Ihre Meinung zu: NRW-CDU nominiert Brok nicht für Europawahl

8. Januar 2019 - 17:14 Uhr

Kaum einer erklärt die EU so wortgewaltig wie Elmar Brok. Doch nun scheint seine Karriere in Brüssel beendet. Die NRW-CDU nominierte ihn überraschend nicht für die Europawahl. Doch Brok hält sich eine Hintertür auf.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.142855
Durchschnitt: 3.1 (7 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

dieser sog. gute herr brok

ist aber vor jahren schon in einer quaselrunde vom noch jungen herrn kurz so lang gemacht worden, da wusste er garnichts mehr, wie ihm geschah. gut, daß dieser peinliche herr entfernt wird

Fähig?

Ein Könner auf einem wichtigen Stuhl schafft es, dass er während seiner Amtszeit Jüngere an seiner Position vorbei weiter nach oben zieht und rechtzeitig einen geeigneten Nachfolger heranzieht. Anscheinend hat Herr Brok dies nicht geschafft, dann fehlt mir auch Lob für diesen Herrn.

Schade

mit Elmar Brok wird ein kompetenter und leidenschaftlicher Europäer von der großen Bühne entfernt.
Ich bin mir nicht sicher, ob die NRW-CDU einen gleichwertigen Vertreter ins Rennen um Europa schickt.

Das loslassen

" Kaum einer erklärt die EU so wortgewaltig wie Elmar Brok. Doch nun scheint seine Karriere in Brüssel beendet. Die NRW-CDU nominierte ihn überraschend nicht für die Europawahl. Doch Brok hält sich eine Hintertür auf."

Loslassen von Macht und Geld scheint vielen sehr schwer zu fallen, hat der Mensch keine Enkel ;-).
Ich denke mit 72 sollte Er genug haben und die Rente von der EU auch auskömmlich sein.
Verstehen muss man das nicht.

NRW-CDU nominiert Brok nicht für Europawahl....

Das wurde auch Zeit.
Seit 1980 hockt der Herr im EU-Parlament.
Seit 1980 Karriere und für eine unsoziale Politik stehen.

Wortgewaltig? Brok? Der kam

Wortgewaltig? Brok?
Der kam mir immer wie ein zerstreuter Professor vor.
Wie jemand, dem man im EU-Parlament noch ein Gnadenbrot gibt.

Nicht so herzlos!

Herr Brok kennt seit fast 40 Jahren nahezu nichts anderes als das EU-Parlament.
Das ist so etwas wie seine zweite Heimat, sein anderes Zuhause,
da kann man ihn doch nicht einfach so hoppla hopp entwurzeln!

Undankbare CDU?

Jetzt hat Elmar Brok erst neulich im Europaparlament den Terroranschlag in Strasbourg "überlebt", wie er selbst sagte und dann gab es im Parlamentsgebäude nicht mal mehr Schnittchen, wie er im Interview beklagte und jetzt das... Scheint, als haben ein paar klügere Köpfe in der CDU die Außenwirkung von Brok richtig eingeschätzt

Jeder sollte seinen Abgang

aus der aktiven EU Politik selbst festlegen.
#
Brok ist seit 1980 im Europaparlament und damit dessen Dienstältester Abgeordneter.
#
Aber anraten sollte man es ihm schon.

Dieser Mann

ist der Inbegriff alles Negativen das ich mit der EU verbinde.
Es wird allerhöchste Zeit dass er gehen muss.
Mir als absolute EU Verteidigerin tat es jedesmal in der Seele weh solche Menschen im Namen der EU auftreten zu sehen.

Kein Demokrat

Wer ein Volksabstimmung in Holland, bei der sich eine Mehrheit gegen die Aufnahme der Ukraine in die EU ausprach, mit den Worten "Da sieht man ja was dabei heraus kommt" kommentier, ist ein Mensch mit verfehltem demokratie Verständnis.
(Ausspruch in einer Talkshow).

Europapolitiker Elmar Brok?

Elmar Brok ist doch zuerst mal Lobbyist für die Bertelsmann Gruppe.
Der Job als Europapolitiker ist nur das Vehikel für die Lobbyarbeit.

Mir tut Elmar Brok ehrlich gestanden leid

Also ich sage dazu mal:

mir tut Elmar Brok bei der Sache echt leid. Denn in Sachen Außenpolitik hat der sich im Europa-Parlament eigentlich einen sehr guten Namen gemacht. Gerade im härteren Umgang mit der Tuerkei und mit Israels Regierung. Da hat Elmar Brok leider sowas von recht! Auch ich schätzen Elmar Brok eigentlich sehr wegen seiner Erfahrung in Sachen Außenpolitik und eben weil er so oft recht hat.

https://tinyurl.com/yckc5ol3
welt.de: Vorstand der NRW-CDU kippt Elmar Brok

„Europa macht immer noch Spaß“

Brok ist eines der wenigen wirklich bekannten Gesichter aus dem Straßburger Parlament. Viele Jahre war der ehemalige Journalist Vorsitzender des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten. Seit Jahrzehnten ist er ein gefragter Interviewpartner nicht nur der deutschen, sondern zum Beispiel auch der britischen Medien. Er kommentiert fast jede wichtige Entwicklung in der Europapolitik.

Beim Spiegel wird von einer Niederlage fuer Brinkhaus geredet

Beim Spiegel wird sogar schon von einer ersten Niederlage fuer Brinkhaus gesprochen, weil Brok sein Kandidat war:

https://tinyurl.com/y9ts55vm
spiegel: Und wieder fällt ein CDU-Veteran durch (Dienstag, 08.01.2019 12:55 Uhr)

Der Startschuss für die Provinzposse mit dem prominenten Opfer fiel, als CDU-Landeschef Laschet dem altgedienten Brok einen Gefallen tun wollte. Denn der Kreis der acht mächtigen NRW-Bezirksvorsitzenden hatte Brok am Montagvormittag noch auf Platz sechs der Wahlliste verortet. Dies wird, am Rande, auch als Niederlage für einen Unionsfraktionschef Brinkhaus gewertet. Denn der hätte als Bezirksvorsitzender in Ostwestfalen-Lippe "seinen Mann" Brok auf einen besseren Listenplatz heben müssen, heißt es in der NRW-CDU.

Und dahinter steckt laut diesem Spiegel-Artikel der Staatssekretär Krings, ein Mann von Seehofer. Das ist nicht gut!!

Nachtrag zu NRW-CDU nominiert Brok nicht zur Europawahl....

2001 kamen Vorwürfe auf,daß Brok Lobbyismus für Bertelsmann betreibe.Mittel der EU-Urheberrechtsrichtlinie(entsprechende Stärkung geistigen Eigentums).
Aber auch die Femen-Bewegung hat was gegen ihn.Im Rahmen ihrer Aktion "Die Ukraine ist kein Bordell".

@ 17:30 von harry_up

"Nicht so herzlos!
Herr Brok kennt seit fast 40 Jahren nahezu nichts anderes als das EU-Parlament.
Das ist so etwas wie seine zweite Heimat, sein anderes Zuhause,
da kann man ihn doch nicht einfach so hoppla hopp entwurzeln!"
.
Wie wäre es mit einem Mandat im Deutschen Bundestag? So wie beim Martin.
Da hängen so viele Leute rum, das fällt gar nicht auf. So wie beim Martin.
Er könnte ja auch als nächster Kanzler kandidieren?

16:45 von Tschoerg "Schade

16:45 von Tschoerg
"Schade mit Elmar Brok wird ein kompetenter und leidenschaftlicher Europäer von der großen Bühne entfernt."

Was übersehen wird: Elmar Brok vertrat Interessen einer bestimmten Klientel. Der " leidenschaftlicher Europäer" "Onkel Brok" mischte sich z.B. massiv in das innere Geschehen von souveränen Staaten bis hin zum Sturz eines demokratisch gewählten (OSZE) Präsidenten ein. Ich bin immer wieder verwundert, dass in unserer Demokratie, ein investigativer Journalismus die stürmische Osterweiterung der EU, mit veranlasst von eben EU-Leute wie Brok, Barroso (EX-Präsident Portugal) oder NATO-Rasmussen, nie näher untersucht hat.

der mit in den Abgrund schwimmt

Genau diese Eurokraten haben die anfänglich ganz nützliche EWG zum abstürzen gebracht.
Heute ist EU ein Schimpfwort und keine Zukunftsoption.

Mit 72 Jahren sollte man auch

Mit 72 Jahren sollte man auch mal Platz machen für den Nachwuchs.
Herr Brock ist doch nach sovielen Jahren sicher bestens versorgt.
Und wenn nicht, findet sich in der Wirtschaft sicher noch eine lukrative Anschlussverwendung.
Schließlich hat er Europapolitik für die Wirtschaft gemacht.

Europawahl

Dies ist auch so ein Thema, worüber sich trefflich streiten läßt. Vergleichen wir mal Daniel Cohn-Bendit mit Joshka Fischer. Fischer kennt jeder, hat sich jahrelang im Lichte der Öffentlichkeit beliebt oder unbeliebt gemacht. Aber kaum einer kennt Cohn-Bendit. Seit gefühlten 100 Jahren saß er bis 2014 in Brüssel und kein Außenstehender wußte etwas über ihn. Hier fehlt ganz klare Transparenz.

Ich hätte nie geglaubt...

... eine CDU-Entscheidung für richtig zu halten. Aber der Herr Brok war nun auch wirklich nicht mehr tragbar. Viele Argumente wurden schon von anderen Foristen genannt (Lobbyismus, schwer gestörtes Demokratieverständnis, Realitätsverlust). Für mich ist dieser Herr einfach unmöglich. Man schaue sich nur einmal seine Talkshow-Auftritte an, in denen er intelligent und sachlich argumentierenden Gegnern in einfach unmöglicher, herablassender und geringschätziger Weise ins Wort fällt. Seine Russland- und Kriegshetze vervollständigen dieses Zerrbild folgerichtig.
Wäre zu hoffen, dass die CDU einen wirklich europäisch und humanistisch denken könnenden Kandidaten findet. Ich bin leider pessimistisch...

Endlich

Er muss auch mal begreifen, das mit 72 Jahren nur noch Kalk statt Quark Inden Knochen und im Kopf ist... Das gleiche gilt für Schäuble......und tüss

@Caligula19

"Heute ist EU ein Schimpfwort und keine Zukunftsoption."

Vielleicht bei Ihnen und Ihren Kreisen, nicht aber bei mir und in meinen Kreisen.

Bitte unterlassen Sie Ihre unzutreffenden Verallgemeinerungen! Danke!

Elmar endlich

Große Freude, dass ich das noch erleben darf. Anne Will und die anderen Talkshower werden Trauer tragen.

Zweifel am EU-Parlament

Wer ins Europa-Parlament hineinkommt, hat für sich ausgesorgt. Wer über 30 Jahre das Glück hatte, diesen Job auszuüben, sollte auch mal anderen den Platz an der Futterkrippe überlassen.

Die Existenz des Europaparlaments hat mich ehrlich gesagt nie überzeugt. Die nationalen Parlamente sind absolut wichtiger.

Man sollte mal über eine

Man sollte mal über eine Altersgrenze für Politiker nachdenken, irgendwann ist einfach mal Zeit für jüngere und für diejenigen die nicht loslassen können, kann bei entsprechender Kompetenz noch in beratender Funktion was gehen. So würde man es auch gewissen Lobbyisten etwas erschweren.

@Hacki 7405

Ich möchte Ihre Liste ergänzen mit Seehofer und Gauland.

@Tollhaus

Sollen die den bitte behalten und glücklich sein, anstelle das er uns regiert.

zu nah am Establishment.

Ein guter Freund Junckers und Merkels. Das zieht nicht mehr. Im Gegenteil. Wer die EU retten will, der muss diese Leute absägen. Glückwunsch an die CDU.

@Tollhaus

Trauern kann er ja wegen seinem tollen auftreten selber. Wie man sieht ist CDU sehr wohl fähig auch richtige Entscheidungen zu treffen.

Finde ich gut so

Die Zeit von Herrn Brok ist vorbei und das ist Gut so. Sein Fernsehe Kommentare fand ich nie gut.

Darstellung: