Kommentare

Traurig

Auch wenn einige Monate Haft sicher kein Zuckerschlecken waren, hier wird sich mit einer Kaution "freigekauft". Welcher Normalbürger würde in diesem Fall, trotz weiterer ungeklärter Fragen auf Kaution frei kommen?

Wenigstens kann er Deutschland nie wieder verlassen, sonst würde die US Justiz zuschlagen.

Manche kommen frei, manche

Manche kommen frei, manche nicht. Es ist schwer nachzuvollziehen, daß Leute an der Spitze unserer Gesellschaft eher frei kommen. Damit muss man eben leben aber es sollte einem schon bewusst sein.
Ein kleines wenig dämpft das natürlich den Glaube an Gerechtigkeit in unserem System. Das allerdings sollte den Entscheidern bewusst sein, die diese Freiheit ermöglichen.

Na also

Ich wusste es doch. Aber immer schön Vorverurteilen.

Die Summe die VW dem Mann

für sein Schweigen zahlt muss gigantisch sein. So naiv kann gar keiner sein, das man glaubt, das die Manager und Vorsitzenden den Betrug nicht gedeckt, wenn nicht sogar angeordnet haben. Die waren so Siegessicher bevor die US Kontrollbehörden ihnen auf die Schliche kam. Bei uns macht die Industrie die Regeln nicht die Behörden.

@ SydB (13:44)

Was hat eine Untersuchungshaft mit Vorverurteilung zu tun? Es bestand ein dringender Tatverdacht und so wurde höchstrichterlich Untersuchungshaft angeordnet. Das der Verdächtige auf Kaution freikommt, taugt doch noch nicht einmal im Ansatz als Unschuldsbeweis. Wäre ja noch schöner, wenn man sich neuerdings im "Rechtsstaat" auch auf diese Weise freikaufen könnte.

Darstellung: