Kommentare

Ein Bild sagt mehr als ...

1000 Worte oder Zeilen. Bei dieser Zielhaltung des abgebildeten Polizisten kann er unmöglich auf die Beine zielen.

Und schon weiß man woher die schweren Gesichtsverletzungen kommen.

Seit Beginn der Demonstrationen habe ich jedes Wochenende ca. 16 Stunden Zeit aufgewandt um mich zu informieren und mir meine eigene Meinung zu bilden. Eintausend Zeilen reichen leider nicht aus um diese wieder zu geben.

Aber jeder User hat diese Möglichkeit. Er sollte jedoch außer deutsch auch französisch und englisch verstehen und möglichst viele Kontakte nach Frankreich haben.

Zweifelhaft

Die politischen Vorderungen der sog. "Gelbwesten" sind nur der Beginn einer sich seit langer Zeit abzeichnenden Entwicklung. Die Politik entfernt sich immer weiter von der Basis. Viele Entscheidungen der Politik sind den "Normalen" Menschen nicht mehr zu vermitteln. Knapper Wohnraum, steigende Mieten, hohe Lebenserhaltungskosten und die Aussicht auf Armut im Alter schüren zurecht Ängste. Der Politik und der Exekutive fällt dazu nicht viel mehr ein als die Menschen und ihre Proteste zu kriminalisieren und mit übermäßigem Polizeiaufkommen dagegen zu reagieren. Gerade in Frankreich neigt die Polizei dazu, mit massiven Auftritten die Bereitschaft des Staates Proteste zu unterbinden. Ob das auf Dauer funktioniert sei dahingestellt.
Zumindest funktioniert es die Wahrnehmung in anderen Ländern zu beeinflussen. Hierzulande wird die "Gelbwestenbewegung" als eine Ansammlung von militanten und gewaltbereiten Franzosen abgestempelt, was sie definitiv nicht ist.

Darstellung: