Kommentare

schon gelesen, dass

boeing derzeit die maschinen von 737 max auf 737 8200 umbenennt, damit keiner mehr den schrottflieger erkennt.

Ja und? Ryanair steht es frei

Ja und? Ryanair steht es frei Boeing auf Schadensersatz zu verklagen?

re boecklin

"schon gelesen, dass

boeing derzeit die maschinen von 737 max auf 737 8200 umbenennt, damit keiner mehr den schrottflieger erkennt."

Wo haben Sie denn das gelesen?

Nicht nur Ryanair wird umplanen müssen...

...wenn sich die Wiederzulassung deutlich verzögert. Das werden alle Airlines tun müssen, für die die 737 der "Brot-und-Butter-Flieger" ist - oder werden soll (wie bei Vueling) - und die die MAX geordert haben. In Europa sind das neben Ryanair z.B. auch Norwegian und TUIfly, in Nordamerika die meisten großen Airlines. Wobei ja derzeit allgemein davon ausgegangen wird, DASS die 737 MAX wieder zugelassen wird, das Ganze sich also um ein transitorisches Problem handelt.

Aufgrund seiner Milliardengewinne in den letzten Jahren wird das Ryanair von allen betroffenen europäischen Airlines am besten verkraften können, bei Ryanair gibt es eigentlich überhaupt keinen Grund, warum wegen der 737 MAX Personal abgebaut und Basen geschlossen werden sollten.

Interessant wird es dann natürlich vor allem, wenn die 737 MAX wieder zugelassen ist: Haben die Ereignisse der letzten Monate Auswirkungen auf das Verhalten der Airline-Kunden? Oder ist nach den ersten zwei Wochen Business as usual?

das ist aber ...

schade!
Wenn man sich auf die Kooperation mit einem Hersteller verlässt kann das schon manchmal gefährlich sein!
Das Wachstum der Billigflieger ist an sich schon gefährlich genug,

Wieso ...

werden "neue" 737 Max bestellt, wenn sie vorerst (bis auf weiteres) dann "nicht starten" dürfen ?!?

"Die Fluglinie streicht wegen der verzögerten Auslieferung des Problemjets Boeing 737 Max seine Flugpläne zusammen."

Aber "wegen der verzögerten Lieferung" (ähmm - sie dürfen immer noch nicht starten) müssen die Aktivitäten an einigen Standorten "eingeschränkt" werden?

Also irgendwas passt hier in diesem Artikel so überhaupt nicht von der Logik her, oder geht es nur mir so?

@Wo haben Sie denn das gelesen? 13:45 von karwandler

Ich hatte sowas auch schon im Pakistan-Thread vergeblich erwähnt.
Wahrscheinlich wg. Off-Topic

Aber da zum Bleistift kann man es lesen.
kurz: https://is.gd/Y0ZuMq

Noch ein Problem

Da wären auch noch die Pilotenfrauen, die ihren Ehegatten ohne eine Vervielfachung von deren Lebensversicherungssummen wohl kaum ein Weiterleben im Cockpit einer 737 Max gestatten werden. Selbst Herr Spohr von der Lufthansa wird in seiner Boeing-Euphorie noch feststellen, dass dann möglicherweise nur der LH-Jet dieses Typs in der Luft sein wird, den er selbst fliegt.

@meta7

Solche Flugzeuge werden viele Jahre im Voraus bestellt. Selbst wenn sie direkt nach Flugverbot bei Airbus bestellt hätten kämen die erst in einigen Jahren.

@Tarek94

Boeing wird schon gute Rabatte für die nächsten Flieger geben, damit man das nicht tut. Aber davon werden wir öffentlich nichts hören.

Erklärung was MCAS ist und warum es benötigt wird

Diese Video (nicht von mir) hilft ihnen zu verstehen was eigentlich vorgefallen ist.

https://www.youtube.com/watch?v=H2tuKiiznsY

Aus diesem Grund haben

Aus diesem Grund haben richtige Airlines immer mehrere Flieger im park.
Für wartung und Ersatzteilhaltung ist das zwar käse, aber wenn die kiste gegroundet wurde, kann das konkurrenzprodukt noch fliegen .jetzt Rächt sich "billig billig".
Egal, die Umwelt findets gut.

Boeing...

Boeing hat schon öfters Pfusch geliefert : Wie war das doch damals, als eine nagelneue Boeing in den Autobahndamm in Mittelengland flog: Grund: Kabel vertauscht. Und dann kam noch heraus, dass Boeing wegen Materialmangels die nötigen Kabel im nächsten Baumarkt gekauft hatte.
Als der Inlandsflug wegen doppeltem Vogelschlag in New York auf dem Hudson eine Wasserlandung machte, war das das Verdienst eines erfahrenen Kapitäns- Sully Sullenberger und des Flugzeugs- einer A320!

Kein Vertrauen

In die 737 Max habe ich das Vertrauen verloren. Da nützt auch keine Umbenennung. Das wird vielen anderen Fluggästen auch so gehen. Von daher wäre Ryan Air gut beraten, sich um zu orientieren. Allerdings fliege schon ich aus Prinzip nicht mit Billigfluglinien. Das Festhalten von Ryan Air an dem Risiko-Flugzeugtyp bestärkt mich darin.

@Fenian

Was hat denn die Notwasserung auf dem Hudson River mit Pfusch bei Boeing zu tun? Gegen Vogelschlag kann ein Flugzeugbauer nichts machen...
Und dass der Pilot die Maschine notwassern könnte, hat viel mit seinem Können und wenig mit dem Flugzeugtyp (A320) zu tun.
Mag sein, dass die 737 Max eine Fehlkonstruktion ist, die 737er Baureihe ist es definitiv nicht, sondern seit Jahrzehnten ein Erfolg.

re artist22

"@Wo haben Sie denn das gelesen? 13:45 von karwandler"

Vielen Dank für den Link. Sofern das Foto überhaupt autorisiert ist zeigt es keine Umbenennung der 737 MAX 8, sonder nur der Variante bisher 737 MAX 200 für Ryanair.

re hanjo adelhöfer

"Selbst Herr Spohr von der Lufthansa wird in seiner Boeing-Euphorie noch feststellen, dass dann möglicherweise nur der LH-Jet dieses Typs in der Luft sein wird, den er selbst fliegt."

Von keinerlei Sachkenntnis getrübt - die Lufthansa hat gar keine 737 MAX geordert.

@karwandler: Umbenennung durch Ryanair

In den letzten Tagen ist es durch die Fachmagazine gegangen, dass Ryanair seine 737 MAX-Maschinen tatsächlich so umbenennen möchte - allerdings nur Ryanair und bisher nicht Boeing generell. Die 737 MAX soll ja in vier Varianten hergestellt werden, als 737 MAX 7, 737 MAX 8, 737 MAX 9 und 737 MAX 10 - lieferbar waren davon bisher die Varianten 737 MAX 8 und 737 MAX 9. Ryanair hat - wenn ich jetzt richtig erinnere - insgesamt 200 Maschinen des Typs 737 MAX 8 bestellt (Ryanair ist auch bisher schon nach der US-amerikanischen Southwest Airlines der zweitgrößte 737-Betreiber weltweit). Das allerdings in einer Spezialvariante, in die besonders viele Passagiere hineingestopft werden können, sehr viel mehr, als bei diesem Modell sonst üblich ist (die Passagiere müssen ihre Beine dann halt unter die Arme klemmen). Diese Spezialvariante trug bisher die Kennzeichnung 737 MAX 200. Ryanair benennt sie für ihre Flotte nun in 737 8-200 um. Kein "MAX" mehr. Wahnsinnig schlau, nicht wahr :-) ?

re fenian

"Als der Inlandsflug wegen doppeltem Vogelschlag in New York auf dem Hudson eine Wasserlandung machte, war das das Verdienst eines erfahrenen Kapitäns- Sully Sullenberger und des Flugzeugs- einer A320!"

Verdienst des Flugzeugs?

Da müsste man schon zum Vergleich das Manöver mit einer Boeing 737 wiederholen ...

Das hat

man ja seinerzeit bei der DC-9 und DC-10 ebenso praktiziert - in MD-80/90 und MD-11.

Eine gute Nachricht für das

Eine gute Nachricht für das Klima

weil sonst die Existenz der Zivilluftfahrtsparte von Boeing auf dem Spiel steht - und mittelbar dadurch Boeing selbst. Der 787 Dreamliner verkauft sich zwar inzwischen hervorragend, aber bei seiner Entwicklung hat Boeing auch da soviel gepfuscht, dass die 787 kurzzeitig gegroundet war und sie für den Flugbetrieb fitzumachen einen Milliarden-Schuldenberg verursachte. Das wird lange Jahre dauern, den abzutragen, von Amortisierung nicht zu reden. Die 747 und 767 sind Auslaufmodelle, die faktisch nur noch in der Frachtvariante hergestellt werden - die 737 NG-Produktion (die Vorgängerin der MAX) läuft aus - und von der "Triple-Seven" 777 und den hinzugekauften Regionalflugzeugen von Embraer (auch das hat Geld gekostet) kann Boeing nicht existieren.
Das ist wohl auch der klammheimliche Grund, warum alle Fachmagazine selbst nach vier Monaten Grounding nur darüber fachsimpeln, WANN die MAX wieder fliegt, nicht OB. Weil das OB ein Worst-Case-Szenario beschreibt, an das man lieber nicht denkt.

@zeigt es keine ... 14:44 von karwandler

Doch zeigt es.
Wenn sie der Diskussion des Links gefolgt wären,
wüßten sie erstens,
das der Autor das Foto freigeben hat,
zweitens,
dass ihre Unterstellung auch dort widerlegt wurde.

Im übrigen dürfen Sie alle zugehörgen Links,
die aus dieser Konverstaion folgten, selbst suchen.
Noch Fragen?

re 55cancri

"Das hat

man ja seinerzeit bei der DC-9 und DC-10 ebenso praktiziert - in MD-80/90 und MD-11."

Was allerdings keine finsteren Umbennungsgründe hatte. Douglas ist eben in McDonnell-Douglas aufgegangen.

Genauso wie jetzt ehemals Bombardier CSeries zu Airbus A220 wurde.

Zitat KArwendel: Von

Zitat KArwendel: Von keinerlei Sachkenntnis getrübt - die Lufthansa hat gar keine 737 MAX geordert.

Richtig.

Und nich nur das. Lufthansa hat gar keine 737 mehr im Programm.

Dort verläst man sich auf die 320 Airbusbaureihe. Ein Systemfehler und alle flieger stehen am Boden.

Einzige Boeings im Program sind die 747/8 und die 747-400

re artist22

"Noch Fragen?"

Nö. Zur Sache habe ich mit:

"zeigt es keine Umbenennung der 737 MAX 8, sonder nur der Variante bisher 737 MAX 200 für Ryanair."

das Notwendige gesagt.

Drei Nachbemerkungen

Ich denke, es ist wirklich wichtig klarzustellen: Die 737 ist in der Tat seit 1969 das erfolgreichste und eines der sichersten Flugzeuge überhaupt - sowohl bei den heute am häufigsten zu findenden 737 NG (Next Generation): 737-600, 737-700, 737-800 und 737-900 als auch für die heute noch bei einigen Airlines befindlichen alten 737 Classics: 737-300, 737-400 und 737-500. Wenn man also am Flughafen ist und am Gate steht eine 737, dann ist das in der Regel eine NG, vielleicht auch noch eine alte Classic, aber derzeit keine MAX - und diese haben nicht die Probleme der MAX.

Die Lufthansa hat keine MAX in ihrer Flotte, aber Herr Spohr hat sich kurz nach dem Ethiopian-Absturz in einem Interview ausgesprochen positiv über die MAX geäußert. Manche hielten das für unpassend.

Und die geglückte Notwasserung im Hudson River hatte in der Tat sehr viel mit dem fliegerischen Können des Piloten zu tun - dass er eine A 320 flog lässt sich natürlich auf keinen Fall als Argument gegen Boeing verwenden.

@aber bei seiner Entwicklung hat Boeing ... 15:11 von haruwa

"auch da soviel gepfuscht,"

Nur mittelbar, aber natürlich schuldhaft.
Ich verfolge diesen Krimi schon seit einiger Zeit.
Das Hauptproblem war und ist, wie wir jetzt wissen, die Software.

Zunächst nur modernisiert, um gewisse Hardware-Mankos kostengünstiger
quasi 'zu übertünchen'.

Jetzt kommt auch noch raus, dass die indischen Vertragsprogrammierer
im wahrsten Sinne gepfuscht haben.
In Management vieler Konzerne sitzen halt Neuländer,
die eher einer Powerpoint-Präsentation glauben, als den 'drögen' Technikern.

Die Folge: ein Weltkonzern im Trudeln.

@55Cancri

Das stimmt nicht.Die MD11 ist länger,hat einen anderen Flügel und benötigt durch ihr vollkommen neues Cockpit, im Gegensatz zur DC 10,keinen Flugingenieur mehr. Das ist weitaus mehr als eine Umbenennung!

@das Notwendige gesagt. 15:55 von karwandler

Nein, nicht das Notwendige, sondern das absolut Nebensächliche.

Die 737 MAX 8 steht nicht auf dem Boden seit Monaten,
weil sie weniger Sitze als die MAX 200 hat.

Das werden Sie sicher selbst wissen:
Es ist da gleiche Flugzeug, nur als 'Sardinenbüchse',
wie ein Mitkommentator schon bemerkte.

Im Zweifel eher noch unsicherer als die MAX 8.
Also bitte keine Verharmlosungsversuche auf Kosten der Flugsicherheit, danke.

re artist22

"Die 737 MAX 8 steht nicht auf dem Boden seit Monaten,
weil sie weniger Sitze als die MAX 200 hat."

Ist bekannt und bedarf keinerWiederholung.

"Im Zweifel eher noch unsicherer als die MAX 8."

Eine frei hypothetische Vermutung.

"Also bitte keine Verharmlosungsversuche auf Kosten der Flugsicherheit"

Auf Kosten der Flugsicherheit kann ich gar nichts ausrichten. Nicht mal mit Verharmlosung, wobei ich immer noch nicht weiß, wo ich verharmlost haben soll.

Boeing auf Schadensersatz zu verklagen?

Wenn das Airbus oder eine Deutsche Firma wäre,würden die Anklagen nicht lange auf sich warten lassen!

Am 16. Juli 2019 um 13:37 von boecklin

Am 16. Juli 2019 um 13:37 von boecklin
schon gelesen, dass

boeing derzeit die maschinen von 737 max auf 737 8200 umbenennt, damit keiner mehr den schrottflieger erkennt.

Ja schon gelesen,und in den Nachrichten gehört!

jeder muß wissen was er tut

also ich habe, als es angeboten wurde, mein Auto mit Airbag gekauft
damals gab es dies nur auf der Fahrerseite, für 2.400 DM extra
(2 Monate früher waren es noch 4.800 DM) mir war es das Mehr an Sicherheit wert
wenn einer glaubt wegen 100 Euro mit Ryanair fliegen zu müssen ... sein Problem
ich könnte mir durchaus vorstellen dass es Zeitgenossen gibt die für 10 % Rabatt
auch auf nem Kreuzfahrtschiff mitfahren das keine Rettungsboote hat ...

re weltoffen

"Boeing auf Schadensersatz zu verklagen?

Wenn das Airbus oder eine Deutsche Firma wäre,würden die Anklagen nicht lange auf sich warten lassen!"

So ein Unsinn. Wenn Ryanair die Chance auf Schadenersatz sähe würden sie es wahrnehmen.

Egal gegen wen zu klagen wäre.

15:52 von Superschlau

"Dort verläst man sich auf die 320 Airbusbaureihe. Ein Systemfehler und alle flieger stehen am Boden.

Einzige Boeings im Program sind die 747/8 und die 747-400"

Oh Oh Oh, Sie machen Ihren Nick aber keine Ehre, denn die Lufthansa hat 2 Versionen der Boeing 747, die 777 und die 787 im Portfolio. Einfach besser recherchieren. (Ein kurzer Blick vor dem absenden bewahrt einen auch noch vor so manch anderem unangenehmen Lapsus.)

re sisyphos3

"jeder muß wissen was er tut

also ich habe, als es angeboten wurde, mein Auto mit Airbag gekauft
damals gab es dies nur auf der Fahrerseite, für 2.400 DM extra
(2 Monate früher waren es noch 4.800 DM) mir war es das Mehr an Sicherheit wert
wenn einer glaubt wegen 100 Euro mit Ryanair fliegen zu müssen ... sein Problem"

Gänzlich off topic auch noch klimpern Sie mal wieder auf dem Vorurteil herum, bei Ryanair würde auf Kosten der Sicherheit gespart.

Die Wahrheit: Keine einziger von hunderten Millionen Passagieren ist bei einem Ryan Air Flug zu Tode gekommen.

re weltoffen

"Am 16. Juli 2019 um 13:37 von boecklin
schon gelesen, dass

boeing derzeit die maschinen von 737 max auf 737 8200 umbenennt, damit keiner mehr den schrottflieger erkennt."

Auch mit Wiederholung immer noch falsch.

Darstellung: