Kommentare

Warum ist Herr Söder eigentlich so unbeliebt?

Weil er den Bundesgrenzschutz ausbauen will, wegen des Polizeiaufgabengesetzes, weil er berittene Polzei in weitläufigen Parkanlagen einsetzen will? Mit Verlaub, genau diese Massnahmen sind es, welche sich die Menschen in immer unsicherer werdenden Zeiten wünschen, unabhängig davon, ob es sich um sogenannte gefühlte oder faktische Unsicherheit in der Bevölkerung handelt. Ich habe in meinem Bekanntenkreis einige SEK-Mitglieder, die mir versicherten, dass die öffentlichen Statistiken bezüglich der Gewalt gegen Menschen, unabhängig von der Herkunft der Täter, mitnichten korrekt sind. Dies sind lediglich Beruhigungspillen für's Volk. Allein in meinem Bekanntenkreis wurden 2 Frauen in Fürth Opfer von sexuellen Angriffen, wobei einer zum Vollzug kamen. Ich denke Herrn Söders Problem ist, so banal das klingen mag, sein "verschlagener" Blick, wofür er allerdings nichts kann, was ich aber schon mehrfach von Dritten gehört habe. Geben wir ihm einfach Zeit zu beweisen, dass er's drauf hat.

Söder

Jetzt wird Überall statt einem Kreuz, je zwei hingehangen. :)
Bitte nicht falsch verstehen, mir ist das völlig Wurscht (würde der Bayer sagen) aber wenns nichts wichtigeres gibt, dann meinetwegen auch drei.

Er ist ein Macher

Markus Söder - auf Samtpfoten an die CSU-Spitze? - Er bedarf doch keinem Kampfgeschrei - er hat sein Ziel doch schon erreicht. Ministerpräsident in Bayern und Parteivorsitzender CSU. - Das vollständige Ende von Seehofer kann er aussitzen. Er ist ein Macher und das ist gut für Bayern und somit auch gut für Deutschland. - Nein, ich bin kein CSU Anhänger, aber in Bayern gibt es z.Zt. keine Alternative.

Söder - auf Samtpfoten an die CSU-Spitze?

Wenn Söder wieder mehr Stimmen bei den Wählern in Bayern gewinnen will, dann darf er nicht an die harte Tour von Seehofer anschließen. Wähler kann er nur gewinnen, wenn er alle Bevölkerungsschichten anspricht und außer der Abschiebepolitik von Seehofer noch weitere Themen für die Bürger zur Verfügung hat, zum Beispiel die Bildung, Wohnungsbau, Mieten usw.

@08:53 von Garfield215

"Warum ist Herr Söder eigentlich so unbeliebt?"

Gute Frage, da hat jeder wohl seine eigenen Gründe. "Verschlagener Blick" wäre mir jetzt noch nicht eingefallen aber ihm fehlt sicherlich ein wenig die warme, landesväterliche Ausstrahlung mancher seiner Vorgänger. Eher so der Technokrat.
Er hat bisher eher den Eindruck hinterlassen, dass ihm für die eigene Karriere viele Mittel recht sind und seine Zöglinge wie Dobrindt oder Scheuer zeichnen sich auch mehr durch Ergebenheit als durch Kompetenz aus.
Es kommt aber auch dazu, dass die Anteil der "Bio-Bayern" insbesondere in München inzwischen immer kleiner wird durch die Wirtschaftsmigranten aus anderen Bundesländern. Und die bringen halt im Zweifel ihre politischen Anschauungen aus der Heimat mit und wählen nicht automatisch CSU, wie es früher für Bayern "Pflicht" war.

Wünschen wir Herrn Söder viel Erfolg

Wichtig ist, dass er wie sein Vorgänger die Sorgen der Bürger ernst nimmt.

Probleme der Merkel Politik sollten nicht ausgesessen, Gesetze angewendet und Grenzen geschützt werden.

Dann wird der Wähler auch nicht mehr "Politiker-verdrossen".

An sich habe ich an dem Artikel nichts...

...auszusetzen.
Wäre da nicht der fehlende Hinweis auf das Regelwerk nach einer Landtagswahl in Bayern.

---

Soll heißen,...
O-Ton aus dem Artikel:
Die CSU und die Freien Wähler bildeten im Eiltempo eine neue Regierung.

Den Hinweis den ich vermisse:
Das bilden einer Regierung nach einer Landtagswahl unterliegt einem engen Zeitplan.
So oder so ähnlich hätte der Hinweis lauten können.
Denn ansonsten entsteht für manche Leser vielleicht der Eindruck, daß es in Bayern bessere und fähigere Politiker gibt, als z.B. in Berlin nach einer Bundestagswahl wie z.B. der Letzten.

Im Übrigen, laßt den Söder doch machen.

Viel schlechter als der jetzige Parteivorsitzende kann man er es auch nicht machen, oder?

Authentizität

Die Frage ist eben auch, ob "der Wähler" Herrn Söder seinen Persönlichkeitswandel abnimmt oder es als weiteres taktisches Manöver ansieht. Vielleicht hat er ja auch nur ein paar Stunden Training bei einem "personality coach" genommen.
Er hat sich all die Jahre in der Rolle des "tough guys" und "Macher" gefallen und sich ein dementsprechendes Image aufgebaut. Ob man ihm seine "neue Milde" abkauft ist die eine Frage und wie die Wähler darauf reagieren, die ihn bisher wegen seiner Macherqualitäten schätzten die andere.
Müssen die CSU-Wähler entscheiden. Also nicht ich.

um 08:53 von Garfield215

"Weil er den Bundesgrenzschutz ausbauen will, wegen des Polizeiaufgabengesetzes, weil er berittene Polzei in weitläufigen Parkanlagen einsetzen will? Mit Verlaub, genau diese Massnahmen sind es, welche sich die Menschen in immer unsicherer werdenden Zeiten wünschen"
Nein, genau deshalb hat die CSU unter Seehofer viele Stimmen verloren. Das neue Polizeigesetz ist gerade unerwünscht bei den Bürgern und der Bundesgrenzschutz untersteht ihm auch als neuer CSU-Vorsitzender und Ministerpräsident nicht.

Wahlen in Bayern sind erst

Wahlen in Bayern sind erst wieder in 4 Jahren, viel Zeit für Söder grüne Politik unter dem Label CSU zu machen..

@Dr. Bashier

Wie sagt der Volksmund zu?
"Wolf im Schafspelz".
Für die Umwelt und den Naturschutz hat Söder mal gar nichts übrig, ganz im Gegenteil, von daher kein Politiker für die Zukunft nachfolgender Generationen.

Es ist doch immer wieder.....

bemerkenswert, wie mit wohlfeilen Adjektiven hantiert und Platz in den Nachrichten gefüllt wird! Kann bitte jemand belastbar definieren, was bei Herrn Söder "Samtpfoten" oder "Härte" bedeuten? Oder werden manche Ausdrücke mit großer Wurstigkeit verwendet oder sogar mit der Meinung, eine geniale Formulierung gefunden zu haben? Herr Söder wird vermutlich innerhalb der CSU seine Wortwahl den Notwendigkeiten entsprechend ausrichten. Die Zeiten, als ein FJS auch beleidigend sein konnte, sind schon lang vorbei, ebenso wie ein stammelnder Stoiber. Ich könnte mir vorstellen, daß Herr Seehofer garnicht so traurig über die Abgabe des Parteivorsitzes ist! Die Unterbezirke und Nörgler im Zaum zu halten, dürfte bei der CSU genauso schwierig sein, wie bei der SPD.

Pkeszler

Ganz einfach, wer sich nichts zu Schulden kommen läßt hat auch nichts von der Polizei zu befürchten, und in Zeiten wie diesen bedarf es aller zur Verfügung stehenden Mittel, Verbrechen zu verhindern. Und ich bitte Sie, die Menschen geben im Netz die privatesten Dinge preis, und jetzt heulen Sie auf, wenn die Exekutive auf gleichem Wege versucht die Bürger zu schützen indem sie eben dieses Medium nützt um Verbrechen im Vorfeld zu verhindern. Die Krimin alität muss mit den gleichen Mitteln bekämpft werden, die sie selbst anwendet. Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht naß. So funktioniert das nicht. Entschuldigung, aber ein bißchen schwanger geht nunmal nicht.

10:22 von pkeszler

So unterschiedlich können Ansichten sein... M.E. ist das neue PAG eines der wenigen Dinge, die ihm und seinen Zöglingen wirklich gelungen sind.
Die fehlende Sympathie hat er sich bei mir mit dem Debakel mit den Bay LB Wohnungen, dümmlichen PR Aktionen wie Bavaria 1 und besonders mit der schlechten Gesellschaft von Dobrindt und Scheuer, mit der er sich umgibt, langfristig erarbeitet.
Auch das Ergebnis der Lantagswahl hat er zwar "demütig" zur Kenntnis genommen aber offensichtlich nicht verstanden:
Der Parteivorsitzende interessiert die Wähler eher nicht und der Bundesinnenminister hat nichts mit der Landtagswahl zu tun. Nachdem der Rest des Kabinetts erst nach der Wahl vorgestellt wurde wollten wohl die meisten Wähler ihn als Ministerpräsidenten verhindern.

"Warum ist Herr Söder eigentlich so unbeliebt?"

ist er das - in Bayern ?
und was der Rest der Republik über den denkt
mit Verlaub gesagt ...

Herr Söder hat von Frau Dr. Merkel gelernt.

1. Am Besten ist eine satte Mehrheit im Parlament, dann haben Kritker in den eigenen Reihen keine Chance.
2. Sich in unserer medialen Welt gut mit den Mainstram Medien stellen. Dabei möglichst felxibel in der eigenen Meinung sein. Erst mal abwarten was die Medien als vermeintliche Stimme des Wähler verbreiten und diese Stimmung ins Regieren einfließen lassen.
Dann gibt es defacto keine Opposition mehr.
Die Wiederwahl ist gesichert.

@ 11:19 von Sisyphos3

Söder ist Franke, ein Franke hat es immer etwas schwere als Ministerpräsident in Bayern.

Am 18. Januar 2019 um 09:34 von pkeszler

" Wenn Söder wieder mehr Stimmen bei den Wählern in Bayern gewinnen will, dann darf er nicht an die harte Tour von Seehofer anschließen. Wähler kann er nur gewinnen, wenn er alle Bevölkerungsschichten anspricht und außer der Abschiebepolitik von Seehofer noch weitere Themen für die Bürger zur Verfügung hat, zum Beispiel die Bildung, Wohnungsbau, Mieten usw. "

Also ich kann mich gut mit Söder anfreunden, warum Er bei manchen unbeliebt ist, weis ich nicht.

Wähler über Bildung gewinnen in Bayern ?, Bayern steht nachweislich mit am Besten von allen Bundesländern da.
Abschieben ist auch Merkel und CDU Politik, wurde dazu aufgefordert mehr zu machen ( zumindest mit Worten ).

Mieten sind in Deutschland nicht mehr zu retten, da bedarf es eine kräftige Brechstange, die will unsere Regierung aber nicht.
Gebaut wird in Bayern mehr als in anderen Bundesländern wenn ich das richtig im Kopf habe.
Es ist vielleicht nicht genug, aber Bayern steht mehr als gut da, so ganz ziehen die Vorwürfe nicht.

Söder scheint Berater zu

Söder scheint Berater zu haben, die ihn darauf trimmen, den "Landesvater" zu mimen. An seiner Politik ändert das nichts - und wer wissen will, wie Söder da tickt, sollte die letzten Jahre mal Revue passieren lassen, vor allem sein "Engagement" für den Verkauf tausender Wohnungen, der von den neuen Eigentümern dann vor allem mit spektakulären Entmietungen und Mieterhöhungen "honoriert" wurde.

Auf Samtpfoten an die CSU-Spitze

Er erscheint mit immer besonders scheinheilig zu sein aber auch der Rest tendiert dort hin.
Allein was die Verkehrsminister , der neue und der Vorgänger , vollbrachten beim Dieselskandal , bei der Bahn usw. ist nicht zu fassen. Die Abhängigkeit von der Wirtschaft konnte man nicht besser dokumentieren. Weniger konnten die nicht schaffen! Der Vertrauensverlust ist imens und die Politik interessiert sich nicht dafür ..... alles wie immer !

Herr Söder

ich wünsche Ihnen als Regierungschef in Bayern ein glückliches Händchen beim Regieren und viel Erfolg, damit Bayern weiterhin seine Spitzenstellung in Deutschland hält.

Sorry aber Söder behauptet absoluten Unsinn!

Sorry aber bei dem hier:

https://www.tagesschau.de/inland/csu-soeder-109.html

Beispiel Umweltpolitik und Ökologie: "Bayern kann grüner werden auch ohne die Grünen", sagte Söder bei der Unterzeichnung des Koalitionsvertrages.

behauptet Söder absoluten Muell. Siehe diese Klage der DUH in Wuerzburg:

https://tinyurl.com/y8h2eraj
Mainpost: Dieselfahrverbot in Würzburg: Umwelthilfe verklagt Freistaat (18. Januar 2019 11:57 Uhr)

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat ihre Ankündigung wahr gemacht und klagt wegen der Überschreitung der Stickoxid-Grenzwerte in Würzburg. Die Klage ist beim Oberverwaltungsgericht in München eingegangen, wie eine Gerichtssprecherin dieser Redaktion bestätigte.

Auch dass ist wieder ein Zugewinn fuer die Gruenen! Weiterhin weiss ich ueber weact.campact.de, dass in allen Bundesländern Klagen gegen die Polizeigesetze rollen.

Söder muss die vielen

Söder muss die vielen Migranten, die aus anderen Bundesländern nach Bayern gekommen sind, weil sie hier am Besten leben können (nidrigste Arbeitslosigkeit etc. ), davon überzeugen, dass dies nicht vom Himmel gefallen, sondern der hervorragenden CSU Landespolitik geschuldet ist. Diese Bevölkerungsgruppe wählt nämlich unterdurchschnittlich CSU. Sollte die CSU bei der nächsten Whl wieder eine absolute Mehrheit erreichen, kann Söder noch lange Ministerpräsident bleiben. An seiner Wahl morgen zweifelt wohl niemand.

um 12:16 von wenigfahrer

"Wähler über Bildung gewinnen in Bayern ?, Bayern steht nachweislich mit am Besten von allen Bundesländern da."
Das ist unbestritten. Aber da Sie nicht hier in Bayern leben, haben Sie bestimmt nicht hier die Diskussion über das G 12 bzw. G 13 mitbekommen.

Darstellung: