Ihre Meinung zu: Erstes "Lagebild Clankriminalität" für NRW veröffentlicht

15. Mai 2019 - 18:33 Uhr

Menschenhandel, Drogendeals, Schutzgelderpressung: Die kriminellen Geschäfte der Clans in Nordrhein-Westfalen sind vielfältig. Wie sie genau aussehen, zeigt das neue Lagebild des Landeskriminalamts.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.333335
Durchschnitt: 3.3 (3 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Clankriminalität...

"Wir haben es hier nicht mit Eierdieben und Tabakschmugglern zu tun" Über ein Drittel der 14.225 ermittelten Straftaten waren so genannte Rohheitsdelikte, also Bedrohung, Nötigung, Raub oder gefährliche Körperverletzung. "
###
Leider so muß man eingestehen hat hier die Politik und die Justiz seit den frühen 90er Jahren grandios versagt. Ich fürchte diese Baustelle werden wir nicht mehr in den Griff bekommen. Und NRW ist leider auch kein Einzelfall. Berlin, Hannover, Bremen und selbst in kleineren Städten entwickeln sich immer mehr Clanstrukturen, wobei die Justiz völlig überfordert ist. Wenn die Polizei überhaupt eine Chance hat diese Kriminelle Energie halbwegs einzudämmen, muß von Seiten der Justiz und vor allen Dingen der Politik die Voraussetzungen geschaffen werden !

das ist halt das ergebnis

wenn socialdemokraten über jahrzehnte das sagen haben

Clankriminalität...

Über ein Drittel der 14.225 ermittelten Straftaten waren so genannte Rohheitsdelikte, also Bedrohung, Nötigung, Raub oder gefährliche Körperverletzung. 
###
Leider steht in diesen Bericht nichts wie die Justiz die begangenen Straftaten verfolgt. Hat der NRW Innenminister hierfür keine Statistik ? Diese Straftaten sollten doch auch geahndet werden... Mich würde interessieren wieviele dieser Verfahren eingestellt wurden, da die Täter gute Anwälte haben oder weil die Clanstrukturen so gut funktionieren das es zu keiner Verurteilung kommt.

Zusammensetzung der Täter nach Herkunft ...

Zitat: "Die meisten Tatverdächtigen mit Clan-Hintergrund sind laut Lagebild Deutsche (36 Prozent), gefolgt von Libanesen (31 Prozent), Türken (15 Prozent) und Syrern (13 Prozent"

Ohne zu wissen, ob die "Deutschen", die mit 36 Prozent als Tatverdächtige geführt werden, einen entsprechenden Migrationshintergrund haben oder nicht, die hier präsentierten Zahlen spiegeln auch unabhängig davon wieder, welch katastrophalen Folgen und Konsequenzen die falsche Migrationspolitik in den letzten 30 Jahren haben und hatten.

Und man wundert sich tatsächlich noch, dass ich -- leider erst seit 2013!! - die AfD wähle??

REALLY?!

Viel zu lange hat man zugeschaut

wie sich die Clans so breit machen, dass sie mittlerweile fast unantastbar sind. Da werden Zeugen massiv bedroht, Richter und Staatsanwälte und Polizisten ebenso. Und die andern schweigen aus Angst oder weil sie nicht in die rechte Schublade gesteckt werden wollen von denen, die unter "Toleranz" Wegsehen, Negieren und Unterwerfung verstehen. Dieser Staat und seine "Staatsgewalten" sind Papiertiger, die längst kapituliert haben

"104 Großfamilien in NRW

"104 Großfamilien in NRW sollen in den vergangenen zwei Jahren für 14.225 Straftaten verantwortlich gewesen sein. Das geht aus dem "Lagebild Clankriminalität" hervor, das Innenminister Herbert Reul (CDU) am Mittwoch (15.05.2019) vorgestellt hat."
#
#
Warum stellt den im Bundestag nicht eine Partei eine kleine Anfrage "wie viele Straftaten es durch Clans in ganz DE gegeben hat".
Oder möchte das keiner so genau wissen?

Clankrimalität ist leider

Clankrimalität ist leider nicht nur in D. ein Problem. In Holland, Belgien, Dänemark und anderen europäischen Ländern verdienen "Araberclans " ihren Unterhalt auf kriminelle Weise. Ich denke nicht das man allen Regierungen versagen in puncto Integration vorwerfen kann. Diese Clans wollen sich nicht integrieren und werden es auch nie, solange die Europäer als Beute angesehen werden. Da soll sich niemand über das erstarken von Rechtspoulisten wundern. Aber......Willkommen, wir schaffen das.

Deutsche Großfamilien....

....werden darunter wohl kaum sein! Das darf man ja auch nicht laut sagen, es könnte ja diskriminierend sein. Die deutsche Justiz traut sich ja nicht mal, bei türkischen oder arabischen Autorennen bei Hochzeiten durchzugreifen. Da bleibt es bei Verwarnungen, anstatt die Boliden auf der Stelle einzukassieren und ebenso die Führerscheine. Das sind dann unsere deutschen Mitbürger, die ihre anderen türkischen (normalen) Mitbürger in Mißkredit bringen. So entsteht Rassismus! Darf man aber nicht laut sagen, wird zensiert

20:34 von senior1

Deutsche Großfamilien....

....werden darunter wohl kaum sein! Das darf man ja auch nicht laut sagen, es könnte ja diskriminierend sein. Die deutsche Justiz traut sich ja nicht mal, bei türkischen oder arabischen Autorennen bei Hochzeiten durchzugreifen. Da bleibt es bei Verwarnungen, anstatt die Boliden auf der Stelle einzukassieren und ebenso die Führerscheine. Das sind dann unsere deutschen Mitbürger, die ihre anderen türkischen (normalen) Mitbürger in Mißkredit bringen. So entsteht Rassismus! Darf man aber nicht laut sagen, wird zensiert
///
*
*
Das könnte ja nun mal wieder als eine rechte Behauptung gewertet werden..
*
Denn die meisten der Clanmitglieder sind zumindest Doppelstaatler.
*
Also Deutsche.

@ 20:34 von senior1

Doch, sagen darf man das.

Es ist ja sogar relativ interessant. Z.B. für Leute wie Bote_der_Wahrheit. So kann man hier immer wieder mal was lernen.

Sie schreiben: Das sind dann unsere deutschen Mitbürger, die ihre anderen türkischen (normalen) Mitbürger in Mißkredit bringen. So entsteht Rassismus! Darf man aber nicht laut sagen, wird zensiert

Und erkennen damit, dass Rassismus dadurch entsteht, dass manche Menschen unzulässig verallgemeinern und z.B. nach Ihrem Beispiel Teilnehmer an Autorennen zu Hochzeiten heranziehen, um rassistisch zu `werden´. Oder allgemeiner: Ein paar oder einige sind kriminell, damit rechtfertigen dann gewisse Leute ihren Rassismus und ihre Wahl der AfD.
Und geben das auch noch öffentlich zu !
Da wundere ich mich dann immer, warum die nicht gegen Deutsche rassistisch werden. Schließlich begehen die hierzulande wohl die meisten Verbrechen und Vergehen.

Darstellung: