Ihre Meinung zu: Gipfel in Hamburg: Krisentreffen der Luftfahrtbranche

5. Oktober 2018 - 2:59 Uhr

Streiks, Flugausfälle, Verspätungen: Die Luftfahrtbranche bekommt die Probleme nicht in den Griff. Beim heutigen Treffen in Hamburg suchen die Teilnehmer nach Lösungen - doch schon vorher gab es Ärger. Von Michael Immel.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
5
Durchschnitt: 5 (2 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Problem: Zu viele Passagiere

Die Flugpreise sind zu niedrig, was immer mehr Passagiere anlockt. Also wird überall gespart, um weitere Steigerungen der Passagierzahlen zu ermöglichen. Das ist der heute bestehende Teufelskreis. Würde man das fliegende Personal und das Sicherheitspersonal am Flughafen angemessen bezahlen, halbwegs komfortable, aber aus Sicht der Flugzeuge weniger effiziente Strukturen am Boden schaffen (nicht für 20 m einen Bus einsetzen, sondern alle Flieger an den Finger), Flughäfen, die nicht in eine mittlere Wanderung für die Passagiere ausarten etc., wären die Preise ein gutes Stück höher. Muss man wirklich mal für ein Wochenende nach Barcelona oder Malta, oder wie die inzwischen völlig überfüllten typischen Destinationen alle heißen? Einfach, weil es billiger ist, als eine Bahnfahrt nach München? Hinzu kommt die mit dem Flug verbundene Umweltverschmutzung. Auch die umweltfreundlichste Partei legt sich nicht mit dem Reisewunsch der Wähler an, da werden lieber Startbahnen verhindert.

Darstellung: