Ihre Meinung zu: Trump: US-Firmen sollen China verlassen

23. August 2019 - 20:01 Uhr

In einer Serie verärgerter Tweets hat US-Präsident Trump China angegriffen. Er wies US-Unternehmen an, sich nach alternativen Standorten umzusehen. Seiner Meinung nach gibt es aber auch Feinde im eigenen Land.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.0625
Durchschnitt: 2.1 (16 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

rer Truman Welt

Jetzt treibt Trump die amerikanischen Unternehmen in die Enge. Der nationale Gegenwind für Trump im eigenen Land wird jetzt deutlich schärfer werden. Seine Forderung, sich aus China zurückzuziehen kann die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen erheblich negativ beeinträchtigen und mitunter die Existenz bedrohen. Diesen Verrücktheiten dieses immer stärker beobachtbaren verwirrten Geistes können die US Unternehmen deshalb nicht mitgehen und werden Druck aufbauen. Ohne China bricht ihnen das Firmenwachstum ein und verlieren damit den Anschluß an die Wirtschaftsmacht Nr.1
Das kann sich niemand leisten! Trump ruiniert in seiner völlig verdrehten persönlichen Wirklichkeit die US amerikanische Wirtschaft. Er wird diese Forderung sehr schnell fallen lassen. Die Chinesen haben bisher noch nicht wirklich ernst gemacht. Trump sollte jetzt dringend von wem auch immer gezügelt werden. Warum nimmt ihm keiner sein Handy ab ?

USA

Warum sind den Firmen überhaupt in China? Weil vielleicht in China Unmengen in kürzester Zeit am günstigsten hergestellt werden kann? China bestiehlt seit Jahren USA? Klar doch, die zwingen ja alle Firmen in China bleiben zu müssen. Sorry aber nur mit stumpfen Sprüchen wird man da nichts andern können. Firmen haben die erste Priorität hohe Gewinnen zu erzielen und wenn das Mr. Trump in USA anbieten kann, nur dann würden sich das wohl Firmen überlegen.

Trump

Tja da muss man sich aber was besseres einfallen lassen, als nur stumpfe Tweets, um den Konkurrenten China zu schwächen. Er sollte nur dran denken, es besser nicht zu über treiben, den China ist Land 0815 welches sich alles gefallen lassen wird, mit denen ist nicht zu spaßen bzw. gut Kirschen essen.

Wind aus den Segeln nehmen

Es scheint ein konsequenter Weg Chinas zu sein, Trumps Zolldrohungen bzw.
angekündigten Entscheidungen zuvorzukommen. Auch die EU sollte keine Eventualspielchen mitmachen,
sondern im ersten Schritt eigene Vorgaben umsetzen.

Die besten Ideen!

Trump hat wie immer die allerbesten Ideen! Ideen von Weltformat! Da machen jetzt ganz bestimmt alle mit! Garantiert! Weil Trump so schlau ist - und immer so rational denkt. Toll, so ein Präsident! Jetzt hat China erstmal voll so die Hosen voll. Bestimmt. Und mit dem Iran macht er das dann auch so. Klappt bestimmt. Schließlich ist seine Regierungszeit ja eine absolute Erfolgsbilanz: eine tolle Mauer, eine erstklassige Alternative zu Obamacare - viel billiger und mehr Leistungen! Mehr oder weniger Jobs - so genau legen sich die Statistiken noch nicht fest - aber jeder ist jetzt Millionär, wie ich gehört habe - vom Mindestlohn - weil trickle-down immer so gut funktioniert. Läuft bei ihm, wie man sieht. Alles mit absolut ruhiger Hand und Nerven wie Stahlseilen. Bin begeistert!

Wind aus den Segeln nehmen

Es scheint ein konsequenter Weg Chinas zu sein, Trumps Zolldrohungen bzw.
angekündigten Entscheidungen zuvorzukommen. Auch die EU sollte keine Eventualspielchen mitmachen,
sondern im ersten Schritt eigene Vorgaben umsetzen.

das kommt dabei heraus,

wenn man in seinem patriotischen wahn wie mit einer dampfwalze durch die internationalen beziehungen fährt.

Trump meint vlt., er hätte einen platz in den US-amerikanischen geschichtsbüchern sicher. das mag sein, aber auch nur im kapitel der unlustigsten komiker.

vor Trump traf man sich, ohne grossartiges bohei auf twitter, verhandelte in ruhigem ton, jeder gab irgendwann ein stück weit nach und alles war gut.

Trump muss schon tief in die tasche greifen, um US-firmen zurück in die USA zu locken. dumm nur, dass die tasche schon seit jahrzehnten ein grosses loch hat und man gar nicht so viel oben reinstecken konnte, wie unten raus fiel.

Straf(zölle)?

Strafe für was? Also im Original habe ich davon nie was gelesen.

Ansonsten scheint die amerikanische Nation aktuell eher darüber geschockt zu sein, dass Trump eine Zielscheibe auf Powell gemahlt hat, obwohl er ihn selber nominiert hatte.

USA

Dann sollte sich China Town auch nicht bestehlen lassen und sich nach China verlegen? Deutsche Automobilfirmen sollten auch die Werke von USA nach Deutschland verlegen. So einfach ist die Welt?

Wer immer noch daran

Wer immer noch daran zweifelt, dass dieser Präsident sich nicht durch politische Klugheit und Konzepte sondern durch billige und zum Teil niedrige Instinkte steuern lässt, wird dieser Tage eines besseren belehrt: diplomatische Verwicklungen, weil Trump eine Einladung durch das dänische Königshaus ausschlägt, und das nur, weil die Premierministerin die Idee Trumps, Grönland zu kaufen (!) als das bezeichnete, was es ist. Und jetzt die primitive Anweisung, us-amerikanische Firmen sollen sich aus China zurückziehen: Trumps politischer Sachverstand bewegt sich auf dem Niveau mittelalterlicher Schlagbäume.

China

China sollte Raketentests durchführen, dann wird man wieder big Friends.

Frage: warum sollten die us-Konzerne zurueckkommen?

Frage:

warum sollten us-Firmen China verlassen??

https://www.tagesschau.de/ausland/trump-china-powell-101.html

Kurz nach der Ankündigung neuer chinesischer Strafzölle setzt Präsident Donald Trump US-Unternehmen unter Druck. "Wir brauchen China nicht und offen gesagt würde es uns ohne sie sehr viel besser gehen", twitterte er. Er ordne an, dass amerikanische Firmen sich um Alternativen zu China bemühten.

Denn Trump hat mit seinen ganzen Zöllen gegen alles und jeden das Spiel ja eröffnet. Und die us-Firmen leiden darunter und ziehen sich völlig zu recht aus den USA zureuck um ihre Kunden nicht zu verlieren und um die Zölle nicht zahlen zu muessen. Zölle machen alles nur unnötig teurer! China reagiert lediglich auf die us-Zölle.

Und was wuerde Trump tun, wenn die us-Firmen nicht zurueckkommen weil Trump sie mit seinen Zöllen verprellt hat?? Außerdem kann er das gar nicht anordnen, dass die sich nach Alternativen umsehen sollen. Das ist deren Entscheidung.

Er toppt Dabbeju - keine Frage

US-Präsident Trump hat seinen Staatsbesuch in Dänemark abgesagt und das damit begründet, dass Regierungschefin Frederiksen nicht über einen Verkauf Grönlands reden wolle. "Absurd" ist dann ja wohl eine höfliche, diplomatische Antwort auf Trumps Ansinnen.- Jetzt legt er sich mit China an. Oh Größenwahn, oh Größenwahn, was hast du ihm nur angetan.

Kann es sein,

daß der werte Herr Amok läuft?

Er möchte wiedergewählt werden, und die wirtschaftlichen Zeichen stehen auf Sturm.

Sehr ärgerlich.

Wann hört es endlich auf

Das Trump despotischen Weltsinnes gegen jeden der ihm in die Quere kommt wettert.? Wann begreifen die Amis, das so ein Präsident nichts erreicht, von dem make America Great again, sondern Amerika immer mehr ins Abseits bringt.

Trump

Man kann von diesem Präsidenten halten was man will aber das endlich mal einer China die Stirn bietet und zumindest hier eine unangenehme Wahrheit ausspricht tut richtig gut. Ob es etwas bringt wird die Zukunft zeigen, aber alles ist besser wie unsere Regierung mit den ständigen Kniefällen vor diesen Menschenrechtsverachtern.

Wieso nur Zinssenkung und Strafzinsen.

Jeder druckt sich sein Geld selbst und alle werden unermesslich reich.

Trump du bist ein Held

Ein Wunder das ich das jeh sagen wuerde. Jetzt bitte folgt Amerikas art und weise und nimmt eure Produktionen aus China raus. Viele Produktionen nutzen sklaven Arbeit von Falun Gong und Uighuren (wenn sie grad nicht fuer Chinas Organ Handel gebraucht werden). Ebenso haben viele Technik Produktionen fuer ihre nicht gefangenen schlecht bezahlte Arbeiter Haeuser mit mehreren in einem Zimmer mit Netzen um Selbstmord zu verhindern. Wenn ihr billig Arbeit wollt dann doch lieber in Demokratien wie Indonesien.
In diesen Brief geschmuckelt in in China Produzierter Halloween Deko kann gelesen werden ueber die verhaeltnisse in Chinas Arbeitslager im Huffingtonpost Artikel:
https://www.huffingtonpost.co.uk/2013/01/02/china-detainee-letter-in-_n_...

Soziopath

Sieht sich überall von Feinden und Widersachern umgeben.

Zölle

Hat Trump wirklich angenommen, die Zölle würden ohne Gegenmaßnahme bleiben?
Kein Mensch braucht DJT, und ohne ihn würde es uns allen besser gehen.
Udo

Ökonomischer Super Gau . . .

dieser Mensch hat jeglichen Bezug zur Realität verloren. Woher kommen die Smart Phones, Tablets, Notebooks und vieles mehr.
Er macht Amerika "not great again". Das funktioniert nicht Mr. President.

Wenn es nicht so traurig wäre...

Wenn es nicht so traurig wäre...
... könnte man drüber lachen.

In welchen Lebensjahren sind Kinder normalerweise in der Trotzphase?

Wenn es nicht so traurig wäre...

Wenn es nicht so traurig wäre...
... könnte man drüber lachen.

In welchen Lebensjahren sind Kinder normalerweise in der Trotzphase?

Grönland

Wollen Ihm die "dummen" Dänen nicht verkaufen, also sind die Chinesen wieder schuld, und deren Expansion ..die neue Seidenstraße! Mit minderwertigem Schrott, kopierte Ware made in China, der nicht funktioniert. Dies ist jedoch nur eine Seite, der Medallie.
Truman wollte auch Grönland kaufen.
Trump ließt Bücher!
Da war der Klimawandel noch nicht so weit fortgeschritten....die Warnungen es da auch schon gab!
Die Chinesen sind genial im kopieren, und hoch technisiert entwickelt. Und wie viele Einwohner hat China.? Arbeitsbedingungen?
Es macht auch Sinn sich diese ganzen militärischen und geopolitischen Manöver der großen Industrienationen und Kulturen über einen längeren Zeitraum zu betrachten, und da reichen 2000 Jahre, um vielleicht mal zu verstehen das die Menschheit auf einer Kugel lebt, die sehr wankelmütig ist! Wir können natürlich auch auf den Mars auswandern!
Dann schraubt mal an eueren elektronischen Teilen und lest das klein gedruckte!
Welches Solarium kauft Trump?
Kauf ich?
Nö!

Super Gau

Doch!
Weil die Idee aus Amerika kommt und in China um gesetzt wird, das stinkt Ihm!

20:35, Der President

>>Wann begreifen die Amis, das so ein Präsident nichts erreicht, von dem make America Great again, sondern Amerika immer mehr ins Abseits bringt.<<

Frühestens nächstes Jahr im Herbst können sie das Begreifen in Stimmen gießen.

Bis dahin sind sie mit ihm geschlagen.

Es sei denn, irgendwer findet einen Dreh, wie man ihn entmündigen lassen kann.

Impeachment ist illusorisch, dazu braucht es eine einfache Mehrheit im Repräsentantenhaus und ein Zweidrittelmehrheit im Senat. Dazu wird man die Republikaner nicht bewegen können, und die bräuchte man dafür.

Super Gau

Doch!
Weil die Idee aus Amerika kommt und in China um gesetzt wird, das stinkt Ihm!

Der Mann schießt, ...

... bevor er den Revolver aus dem Holster hat. Das geht bekanntlich oft ins Knie. Aber dann wird er immer noch behaupten, der Andere war's und wie gemein das doch ist.

China verlassen, Mercosur-Abkommen ablehen

Überall gibt es nur noch extreme Foderungen.
So wird das nichts mehr mit der Menschheit.
Einstein hatte zumindest darin recht:
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Bei Trump doch nichts Neues

„Der Wirtschaftsverband National Retail Federation der Einzelhändler reagierte ablehnend auf den Vorstoß. Der Aufruf sei "unrealistisch".

Haben die allen Ernstes erwartet, dass Trump die Realität interessiert?

20:37, Smoerebroed

>>Man kann von diesem Präsidenten halten was man will aber das endlich mal einer China die Stirn bietet und zumindest hier eine unangenehme Wahrheit ausspricht tut richtig gut. Ob es etwas bringt wird die Zukunft zeigen, aber alles ist besser wie unsere Regierung mit den ständigen Kniefällen vor diesen Menschenrechtsverachtern.<<

Ich nehme nicht an, daß Menschenrechtserwägungen bei Herrn Trump auch nur die geringste Rolle spielen.

Und wenn man nur mit Ländern Handel treiben wollte, die eine einigermaßen positive Menschenrechtsbilanz vorweisen können, dann blieben nicht viele übrig.

Einfach

Weil der Handel schon seit den 70ern läuft!
Zu viel produziert, wo hin da mit!

Tja und das war's dann für ihn

Die Wirtschaft kennt nur eine Ideologie, Geld. Das die Wirtschaft gerne mal Rechtsextrmisten unterstützt liegt einzig in erhofften wirtschaftlichen Vorteilen. Die Welle versucht ja auch die blaue Partei des angeblich kleinen Mannes mit ihrem weltfremden Wirtschaftsliberalismus zu reiten.

Wenn ein Rechtsextremist glaubt mit der Wirtschaft ideologische Gemeinsamkeiten zu haben und enstsprechende Handlungen einfordern zu können, dann muss es sich wohl um einen Pleitier handeln, einen Totalausfall in Sachen Wirtschaftskompetenz.

Kurzer Check, Trump, passt.

Tja, Bevölkerung und Wirtschaft gegen sich macht eine Widerwahl unmöglich. So sad.

ach Donald

mach dir keine Sorgen, in den Wechseljahren kommt es oft zu Gefühlsschwankungen oder auch bei Borderline. Frag doch mal deinen Doc. Es gibt bestimmt ein paar Tablettchen. Höhenluft in deinem Tower würde auch helfen aber nur wenn du für immer da OBEN bleibst. Dir Gute Besserung.

Ei ei ei,

da fliegt dem großen Dealmaker sein undiplomatisches Gepolter um die Ohren. Jetzt hat er schon vor Apple zurückrudern müssen, jetzt setzen die Chinesen nach und gehen zur Aktion über. Den Handelskrieg mit den Chinesen wird Trump verlieren. Gut, jetzt kann er noch einen Krieg anzetteln, in Taiwan hat er sich ja schon gut eingemischt, aber er sollte die Rechnung dann nicht ohne Russland machen. Und vor allem: Er hat sich ja schon so ins Abseits geschossen, dass viele Nationen einfach nicht mitziehen werden. Jetzt kann er seinen Frust mal weg-twittern. Vielleicht hilft es über die Blamage.

Geistiger Diebstahl

Aus Gewinngründen hat man China als verlängerte Werkbank benutzt...gleichzeitig hat Peking bis heute keine Skrupel westliches Know-how zu stehlen und massenhaft Produkte zu fälschen...die chinesische Regierung lächelt zwar immer zustimmend, aber es ändert sich nichts, wir werden nach wie vor über den Tisch gezogen...es ist eigentlich unglaublich, auf welch primitive Weise der Handel abläuft...mit diesem Staatssystem, das Menschenrechte verachtet, dürfte kein Handel betrieben werden...Trump hat eigentlich recht...wir sollten unsere Autonomie gegenüber China zurück gewinnen.

Gewöhnlich kritisiere ich

Gewöhnlich kritisiere ich Trump, wo es nur geht, da ich in kaum einem Punkt mit ihm übereinstimme.

Einer der wenigen Punkte, in dem ich ihm zustimme, ist seine Chinapolitik.

Die Chinesen betreiben seit vielen Jahren einen Technologiediebstahl. Da werden Produkte westlicher Firmen gefälscht und ungeniert auf den Markt geworfen.

Chinesische Fiirmen können sich ungeniert in westliche Länder einkaufen. In China dürfen westliche Unternehmen das nicht.

Produkte werden billigst hergestellt: Keine Arbeitnehmerrechte, wenig Umweltstandards.

Ich würde mir wünschen, dass die EU da auch mal deutlichere Zeichen setzt, dass das nicht in Ordnung ist. Dafür brauchen wir eigentlich auch keinen Trump

20:26 von andererseits

schön, daß du uns unwissenden das in deiner unnachahmlichen art erläutert hast. danke für deinen unermüdlichen einsatz vom frühen morgen bis in die nacht hier. Danke

Oh mein Gott.......

Wie lange darf dieser kranke Mensch noch auf dem Weltfrieden herum trumpeln. Dieser ist eh sehr zerbrechlich, denn von seiner Sorte gibt's noch mehr, aber er ist der schlimmste.

Firmen sollen ein Land verlassen!

UND DANN?

Unglaublich, was für ein Wahn verfolgt ihn?

Make America Wirtschaftsstandort again

So sieht es aus, wenn ein Staat versucht seine verarbeitende Industrie wieder ins Land zurückzuholen.

Ich bin gespannt welche Werkzeuge benutzt werden um es US-Unternehmen wieder schmackhaft zu machen, zumindest einen Teil der Fertigung wieder zurück in die USA zu holen. Dass die Federation der Einzelhändler mault, sollte nicht verwundern. Die wollen günstigste Produkte einkaufen und zu maximalsten Preisen verkaufen. Die Kuh, sprich der US-Verbraucher und Steuerzahler, wurde lange genug gemolken und teilweise in die Schuldenfalle getrieben. Es ist mehr als deutlich, dass das so nicht mehr weiter geht.

Wer soll denn die Produkte die die Mitglieder der Federation der Einzelhändler anbietet kaufen, wenn die Möglichkeit Einkommen zu verdienen mit dem eingekauft wird, immer schwieriger wird?

Ich bin auch gespannt, was die Chinesen machen werden? Die werden sich die Butter vom Brot nicht so einfach nehmen lassen.

Verrückte Zeiten. Spannende Zeiten. Die Zeit für Politik!

Kalkuliertes Machtspiel mit schwachen Feinden

Es ist nicht der "Soziopath", es ist die US-amerikanische Machtpolitik. Aber immer noch haben einige nicht mitbekommen, wie es um die Machtverhältnisse und die Verteilung von Wohlstand auf diesem Planeten steht?
Die USA wollen schlichtweg und haben es ausreichend erklärt, das Sie ihre Vormachtstellung, Ihre Leitwährung und ihr Primussein nicht ohne Kampf aufgeben werden, an vermeintliche Kommunisten schon gar nicht. Wozu sonst die ganzen Militärausgaben, die ständigen Interventionen rund um die Welt. Am Wochenende werden wir wieder sehen, wie D. Trump, Interessenvertreter der USA, die europäischen Ex-Kolonisten lächerlich aussehen läßt. Und China hat etwas vergessen, was der Sowjetunion den garaus gemacht hat: Wenn dein Volk keine Freiheit hat, hast du mehr als eine Sorge. Rot-Feudal-China ist sich selbst das größte Problem.
Natürlich wird auch dem Kapitalismus das Kleid immer enger, aber das ist ein anderes Geschichtskapitel, da ist Rotchina dann nicht mehr dabei - die Chinesen schon.

hingenommen

Glaubt jemand dass das Ende der "Politik" des Herrn Trump und seiner amerikanischen Gefolgsleute in Regierung und Administration ist? - Wohl kaum! Diese, und die die ihn gewählt haben trifft die erste Schuld, aber die weltweit sich seine Verbündeten, ja Freunde nennen, die immer den untertersten Weg gegangen Weg gegangen, ja kriecherisch seinen Vorgaben (Nato 2%) gefolgt sind, und seine Kriegspolitik nicht nur verbal unterstützen, ob in Venezuela, Irak, Iran, Syrien, seine Attakten gegen die EU und das Eröffnen des Rüstungswettlaufs hingenommen und gerechtfertigt haben, sind auch schuldig. Dieser Mann mit diesem Staat im Rücken ist nicht eine, sondern DIE Gefahr für den Weltfrieden.

Trump knabbert wohl noch daran

dass ihm Tim Cook die Leviten gelesen hat über seine misslungene Idee von "Handelskriegen, die man leicht gewinnen kann".

Aber mal ehrlich, wenn Trump nicht Präsident wäre und man ihn psychiatrisch begutachten müsste - dann wäre Ruhe.

Trump Wiederwahl

Er wird wieder gewählt, auch wir liefern Waffen nach Amerika!

Haben die Hände Ihrer Aussage auch Schwielen an jenen!

@Am 23. August 2019 um 20:50 von Yukon

Genau diese Frage stellt sich ja auch Trump. Die einfache Antwort, nicht aus meinem Land! Trump ist Realist. Das ist zwar nicht nur gut, Ideale braucht es schon noch für eine Entwicklung der Gesellschaft (es gibt soviel ungewolltes Leid, also ist noch sehr viel zu tun), aber wirtschaftlich hat er halt Recht. Man erinnere sich, was mit Deutschland passierte, als die Industrie nach Osteuropa und dann nach China/Ukraine abgewandert ist. All die Fabriken in China. Was passiert denn, wenn China mal auf die Idee kommt, dass Smartphones illegal sind? Elektrotechnik, je feiner sie wird, desto schwerer ist sie zu kontrollieren oder nachzuvollziehen. Fragt doch mal eure Programmierer des Vertrauens, ob sie noch Maschinensprache verstehen oder nachvollziehen können, was die Technik tut und viel mehr noch, zu was sie im Stande ist.

Trump sieht die Probleme, auch wenn US-Manager sie nicht sehen und nur an den Profit denken. Wir sind so viele Menschen und definieren uns immer noch über Arbeit....

Re 20:38 von FritzF

"Jeder druckt sich sein Geld selbst und alle werden unermesslich reich."
Macht die EZB seit Mario Draghi doch unermüdlich. Und hilfts?
Ich meine durch mehr billiges Geld wird es nur schlechter und die Verschuldung geht durch die Decke. Muß man sich nur die Entwicklung z.B. Frankreichs ansehen.
Das ist halt Trumps Problem das das Geld nicht so billig ist.
Hier läßt sich gut von vielen Foristen über Trump lästern. Lästern die auch über die EZB?
Das Trump den Chinesen die Stirn biete wurde Zeit. Von der EU ist nichts zu erwarten. Da werden die Menschenrechtsverletzungen Chinas hingenommen um ja den Handel nicht zu gefährden. Wachstum,egal wo,wie und zu welchem Preis. Da kann man sich nicht gegen China stellen,man knickt ein, teilt know how vom feinsten,läßt sich ausspionieren und dann sieht man noch zu wie Chinas langer Arm um die ganze Welt geht. Z.B. seltene Erden auf Grönland beutet China aus. Gehts noch? Warum unterbindet das keiner in der EU.Warum macht nur Trump was dagegen?

Witzig

Haha das ist mal ne lustige Schlagzeile. Das doofe, man gewöhnt sich dran und muss aufpassen, dass man nicht selber privat oder auf Arbeit solche provokanten Knaller raushaut.

Meine Kiefergelenke

Meine Kiefergelenke ermöglichen schier die Falltiefe nicht, derer es bedürfte, um dem Erstaunen über die Naivität dieses Soziopathen und seiner Anhängerschaft gebührenden Ausdruck zu verleihen.

Wenn es Trump gelingt die Atlantikbrücke

der Journalisten zu kappen, hat seine Regierungszeit etwas Gutes gehabt.
Falls eine Amtszeit dazu nicht ausreicht wünsche ich ihm eine zweite Amtszeit.
Er sollte nur nie Kalllstadt besuchen, denn das wäre eine Katastrophe für die Region.

@20:37 von Smoerebroed

... aber alles ist besser wie unsere Regierung mit den ständigen Kniefällen vor diesen Menschenrechtsverachtern.

Wen meinen Sie jetzt, die USA oder China?

König Trump hat befohlen

Und alle gehorchen.
Die republikanischen Kongressmitglieder, die diesen gefährlichsten aller Präsidenten stützen, haben ebenfalls jeden Bezug zur Realität verloren. Sie sind die wahren Versager und Verräter der Grundwerte der USA .

Gute Reise Trump

Dies war absehbar. China will nicht der ständige Spielball von Trump und damit von Amerika sein. Erfüllungsgehilfe der ständig wechselnde Forderungen der Amerikaner in Bezug auf Produkt , Preis, Lieferung und vor allem Offenlegung der Herstellung. China wird seinen eigenen Weg gehen in Bezug auf das was die eigene Bevölkerung und die Mehrzahl der Welt benötigt.
Für die EU ein wichtiger Denkansatz, statt immer den Klinkenputzer in Washington zu spielen.

20:37 von Smörebroed

„Man kann von diesem Präsidenten halten was man will aber das endlich mal einer China die Stirn bietet und zumindest hier eine unangenehme Wahrheit ausspricht tut richtig gut. Ob es etwas bringt wird die Zukunft zeigen, aber alles ist besser wie unsere Regierung mit den ständigen Kniefällen vor diesen Menschenrechtsverachtern.“

Die Menschenrechte in China oder sonst irgendwo in der Welt interessieren Trump so ziemlich als allerallerletztes. Wahrscheinlich trauert er eher einem Sack Reis nach, der in China umfällt. Mit Menschenrechten und mit Entrechteten kann man keine „fantastic Deals“ machen.

Was verlangt Trump?

Trump verlangt von amerikanischen Firmen sich darauf vorzubereiten ohne den Rest der Welt eine stabile Wirtschaft zu haben.
Konzerne die im Ausland produzieren sind von politischen Ereignissen abhängig.
Wer sich selbt ernähren und bewirtschaften kann, hat im Falle einer weltweiten Rezession oder eines Krieges die besseren Karten.

Meckern können viele, aber gewisse Entscheidungen nachzuvollziehen nicht alle.

Wenn er noch mehr Porzellan

Wenn er noch mehr Porzellan zerhaut, hat er bald keine Unterstützer mehr.

Als Folge des Handelskriegs

Als Folge des Handelskriegs zw. den USA und China kaufen immer weniger Chinesen iPhones, iPad und Apple-Computer. Trump will, dass sich Apple aus China komplett zurückzieht. Aktuell ist der Gewinn von Apple um 13% gesunken. Nach dem Skandal um Huawei boykottieren viele Chinesen Apple-Geräte. Ausserdem wurde der Verkauf von einigen Apple-Gadgets in China gerichtlich verboten worden. Dadurch sackte der iPhonabsatz kräftig ein.
Doch, der Umzug von Apple in die USA würde dem Konzern 40 Mrd. kosten. Und woher kämen dann Zulieferteile, wenn nicht aus China?
So einfach ist das nicht, Mister Trump.

Raketentest

"Am 23. August 2019 um 20:26 von Hackonya2
China

China sollte Raketentests durchführen, dann wird man wieder big Friends."

China führt regelmäßig Reketentests durch.

President Trump hat vollkommen recht

Die Chinesen mißachten internationale Vereinbarungen und verletzen internationale Patente.
Sie schützen ihre eigenen Interessen und verletzen die berechtigten Interessen anderer.
So etwas ist internationalen Geschäft ein "No Go".
Insofern begrüße ich die ungehobelten Initiativen des Amerikanischen Präsidenten
die Chinesen zu disziplinieren.
Aber ich befürchte, dass die Chinesen nicht bereit sein werden auf Augenhöhe mit President Trump und anderen Regierungen ernsthaft zu verhandeln.

"Us-Fimen sollen China

"Us-Fimen sollen China verlassen."

Und ich sage:
Trump sollen diesen Planeten verlassen.

@smoerebroed

Naja dann sollte man sich aber erstmal auch an die eigene Nase packen? Stichwörter gefällig?:
Vietnamkrieg, Atombomben auf Japan, Golfkrieg wegen angeblichen gefährlichen Waffen, Waffenexporte an Saudi Arabien, Mauer zu Mexiko..das alles steht nicht für Menschenverachtung ?

22:02, 9.11

>>Einfach
Weil der Handel schon seit den 70ern läuft!
Zu viel produziert, wo hin da mit!<<

Na, verkaufen.

Was sonst?

So was nennt man Handel. Gerüchteweise habe ich vernommen, daß Menschen das schon seit langer Zeit tun. Ohne auf ausgeglichene Bilanzen und Ähnliches zu achten.

Und wenn man den Krempel nicht los wird, dann hat man wohl am Markt vorbeiproduziert...

Es würde völlig ausreichen,

Es würde völlig ausreichen, wenn Trump das weiße Haus verlässt.

@landart

Wer ist wir? Für Mr. Trump gibt es nur "America first" gehören wir dazu? Und wir sollten auch mehr Waffen an Saudi Arabien exportieren, im Land die Waffengesetze lockern oder Länder wegen angeblichen gefährlichen Waffen überfallen (Irak), weil wir gegen Menschenverachtung sind?

Warum sagt dem Mann keiner,

Warum sagt dem Mann keiner, dass der Einzige, der gehen soll, er ist?

@Hallelujah

Also ich sehe eher USA und sein verlängerten Arm überall und weiß auch das Deutschland gar zu Obamas Zeiten abgehört wurde. Und China soll nur die Gefahr sein aber der erpressende big Boss ist der Held?

22:08, landart

>>Geistiger Diebstahl
Aus Gewinngründen hat man China als verlängerte Werkbank benutzt...gleichzeitig hat Peking bis heute keine Skrupel westliches Know-how zu stehlen und massenhaft Produkte zu fälschen...die chinesische Regierung lächelt zwar immer zustimmend, aber es ändert sich nichts, wir werden nach wie vor über den Tisch gezogen...es ist eigentlich unglaublich, auf welch primitive Weise der Handel abläuft...mit diesem Staatssystem, das Menschenrechte verachtet, dürfte kein Handel betrieben werden...Trump hat eigentlich recht...wir sollten unsere Autonomie gegenüber China zurück gewinnen.<<

Sie zeichnen hier ein Zerrbild von China. Und mit Zerrbild meine ich, daß es durchaus teils nicht falsch ist, aber eben verzerrt.

Die Menschenrechtssituation ist natürlich katastrophal, und Meinungsfreiheit gibt es nicht. Aber die Sache mit der Produktpiraterie hat sich in den letzten Jahrzehnten doch sehr gebessert.

Die Chinesen sind ein Milliardenvolk. Wollen Sie das isolieren?

Wie Unmenschlich!

Aber Kinder den Eltern Entreissen?
Wie Unmenschlich!

@Der Nachfrager

Geht das überhaupt ohne den Rest der Welt? Nur für eigenes Land produzieren und das soll ausreichen? Für Kapitalismus der den Hals nie genug voll bekommt?

@Der Nachfrager

China hat zwar Raketentests vielleicht durchgeführt (hab kaum was in Medien lesen können), aber USA noch nicht klar vielleicht was verstanden? Kim ist da wohl deutlicher gewesen?

23:01, Puqio

>>President Trump hat vollkommen recht
Die Chinesen mißachten internationale Vereinbarungen und verletzen internationale Patente.
Sie schützen ihre eigenen Interessen und verletzen die berechtigten Interessen anderer.
So etwas ist internationalen Geschäft ein "No Go".
Insofern begrüße ich die ungehobelten Initiativen des Amerikanischen Präsidenten
die Chinesen zu disziplinieren.
Aber ich befürchte, dass die Chinesen nicht bereit sein werden auf Augenhöhe mit President Trump und anderen Regierungen ernsthaft zu verhandeln.<<

Die US-Regierung soll andere Länder disziplinieren? Das unterstützen Sie?

Das Disziplinieren anderer Länder ist ein probates Mittel, um auf Augenhöhe verhandeln zu können?

Meinen Sie das wirklich ernst?

Ihre Definition von Augenhöhe würde mich interessieren.

Die Handelsbeziehungen zwischen China und der EU sind übrigens zum beidseitigen Vorteil. Bis auf ein paar Schönheitsfehler natürlich. Ganz ohne Disziplinierung.

@Puqio

Natürlich missachtet/e USA nie Vereinbarungen, aber Jerusalem trotz UN Beschluss zur Hauptstadt anerkennen oder obwohl der Iran sich an allem gehalten hat kündigen darf nur unser big Boss sich erlauben. Die gefährlichen Waffen von Saddam sind auch bis heute nie aufgetaucht.

Ich ordne hiermit an

Als ich den Originaltext las, wusste ich nicht, ob ich lachen oder weinen sollte:
"I hereby order..."
Wie bitte? Ich ordne hiermit an? Mal ganz abgesehen von der Dummheit, sowas zu fordern stellt sich mir die Frage:
Für wen hält sich dieser Mann eigentlich?
Ach so, ja, laut Aussage vom 21. August ist er ja der Auserwählte, (the chosen one) - gleich hinter Jesus und Mohammed, eh?
Wie heisst es so schön: immer Recht geben und warten bis der Arzt kommt.
Das nimmt doch Ausmasse an, die müssen in der Psychiatrie behandelt werden.
Wenn das ganze richtig schief läuft, werden aber alle die Zeche zahlen - oder sehe ich da was falsch?

22:10 von Karl Napf

20:26 von andererseits

"schön, daß du uns unwissenden das in deiner unnachahmlichen art erläutert hast. danke für deinen unermüdlichen einsatz vom frühen morgen bis in die nacht hier. Danke"

User andererseits schreibt extrem selten.
Aber wenn, dann hat das Hand und Fuß.
Was man von Ihren Beitragen niemals sagen kann.

Die Welt des D.Trump

Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, dann ist dieser Tag heute endgültig die Rote Linie zur Schizophränie. Nun müsste also Jedem klar sein, dass Trump nicht nur ein schlechter, tölpelhafter und egomanischer Präsident sondern auch noch ein unfähiger Unternehmer ist. Eine solche "Anweisung", dass amerikanische Firmen China verlassen sollen, ist grotesk. Dazu noch diese unflätigen Hasstiraden in Richtung FED-Chef Powel, der seinen Job (im Gegensatz zu unserem Senhor Draghi) sehr gut macht.

Nicht nur, dass Trump die Welt nicht begreift, er ist außer sich, wenn diejenigen, die im Gegensatz zu ihm Sachverstand besitzen, diesen auch noch gebrauchen und sich nicht bedingungslos unterordnen wollen. Wenn ich die "normalen" Amerikaner nicht so mögen würde, müsste ich sagen, lasst sie doch Alle mit diesem Präsidenten untergehen.

@andererseits

Für Trump-Bashing auf solchen Niveau kann man eigentlich nicht viel mehr sagen...wenn wir Europäer uns schon so lange von China über den Tisch ziehen lassen, muss die USA das nicht auch noch mitmachen...befürworten sie das nicht reziproke Verhalten der Chinesen im Welthandel? Trump traut sich dem entgegenzuwirken...während sich die übrige Welt von China hat einlullen lassen.

Hier kann ich nur zustimmen

Es müsste die EU auch mal ein klares Zeichen setzen,denn China kopiert seid Jahren westliche Produkte und wirft sie dann zu billigen Preisen auf den Markt

22:57, Der Nachfrager

>>Trump verlangt von amerikanischen Firmen sich darauf vorzubereiten ohne den Rest der Welt eine stabile Wirtschaft zu haben.<<

Der alte Traum der nationalen Autarkie. Oft geträumt, oft unsanft erwacht.

>>Konzerne die im Ausland produzieren sind von politischen Ereignissen abhängig.<<

Nicht nur die, die im Ausland produzieren.

>>Wer sich selbt ernähren und bewirtschaften kann, hat im Falle einer weltweiten Rezession oder eines Krieges die besseren Karten.<<

Und nicht vergessen, ganz viele Konserven im Keller zu haben.

Und natürlich Bunker zu bauen.

Und dann schließen wir die Wagenburg, machen ein Glas rote Beete auf und rauchen ein Pfeifchen Gartenkräuter...

Antwort

"Am 23. August 2019 um 23:19 von Hackonya2
@Der Nachfrager

Geht das überhaupt ohne den Rest der Welt? Nur für eigenes Land produzieren und das soll ausreichen? Für Kapitalismus der den Hals nie genug voll bekommt?"

So etwas nennt sich soziale Marktwirtschaft.

20:40, Okabe: Trump du bist ein Held

Das ist ein berechtigter Hinweis, aber Trumps Kritik bezieht sich an keiner Stelle auf Menschenrechtsverletzungen.

Antwort

"Am 23. August 2019 um 23:22 von Hackonya2
@Der Nachfrager

China hat zwar Raketentests vielleicht durchgeführt (hab kaum was in Medien lesen können), aber USA noch nicht klar vielleicht was verstanden? Kim ist da wohl deutlicher gewesen?"

Der INF-Vertrag galt nur für Russland und die USA. England, Frankreich..... oder auch China dürfen Kurz- und Mittelstreckenraketen besitzen und stationieren.
Mit der Auflösung ist ein Gleichgewicht hergestellt worden. Russland kann sich jetzt wieder voll und ganz verteidigen.
Und das ist Gut so.

Darstellung: