Ihre Meinung zu: Türkischer Militäreinsatz: Profitiert der IS von der Offensive?

12. Oktober 2019 - 20:05 Uhr

Kurdische Milizen halten Tausende IS-Kämpfer im Nordosten Syriens gefangen. Wegen der türkischen Offensive müsse man sich nun aber auf die Verteidigung konzentrieren. Der IS scheint das auszunutzen. Von Carsten Kühntopp.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3
Durchschnitt: 3 (10 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Ausnutzen

Vielleicht wird das ja die YPG selber ausnutzen, mal in Suchmaschine eingeben:
Rakka Deal YPG.
Die hatten doch schon vorher offenbart, das man nicht in der Lage sei ohne Hilfe, die IS Terroristen in Gefängnissen zu halten.

Hirn aus: nein er profitiert nicht!

Hirn ein, ja der IS wird davon profitieren!

Prozess in EU Ländern

Die meisten Häftlinge sind Bürger von EU Ländern. Hinter ist man immer schlauer.....warum sind die nicht zeitig überführt worden. Hier hätte man denen den Prozess gemacht.

Der IS und die Kriege

Der IS wurde im Krieg geschaffen und wurde im Krieg stark. Die nun vorgebrachten Sorgen sind berechtigt, kommen aber viele Jahre zu spät.

IS Terror

Ich dachte die IS sei besiegt worden, wie sollen die dann von was profitieren können? Dann noch eine Frage an die Propagandalügner: Wenn angeblich die Türkei den IS unterstützt haben soll. Warum übte dann die IS Terroranschläge in der Türkei aus? Aus Dankbarkeit? Wo ist da die Logik? Und wo sind die gefährlichen Waffen von Saddam, welchem wir die Entstehung der IS zu verdanken haben? Wie kann das sein das USA des öfteren ausversehen Waffen an die IS aus der Luft abgeworfen hatte? Warum sollte sich die Türkei einmischen, wenn sich grade zwei Feinde bekämpften, also der IS und die YPG/PYD/PKK damals? Warum hat die Türkei die Peschmerga Kurden aus dem Irak dorthin zur Hilfe passieren lassen durch die Türkei nach Kobane, wenn man doch angeblich Freund des IS ist und nur die Kurden allgemein vernichten wolle?

Die Türkei befreit

die Gesinnungsgenossen, welche sie schon vorher jahrelang unterstützt hat.

Türkei bitte raus aus der NATO !

Realität ist folgendes: Ohne die USA ist die NATO nicht ernst zu nehmen. Gibt es Konflikte zwischen Türkei und USA, müsste demnach die Mitgliedschaft der Türkei in der NATO suspendiert werden und die dortigen Schutztruppen nach Griechenland verlegt werden. Ferner sollte die EU weder nach Kleinasien expandieren noch nach Osten. Dies bedeutet die Grenzen der EU sollten Polen und Griechenland bleiben. Weder Türkei noch Ukraine in die EU aufnehmen!

Neue Freundschaften für die Türkei?

Das Projekt "30-km-Sicherheitszone" mutiert zur IS-Befreiungsaktion.

Nach 8 Jahren IS-Bekämpfung wird von einem NATO-Partner die Verlängerung eingeläutet. Das Verteidigungsbündnis müsste sprachlos sein.

Des Pudels Kern

"Die SDF, die von der kurdischen YPG geführt werden, ist eine multiethnische und multikonfessionelle Allianz, die ein Drittel Syriens kontrolliert."
Hier klingt doch unverholende Freude über eine gewaltsame Teilung Syriens durch. Was der Westen mit Aufklärungstornados und Luftangriffen nicht erreichte, befördert man jetzt mit Hilfe obiger. Oder sollte den Redakteuren von ARD und ZDF bei den Berichten von den Kurdendemos heute total entgangen sein, daß massenhaft Transparente mit einem eingezeichnetem Kurdenstaat mitgeführt wurden? Gibte es dann, wie beim Kosovo oder Guaido in Venezuela innerhalb von Stunden eine Anerkennung?
Apropos Kosovo. Wie verlogen muß denn der zukünftige Außenbeauftragte der EU sein, ein Spanier(!) übrigens, der demnächst als erste Station das Kosovo besucht, während Montag in Madrid Urteile gegen Katalanen gefällt werden, weil sie Katalonien von Spanien trennen wollten.

Der IS wird wiederkommen.

Der Rückzug der YPG wird der Anfang eines wiedererstarkten IS. Das Machtvakuum wird der IS zu nutzen wissen, zumal der Iran in Verdacht steht, ihn zu unterstützen und aus dem am Boden liegenden Irak keine Hilfe zu erwarten ist. Europa wird außer warmen Worten nichts beisteuern wollen, es hat genug eigene Probleme.
Die Welt lässt die Türkei einen gefährlichen, osmanischen, Weg beschreiten. Es steht zu befürchten, dass der Weg zurück teuer bezahlt werden muss und nochmals viele Opfer fordern wird. Und wofür das alles ..?

rhetorische Frage?

wer sonst außer Daesh und andern islamistischen Schlächtern profitiert denn wohl? Die gefangenen IS-Halsabschneider machen im Gefangenenlager einen Aufstand, weil sie es nicht erwarten können von Ihren "Brüdern" befreit zu werden um wieder auf Zivilisten losgelassen zu werden. Und über erste Gräueltaten an Zivilisten durch die mit der türkischen Armee marschierenden "Rebellen" wird ja bereits berichtet.

Wenn man das eigene Volk

in einem Krieg verteiden muss, kann man nicht noch auf Gefangene aufpassen.

Hoffe nur die IS-Leute gehen alle in die Türkei. Das wird aber so nicht sein und der Rest der Welt ist wieder in Gefahr vor dem IS.
Toll, was uns die Türken da präsentiert haben!

Es wird ja schon länger berichtet ...

... dass die Türkei den IS unterstützt.

Für ihr Ziel, einen Kurdenstaat zu verhindern, ist der Türkei anscheinend jedes Mittel recht.

Und während die EU Länder für einen Kosovo Staat Serbien bombardiert haben, ist von ihnen keine Unterstützung für die Kurden zu erwarten.

Man will ja den Beitrittskandidaten Erdogan nicht verärgern.

Nobelpreis für Erdogan und Trump!

Gäbe es den Kriegsnobelpreis, er müsste an Trump und Erdogan verliehen werden.
Beide wären auch Kandidaten für einen Erpressungsnobelpreis, Trump erpresst alle, seine Iran-Sanktionen mitzumachen, Erdogan erpresst Europa die Klappe zu halten, da sonst die Flüchtlinge kommen.
Den Verlierer-Nobelpreis müssten die Kurden bekommen, weil sie niemals auch nur in die Nähe eines eigenen (sogar ihnen zustehenden) Staates kommen werden.
Der Freuden-Nobelpreis geht an den IS, kann er wieder von vorne beginnen.

@Hackonya2

21:20 von Hackonya2:
"Wenn angeblich die Türkei den IS unterstützt haben soll. Warum übte dann die IS Terroranschläge in der Türkei aus? Aus Dankbarkeit? Wo ist da die Logik?"

Erinnern Sie sich an das Video, das zahlreiche Tanklastzüge am Grenzübergang zur Türkei zeigten? Das war bevor der IS zurückgedrängt wurde. Die Türkei war auch richtig sauer auf Russland und schoss einen Jet ab, nachdem Russland eben diesen regen Handel gewaltsam beendete.

Und der IS hat auch schon in Saudi-Arabien Anschläge verübt, obwohl sich beide ideologisch nahestehen. Vielleicht gibt es keine zentrale Logik, nach der die Anschläge verübt werden - vielleicht gibt es auch gar keine?

21:20 von Nachfragerin

Der IS wurde im Krieg geschaffen und wurde im Krieg stark. Die nun vorgebrachten Sorgen sind berechtigt, kommen aber viele Jahre zu spät.
///
*
**
Der IS hat den Krieg geschaffen.
*
Wer will Erdogan tadel, wenn er nicht wie behauptet und kritisiert, nicht die Zivilisten sondern die IS-Lager bombadiert?
*
Denn da besteht doch kein Zweifel wegen des Terrorismus?

Actung Warnung!! IS-Leute aus Gefängnis frei!!

Zu dem hier:

Kurdische Milizen halten Tausende IS-Kämpfer im Nordosten Syriens gefangen. Wegen der türkischen Offensive müsse man sich nun aber auf die Verteidigung konzentrieren. Der IS scheint das auszunutzen.

kriege ich eine Warnung aus Österreich. Mehrer IS-Kämpfer aus Gefängnis entkommen nach tuerkischer Bombardierung:

https://tinyurl.com/y3evrdhs
oe24.at: Erste IS-Kämpfer brechen aus Gefängnis aus (12. Oktober 2019 11:45)

Nach Bombardierungen der türkischen Armee in der Nähe eines Gefängnisses sind fünf Kämpfer der Terrormiliz IS ausgebrochen.

Was bereits vor dem türkischen Einmarsch in Nordsyrien befürchtet wurde, trat ein: IS-Kämpfer kommen bei dem Angriff frei. Türkische Truppen marschieren in die kurdischen Gebiete in Nordsyrien ein, und es bricht Chaos aus.

Das teilte ein Sprecher der kurdisch geführten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF), Marvan Kamischlo, laut der britischen Website "Independent" mit.

IS Kaempfer frei

Der IS ist das Schmiermittel, das den Krieg am Laufen haelt. Nachdem die Syrische Regierung die Lage weitestgehend unter Kontrolle hatte und der Wiederaufbau Syriens haette beginnen koennen, werden nun die Teile Syriens zerschossen, die noch weitesgehend intakt waren und die festgesetzten IS Kaempfer wieder auf das Schlachtfeld gelassen, auf das alle weiter am Krieg verdienen koennen und die Bedrohung durch den IS weiter als innenpolitisches Druckmittel in Europa und US eingesetzt werden kann. Der Destabilisierungsfaktor IS in der Nahost Region ist einfach zu wertvoll, als das man ihn so mir nichts, Dir nichts aus der Hand gibt. Der Westen hatte genug Zeit, die Kaempfer zu uebernehmen und zu verurteilen und Trump wusste genau, welche Folgen der Tuerkische Einmarsch mit Blick auf den IS hat. Das ist Kalkuel, nicht Unfall.

"Profitiert der IS von der Offensive?"

Welch ein "Zufall" sind doch ehemalige IS Kämpfer an der Offensive der Türkei gegen die Kurden und Syrien beteiligt.
https://sana.sy/en/?p=175606

Eine Schande!

Guten Abend,
die Bundesrepublik haette nie Ihre ausgleichende,diplomatische ,fast pazifistische Sonderrolle seit Willi Brandt bis zu Helmut Kohl aendern sollen.
Nur ein einziges Mal,im Bosnienkrieg ,durfte man logistisch unterstütztend eingreifen.
Seitdem ist die BRD ohne Vision und Kompass zu einem Handlanger der NATO und der USA geworden!!Und heuchelt sich durch die Weltgeschichte-einerseits der drittgrößte Waffenexporteur des Westens,bei reduzierter Entwicklungshilfe,und aktiver Part in Afghanistan und indirekt im Jemen.
Und dann die Willkommenskultur,mit einem Abkommen mit der Türkei ,weil die europäischen Partner die Schnauze voll von der neuen Deutschen Fuehrungsrolle hatten,welche das stolze kurdische Volk nun ausbaden muss.Es ist eine Schande,was hier wieder abläuft!!

Da hat Trump ja eine

Da hat Trump ja eine furchtbare Entwicklung ermöglicht. Und das alles aus innenpolitischen Gründen wegen gerade mal 1000 USA Soldaten. Erdogan sollte nicht soviel Angst vor Kurden haben, sondern die abgebrochenen Gespräche wieder aufnehmen. Krieg ist zur Konfliktlösung nicht gut geeignet.

@H. Hummel - Schiiten, Sunniten

21:38 von H. Hummel:
"Das Machtvakuum wird der IS zu nutzen wissen, zumal der Iran in Verdacht steht, ihn zu unterstützen [...]"

Welchem Märchenbuch haben Sie diesen "Verdacht" entnommen?

Der Iran ist schiitisch und der IS propagiert hingegen den sunnitischen Islam. Das ist auch der Grund, warum der Iran Assad im Kampf gegen den IS unterstützt hat.

Erdogan wirds freuen

Da sind seine Gesinnungsgenossen und früheren, billigen Öllieferanten wieder frei.
Was für ein schäbiges Spiel.

Erdogan ist eine Gefahr für uns

Er hilft dem IS durch seinen Angriff. Er destabilisiert einen relativ stabilen und friedlichen Teil Syriens und er destabilisiert die ganze Region. Erinnert sei auch an seine Aussagen im September, dass die Türkei ein Recht auf Atomwaffen habe.

@werner40

"Am 12. Oktober 2019 um 21:55 von Werner40
Da hat Trump ja eine
Da hat Trump ja eine furchtbare Entwicklung ermöglicht. Und das alles aus innenpolitischen Gründen wegen gerade mal 1000 USA Soldaten. Erdogan sollte nicht soviel Angst vor Kurden haben, sondern die abgebrochenen Gespräche wieder aufnehmen. Krieg ist zur Konfliktlösung nicht gut geeignet."

.

Es war nicht Trump der das ausgelöst hat. Es waren seine Vorgänger die gegen das Völkerrecht verstoßen haben und in Syrien Völkerrechtswidrig eingegriffen haben aus Geopolitischen Gründen. Trump ist es gutzuschreiben das er mit seiner Entscheidung seine Soldaten, aus welchem Grund auch immer, aus Syrien abzuziehen als erster US Präsident, seit langer Zeit, das Völkerecht respektiert und umsetzt.
https://www.bundestag.de/resource/blob/563850/05f6dec762a939978c22a132ee...
http://tinyurl.com/y56t96e4

Auch Frankreich stoppt Waffenexporte in die Tuerkei

Zusätzlich berichtet der Focus, dss auch Frankreich alle Waffenexporte in die Tuerkei stoppt. Damit wäre Frankreich Land Nummer fuenf beim Waffenembargo:

https://tinyurl.com/y3at7776
Focus: Deutschland und Frankreich stoppen Waffenexporte in die Türkei (Samstag, 12.10.2019, 21:47)

Angesichts des Einmarschs der Türkei in Nordsyrien hat Bundesaußenminister Heiko Maas Einschränkungen für die Genehmigung von Rüstungsexporten an den Nato-Partner angekündigt. Am Abend kündigte auch Frankreich an, sämtliche Waffenexporte in die Türkei zu stoppen.

Alle Exportprojekte mit Rüstungsgütern, die von der Türkei in Syrien eingesetzt werden könnten, würden mit sofortiger Wirkung ausgesetzt, teilten das französische Außen- und das Verteidigungsministerium am Samstag in einer gemeinsamen Erklärung mit.

Der Möchtegerngroßvisir will

Der Möchtegerngroßvisir will einfach sein osmanisches Großreich!

Das hat er sich nun mal in den Kopf gesetzt. Koste es, was es wolle.

Warum kann das keiner verstehen?

Das ist Erdogans Krieg und nicht der Krieg der Türkei

Erdogan hat ein großes Talent, seine eigenen Interessen als die Interessen des gesamten Volkes darzustellen.
Sein Interesse ist es, seine Herrschaft um jeden Preis auf das Nachbarterritorium auszudehnen. Das wird die Türkei international weiter isolieren, die Ethnien gegeneinander aufhetzen und die Wirtschaft bröckeln lassen. Das kann nicht im Interesse des türkischen Volkes sein.
Das Interesse des Volks ist es, mit den Nachbarstaaten und den anderen Völkern in Frieden zu leben.
Die Menschen, die jetzt stolz davon reden, dass diese Militäroperation „der größte Krieg“ der Türkei "seit Zypern" sein wird, vergessen, welche Konsequenzen der Zypern-Krieg auch heute noch, nach 45 Jahren hat. Nationalismus macht blind. In Deutschland ist diese bittere Erfahrung gemacht worden. Demagogen haben das Talent, die eigenen Interessen als die Interessen des gesamten Volkes darzustellen.

IS Kämpfer

Der türkische Außenminister hat am 10.10. 19 deutlich gemacht, dass sie für die, die in der Sicherheitszone befindlichen IS Kämpfer verantwortlich sind, nicht mehr und nicht weniger.

Euronews hat ebenfalls darüber berichtet.

@21:20 von Hackonya2

"Warum hat die Türkei die Peschmerga Kurden aus dem Irak dorthin zur Hilfe passieren lassen durch die Türkei nach Kobane, wenn man doch angeblich Freund des IS ist und nur die Kurden allgemein vernichten wolle?"

Es war der öffentliche Druck der ganzen westlichen Welt und es gab keine Ausrede für Erdogan, das nicht zuzulassen. Schließlich hat Erdogan nicht den Eindruck erwecken wollen, als IS-Unterstützer entlarvt zu werden. Und es hat lange gedauert, bis Erdogan dann schließlich nachgab. Wahrscheinlich hat er sich furchtbar geärgert.

Der IS profitiert sicherlich

Der IS profitiert sicherlich davon.
So wie er bisher generell von der Türkei profitiert hat.

Invasion der Türkei

Der Einmarsch in ein benachbartes Land ist und bleibt eine INVASION! Was würden Sie sagen, wenn die USA in Mexico einmarschieren würden, um den Zustrom von Flüchtlingen zu stoppen? Oder Italien eine "Sicherheitszone" in Libyen errichtet mit ähnlichen Zielen. Eine Grenze ist zu respektieren, und wenn andere Länder dies nicht tun, ist das genau so illegal!

@Hackonya2

"Propagandalügner", ja das ist tatsächlich die korrekte Bezeichnung für Sie.

Die Türkei hat den IS unterstützt. Es wurden Waffen an den IS geliefert und Öl des IS abgenommen. Verwundete IS Kämpfer wurden in der Türkei behandelt. Das wurde mehrfach belegt.
Der IS hat mit den Anschlägen erst angefangen, als die Türkei die Unterstützung beendete. Dass Kurden aus dem Irak zur Unterstützung nach Kobane durften geschah auch nur auf massiven internationalen Druck. Hätte es den nicht gegeben, hätte man wohl sämtliche Einwohner von Kobane durch den IS abschlachten lassen.

@ 22:05 von laurisch._karsten

so kann man es als Trump-Fan auch sagen. In Wirklichkeit hat Erdogan Trump über den Tisch gezogen.

Urlaub in der Türkei

Wer momentan einen Urlaub in der Türkei plant dem empfehle ich als besonderes Ziel die beschauliche Stadt Akçakale.
Dies ist eine Stadt und ein Landkreis der türkischen Provinz Şanlıurfa. Akçakale liegt etwa 49 km südöstlich der Provinzhauptstadt Şanlıurfa an der syrischen Grenze.
Von dort aus haben Sie eine phantastische Aussicht auf das aktuelle Weltgeschehen.....

Erstarkt der IS kann Trump wieder Waffen verkaufen

Wäre eine mögliche Strategie.
Oder Herr Erdogan von Problemen in der Türkei ablenken. Solche soll es viele geben. Wäre auch eine Strategie.

Und die EU schaut zu. Aber was ist das eigentlich die EU wirklich - nur noch ein zerstrittener Haufen, in welchen sich einige wichtig machen , andere bereichern können? Ein Phrasendrescher ohne wirkliche Werte. Kommt der IS zurück, kommt er auch wieder nach Europa. Dies wäre dann die nächste Gelegenheit der Macher in Brüssel ihre Bürger noch mehr zu überwachen und deren Freiheiten einzuschränken. Auch dies könnte eine Strategie sein, die Bürger dieser Gemeinschaften zu Ameisen zu machen. In China findet sich ein gutes Vorbild....

@Werner40 - Trump ist der letzte in der Reihe der Schuldigen.

21:55 von Werner40:
"Da hat Trump ja eine furchtbare Entwicklung ermöglicht."

Wohl eher seine Vorgänger. Während deren Amtszeiten ist der IS entstanden und hat sich ausgebreitet. Und der aktuelle Angriff kommt schließlich von der Türkei und wurde von Trump massiv kritisiert.

Wer bedroht wen?

Das türkische Militär ist in Syrien einmarschiert und nicht die YPG in die Türkei.

Erdogan hat den Bürgerkrieg in Syrien befeuert, indem er islamistische Milizen unterstützt hat mit dem Ziel den Rivalen Assad zu beseitigen. Er ist somit mitverantwortlich dafür, dass es so viele syrische Flüchtlinge gibt.

Die Kurdenpartei in Syrien PYD hat von Anfang an eine Beteiligung am Bürgerkrieg abgelehnt und will ihre Ziele mit politischen Mitteln erreichen. Krieg wurde von der kurdischen YPG nur gegen den IS und andere Dschihadisten geführt.

Wer ist also eine Bedrohung für wen?
Erdogans Vorgehen ist eine Bedrohung für uns, denn er ermöglicht es dem gerade erst von den Kurden niedergerungenen IS, wieder stärker zu werden.

Dann gehts

fuer die IS Kaempfer vom Heimaturlaub in Europa wieder zurueck zur Durchfuehrung von Mord, Unterdrueckung und Vertreibung .

Die "Welt" scheint verrueckt geworden zu sein.

re laurisch-karsten

"Trump ist es gutzuschreiben das er mit seiner Entscheidung seine Soldaten, aus welchem Grund auch immer, aus Syrien abzuziehen als erster US Präsident, seit langer Zeit, das Völkerecht respektiert und umsetzt."

Und Ihrer Naivität ist es gutzuschreiben, dass Trump aus Begeisterung für das Völkerrecht handelt.

Wenn überhaupt, dann collateral benefit.

@Dabbljuh

"Neu
Am 12. Oktober 2019 um 22:12 von Dabbljuh
@ 22:05 von laurisch._karsten
so kann man es als Trump-Fan auch sagen. In Wirklichkeit hat Erdogan Trump über den Tisch gezogen."

.

Ich bin kein "Trump-Fan". Ich bin ein "Fan" der Realität. Tatsache ist das sich beide gegenseitig über den "Tisch" gezogen haben.
http://www.antikrieg.eu/aktuell/2019_10_12_dietuerkei.htm

22:14 von HainFk Erstarkt der

22:14 von HainFk
Erstarkt der IS kann Trump wieder Waffen verkaufen

---

Es ist einfach ein generelles Desaster, dass eine Waffenlobby die Politik eines Landes grundlegend beherrscht.

Damit konnten USA noch nie glänzen.

@22:15 von Nachfragerin

wir reden jetzt jedoch von der aktuellen Entwicklung. Und da hat Trump Erdogan grünes Licht gegeben, indem er sich überreden ließ, die Truppen abzuziehen. Trumps Kritik ist scheinheilig.

IS komplett zerschlagen

Laut eines gewissen Trump sei der IS besiegt. Wo also liegt das Problem? Oder sollte Trump - wie nachweislich üblich - wieder gelogen haben?

re nachfragerin

"Und der aktuelle Angriff kommt schließlich von der Türkei und wurde von Trump massiv kritisiert."

Massiv kritisiert: klar, weil er innenpolitisch sich einreihen musste in die überparteiliche Kritik an der Türkei.

Aber vorher hat er Erdogan grünes Licht gegeben für die Invasion.

21:38 von H. Hummel

“... zumal der Iran in Verdacht steht, ihn zu unterstützen ...“

Sicher können Sie mir mitteilen, wie Sie darauf kommen, dass der shiitische Iran, den wahabitisch/sunnitischen IS unterstützt. Voher also kommt Ihr “Verdacht“?

Danke

Am 12. Oktober 2019 um 21:38 von H. Hummel

" Das Machtvakuum wird der IS zu nutzen wissen, zumal der Iran in Verdacht steht, ihn zu unterstützen und aus dem am Boden liegenden Irak keine Hilfe zu erwarten ist."

Sorry, aber der Iran hat noch nie den IS unterstützt, im Gegensatz zu Saudi-Arabien. Dies sollte allgemein bekannt sein, aber manche wollen wohl ihre eigene "Wahrheit" verbreiten.

Erdogan und die Dschihadisten

Erdogan spricht von Rückkehr von Syrern und meint damit, die mit ihm verbündeten bewaffneten islamistischen Milizen, teilweise Dschihadisten der übelsten Sorte.
Was Erdogan unter Rückkehr von Syrern versteht, hat man in Afrin gesehen. Eine 6-stellige Anzahl von Kurden wurde vertrieben und den als Kanonenfutter in der vordersten Reihe eingesetzten islamistischen Kämpfern wurden Dörfer zugewiesen, in denen sie ihre Familien ansiedeln konnten.

Wieso darf die Türkei in

Wieso darf die Türkei in Syrien nach Belieben einmarschieren, während dieselben Leute, die das gutheißen, es heftig kritisieren, wenn die USA irgendwo einmarschieren? Warum durften die Russen in Syrien sein? Ich dachte, nach dem Völkerrecht darf sowas nur auf Beschluss der UN geschehen, am besten mit einer multinationalen Truppe und nur, um den Frieden zu sichern.
Der türkische Einmarsch dort scheint nur dem IS zu nützen, folglich wird er nie den Frieden sichern.

22:09 von StöRschall

“Der Möchtegerngroßvisir will einfach ...“

Entschuldigung, aber was ist ein Großvisir?

Thematische Ausrichtung

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

bitte achten Sie bei der Erstellung Ihrer Kommentare auf die thematische Ausrichtung. Kommentare, die zu sehr vom Thema abweichen, können nicht freigeschaltet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation meta.tagesschau.de

P.S. Diese Mitteilung gilt allen TeilnehmerInnen dieser Diskussion.

Das, was Herr Maas sagt, reicht nicht!

Auch alle, bereits genehmigte, Waffenlieferung sind sofort zu stoppen. Staatsterror darf man nicht unterstützen! Die Türkei destabilisiert eine Region, die ruhig war. Nur weil ein Staatsmann, offensichtlich, seinen Hass nicht mehr #kontrollieren kann, darf man keine Kriege beginnen!

@ carisma, 21:18

"Die meisten Häftlinge sind Bürger von EU -Ländern. .. warum sind die nicht zeitig überführt worden. Hier hätte man denen den Prozess gemacht. "

Ich bezweifle stark, dass die meisten der IS -Gefangenen Bürger aus Europa sind. Einige wird es geben, ja. Aber selbst nach einer Überführung hätte man denen erst einmal etwas nachweisen müssen, um denen den Prozess machen zu können. Schon mal was von Unschuldsvermutung gehört?

21:12 von Hackonya2

Ausnutzen

Vielleicht wird das ja die YPG selber ausnutzen, mal in Suchmaschine eingeben:
Rakka Deal YPG.
Die hatten doch schon vorher offenbart, das man nicht in der Lage sei ohne Hilfe, die IS Terroristen in Gefängnissen zu halten.
///
*
*
Wenn in den Filmberichten in den IS-Lagern PKW zu sehen waren, dann ist die Isolierung wohl auch vorher nur hervorragend gelungen.
*
Aber sollte am besten Erdogan die fehlenden Mittel liefern?
*
Die anderen taten es doch nicht.
*
Hätten doch die besuchenden Reporter Eintritt für die erhobenen Finger zahlen können.

Erdogan hat doch mit dem IS

sympathisiert, vielleicht sollen die IS Kämpfer befreit werden. Seltsam kommt mir auch die Haltung Russlands vor. Syrisches Gebiet wird von Erdogan angegriffen und annektiert. Nichts geschieht? Warten da einige darauf, dass es eine neue Fluchtwelle gibt?

Wahnsinn

Wer noch einen Pfifferling auf Erdogan gesetzt hat, scheint jetzt belohnt.

Nur leider hat er die Rechnung ohne den König der Irren gemacht...

So simpel es war die paar Pseudoschutztruppen abzuziehen, wird es auch einfach sein die Türkische Währung komplett zu entwerten, da aufgrund der exorbitanten Überschuldung keine Substanz mehr da ist. Welcher Soldat dann für nix in den Tod marschiert, mag mir dann jemand erklaeren

@ karwandler

„Aber vorher hat er Erdogan grünes Licht gegeben für die Invasion.“

Finde den Link nicht. Können Sie mir die Quelle kurz sagen, sonst vermutet nachher noch jemand, dass könnten Fake-News sein. Würde ja auf sie zurückfallen

Am 12. Oktober 2019 um 22:28 von Defender411

"Das, was Herr Maas sagt, reicht nicht!"

Es ist eigentlich egal, was Herr Maas sagt, denn er vertritt grundsätzlich nur die Meinung der Führung der USA. Außerdem nimmt Deutschland, außer bei Flüchtlingsaufnahme und wenn Zahlungen anstehen, ohnehin keiner für voll.

re berelsbub.

"@ karwandler

„Aber vorher hat er Erdogan grünes Licht gegeben für die Invasion.“

Finde den Link nicht. Können Sie mir die Quelle kurz sagen, sonst vermutet nachher noch jemand, dass könnten Fake-News sein. Würde ja auf sie zurückfallen"

Schwerlich. Kaum einer wird sich wie Sie künstlich unwissend geben.

Erdogangs Zeit ist abgelaufen

Es ist an der Zeit, Erdogan und sein Regime wegen Kriegsverbrechen vor den Gerichtshof für Menschenrechte zu bringen, die Türkei unter politischen, diplomatischen und wirtschaftlichen Generalboykott zu stellen und die türkischen Botschafter einzubestellen, bevor man sie weltweit ausweist.

Türkei

Das die Erdogan Partei mit dem IS gute Geschäfte gemacht hat und unterstützt ist bekannt Es sind im Geiste Brüder. Es ist also ein Kalkül mit dem Überfall auch den IS zu befreien und die Kurden für ihren erfolgreich Kampf gegen den IS zu bestrafen.
Die sog. syrischen Kämpfer die bei dem Feldzug mitmachen sind nichts anderes als Islamisten vom Schlage des IS.

Am 12. Oktober 2019 um 22:34 von Träumerhabenverloren

"Seltsam kommt mir auch die Haltung Russlands vor. Syrisches Gebiet wird von Erdogan angegriffen und annektiert. Nichts geschieht? Warten da einige darauf, dass es eine neue Fluchtwelle gibt?"

Ganz einfach zu verstehen, das Kalkül von Trump und Erdogan: Wenn Russland eingreift, wird ein NATO-Mitgliedsstaat angegriffen ... und sofort stehen die restlichen NATO-Mitglieder bereit, um ihrem Bündnispartner zur Seite zu stehen - schon hat Trump seinen Krieg europäische NATO-Staaten gegen Russland ... die USA holen sich dann die Beute.

IS profitiert

Ich beginne mich zu fragen, wie der eigentliche Chef des IS heisst.

22:39 von ex_Bayerndödel

Da gebe ich Ihnen Recht. Es kommt einen vor als wären unsere Regierungsmitglieder Marionetten der USA. Die Leinen sind nicht zu sehen. Wahnsinn.

22:28 von Margareta K. 22:09

22:28 von Margareta K.
22:09 von StöRschall
“Der Möchtegerngroßvisir will einfach ...“

Entschuldigung, aber was ist ein Großvisir?

----

Ein Großwesir mit großem Visier.

@ 22:37 von berelsbub

google könnte Ihnen helfen. Geben Sie ein "trump zieht truppen ab" und schon haben Sie jede Menge Links. Sie müssen natürlich etwas Gripsgynnastik betreiben, um Ursache (Trump zieht Truppen ab) und Wirkung (grünes Licht für Erdogan) zu erkennen.

Von der Bundesregierung erwarte ich nun ...

... eine umgehende sowie rückhaltlose Unterstützung nicht nur aller Kurden, sondern auch der legitimen syrischen Regierung und des demokratisch gewählten syrischen Präsidenten Baschar al-Assad! Von dem türkischen Machthaber Erdoğan (nicht aber von der Türkei als klar europäischem Staat insgesamt sowie seinen großartigen Menschen) muss Deutschland sich dagegen noch heute kategorisch distanzieren...

Sachliche und themenorientierte Diskussion erwünscht

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

wir möchten Sie bitten, eine sachliche und themenorientierte Diskussion zu führen. Persönliche Auseinandersetzungen sind nicht erwünscht.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation meta.tagesschau.de

P.S. Diese Mitteilung gilt allen TeilnehmerInnen dieser Diskussion.

Erdogan und die islamistischen Milizen

Vor der Besatzung des syrischen Afrins bildeten die Kurden die Bevölkerungsmehrheit, obwohl die syrische Regierung seit den 1970er Jahren die Ansiedlung von Arabern förderte. Die Online-Zeitschrift Al-Monitor schätzte im Juni 2015 rund 700.000 Einwohner in der Region. Viele davon waren kurdische Flüchtlinge, die aufgrund des syrischen Bürgerkrieges aus Aleppo geflohen sind.

Bei der Besetzung der Stadt durch türkische Truppen und mit ihnen verbündete Milizen am 18. März 2018 floh die Masse der Bevölkerung. In den von geflüchteten Kurden zurückgelassenen Häusern siedeln die türkischen Machthaber seitdem gezielt arabisceh Islamisten und Dschihadisten, darunter syrische Palästinenser, und syrische Turkmenen an.
Erdoğan sieht Araber als die rechtmäßigen Besitzer von Afrin an, denen er die Stadt zurückgeben wolle, wie er während der Operation Olivenzweig mehrfach erklärte.

IS-Schonung?

Im Oktober 2018 griffen die Türkischen Streitkräfte im syrischen Staatsgebiet gelegene Ortschaften bei Kobane[24] sowie auch die Ortschaft Tel Abyad[25] an, worauf die SDF bekannt gab, dass sie die Offensive gegen den IS erneut aussetzen werden.[26]
///
*
*
Bisher war eine Kapazitätsbindung wegen Kriegshandlungen gegen die Türkei nicht Gegenstand der hiesigen Berichterstattung.
*
Also reine kurdische Erpressung, wie Sie sonst nur Erdogan unterstellt wird?
*
Selbst als Sie noch nicht von den abziehenden Amerikanern verraten wurden?

@ex-Bayerndödel 22.39

Außerdem nimmt Deutschland, außer bei Flüchtlingsaufnahme und wenn Zahlungen anstehen, ohnehin keiner für voll."
Das ist wohl leider wahr! Außer großspurigen Worten und Symbolpolitik kommt da nichts. Scheckbuchpolitik beim Irakkrieg, sonst auch. Deutschland war und ist die Hochburg des Ablasshandels seit dem Mittelalter, das hat auch Luther nicht geändert.

@mike4 um 21:42

Bitte unterscheiden Sie zwischen "den" Türken und dem verantwortlichen Erdogan-Regime. Es gibt genügend türkische Bürger, die den gegenwärtigen Zustand genauso unerträglich finden wie Sie.
Stellen Sie sich vor, ein Schweizer wünscht "den" Deutschen den IS auf den Hals, weil "die" Deutschen "den" Türken "die" Waffen zur Auslöschung "der" Kurden geliefert haben. Es wäre Menschen wie Ihnen oder mir gegenüber etwas unfair, die die Waffenhändler für den Rest ihres jämmerlichen Daseins lieber hinter Gitter sähen.

@Nachfragerin

Sie vergessen ganz genau wie der Dündar, das die Türkei in Syrien die FSA und Turkmenen unterstützt, diese Laster könnten vielleicht damit zusammenhängen, desweiteren sind auch Satilitenfotos nicht davor geschützt mit Photoshop bearbeitet und manipuliert zu sein. Der IS propagiert keinen sunnitischen Islam, sondern legt alles falsch aus, wie es grade selber der IS passt/dient.
@Robert L
Sie sind für mich genau wie Inge N. hier ein geheimnisvoller Kommentator von dem man nur zu lesen bekommt, wenn es Anti-Türkei-Propaganda betreiben heißt, sonstige Nachrichten interessieren Sie nie? Schon sehr auffällig finde ich.

@ karwandler

re berelsbub.
"@ karwandler

„Aber vorher hat er Erdogan grünes Licht gegeben für die Invasion.“

Finde den Link nicht. Können Sie mir die Quelle kurz sagen, sonst vermutet nachher noch jemand, dass könnten Fake-News sein. Würde ja auf sie zurückfallen"

Schwerlich. Kaum einer wird sich wie Sie künstlich unwissend geben.„

Ja reicht schon - sie haben nix mit Inhalt - überrascht nicht

Verstehe euch nicht

Die Türkei kämpft gegen die pkk denn die ypg ist nichts anderes und diese terrororganisation wird von den Alliierten der Türkei unterstützt

@Boris.1945

Im Grunde haben die Amerikaner niemanden verraten, nur hätten eigentlich mit NATO Partner arbeiten sollen. Ohne USA hätte die YPG weder eine Chance gegen die IS anzutreten, noch irgendwelche Regionen für sich beanspruchen können, wofür die haben eigentlich gekämpft. Manche meinen tapfer und vom Hals gehalten haben die die IS, aber wieso uns? Lebe ich da in der Region oder die selber?

@ Dabbeljuh

„Sie müssen natürlich etwas Gripsgynnastik betreiben, um Ursache (Trump zieht Truppen ab) und Wirkung (grünes Licht für Erdogan) zu erkennen.“

Ursache und Wirkung (Kausalität würde keine Prüfung standhalten) meine der User Karwandler natürlich nicht. Was er uns hier weiss machen wollte ist, dass Trump dem Erdogan in einem kleinen Telefonat das ok für den Überfall für Syrien gegeben hat. Das bezweifelt außer Ihnen vermutlich jeder

Diese Ankuendigung von Maas ist viel zu wenig!!

Denn diese Ankuendigung von Maas ist viel zu wenig. Denn die schon genehmigten Aufträge werden nicht gestoppt. Das ist das Problem. Nur die zukuenftigen Sachen werden gestoppt. Damit luegt Maas uns nämlich an. Das bedeutet: die Tuerkei bekommt sehr wohl neue Sachen in die Hand.

Lest dazu mal diesen Absatz:

https://www.tagesschau.de/inland/waffenexporte-tuerkei-103.html

Die Bundesregierung will nach Angaben von Außenminister Heiko Maas Rüstungsverkäufe an die Türkei weiter begrenzen. "Vor dem Hintergrund der türkischen Militäroffensive in Nordost-Syrien wird die Bundesregierung keine neuen Genehmigungen für alle Rüstungsgüter, die durch die Türkei in Syrien eingesetzt werden könnten, erteilen", sagte der SPD-Politiker der "Bild am Sonntag".

Dass heißt: das gilt NICHT fuer schon genehmigte Aufträge!! Und das ist der sichere Tod fuer die Kurden! Perfider geht nicht!

@22:49 von phronopulaxo

"Erdoğan sieht Araber als die rechtmäßigen Besitzer von Afrin an"

Erdoğan sieht nicht an, sondern er wollte die Kurden vertreiben, die konnten dann bleiben, wo der Pfeffer wächst.

Die Gotteskrieger

Meiner Meinung sind diejenigen, die sich als Gotteskrieger sehen, nicht allzu weit vom IS entfernt.

"Geh und sag dem Ungläubigen, Mohammeds Armee ist zurückgekehrt", schrieb die AKP-Propagandazeitung Yeni Akıt auf ihrer Titelseite.

@ jautaealis (22:48): das teile ich so nicht ganz

hi jautaealis

Das hier teile ich nicht so ganz. Was ich teile ist das hier:

Von der Bundesregierung erwarte ich nun ...
... eine umgehende sowie rückhaltlose Unterstützung nicht nur aller Kurden

Was ich aber explizit NICHT teile, ist das hier:

und des demokratisch gewählten syrischen Präsidenten Baschar al-Assad!

Die Wahl von Assad war keine demokratische Wahl, weil es keine Gegenkandidaten gab und auch die Wahl von Erdogan war wegen Wahlbetrugs von Seiten der AKP ebenfalls nicht sauber!! Von daher gehören beide Weg und zwar ins Gefängnis fuer sehr lange Zeit. Beide darunter wegen Giftgas-Morden (Erdogan in Afrin und Assad in Duma und anderen syrischen Städten. Da gibt es mehr als genug Labornachweise).

21:50 von sirtobi IS Kaempfer frei// Wer ist Partner der IS

>>Der IS ist das Schmiermittel, das den Krieg am Laufen haelt. Nachdem die Syrische Regierung die Lage weitestgehend unter Kontrolle hatte und der Wiederaufbau Syriens haette beginnen koennen, werden nun die Teile Syriens zerschossen, die noch weitesgehend intakt waren und die festgesetzten IS Kaempfer wieder auf das Schlachtfeld gelassen, auf das alle weiter am Krieg verdienen koennen und die Bedrohung durch den IS weiter als innenpolitisches Druckmittel in Europa und US eingesetzt werden kann. Der Destabilisierungsfaktor IS in der Nahost Region ist einfach zu wertvoll, als das man ihn so mir nichts, Dir nichts aus der Hand gibt. Der Westen hatte genug Zeit, die Kaempfer zu uebernehmen und zu verurteilen und Trump wusste genau, welche Folgen der Tuerkische Einmarsch mit Blick auf den IS hat. Das ist Kalkuel, nicht Unfall.<<
Da keine UN Gegengewalt dem Kalkül begegnet
ist(für mich) Ihre Übersicht sehr hilfreich für eine spätere Partner-Bewertung im Reigen der wahrhaften Demokratien

@xxschlaumeierxx

Welche Erklärung gibt es den dafür? Warum wird den an Saudi Arabien Waffen verkauft? Weil genau diese Unruhestifter und auch YPG/PYD/PKK in Zukunft die Nachfrage an Waffen erhöhen sollen und Länder auch bei der Entwicklung gestört und abhängig bleiben sollen. In Syrien ist man besorgt um Kurden, aber In Jemen ist egal oder an der eigenen Grenze zu USA will man den Menschen auch nicht helfen aber nur in Syrien? Klar doch!

@Am 12. Oktober 2019 um 22:52 von Hackonya2

Meine vollste Zustimmung.

@22:58 von Demokratieschue...

"Dass heißt: das gilt NICHT fuer schon genehmigte Aufträge!! Und das ist der sichere Tod fuer die Kurden!"

Übertreiben Sie da nicht etwas? Erdogans Truppen sind jetzt schon bis an die Zähne bewaffnet und ich denke, seine Waffen- und Munitionsvorräte reichen noch sehr lange. Überhaupt nicht mehr zu liefern wäre aber besser gewesen.

@Hackonya2 22.52

ja, die "Rebellen" der FSA sind auch nichts anderes als islamistische Mördertruppen. Da haben s massig Söldner von Al-Kaida oder wie immer sie sich aktuell nennen und geschlagene IS-Mörder Unterschlupf gefunden. Für mich alles eine Mischpoke, unter welchem Namen die auch immer auftreten.

Könnte die EU dem Herrn E.

Könnte die EU dem Herrn E. nicht auch mal drohen.
Wir nehmen Syrische Familien in Europa auf und schicken alle Türken nach Hause - stellen Gelder für die Vorbereitung zum EU-Beitritt ein.
Ironie aus!

Russland agiert in Übereinstimmung des Völkerrechts.

@22:27 von zyklop
Nur Russland und der Iran sind von der legalen Regierung Syriens eingeladen, deshalb legal in Syrien.
Alles anderen bräuchten einen Beschluss der UNO-Vollversammlung oder ersatzweise wenigstens des Sicherheitsrates.
Der liegt nicht vor.
Deshalb sind formal alle anderen Länder, also auch die USA, die Türkei illegal in Syrien.
Sogar die Flüge unserer Bundeswehr sind nicht durch das Völkerrecht gedeckt, wie der wissenschaftliche Dienst des Bundestages ein wenig juristisch formuliert feststellte.

@ VfG (23:00): diese Zeitung gehört verboten u. geschlossen!

hi VfG

stimmt, wen diese Zeitung:

"Geh und sag dem Ungläubigen, Mohammeds Armee ist zurückgekehrt", schrieb die AKP-Propagandazeitung Yeni Akıt auf ihrer Titelseite.

dass wirklich geschrieben haben sollte, dann ist diese Zeitung zu verbieten und zu schließen! Solche Propaganda ist per internationalem Recht verboten (UN-Zivilpakt Artikel 20)!

https://www.zivilpakt.de/kriegspropaganda-3364/

Artikel 20
(1) Jede Kriegspro­pa­gan­da wird durch Gesetz ver­boten.

Nochdazu betreibt Erdogan verbotene Volksverhetzung gegen die Kurden:

https://www.zivilpakt.de/volksverhetzung-3368/

Artikel 20

(2) Jedes Ein­treten für nationalen, ras­sis­chen oder religiösen Hass, durch das zu Diskri­m­inierung, Feind­seligkeit oder Gewalt aufges­tachelt wird, wird durch Gesetz ver­boten.

Deswegen: wo bleibt ein internationaler Haftbefehl gegen Erdogan + Cavusoglu + Yildirim??

@VfG

Es sind eher die PKK/YPG/PYD die einen Öcalan wie ein Gott verehren, auch wenn die PKK gar Kinder rekrutiert oder sich von Drogen- und Waffenhandel finanziert. Das soll erst einer mal verstehen. Desweiteren ist ein Herr Erdogan seit wann an der Regierung? Wenn er so extrem islamistisch ist, wie manche meinen, warum gibt es immer noch keine Kopftuchpflicht und ein Alkoholverbot in der Türkei?

@jautealis

„Die großartigen Menschen“ in der Türkei unterstützen aber mehrheitlich Erdogan. Ob die Türkei europäisch ist oder nicht, ist in Bezug auf die laufende Militäraktion total irrelevant. (Sie ist übrigens geographisch und kulturell nur ein kleines bisschen europäischer als Syrien.)

Waffenexport ist nicht gleich Mord?

Herr Maas, bei allem nötigen Respekt vor Ihnen und Ihrem Amt, aber wollen Sie für dumm verkaufen?
Alle derzeitigen Vorgänge waren absolut absehbar, jedenfalls für einen einfachen Bürger wie mich. Wieso haben Sie also nicht bereits letztes Jahr die Waffenlieferungen in die Türkei blockiert? Ach so, warten Sie, a) Außenhandelsbilanz, b) Bruttoinlandsprodukt, c) NATO-Partner.

23:08 von krittkritt

Deshalb sind formal alle anderen Länder.,...
.
wollen sie damit andeuten, dass wir die Bösen sind:-)

@22:57 von berelsbub

Was Sie da alles in mich hineininterpretieren, sagenhaft. Ich denke, dass Trump einfach zu blöd war für die Raffinesse Erdogans.

22:50 von Boris.1945

«IS-Schonung?
Im Oktober 2018 griffen die Türkischen Streitkräfte im syrischen Staatsgebiet gelegene Ortschaften bei Kobane[24] sowie auch die Ortschaft Tel Abyad[25] an, worauf die SDF bekannt gab, dass sie die Offensive gegen den IS erneut aussetzen werden.[26]»

«Bisher war eine Kapazitätsbindung wegen Kriegshandlungen gegen die Türkei nicht Gegenstand der hiesigen Berichterstattung.»

Nicht "Kriegshandlungen gegen die TÜR". Sondern Kriegshandlungen der TÜR gegen die Kurden, als die Städte Kobane + Tel Abyad angegriffen wurden. Selbstverteidigung der Kurden. Urache und Wirkung und Reaktion … und so. Nicht beliebiges Würfeln, bis das gewünschte Ergebnis passt …

«Also reine kurdische Erpressung, wie Sie sonst nur Erdogan unterstellt wird?»

Seit wann sind Entführte (sprich hier: Angegriffene) die Erpresser?

Oder: Was weigert sich die Fensterscheibe auch, gegen Regen zu schützen, wenn man sie mit einem Stein eingeworfen hat. Reine unverschämte Erpressung von der Scheibe …

@ Hackonya2

"Dann noch eine Frage an die Propagandalügner: Wenn angeblich die Türkei den IS unterstützt haben soll. Warum übte dann die IS Terroranschläge in der Türkei aus?" Am 12. Oktober 2019 um 21:20 von Hackonya2

Wer ist hier ein Propaganderlügner?

Der IS verübt nicht wahllos Anschläge, sondern an den gefühlten Gegnern oder an Menschen mit "dem falschen" Lebenswandel. Da reicht schon ein Witz über den Propheten aus oder Alkoholkonsum.

Und das wissen auch Sie ganz genau.

@ krittkritt (23:08): Assad ist nicht demokratisch gewählt

@ krittkritt

Nur Russland und der Iran sind von der legalen Regierung Syriens eingeladen, deshalb legal in Syrien.

Welche legale "Regierung" Syriens?? Assad ist nicht demokratisch gewählt!!

https://tinyurl.com/y28vhged
zeit.de: Stimmauszählung nach umstrittener Wahl in Syrien (am 4. Juni 2014, 7:53 Uhr Quelle: ZEIT ONLINE, AFP, AP)

Nur ein Teil der Syrer im Bürgerkriegsland durfte abstimmen. Oppositionskandidaten waren nicht zugelassen. Die USA bezeichneten die Wahl als Schande.

Rund 9.600 Wahllokale waren nach Angaben der Wahlkommission in Damaskus und in von Regierungstruppen gehaltenen Regionen des Landes eingerichtet. Im weitgehend von den Rebellen kontrollierten Norden und Osten fand keine Wahl statt. Gegen Amtsinhaber Assad traten zwei regierungsnahe Politiker an, die nur als Zählkandidaten galten.

Daher betrachte ich Assad nicht als gewählt...

@23:11 von Hackonya2

"warum gibt es immer noch keine Kopftuchpflicht und ein Alkoholverbot in der Türkei?"

Eine mögliche Antwort wäre: Weil es dort immer noch Wahlen gibt.

@Demokratieschule

Kein anderes Land kann in der Türkei eine Zeitung „verbieten und schließen“.

Würde die EU nach der

Würde die EU nach der Argumentation der Türkei verfahren, hätten wir schon vor Jahren in dieses Land einmarschieren müssen. Mit der Begründung, uns vor Terroristen zu schützen, die von der türkischen Regierung protegiert werden

@nelumbo

"„Die großartigen Menschen“ in der Türkei unterstützen aber mehrheitlich Erdogan." Am 12. Oktober 2019 um 23:11 von nelumbo

Ja, Erdogan muss man einfach unterstützen, sonst schmeißt er einen raus und man ist seinen Job los.
Das heißt, wenn man Glück hat.
Wenn man Pech hat, dann sperrt er einen ein.

@deutlich

Dann sollten Sie sich mal über die FSA besser informieren, die sehen im Gegensatz zu PYD/YPG nicht genau wie die PKK den Öcalan als Anführer bzw. den Al-Bagdadi oder Bin-Laden und co.

@ VfG (23:00): Was war der Giftgas-Anschlag in Afrin??

@ VfG

und was war Erdogans Giftgas-Anschlag in Afrin??

https://www.presseportal.de/pm/14079/3871103

Die Hilfs- und Menschenrechtsorganisation medico international fordert eine UN-Untersuchung der Berichte über den Einsatz von Chlorgas im nordsyrischen Afrin durch die Türkei oder mit ihr verbundener Milizen.

Laut Dr. Ciwan, Arzt im Krankenhaus von Afrin, mussten am 16.2.2018 sechs Patienten mit Atemnot und Hautreizungen behandelt werden. Die Verletzten stammen aus dem Dorf Erende, das zuvor von der türkischen Armee angegriffen wurde. Die behandelnden Ärzte sehen die Symptome als Indiz für den Einsatz von chemischen Kampfstoffen.

Oder hier bei der Frankfurter Rundschau??

https://tinyurl.com/y57aemzp
Frankfurter Rundschau: Türkei soll Giftgas in Afrin eingesetzt haben (18.02.18 14:30)

Und dabei hat die Tuerkei DEUTSCHE Leopard2-Panzer eingesetzt.

@Tada

Achja dann war aber der Flughafen von Istanbul der richtige Ort um seitens IS einen Anschlag zu verüben, da laufen bestimmt nur bestimmte mit Lebenswandel rum?

Assad hatte Gegenkandidaten.

@23:02 von Demokratieschue...
Die Wahlen nach der neuen Verfassung fand unter erschwerten Bedingungen statt, und hatte Gegenkandidaten zugelassen.

23:11 von nelumbo

Ob die Türkei europäisch ist oder nicht,
.
kann man mit einem Blick auf die Landkarte recht schnell klären

21:23, ex_Bayerndödel

>>Die im Türkei befreit
die Gesinnungsgenossen, welche sie schon vorher jahrelang unterstützt hat.<<

Die besten Lügen sind die, die viel Wahrheit enthalten.

Alle möglichen Seiten im nahen und mittleren Osten haben versucht, ein taktisches Verhältnis zum IS zu pflegen. Ich möchte darauf hinweisen, daß auch das Assadregime mit ihm Geschäfte gemacht hat. Das ist gut dokumentiert. Aber es ist ebenfalls wahr, daß der IS zahlreiche Anschläge in der Türkei begangen hat. Wären Erdogan und der IS echte Verbündete, wäre das nicht passiert.

Assad hat versucht, sich zunutze zu machen, daß der IS alle anderen Freischärlertruppen bekämpfte. So musste er sich mit den Aufständischen, die in der syrischen Bevölkerung verankert waren, nicht die Hände schmutzig machen und konnte sich sicher sein, daß der Rest der Welt, wenn er sich entschlossen hätte, den IS zu bekämpfen, auf seiner Seite gewesen wäre.

Bisher hat er aber die IS-Bekämpfung eher anderen überlassen und sich auf ex-al Nusra konzentriert.

@ Allahkadabra

"Waffenexport ist nicht gleich Mord?" Am 12. Oktober 2019 um 23:13 von Allahkadabra

Ich sehe das nicht so pauschal.

Schließlich kann man Messerhersteller auch nicht für jeden Messerstecher verantwortlich machen.

Sogar der Atomkrieg wurde verhindert, indem Waffengleichheit herrschte und keiner gewinnen konnte.

So ist halt der Mensch. Gleichheit gibt es nur mit Kontrolle, die einem auch auf die Finger hauen kann.

Man kann

die Menschen dort nur bedauern. Entweder trachtet ihnen der IS nach dem Leben oder der EU Kandidat und Nato Mitglied Tuerkei.

Ist absurdes Theater.

re demokratieschue...

"Frankfurter Rundschau: Türkei soll Giftgas in Afrin eingesetzt haben (18.02.18 14:30)

Und dabei hat die Tuerkei DEUTSCHE Leopard2-Panzer eingesetzt."

Panzer schießen nicht mit Giftgas.

Leopard 2 nicht und andere auch nicht.

@ Dabbeljuh

„Ich denke, dass Trump einfach zu blöd war für die Raffinesse Erdogans.“

Ganz bestimmt. Trump hat seine Männer und Frauen in Sicherheit, Erdogan wird viele Männer und Frauen im Krieg verlieren. Da erkennt natürlich gleich jeder, wer in dem Fall der Dumme ist

@Hackonya2

Sie schreiben, ich sei "ein geheimnisvoller Kommentator von dem man nur zu lesen bekommt, wenn es Anti-Türkei-Propaganda betreiben heißt"

Wie Sie an meinem Beitrag um 22:09 "Das ist Erdogans Krieg und nicht der Krieg der Türkei" sehen können, betreibe ich keine Anti-Türkei-Propaganda, sondern kritisiere Erdogan.
Erdogan ist nicht die Türkei und es gibt auch Türken, die nicht dem Führer hinterherlaufen.

Und wenn Sie schreiben "von dem man nur zu lesen bekommt, wenn":
Sie hätten auch zu anderen Themen von mir lesen können, z.B. zu: 5G-Modellregion Kaiserslautern - kein Zufall, Analyse zu den Grünen - Die Katze im Sack, Rabattverbot für alle: Spahn will Apotheken vor Ort stärken,
Streit mit Kartellamt: Mehr Rechte für Amazon-Händler usw.
Nicht alle haben so viel Zeit zu allen Themen zu schreiben.

23:11 von Hackonya2

Wenn er so extrem islamistisch ist, wie manche meinen, warum gibt es immer noch keine Kopftuchpflicht und ein Alkoholverbot in der Türkei?
.
der Anfang ist getan ...
oder warum studierten die Töchter Erdogans in den USA
weil damals zumindest, das Kopftuch in öffentlichen Gebäuden/Unis verboten war
weshalb ja seine Frau - regelmäßig Ärger bekam

Konflikt

Viele hier kennen den Konflikt der Türkei nur oberflächlich, die Türkei hatte schon viel früher Probleme bezüglich der PKK mit Syrien, dazu in Suchmaschine eingeben:
Öcalan Damaskus.
Und noch was: Die Türkei kämpft schon seit viel eher gegen eine PKK, als das es einen Herrn Erdogan an der Regierung gibt, den ganzen Konflikt nun Herrn Erdogan anzulasten passt leider vorn und hinten nicht, auch wenn das viele gern so hätten.

22:28 von Margareta K.

>> 22:09 von StöRschall
“Der Möchtegerngroßvisir will einfach ...“

Entschuldigung, aber was ist ein Großvisir?>>

Ein Schreibfehler.
Es müsste heißen: "Großwesir".
Auf Englisch: "Grand Vizier".

Wieso bringen diese Pkk/ ypg

Wieso bringen diese Pkk/ ypg Terroristen die IS Extremisten nicht weiter südlich in andere Gefängnisse unter? Scheinbar ist dass das Kalkül der pkk/ypg um weiter den Westen gegen die Türkei aufzubringen.

Unglaublich.......

DT wusste genau das Erdogan in den Startlöchern steht und hat trotzdem seine Rückholaktion gestartet. Der Rest war klar. Krieg, Ausbruch der IS - Kämpfer, Tod vieler Zivilisten.
Ist eigentlich Syrien das Gamespiel für den Rest den Welt?

Am 12. Oktober 2019 um 23:22 von Hackonya2

Wen wollen Sie auf den Arm nehmen?

"Der Attentäter sprengte sich inmitten einer deutschen Touristengruppe auf dem belebten Platz zwischen der Hagia Sophia und der Blauen Moschee in die Luft." Quelle: Wikipedia

Deutsche waren das Ziel, nicht die Türkei.

@ 23:17 von nelumbo

"Kein anderes Land kann in der Türkei eine Zeitung verbieten und schließen“.

Nein, das macht Erdogan schon selbst (bei regierungskritischen Zeitungen sogar massenhaft).

21:43, Einfach Unglaublich

>>Man will ja den Beitrittskandidaten Erdogan nicht verärgern.<<

Nicht Erdogan ist der Beitrittskandidat, sondern die Türkei.

Der türkische Beitrittsprozess ist aber seit geraumer Zeit ausgesetzt. Momentan erfüllt die Türkei die Voraussetzungen für einen EU-Beitritt weniger denn je. Insofern ist es für die EU völlig unerheblich, ob Erdogan verärgert ist oder nicht. Solange es in der Türkei keine Gewaltenteilung und keine Meinungs- und Pressefreiheit gibt, ist ein EU-Beitritt ausgeschlossen.

@Sisyphos3

Niemand soll auf Karte gucken, die Türken glauben mehrheitlich ehe nicht auf eine EU Aufnahme oder sollte man einfach noch 50 Jahre warten bis nach Brexit alle anderen auch austreten und mann ehe nicht eintreten mehr brauch? :)

@ 22:56 von Hackonya2

"Im Grunde haben die Amerikaner niemanden verraten, nur hätten eigentlich mit NATO Partner arbeiten sollen. "

Verstehe ich nicht, bitte erklären!

"wofür die haben eigentlich gekämpft. "

Verstehe ich nicht, bitte erklären!

"Manche meinen tapfer und vom Hals gehalten haben die die IS, aber wieso uns?"

Verstehe ich ganz und gar nicht, bitte erklären!

23:11 von Hackonya2

«Desweiteren ist ein Herr Erdogan seit wann an der Regierung? Wenn er so extrem islamistisch ist, wie manche meinen, warum gibt es immer noch keine Kopftuchpflicht und ein Alkoholverbot in der Türkei?»

Beides gibt es nicht, weil Herr Erdoǧan keine "Volksunruhen" in der TÜR provozieren will.

Alkoholverbot gibt es nicht, weil Erdoǧan nicht jedes Jahr Aber-Millionen von Touristen vergraulen will, auf dass diese der TÜR nur ja fern bleiben mögen.

Kopftuchpflicht gibt es nicht, weil Erdoǧan die letzten Wahlen nicht mit 95% Zustimmung gewann, sondern mit in den unteren 50%. Zusätzlich würden mehr als 95% der türkischen Männer Herrn Erdoǧan zeigen, "wo der Hammer hängt", würden sie demnächst in der Öffentlichkeit Kopftuch tragen müssen.

Müsste Erdoǧan selbst dann ja als Vorbildcharakter auch tragen, verordnete er die Koptuchpflicht …

re sisyphos3

"Ob die Türkei europäisch ist oder nicht,
.
kann man mit einem Blick auf die Landkarte recht schnell klären"

Was sagt denn Ihre Landkarte dazu, dass die Türkei nordatlantisch ist?

So einfach mit dem Diercke Schulatlas geht es wohl nicht.

@ Tada (23:23): nicht die Waffengleichheit verhinderte das

hi Tada

Dass hier stimmt zwar:

Schließlich kann man Messerhersteller auch nicht für jeden Messerstecher verantwortlich machen.

Aber dass hier stimmt schon wieder nicht:

Sogar der Atomkrieg wurde verhindert, indem Waffengleichheit herrschte und keiner gewinnen konnte.

Nein nicht dadurch wurde der Atomkrieg verhindert sondern wegen dem sicheren Wissen dass der Gegner per Zweitschlag genauso ausgelöscht worden wäre. Und weil die Welt dadurch fuer immer unbewohnbar gewesen wäre durch Zerstörung, radioaktive Verstrahlung und Fallout.

23:11 von Hackonya2

Es ist doch eher so das sie Erdo wie einen Gott verehren und das mit der Kopftuchpflicht und dem Alkoholverbot in der Türkei kommt noch!

@Tada

Messer werden aber auch nicht für Messerstecher hergestellt, sondern für die Küchenarbeit. Kriegswaffen werden speziell zum Kriegführen gemacht und zu nichts sonst. Waffengleichheit schön und gut, aber mit diesem Argument müssten wir ja Waffen an die Kurden liefern, nicht an die Türkei.

@ Dabbeljuh

„Was Sie da alles in mich hineininterpretieren“

Ich weiss, es ist schon spät, aber ihre Aussage wirkt verstörend.
In sie hineininterpretieren. Wie muss ich mir diesen Vorgang vorstellen?

21:45, Nachfragerin

>>Erinnern Sie sich an das Video, das zahlreiche Tanklastzüge am Grenzübergang zur Türkei zeigten?<<

So etwas nennt man Schmuggel. Der IS hat sich uralte Schmugglerrouten zunutze gemacht.

>>Das war bevor der IS zurückgedrängt wurde. Die Türkei war auch richtig sauer auf Russland und schoss einen Jet ab, nachdem Russland eben diesen regen Handel gewaltsam beendete.<<

Heldenmärchen.

Der Abschuss des russischen Fliegers hatte mit angeblicher russischer IS-Bekämpfung nicht das Mindeste zu tun. Schmuggel bekämpft man selten mit Flugzeugen, und die russische Luftwaffe hat keine Schmuggelrouten im syrisch-türkischen Grenzgebiet bombardiert.

>>Und der IS hat auch schon in Saudi-Arabien Anschläge verübt, obwohl sich beide ideologisch nahestehen.<<

Die wahhabitische Geistlichkeit betrachtet den IS als, vorsichtig ausgedrückt, nicht rechtgläubig.

"https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/asien/saudische-islam-gelehrte-fatwa-gegen-is-terroristen-erlassen-13159307.html"

23:24 von karwandler

Panzer schießen nicht mit Giftgas.
.
wissen sie was man in eine Panzergranate alles reinfüllen kann

@Sisyphos3

aber nur, wenn man weiß, wo nach allgemeiner Definition Asien anfängt. Und dann auch nur geographisch und nicht kulturell.

Darstellung: