Ihre Meinung zu: NATO-Generalsekretär: "Wir wollen kein neues Wettrüsten"

24. Oktober 2018 - 13:57 Uhr

Nach Trumps Ankündigung, aus dem INF-Vertrag auszusteigen, stellt sich die NATO auf die Seite der USA. Generalsekretär Stoltenberg sieht die Verantwortung bei Russland - Moskau verletze schon länger den Vertrag. Von H. Romann.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.384615
Durchschnitt: 1.4 (13 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Generalsekretär Stoltenberg

Einen besseren Mann kann die USA nicht finden. Er liest den Amis jeden Wunsch von den Augen ab. Auf ihn kann man sich verlassen.

Man hat auch kaum was anderes erwartet

die NATO bleibt sich wieder treu. Man schaue sich nur die Militärausgaben und die weltweite Präsenz der NATO bzw USA an, und vergleiche es mit den entsprechenden Daten von Russland, da bleiben kaum Fragen offen, wer in erster Linie für Wettrüsten und ähnliches verantwortlich ist. Ich für meine Teil fühle mich durch die NATO nicht mehr geschützt, eher verstärken Aussagen eines Herrn Stoltenberg meine Befürchtungen für die Zukunft. Dem kann man nur entschieden entgegentreten.

Nicht militärisch gefährlich

Da diese Waffen nie eingesetzt werden, stellt eine Rüstungsspirale nur eine Gefahr für den Staatshaushalt dar.

Europa hat viele Probleme, diese Sache schafft es aber nicht mal in meine Top-100.

Die Nato

ist die USA. Die Nato wird seit jeher von einem amerikanischen General befehligt.

Über die neue Entwicklung der Russen ist nichts bekannt. Man sollte den Ball zuerst mal flachhalten. Das den Russen der amerikanische Raketenabwehrschirm ein Dorn im Auge ist, sollte auch klar sein. Möglicherweise ist diese Waffe eine Antwort darauf...

Permanente Aufrüstungspolitik der USA

Ausgerechnet von Herrn Stoltenberg war auch nichts anderes zu erwarten gewesen, als das er die alleinige Schuld Russland zuweist. Tatsächlich allerdings liegt die Hauptschuld bei der Nato und speziell bei den USA. Denn die Nato steht vor der Haustüre Russlands, und die USA haben erheblich höhere Rüstungsausgaben als die Russland. Aber wahrscheinlcih funktioniert die amerikanische Wirtschaft nur durch Kriege und/oder Kriegsvorbereitungen, sprich durch permanente Aufrüstung.

Aufrichtigen Dank, Herr

Aufrichtigen Dank, Herr Stoltenberg, für Ihre unaufgeregten Analysen. Russland kann zwar "Wettrüsten" rufen, aber wer selber den "Anti-Wettrüst"-Vertrag verletzt, muss sich im klaren sein, dass die anderen sich darüber Gedanken machen, ob dieser für sie noch so nützlich ist. Ich lehne 99% von dem was Trump von sich gibt ab, aber hier hat er mal Recht (auch wenn das noch laaaa..aaange nicht reicht, um ihn vor einer demokratischen Hausübernahme zu schützen).

dann hört doch einfach auf

wenn die NATO kein Wettrüsten will soltle sie aufhören Rußland als Feind zu betrachten und das Aufrüsten an der russische Grenze zu unterlassen

wenn die Nato nicht aufrüstet dann hat Rußland keinen Grund nachzuziehen um seine Verteidigung zu gewährleisten

es folgt nur jedem Nato-SChritt ein schritt der russischen Förderation ... es liegt an der Nato und ihren für politische Zwecke instrumentalisierten bösen Russen Schreiern endlich diesen Kreislauf zu beenden

Ich persönlich finde wir sollten endlich aus dem Angriffsbündniss NATO aussteigen und alle amerikansichen Basen schließen da können wir Geld sparen und erhöhen unsere Sicherheit

Verhältnisse

Man schaue einmal auf die Landkarte: für die USA sind landgestützte Mittelstreckenraketen (lMSR) keine Bedrohung, es sei denn, sie stünden in Kanada oder Mexiko. Anders für Russland: im Westen hat sich die NATO bis unmittelbar an seine Grenzen vorgeschoben und damit auch ihre lMSR, so sie denn nicht verboten sind!
Ich kann Trump gut verstehen, wenn diese Waffen erlaubt sehen möchte, könnte er sie endlich auch dort stationieren, während das Vergelten von Gleichem mit Gleichem für Russland geografisch nicht möglich wäre.

die USA zu sanktionieren - bis diese "zur Vernunft kommt"....

die USA zu sanktionieren - bis diese "zur Vernunft kommt"....

>>Da Trump die NATO sowieso "nicht ernst nimmt", wird das wohl ein schwieriges Unterfangen...<<

//

Das wäre das einzig Ware und warum passiert das nicht, hat Trump Sonderrechte, weil dieser sich mal wieder als Weltmacht aufspielt.
Jedenfalls kann Trump das...

"Wir wollen kein neues Wettrüsten"

die Rüstungsausgaben der USA betragen mehr als die Summe
der 8 darauffolgenden Staaten
das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen
wenn man hier von Kriegstreibern spricht

INF-Vertrag

"Inzwischen habe der Kreml selbst zugegeben, einen neuen Raketentyp zu entwickeln - Codename: SSC-8. Für die NATO ist klar: Damit verletzt Russland den Vertrag."
Entwicklung eines neuen Types ist das eine.
Aber verletzt er auch die Normen des Vertrages?
Kennt die NATO die taktisch-technischen Daten?
Warte nach wie vor auf eine Stellungnahme der NATO zu den Saudis.
Immerhin liefern NATO-Länder Waffen nach Saudi-Arabien.

Falsch

Herr Stoltenberg...sie und ihre NATO verletzen den Vertrag.
Die NATO hat ein System an der Grenze von Ru stationiert welches das Gleichgewicht störte-erst dann kamen die Iskander in Kaliningrad.Nicht RU hat seine Grenze in Richtung NAtO ausgedeht ,sondern umgekehrt.
RU führt große Manöver durch-stimmt,aber erst seit die NATO viele kleine Manöver mit höherer Intensität vom Polarkreis bis zum Schwarzen Meer durchführt.
Russland lässt die Muskeln spielen-stimmt,aber erst als die NATO damit anfing.
Wenn sie kein Wettrüsten wollen,dann ziehen sie die Truppen aus dem Osten etwas weiter zurück.
Russland wird uns nicht angreifen-was gibt es hier zu erobern außer militärischen Widerstand,zivilen Ungehorsam und Untergrundtätigkeit,sowie die Aussicht auf komplette Selbstvernichtung.
So sieht es aus

Wer hat sich nach Ende des Kalten Kriegs aus vielen

Staaten, wie Polen, Ukraine, Georgien, den Baltischen Staaten und so weiter zurück gezogen?
Wer hat entgegen leerer Verspechen das Vakuum gefüllt?
Die Frage muss sich die NATO stellen lassen.

Ich muss mich Entschuldigen

Gestern schrieb ich, das Trump die NATO nicht ernst mimmt - Heute erfahre ich, das er es anscheinend gar nicht muss....

Gibt es eine Stellungnahme der NATO ueber die "Vorwuerfe" Russlands bezueglich der Atombestueckten U-boote von US Seite?
-Oder ist der Bestand des Vertragsbruches nur bei Land stationierten A-Raketen gegeben?

Wieso, laesst Putin nicht einfach eine weitere Aufruestung auf dem europaeischen Kontinent zu?- Dann kann die USA die Aufruestung anpassen- Also eine vertagliche Aenderung mit Akzeptanz aller beteiligten Parteien, bzw. Laendern...
Das wuerde (wuerde es das?) zu Protesten bei uns Europaern kommen - damit koennte Putin weitere Spannungen im "Transatlantischen Verhaeltnis" erschaffen...
...und die USA (Trump) zu einem Umplanen lenken...
Oder waere die neue Generation der A-Raketen auf dem europaeischen Kontinent zu nahe fuer einen rechtzeitigen Gegenschlag von Russlands und dieser Patt(?) nicht moeglich?!

Sprachrohr

Die Nato stellt sich nicht an die Seite der USA, die Nato ist die USA. Stoltenberg ist das europäische Feigenblatt in dieser amerikanischen Veranstaltung ohne jeden europäischen Einfluss. Stoltenberg war und ist das Sprachrohr amerikanischer Politik, der den Europäern erzählt was die USA erwarten. Die Nato ist kein Verteidigungsbündnis mehr sondern die Armee für Amerikas geopolitische Interessen, welche sich in den meisten Fällen nicht mit den europäischen Interessen decken.

"Nach Trumps Ankündigung, aus

"Nach Trumps Ankündigung, aus dem INF-Vertrag auszusteigen, stellt sich die NATO auf die Seite der USA."
Das ist jetzt aber eine Überraschung...

Aha

"stellt sich die NATO auf die Seite der USA. Generalsekretär Stoltenberg sieht die Verantwortung bei Russland - Moskau verletze schon länger den Vertrag."

Hat sich die Nato schon mal auf die Seite Russlands gegen die USA gestellt?

Ja,ja

Wenn man nur lange genung das anderen erzählt,glaubt man es am Ende auch selber.

Eine interessante logik..

mein Verbündeter bricht einen Vertrag bzw Kündigt diesen und die Schuld hat Russland.
Was soll die Nato als verlängerter Arm der usa auch sagen?
Die Nato ein überflüssiges Geldfressendes Militärmonster das eigentlich nach dem zusammbruch des warschauer pakts keine Daseinsberechtigung mehr hat.

Stoltenberg...

...sieht die Verantwortung bei Russland. Na ja, was soll er sonst sagen, die Leier kennen wir, glauben tut ihm eh keiner.

Stoltenberg ist nicht ehrlich

Die USA besitzen nach Angaben von Experten über keine Beweise, dass Russland tatsächlich Raketen entwickelt, die gegen den INF-Vertrag verstoßen. Umgekehrt können von rumänischen Abschussrampen Raketen schon heute abgeschossen werden, die den INF-Vertrag verletzten. Stoltenbergs Einlassungen zu diesem Sachverhalt entbehren demnach jeder Grundlage. Im Rahmen der Einkreisungsstrategie Russlands soll das Wettrüsten vorangetrieben werden. Jeder europäische Politiker, der dieses 'Spiel' mitmacht, verstößt gegen die elementaren Interessen der in Europa lebenden Bevölkerung.

NATO

Ich weiß nicht ob die NATO speziell die Europäer wissen was sie wollen.
Es ist und bleibt das das sogn. westliche Bündnis bei weitem das meiste Geld für Rüstung ausgibt, weiterhin militärisch stärker als die Russen. Beide Bündnisse können sich und den anderen 100fach pulverisieren mit dem was sie bereits haben.
Ich habe also einen erheblichen Zweifel an der Ehrlichkeit und am Bedarf für mehr. Kurz gesagt die sind alle irre.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

@EUler

"Aufrichtigen Dank, Herr Stoltenberg" -> da frage ich, wofür ?
Für ein weiteres Anheizen der Gegensätze auf dieser Welt? Für noch mehr Ressourcenverschwendung zur Vernichtung unserer Selbst? Sie scheinen nicht zu begreifen, das auch Sie diese Zeche mitbezahlen.
Nur Schafe sollten lassen sich freiwillig zur Schlachtbank führen lassen (wobei auch das diskussionswürdig ist). Menschen sollten ihren Verstand benutzen.

barbarossa2

Ich hoffe, daß ist zynisch gemeint!

Thomas Wohlzufrieden

Meine vollste Zustimmung!

Euler

Was bitte verstehen Sie unter einer demokratischen Hausübernahme??

Knubbelnase

Ihr Beitrag trifft das Problem genau.

Wer war zu erst?

Hat Russland zuerst die Raketen aufgestellt oder hat Nato zu erst in Friedens Zeit Raketen Abwehr Systeme aufgestellt? Wer hat mehr Kriege in letzten Jahrzehnten angestieft bzw. Begonnen? Bin nicht Russland Freund, aber was läuft da wirklich ab?

Darstellung: