein Misanthrop oder gar ein Frauenentwerter ist. Es ist offensichtlich, dass Sie mit dieser üblen persönlichen Unterstellung davon ablenken wollen, dass er mit dem Schopenhauer-Zitat den Nagel auf den Kopf traf: "Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein."

@Lyn

"Wenn es nach den Grünen geht, soll ja wohl jeder sein Gemüse selbst anbauen."

Wo haben Sie denn diesen Quatsch her?

"Krude Ideologie und Wunschdenken haben leider mit Realität nichts zu tun."

Das ist richtig. Deshalb kämpfen die Grünen auch gegen die Partei mit der kruden Ideologie.

21:47 von schabernack

21:28 von Boris.1945

«Uni Göttingen Herr Trittin …
war Mitglied des Kommunistischen Bundes (KB). Ein damals wichtiger Unterschied, denn die verschiedenen K-Gruppen waren sich keineswegs grün …»

Ja - wie denn auch.
Zu der Zeit gab es die Grünen noch gar nicht …

«Wegen zweier Kandidaturen zum Studentenkonvent, 1972 für die „Kommunistische Studentengruppe / Marxisten-Leninisten“ und 1973 auf der Plattform des „Sozialistischen Zentrums“ und der „Kommunistischen Hochschulgruppe“ (KHG), drohte ihm aufgrund des Radikalenerlasses ein Berufsverbot.»
::::
///
*
*
Das Sie die mit 2. gekennzeichnete Biographie des Herrn Kretschmann für Ihre These Herr Trittin zuordnen, ist Ihnen sicher im Eifer entgangen?

@deutlich, 21:36 Uhr

Haben Sie sich mal gefragt, wo der Stahl Ihres Autos herkommt? Warum Sie so günstig Kleider aus Bangladesh kaufen können? Warum Sie Bananen und Kaffee im Supermarkt kaufen können, obwohl das hier nicht wächst? Woher kommen die lecker Krabben im Salat? Haben Sie sich noch nie aufgeregt, wenn der Benzinpreis gestiegen ist und sich aber nie gefragt, warum er wieder sinkt? Warum schmelzen denn eigentlich die Polkappen und wo geht das viele Wasser denn hin? Das viele CO2 der Indutrienationen hält sich natürlich an Landesgrenzen vom Verursacherstaat. Wo kommt eigentlich das Aluminium her, dass Sie immer brav zum Recyclinghof fahren und wie wird das abgebaut. Das Gold Ihres Eherings und der Diamant am Ohr Ihrer Frau, wo kommen die her? Und warum ist das argentinische Rindersteak so verdammt billig? Was passiert eigentlich mit der landwirtschaftlichen Überproduktion? Wenn Sie diese Fragen beantworten können haben Sie auch die Antwort auf Ihre Frage.

re boris.1945

Trittin und Kretschmann.

Sind die das, was Sie unter "die führenden Grünen überwiegend" mit einer "kommunistischen Vergangenheit" verstehen?

Soll ich Ihnen 20 Gegenbeispiele nennen?

Ich finde es super

Hoch kompetente Politiker/innen wie Habeck, Baerbock, Roth, Künast und Hofreiter sollen unbedingt der nächsten Legislaturperiode in einer Regierungskoalition, am besten der CDU, Ihr Wissen in die Gestaltung des "neuen Deutschland" einbringen. Unter Schröder hat das 98 doch auch prima geklappt. SGB II, auch Hartz lV genannt, Auslandseinsätze der Bundeswehr um nur 2 Highlights zu nennen. Die Bildungspolitik von Bundesländern, mit Grüner Regierungsbeteiligung, ist auch Beispielhaft für Innovation und neue Wege der Bildung und Erziehung junger Menschen. Also toi, toi, toi liebe Grüne....

Es wäre zum lachen ...

wenn es nicht so traurig wäre.
Unter grüner Herrschaft wurden z.B in Freiburg Sozialwohnungen im großen Stil an Privatinvestoren verhöckert. Als sie an der Regierung beteiligt waren, das Gleiche und als Bonbon gabs Harzt IV. Sozialabbau wird praktiziert sobald man die Macht hat, das Gegenteil gefordert solange man die Opposition stellt.
Das wird seit 60 Jahren von ALLEN Parteien genau so gehandhabt und funktioniert, weil immer wieder junge Idealisten nachwachsen, die an die Lügen glauben.

21:50, deutlich @fathaland slim 21.37

>> Und ich will jetzt keinen Exkurs über 'Geldtheorie oder Geldschöpfung machen, aber wenn "die Banken", eigentlich die Zentralbank zu viel entstehen lässt ist es nichts mehr wert.<<

Nennt man Inflation.

Auch menschengemacht.

Und selbst bei einer Inflationsrate von zwei Prozent, die ja volkswirtschaftlich angeblich wünschenswert ist, können Sie sich ausrechnen, wie das Preis- und Geldmengenniveau sich in zwanzig Jahren darstellen wird. Exponentialrechnung werden Sie wohl beherrschen, und die entsprechenden Kurven kennen Sie gewiss auch.

Es geht nichts über Sachwerte, und damit meine ich weder Gold noch Silber.

Kommunistisch

@ Boris.1945
Dann wird ja sicher auch veröffentlicht, das die führenden Grünen überwiegend eine studentisch, kommunistische Vergangenheit hatten?

Als Student war ich selbst aber auch ziemlich "kommunistisch". Na und?
Stören Sie sich mehr an dem studentischen oder mehr an dem kommunistischen?

Was war denn neu ..?

ein bisschen Klimahysterie zur argumentativen Stuetzung der wenig durchdachten Fantasien zur sogenannten Energiewende ... Vorschlaege zur Investition in dubiose Projekte zur Energiewende durch Staatsverschuldung.. Seriositaet sieht anders aus .

Am 15. November 2019 um 21:47 von frosthorn

"Wir alle, die wir den Planeten ruinieren, leben über unsere Verhältnisse. Rentner oder Student, Arbeiter oder Manager."
#
#
Es geht um die mögliche Entlastung, haben Sie das nicht verstanden?
Warum wird ein Vielfahrer mit seiner Dreckschleuder durch die Pendlerpauschale begünstigt. Ein Rentner mit seinem Rollator hat den verteuerten Strompreis zu zahlen hat?

21:54 von Boris.1945 / @schabernack

«Das Sie die mit 2. gekennzeichnete Biographie des Herrn Kretschmann für Ihre These Herr Trittin zuordnen, ist Ihnen sicher im Eifer entgangen?»

Eine "These" waren meine Worte nun ganz sicher nicht …

Ändert es etwas am Alter der Ollen Kamellen, die Sie den Herren Trittin und Kretschmann am Stöckchen vor die Nase halten …?

Als ob es irgendetwas irgendwie anders machen würde …
Ob es nun Herr Trittmann oder Herr Kretschin war …

Gut für die Zukunft Deutschlands

@ tagesschlau2012:
Wie soll ein Politiker der mit Deutschland nichts anfangen kann, für die Zukunft Deutschlands mitarbeiten?

Mit Deutschland kann Habeck sicher mehr anfangen als all die rechten Konsorten. Nur die Nationaltümelei geht ihm auf den Zeiger. Und mir erst.

Ich kann nur hoffen, dass dieser Kelch...

... an meinen Freunden und Verwandten in Deutschland vorüber geht.
Sie müssen schon genug Unsinn erdulden mit dieser linken CDU.

Frank von Bröckel (21.20)

>>@Ist wahr
Wer wirklich an den Schalthebeln der Macht sitzt?
Die Demographie selbstverständlich, denn diese ist IMMER stärker als die Demokratie!
Ja, immer!<<
------
Ich denke mal, Sie haben mich mit einem anderen User verwechselt. Ich schrieb was über die Macht der Choreografie (Grün und Geld).
Versuchen Sie es bei fatha, der hat was mit Schopenhauer (dem Arthur, glaube ich)...

nichtmitmir - Grüne

Finden Sie das wirklich lustig?

Mir gruselt!

@ karwandler

Soll ich Ihnen 20 Gegenbeispiele nennen?

Unbedingt.

NATO-Olivgrün

Früher waren die Grünen eine Friedenspartei - standen für Umweltschutz und Moral. Heute wollen Sie die Bundeswehr in Auslandseinsätze senden. Vergleicht man die Grünen in Deutschland mit den Grünen in den USA sieht man Recht schnell - das die Sonnenblumenblätter beim verwelken die Farbe gewechselt haben.

Karbon-Vernunft?

@ Lyn:
Habeck als Kanzler? Dann gute Nacht Deutschland.

Unter jedem Kanzler wird definitiv auf jede Nacht ein neuer Morgen folgen. Sogar täglich.


Aber vielleicht muss Deutschland erst einen grünen Kanzler bekommen, der das Land endgültig in Grund und Boden wirtschaftet bevor die Grünen endgültig verschwinden und die Vernunft wieder Einzug halten kann.

Bedeutet Vernunft die Rückkehr zur ungebremsten Verbrennung fossiler Energieträger?

@fathaland slim

Schopenhauer und die Grünen in Kontext zu bringen ist schon, sagen wir gewagt. Sie wissen sicher was ich meine. (Flora Weiss)

21:38 von Lyn

«Strom wird auch nicht nur aus Ideologie gemacht.....
und ich schätze, Kerzen gibts dann auch nicht mehr.»

Gar nicht aus Ideologie wird Strom gemacht.
Das wär ja toll für so manche nicht wenige welche.
Wenn wer auch nur aus 25% der eigenen Ideologie Strom machen könnte.

"Schwupp-di-wupp" autark bei der eigenen Stromversorgung.
Und die überschüssige Energie mit Vergütung ins Netz eingespeist. Wow …

Verschätzt man sich auch mal. Warum sollten die Grünen Kerzen abschaffen wollen? "Machen muckelig Licht" … zum Teetrinken, zum Häkeln & Stricken, zum Töpfern … und so. Kann man mit der Töpferscheibe im manuellen Antrieb noch mehr Strom erzeugen …

«Wenn es nach den Grünen geht, soll ja wohl jeder sein Gemüse selbst anbauen.»

Nicht soll. Wahrscheinlich muss ein jeder Gemüse anbauen.
Aber auch nicht beliebige Sorten. Nur die gesetzlich erlaubten.

25% der Ernte sind als Naturalien monatl. bei der Marktfrau abzuführen.
Es sei denn, man macht selbst aus Ideologie Strom …

Habeck for Kanzler

Mir graut es davor, sollten die Grünen 2021 als Wahlsieger hervor gehen. Aber dann müssen H. Habeck und CO. auch Entscheidungen treffen, welche nicht Ihrer Ideologie entsprechen. Das muss man den Jüngern dann erst einmal erklären warum dies sein muss. Freue mich darauf, wenn an einem Parteitag wie früher Farbbeutel fliegen.
Dies werde ich von meinem 2. Wohnsitz in der Schweiz mit Genuss anschauen.

fathaland slim

Es geht nichts über Sachwerte, und damit meine ich weder Gold noch Silber"
da geb ich Ihnen Recht! Eine Strat, eine Paula und einen Marshall-Amp , ne Takamine und ein g'scheites Auto taugt mir mehr;-)
aber so ganz ohne Geld läufts halt auch nicht. Und das muss erst erwirtschaftet werden bevor es verteilt wird, egal ob unter einer schwarzen, roten, grünen, lilablassblauen Regierung. Das müssen Manche noch begreifen.

Habeck for Kanzler

Mir graut es davor, sollten die Grünen 2021 als Wahlsieger hervor gehen. Aber dann müssen H. Habeck und CO. auch Entscheidungen treffen, welche nicht Ihrer Ideologie entsprechen. Das muss man den Jüngern dann erst einmal erklären warum dies sein muss. Freue mich darauf, wenn an einem Parteitag wie früher Farbbeutel fliegen.
Dies werde ich von meinem 2. Wohnsitz in der Schweiz mit Genuss anschauen.

22:11 von schabernack

21:54 von Boris.1945 / @schabernack

«Das Sie die mit 2. gekennzeichnete Biographie des Herrn Kretschmann für Ihre These Herr Trittin zuordnen, ist Ihnen sicher im Eifer entgangen?»

Eine "These" waren meine Worte nun ganz sicher nicht …

Ändert es etwas am Alter der Ollen Kamellen, die Sie den Herren Trittin und Kretschmann am Stöckchen vor die Nase halten …?

Als ob es irgendetwas irgendwie anders machen würde …
Ob es nun Herr Trittmann oder Herr Kretschin war …
////
*
*
Richtig, ich vergass, das man hier sein Gedächtnis erst vor 74 Jahren aktivieren darf.
*
Aber Ihre Befürchtung vor einem heutigen Berufsverbot wegen Jusozugehörigkeit, die war nur lächerlich

21:57 von karwandler

re boris.1945

Trittin und Kretschmann.

Sind die das, was Sie unter "die führenden Grünen überwiegend" mit einer "kommunistischen Vergangenheit" verstehen?

Soll ich Ihnen 20 Gegenbeispiele nennen?
///
*
*
"Zahlreich strömten die KBWler vor allem zu den Grünen, die nach ihrer Gründung eine große Anziehungskraft ausübten."
*
Quelle:https://www.focus.de/politik/deutschland/politik-einst-kommunist-heut-gruen_aid_614542.html
*
20 von Ihnen Rehabilitierte sind auch nicht die Mehrheit?

22:25, nemesis77

>>@fathaland slim
Schopenhauer und die Grünen in Kontext zu bringen ist schon, sagen wir gewagt. Sie wissen sicher was ich meine. (Flora Weiss)<<

Flora Weiss war siebzehn, als sie den wesentlich älteren Schopenhauer zurückwies.

Die sexuelle Mündigkeit liegt nach modernem deutschem Recht beim Alter von sechzehn, eingeschränkt sogar von vierzehn Jahren.

Ihre schlüpfrigen Andeutungen sprechen für sich.

@MR.Troc, 22:30 Uhr

In der Schweiz haben die Grünen ja gerade nicht unwesentlich hinzugewonnen. An Ihrem zweiten Wohnsitz muss es offensichtlich auch viele Verirrte geben, die wollen, dass die Umwelt und das Klima geschützt wird. Ganz schön verrückte Ideen haben die Schweizer...

22:33, deutlich

>>aber so ganz ohne Geld läufts halt auch nicht. Und das muss erst erwirtschaftet werden bevor es verteilt wird, egal ob unter einer schwarzen, roten, grünen, lilablassblauen Regierung. Das müssen Manche noch begreifen.<<

Das Geld wird in Deutschland erwirtschaftet. Bloß mit der Verteilung, da hapert's. Es konzentriert sich in immer weniger Händen.

22:35 von MR.Troc

"" Habeck als Kanzler? Mir graut davor.""
#
Das erinnert mich an 2005 als Schröder am Wahlabend über Merkel sagte: Die kann das nicht. Nun kann sie es schon 14 Jahre.

Deutschland Adee

Wenn die Grünen den Bundeskanzler stellen wird es Wirtschaftlich voll an die Wand gehen. Wir vom Land wissen diese Leute wollen nur anderen ihre Vorschriften und Weltfremden Vorstellungen aufzwingen und selbst halten sie sich nicht daran.
Einen Bundeskanzler als Populisten brachen wir selbst nach Merkel nicht, haben den die anderen Parteien keine geeigneten Kandidaten?

22:35 von Boris.1945 / @schabernack

«Richtig, ich vergass, das man hier sein Gedächtnis erst vor 74 Jahren aktivieren darf.»

"Was nun wieder …?"

"Gedächtnis aktivieren" geht auch mit den Alten Ägyptern.
Und in theoretischer Form auch bis zurück zum potentiellen Urknall …

«Aber Ihre Befürchtung vor einem heutigen Berufsverbot wegen Jusozugehörigkeit, die war nur lächerlich.»

Nöö - war sie gar nicht. Da ich zu einer solchen Befürchtung überhaupt gar nicht das geringste schrieb …

Suchen Sie sich mal die Elche welche.
Wenn Sie darauf erwidern, oder sich darüber beschweren wollen …

Neulich hörte ich eine Kabarettistin sagen:

(wörtlich bekommeich es nicht mehr wiedergegeben)

Die jungen Leute wählen nur deshalb die Grünen, weil sie mit Flugverbot endlich ihre Helikoptereltern wieder auf den Teppich bekommen wollen.

@stasi

“Und im Gegensatz zu den Linken sind die Grünen liberal”

Liberal sind sie hinter all dem pseudolinken Getue in der Tat.

Liberal wie die fdp....

@ bobby3001

"Die Grünen sind wichtig weil sie immer wieder die richtigen Fragen stellen : Was nützen uns Arbeitsplätze und Wohlstand. .. Uns wird nichts bleiben, als anzufangen, über den Tellerrand hinsuszuschauen. Wann fangen wir an zu verstehen, dass der Mensch ein Teil der Natur ist und nicht über ihr steht? "

So weit hört sich das alles toll und visionenreich an, aber wenn man/frau dann wirklich mal über den Tellerrand in die globale Welt schaut, bleiben diese Gedanken eben sehr schwer umzusetzen. Visionen eben; dafür sind die Grünen bekannt.

22:41 von Boris.1945

«"Zahlreich strömten die KBWler vor allem zu den Grünen, die nach ihrer Gründung eine große Anziehungskraft ausübten."
*
Quelle:https://www.focus.de/politik/deutschland/politik-einst-kommunist-heut-gruen_aid_614542.html»

Hat sich in den Jahren seit der Gründung der Grünen bis heutzutage ja auch gaaar nichts geändert.

Auch bei den einzelnen Mitgliedern gar nix.
1x bei "den KBW'lern", auf ewig + 3 Tage darin verhaftet.
Scheint für Sie das Gleiche zu sein, wie 1x Bein ab is' gleich Bein weg …

«20 von Ihnen Rehabilitierte sind auch nicht die Mehrheit?»

Wo kann (soll, muss) ich mich hin wenden, um Grüne zu rehabilitieren …?
Nicht nur diejenigen zu rehabilitieren, bei denen ein Bein ab is' …

@MichlPaul, 22:45 Uhr

Ich wohne auch auf dem Land, kann aber nicht erkennen, dass die Grünen uns etwas aufzwingen wollen. Nur wenn Sie gar nicht verstehen wollen, dass das Klima geschützt werden muss, muss es Ihnen ein vom Bundestag verabschiedetes Gesetz aufzwingen. An welcher Stelle Sie Herrn Habeck als Populisten ausgemacht haben wollen, sollten Sie dann doch noch mal erklären. Das Klima und die Umwelt zu schützen fordern die Grünen schon seit ihrer Gründung. Offensichtlich scheinen diese Forderungen gerade bei den jungen Menschen nun auf offene Ohren zu stoßen - zurecht, wie ich meine.

re boris.1945

"20 von Ihnen Rehabilitierte sind auch nicht die Mehrheit?"

Ich habe nix rehabilitiert. Sie laufen nur trotzig rum und kriegen keine überwiegend führende Grüne mit kommunistischer Vergangenheit von vor mehr als 40 Jahren zusammen.

Mein Tip: Wer was Wahrheitswidriges behauptet gibt es entweder zu (kommt aber selten vor) oder lässt das Thema stillschweigend fallen.

Die dritte Möglichkeit ist die dümmste: Ertappt werden, aber weiter lügen.

@fathaland slim von 22:42

Vielen Dank für Ihre Ausführungen.

Ich erkenne Ihre Position zwischen Recht und Moral.

Deshalb der Hang zu Schopenhauer.

@ frosthorn

"Wir alle, die wir den Planeten ruinieren, leben über unsere Verhältnisse" Am 15. November 2019 um 21:47 von frosthorn

Es sind zu viele Menschen auf der Erde.

Selbst wenn jeder nur Wasser und Brot essen würde und nur 2 Hemden hätte:
Jeder Mensch braucht einen Platz zum Sitzen und da kann sich keine andere Spezies halten.

Irgendwann ist die Erde so voll, dass für Natur kein Platz ist.

Und das andere ist:
Im Winter müssen wir hier heizen.

Übrigens empfiehlt das Umweltbundesamt:
"Im Wohnbereich reicht meist eine Temperatur von 20 bis 22 Grad Celsius. In der Küche sind für gewöhnlich rund 18 Grad, im Schlafzimmer 17 bis 18 Grad Celsius ausreichend. Kälter sollte es dort aber nicht werden, denn dann steigt das Schimmelrisiko."

Im Winter ohne Heizung wohl unmöglich.

22:55 von schabernack

22:35 von Boris.1945 / @schabernack

«Richtig, ich vergass, das man hier sein Gedächtnis erst vor 74 Jahren aktivieren darf.»

"Was nun wieder …?"

"Gedächtnis aktivieren" geht auch mit den Alten Ägyptern.
Und in theoretischer Form auch bis zurück zum potentiellen Urknall …

«Aber Ihre Befürchtung vor einem heutigen Berufsverbot wegen Jusozugehörigkeit, die war nur lächerlich.»

Nöö - war sie gar nicht. Da ich zu einer solchen Befürchtung überhaupt gar nicht das geringste schrieb …

Suchen Sie sich mal die Elche welche.
Wenn Sie darauf erwidern, oder sich darüber beschweren wollen …
////
*
*
Sorry, das war:
*
21:32 von bobby3001
@Boris.1945, 21:19 Uhr

Ganz schön gruselig was Sie da schreiben. In meiner Jugend war ich mal bei den Jusos und wissen Sie was "Jusos" heißt? Jungsozialisten. Muss ich jetzt mit einem Berufsverbot rechnen?

22:54 von MichlPaul

«Wenn die Grünen den Bundeskanzler stellen wird es Wirtschaftlich voll an die Wand gehen. Wir vom Land wissen diese Leute wollen nur anderen ihre Vorschriften und Weltfremden Vorstellungen aufzwingen …»

Und was nun genau befähigt "Euch vom Land" nun besser als
"Uns aus der Stadt", zu wissen, was die Grünen wollen?

Planen die Grünen nur Mieses auf dem Land?
Müssten die Städter schon wissen.

Bevor sich noch wer gar entscheidet.
Aufs Land in die Misere umzuziehen …

22:33 von deutlich

nee nee, das hat fatha und seine linken freunde mittlerweile auch begriffen. geld muss nicht mehr erwirtschaftet werden. es wird aus dem nix gezaubert von draghi/lagarde. das es uns aber alles irgendwann um die ohren fliegt, daß haben unsere weltverbesserer aber noch nicht begriffen. wenn ich das denn hier so offen sagen darf. es ist viel zuviel geld im umlauf aus unlauteren gründen

um 22:5 von MichlPaul

"" Wenn die Grünen den Bundeskanzler stellen wird es Wirtschaftlich voll an die Wand gehen. Wir vom Land wissen diese Leute wollen nur anderen ihre Vorschriften und Weltfremden Vorstellungen aufzwingen und selbst halten sie sich nicht daran.""
#
Das sehe ich nicht so,wenn die Grünen mitregieren werden sie vom Kopf auf die Füße gestellt und müssen von ihren Wunschvorstellungen abnehmen. Siehe Boris Palmer oder Wilfried Kretschmann. Beide machen Realpolitik.Anderst geht es überhabt nicht und das werden die Grünen auch noch lernen müssen.

23:10, Autochon

>>@stasi
“Und im Gegensatz zu den Linken sind die Grünen liberal”

Liberal sind sie hinter all dem pseudolinken Getue in der Tat.

Liberal wie die fdp....<<

Liberal wie die FDP früher mal war. Werner Maihofer, Gerhart Baum, Burkhard Hirsch, Hildegard Hamm-Brücher, Karl-Hermann Flach...

Wenn die regieren

Und das nicht als einstellige Partei können wir Deutschland abwickeln lassen.
Von Ökonomie haben die so gut wie keinen Plan.

@karl Napf von 23:24

Und nicht zu vergessen das man überschüssige elektrische Energie im Netz speichern kann....

23:30 von Francis Ricardo

«Wenn die regieren
Und das nicht als einstellige Partei können wir Deutschland abwickeln lassen.
Von Ökonomie haben die so gut wie keinen Plan.»

Als ob zu befürchten wäre, dass die Grünen mit 51 bis 67% in den nächsten Bundestag einzögen …

um 19:37 von andererseits

>>"... Die Grünen haben dafür kompetente Leute und fundierte Programme.."<<

Wo sollen die "kompetenten Leute" und "fundierte Programme" den bei den Grünen sein? Habe ich was verpasst?

Am 15.11.19 von

Am 15.11.19 von Sternenkind:
Zitat Habeck: „Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht“ -
Warum will er ein Land regieren, mit dem er nichts anzufangen weiß? Gruselig.

um 23:47 von SysLevel

>>..Am 15.11.19 von Sternenkind:
Zitat Habeck: „Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht“ -
Warum will er ein Land regieren, mit dem er nichts anzufangen weiß? Gruselig."<<

Und das richtig gemeine daran ist das sich dieses, nach Habecks Meinung, gruseliges Deutschland Ihm allerlei Annehmlichkeiten wie Studium, Betreuung seiner Plagen und, und und ermöglicht hat. Ich denke etwas Dankbarkeit wäre da eher angebracht?

@ schabernack

„Als ob zu befürchten wäre, dass die Grünen mit 51 bis 67% in den nächsten Bundestag einzögen …“

Das ist unrealistisch, die haben die SPD allerdings schon erfolgreich mit Koalitionsbruch erpresst als die noch einstellig waren, die älteren erinnern sich noch.
Sie haben allerdings recht das ich präziser von mit regieren mit zu großen Prozentanteilen hätte schreiben müssen.

Darstellung: