Ihre Meinung zu: AfD-Spende: Gauland nimmt Weidel in Schutz

13. November 2018 - 6:26 Uhr

Im Fall der Großspende aus der Schweiz an die AfD hat sich Fraktionschef Gauland hinter seine Co-Vorsitzende Weidel gestellt. Sie müsse sich keine Vorwürfe machen. Die Quelle der Spende wird immer undurchsichtiger.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.153845
Durchschnitt: 3.2 (13 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Erwischt

Dumm gelaufen, aber die anderen Parteien hatte es auch schon erwischt und die Ermittlungen sind irgendwie im Sande verlaufen. Jetzt stellen die großen Parteien es raffinierter an, oder lassen sich ihren Wahlkampf aus dem Staatssäckel bezahlen, man muss es eben nur geschickt anstellen.

Wirklich sehr dubios, wem

Wirklich sehr dubios, wem nutzte das? Weidel offenbar gar nicht unter Druck

Dunkle Kanäle

Es wird nicht ein Einzelfall bleiben. Überall in Europa und nicht zuletzt auch in den USA sind Spenden, gerade für Nationale Parteien ein Problem. Verschleierte Gelder aus Rußland und andere dubiose Spender sind typisch in dieser Szene.
Sie sind natürlich auch bei korrupten Politiker zu finden. Aber gerade die dunklen Ecken der Parteifinanzierung von radikalen Parteien sind auszuleuchten.
Sie treten gerne als Saubermänner auf und Stricken sich eine moralische Legende. Sie sind der Wolf im Schafsfell.

Eine Mücke als Elefant!?

Was bitte ist denn Schlimmes passiert? Hier wird ein Mücke zum Elefanten aufgepumpt. Die Motivation ist nur zu klar. Der AfD als politischem Gegner soll geschadet werden.

Hochstilisierung vom feinsten

Ich kann das mediale gegacker nicht ganz nachvollziehen. Jeder Cent wurde zurückgegeben. Da kann man wohl keine Affäre draus basteln. Ich erkenne hier wieder nur eines. Dem dämonisierten und ausgemachten Feind soll wieder ne feine Negativschlagzeile auf den Pelz gebraten werden. Im Rahmen dessen sollte man alle Parteien mal durchleuchten. Ich denke das da ausnahmslos bei allen ne derbe Schweinerei rauskommt. da gibt es ein feines Sprichwort. Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen. Mein Wahlverhalten wird es nicht ändern.

AfD Spende

Alle Jahre wieder kommt immer mal was mit Parteispenden ans Licht und das schöne, keiner weiss was keiner hat was geshen. Wie war es denn mit Kohl, Lambsdorf usw.? Es wird Zeit das die Parteispenden aufhören da die meisten spenden eh von Firmen sind und die Lobyisten durch unsere Politikern begünstigt werden. Auch wenn Frau Weidel das Geld wieder zurück gezahlt hat, bleibt und ist es eine Spende. Alle spenden für Politik gehört abgeschafft. Unsere Politeliten verdienen sich eh schon eine goldene Nase. Ich bin dafür das sie selber ihre Partei spenden und die Wirtschaft raus gehalten wird. Und sowieso ist Frau Weidel kein kind von Traurigkeit, was sie ja schon öfters durch ihre Reden bewiesen hat. Jede Partei hat Mitglieder und die sollten für ihre Partei bezahlen. Wenn ich bedenke was an Werbung und alles von den Parteien ausgegeben wird, bekomme ich Schlagseite.

Darstellung: