Kommentare

Längst wieder unterwegs

Bei Marinetraffic kann man jedenfalls sehen, dass das Schiff gestern abend mal ein paar Stunden ohne Fahrt war - längst aber wieder mit 20 kn unterwegs ist. Zeitpunkt der Meldung irritierend.

Längst wieder unterwegs?

@franzotto: nö, bei Marinetraffic kann man sehen, dass die dort gegenwärtig angegebene Position (mit Geschwindigkeit 21,4 kn) von heute 04:27 UTC stammt. Wo genau sich das Schiff jetzt befindet, und was es seit heute früh gemacht hat, sieht man dort überhaupt nicht.

Havarie

Die Bundeswehr / Marine hat nicht ein einziges funktionsfähiges Schiff zur Rettung mehr in der Ostsee.

So sieht es aus in 2018.

Aber vielleicht hat die Estnische Marine ja ein Schiff, das funktioniert

Die Fähre wird inzwischen nach Klaipeda abgeschleppt

Also in der Sache lese ich gerade, dass die Fähre jetzt in Schlepptau genommen wurde von einem Schlepper und die Fähre jetzt unterwegs ist nach Litauen:

https://tinyurl.com/ycg57keh
WAZ: Zwischenfall auf Ostsee – „Regina Seaways“ wird abgeschleppt

Verwirrung um Fähre auf der Ostsee: Eine Fähre aus Kiel mit knapp 300 Menschen an Bord ist nach Angaben des litauischen Militärs in der Ostsee in Brand geraten. Eine Vertreterin der Reederei DFDS erklärte dagegen, es gebe zwar ein technisches Problem im Maschinenraum, aber kein Feuer.

„Es brennt nicht“, sagte sie. Die Fähre „Regina Seaways“ wurde zunächst von einem Schlepper in Richtung des Hafens von Klaipeda in Litauen gezogen, wo sie ursprünglich am Dienstag um 17 Uhr Ortszeit ankommen sollte. Später fuhr das Schiff wieder mit eigener Kraft. Am Zielhafen wird es zwischen 22 und 23 Uhr Ortszeit erwartet.

Hoffentlich geht es allen gut, denn diese Rauchgase sind auch nicht ungefährlich.

Mein Beileid den Betroffenen...

Denn wenn das jetzt länger dauert, sitzen die noch mehr mit der dortigen Kantinenküche fest. Bin selber vor einigen Jahren mit DFDS von Neu-Mukran nach Klaipeda/Memel gefahren (die Linie gibt es nicht mehr), und das dortige Essen als Frechheit zu bezeichnen wäre noch untertrieben. Wie in einem westlichen Witzfilm über russisches Essen (russische Lastwagenfahrer machen einen nicht unerheblichen Teil der Kundschaft aus; man hört mehr Russisch als Litauisch).

Bevor mich jemand fragt, ob das das Beste ist, das mir dazu einfällt... schon, ja. Viel mehr ist an der Meldung nicht dran. Ich bin dankbar, dass es sie gibt, aber in akuter Gefahr ist ja niemand.

Falsche Informationen

@Demokratieschuelerin um 16:42: Sie verbreiten Fakenews! In Ihrem bekannten Eifer, irgendwelche Sensationen zu finden, posten Sie ungeprüft die Falschnachricht, dass die besagte Fähre in Flammen stehe. Das ist falsch! Halten Sie sich 'mal etwas zurück.
Erschreckend finde ich allerdings auch, dass dieser Kommentar mit einer Flaschnachricht von der Moderation freigeschaltet wird.

Darstellung: