Ihre Meinung zu: Behörden korrigieren Opferzahlen von 359 auf etwa 250

25. April 2019 - 19:47 Uhr

Nach den Anschlägen auf Sri Lanka haben die Behörden die Zahl der getöteten Menschen um rund 100 nach unten korrigiert. Sie gehen nun von etwa 250 Toten aus. Währenddessen sind Hunderte Muslime auf der Flucht.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3
Durchschnitt: 3 (2 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Anscheinend sind noch potentielle Attentäter in Sri Lanka

auf der Flucht.
Deshalb hat die USA ihren Mitbürgern empfohlen Sri Lanka zu verlassen.
So eine Empfehlung vermisse ich von Herrn Maas auch für Deutsche.

Der Islam auf Sri Lanka ist

Der Islam auf Sri Lanka ist traditionell sufistisch geprägt. Eine sehr tolerante Spielart des Islam.
In den letzten Dekaden jedoch haben mehrere Golfstaaten, allen voran Saudi Arabien den Bau und Betrieb von Moscheen gefördert, die eine menschenverachtende Auslegung des Islam predigen; den Wahabismus. Dies trägt nun Früchte. Der mutmaßliche Drahtzieher der Anschläge, Moulvi Zahran Hashim, der selbst als Attentäter aktiv war, war ein Imam, den man ohne Bedenken als Hassprediger bezeichnen kann.
Er wurde in Sri Lanka von einem aus Saudi Arabien stammenden und bezahlten Imam radikalisiert.
Diese " Missionierung" geschieht seit ca 30 Jahren in fast allen Teilen der Welt. Federführend ist Saudi Arabiens Religionsministerium.
Es sollte für die Weltgemeinschaft endlich der Punkt erreicht sein, an dem es gilt besonders Saudi Arabien die Grenzen aufzuzeigen.

@21:07 von collie4711

"So eine Empfehlung vermisse ich von Herrn Maas auch für Deutsche."

Ich würde so eine Empfehlung nicht brauchen, ich würde einfach den nächsten Flieger nehmen.

22:21, Anna-Elisabeth

>>@21:07 von collie4711
"So eine Empfehlung vermisse ich von Herrn Maas auch für Deutsche."

Ich würde so eine Empfehlung nicht brauchen, ich würde einfach den nächsten Flieger nehmen.<<

Sie sind ja auch ein erwachsener Mensch.

@21:12 von dermulla

"Es sollte für die Weltgemeinschaft endlich der Punkt erreicht sein, an dem es gilt besonders Saudi Arabien die Grenzen aufzuzeigen."

Weltgemeinschaft? Warum geht unsere 'Wertegemeinschaft' nicht mit gutem Beispiel voran.

Pardon: Hab' schon wieder die Arbeitsplätze vergessen und unsere Waffen sollen ja auch nicht verrosten.

Und was lernen wir jetzt daraus?

„Ein Hassprediger soll der Strippenzieher hinter den Anschlägen auf Sri Lanka sein. Warnungen hatten Behörden ignoriert. Im Land wächst unterdessen die Wut auf Muslime.“
Wen kann das noch wundern? Auch hier bei uns in Deutschland wird Hasspredigern das Leben leicht gemacht - egal ob die nun Pierre Vogel oder Abul Baraa heißen. Seit gefühlten Ewigkeiten wird gewarnt, aber auf diesem Ohr sind die Verantwortlichen taub und manche Medien ebenso ignorant. Die Warner und Mahner sind die Bösen und natürlich ausnahmslos AFD-Anhänger, mindestens aber rechte Schmuddelecke.
Machen sich diese Hochglanz-Moralisten eigentlich überhaupt nicht klar, dass gerade sie den friedlichen Muslimen damit größten Schaden zufügen.
Für die Ignoranten hier im Forum (z.B. gestern): „In einer Talkshow gab Vogel 2010 an,…“ (Wikepedia) In eine Talkshow eingeladen werden, nenne ich „Hofieren“.

@ collie4711

Deshalb hat die USA ihren Mitbürgern empfohlen Sri Lanka zu verlassen.
So eine Empfehlung vermisse ich von Herrn Maas auch für Deutsche.

Das AA in Berlin hat die gleiche Empfehlung ausgegeben, sogar noch vor dem US-Statedepartment.

@ 21:12 von dermulla

"Eine sehr tolerante Spielart des Islam."

Das ist die Quadratur des Kreises.
Toleranz und Islam sind Gegenpole.

@ der Mullah

Es sollte für die Weltgemeinschaft endlich der Punkt erreicht sein, an dem es gilt besonders Saudi Arabien die Grenzen aufzuzeigen.

Niemandem ist damit gedient, wahllos Staaten zu beschuldigen, die möglicherweise überhaupt nichts mit den Anschlägen zu tun haben. Und dann auch noch ohne jegliche Belege oder gar Beweise. Eigentlich deutet überhaupt nichts auf einen Zusammenhang hin. Das ist sieht für mich aus wie eine glatte Vorverurteilung.

Am 25. April 2019 um 21:12 von dermulla

"Es sollte für die Weltgemeinschaft endlich der Punkt erreicht sein, an dem es gilt besonders Saudi Arabien die Grenzen aufzuzeigen."

Sie haben Recht.

Aber wenn nicht irgendwer,
sonder Saudi Arabien den Ölhah zudreht,
dann wird es auch in Deutschland mehr Fußgänger geben.
Leute, die ihre Hypothek nicht mehr zahlen können.

"Hart4" Leuten und Rentner, wird deren minimales Einkommen, nochmal gekürzt werden.

Spritpeise steigen, damit steigen auch andere Preise.

Hat aber einen gossen Vorteil,
dass die Autobahnen endlich mal für richtige Autos und Motorräder frei werden.

@ DLGPDKMR

Toleranz und Islam sind Gegenpole.

Ich habe selten so einen Quatsch gehört. Warum sagt man so etwas? Damit werden doch nur Vorurteile geschürt.

@ dermulla

Man sollte niemals Beschuldigungen gegen ganze Länder (hier z.B. Saudi-Arabien) aussprechen, wenn man nicht mal über den Anschein eines Beleges verfügt. Das hat nichts mit einer sachlichen Diskussion zu tun. Das ist nur Gerede.

@ collie4711

So eine Empfehlung vermisse ich von Herrn Maas auch für Deutsche.

Warum vermissen Sie das? Sind Sie betroffen?
Haben Sie die Reisewarnungen der deutschen Regierung überhaupt verfolgt?

21:12, dermulla

Danke für Ihre Hintergrundinformationen.

Es ist wirklich schrecklich, was diese wahhabitische Sekte in der Lage ist anzurichten. Das kann sie nur, weil sie stinkreich ist.

Öl.

Und der Präsident der USA führt Säbeltänze in Saudi-Arabien auf und behauptet, der Iran wäre der Unterstützer des weltweiten Terrorismus.

Was für eine mörderische Heuchelei.

Mir kommt das berühmte Max Liebermann - Zitat in den Sinn...

22:39, DLGPDMKR

>>@ 21:12 von dermulla
"Eine sehr tolerante Spielart des Islam."

Das ist die Quadratur des Kreises.
Toleranz und Islam sind Gegenpole<<

Sie wissen, was Sufismus ist?

Wohl nicht.

Brauchen Sie auch nicht. Ihre Meinung über "den Islam" steht ja. Da kann Information nur stören.

22:39 von DLGPDMKR

"Das ist die Quadratur des Kreises.
Toleranz und Islam sind Gegenpole."

Mit Verlaub, Sie reden Humbug!

22:46, Mustafa Schulz-Gülen

>>@ dermulla
Man sollte niemals Beschuldigungen gegen ganze Länder (hier z.B. Saudi-Arabien) aussprechen, wenn man nicht mal über den Anschein eines Beleges verfügt. Das hat nichts mit einer sachlichen Diskussion zu tun. Das ist nur Gerede.<<

Können Sie den Foristen auch sachlich widerlegen?

Wohl nicht.

Denn er hat Recht.

@ fathaland slim

Können Sie den Foristen auch sachlich widerlegen?

Wie das, wo doch die Sache fehlt?

22:41 von Werner Krausss Am 25. April 2019 um 21:12 von dermulla

"Aber wenn nicht irgendwer,
sonder Saudi Arabien den Ölhah zudreht,
dann wird es auch in Deutschland mehr Fußgänger geben.
Leute, die ihre Hypothek nicht mehr zahlen können.
"Hart4" Leuten und Rentner, wird deren minimales Einkommen, nochmal gekürzt werden."

Diese Angstmacherei hat bei Ihnen ja wundervolle Früchte getragen.
Die Deutschen waren mal für ihren Erfindergeist berühmt. Man kann sicher auch mit sinnvoller Technik viel Geld verdienen. (Angesichts des Klimawandels sind jede Menge Ideen gefragt: Energiegewinnung, Wasseraufbereitung, Speichersysteme und und und...)
Zur Selbstverteidigung kann man die Waffensystme gerne auch weiterentwickeln. Verkaufen? Nein!

@ fathaland slim

Ich lasse mich nicht in eine Diskussion pro oder contra Saudi-Arabien drängen. Ich habe zwar selbst eine Meinung zu Saudi-Arabien, aber darum geht es hier nicht. Ich habe lediglich einen Diskussionsstil kritisiert, bei dem erst mal was rausgehauen wird, ohne jegliche Belege im Hintergrund. Das geht einfach nicht.

22:43 von Mustafa Schulz-Gülen

also aktuell scheint es schwer zu sein, es als Vorurteil zu sehen

23:03 von Anna-Elisabeth

je später der Abend
desto besser die/ihre Vorschläge :-)

22:46 von Mustafa Schulz-Gülen

"Man sollte niemals Beschuldigungen gegen ganze Länder (hier z.B. Saudi-Arabien) aussprechen"

Wenn hier von Saudi-Arabien gesprochen bzw. geschrieben wird, ist die politische Führung und nicht die Bevölkerung gemeint. Ich denke das wissen Sie auch. Wenn Sie allerdings die politischen Verhältnisse in diesem Land rechtfertigen wollen und die längst belegten negativen Einflüsse der politischen Führung in anderen Staaten bestreiten, ist jede Diskussion überflüssig.

Am 25. April 2019 um 22:51 von fathaland slim

"Mir kommt das berühmte Max Liebermann - Zitat in den Sinn..."

Sie haben Recht.

"Ich verdanke Berlin nicht viel – sondern fast nichts

Heuchelei ist eine Huldigung,……… Nur ich armer Hund habe den Nachteil, dass ich leider, leider, leider nicht heucheln darf"

Sie haben Recht.

Ein größerer Heuchler fällt mir im Moment auch nicht ein.

22:39 von DLGPDMKR

"Das ist die Quadratur des Kreises.
Toleranz und Islam sind Gegenpole."

Das ist möglicherweise reines Wunschdenken.

Der Sufismus, von dem hier die Rede ist, ist ein besonders sanfter und gewaltfreier Unterbereich des Islam.

Radikale Islamisten - die in der Tat nicht tolerant sind -, verfolgen und ermorden darum auch Sufisten.

von Mustafa Schulz-Gülen

Sorry für das Verhunzen des Nicks im Vorpost. War keine Absicht.

Hinweis: besser keine Informationen und Nachrichten mehr

... in den nächsten 4...8 Wochen hierzu.

Die tatsächlichen Gegebenheiten und Umstände sollten erst mal in aller Ruhe untersucht werden. Und wenn es Wochen dauert... Wahrhaftigkeit ist wichtiger als Aktualität.

22:34 von Anna-Elisabeth

volle Zustimmung. Es zählt halt nur politikel korektness.

@dermulla um 22:57 Uhr

"Toleranz und Islam sind Gegenpole."
--> "Mit Verlaub, Sie reden Humbug!"

Ich stimme zu.
Aber stimmen Sie auch Folgendem zu:

Islam ist eher Krieg als Frieden,
wohingegen alle anderen Religionen und (insbesondere) Atheismus eher Frieden als Krieg sind?

Am 25. April 2019 um 23:03 von Anna-Elisabeth

"22:41 von Werner Krausss Am 25. April 2019
Diese Angstmacherei hat bei Ihnen ja wundervolle Früchte getragen.
Die Deutschen waren mal für ihren Erfindergeist berühmt."

Sehr geehrte Anna-Elisabeth,
sie haben vollkommen Recht.

Der Erfindergeist trägt
die wundervollen Früchte,

Energiegewinnung, dass Flugzeuge, Züge angesichts des Klimawandels, schneller und weiter mit weniger Energie kommen.

Aber er sorgt auch bei Benzin Preisen ab 10€/ltr dafür, dass die wundervolle Technik auf den Deutschen Autobahnen auch mal ausgefahren werden kann.

Schönen Abend noch.

22:41 von Werner Krausss

"Hart4" Leuten und Rentner, wird deren minimales Einkommen, nochmal gekürzt werden.
,
die genießen im Gegensatz zu "Häuslesbesitzern" oder Leuten, die für ihre Rente Verantwortung zeigten, was ansparten etc. den Vorteil, dass man ihnen nichts mehr wegnehmen kann
was ihre "Autobahnen" anbelangt; das sagte mein Chef schon vor Jahrzehnten,
dann ist die Straße wenigstens frei .... wenn nicht jeder Hinz und Kunz ein Auto hat

von WM-Kasparov-Fan

"Islam ist eher Krieg als Frieden,
wohingegen alle anderen Religionen und (insbesondere) Atheismus eher Frieden als Krieg sind?"

Ersetzen Sie Islam mit Islamismus dann kann ich zustimmen. Ansonsten gilt. Jede Religion ist erstmal auf Frieden ausgelegt. Selbst solche mit Alleinvertretungsanspruch, wie es das monotheistische Konzept es vorsieht. Ich selbst bin Atheist. Allerdings waren die größten Verbrecher des vergangenen Jahrhunderts auch Atheisten. Ob nun Hitler, Stalin, Pol Pot oder Mao. Ob Religion oder nicht. Solange Menschlichkeit vorangestellt wird kann es friedlich zugehen.

@22:34 von Anna-Elisabeth

Da gerade jemand behauptet hat, Sie hätten Recht, behaupte ich nun: Nein, Sie haben Unrecht.

Längst nicht nur (wenn die das überhaupt tun) die AfD `warnt und mahnt´ vor salafistischen Hasspredigern. Das tun diverse Menschen unterschiedlichster Weltanschauung. Und sogar `die Verantwortlichen´.
Schade, dass Sie offenlassen, was die `tauben Verantwortlichen´ (wer immer das sein mag) denn tun sollten.

Mit `Hochglanz-Moralisten´ gleiten Sie dann leider ins Alberne ab, diese Ausdrucksweise ist AfD-Sprech. Genau wie die `Ignoranten´.

Hassprediger findet man übrigens in erster Linie bei der Partei der Warner und Mahner.

Darstellung: