Ihre Meinung zu: Auch Saudis machen Iran für Tanker-Angriffe verantwortlich

16. Juni 2019 - 4:13 Uhr

Auch Saudi-Arabien wirft dem Iran vor, hinter den mutmaßlichen Angriffen auf zwei Tanker im Golf von Oman zu stecken. Kronprinz bin Salman sagte, sein Land wolle keinen Krieg, werde aber seine Interessen schützen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.5
Durchschnitt: 1.5 (12 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Wahnsinn

All das waere nicht passiert, (durchaus auch denkbar: Ausflippen der Revolutionsgarden) wenn Trump das Abkommen nicht gekuendigt haette - was er auch aus Gruenden des verletzten amerikanischen Cowboystolzes getan hat, was nichtrs anderes als eine Spielart der Dummheit ist. Oder/und weil seinen Hardlinern im vorderen Bereich des Hintergrunds die Weltherrschaft zu erlangen zu lange dauert, wenn man nicht auch mal was kaputt machen darf, respektive wieder ordentlich schiessen kann, damit u.a. die Wirtschaft brummt. Schoen auch, wenn man solche Verbuendete wie die Regierungen in Saudi Arabien und Israel hat. Wenn mal also der einen Verbrecherbande eine eigene, weit staerkere entgegensetzen kann. Zweck des Ganzen: Skrupellose Profitverschiebung, jedenfalls bei den USA. Nicht aber Verbesserung der Welt, oder das Leben fuer alle angenehmer machen. Obwohl das ja auf den Faehnen geschrieben steht, sozusagen. Das ist komplett Wahnsinn, da ist nichts rationales bei zu wuerdigen.

USA, Saudi-Arabien!

Gerade die 'friedlichsten' Nationen dieser Welt kommen hier zu Wort.
Guten Partnern im Waffen Handel leiht man gern ein Ohr.

Herr Trump wird Wort halten.

Herr Trump wird Wort halten. Er wird keine US-Truppen in der Region opfern. Zumindest wird er das versuchen. Das werden die Saudis für ihn erledigen?

Er hat aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt. US-Militär kann mit seiner kulturellen Fremdheit in den Ländern des Ostens keinen Blumentopf gewinnen. Außer Scherben haben sie dort, wo sie sich bisher direkt engagiert haben, langfristig nichts hinterlassen, weil sie eine kulturelle Verständigung - auch aufgrund ihrer kleingeistig herablassenden Einstellung - nicht hinbekomen (können).

In der Golfregion müssen also jetzt die ran, die sich vor Ort in jeder Beziehung auskennen. Man wird sehen was dabei herauskommt. Herr Trump fordert und der saudische Prinz liefert? Fragt sich nur was!

Die "Schlinge" zieht sich zu

Na, wenn der Prinz bin Salman, der für die Zerstückelung Khashoggis und den Abtransport der Einzelteile in einer geheimen Kommando-Aktion verantwortlich war, den Iran beschuldigt, dann können wir nun ja gaaaaanz sicher sein. Oder war das doch eine saudische Kommando-Aktion, und die haben die Bilder gleich mitgeliefert? Aber schlau, wie der ist, hat er erst mal Amerikaner und Briten vorpreschen lassen, denn es wäre zu offensichtlich, wenn Saudi-Arabien das als erster vermeldet hätte.

Wer im Glashaus sitzt, sollte

Nicht mit Steinen schmeissen...

USA, Saudi Arabien, Russland, Iran....Israel...die Liste ist wohl noch viel länger...
Wer von denen bestreitet den Momentan keine Stellvertreter-Kriege?

Wer von denen hat den keinen sehr aktiven Geheimdienst, von dem jeder in der Lage ist Sabotage-Akte = Terroristische Taten durch zuführen..?!

Diese bescheidene* Verlogenheit geht mir so was von auf die Nüsse*!!!
*Wort durch harmloses ersetzt

Sollen doch alle aktiven Beteiligten an den Konflikten in Syrien, Jemen und in sonstigen Ländern auf diesem Planeten, an Ihrer Gier und Egoismus ersticken....

Wiederlich, es ist einfach nur Wiederlich, das Geld und Macht, das ständig das existentielle Leben von Millionen von Menschen bedrohen muss, die einfach nur in Frieden leben - bzw. ÜBERLEBEN wollen.

Mein Gott (wo immer, oder was auch immer du auch bist), wie ist doch der Mensch pervers....

Einen schönen Sonntag allen- einfach mal beim Mittagessen für alles hier dankbar sein... ;)

War ja klar

Jetzt wo sich alle einig sind, kann es endlich losgehen. Mit Zusage der Saudis kann nun auch die Prince Sultan Air Base scharfgeschaltet werden und die Falken reiben sich die Hände.

Hirn..

..verbrannt.
..Was sagen eigentlich die Norweger und Japaner dazu?
Alle anderen geht das Ganze doch im Grunde absolut nichts an!
Schon die Tatsache, dass jetzt die selbsternannten Weltpolizisten und deren dickste "Freunde" so ein Trara machen, ist für mich ein Indiz dafür, dass diese Zündelei am Pulverfass inszeniert ist von denen, die jetzt am lautesten zetern und Konsequenzen fordern.
Schönen Sonntag.

Ach je....

Was bin ich überrascht das Saudi da einspringt und GB . Die "Willigen" machen sich bereit zum nächste n Krieg. Mal gespannt was China und RU dazu meinen. Im Ernst: Seit den 60ern war die Weltlage nicht so instabil wie heute. Es kann jederzeit eskalieren. Dank dem elenden Neoliberalismus und den gigantischen Schuldenbergen. Eine wahrhaft abartige Welt. Bin froh schon alt zu sein.

Na wenn die Saudis das sagen....

...dann muss es ja stimmen...

Was für eine Welt...

Der saudische Kronprinz und

Der saudische Kronprinz und eigentliche Machthaber, der seine Ruchlosigkeit ja bereits zur Genüge unter Beweis gestellt hat, wünscht sich einen Angriff auf den Iran. Dass das auch für sein Land schlimme Folgen hätte, nimmt er in Kauf, unterschätzt die Gefahr wahrscheinlich massiv. Es könnte sogar sein, das er hinter den Angriffen auf die Tanker steckt. Jedenfalls strebt die saudische Glaubwürdigkeit gegen Null.

Das, was alle denken,

Sprich eine gezielte Bereitstellung von "Beweisen" a la Tonkin oder Irak wäre für meine Begriffe heutzutage der Gipfel an Plumpheit.
Man weiß natürlich nie...

Können die nicht einfach losbomben?

Warum wird immer ein Anlass für Krieg gesucht, erfunden oder produziert? Es hat sich doch sonst auch noch niemals jemand um das Völkerrecht oder UN-Mandate oder derartiges gekümmert, wenn er einen Krieg begann.

Ach? Schon wieder?

Also... wie immer, ja? Die USA behaupten, ein enger Verbündeter bestätigt umgehend... und um es noch "glaubhafter" zu machen stimmt auch noch ein anderes Land mit ähnlichen Interessen zu.

Alle anderen "halten sich zurück" ...

Das wäre nicht das erste mal das genau diese Vorgehensweise ein paar Jahre später dazu führt das wer eine Lüge zugeben muss. Natürlich ohne irgendwelche Konsequenzen.

Pervers.

Das Trio ist komplett

Es gibt zwar keine Beweise dafür, das der Iran etwas damit zu tun hat, dafür aber umso mehr dafür, dass der saudische Prinz unliebsame Journalisten ermorden und zerstückeln lässt. So einer darf natürlich nicht fehlen wenn es um die Verteidigung der freien Welt geht.

Meiner Meinung nach...

Sollten sich alle an eine durch die UNO geführte Untersuchung des Vorfalls halten und nicht ununterbrochen Feuer ins Öl giessen!
Hier geht es um die Interessen der Weltwirtschaft! Wenn es einen neuen Golfkrieg geben würde wäre es nicht nur für die direkt Beteiligten sondern für alle schlecht besonders jedoch für
China, Japan und Korea!
Und natürlich unsere Geldbörsen weil der Ölpreis stark ansteigen wird.

Na,

wenn der Prinz Salman das sagt, dann glauben wir ihm natürlich. Hat schließlich noch nie gelogen, ein wahrer Ehrenmann. Bezeichnend für unsere heutige Welt, dass ein paar beschädigte Tanker scheinbar schwerer wiegen als der feige Mord plus Zerstückelung an einem Journalisten. Kann sich da noch jemand dran erinnern? Gab es Konsequenzen? Mit solchen Verbündeten steht man auf der falschen Seite der Geschichte.

Schon wieder...

...oder immer noch!
Ein Artikel, der nur so vor Einseitigkeit strotzt. Alle Meldungen konzentrieren sich darauf, wer inzwischen alles (siehe da, die üblichen Verdächtigungen, sogar in der korrekten Reihenfolge) den Iran verantwortlich macht. Aber alle Hinweise, daß es auch ganz anders und von ganz anderer Seite gewesen sein kann, sind inzwischen verschwunden. Und bevor die TS die nächste Ente/Sau durchs Dorf treibt. Die USA beschuldigen den Iran inzwischen, mit einer SA-7(!) eine Drohne über dem Ereignisort beschossen zu haben. Bevor Sie diesen Fake (sicher von dpa/Reuter) übernehmen, einfach mal zum Hörer greifen, und sich von der Bundeswehr die logischen Zusammenhänge erklären lassen. Beweise liefern die USA nämlich dazu nicht. Diese Meldung ist einfach nur wieder für ein Volk von Zivis und Bufdis gedacht.

Wie üblich werden Geschichten erfunden, erlogen

um ein anderes Volk zu schädigen bzw. dessen Rohstoffe eigenhändig zu verwalten. Warum läßt man diese Räuber-Barone, die nur Unglück über die Menschheit ausschütten ohne Konsequenzen, machen was die wollen?

Eine Auflösung anti-sozialer, psychopathischer System Strukturen wird es erst geben, wenn ein Militär die Macht-Konzentration umkehren kann und die verantwortlichen Beute-Jäger verhaftet und zur Verantwortung zieht.

Die geistig, moralisch, sozial gesunde Mehrheit der Menschen haben immer wieder diese Wahnsinnigen und deren menschenverachtendes Tun zu ertragen. Und das nur, weil die Mehrheit Steuern und Abgaben zahlt und eine Minderheit diese Steuern für ihre Ideen mißbrauchen.

Braucht die Menschheit so etwas ... ? Wahrscheinlich nicht oder man steht auf deren Seite.

Prinz Salman sagt das?

Ist dieser sympathische Prinz nicht mit hoher Wahrscheinlichkeit der Auftraggeber des brutalen, ungesühnten Mordes an dem Journalisten Kashoggi gewesen?
Na wenn der sagt, dass sein Erzfeind die Schiffsanschläge verübt hat, wird das ja wohl stimmen.

So fangen Kriege an!

Tonkinzwischenfall, Brutkastenlüge und Giftgasampulle vor UN - so fangen Kriege an. Die Wahrheit stirbt als erstes.

Kriegspropaganda & Schweigen

Während die Aggressoren die Prinzipien der Kriegspropaganda abarbeiten, würde ich mir von unserer Politik eine deutliche Stellungnahme wünschen. Ein Hauch von Kritik war ja schon zu vernehmen.

Oder überlegt man im Bundestag schon, mit welcher Begründung man bei diesem falschen Spiel mitmachen könnte?

Paar Eimer Farbe

Paar Eimer Farbe und der Kahn ist wieder frisch.

Da braucht mann doch nicht gleich einen Krieg anfangen, da wird der Tanker auch nicht wieder hübsch von.

Interessen

Man sollte sehr große Vorsicht und mit gesunder Skepsis bei der Auflösung dieses "Angriffs" walten lassen. Wer hat denn am meisten Interesse an einen Krieg mit dem Iran?Doch wohl eher die Staaten, die jetzt reflexartig den Finger auf den Iran zeigen. Und das die USA mit unbegründeten Vorwürfen gern einmal einen völkerrechtswidrigen Krieg anzetteln, ist jedem hinlänglich bekannt
(siehe Irakkrieg nach Colin Powell Rede vor dem UN-Sicherheitsrat im Febr. 2003, in dem er der Weltöffentlichkeit gefälschte Beweise über angebliche Giftgaslager im Irak vorlegte).
Den USA - und ihren Mitläufern aus GB, den Saudis und den Israelis - geht es doch nicht um die Durchsetzung von Demokratie im Iran, es geht um Öl und um alte schwellende Konflikte zwischen diesen Staaten ein für alle mal auszuräumen. Und wenn dann am Ende auch noch ein wohlgesonnener, prowestlicher (Marionetten-) Politiker an der Spitze in Iran steht, wer würde sich in der EU, den USA usw. lauthals darüber brüskieren.

Unsere Medien sollten sich

Unsere Medien sollten sich mit Spekulationen ganz doll zurückhalten. Sie lagen auch bei der Brutkastenlüge und als Colin Powell seine Giftgasampulle vor der UNO präsentierte falsch.

Fliegenleim angerührt

Die letzten vier Absätze des Berichts enthalten einige der Fakten, die zu skeptischer Zurückhaltung und zu Distanz von eiligen Stellungnahmen veranlassen.

Europa ist erfahren genug, um nicht irgendwelchem Fliegenleim zum Opfer zu fallen.

Wenn Trump den Knopf drückt

Wenn Trump den Knopf drückt, sind wir ohnehin alle futsch.

Eigentlich brauchen wir uns gar nicht aufregen, der wird uns eh nicht fragen. Der macht einfach.

Ein Glück, ich bin schon über 60 und habe ein tolles Leben gehabt in Frieden und Reichtum.

Sicher alles Fake, gibt es überhaupt Tankschiffe?

Auf Russia Today (non-mainstream-media!) kann man lesen wie USA und Israel gemeinsam die Welt jetzt mit Krieg beherrschen wollen und total grausam sind und sie haben die Schiffe kaputt gemacht aber wollen es nicht gewesen sein, aber irgendein Sachse hat genau erkannt das der Wasserstand von dem Boot und die Schattenwürfe total fehlerhaft sind also muss es die CIA sein weil die sind sicherlich dümmer als der (sorry, aber in dem Fall ist es immer ein "DER") Sachse.
Und jetzt ist bald Weltkrieg!

Alle meine Geld-Konten hab ich aufgelöst und ein Becken voller Tränen geweint als Löschwasser nur weil jetzt bald WK3 ist und da kommt nichts!

Weniger Drama, mehr Denken, Danke!

Zeit etwas zu ändern!

Wer auch immer die beiden Tanker attackiert hat, es wurde damit erreicht, was aggressive Kräfte in dieser Region wollen: die direkte Konfrontation zwischen den Saudis und dem Iran. Diese muss noch nicht mal offen militärisch ausgetragen werden, wenn infolge dessen aber kein Schiff mehr die Straße von Hormus passieren kann, darf sich jeder ausrechnen, was das mit dem Ölpreis macht.
Auch wenn wir Europäer von den Eskapaden des amerikanischen Imperialismus nur mittelbar betroffen sind, merkt jeder von uns dies sofort. Es wird Zeit etwas in unserem Verhältnis gegenüber Amerika zu verändern, Frau Merkel, Herr Macron ... !

Die USA und GB.....

...wären gewiss dankbar gewesen, wenn die Zerstückler, Kriegstreiber und Auspeitscher vom Dienst hier ihre Klappe gehaltnen hätten.

So wirkt das, was grad abläuft, wieder etwas Verdächtiger.

Saudis

Iran: Genau diejenigen, die den Jemen und Syrien bombardieren, sind hier in trauter Heuchelei vereint. (Ich möchte nicht wissen, wieweit der größte Feind - Israel, mit dabei ist). USA hat das Völkerrecht seit Jahrzehnten /Jahrhunderten gebrochen, setzt auf Gewalt und Drohungen; Israel schert sich einen Dreck um UN-Resolutionen, England: sh.Skripal - und die Saudis? Die Verstrickungen von 9/11 vergessen oder Kashoggi? Salmann will Frieden? Ein "Herrscher", der sein Volk geißelt?
Hier sind Banditen versammelt, die den Menschen Militarismus, Angst und Tyrannei bringen.

Warum wird stets die brennende

"Altair" gezeigt obwohl die vorgeblichen Beweise an der "Courageos" gefunden werden? Laut Faktenfinder zeigt das Video die Bordwand der "Courageos", hab nachgesehen, vorgeblich passend im Bildvergleich (Abstandsverhältnis der "Bullaugen")-bis auf das "T", was etwas wie ein Kreuz wirkt. Passt der Tiefgang zur Ladung? Wie sehen die Schäden am Schiff aus? Nachrichtensperre, bis auf weiteres?

Wem kann man denn hier trauen,

den USA, den Saudis, Großbritanien, Israel?
Keinem von denen. Alles Kriegshetzer.
So viele Kriege wie die USA hat kein anderes Land geführt, und dies immer mit fadenscheinigen Gründen, unbewiesenen Behauptungen, Lügen. So jemandem kann man doch nicht trauen. Und Trump lügt doch jeden Tag mehrmals.
Der Iran liegt doch wegen der Sanktionen schon am Boden, ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, daß er sich auf eine solch schwerwiegende Konfrontation einläßt,
er wäre doch militärisch nicht in der Lage Paroli zu bieten. Und blöde sind die nicht im Gegensatz zu den Amis!!!!!!

False-Flag-Operations accomplished

False-Flag-Operations accomplished (Teamwork von CIA, Mossad, MI6 und wie hieß nochmal der Geheimdienst der Saudis ?) - das lässt nichts Gutes ahnen!

Vorwürfe ohne Nennung von Beweismitteln?

Der britische Außenminister Hunt macht in dem Fall keine gute Figur, wenn er Vorwürfe Trumps
bestätigt ohne Beweise
publik zu machen.
Punktverlust auf dem Weg
zum Premier! Will Trump
mittels "Gaslighting" im
übertragenen Sinne einen
Krieg anzetteln?

Ich halte den Iran für

Ich halte den Iran für schuldig das Video der USA aber für Fake. Was wollte der Iran bezwecken? Ich meine der Iran wollte Chaos säen. Die beiden Tanker hatten Methanol und Rohbenzin geladen. Ich nehme an man wollte die beiden
Schiffe zur Explosion bringen. Bei der Ladung wären die Tanker wahrscheinlich förmlich pulverisiert worden. Alle Beweise wären zerstört worden, alle Zeugen tot. Gleichzeitig hätte es mit einiger Sicherheit keine große Umweltkatastrophe gegeben, wie z.B. bei einer Ladung Rohöl. Sehr praktisch direkt vor der Küste des Iran. Ein Glück hat man anscheinend bei dem Tanker mit Naphta die Explosionskraft der angreifenden Waffe nicht richtig berechnet und bei dem anderen Tanker das Schiff an der falschen Stelle getroffen. Man mag über Saudi Arabien denken was man will, aber ich glaube dieses Mal haben sie Recht.

Zeugenaussagen widersprechen US/Saudis etc.

Haftminen fliegen einfach nicht, wie die Seeleute aber berichteten.
Auch die über Stunden gestaffelt auftretenden Explosionen passen nicht dazu.

Dass der Iran angeblich eine US-(Kampf-?)Drohne abgeschossen haben, wie die USA jetzt beklagen, könnte einen Hinweis auf den tatsächlichen Hergang bieten.
Recht - eine unabhängige Untersuchung.

Flug-Fähigkeit

Der Präsident der japanischen Schifffahrtsgesellschaft Kokuka Sangyo des angegriffenen Öltankers verweist in seiner Stellungnahme darauf, dass die Besatzungsmitglieder des Schiffes vor der zweiten Explosion an Bord ein "fliegendes Objekt" gesehen haben. Wenn dem so ist, dann hat das "iranische Geschoss" eine eigenartige Flugroute gewählt.
Der in Richtung Indischer Ozean fahrende Öltanker wurde auf der Steuerbordseite getroffen, obwohl der Iran auf der Backbordseite liegt. "Das Flugobjekt" hat beim Überfliegen des Öltankers wohl gemerkt, dass es ein "politischen Auftrag" hat und deshalb kehrt gemacht.

S.A.

Nein, auch Saudi Arabien, ich bin nun wirklich überrascht.
Ist das die internationale Kritik die sie gestern beschrieben haben?
Jetzt warte ich nur noch auf die NATO ansonsten werden die Importsteuern erhöht.

Alle in der EU ausser UK halten sich zurueck...

Es scheint der Brexit hat auch seine guten Seiten aber es ist auch klar , dass wir in uns auf ein Massiv gespaltenes Europa zu bewegen . UK als verlaengerter Arm der USA eine wirtschaftlich halbwegs intakte Kernzone und wirtschaftlich wenig entwickeltes Sued- Suedosteuropa . Osteuropa steht ohnehin im Visier der USA..... Insgesamt eine wenig positive Perspektive , die langsam mal ins Blickfeld der EU Strategiediskussionen ruecken sollte.

Wag the dog

Plump und durchschaubar. So typisch für Trump.
Aber die besten Kunden muss man glücklich machen, damit sie weiter in Waffen der USA investieren.
Und die britischen Speichellecker sind einfach nur erbärmlich.

Oh man, soviele Iran-Freunde hier

Na, hier sind aber viele Iran-Freunde. In meinem privaten und beruflichen Umwelt höre ich genau das Gegenteil, insbesondere von Exil-Iranern. Demokratisch läuft doch im Iran gar nichts. Ein freundliches Bitten versucht ja unsere Bundesregierung ständig.

Die USA hat immer noch einen guten Ruf, selbst bei einem Präsidenten Trump. Viele hier dürften ihre Meinung gar nicht äußern, wenn die USA nicht wären. Dann wären sie alle unter der Knute eines Regimes. Das hatten wir in Deutschland doch. Ich will das nicht mehr.

Könnte sogar sein das die Bilder echt sind...

Man stelle sich nur mal vor so ein Zwischenfall wäre 8km vor der deutschen Küste passiert. Ich bin sicher eine US Drohne könnte auch wenige Minuten nach dem Ereignis Bilder liefern wie ein deutsches Küstenschutzboot das beschädigte Schiff untersucht.

Wahrscheinlich war dem Kommandanten vor Ort gar nicht klar welchen riesen Fehler er gerade begeht.

@WM-Kasparov-Fan

"Können die nicht einfach losbomben?
Warum wird immer ein Anlass für Krieg gesucht, erfunden oder produziert?" Am 16. Juni 2019 um 06:58 von WM-Kasparov-Fan

Das habe ich mich auch gefragt.

Vielleicht braucht man den Heldenepos für eine spätere Hollywood-Version des Ganzen?

GB muss vom Brexit ablenken.

Die Saudis sichern ihre eigene Macht. (Soll denen einer flüstern, dass nach Entmachtung Iraks und falls Iran angegriffen und fallen wird, Saudi-Arabien dort das einzige Land sein wird, das noch unter Kontrolle gebracht werden muss? Für Intervention in Afghanistan hat es gereicht auf die Tränendrüse zu drücken und die Situation der Frauen zu schildern.)

Fakten bitte

Lassen Sie uns doch zu den Fakten kommen: Die aus großer Distanz aufgenommenen Bilder sind nicht präzise genug. Zweifelsfrei ist das kleinere Schiff ein iranisches, Typ Gaschti. Wahrscheinlich entfernt die Besatzung einen Blindgänger, der Rückschlüsse auf den Verursacher zulassen könnte. Amerikaner? Wie soll der z.B. in Nähe fahrende Zerstörer USS Manson ein solches Schiff transportieren. Es müsste im Schlepp hängen oder irgendwie obendrauf vertaut gewesen sein. Jede Inbetriebnahme wäre problemlos dokumentierbar gewesen. Zudem wäre die Distanz vom nächsten Zerstörer zu den Tankern zu groß. Also muss Feindbild 2 ran: die Israelis. Leider Fehlanzeige, Treibstoff reicht nicht. Ich möchte mich von den Fakten entfernen und den populistischen Foristen ein wenig helfen: vermutlich haben die USA ein Schiff, Typ Gaschti, in einem iranischen Hafen gekapert, um den Öltankern eine zu "verpassen", um die Schuld dem Iran unterzujubeln. Anschließend wurde die Gaschti wieder zurückgegeben.

Am 16. Juni 2019 um 07:19 von pfitch

Die UNO hilft hier nicht weiter. Es sitzen zu viele Staaten drin, die gegen Demokratie und Aufklärung sind. Sie haben Angst eines Tages selber vom Ausland beeinflusst die Kontrolle über die eigene Bevölkerung zu verlieren. Da wird zu viel gelogen und auf Landsleute geschossen. Nein, besser sind USA-Ermittlungen.

Zündeln

Claro...wenn es denn der friedliebende Iran mit seinen Revolutionsgarden nicht gewesen war, wen finden wir denn dann? ...freie Fahrt für Spekulationen und Vorwürfe...gemeint sind die traditionell üblich Verdächtigen. Kommunikative Abrüstung in den Behauptungen ist hier grundlegend angesagt. Die Situation ist so gefährlich, dass hitziger Meinungsstreit nicht weiterhilft.

7:48 Eulenfisch

"Europa ist erfahren genug, um nicht irgendwelchem Fliegenleim zum Opfer zu fallen......."

sind sie da ganz sicher?
z.B. England ist ein Teil Europas.
Und die anderen Willigen warten anscheinend noch auf den richtigen Wind um ihr Fähnchen in denselben zu hängen.

Ja, und morgen kommen

die Israelis mit demsekben Ergebnis.
Aber wie heißt es:
Und wenn eine Lüge noch so oft wiederholt wird, wird sie dadurch nicht wahrer!
Welcome to the club!

Es wird immer doller!

Die Tagesschau macht sich langsam mitschuldig, wenn sie kommentarlos über Vorgänge berichtet, die zum Himmel schreien.

Wo bleibt die Untersuchung auf "Investigativ" zu den Mord an Khashoggi? Wer hat jemals die Kriegstreiber der Amis im Irak negativ kommentiert, wo ein Krieg unter den gleichen falschen Anschuldigungen wie jetzt angezettelt wurde?

Wer ein mal lügt, dem glaubt man nicht! Der CIA hat die Welt angelogen, die Saudis lügen die Welt an und die Tagesschau "berichtet" ... "neutral" auch wenn Ihr von Regierungen Lügengeschichten aufgetischt werden!

Kriegstreiber gehört verurteilt!

RT-Bericht?

@07:52 von tagonist
Russia Today berichtete in meinen Augen sachlich und journalistisch nicht zu beanstanden.
Worauf Sie sich vielleicht beziehen, ist ein Statement des Beraters des russischen Präsidenten, Uschakow: "Der Zusammenbruch des Systems der Vereinbarungen, das die Verhaltensregeln im militärischen und strategischen Bereich sicherstellt, kann erhöhte militärische Risiken und die Verbreitung von Massenvernichtungswaffen zur Folge haben."

Er "erinnerte daran, dass sich die Vereinigten Staaten im Jahr 2002 aus dem Vertrag über ballistische Raketen und im Jahr 2018 aus dem INF-Vertrag über nukleare Mittelstreckenwaffen zurückzogen."

6:56 Fanreisender

"eine gezielte Bereitstellung von "Beweisen" a la Tonkin oder Irak wäre für meine Begriffe heutzutage der Gipfel der Plumpheit......."

das sehen sie und ich und ein paar andere so aber es geht um den Zweck und nicht um Wahrheit. Und bis jetzt sind die Akteure mit dieser Plumpheit ganz gut gefahren ein paar Willige haben sich noch immer gefunden. Denn "Recht" haben in der Regel diejenigen die die Meinungshoheit haben.

Daß nun auch GB und

Daß nun auch GB und Saudi-Arabien
behaupten, der Iran trage die Schuld, war ja auch nicht anders zu erwarten.
GB ist schon immer das Sprachrohr der USA
(Bispiel: Irak-Krieg) gewesen und Saudi-Arabien möchte nichts lieber als den Iran
auslöschen.

Da hat sich ja eine illustre

Da hat sich ja eine illustre Allianz zusammengefunden, die behauptet zu wissen, dass der Iran hinter den Angriffen steckt: ein amerikanischer Präsident, der weiß, dass seine Wiederwahl nur geringe Chancen hat und er dazu äußere Feindbilder und Krieg braucht; eine britische Regierung, die im Brexit-Gewürge die Abhängigkeit von den USA spürt; und die Saudis, deren Umgang mit Pressefreiheit und kritischen Journalisten dazu führen kann, unliebsame Leute umzubringen und zu zerstückeln.
Außerdem kommt nicht nur mir in diesen Tagen immer wieder in den Sinn, wie 2003 mit (de facto nicht vorhandenen) Massenvernichtungswaffen der Krieg gegen den Irak gerechtfertigt wurde.

@um 07:21 von Bernd39

"Ein Artikel, der nur so vor Einseitigkeit strotzt."
Nö, dafür glänzt aber ihr Kommentar mit verengter Sichtweise. Der Artikel gibt lediglich offizielle Verlautbarungen von Regierungsvertretern wieder. Dazu sind Nachrichten da....

Auch Saudis machen Iran für Angriffe verantwortlich...

Wenn würde das verwundern ? Sind sie dort Feinde des Iran.
Aber das sich Mohamed bin Salman auf die internationale Gemeinschaft bezieht,daß ist schon dreist.
Immerhin verfügt er über diplomatische Vertretungen,in denen wenig diplomatisch vorgegangen wird.....

@07:46 von KarlderKühne

"Unsere Medien sollten sich mit Spekulationen ganz doll zurückhalten."
Welche Spekulationen???

Deutscher Standpunkt

Warum wird in dem Artikel nicht die Äußerung der deutschen Bundesregierung erwähnt? Heiko Maas hat gestern die voreilige Schlussfolgerung der USA und co angezweifelt.

@um 08:07 von Nachfragerin

"> Worüber könnte sich Russland denn freuen, wenn die USA ein weiteres Land destabilisieren und mit Krieg überziehen?"

Über sprudelnde Staatseinnnahmen.

Wenn dann ein Teil der Welt in Trümmern liegt

und sich letztendlich herausstellt, dass der Iran nicht der Attentäter war, dann wird Trump wie nach der Pressekonferenz mit Putin (Juli 2018?) folgendermaßen alles richtig stellen: Er habe sich lediglich versprochen – und das genaue Gegenteil gemeint. - Und was das Video angeht: So ziemlich jede gute Marine weltweit dürfte eine spezielle Einheit haben, die sich eine fremde Uniform anziehen und mit einem passenden Boot fahren kann. Und dass man dabei "vergißt", Überwachungs- und Alarmanlagen elektronisch zu blockieren?

Jetzt fehlt nur noch Israel, dann haben

wir alle Verdächtige, für diesen Anschlag, zusammen. Ich glaube nicht, dass der Iran so grundtief dumm ist, solche Aktionen zu machen.

Das kommt einem doch alles in

Das kommt einem doch alles in allem mal wieder allzu bekannt vor...
Selbes Muster wie auch sonst, ebenso die selben „Fingerzeiger“, von den Beweisen mal ganz zu schweigen.
Leider leben wir in einer Welt, in der die jenigen Recht haben die am lautesten schreien und die Mehrheit bilden.
Ist wie früher auf dem Schulhof.... nur leider mit weltweiten Konsequenzen für alles und jeden.
Und so lehnen wir uns zurück und betrachten das nahende Ende unserer Welt mit einem Bier, einer Tüte Popcorn, im Sessel sitzend auf unsere Flatscreens starrend.
Als wären es die olympischen Spiele.

Woher Material

Von den Saudis war nichts anderes zu erwarten.
Aber eine Frage wäre noch zu klären:
Wenn Aufklärungsmittel, welcher Organisation auch immer, ( ja, woher stammt diese Videosequenz) das Boot am Schiff
aufklären, dann sollte es doch auch erwiesen sein, woher das Boot kam und wohin es fuhr.
Einfach mal so taucht kein Boot auf.
Und es muß auch ein bestimmtes Interesse an der Aufklärung gerade dieses Tankers vorhanden gewesen sein.
In dem Raum fahren dutzende von Tanker.
Die sind niemals gleichzeitig optisch zu beobachten oder aufzuklären.

05:38 von das ding

Sie haben vollkommen Recht, die Ursache für die brandgefährliche Situation ist bei der US Regierung und ihre rücksichtslose Politik zu suchen.

06:37 von Der Couch Kritiker

Wir können nur zu Gott beten, dass er die wahren Täter und deren Auftraggeber bestrafen wird. Keine Familie in der Region will Krieg!!

Saudis lügen nie

Wäre vielleicht besser gewesen, wenn sie die Klappe gehalten hätten.

Oder ist es schon ein Sakrileg hier das saudische Königshaus zu kritisieren?

Ich kann mir nicht vorstellen, was selbst USA und GB dazu treibt sich solche Verbündeten zu suchen. Lawrence von Arabien?

06:51 von xerxes64

Ja, die Saudis haben, nach dem Mord in ihrer Bodschaft, jede Glaubwürdigkeit verloren, man hat gar nicht genug Schuhe im Schrank, die man werfen will ;-)

Die Haltung von GB ist mehr als enttäuschend!

Auf der Insel ist der Brexit wohl bereits beschlossene Sache und zwar einer ohne Deal.
Deshalb muss man sich ja bei den USA anbiedern. Dass das eine so alte Demokratie wie in GB nötig hat, ist traurig.
Noch ist man in der EU und sollte deshalb auch die Linie der EU fahren: erst mal abwarten, Beweise vorlegen lassen und dann reagieren. Dass die Verantwortlichen der Tories bereits jetzt schon die Hosen voll haben und Mr. Trump in den Allerwertesten kriechen, hätte ich nicht erwartet.
Aber so ist halt Politik: teilweise ein schmutziges Geschäft.
Da lob` ich mir Frau Merkel, die hält sich raus.

Außgerechnet die Saudis

Was habt ihr eigentlich geraucht. Sämtliche größeren arabischen Terrororganisationen sind durch Hilfe der Sauds oder unter deren Führung (Osama Bin Laden) entstanden. Glaubt ihr bei tagesschau.de, wir sind blöde. Bis auf ein paar unbelehrbare, die es nicht begreifen wollen könnt ihr doch speziell bei den Nachrichten zum Iran sehen, dass wir euch intellektuell nicht mehr folgen. Ihr habt aber einen Verfasungsauftrag und der besteht nicht darin, die Sprüche anderer nach zu plappern. Ich hab zum Beispiel 2 iranische Freundinnen, die noch nie ein Kopftuch getragen haben und ein ganz anderes Bild ihres Landes zeichnen als Ihr. Sie studieren hier in Weimar Architektur und wollen nach ihrem Studium zurück in ihr Land gehen. Ich habe auch Freunde aus den USA, die mit der Politik ihres Landes höchst unzufrieden sind.

Fake-News von Trump?

Erst den Irak mit falschen Behauptungen angreifen und sich damit dessen Ölreserven
zu sichern und jetzt vermutlich das Gleiche mit dem Iran versuchen. Was einmal (für die Amis) gutgegangen ist, kann doch auch wieder funktionieren. Die USA werden für mich immer unberechenbarer und chaotischer - schließlich haben die meisten "Amis" Mister Trump gewählt, der sich jetzt aufführt, als gehöre ihm die Welt. Für mich sind die Überfälle nicht das Werk vom Iran, sondern entweder von den USA und ihren Verbündeten inszeniert oder anderen Terrorgruppen zuzuordnen. Und Trump bemäntelt alle seine Taten mit der Wahrung der "inneren Sicherheit". Sollte der Plan von Trump (oder seinen Beratern), einen Krieg mit dem Iran anzufangen, aufgehen, erhalten die USA und ihre regionalen Verbündeten die Möglichkeit, sich im nahen Osten eine Machtbasis aufzubauen. Ob dies für die Welt wünschenswert ist, wage ich zu bezweifeln!

Wer einmal lügt ...

... dem glaubt man nicht mehr. Wie war das 2003? Da gab es von Seiten der USA auch diese "unwiderlegbaren Beweise" über Giftgasfabriken. Und wer hat als erstes einem Angriff zugestimmt? War das damals nicht auch GB? Zur Zeit ist es wie vor dem WW I, es brodelt an allen Ecken nur daß heute die meisten despotischen "Streithähne" über Atomwaffen verfügen. Soll es durch Trump, diesem notorischen Lügner und Egomanen und seinen devoten Falken wieder zu einem Weltenbrand kommen? Wenn ja, dann würde uns WW I und II wie ein lächerliches "Sandkastengeplänkel" erscheinen und niemand könnte sich mehr als "Sieger" bezeichnen, es gäbe keinen einzigen Staat auf der Welt der nicht in irgend einer Form davon betroffen wäre. Extrem sarkastisch ausgedrückt, das einzig gute daran, Trump würde kein zweites Mal wiedergewählt werden und die Schere zwischen arm und reich verschwände mit einem Atomschlag.

Ist doch klar,

fehlt nur noch Israel, die auch den Iran dafür verantwortlich machen.
Eine abgekaterte Sache.
Und niemand schreitet ein, alle schauen zu. Genau wie damals, als Präsident Busch schon den Krieg mit dem Irak inszeniert hat.
Wie kann man bloß so gestört sein?
Wo sind die Politiker, die noch einen Arsch in der Hose haben und Herrn Trump mal die Meinung sagen und dieses am besten undiplomatisch. Denn die Sprache versteht er am besten.

Putin schweigt

denn seine Öl Oligarchen sind sehr an höchsten Ölpreisen interessiert und die "Staatskasse" auch.

Tankerexplosionen Golf von Oman

Wer weiss wofür und wie Haftminen als Kampfmittel von dazu ausgebildeten Soldaten verwendet werden, erkennt sofort das hier ein Fake-Video zur Täuschung einer nicht sehr gebildeten breiten Masse gedreht wurde. 1.Wurden die Minen nicht lege artis deutlich unterhalb der Wasserlinie angebracht, sondern so hoch oberhalb, damit man diese auf einem Video schön sehen kann (Hollywood mit A-Team und ä. Kindersendungen lassen grüssen). Es ist schon eine Beleidigung der Intelligenz der angblichen Monteure, der sog. Revolutionsgarden. Es ist davon auszugehen, das selbige durchaus wissen, wie man diese Minen verwendet. 2.Welch Zufall, eine detoniert, eine bleibt für die Videozuschauer intakt und welch ein Glück das gerade ein Kamerateam vor Ort war um alles Fernsehreif aufzunehmen. Wer das glaubt, für den sind Grimms-Märchen eine Wissenschaftliche Abhandlung.

08:26 von Sosiehtsaus News

Iran Freunde? Sorry, kann ich hier keine finden. Ich sehe Kommentare, die Besorgnis ausdrücken, dass es zu einem gewollten Krieg kommt. Dieser ganze Mist hat mit dem Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen angefangen, was unüberlegt, egoistisch und dumm war! Der Iran hatte sich an das Abkommen gehalten, die USA nicht. Also auf welcher Seite liegt die Provokation?

Würde der US-Kongress erneut

Würde der US-Kongress
erneut von Trump übergangen, wenn der
Präsident sich für kriegerische Aktionen
gegen den Iran entschiede? - Zurzeit ist
es kaum vorstellbar, dass
Russland den nächsten
US-Wahlkampf im Sinne
Trumps unterstützen wollte. Eher könnte
zurückgehaltenes Infomaterial über Trump auftauchen. Mike Pence würde Russland eher als gemäßigterer republikanischer Verhandlungspartner
nützen, um einen nicht
gewollten Krieg zu ver-
meiden.

Das habe ich erwartet.

Eigentlich noch vor GB.
Da haben wir das Trio
- das vor Völker- und Menschenrechten immer die größte Hochachtung hat
- das sich ausschließlich der Wahrheit verpflichtet fühlt
- für die das Wort Frieden nicht nur ein Wort ist
- das Recht und Freiheit anderer immer mit Respekt begegnet
- für die Menschenleben (und Natur) das wertvollste überhaupt ist
- für die Leben grundsätzlich über Geld steht
...

Wo ist eigentlich der Vierte im Bunde? Oder hab ich die Bildchen mit Text von Herrn N. übersehen?

Fehlt nur noch Israel

Dann sollte die Kriegsallianz gegen Iran vollständig sein...
Wer von den den 4 Staaten wird wohl nun den Anschlag in die Wege geleitet haben? GB wohl nicht, das Empire ist ja nut noch Mitläufer. Den restlichen 3 würde ich es in ihrem Iran Hass aber allen gleichermassen zutrauen hier die Eskalationsschraube weiter zu drehen.

Iran

Warum hält Iran an seinen Bestrebungen fest um an Atomwaffen zu gelangen ? Das Abkommen war für die westliche Seite lächerlich und von hinten bis vorn unehrlich vom Iran . Gut das rs gekündigt wurde . Ich hätte jeden Tag Angst zu wissen, das diese Fanatiker diese gefährlichen Waffen haben . Israel würde nicht warten bis sie angegriffen würden. Gut also das Trump sich nicht auf der Nase rumführen lässt. Das ist doch der wahre Grund für die neuesten Geschehnisse da

Nein ich will keine

Nein ich will keine europäische Armee mit GB und sonstigen Freunden der USA. Ich will das Rahmstein verschwindet und wir mit den geplanten Verbrechen am Iran nichts zu tun haben! Und ich erwarte das die EU die dabei entstehenden Flüchtlingsmassen nach GB weiter leitet.
Und die hier bisher aufgenommenen Iraner nach dem von Ihnen gewünschten Krieg sofort in das Land zurück müssen das sie aus Rachsucht zerstören lassen wollen.

re degolem

"Als Nicht-Militärstratege muss ich mir von Ihnen einen Maulkorb aufsetzen lassen und jegliche Prognose bzw. Einschätzung Ihnen als "Experten" überlassen??"

Als Nicht-Militärstratege können Sie natürlich militärische Prognosen genau auf dem Niveau eines Nicht-Militärstrategen in die Welt blasen.

Aber soll man das auch noch unwidersprochen hinnehmen? Sind Nicht-Militärstrategen eine geschützte Spezies, die man nachsichtig behandeln muss?

Die grosse Allianz......

.......der international bekannten und geachteten Expertennationen für Völker-und Menschenrechte, also die USA, Großbritannien und Saudi-Arabien, beschuldigen den weltweit berüchtigten Kriegstreiber, also den Iran, der Angriffe auf Schiffe.
Dann muss das einfach stimmen, schliesslich hat der Iran so ziemlich alle Länder in der dortigen Region wie Irak, Libyen,Syrien permanent mit Krieg überzogen. Leider von der UN nie so richtig sanktioniert. Zudem hat das Regime dort laut Trump gegen den Atomvertrag verstossen und deshalb sind die Amerikaner aus dem Vertrag ausgestiegen. Trump muss das wissen, er ist schliesslich der wahrhaftigste US-Präsident aller Zeiten.Saudi-Arabien hatte (oder hat noch?) den Vorsitz der UN-Menschenrechtskommission, also ebenfalls ein "Der Wahrheit" verpflichteter Staat, selbiger natürlich die Menschenrechte besonders hoch einschätzt, auch im eigenen Land.
Alle maximal vertrauenswürdig!

Fake News

Was für einen perfiden Grund könnte der Iran haben, Tanker in der Region anzugreifen? Warum sollten die das jetzt tun? Das ergibt alles keinen Sinn und sollte zumindest uns „Deutschland“ und „Europa“ vor überstürzten Anschuldigungen oder gar Handlungen abhalten. Man sollte bedenken dasselbe Militär das diese Aufnahmen veröffentlicht hat, hat damals die Welt in den 2. Golfkrieg geführt. Angebliche Giftgaslabors und Beweisfotos, gefunden wurde nie etwas, da war der Krieg aber schon im vollen Gange und halb Europa mittendrin. Man kann Gerhard Schröder dafür danken das er damals besonnen reagiert hat und sich nicht in diesen Krieg hat reinziehen lassen. Ich hoffe das unsere Regierung hier abwartet bis einwandfrei feststeht das es auch wirklich die sogenannten Revolutionsgarden waren. Oder war es gar eine verdeckte Blackwater oder JSOC Operation...als ob so ein lächerliches Video ein Beweis wäre...Fake News...

Zwischenbilanz zur "Achse des Guten"

Im Irakkrieg-Vorbereitungs-Sprech wird bislang also die Achse des Guten gebildet durch den hinterhältigen Mörder bin Salman, den kleingeistigen Erpresser und Diktatorbewunderer Trump, sowie dessen Vasall, den glanzlosen Hunt.

Wer solche Freunde hat braucht keine Feinde.

wo ist Putin?

Erstaunlich wie ruhig es um Putin und Xi Ping in dem Fall geworden ist... auch das ist ein Beleg dafür dass es der Iran sein könnte. Ich glaube nicht dass China solch eine Aktion befürwortet, denn sie sind stark vom Öl abhängig.

Mal sind es angebliche

Mal sind es angebliche Chemiewaffen, jetzt eben Drohnenangriffe .
Es wird doch nur ein Grund für einen -wahrscheinlich eh schon entschiedenen - Militärschlag gesucht.
Die Europäer -vorne vorweg Deutschland - dürfen sich dann wieder um Millionen von Flüchtlinge kümmern.
Die USA und England auf ihren Inseln haben mit den Folgen dann wieder nix am Hut.

08:26 von Sosiehtsaus News

Klar kann man, wie Lemminge den Ausführungen von Trump, Pompeo oder Bolton folgen, weil die USA, vor 74Jahren, Deutschland befreit haben. Schlagen sie die Geschichtsbücher auf und verfolgen sie die Weltgeschichte, mit Blick auf die USA, auf, dann können sie nachlesen, wieviel Kriege inzwischen auf das Konto der USA gehen. Ich mache mir sorgen, wenn alle Staaten, die von den USA bedroht werden, sich vereinigen und zurück schlagen. Da muss man etwas weiter denken und das fehlt den Lenkern in den USA offensichtlich. Ich bin für eine UN Ermittlung und nicht für haltlose Schuldzuweisung und das die USA internationale Abkommen einhält!

8:53 Wolfes74

"worüber könnte sich Russsland freuen?"

Ihre Antwort über sprudelnde Staatseinnahmen..

nun meine Antwort: da können auch die Emirate, Saudi Arabien und die USA sich freuen also die Kriegstreiber.
Die einzigen die nicht profitieren sind die Iraner wegen der Sanktionen.

8:15 Dirk Potzeba

“Man mag über Saudi Arabien denken was man will, aber ich glaube dieses Mal haben sie Recht.“

Könnten Sie auch irgendwie begründen, woran Sie das fest machen?
Weil ein saudischer Prinz nie lügt?

Bagheria, 07:59

Ich möchte nicht wissen, wieweit der größte Feind - Israel, mit dabei ist

Ich schon.

08:59 von Soldat in schwarz

Genau diese Fragen stelle ich mir auch! Könnte vielleicht ein Satellit gewesen sein, das könnte die schlechte Aufnahme erklären. Video Ausschnitt herausgesucht und vergrößert. Aber wie kommen USA, GB und Saudi-Arabien auf den Iran? Warum werden die Beweise nicht allen UN Staaten zur Untersuchung vorgelegt? Was sagen Deutschland und Frankreich zu den Erkenntnissen? Das Problem, wer nicht der Meinung der USA ist, wird beschimpft und wirtschaftlich bestraft. Soviel zum Thema Freundschaft!

Unbewiesene Anschuldigungen

Saudi Arabien (sehr vertrauenserweckend) bringt in der eigenen Botschaft einen Journalisten um, vertuscht diesen und erhebt jetzt nicht bewiesene Vorwürfe. Hier soll doch (man denke an den Irak-Krieg zurück) mal wieder ein Krieg basierend auf gefälschten Beweisen legitimiert werden.
Hoffentlich (das nur angemerkt) wird die USA bald wieder "the land of the free".

Es zeigt sich leider mal wieder

Es zeigt sich leider mal wieder: “Amerika war, ist und bleibt der Teufel unserer Zeit auf dieser Welt”.

Johnnyguitar, 09:20

schließlich haben die meisten "Amis" Mister Trump gewählt
Nö, Mrs. Clinton hatte ein paar Millionen Stimmen mehr.

"Gegner des Iran machen Iran verantwortlich"

Dass die eingeschworenen Gegner des Iran den Iran verantwortlich machen ist leider kein Bisschen überaschend und genauso wenig aufschlussgebend in der Schuldfrage.

9:28 beamtenfreund

Nur weil hier nichts zu lesen/hören ist/war, gehen Sie davon aus, dass Putin schweigt. Haben Sie etwas von der Aussage unseres Aussenministers gelesen/gehört? Der hat nämlich auch was gesagt.

naiver Positivdenker, 09:27

Eine abgekaterte Sache.
Männliche Katzen haben damit nichts zu tun.
Das Wort, welches Sie meinen, heißt abgekartet.

Israel hat ja seit den

Israel hat ja seit den Bombenanschlägen auf iranische Atomwissenschaftler Erfahrung mit dem Umgang mit Haftsprengsetzen bewiesen.

wo ist Putin?

Googol, die Frage ist natürlich berechtigt. Mir fehlte sowieso zumindest bisher der Hinweis, daß hinter alldem doch Putin stecken könnte. Schliesslich ist der doch sonst an ziemlich allem schuld. Der sorgt für die Wahl von US-Präsidenten, beeinflusst die Wahlen in der EU, hört uns alle ab,finanziert auch noch populistische Parteien, verhindert den Sturz von Assad und Nordkorea-Kim, macht uns mit seinem Gas erpressbar......bloss hier war er nicht dabei? Kann ich kaum glauben......

Am 16. Juni 2019 um 09:43 von martell732

"Warum hält Iran an seinen Bestrebungen fest um an Atomwaffen zu gelangen ? Das Abkommen war für die westliche Seite lächerlich und von hinten bis vorn unehrlich vom Iran . Gut das rs gekündigt wurde . Ich hätte jeden Tag Angst zu wissen, das diese Fanatiker diese gefährlichen Waffen haben . Israel würde nicht warten bis sie angegriffen würden. Gut also das Trump sich nicht auf der Nase rumführen lässt."

Dass der Rest der Welt sich von Trump am Nasenring führen lässt, ist aber ok, zumal sich der Iran nachweislich an den Vertrag gehalten hat? Ich wusste noch nicht, dass Trump hier selbst unter einem Pseudonym schreibt.

Ich glaube keiner hier ist von der iranischen Staatsführung

begeistert. Aber ist es das Wert, einen Krieg zum Regimechange zu führen? Was hat uns das in Afghanistan, Irak, Syrien oder Libyen gebracht? Komischerweise finden es die Menschen nicht so toll in den befreiten Ländern zu verbleiben, sonst hätten wir keine Flüchtlinge. Was soll den nach den Mullahs kommen? Eine saudische Regierung? Super, ich bin begeistert. Wenn Saudi-Arabien Kontrolle über den Iran hat, hat es in der Region keine Feinde und kann sich, in Ruhe, auf den Kampf gegen die "Ungläubigen" vorbereiten. Trump, setz dich hin, nimm dir nen Keks, du .........!

Auch Saudis machen Iran verantwortlich

natürlich
.... und man wird es kaum glauben wahrscheinlich wird sich Israel
auch dieser Meinung anschließen
fragt sich nur was das aussagen soll !

Koeln 2019, 09:31

Mike Pence ... als gemäßigterer republikanischer Verhandlungspartner

Seit wann ist Pence gemäßigt? Er ist ein Politprofi, der weit rechtsaußen steht.

Dass GB jeden Unsinn

der USA unterstützt, ist ja klar, schließlich hat ja Trump versprochen, GB zu einem einflussreichen Staat zu machen, wenn es die EU verlässt. Und über Saudi-Arabien,den mit den USA größten Terrorunterstützer, muss man wirklich nicht mehr diskutieren.

martell732, 09:43

Das Abkommen war für die westliche Seite lächerlich und von hinten bis vorn unehrlich vom Iran

Da Sie ja mehr wissen, als die zuständigen Kontrollinstanzen, belegen Sie Ihre Erkenntnisse doch sicher noch. Oder?

Wenn es tatsächliche Beweise

Wenn es tatsächliche Beweise für eine Iranische Beteiligung gibt, dann hätten wir sie schon gesehen.
Warum, zB wurde das Boot nicht bis zu seinem Ankerplatz verfolgt?
Überdies ist der Irakkrieg noch nicht so lange her. Und wir sollten auch nicht den Tonkin-Zwischenfall vergessen (das Lügenwerk, dass die Beteiligung der USA im Vietnamkrieg rechtfertigte).
-
Und wir dürfen auch nicht vergessen, dass die USA Kriegsverbrechen gegen den Iran verübt hatten (der Abschuss von Iran Air 655) und lange Zeit darüber gelogen hatten.
-
Heißt es, dass der Iran die Tanker nicht angegriffen hat? Nein, aber es gilt der Grundsatz, dass der Ankläger die Schuld beweisen muss.

Kronprinz bin Salman ...

... sagte, sein Land wolle keinen Krieg, werde aber seine Interessen schützen."

Na dann wird es aber höchste Zeit, dass endlich zurückgeschossen wird, morgens um 5:45 Uhr ...

Natürlich nur gezwungener Maßen, denn die Friedenstauben in Washington, London, El Riad und Tel Aviv wollen ja keinen Krieg, aber ...

Am 16. Juni 2019 um 09:53 von Googol

"Erstaunlich wie ruhig es um Putin und Xi Ping in dem Fall geworden ist... auch das ist ein Beleg dafür dass es der Iran sein könnte. Ich glaube nicht dass China solch eine Aktion befürwortet, denn sie sind stark vom Öl abhängig."

Ich würde sagen, dass diese Politiker sich nicht am Kindergarten beteiligen, weil sie erwachsen und vernünftig sind. Im Falle eines Angriffs auf den Iran jedoch dürfte es ziemlich bitter für die Destabilisatoren werden, die im Nahen Osten bereits einige Staaten auf dem nicht vorhandenen Gewissen haben.

Auf Kommentar antworten...

Am 16. Juni 2019 um 08:25 von Elefant
Alle in der EU ausser UK halten sich zurueck...
###
Fragt sich nur wie lange ? Spätestens wenn es zu einen Angriff auf den Iran kommt sollte, müssen und werden auch die anderen Europäeische Regierungen Stellung beziehen müssen ! Erst dann wird sich zeigen wer zur Koalition der Willigen gehört oder zum "Alten Europa" ( Bush). Diese Frage hat schon einmal Regierungen gestürzt...

Trump ist history

Mitlerweile kann ich die Fraktion "wenn Trump nicht mehr Präsident ist, wird alles Heile" nicht mehr hören. Ich kann diesen Leuten versichern das da die US Bürger anders denken. Nach Umfragen hat er noch eine zweite Amtszeit vor sich. Auch kann ich mir nicht vorstellen das unter Clinton alles anders gelaufen wäre, dazu braucht Mann/Frau sich die Geschichte seit 1990 nur reinzuziehen.
Im Gegenteil die EU ist vom ..... . Durch die Doktrin,(von wem auch immer) wer in die EU will muß auch in die Nato, hat die USA Nato im Osten Europas Polen, Ukraine, Rumänien und Ex Juguslkavia, leichtes Spiel,.
Danke der EU Fraktion "wenn Trump weg ist, ist die EU Welt wieder in Ordnung".
Niemand kann die Zeit zurückdrehen.

keine Überraschung

Warum überrascht mich das überhaupt nicht?
Ich vermute mal stark, dass auch die israelische Regierung zu 100% sicher ist, dass es die Iraner waren.
Wenn das Ganze nicht so ernst wäre, könnte man herzhaft darüber lachen, alles so einfach durchschaubar.

Nun, Herr Bolton ...

... jetzt können Sie ihr Versprechen vor Exiliranern wahr machen, den Regimechange im Iran noch 2019 umzusetzen. Aber machen Sie das allein, dann muss man sich keine Sorgen machen.

Das ist geradezu lächerlich!

Das ist geradezu lächerlich! Jetzt machen auch die Saudis den Iran für die Tankerattacke verantwortlich. Woher kommen dort die Erkenntnisse, doch sicher haben die Saudis die Zweitverwertungsrechte us-amerikanischer Geheimdienstinformationen.

09:53 von Googol

auch das ist ein Beleg dafür dass es der Iran sein könnte.
.
ich weiß es nicht !
aber ich frage mich schon wer nen Vorteil aus der Sache ziehen könnte
die Amis die immer gierig nach Macht und Öl sind
die Saudis mit ihrem "Glaubenskrieg " gegen die Schiiten
gar Israel, deren Wohnfühlfaktor steigt, wenn sich "Todfeinde" untereinander meucheln
und deshalb nicht über sie herfallen
Also was hätte Persien für nen Grund ?
denselben wie der Irak mit dem Giftgas nach dem man immer noch sucht
der Angriff auf die Maddox im Golf von Tonking vor 60 Jahren
oder die Versenkung der Maine vor 120 Jahren in Havanna
.... könnte natürlich auch den Angriff auf den Sender Gleiwitz dazwischen anführen
Gründe zu behaupten, kann man immer

Total glaubwürdig.

Diese Wahrheiten von jemand, der Journalisten foltern, töten und die Leichen verschwinden lässt und im Nachhinein lügt wie gedruckt? Ja, der saudische Prinz ist seit jeher für seine Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit bekannt.

Deutliche Stellungnahme der Kongressmitglieder, bitte!

Der US- Kongress sollte
umgehend durch eine Resolution klarstellen,
wie demokratische und
republikanische Mitglieder zu einem möglichen Krieg
gegen den Iran stehen.
Man kann davon ausgehen, dass sich auch die meisten Republikaner dagegen aussprechen.
Trump muss mit solchen Fakten überzeugt werden,
wobei er sich an der Gefahr eigenen Machtverlusts orientieren wird.

@ karwandler 09.47h - Diskussionskultur

...........Aber soll man das auch noch unwidersprochen hinnehmen?..........

Ich hatte gestern 2 Thesen vertreten:

1. Dass ein Militärschlag der Verbündeten gegen den Iran das Problem innerhalb 1 Tages militärisch erledigen würde und
2. dass der Iran nicht die geringste Chance gegen eine hoch überlegene militärische Übermacht hat.

Um so etwas zu erkennen muss man kein Stratege sein. Ihr Widerspruch richtet sich aber nicht gegen die Sache sondern gegen meine Chuzpe, mich diesbezüglich überhaupt zu äussern. Ihre Diskussionskultur lässt stark zu wünschen übrig.

der nächste von der USA angezettelte Krieg

unglaublich wie frech die USA hier Anschuldigungen raushaut. der Rest der Welt traut sich nicht was zu sagen. die Liste der False Flags Ops bei den US Amerikanern ist lang. Und ehrlich, wem nutzt dieser Vorfall jetzt? Den Iranern sicher nicht. Das ist ähnlich wie die Giftgasangriffe von Assad

Zitat aus dem Münchner Merkur

Trumps Senator fordert schweren Militärangriff gegen den Iran

Update, 20.47 Uhr: Der republikanische Senator Lindsey Graham hat einen "überwältigenden" Militärangriff auf den Iran gefordert. Graham, der als Vertrauter von Präsident Donald Trump gilt, äußerte sich am Montag nach einem Treffen mit dem Nationalen Sicherheitsberater John Bolton. Dieser ist bekannt für seine aggressive Haltung gegenüber Teheran.
Graham schrieb bei Twitter, es sei klar, dass der Iran in den vergangenen Wochen "amerikanische Interessen im Irak" bedroht habe. Falls das Land seine Drohungen gegen amerikanisches Personal "aktiviere", müssten die USA mit einer "überwältigenden militärischen Reaktion" dagegenhalten.
----------------------------
Ganz sicher will keiner den Krieg. Wer's glaubt, wird selig. US-Interessen müssen rund um den Globus verteidigt werden.
Ich warte nun nur noch auf den Satz Richtung Europa "und wer nicht für uns ist, der ist gegen uns".

Wer hat ein Interesse daran

der saudijapanischinen Methanolcompany zu schaden? Jemand der viel Erdgas hat um das Zeugs zu produzieren aber nicht an den Markt kommt. Katar vielleicht, die haben eine Anlage in Planung...? Mal ein wenig abseitig vom scheinbaren Hauptkonflikt gedacht....

Niemand will einen Krieg...

Alle wollen nur spielen.
Selbst wenn es offensichtlich wäre ,das es sich um eine false flag Aktion handeln würde,so würde man auch nichts dagegen tun können.
Es gibt Regisseure und es gibt Darsteller.
Wie weit geht die Loyalität von verbündeten?
Soweit das man Unrecht mitträgt?
Einer der verbündeten muss ,als erster Stop sagen und mit Konsequenzen drohen ,wer wird das wohl sein?
Wir bestimmt nicht,wir machen fast alles mit.
Denn bei uns kommt erst die Wirtschaft dann alle anderen rechte,meine Meinung.
Etwas mehr Rückgrat wäre angebracht.

@martell732 um 9:43 Uhr

"Warum hält Iran an seinen Bestrebungen fest um an Atomwaffen zu gelangen ?"
Sie starten Ihren Beitrag mit einer Unterstellung. Die Atomkontrollbehörde prüft in engem Zeittakt die iranischen Anlagen und hat immer wieder bestätigt, dass der Iran sich an das Abkommen hält. Die USA hat das Abkommen einseitig aufgekündigt. Was sagt uns das?
Das Abkommen wurde hart erarbeitet und ist mitnichten für eine Seite lächerlich. Auch nicht für die westliche. Was an dem Abkommen ist vom Iran unehrlich? Argumente haben Sie wohl nicht nötig.
Selbst wenn der Iran die Atombombe hätte, wäre er nicht gefährlich. Der Iran hat noch nie ein anderes Land angegriffen. Oder können Sie das Gegenteil berichten? Im Gegensatz dazu hat die USA in den letzten 70 Jahren kaum ein Jahr ohne Regime-Change-Operationen und militärische Interventionen zu verzeichnen. Der von Ihnen geschätzte Herr D. Trump hat schon im Wahlkampf versprochen gegen den Iran anzugehen. Haben Sie diese Rede nicht gehört?

@Wolfes74 - Gazprom und Iran

"Worüber könnte sich Russland denn freuen, wenn die USA ein weiteres Land destabilisieren und mit Krieg überziehen?"

08:53 von Wolfes74:
"Über sprudelnde Staatseinnnahmen."

Gazprom engagiert sich seit Jahren im Iran. Russland kann also gar nicht davon profitieren, wenn die iranischen Gasfelder vom US-Militär oder deren Verbündeten besetzt werden.

geschlossener Thread

23:37 von eine_anmerkung

Ich glaube da knallt es demnächst und da müssen wir unserem Bündnispartner bei Seite springen.

----

das hätten Sie wohl gerne!
Trump und Putin wären darüber sicher auch höchst erfreut.

Aber den Bündnisfall müsste Deutschland ausrufen!

Und das wäre Selbstmord!

Es ist ja nicht....

das erste Mal, daß die amerikanische Regierung bzw. der Präsident entweder einen kriegerischen Akt erfindet oder einen solchen provoziert. Ob die Verbrechen an den Indianern, die fingierte Kuba-Affäre,Hawaii, , Pearl Harbor, die Tonkin-Affäre oder der Irak-Krieg! In allen Fällen hat die US-Regierungen nie interessiert, ob sie im Ausland glaubwürdig war. Entscheidend ist immer, ob der Durchschnitts-Ami die "Beweise" glaubt und es fanden sich immer die üblichen Anhänger, aus welchen Gründen auch immer. Es dürfte daher wenig Sinn machen, darüber zu streiten, ob es sich um fakes oder fals flag operations handelt. Auch wenn manche User meinen, nur sie kennen den Durchschnitts-Ami! Vielleicht verkehren sie nur in den falschen Kreisen oder haben keinen Zugang zum Durchschnitt?

@ 09:20 johnnyguitar

Kleine Korrektur: die meisten "Amis" haben Trump nicht gewählt, allein das amerikanische Wahlsystem ließ zu, dass er mit der geringeren Anzahl an abgegebenen Stimmen dennoch Präsident wurde.

Am 16. Juni 2019 um 09:54 von Defender411

"Klar kann man, wie Lemminge den Ausführungen von Trump, Pompeo oder Bolton folgen, weil die USA, vor 74Jahren, Deutschland befreit haben."

Zumal die USA erst eingriffen in den Weltkrieg, als Deutschland schon verloren hatte. Dafür haben sie dann sinnlos noch die Städte zerbombt, um als Aufbauhelfer im Glorienschein zu strahlen.

Spielen die Medien mit?

Beim Irakkrieg taten sie es. Bereits Monate vorher wurde eine Kampagne gegen Irak und Saddam geführt. Ähnlich bei Milosevics Serbien oder Gaddafis Libyien vor den NATO Angriffen. Bei der russischen Intervention in Georgien „verschwanden“ erste Berichte über die georgischen Angriffe nach wenigen Tagen aus dem medialen Bewusstsein. Grenada, Iran, Vietnam, Chile, Kuba, Nicaragua - und neulich Venezuela. Es ist immer das gleiche Muster. Um so überraschender das kürzlich die New York Times berichtet über US Sabotage im russischen Stromnetz mittels Schadsoftware. So haben die USA zB auch die Urananreicherung im Iran mit Hilfe von SIEMENS Software (S7) versucht zu verhindern. Und in Venezuela bleibt der Verdacht das die USA hinter dem Zusammenbruch des Stromnetzes steckten.

Der Russe und der Chinese .......

.......... werden sicher todtraurig sein, wenn die iranischen A-Anlagen demnächst zerkrümelt werden.

Oder werden sie sich eher freuen, dass es einen atomaren Amokläufer weniger auf dieser Welt gibt? Sie werden es nicht sagen, aber denken werden sie es.

Zum Ablauf: es wird ähnlich laufen wie die Zerstörung der A-Anlagen seinerzeit im Irak und in Syrien durch die Israelis. Danach ist Ruhe. Einige wenige habe diese Anlagen natürlich vermisst. Aber auf die können wir ja keine Rücksicht nehmen, oder? Das gleiche trifft natürlich auch auf die iranischen Anlagen zu.

Ich bin mir ziemlich sicher,

daß auch einige osteuropäische Staaten auf den Trump- Zug aufspringen werden. Wetten?

Sinn

Ich schließe mich den Skeptikern an, denn ich verstehe immer noch nicht, was der Iran mit diesen Attacken hätte bezwecken sollen.

1. Es handelte sich um Tanker von Ländern, die immerhin noch Handel mit Iran treiben. Will der Iran also durch solche Angriffe auch noch die allerletzten Handelspartner vertreiben? Wozu? Das ist doch völlig unglaubwürdig!

2. Die Besatzungen der Tanker sind aus meist befreundeten Staaten, wie z.B. aus Russland. Will der Iran also durch solche Angriffe es sich auch noch mit den allerletzten Freunden auf dieser Welt verscherzen? Wohl kaum. Denn der Iran ist im kommenden Krieg auf jede Hilfe angewiesen, die er bekommen kann.

3. Die vorgelegten "Beweise" belegen meines Erachtens überhaupt nicht, ob und wie der Iran involviert sein soll. Die Personen im Video - sofern sie überhaupt Revolutionsgarden sein sollen - könnten genauso gut die Mine auch von der Bordwand entfernt und damit das Schiff und die Leute darauf gerettet haben.

Präsidentschaftswahl in der

Präsidentschaftswahl

in der hatte Trump noch mit Anti-Kriegs- Propaganda für sich geworben :D !!!

Der Verräter!

Aber das war ja von Anfang an klar.

Als Vertreter der Kriegstreiber.

@ stirjumi 10.56h (stellvertretend)

...................der Rest der Welt traut sich nicht was zu sagen..............

Nein. Der Rest der Welt bewahrt kühlen Kopf und Nüchternheit - im Gegensatz zu den Sandkasten-Kriegstreibern hier im Forum.

Nochmal: Hysterie, endlose Übertreibungen und damit verbunden völlige Unglaubwürdigkeit ist der falsche Katalysator, um ein Thema nüchtern zu beurteilen.

Lesen Sie mal den heutigen Kommentar von Herrn Prof. Laurent Goetschel, Politikwissenschaftler an der Uni Genf zum Thema Iran. Der liest sich völlig anders als die hysterischen Kommentare in diesem Forum.

@martell732 - Atomwaffen

09:43 von martell732:
"Warum hält Iran an seinen Bestrebungen fest um an Atomwaffen zu gelangen ?"
> Mit etwas Nachdenken finden Sie bestimmt die Antwort auf Ihre Frage. Ich vermute, dass es mit Bushs "Achse des Bösen" und darauf folgenden Kriegen zu tun hat.

Achja: Warum halten andere Nationen an eigentlich an ihren Atomwaffen fest?

"Ich hätte jeden Tag Angst zu wissen, das diese Fanatiker diese gefährlichen Waffen haben ."
> Diese Angst ist berechtigt, wie die jüngsten Entwicklungen zeigen. Dass ein Teil dieser Waffen in Deutschland stationiert ist, macht die Sache für uns noch gefährlicher.

"Israel würde nicht warten bis sie angegriffen würden."
> Die "Vorwärtsverteidigung" wird nicht nur von Israel beherrscht.

10:22 von kommentator_02

Johnnyguitar, 09:20

schließlich haben die meisten "Amis" Mister Trump gewählt
Nö, Mrs. Clinton hatte ein paar Millionen Stimmen mehr.
///
*
*
Fakten wie vom Iran.
*
Nach der AP-Berechnung hätte Clinton 59,16 Millionen Stimmen und Trump 59 Millionen
*
Quelle Focus, Google Stimmen Clinton Trump

11:20 von

11:20 von Nachfragerin
@Wolfes74 - Gazprom und Iran
"Worüber könnte sich Russland denn freuen, wenn die USA ein weiteres Land destabilisieren und mit Krieg überziehen?"

08:53 von Wolfes74:
"Über sprudelnde Staatseinnnahmen."

Gazprom engagiert sich seit Jahren im Iran. Russland kann also gar nicht davon profitieren, wenn die iranischen Gasfelder vom US-Militär oder deren Verbündeten besetzt werden.

---

Ich denke, Trump steht Putin alles in allem näher als Irans Mullahs.

Und sind wir doch mal ehrlich:

Syrien in Schutt und Asche zu legen, tat Putin auch nicht weh !

@DerGolem, re karwandler

"1. Dass ein Militärschlag der Verbündeten gegen den Iran das Problem innerhalb 1 Tages militärisch erledigen würde und [...]

Um so etwas zu erkennen muss man kein Stratege sein. Ihr Widerspruch richtet sich aber nicht gegen die Sache sondern gegen meine Chuzpe, mich diesbezüglich überhaupt zu äussern."

Wenn Sie die Antwort von karwandler gelesen und verstanden hätten, wüssten Sie, dass Sie gerade Quatsch erzählt haben.

"Ihre Diskussionskultur lässt stark zu wünschen übrig."

Das können Sie getrost an sich selbst adressieren.
Wer irgendwelche Thesen aufstellt, die von anderen Usern (karwandler war damit ja nicht alleine) nach allen Regeln der Kunst auseinandergenommen werden, und dann die Chuzpe hat zu behaupten, es würde den anderen nicht um die Sache, sondern um andere Dinge gehen, der hat nicht einmal eine schlechte Diskussionskultur, sondern gar keine.

1 + 1 =

Die eigentlichen Nutznießer des Konflikts sitzen in Israel und Saudi-Arabien. Es ist geradezu lächerlich, dass die Besatzungen der Schiffe die geheimnisvollen Videos nicht bestätigen können. Wer ist für diese Aufnahmen verantwortlich? Der Mossad? In Teheran muss man sich jetzt in den Hintern beißen, dass man sich vom Atomwaffen verabschiedet hat. Was bleibt ist ein klares Signal an den Rest der Welt: Beschafft euch Atomwaffen, wenn ihr nicht nach der Pfeife der USA tanzen wollt. Danke Trump! Dein Kurs der maximalen Eskalation ist ungemein friedensstiftend...

Werte Saudis: wo sind eure Beweise???

Also ich frage genauso die werten Saudis zurueck: wo sind Beweise fuer eure Behauptungen??

https://www.tagesschau.de/ausland/tanker-oman-117.html

Auch Saudi-Arabien wirft dem Iran vor, hinter den mutmaßlichen Angriffen auf zwei Tanker im Golf von Oman zu stecken. Kronprinz bin Salman sagte, sein Land wolle keinen Krieg, werde aber seine Interessen schützen.

Nach den USA und Großbritannien macht auch Saudi-Arabien den Iran für mutmaßliche Angriffe auf zwei Öltanker verantwortlich. Der Iran habe trotz des zeitgleichen Vermittlungsversuchs des japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe in Teheran die beiden Tanker attackiert, sagte Kronprinz Mohammed bin Salman in einem Interview der heimischen Zeitung "Aschark al-Ausat".

Auch euch glaube ich persönlich kein Wort!! Denn Beweise liefert ihr NULL!! Denn auch die werten Saudis wuerden von einem Krieg gegen den Iran profitieren und kommen daher als Täter bzw. Mittäter in Frage.

16. Juni 2019 um 09:28 von KokosnussRitter

"Wer das glaubt, für den sind Grimms-Märchen eine Wissenschaftliche Abhandlung".

Was für einen Stuss man doch versucht den Leuten unterzujubeln!

Da legt ein angeblich iranisches Boot an dem Tanker an, was ja der Besatzung kaum verborgen geblieben sein konnte. Ein Tankermatrose ruft zum Boot nach unten: "Hallo was macht ihr denn da"?" Wir entfernen eine Haftmine, die leider nicht explodiert ist und erzetzen sie durch eine neue".

Tanker antwortet:" ok Leute, viel Spaß dabei"

Stück aus dem Irrenhaus, oder?

Benjamin, was ist, spielst du mit beim Quartett?

Jetzt muss nur noch Netanyahu mit in die Runde und es kann munter los gehen. Jede Wette, dass das demnächst passiert.

Das ist alles so vorhersehbar wie widerwärtig. Es bleibt einen fast nur noch Sprachlosigkeit oder das Bemühen von philosophisch oder religiösen Begriffen.

Das wäre keine Koalition der Willigen, sondern das Quartett des Bösen.

Das iranische Regime, Putin oder auch die chinesische Regierung können hier auf keinen Fall gelobt werden, aber die gefährlichste Aggression gegen die Welt kommt von anderer Seite.

Und von unserer Regierung wird höchstens wieder von "Besorgnis" die Rede sein.
Ich sehe die Presseerklärung mit Seibert in Gedanken schon vor mir.

Ich denke, in Berlin rauchen

Ich denke, in Berlin rauchen die Köpfe.

Und ausgerechnet in so einer Situation wäre es von allerhöchster Wichtigkeit, dass wir ein starkes ausgewogenes demokratisches Machtverhältnis hätten!

Und nicht sowas, dass Ministerpräsidenten mit Putin rummachen!

Katastrophe ...

11:22 von ex_Bayerndödel

Am 16. Juni 2019 um 09:54 von Defender411

"Klar kann man, wie Lemminge den Ausführungen von Trump, Pompeo oder Bolton folgen, weil die USA, vor 74Jahren, Deutschland befreit haben."

Zumal die USA erst eingriffen in den Weltkrieg, als Deutschland schon verloren hatte. Dafür haben sie dann sinnlos noch die Städte zerbombt, um als Aufbauhelfer im Glorienschein zu strahlen.
///
*
*
Dummerweise brauchte der Kommunismus auch dafür vorher die kapitalistische Waffenhilfe.
*
Wie NK Reis und die DDR-Hinterlassenschaft den Soli.
*
Blockade und Rückenschüsse waren bis 1989 in Deutschland keine amerikanischen Waffen.
*
Aber die 68er müssen ja die Khomeinhi-Inthronisierung stramm weiter verteidigen, bei jedem afrikanischen Konflikt.

10:26 crastro

Wo ist Putin?

sie haben mit ihren Anmerkungen so was von recht und ich weiß zufällig, dass er gerade auf einem Tiger mit nacktem Oberkörper über den Baikalsee reitet um einen Bären eigenhändig zu erwürgen dieser Teufelsbraten. (Ironie of)

Denn: Wenn die Koalition der Willigen wirklich in den Waffengang mit dem Iran gehen würde, wären Russland und China gezwungen auf Seiten des Irans zu intervenieren. Zu viele Interessen haben die Russen und Chinesen bereits im Iran. Zu viele Kooperationen, die der us-amerikanisch geführte Angriff gefährden würde. Gerade die Chinesen mit ihrem riesigen Energiehunger sind auf iranisches Öl angewiesen. Würden sich die westlichen Alliierten die iranischen Ölquellen unter den Nagel reißen, könnte man China von der Energieversorgung nahezu abschneiden. Und wenn RU sowie CN intervenieren, kann der Rest der Welt sich nicht mehr außen vorhalten.

Aber den USA kann es alles egal sein, denn die sitzen auf ihrer "Insel" und mussten und müssen nie die Folgen ihrer aggressiven Außenpolitik spüren. Die Folgen müssen allein die Menschen in Asien, Afrika und Europa ertragen.

11:27 von DerGolem Der Russe

11:27 von DerGolem
Der Russe und der Chinese .......
.......... werden sicher todtraurig sein, wenn die iranischen A-Anlagen demnächst zerkrümelt werden.

Oder werden sie sich eher freuen, dass es einen atomaren Amokläufer weniger auf dieser Welt gibt? Sie werden es nicht sagen, aber denken werden sie es.

----

Vielleicht freuen sie sich aber auch darüber, anschließend neuer Besitzer zu sein ?!

Ach übrigens:

der Trump hat bereits viele Drohungen gegen die unterschiedlichsten Länder in die Welt gesetzt. Es blieb bisher bei Drohungen weil er keinerlei Unterschied von Realität und Wunschdenken hat. Er will Nord-Korea, Venezuela, den Iran mit Waffengewalt drohen? Das traut er sich nur, weil er weiss, dass diese Länder nie einen Krieg haben wollen, weil sie keine Chance haben.

10:55 von DerGolem

Die Diskussionskultur von karwandler habe ich, an anderer Stelle auch schon bewundern können. Ich lege mich erst entgültig auf einen Schuldigen fest, wenn unbeteiligte des Konfliktes eindeutige Beweise vorlegen. Und dann ist es immer noch die Frage, ob dies einen Krieg rechtfertigt! Würde jede Nation für Lügen mit Krieg bestraft, gäbe es die USA schon lange nicht mehr und uns somit auch nicht!

"Wer einmal lügt...". Nun

"Wer einmal lügt...". Nun zeigt sich, dass die Lügen und Erpressungsversuche des US-Präsidenten negativ auf ihn wirken. Auch wenn die "Deal-Partner" aus Großbritannien und Saudi Arabien noch immer durch seine wirtschaftlichen Offerten berauscht sein mögen. Trump hat sich in eine Sackgasse manövriert und es bleibt zu hoffen, dass er sich nicht durch einen Waffengang daraus befreit. Das Regime im Iran ist keineswegs unschuldig an der gefährlichen Entwicklung, es hat aber Trump Grenzen aufgezeigt und deutlich gemacht, dass Weltpolitik und Immobilienpoker nicht den gleichen Gesetzmäßigkeiten folgen. Die besonnene Politik der deutschen Regierung verdient Respekt.

Iran, N.Korea, Venezuela ...

Länder, die es schwer haben Freunde zu finden. Manchmal ist gutes Networking dem einfachen Kampf gegen Windmühlen vor zu ziehen.

Erpressung durch Iran

Der Iran hat bereits vor dem Atom Abkommen im Jahre 2015 mit solchen Angriffen gedroht. Wieso sollten sie es jetzt nicht sein... und welche Möglichkeiten haben sie noch um die USA oder die Golfstaaten zur einer Verhandlung zu bewegen?

Ich denke die Iraner handeln sehr unkonventionell und sind auch deswegen gefährlich. Der Irak unter Saddam Hussein hingegen war sehr berechenbar.

10:39 Theo Hundert.neu

Mittlerweile kann ich die Fraktion "wenn Trump weg ist, wird alles heile" nicht mehr hören......."

Bin ganz bei ihnen.
Man vergisst so leicht, vor Trump war die USA keinen Deut anders als jetzt mit Trump und nach Trump wird die USA keinen Deut besser sein als unter Trump es wechseln die Präsidenten aber das Pentagon mit den Puppenspielern bleibt. Es liegt an der Weltgemeinschaft den USA sanft aber wirkungsvoll ihre Grenzen aufzuzeigen und klar zu machen bis hier her und nicht weiter.

"Saudi-Arabien wolle zwar

"Saudi-Arabien wolle zwar keinen Krieg in der Region, .."
Und was macht Saudi-Arabien im Jemen und anderswo?
1914 wollte auch kein Vernünftiger einen Krieg. Ich erinnere an Jean Jaures:
Wikipedia: "Als einer der profiliertesten Verfechter des Reformsozialismus auf humanistisch-pazifistischer Grundlage setzte sich Jaurès am Vorabend des Ersten Weltkrieges leidenschaftlich für die Sache des Pazifismus und gegen den drohenden Krieg ein. Bei Friedensdemonstrationen und im Parlament trat er für eine politische Verständigung mit Deutschland ein. ".
Er wurde am 31.07.1914 in einem Pariser Café bei einem Attentat von dem französischen Nationalisten Raoul Villain ermordet, der im Mai 1919 freigesprochen wurde.
Die Vernunft bleibt meistens auf der Strecke, heute mehr denn je.
Und die Wahrheit stirbt nicht erst im Krieg, sie bleibt meistens vorher auf der Strecke.
Ich habe Bedenken, was uns der GröTaz (Größter Trampel aller Zeiten) uns noch alles einbrockt.

Zivilie Schiffe wurden

Zivilie Schiffe wurden offensichtlich attackiert.

Betroffene Staaten:
- Deutschland (Hamburger Reederei )
- Japan ( Kokuka Sangyo Co)

Maas war erst in Iran um in Teheran zu quatschen & zum Zeitpunkt der Angriffe war ein japanischer Politiker in Teheran um ebenfalls diplomatischer Verhandlungen zu führen - seltsam oder?
Sieht so aus,als ob Staaten bestraft wurden,die mit Iran Kontakt wollen & versuchen zu vermitteln zwischen Iran & Iran-hassende Staaten.

Von diesen Staaten hört man nix,stattdessen krakelen diejenigen rum,die schon seit Jahren Iran blanken Hass auf Iran schieben:
USA ( & GB,die bei jedem lügenbegründeten US-Verbrechen stets mitmachen - z.B. Irak-Krieg ) & Saudi-Arabien.

& dem Lügenpräsident Trump ( US-Zeitungen stellten Fact-Checker nur wegen Trumps Lügerei ein) soll ich jetzt nun glauben,dass der Iran Staaten bestraft,die Kontakt zum Iran pflegen ?
& nicht von falschen Schuldzuweisungen ausgehen von denen,die seit Jahr & Tag Iran vernichtet sehen wollen ?

@ Möbius (11:23): den Eindruck teile ich

hi Möbius

Den Eindruck teile ich. Mir kommt es auch so vor, als ob die Tagesschau, der Focus und auch einige andere Medien dieses Spiel mitspielen. Die Tagesschau steht auf Seiten von Israel und duldet stillschweigend deren Völkerrechtsverbrechen!! Und auch dass mit dem Eingriff ins russische Stromnetz passt ins Bild. Denn Russland steht auf Seiten des Iran zusammen mit China.

Jetzt wollen die USA ihre Macht gegen Russland durchsetzen und merken nicht, dass sie sich dabei mit einer Atommacht anlegen, was dumm ist. Und außerdem stehen auf der anderen Seite noch weitere Atommächte gegen die USA:

Indien + Pakistan + China + Nord- und Suedkorea. Und als weitere sonstige starke Regionalmächte kommen Jordanien, Syrien, Qatar und Oman und andere dazu.

Aber auch unsere Bundesregierung spielt dieses Spiel mit und bricht dafuer sogar den Koalitionsvertrag und das Völkerrecht:

https://tinyurl.com/y4fbh2ox
n-tv: Berlin genehmigt Exporte für eine Milliarde (SONNTAG, 16. JUNI 2019)

Von daher.

Salman und Trump, die glaubwürdigsten Politiker

beschuldigen zusammen mit den Briten wieder mal ein Staat in der Golfregion kriegerische Akte vorzunehmen aufgrund besonders akribisch ermittelter Geheimdienst berichte - und ewig grüßt das Murmeltier.
Aber auch das wird die kritiklosen Rednecks in den USA nicht weiter zum Nachdenken oder über den Tellerrand zu schauen anregen.

EU auf falscher Seite

Ich kann die Zustimmung der EU und auch viele Mitbürger für diesen Regime im Iran nicht nachvollziehen. Das Regime hat nicht nur an der Atombombe gearbeitet, sondern unterstützt offenkundig die Hizbollah, Hamas, Assad in Syrien und diverse Milizen im Ausland.

Wieso wird dasRegime von der EU nicht sanktioniert? Entweder sie bessern sich oder eben keine Beziehungen. Das will doch auch der Donald Trump!

Aha, so ist das

Was hier die Iran-Regime Freunde alles so erwähnen, ist schon abenteuerlich. Einige meinen die USA lügen immer, die USA wollen den Krieg, russische Ölabnehmer des Irans werden durch Krieg gefährdet, Israel oder Saudi-Arabien stecken dahinter oder gar in Deutschland kommen nur noch mehr Flüchtlinge. Es ist auch völlig falsch, wenn man nur seinen eigenen Handel oder das Atom-Abkommen sieht. Zählen wir doch mal auf, was der Iran im In- und Ausland so alles macht. Wie kommen auf eine lange Liste, wo Deutschland nicht schweigen darf.

11:34 von Barbarossa 2

Einige osteuropäische Länder werden dies tun und damit erreicht Trump gleich zwei Dinge, Krieg gegen den Iran und Destabilisierung der EU, was er, unverhohlen im Fall BREXIT, schon tut!

Wenn man zurückblickt, wie

Wenn man zurückblickt, wie massiv Trump seine Widersacherin Hillary Clinton als Kriegstreiberin diffamiert und sein Gefolge zu "Sperrt Sie ein!" Rufen aufgeputscht hat, erkennt man nun sehr deutlich, wo die eigentlichen Gefahren für militärische Abenteuer liegen. Die andere Seite ist die, dass die militärische Abschreckung durch Trump mittlerweile unglaubwürdig geworden ist. Ein roter Faden ist in seiner Politik nicht erkennbar. Mehr und mehr wird deutlich, dass China die USA in den kommenden Jahren als Weltmacht ablösen wird - geopolitisch, wirtschaftlich und militärisch. Sich auf Handeslskriege einzulassen, nur um der eigenen Klientel vermeintliche Stärke zu suggerieren, war und ist ein Kardinalfehler der trumpschen Politik.

Warum schlagen die USA nicht einfach so los?

Das ist wirklich eine gute Frage! Warum musste man erst den Tonkin Zwischenfall inszenieren vor Nordvietnams Bombardierung? Warum musste Powell zuerst gefälschte Beweise im UN Sicherheitsrat präsentieren, bevor USA mit Invasion des Irak begannen? Bräuchten Chinesen oder Russen für derlei Operationen auch gefälschte Beweise? Immerhin hat es vor dem Einmarsch der Russen in Afghanistan oder vor Niederschlagung des Prager Frühlings entsprechend „Hilferufe“ aus den jeweiligen Ländern gegeben, ebenso wie 1983 aus Grenada um US Invasion zu rechtfertigen. Stalin hat 1940 aber „einfach so“ Finnland überfallen, Hitler ein Jahr später „einfach so“ die Sowjetunion. Heute muss offenbar ein Krieg der Öffentlichkeit kriegführender Nationen als „gerecht“ erscheinen und „schmackhaft“ gemacht werden. Sonst leidet die Moral. Das konnte man sehen bei der zuerst sogenannten „Anti Terror Operation“ der Ukraine gegen ihre abtrünnigen Ostgebiete: Kommandeure verweigerten Befehle, Battalione liefen über.

weitere Fakten

Nachdem viele populistische Foristen weiter mit aller Gewalt die Angelegenheit den USA in die Schuhe schieben wollen, halte ich weiter an Fakten fest. 1. Beide Schiffe wurden eindeutig auf dem Video identifiziert, das geschädigte, wie auch das iranische Schnellboot. 2. die Detonationen erfolgten in dem Bereich, an dem das Schnellboot andockte. 3. Das Schnellboot konnte nicht von einem der US-Kriegsschiffe stammen, da sie sich im Bereich selbiger hunderte andere Schiffe befanden und wir bereits 1000 Fotos davon hätten, unauffälligf: keine Chance! Außerdem waren sie zuweit weg. 4. Die einzige Möglichkeit, sich den geschädigten Schiffen unbemerkt zu nähern, war die unbefahrene See vom Iran aus. Unter Einbeziehung der Treibstoffvorräte eines solchen Schnellbootes, scheidet jede andere Möglichkeit aus!! Egal wer es war, er kam aus Richtung Iran! Schwachpunkte dabei: die Echtheit des Videos kann ich nicht beurteilen.

@11:39 Boris.1945

Ihre Zahlen sind falsch, oder wie Sie es nennen "Fakten wie vom Iran"...
Clinton hat mit einem Vorsprung von 2'864'974 vor Trump die Mehrheit der Stimmen gewonnen. Das entspricht 2,1 Prozent aller abgegebenen Stimmen: Trump erhielt 62'979'636 Stimmen (46,1 Prozent), Clinton hingegen 65'844'610 (48,2 Prozent). Kann man wissen, bevor man anderen mal schnell falsche Zahlen unterstellt.

@ StöRschall (11:44): Gleiches gilt mit Trump

@ StöRschall

Zu dem hier:

Und nicht sowas, dass Ministerpräsidenten mit Putin rummachen!

Katastrophe ...

Gleiches könnte man in Sachen Trump und die Saudis sagen!! Das ist genauso eine Katastrophe!!

11:34 von Barbarossa 2

"Ich bin mir ziemlich sicher,
daß auch einige osteuropäische Staaten auf den Trump- Zug aufspringen werden. Wetten?"

Da - glaube ich - muss man nicht wetten. Die 1. wird die polnische Regierung sein. Ich zitiere aus dem Irakkrieg "Polen hat von allen ostmitteleuropäischen Staaten die USA im Krieg gegen den Irak am kompromisslosesten unterstützt."

um 11:27 von DerGolem: " Zum

um 11:27 von DerGolem:
"
Zum Ablauf: es wird ähnlich laufen wie die Zerstörung der A-Anlagen seinerzeit im Irak und in Syrien durch die Israelis. Danach ist Ruhe. Einige wenige habe diese Anlagen natürlich vermisst. Aber auf die können wir ja keine Rücksicht nehmen, oder?
"

Die Atomanlage im Irak war nicht im Betrieb.
& den Angriff darauf hat ein Staat ausgeführt,der selbst Atomwaffen hat,selbst nicht dem Atomwaffensperrvertrag beigetreten ist wie Iran, selbst niemals die eigenen Atomanlagen international kontrollieren lassen wird wie Iran & die eigene Militärmacht - samt eigener Atomwaffen - dazu nutzt um Völkerrecht & Menschenrecht zu brechen.

& mit dieser Faktenlage wird argumentiert um im Iran eine laufende Atomanlage zu bombardieren.
Dessen Folge so ist,wie Tschernobyl.

Warum will jemand unbedingt Iran atomar verstrahlen ? Tod & Elend (dauerhaft) nach Iran bringen ?
Welches Motiv außer blanker Hass auf Perser könnte da noch hinter stecken ? Mir fällt da nix ein

11:43 von Dieter K.

Vollkommen richtig, zumal Tanker Radar besitzen und Boote erkennen, die auf ihren Kurs gehen. Aber spielt ja alles keine Rolle;-) Vielleicht war es ja ein Flugboot, dann würden die Berichte der Besatzung ja auch passen:-D

@ kommentator_02, 10:27

"gemäßigt" hatte ich auf
die mögliche Art der Verhandlungsführung
bezogen, die Pence von
Trump doch unterscheidet.
Rechtslastige Gesinnung
kann Putin ja nicht stören.

Die Saudis sollten dankbar sein

dafür, dass der Iran hier eine mögliche Umweltkatastrophe verhindert hat.

"Eine mögliche Erklärung wäre demnach, dass der Sprengstoff geborgen werden sollte, um Spuren zu beseitigen."

Richtig, das wäre eine mögliche Erklärung.

Aber wenn vor meiner Küste ein Tanker brennen würde, dann würde ich auch meine Marine hinschicken, um die Lage aufzuklären.
Explodiert der Tanker bald? Muss ich meine Küsten vor einer Ölpest schützen?

Und dann entdecke ich eine Haftmiene am Rumpf, und natürlich entferne ich diese.

Vielleicht ist das US-Video ja sogar mal echt, dann wären die Iraner einfach nur in eine Falle getappt und ließen sich bei dieser Selbstverständlichkeit filmen.
Nur dass jetzt der Sachverhalt natürlich verdreht dargestellt wird.

@09:54 von Defender411

Ich glaube eher den USA. Die Alternative Iran gefällt mir nicht. Wer würde sich denn mit dem Iran verbünden? Russland, China und die sind dann auch gegen UNS. Das ist eher ein schlechtes Drehbuch.

Deutschland wird an der Seite der USA stehen, spätestens wenn es hart auf hart wird. Da kann man noch so sehr gegen Trump und die USA wüten. Die anderen können gerne beim Iran sein. Hier bei UNS darf ja jeder seine Meinung sagen.

11:44 von StöRschall

"Und ausgerechnet in so einer Situation wäre es von allerhöchster Wichtigkeit, dass wir ein starkes ausgewogenes demokratisches Machtverhältnis hätten!

Und nicht sowas, dass Ministerpräsidenten mit Putin rummachen!

Katastrophe ..."

Sie meinen, es wäre besser mit Trump rumzumachen? Feuer und Flamme in den nächsten (Lügen)Krieg? Verstehe ich Sie da richtig?
Im Moment ist es mir tatsächlich lieber, die machen mit Putin rum. Vielleicht aber ist mir entgangen, dass es garnicht Trump & Freunde sind, die diesen Krieg wollen. Sondern Putin und vermutlich der Chinese.

Befassen Sie sich doch einfach mal mit Herrn Bolton. Dieser Krieg ist schon lange geplant und das "Drehbuch" liegt in der Schublade. Genau wie beim Irak. Man wartet auf einen "Grund" loszuschlagen. Ergibt sich der einfach nicht, so kreiert man einfach einen.

11:45 von Boris.1945

Ich glaube ohne die Unterstützung der Amerikaner hätten die Alliierten den 2.WK nicht so schnell beenden können. Die Rolle Amerikas in diesem Krieg kann man in Geschichtsbüchern nachlesen! Erst danach haben die USA Weltpolizei gespielt, was man getrost als desolat bezeichnen kann.

11:37 von DerGolem

«Lesen Sie [die anderen Foristen hier] mal den heutigen Kommentar von Herrn Prof. Laurent Goetschel, Politikwissenschaftler an der Uni Genf zum Thema Iran. Der liest sich völlig anders als die hysterischen Kommentare in diesem Forum.»

Nicht alle Beiträge hier sind "hysterisch".
Auch Ihre will ich nicht so benennen.

Aber Ihre kreisen alle darum, was "man" in welchen Zeiträumen im Iran alles kurz und klein zu bomben hätte, "und danach ist Ruhe" (so wörtlich zitiert aus Ihrem Post von 11:27).

Ruhe womit ist dann?
U.U. mit allen Plänen des Iran zur Uran-Anreicherung.
Wo diese Anlagen stehen, ist ja recht genau bekannt.
"Könnte man draufhalten" … so könnte man.

In wie fern führt das "zur Ruhe", was alle anderen Aktivitäten / Verwicklungen des Iran in der Region betrifft? Äußerst schwierig, in die Gemengelage der verbalen Lautsprecher und Einpeitscher Trump / Netanjahu / Mullahs überhaupt Verlässlichkeit "zu implantieren".

"Ruhe" wird in der Region nie, "wenn man dort was zerbombt".

11:48 von RoyalTramp Ein

11:48 von RoyalTramp
Ein Angriff auf den Iran wäre die Vorgabe für einen 3. Weltkrieg
Denn: Wenn die Koalition der Willigen wirklich in den Waffengang mit dem Iran gehen würde, wären Russland und China gezwungen auf Seiten des Irans zu intervenieren.

---

Vielleicht würde das aber auch ein:

Alle gegen Europa ! Hä!
Schon mal daran gedacht !

11:40 von DrBeyer

@DerGolem, re karwandler

"1. Dass ein Militärschlag der Verbündeten gegen den Iran das Problem innerhalb 1 Tages militärisch erledigen würde und [...]

Um so etwas zu erkennen muss man kein Stratege sein. Ihr Widerspruch richtet sich aber nicht gegen die Sache sondern gegen meine Chuzpe, mich diesbezüglich überhaupt zu äussern."

Wenn Sie die Antwort von karwandler gelesen und verstanden hätten, wüssten Sie, dass Sie gerade Quatsch erzählt haben.

"Ihre Diskussionskultur lässt stark zu wünschen übrig."

Das können Sie getrost an sich selbst adressieren.
Wer irgendwelche Thesen aufstellt, die von anderen Usern (karwandler war damit ja nicht alleine) nach allen Regeln der Kunst auseinandergenommen werden, und dann die Chuzpe hat zu behaupten, es würde den anderen nicht um die Sache, sondern um andere Dinge gehen, der hat nicht einmal eine schlechte Diskussionskultur, sondern gar keine.
///
*
*
Die Regeln der Kunst sind also schon ideologisch besetzt?

Am 16. Juni 2019 um 11:45 von Boris.1945

"Dummerweise brauchte der Kommunismus auch dafür vorher die kapitalistische Waffenhilfe."

Klar kam das Geld aus den USA, damit die "Kommunisten" erst einmal den Weg für die USA bereiten konnten.
Übrigens sollten Sie auch wissen, wie es zur Blockade und Teilung Deutschlands kam, ein bisschen Geschichtswissen ist manchmal förderlich. Und mit der Khomeinhi-Inthronisierung hatte Russland nichts zu tun, da sollten Sie einmal in Frankreich nachfragen. Was ich mit den 68ern zu tun habe, erschließt sich wohl nur Ihnen?!?

Was wollen die USA eigentlich?

Sie haben doch selber Atomwaffen, was also werfen sie dem Iran vor?

Am 16. Juni 2019 um 11:55 von Googol

"Ich denke die Iraner handeln sehr unkonventionell und sind auch deswegen gefährlich. Der Irak unter Saddam Hussein hingegen war sehr berechenbar."

Berechenbar, weil Saddam Hussein von den USA ausgebildet und mit Waffen unterstützt wurde, als er den Iran überfiel? Nur blöd, dass dieser irgendwann auch eine eigene Meinung entwickelte, da gab es dann die "Massenvernichtungswaffen" des Diktators.
Ihre Meinung in allen Ehren, aber was Sie hier verbreiten, ist völliger Irrsinn. Das könnte dem Gehirn eines Donald Trump entsprungen sein, der ja wohl in Ihren Augen den absoluten Durchblick hat. Haben Sie schon einmal gehört, dass Politiker, die mit dem Rücken zur Wand stehen, gern einen äußeren Feind präsentieren?

11:54 Adeo60

"Die besonnene Politik der deutschen Regierung verdient Respekt........"

Respekt für die nicht vorhandene Politik? Für etwas das nicht vorhanden ist kann man keinen Respekt zollen.

@Eres (08:29)

"Zweifelsfrei ist das kleinere Schiff ein iranisches, Typ Gaschti."

Und das wissen Sie woher? Da bin ich jetzt echt mal gespannt. Zumal nicht mal der US-Marinegeheimdienst weiß, wie die Dinger (falls sie überhaupt existieren) nun eigentlich aussehen und sie entsprechend auch nicht in seine Schiffssilhouetten-Erkennungstabelle aufnehmen konnte. Siehe https://www.oni.navy.mil/Portals/12/Intel%20agencies/iran/Iran%20022217S... - S. 35.

11:50 von Old Lästervogel

"... der Trump hat bereits viele Drohungen gegen die unterschiedlichsten Länder in die Welt gesetzt. Es blieb bisher bei Drohungen weil er keinerlei Unterschied von Realität und Wunschdenken hat."

Dass die von ihm bedrohten Länder keine Krieg wollen, ist eigentlich egal. Was ich befürchte ist, dass Herr Trump und Regierung/Freunde irgendwann den Drohungen Taten folgen lassen "müssen". Weil sie sonst aus dieser Nummer nicht mehr heraus kommen.
Oder es genügt ein Fünkchen (davor warnen viele) egal von wem ausgelöst, und dann?
Ach übrigens: auch der Irak und etliche andere hatten keine Chance. Bis heute! Hat es die USA abgehalten?

Am 16. Juni 2019 um 12:11 von Eres

"1. Beide Schiffe wurden eindeutig auf dem Video identifiziert, das geschädigte, wie auch das iranische Schnellboot. 2. die Detonationen erfolgten in dem Bereich, an dem das Schnellboot andockte. 3. Das Schnellboot konnte nicht von einem der US-Kriegsschiffe stammen, da sie sich im Bereich selbiger hunderte andere Schiffe befanden und wir bereits 1000 Fotos davon hätten, unauffälligf: keine Chance! Außerdem waren sie zuweit weg. 4. Die einzige Möglichkeit, sich den geschädigten Schiffen unbemerkt zu nähern, war die unbefahrene See vom Iran aus. "
"Egal wer es war, er kam aus Richtung Iran! Schwachpunkte dabei: die Echtheit des Videos kann ich nicht beurteilen."

Aber Sie können eindeutig die Punkte 1 bis 4 beweisen, obwohl Sie nicht wissen, ob das Video echt ist? Eindeutiger kann ein Kommentar wohl nicht sein!

Was passiert eigentlich, wenn

tatsächlich Iraner eine Haftmine geborgen haben, und diese eindeutig den USA zuzuordnen ist?

Saudi-Arabien?

Echt? Saudi-Arabien?
Halten wir doch mal fest: Trump hat den Mord an dem Journalisten gedeckt. Trump hat entgegen dem Kongress einen weiteren Waffendeal mit Saudi-Arabien ausgehandelt (Wert: 7 Milliarden US-Dollar). So sind die Saudis ihm zu großem Dank verpflichtet. Wenn die Saudis sich gegen Trump positionieren würden, dann würde er auch diesen Vertrag locker brechen, wie er auch einfach so den Vertrag mit dem Iran gebrochen und die Partner erpresst hat mitzuziehen, so auch Deutschland; all das zeigt den Saudis, dass es gut ist, die Sicht Trumps (nicht der USA) zu teilen. Zudem steht Saudi-Arabien mit dem Wegfall vom Iran als Öl-Lieferant besser da. Und wenn die USA dann den Iran kontrollieren wie auch den Irak, dann können die USA auch dort auf den Ölpreis Einfluss nehmen.
Auch GB steht hinter den USA, weil sie nach dem Brexit auf die USA angewiesen sind; man weiß, dass Trump im Falle, dass GB sich nicht hinter Trump stellt, seine Handelserklärungen widerruft. Wäre blöd für GB.

@googol

Wenn Trump in Sachen atomare Aufrüstung ähnlich konsequent gegenüber Nordkorea verfahren würde, könnte man es ja noch ein kleinwenig verstehen. Und immerhin gab es ein Abkommen mit Teheran, welches die Risiken deutlich minimiert hatte. Auch hielt sich Teheran an die Vereinbarungen. Dass dieses Regime eine inakzeptable Rolle in Nahost spielt ist offenkundig. Wenn Trump aber durch Wirtschaftssanktionen das Volk hungern lässt, fordert er geradezu eine Radikalisierung heraus. Er hätte nach dem Mord an Kashoggi auch gegen die Urheber Sanktionen vollziehen müssen. Indem er dies nicht getan hat, zeigt er, dass er nur einseitig wirtschaftliche Interessen verfolgt, die noch dazu auf Lügen aufgebaut sind.

@Möbius

"Warum schlagen die USA nicht einfach so los?

Das ist wirklich eine gute Frage!
[...]
Bräuchten Chinesen oder Russen für derlei Operationen auch gefälschte Beweise?
[...]
Heute muss offenbar ein Krieg der Öffentlichkeit kriegführender Nationen als „gerecht“ erscheinen und „schmackhaft“ gemacht werden."

Nein, nicht unbedingt.
Russland hat sich die Krim einfach so genommen und ist auch einfach so in die Ostukraine einmarschiert.
Soviel zu Ihrer Frage, ob die Russen für derlei Operationen auch gefälschte Beweise bräuchten. Sie haben anstelle gefälschter Beweise eben einfach "grüne Männchen" genommen ...

False flag?

Es kursieren wieder einmal massig Konspirationstheorien, die den USA bzw. Saudis eine geheimdienstl. Operation gegen die intl. Handelsflotten zur Rechtfertigung einer kriegerischen Auseinandersetzung mit dem Iran postulieren. Seltsam nur, dass die Sabotageakte im Golf von Oman just nach der Verhängung von Sanktionen gegen den Iran signifikant ansteigen. Es handelt sich wahrlich nicht um die ersten Angriffe auf Handelsschiffe in der Region in den vergangenen Monaten. Leider bildet das fundamentalistische Regime keinen Stabilitätsanker in der Region - im Gegenteil. Es ist höchst unwahrscheinlich, dass ein anderer Auftraggeber als das iran. Regime hinter den Angriffen steckt.

@Defender411

"Erst danach haben die USA Weltpolizei gespielt, was man getrost als desolat bezeichnen kann."

Sie argumentieren schon wieder sehr undifferenziert.
Hier in Europa kann man die Rolle der USA nur als friedensbringend und vor allem als Garant für Sicherheit und Freiheit bezeichnen. Das mag in anderen Regionen der Welt anders sein, aber ich bin sehr froh, heute in Deutschland in Freiheit leben zu können, was wir (natürlich nicht ausschließlich, aber doch zu einem großen Teil) den USA zu verdanken haben.

@Boris1945

"Die Regeln der Kunst sind also schon ideologisch besetzt?"

Nein, keinesfalls.
Nicht ideo-logisch besetzt, sondern einfach nur logisch besetzt.

warum so viele Anschuldigungen

Es gibt jetzt mehr Länder die Iran beschuldigen (USA, UK, SA) als es Bilder von den Löchern von den 5 Angegriffenen Tankern gibt. Eines von den 2 Bildern die ich fand war das was die USA veröffentlichte als 'Beweis' von angeblichen 'Haftminen' die laut Japan auch fliegen können, und das andere ist das hier von eines der 2 Tankern von vor paar Wochen auf den Emirate Tanker das von einer im Wasser fliegende Haftmine (oder ein Torpedo? oder eine Seemine? Oder such dir deine Lieblingserklärung aus).
source: https://eu.detroitnews.com/story/news/world/2019/06/07/us-hits-iran-new-...

Man könnte fast meinen das der Anschlag inszeniert ist und politisch motiviert um ein Angriff zu begründen. Wäre ja fast das erste mal (hust Syrien hust Irak hust Golf von Tonkin).

@KokosnussRitter - 09:28

"Es ist schon eine Beleidigung der Intelligenz der angblichen Monteure, der sog. Revolutionsgarden. Es ist davon auszugehen, das selbige durchaus wissen, wie man diese Minen verwendet."

Stimmt, für ein Regime das sonst Angst und Schrecken in der Region verbreitet, eine ungewöhnlich plumpe Aktion.

Die USA sind dagegen für "False-Flagg-Operationen" durchaus bekannt, was sie aufgrund der Machtverhältnisse in der Anwendung aber nie sonderlich gestört hat.

Weil die Würfel unter den Befürwortern der Bolton-Doktrin offenbar gefallen sind, wird hier ein Spannungsbogen aufgebaut, der mit dem Ausstieg der USA aus dem Iran-Abkommen seinen Auftakt hatte. Schon damals interessierte Mr. Trump die Einhaltung des Vertrages herzlich wenig. Es gilt eben nur, den Konflikt kontinuierlich zu steigern bis ein Anlass vorliegt, der so nicht mehr hingenommen werden kann.

Schwindel und handwerkliche Fehler sind dazu gewählte Mittel, um diesen Zweck zu erfüllen. > s. Irak-Krieg II

05:57 von Znarelot Herr Trump

05:57 von Znarelot
Herr Trump wird Wort halten.
Herr Trump wird Wort halten. Er wird keine US-Truppen in der Region opfern. Zumindest wird er das versuchen. Das werden die Saudis für ihn erledigen?

---

Nein. Trump zieht die Truppen lieber aus Deutschland ab und verfrachtet sie nach Polen!

rate,rate in welche Richtung werden sie wohl blicken?

Ich hoffe nur, dass ich mich irre!

Es bräuchte eine starke EU,

Es bräuchte eine starke EU, die deeskalierend auf Trump einwirkt; aber einerseits hat sich Großbritannien aus diesem Kanon schon verabschiedet und sich für das US-Vasallentum entschieden und andererseits haben wir mit Merkel eine Kanzlerin, die die Autonomie und Klarheit von Gerhard Schröder 2003 außenpolitisch vermissen lässt.
Jeder diplomatische Schritt in Richtung Verständigung und Deeskalation ist begrüßenswert, so auch die jüngste Teheran-Reise von Außenminister Maas.

keineswegs Paradox!

Auch wenn ich den USA keineswegs Glauben schenken kann ( Lügen, Falseflag Aktionen etc.), bin ich der Überzeugung das der Iran dahinter steckt.
Das Regime steht mit dem Rücken an der Wand und hat nur die Möglichkeit die Krise platzen zu lassen. Die Iraner sind Meister im Taktieren und spielen etwas länger Schach als die Amis. Ich persönlich glaube das der Iran die USA langsam und überlegt in eine rafinierte Falle gelotzt hat. Bei einen symmetrischen Krieg hätte der Iran keine Chance. Einen asymetrischen Krieg können die USA auf kurz oder lang auch nicht gewinnen. Einen Verlust z.B eines Flugzeugträgers wäre eine Katastrophe, und dass es durchaus möglich.
Der Iran muss die USA zum handeln zwingen!

12:00 von Googol

"EU auf falscher Seite
Ich kann die Zustimmung der EU ... nicht nachvollziehen."

Wer sagt denn, dass EU und Mitbürger FÜR dieses Regime im Iran sind? Vielleicht hat man einfach begriffen, dass es soviele Regime gibt mit denen man zusammenarbeiten muss. Regime, die entweder die Bombe schon haben, oder auf einem guten Wegen dorthin sind. Die können nicht alle über Krieg ausgetauscht werden.
Was würden Sie denn dazu sagen, wenn Herrn Trump und Polen einfällt, das '"deutsche Merkel-Regime" gefällt uns nicht. Exil-Deutsche müssen unterstützt werden, um ein den USA gefälliges neues Regime zu installieren.
Die Zustimmung zum saudischen Regime scheint für Sie allerdings kein Problem zu sein.
Sagen Sie mir doch bitte, wo ist es nach einem gewalttätigen "Austausch" von Regimen für die Menschen dort besser geworden? Mir würde schon ein Land genügen das Sie mir nennen, das heute mit dem (durch Gewalt ausgetauschten) neuen Regime in Frieden und in besseren Lebensumständen leben kann

@ 12:31 von Bigbirl

"Was wollen die USA eigentlich?
Sie haben doch selber Atomwaffen, was also werfen sie dem Iran vor?"
.
Die sind aber nicht so irre die einzusetzen oder droht anderen Staaten sie auszuradieren.

Es ist ja nicht....

das erste Mal, daß die amerikanische Regierung bzw. der Präsident entweder einen kriegerischen Akt erfindet oder einen solchen provoziert. Ob die Verbrechen an den Indianern, die fingierte Kuba-Affäre,Hawaii, , Pearl Harbor, die Tonkin-Affäre oder der Irak-Krieg! In allen Fällen hat die US-Regierungen nie interessiert, ob sie im Ausland glaubwürdig war. Entscheidend ist immer, ob der Durchschnitts-Ami die "Beweise" glaubt und es fanden sich immer die üblichen Anhänger, aus welchen Gründen auch immer. Es dürfte daher wenig Sinn machen, darüber zu streiten, ob es sich um fakes oder fals flag operations handelt. Auch wenn manche User meinen, nur sie kennen den Durchschnitts-Ami! Vielleicht verkehren sie nur in den falschen Kreisen oder haben keinen Zugang zum Durchschnitt?

12:30 von Boris.1945

« Die Regeln der Kunst sind also schon ideologisch besetzt?»

Die Regeln der Kunst der Debattenkultur können auch sein, nicht ewig + 3 Tage lang jeweils 950 Zeichen aus Beiträgen anderer zu zitieren, und dann noch 50 eigene Zeichen in kryptischer Zusammenstellung hinzu zu fügen …

Erst die Geschichte wird's zeigen

Mal sehen was passiert. Sollte es sich später, wie beim Irak, um Lügen handeln, dann gehören die entsprechenden Regierungen vor das Kriegsverbrechertribunal.
Ich vertraue den Saudis garnicht. Ebenso ihren Alliierten USA, Israel, UK. Es sind zuviele Eigeninteressen im Spiel als dass ich an eine neutrale Meinungsbildung glauben würde. Und Deutschland? Verlogen wie immer. Eine Schande die deutschen Waffenexporte für den Jemen-Krieg.

Darauf

hat die Welt noch gewartet,Saudi-Arabien klagt eine anderen Staat wegen Terrorunterstützung an.Jetzt habe ich alles erlebt,es geht nicht mehr bizarrer.

Millenium Chalenge!

Mal den Manöver Ablauf der USA nachschlagen! Sehr aufschlussreich.

Falls es Raketen oder

Falls es Raketen oder Torpedos waren, wären jetzt Bilder der Russen ganz nett. Als Gegendarstellung. Ich finde schon ulkig, jemand zeigt ein Video dass sonstwo aufgenommen worden sein kann, und Menschen sind bereit, die Story drumrum einfach so zu kaufen. Ich habe hier Terminator und sowas rumliegen, spielen wir die doch mal zur Primetime in deer Tagesschau ein. Mal sehen wer nachher alles an Cyborgs in LA glaubt...

12:31 von Bigbirl

«Was wollen die USA eigentlich?
Sie haben doch selber Atomwaffen, was also werfen sie dem Iran vor?»

Wie RUS und CHN auch, wollen die USA nicht, dass der Iran Atomwaffen entwickelt.

Deswegen verhandelten diese drei Staaten (plus FRA und GB als weitere zwei Atommächte) "das Atomabkommen" mit dem Iran.

Nicht "Once upon a time", sondern gar nicht so lange her …

Schräge Politik

Seltsam auf welchem Niveau und mit welcher Aggressivität in der Region Politik gemacht wird.

Zu den eventuellen Nutzniessern der seltsamen Anschläge dürfte nicht der Iran zählen. Weshalb dann der Verdacht? Länder, die sich von militärichen Auseinandersetzungen einen Vorteil versprechen, müssten ins Visier genommen werden. Wie wärs mit Israel, S.A., USA....?

@ 12:00 von Googol

"Ich kann die Zustimmung der EU und auch viele Mitbürger für diesen Regime im Iran nicht nachvollziehen. Das Regime hat nicht nur an der Atombombe gearbeitet, sondern unterstützt offenkundig die Hizbollah, Hamas, Assad in Syrien und diverse Milizen im Ausland.

Wieso wird dasRegime von der EU nicht sanktioniert?"
.
Das Regime wird von der EU sanktioniert.
Warum nicht vollständig kann Ihnen Herr Altmaier beantworten.
Wir unterstützen so vermutlich die Oposition, also vollkommen selbstlos.
Auch warum wir Saudi Arabien, Türkei, etc. nicht sanktionieren. Wir waren auch mal ganz groß am iranischen Atom-Projekt beteiligt. Ist ja für unsere Wirtschaft.....
.
Wir liefern Waffen an Saudi Arabien, wenn wir dürften, würden wir auch Waffen an den Iran liefern. Deren Streit ist ja nicht unser Problem, oder?

12:27 von StöRschall

«Wenn die Koalition der Willigen wirklich in den Waffengang mit dem Iran gehen würde, wären Russland und China gezwungen auf Seiten des Irans zu intervenieren.»

«Vielleicht würde das aber auch ein:
Alle gegen Europa ! Hä!
Schon mal daran gedacht !»

Nein - ganz sicher noch nie daran gedacht.

RUS und CHN haben ja auch so gar nichts Besseres zu tun, als gegen das ominöse vereinte Europa militärisch Krieg zu führen …

@Bigbirl

Wie viele Länder auf der Erde haben schon Atomwaffen eingesetzt?

Ach Saudi-Arabien

auch. Na dann muss es ja stimmen. Wo bleibt Deutschland, wo bleiben Frau Merkel und Herr Maas. Der brutale Terrorstaat, der Weltaggressor und sein Hauptlakai - ein Trio infernale. Fehlt nur noch Deutschland, dann wird jede Lüge und jede Untat legitimiert.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User, die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen. Die Moderation

Darstellung: