Kommentare

Kinder zurückholen

Wenn es deutsche Staatsbürger sind dann hat unser Land die Pflicht diese Bürger zurück zu holen.
Jeder deutsche Staatsbürger hat das Recht, dass sein Land sich um ihn kümmert auch wenn er ein Schwerverbrecher ist. Und Sippenhaft ist in unserem Strafgesetz auch nirgens verankert.
Übrigens wie äußert sich Frau Merkel zu dieser Problematik? Sie wurde ja gestern von den Harvard Studenten über den grünen Klee gelobt eben wegen ihrer Humanität bsonders wegen ihrem Satz "wir schaffen das".

Da ist zwingend Eile angesagt ...

... denn die Kinder können nichts für den Blödsinn der Eltern. Es ist die Aufgabe des Staates, die Schwächsten zu schützen bzw ihnen eine Perspektive zu geben. Es sind deutsche Staatsbürger.

Ich hoffe, dass der Staat, nämlich

wir, nicht dafür aufkommen müssen. Die Grosseltern oder wer auch immer, müssen die Abholung der Kinder bezahlen, am Besten mit Vorkasse. Das ist bei Reisen, die jemand ohne Rückreiseticket gebucht hat, normal. Aber, es ist gut, dass die Kinder zurückgeholt werden, es sollte auch geprüft werden, ob das Elternhaus die beste Umgebung für die Kinder sind, die Kinder dürfen nicht für den Wahnsinn der Eltern leiden.

das fehlt noch

Die Großeltern wollen Ihre Enkel zu Hause haben, dass ist mehr wie verständlich.
Die Bundesregierung aber für die Dummheit Ihrer Kinder (meines erachtens alles Mörder)
hier anprangern zu wollen, ist schon sehr kühn. !!!

Die Kinder sollten herausgeholt werden....

aber ehe man sie dann den nächsten Angehörigen überlässt sollte auch genauestens geprüft werden welcher Gesinnung diese Angehörigen der Kinder sind.

Nun ja, es sind halt Kinder

Sie können nichts dafür.

Und wenn man Hunde aus Tierheimen aus aller Welt retten kann, dann auch Kinder der IS-Pfeifen.

die humanitären Verhältnisse seien katastrophal.

klar können die Kinder nichts dafür
wie alle Kinder dort nichts dafür können
auch wenn sie keinen Elternteil haben
der irgendwie die deutsche Staatsbürgerschaft hat(te)
und für diese Zustände mitverantwortlich zu machen ist
die Tragik wir scheinen für alles auf der Welt verantwortlich zu sein

Menschen zu verantwortungsvollem Handeln zu zwingen
uns einmischen das dürfen wir nicht nur die Folgen sollen wir tragen,

Es duerfte wohl kaum klar denkende Menschen

Geben, bei denen diese Nachricht keinen Schalen Beigeschmack hat.

Denn es sind Kinder, die untrer dem Einfluss von Personen aufwuchsen, die eigentlich Psychopathen sind.

So sollte man sie denn dauerhaft dem Umfeld entziehen, das ihre Eltern zu dem machten, was sie sind.
Sie also der Großfamilie entziehen bzw fundamentalistischen Vereinigungen.

Im Interesse dieser Kinder.

Im Interesse der aufnehmenden Gesellschaft.

Die Eltern überlasse man der Justiz jener Länder, in denen sie Verbrechen begangen haben.

Waisenkinder !

Es ist doch allgemein bekannt, dass in dieser Regierung
nur Schlafmützen und sehr viele Untätige sich befinden.
Keiner soll mir erzählen, man käme nicht in die Lager.
Wenn es die NGO`s hin kriegen, sollte dies erst recht ein
paar Regierungsmitglieder mit Soldaten und medizinischem
Personal möglich sein.
Was sind schon ein paar Kinder !!!
Aber die deutsche Regierung schiebt eh alles auf die lange
Bank, bis alles zu spät ist. Das ist nicht nur bei diesem Thema
so, sondern bei vielen anderen leider auch.
Nur wenn es ums liebe Geld und "ansehnliche" Posten geht,
da sind sie alle viel viel schneller.

Nicht verpflichtet

Deutschland hat hier keine Fürsorgepflicht für diese Kinder.

Zurück nach Hause!

Die Kinder müssen zurück! Sie müssen eingegliedert werden in deutsche Familien.
Ihre Herkunft sollte, spezifiziert zum Alter,
amtlich geändert werden und nach Deutschland verlegt sein.

Zwang

Die. Bundesrepublik zwingen..? Gut Kinder gelten als unschuldig. Woher wissen die Großeltern eigentlich das die Waisen ihre Enkel sind?
Die Erwachsenen die Menschenrechte everbrechen begangen haben (Mütter wie Väter) sollten in den Lagern verbleiben und in den Länder wo sie ihre Verbrechen begangen haben nach landsüblicher Rechtsprechung verurteilt werden.

Dreist und verantwortungslos

„(...) man habe keine Möglichkeiten zur konsularischen Betreuung auf syrischem Boden. (...) man könne auch weiterhin nicht "unmittelbar tätig werden", bemühe sich aber bereits seit Monaten um eine Lösung (...). Bereits im April habe die "Hausleitung" die Zustimmung gegeben, mehrere Waisenkinder - darunter die beiden Mädchen - nach Deutschland zu holen“

Ach nee. Mit den windelweichen Ausreden und den "Bemühungen" dürfte es also noch eine ganze Weile weitergehen.

Und damit, dass deutsche Politiker ihre höchsteigene Aufgabe - sich um deutsche Staatsbürger zu kümmern - den ohnehin schon völlig überlasteten Kurden (* s.u.), die für uns alle den Löwenanteil der Drecksarbeit übernommen haben, die nötig war, um die Terrorherrschaft des IS substantiell einzudämmen, auch noch aufs Auge drücken.

*„Vor allem die Kurden, die das Camp bewachen (…) wollen Al-Haul so schnell wie möglich schließen. Sie fürchten, dass jene, die bereit sind, sich vom IS abzuwenden, dort aufs Neue radikalisiert werden“

Was sagt das Völkerrecht?

Das Völkerrecht ist doch ein Spezialgebiet vieler Foristen hier. Was sagt eigentlich das Völkerrecht zu den IS-Kämpfern und ihren Angehörigen? Müssen wir die aufnehmen?

Angehörige sehe ich hier in der Pflicht

nicht die Allgemeinheit!
Da müßen wir dann konsequenterweise alle Waisen dieser Welt aufnehmen, die mit dt. Waffen zu Waisen werden!

17:12 Träumerhabenverloren

"Ich hoffe dass wir nicht dafür aufkommen müssen......"

Hallo was glauben sie für was unser Staat schon alles aufgekommen ist.
Da fallen diese Ausgaben für die Kinder ganz sicher nicht ins Gewicht.
Nur zur Erinnerung wie oft musste der Staat für Abenteuerurlauber aufkommen die das Abenteuer gesucht und gefunden hatte in Form von Entführungen und Lösegeldforderungen. (Ganz zu schweigen von den sündhaft teuren "Zwangs-Abschiebungen wo der Aufwand und die Kosten in keinem Verhältnis zum Ergebnis stehen)

18:38 Ih

"dann müssen wir alle Waisen aufnehmen...."

Nein nur wenn sie deutsche Staatsbürger sind.
Wenn wir alle Waisen aufnehmen müssten die durch deutsche Waffen Waisen geworden sind dann hätten wir ein größeres Problem.

das täte mich aber jetzt schon interessieren

gibt es ne Verpflichtung unseres Staates die "zurückzuholen
aufgrund der Tatsache dass das "Deutsche" sind (wie auch immer)
also wenn ich z.B. im Ausland lebe, krank werde und kein Geld
für die Behandlung habe da kann ich doch auch keine Rückholung fordern
so zumindest mein Kenntnisstand

@ Traumfahrer

Haben Sie die Diskussion verschlafen?

Deutschland hat kein diplomatisches Personal in Syrien. Es kann nicht einfach jemanden da hinschicken.

Ja, schon blöd, wenn man den diplomatischen Kontakt einfach so aufgibt.

Die Großeltern können natürlich dorthin reisen und ihre Enkel mitnehmen. Da die Kinder deutsche Staatsbürger sein sollen, werden die Großeltern ja auch die nötigen Dokumente besorgen können.

Darstellung: