Kommentare

Warum muß man bei seiner

Warum muß man bei seiner Verhandlung überhaupt selbst anwesend sein? So kamen etliche Nazis und SED Schergen ihrer gerechten Strafe davon. Da man sich selbst vor Gericht nicht äußern muß, würde es völlig reichen, einen Anwalt zu schicken. Dann könnte er im Krankenhaus drauf warten, ob er Verurteilt wird, oder nicht.

@ Superschlau, um 15:52

Sie vergessen, dass der Mann zwar vor Gericht keine Aussagen machen braucht, dass er aber in der Lage sein muss, sich mit seinem Anwalt zu besprechen, ihm Fragen zu beantworten und Sachverhalte von damals zu beschreiben und zu erörtern.
Kann er das aus gesundheitlichen Gründen nicht, ist eine Verhandlung nicht möglich - und damit auch keine Verurteilung.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Wettlauf gegen die Zeit

Man hätte in den Gründungsjahren der BRD mal mit gleichem Eifer den vielen Altnazis nachstellen sollen - aber die waren ja systemrelevant und wurden gebraucht.

Jetzt ist jede Verhandlung ein Wettlauf gegen die Zeit und trifft nur sowieso nur die damaligen Befehlsempfänger.

Darstellung: