Ihre Meinung zu: Bundesregierung will Nachrüstungen nur in zehn Städten

25. September 2018 - 13:21 Uhr

Die Regierung will laut einem Konzept nur in zehn belasteten Städten Maßnahmen für Diesel-Besitzer umsetzen. Vorgesehen war darin auch, dass Halter einen Teil der Kosten tragen. Nun rudert der Verkehrsminister zurück. Von Arne Meyer-Fünffinger.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.166665
Durchschnitt: 2.2 (12 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Behandelt emtsprechend der Regelungen für Betrug.

Es kann nicht sein, dass der Betrogene/Geschädigte noch etwas selbst zahlen soll!

Am 1 Oktober wird ein Wunder geschehen

Die Bundesregierung wird alle Diesel welcher außerhalb 70Km
der 10 Problemstädte für "Sauber erlären & die Blaue Pakette zuteilen"

Euro 4 / 5 Zeitwert erstattung gemäß "Schwacke-Liste"
+ 20 Prozent. " Diesel-Krise Wertverlust-Ausgleich"

Köstlich wenn man weiß wieviel Rabatt
beim Neuwagenkauf eh schon drin sind :-)

dann habe ich ja noch Hoffnung

meinen 12 Jahre alten Diesel (ein Traumwagen für mich) doch noch 2 … 3 Jahre weiter zu fahren
er hat leider nur die Schadstoffklasse 4 - damals das Beste das es gab

wie bitte?

"Bundesregierung will Nachrüstungen nur in zehn Städten"

Ist das nicht etwas relatitästfern? Wenn ich mal umziehe muss ich das Auto umrüsten lassen? Nur mal so als ein Beispiel....

Somit werden 10 Städte für

Somit werden 10 Städte für meinen Euro5 Diesel zu einem "No go area"? Wer sich eine Zulassung mit falschen Angaben und Schummel Software erschleicht, hat gegen das Gesetzt verstoßen. Mache ich falsche Angaben beim Finanzamt und werde erwischt muss ich meine Steuern nachzahlen und bekomme, je nach Schwere des Vergehens, auch noch eine Strafe aufgebrummt.

War klar

War klar, dass die etablierte Politik auch in diesem Fall GEGEN den Bürger agiert. Das ist ein reiner Lobbyistenverein, der seit Jahren an seinen zentralen Aufgaben versagt, aber horrende Summen einsackt. Für`s Volk gibt es nur Symbolpolitik, Worthülsen und falsche Versprechungen. Was kann man da schon erwarten?

Fahrverbote?

Die entscheidende Frage bleibt, ob man damit Fahrverbote verhindern kann? Das entscheiden am Ende die Gerichte. Und die fordern schnelle und nachvollziehbare Lösungen. Ob da eine Hardware-Nachrüstung bei nur einem kleinen Teil der Fahrzeuge, die zudem nach Aussage der Automobilindustrie noch nicht serienreif ist, überzeugen kann? Sehr fraglich.

„Bitter“ fuer die Politik und

„Bitter“ fuer die Politik und Glueck fuer Scheuer…

..das man mit Herrn Massen schon die „Posten Wechsel Dich“ Karte fuer Minister schon gespielt hat. Rausschmeissen so kurz vor einer – fuer alle Parteien (Inkl. Automobil-Herstellern ;-) sehr wichtigen Landtagswahl…

Wenn sich GroKo einen gefallen tun will, dann bitte keine Gespraeche vor Reportern bei „Auch für diese Woche sind weitere Treffen und Beratungen abgesprochen.“ Bitte erst nach vorlauefigen (?) Ergebnissen nach der grossen GroKo Runde am Montag…

Ich tippe auf Kosten tragen die Autobauer – da diese auch von der geplanten Senkung der Unternehmenssteuer profitieren wird…

...das dadurch gesparrte Geld muss (?) von den Unternehmen u.a. in den digitale Wandel und Kuenstliche Inteligenz investiert werden...und die Politik kann sich schon mal Gedanken machen, was das fuer Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt haben wird…
Na dann mal los...hoert sich nach einer Menge Arbeit an…

15:13 von Seven of Nine

Wer sich eine Zulassung mit falschen Angaben und Schummel Software erschleicht, hat gegen das Gesetzt verstoßen.
.
und wer als Prüfbehörde das nicht merkt
??

Gibt es dann garantiert keine Fahrverbote?

Das Problem NOx könnte reduziert werden.
Der Feinstaub ist meist aufgewirbelter Staub aus Reifenabrieben und wird nicht reduziert.
Was macht die Regierung, wenn die DUH gegen Benzin Direkteinspritzer klagt?

Legal?

Ist das überhaupt legal einige Autobesitzer zu bevorzugen?

Nicht alle wurden betrogen!

Der VW Konzern hat massenweise betrogen und soll alle Kosten tragen, ohne Beteiligung des Bundes oder des Kunden.

Aber wie sieht es mit Kunden von Hersteller aus, die nicht betrogen haben? Auf welcher rechtliche Basis sollen die zur Kasse gebeten werden?
Weil nicht das einzelne Auto überschreitet die Werte, aber gemeinsam mit andere Fzg und dann noch erst ab ein gewisses Verkehrsaufkommen. Also wenn genug Auto's zusammenfinden, werden die Werte überschritten. Und das entscheidet immer noch den einzelne Fahrer, wo und wann er fährt.

Selbstbeteiligung an der Umrüstung

Ich sehe bei dieser Handlungsweise einen Verstoss gegen das Strafgesetzbuch, nur weil man die Autoindustrie nicht belasten will.
Demokratie mit Rechtbeugung.
Wie will man danach noch die Einhaltung der Gesetze als Fakt erklären ?

Nachruestung

Fragt noch jemand warum das Vertrauen in sog. etablierten Parteien schwindet?
Das Argument Arbeitsplaetze kann nicht Argument sein das kriminelles Verhalten ungesuend bleibt.
Demokratie - dem Volk dienen und nicht der Industrie und Superreichen.

halbe sache

schon wieder sowas halbgares von der regierung!! die autokonzerne sollen endlich die kosten für die nötigen umbauten bezahlen, die bevölkerung ist lange genug von vw, audi, bmw, mercedes verarscht worden.

Schwachsinn!

Gut das ich nicht im Land lebe und nicht so eine Betrugsschuessel besitze. Von mir wuerden diese Betrueger, BEWUSSTEN Betrueger, wie man derweil weiss, die diesen Betrug BEFOHLEN haben , nicht einen Cent fuer Update sehen. Da wuerde ich durch alle Instanzen klagen incl. Winterkorn Betrugsanzeige. Wenn nur die Betrogenen nicht so feige waeren. Unglaublich sowas.

kaum ist die causa maaßen ausgestanden,

schon jagt sich unsere regierung wieder selbst durchs dorf. aber passt scho zu unserer klima und autokanzlerin

15:19 von collie4711

wenn die DUH gegen Benzin Direkteinspritzer klagt?
.
gleiches Spiel
im Gegensatz zu nem Benzindirekteinspritzer hat mein Diesel mit Schadstoffklasse 4
einen Russfilter der definitiv 95 % weniger Russ produziert
ja und Feinstaub ….
kommt zu 85 % vom Reifen/Straßenabrieb, den Bremsen und das muss ein E Auto - gelegentlich - auch
was dann ??

Die Tinte der Kommentatoren

ist noch nicht getrocknet, da kommen schon Meldungen über Widerrufe und Änderungsvorschläge herein.
"Nun rudert der Verkehrsminister zurück."
von der Sache einmal abgesehen - es ist unglaublich, was bei uns derzeit abgeht.
Werden wir nur noch von Schwachköpfen regiert?
Ich habe den Eindruck, egal worum es geht, egal welches Thema diskutiert wird - es fehlt jegliche Vision und jeglicher Plan für eine realistische Durchsetzbarkeit und Akzeptanz in unserer Bevölkerung...!

Ohne Beschränkung

Hallo?

Auf zehn Städte beschränkt?

Geht's noch?

Es wird ja immer abenteuerlicher.

Die Idee als solche ist ja halbwegs akzeptabel.

Aber nur ohne Beschränkung. Sonst sind genau die Pendler in den Abend gekniffen.

Rückkauf, Umtausch und Hardwarenachrüstung - Quatsch

Alles Quatsch. Nutzlos und unnötig.

Einfach aus der €-U austreten, dem Verstand wieder Vorfahrt einräumen und wissenschaftliche fundierte Grenzwerte für politogene Abgase festlegen.

Die Brüsseler Groteske, etabliert durch GRÜNEN Hinterzimmerkungeleien und zwangsweise als deutsches (Un)Recht implementiert, lautet:
40µg/m³ NOx im Außenbereich an mit manipulativer Absicht gewählten Messpunkten bringen gaaaaaaaanz sicher "Zehntausenden" den Tod, während 60 µg/m³ NOx im Innenbereich auch für den Kränkesten harmlos ist.

Im ach so sensiblen und "fortschrittlichen" Kalifornien liegt der NOx-Grenzwert draußen bei 100 µg/m³.

Hat Winterkorn....

nicht diesen Betrug unter Androhung von harten Konsequenzen BEFOHLEN? Vermoegen beschlagnahmen und Abfinden. Zusaetzlich 2 Jahre ohne Bewaehrung waere da das mindeste.

@Atze - Demokratie mit Rechtbeugung

Am Ende zahlt der Steuerzahler sowieso
wenn die EU dieser Bundesregierung
eine Strafzahlung aufdrückt :-)

"Eine finale Entscheidung

"Eine finale Entscheidung fällt wohl am Montag kommender Woche. "
-
Das ist ideal jetzt zu den anstehenden LTWs.

Geschädigte-Selbstbeteiligung = Unverschämtheit

...es drängt sich der Verdacht auf, ein Politiker (z.B. als Verkehrsminister) wollte sich "mal wieder" für später bei einem künftigen Arbeitgeber "empfehlen"...?

Dies würde bedeuten: eine vertragsbrüchige Partei - hier in Gestalt der Autohersteller - die für ihre Leistung ordnungsgemäß nach Vertrag bezahlt wurde, liefert dann mangelhafte Ware und würde dafür am Ende noch "belohnt"!?

Vorerst wird wieder zurück gerudert. Was ist das für ein politisches "Feingefühl"?! Über spätere Politikverdrossenheit wundert man sich aber ganz betroffen und "ehrlich"...

Für alle Geschädigten ist per kostenloser Hardware-Nachrüstung der Schaden nach Stand technischer Möglichkeit einzugrenzen. Alles andere ist Lobby-Politik.

Nachrüsten , einen Teil sollen die Halter tragen

Unverschämter geht es doch nicht mehr! Wenn ich dann noch an den BER und an Stuttgart 21 denke wird es mir einfach schlecht ...... ohne noch weitere Beispiele anzuführen weil die 2 wohl jedem zu Denken geben !

Frechheit

Da sitzen die Lobbyisten in den Ministerium und diktieren das Gesetz zur Musterprüfung_darin verankert bereits der verdeckte Betrug am Käufer.
Und nun soll der Kunde das auch noch zahlen?
Das wäre so, als wenn Opfer einer Straftat ein Teil der Strafe mit absitzen müsste!
Ja, die Rechtsauffassung geht zusammen mit der Demokratie baden.
Frechheit siegt - vor allem, wenn sie durch den Gesetzgeber in der Regierung als Recht gesetzt wird.
Diesem Staat ist nicht mehr zu helfen, denn er ist längst Beute und nicht mehr Herr im eigenen Haus - le Etat se moi! so Konzerne und Investoren.

@quintiga

Danke.
Mal wieder ein perfekter Beweis für den Irrsinn der Politik und die Unwählbarkeit der etablierten sowie der afd. Armes Volk, Arme Welt

Ähm...

...das heißt, wer 71 km von einer der "wichtigen" zehn Städte entfernt lebt und mit dem Auto pendelt, hat gegenüber seinem Nachbarn der 70 km entfernt wohnt Pech gehabt und darf seinen Euro 5 Diesel nicht mehr fahren? Herr Scheurer, können Sie einfach mal aufhören den Schaden für die Autolobby/-konzerne zu minimieren und dafür sorgen dass der Schaden für die Bevölkerung minimiert wird? Dafür sind sie gewählt! Keiner der großen Autokonzerne wird Stellen abbauen oder in sich zusammenbrechen, nur weil alle Euro 5 Diesel nachgerüstet werden! Die haben doch auch sang und klanglos die Milliardenzahlungen aus Amerika geschluckt. Machen Sie Ihren Job im Sinne der Bevölkerung, sonst machen wir es mit Ihnen wie Trump: You are fired!

10 Städte

Soso, na das mag ja einigen helfen, aber die meisten leben ja eben nicht in den betroffenen Städten, sondern pendeln dorthin ...

Und was wird jetzt mit den

Und was wird jetzt mit den Besitzern von Dieselfahrzeugen die ihre Autos in der Zwischenzeit mit Verlust verkaufen mussten? Wieder mal Pech gehabt weil sich drei Jahre lang nichts tat?

Was sollen die Menschen machen,

die einen Diesel haben und nicht in der Großstadt wohnen aber da oft hinfahren müssen? Denn diese haben ja zum Pendeln extra einen Diesel gekauft!
Die sollen jetzt ihren Diesel wagen verschrotten weil Sie nicht mehr in die Stadt rein dürfen um da zu arbeiten! Obwohl die jüngsten Euro 5 Diesel zum Teil noch jünger als 2 Jahre sind...

Wenn die Banken gerettet werden müssen ist alles alternatilos und muß von der Allgemeinheit bezahlt werden, aber den betrogenen Käufern eines Dieseln dem muß noch nicht mal der Verursacher helfen...

...Schämt Euch ihr Politiker die Ihr solche Entwürfe ausarbeitet!

@DLGPDMKR - GRÜNEN Hinterzimmerkungeleien

Lustig das für alles die Grünen herhalten sollen. Die haben auch die Mehrheit im EU Parlament :-)

RICHTLINIE 2008/50/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES
vom 21. Mai 2008 über Luftqualität und saubere Luft für Europa

Dabei hat doch die Autolobby selbst daran :-)

Die "Logik" der Politik:

Man redet immer von PKW in den - neues Wort - Intensiv-Städten. Und was ist mit Kleinlaster-Lieferverkehr?
Nicht aus dem Blick verlieren sollte man, dass
Euro 4&5 - Diesel die Abgasnormen besser eingehalten haben, als die aktuellen Modelle
nach Euro 6. Bei diesen wurde ja die Abgasreinigung speziell für den Prüfstand konzipiert. Wie kann es sein, dass diese Modelle jetzt plötzlich sauber sind (Kaufen !!!). Wenn das so leicht zu machen ist, warum hat man´s nicht gleich so gemacht - und Milliarden an Strafzahlungen gespart. Insbesondere die VW-Führung gehört eingesperrt wg. Betrug und Veruntreuung von Milliarden an Firmengeldern.

Fern jeglicher Realität...

Die Entscheidungen dieser Koalition sind normal denkenden Menschen nicht mehr zu vermitteln!
Zuerstmal bedeckt die verpestete Atmosphäre das gesamte Bundesgebiet, nicht nur Stuttgart, Berlin und Hamburg. So umgeht man dort vielleicht die Fahrverbote, hat am eigentlichen Problem aber GAR NICHTS getan. Die Entscheidung ist wie an anderer Stelle im Forum bereits angemerkt juristisch völlig unzumutbar (macht das Bundesverfassungsgericht Konfetti draus), und schließlich ist es unerträglich, die deutschen Autokonzerne, die GLOBAL betrogen haben, so billig davonkommen zu lassen! Die sollen die Nachrüstungen gefälligst selber bezahlen, und zwar alle! Oder darf ich demnächst auch in 10 Läden klauen gehen und muss dann nur in einem davon mit Strafe rechnen?! Unverschämtes Gemauschel!

Bundesregierung will Nachrüstungen nur in zehn Städten

Das ist doch wieder eine Lachnummer der Bundesregierung und ein Sieg für die Lobbyisten, Autokonzerne usw. - Auch zeigt es mal wieder das einige Mist bauen können und nicht zur Rechenschaft gezogen werden.

Am Ende zahlt der Steuerzahler und die Konzerne bzw. ihre Aktionäre reiben sich die Hände.

Ausgerechnet die, die aufgrund von unbezahlbarem Wohnraum in den Städten aufs Land gezogen sind und dort schlechte Arbeitsmöglichkeiten, schlechtes Internet das nicht für Homeoffice reicht vorfinden und dazu mit unmöglichem Nahverkehr konfrontiert werden müssen ihren Diesel auf eigene Kosten nachrüsten ......

@Daniel22. -- Und was wird jetzt mit den ......

Und den vielen welche sich Jahreswagen
und gebrauchte gekauft haben ?

Oder die vielen Gebrauchtwagenhändler

Eigentlich bin ich ein sehr phantasiereicher Mensch

aber einen solchen vollkommen absurden Unsinn war meine Phantasie bisher noch nicht in der Lage zu produzieren. Mit der gleichen Logik werden demnächst Verbraucher deren Wasser infolge gesetzeswiedriger hoher Nitratbelstung durch Landwirtschaft mit hohem Aufwand gereinigt werden muß über den Wasserpreis an den Kosten beteiligt. Nicht mehr der Verursacher ist Schuld und wird finaziell bestraft, sondern der Geschädigte.
Statt 700 im wesentlichen unfähige Parlamentarier kämen wir locker mit 25 % dann aber etwas gescheiterer Volksvertreter hin.

Wir wollen aber keine NEUEN Autos KAUFEN...

...wir wollen, dass unsere Autos, wie damals zugesichert, die Abgasnormen einhalten und somit auch bundesweit genutzt werden dürfen! Ist schon klar, dass die Autolobby neue Autos verkaufen will. Was ist das denn für eine Logik? Ich verkaufen meinen vier Jahre alten Diesel der nix mehr Wert ist mit einer Subvention von 20% und muss dann abertausende von Euro drauflegen um mir einen neuen Wagen zu holen? Wenn das Ihr präferierter Weg ist, Herr Scheurer, dann haben Sie den Knall noch nicht gehört. Aber bitte, demontieren Sie Ihre Partei weiter und weiter...die Rechnung kommt.

@Elefant

Um Himmels Willen....

Ich hoffe das kein Politiker Ihren Vorschlag gelesen hat ;-)

Wie bitte?

Nachrüstungen nur in zehn Städten? Das ist nach meinem Rechtsempfinden Diskriminierung. Ich könnte mir denken, das dadurch eine Klagewelle ins Rollen gebracht wird.

Wird einkassiert

Von deutschen Gerichten (Gleichheitsprinzip).
Von der EU

Gleichheitsgrundsatz

Wie ist das denn mit dem Gleichheitsgrundsatz vor dem Gesetz zu vereinbaren, dass nur die Autobesitzer im Umkreis von 70 KM eine Nachrüstung bekommen sollen? Außerdem sinkt damit natürlich der Wert der Fahrzeuge der anderen Dieselbesitzer noch mehr. Was zählt denn dann? Der Erst-/Zweitwohnsitz des Eigentümers, des Halters, des Fahrers oder was? Da Autovermieter überwiegend in Großstädten ansässig sind, machen die natürlich einen guten Schnitt.
Mit Gerechtigkeit hat das alles aber nicht das Geringste zu tun. Die Regierung hat aber auch gar nichts aus den vergangenen Affären gelernt!

@Sisyphos3

Und die Klasse 4 hält Ihr alter Diesel auch ein. Das ist ja das Irre: Weil die Klasse 5er Diesel ihre sehr strengen Werte nicht einhalten, werden die 4er verboten.
.
Das ist wie früher: Der Banknachbar ruft zum Lehrer: "Idiot!" Sie müssen dafür nachsitzen.

Wenn man in den Raum stellt,

Wenn man in den Raum stellt, dass ein Auto, komplett vom Band gerollt, vielleicht 5000 bis 12000€ kostet, und man überlegt, wieviel wir nach der Gnade von diversen Prämien immer noch für diese Kisten voll mit Rückruffehlern und unausgereiften Systemen bezahlen sollen, liegt die (Verschwörungs-) Theorie nahe, dass sich die Autoindustrie selbst ans Bein gepinkelt hat, um mit den guten Margen fette Kasse zu machen. Man könnte zum zivilen Ungehorsam neigen und sein altes Auto weiterfahren und den durch grüne Politik geförderten Betrug mit den Umweltzonen ignorieren.

Wieder Herumgeeier

Zum wievielten Mal mahnen Kritiker aber auch Gesonnene? Quatscht euch erst aus und geht dann damit in die Öffentlichkeit. Wer gegen den Kodex verstösst wird wegen Verletzung der Pflicht zur Verschwiegenheit (ja diese Pflicht gibt es tatsächlich auch für Beamte auf Zeit, sprich Politiker), aus dem Amt entfernt. Es muss endlich Schluss sein mit dem Herumgeeier (auch Profilneurose genannt) auf Kosten der Partei, auf Kosten der Demokratie.

CDU und SPD müssen Nachbesserung einfordern!

Schön und gut ... aber diese Ansatz einer Lösung ist - sowie die „Maaßen-Lösung“ - für einen Kunden, der betrogen wurde, nicht nachvollziehbar. Alle Kunden, die außerhalb der zehn Städte wohnen, dürfen dann nämlich nicht in diese fahren. Außerdem erhalten diese Kunden keine Entschädigung für den Wertverlust ihrer Fake-Autos!
Genauso wie bei der ersten Entscheidung zu Herrn Maaßen ist nun die CDU- und SPD-Führung in der Pflicht, einem CSU-Minister zu erklären, was zu tun ist: nämlich eine komplette Entschädigung betrogener Kunden durch die Autokonzerne!

@ uwtra - Nur bloß nicht mich...

Ihr Auto erfüllt den Norm, der damals gültig war. Es sei denn, sie haben ein Fzg aus dem VW Konzern. Dann wurden sie tatsächlich betrogen.

Das Ende der Politiksatiriker naht

So gut können die Jungs und Mädels von der Anstalt und Co. gar nicht sein. Die Realsatire die die Politik der letzten Jahre abliefert ist nicht mehr zu überbieten. Uthoff und von Wagner, sucht euch einen neuen Job.

Merkel gewählt und Merkel bekommen

Willkommen in der Merkelrealität

Nachrüstung in nur 10 Städten

Und was ist mit den Firmen und Privatleuten, die ausserhalb des 70 KM-Radius ihre Firmensitz haben bzw. wohnen?
Die dürfen dann nicht mehr dort Aufträge ausführen oder z.B. Verwandtenbesuche tätigen etc., bevor sie ihren noch nicht mal 3 Jahre alten Diesel-PKW mit entsprechendem Wertverlust beseitigt haben?

Diese Regierung hat doch einen Knall. Diesen Politikern gehört wegen erwiesener Unfähigkeit in allen Bereichen noch nicht einmal Hartz4 gezahlt.

Wir werden von Weltfremden regiert! Hilfe!

das ist Verfasssungswidrig...

wann wird die CDU endlich wegen Verfassungsfeindlichkeit verboten...fast jedes Gesetz wird vom BVG kassiert...

Absurd

Das ist doch einfach absurd.
Wenn das Demokratie ist, will ich nie wieder wählen gehen.
Nein, ich werde nie wieder wählen gehen.
Schluss, aus!

Klasse Idee! Da ist der Gang

Klasse Idee! Da ist der Gang zu einem Gericht ja schon vorprogrammiert, denn was ist mit denen die außerhalb des 70Km Gürtels wohnen? Sollen die dann ihr Auto abstellen und laufen?
Gleichheitsgrundsatz, das sollten selbst die Politiker die Deutschland regieren, schon kennen.
Wie oft wurde deswegen schon vor Gericht gezogen? 1 Mal, oder 100 Mal?
Und fast immer haben die Kläger gewonnen.
Ich weiß nicht ob man diese Regierung noch für Voll nehmen kann?
Zu viele Entscheidungen, die meißt, von Gerichten kassiert werden.

Ich weiß es, ich weiß es, heute fallen...

Weichnachten,
Ostern,
der Jahresurlaub,
Karneval,
und der 1. April
zusammen auf einen gemeinsamen Tag.

Ups ich vergaß den eigenen Geburtstag, sorry!

Danke Herr Autoindustrieminister oder vielleicht doch
Verkehrsminister?

Unrealistischer Vorschlag

Was soll denn dieser weltfremde Vorschlag? Anstatt das Übel an der Wurzel zu packen und für eine Lösung für alle betroffenen Fahrzeuge zu sorgen, wird Flickschusterei vorgeschlagen. Nach dem Verursacherprinzip ist doch wohl der Verursacher/Betrüger in der Pflicht, für Abhilfe zu sorgen, egal wo das Fahrzeug zugelassen ist.

Herr Scheuer reiht sich erneut mit so einem Vorschlag in die unrühmliche Reihe der inkompetenten Verkehrsminister der CSU der letzten Jahre ein. Es wird Zeit, ihn abzulösen und personelle Kompetenz für die Leitung des Ministeriums einzufordern, damit der Schaden für uns alle nicht noch mehr steigt. Drei Anläufe haben gezeigt: es gibt diese Kompetenz in der CSU nicht. Warum ist dieses Ministerium dann trotz erwiesener Unfähigkeit immer noch der CSU zugeschlagen?

Deutsche sind halt Autofahrer 2.Klasse.....

wenn man sieht, wie schnell und geradezu demütig der VW-Konzern seine Milliardenstrafen in den USA beglichen hat, ja auch, wie bereitwillig man in Vergleiche und Entschädigungszahlungen einwilligte, bin schon etwas konsterniert wenn ich sehe, wie man sich im Mutterland Deutschland mit Händen und Füßen und unter zur Hilfenahme unschlüssiger Gerichte und höfisch ergebener Politiker gegen ähnliche Maßnahmen wehrt. Und der deutsche Michel ? Sonst streitsüchtig und rechthaberisch, lässt sich all dies mehr oder weniger gefallen, ohne aufzubegehren. Dabei geht es doch um nicht mehr, als sein heiligstes "Lieblings-Spielzeug", welches nicht selten noch vor Frau, Kind und Kegel rangiert. Statt den Konzernbossen durch abwenden und Konkurenzprodukte kaufend, das Fürchten zu lehren, steigen Viele gar zu schnell und bereitwillig auf andere Fahrzeuge der gleichen Betrüger-Marke um. Da soll noch einer schlau werden...., habens wohl nicht besser verdient...

@15:08 von Karl Klammer - Ich gebe Ihnen recht, wenn Sie...

...sagen, danke für die Info bzgl. des Rabatts beim Kauf eines Neuwagens.
---

Keiner aus der Industrie hat etwas zu verschenken.
Das Geschenk wird nur toll verpackt und dem "dummen" Käufer als Geschenk angepriesen.

Wer das noch glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen.
Bzw. derjenige denkt wirklich die Erde sei eine Scheibe und der Mittelpunkt des Universums.

:-))((

Schon wieder ein Affentheater

Schon wieder ein Affentheater in Berlin. Es reißt nicht ab. Der Bürger kratzt sich den Kopf und wählt hoffentlich demnächst alternativ richtig.

Wertverlust

Und alle die auf dem Land wohnen, müssen den Wertverlust des Diesel Fahrzeug mit Euro5 oder weniger so hinnehmen? Super...

Ba-Wü 10.000 Euro Strafe weil kein Verbot wegen EURO5 Diesel

Ob das Land das Geld von Automobilindustrie
zurückbekommt ?

Alles hat aus dem richtigen Blickwinkel gesehen einen Sinn...

...auch wenn es aus der Sicht der Allgemeinheit vielleicht keinen Sinn ergibt!

Es kommt nur auf den Blickwinkel an um den Sinn zu verstehen.

Achtung Volksvertreter, bitte mal nachdenken für wen Ihr tätig seit
(kleiner Tipp: das Wort steckt schon in der Bezeichnung "Volksvertreter")!

Nachrüstungen nur in zehn Städten

Soll das ein Witz sein? Entweder Nachrüstungen für alle oder keine. Sonst kann man doch die Bundesregierung nur noch für einen Scharlatan - Verein halten. Die Verkehrsminister der CSU kommen auf immer abstrusere Ideen.

Umziehen

Wer jetzt seinen alten noch halbwegs moderat los werden möchte, sollte schnell umziehen.

@ottowerner

...Ich finde es abartig, wenn Sie alle Politiker als "Vertreter" bezeichnen...

Nicht alle bekommen einen Posten, oder "Sonstiges" von der Industrie ;-)

In welchem Land lebe ich eigentlich?

Ich werde betrogen und soll dann noch dafür bezahlen. Eine Regierung, die nur mit sich selbst beschäftigt und der Autoindustrie hörig ist. Der die Interessen der Bürger am A... vorbeigehen.
Hauptsache, die Autoindustrie scheffelt Milliarden an Gewinnen.

Ich bitte mal um Erklärung...

Ich bin kein Jurist, aber schauen ich mir die Fakten an, müssten wir doch zunächst mal festhalten:
.
- Die Automobil-Hersteller haben uns alle betrogen, gelogen und ein kriminelles Handeln an den Tag gelegt. Kurz: Sie handelten ganz offensichtlich als Betrüger im juristischen Sinne.
.
- Die Autoindustrie weigert sich, für ihre Lügenmodelle nun grade zu stehen, bekommt dafür von der CSU Schützenhilfe (Verkehrsminister), der den Betrügern hier zur Seite springt.
.
- Wenn nun nur eine gewisse Anzahl der Lügenmodelle wieder in einem dem Kaufvertrag entsprechenden Zustand gebracht werden, was ist dann mit den Autobesitzern, die nicht zum ausgewählten Kreis gehören?
.
Ich bedaure sehr, das die Politik von CDU (Super-Gau Wissmann), SPD (Weil, VW-Niedersachsen), und nun auch der CSU Verkehrsminister sich nicht dem Recht und dem Volk verpflichtet fühlen, sondern der Automobil-Branche, die es immer noch nicht fertig bringt, wenigstens E-Busse herzustellen. Das können bisher nur die Chinesen.

wenn Alle...

die Steuern verweigern ,haben die da oben ein Problem...man muß nur zusammenhalten...

Die Bundesregierung leistete Beihilfe durch

Unterlassen. Was jetzt vorsichtigst geäußert wird hätte vor 3 Jahren geplant, vor 2 Jahren begonnen und jetzt abgeschlossen sein müssen.

Unverfrorenheit!

Sehr geehrte Frau Merkel, wie war das mit Ihrer neuen "Einsicht" gestern, zu wenig an das gedacht zu haben, was die Menschen zu Recht bewegt? Wohl heute schon vergessen, das Ganze? Anders ist diese grandiose Idee nicht zu erklären: Die Bundesregierung will dem, der betrogen hat, dazu verhelfen, aus dem eigenen Betrug nun auch noch ein zusätzliches Geschäft unter Kostenbeteiligung der Betrogenen herauszuschlagen! Was für eine nicht zu übertreffende, fassungslos machende Unverfrorenheit!

Am 25. September 2018 um 16:08 von ottowerner

Könnte es sein, dass Sie die aktuelle Bedeutung des Wortes "Volksvertreter" noch nicht kennen. Daher eine kleine Frage mit Einleitung:

Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger. Was tun da "Volksvertreter"?

Klar oder ?

Wem jetzt noch nicht auffällt für wen unsere Regierung Politik betreibt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.... Das Volk muß es ausbaden und die "Sponsoren der Volksvertreter" freuen sich. Frau Merkel, da hilft auch keine Entschuldigung mehr ! Unter Demokratie, verstehe ich immer noch das Umsetzen von Volkes Wille. Wo bitte ist dies hier ersichtlich ? Die Autoindustrie, welche Jahrelang auf die falschen Pferde gesetzt hat, wird gestützt, ja unterschützt. Vielleicht sollte Herr Wissmann mal eine soziale Organisation als Lobbyist betreuen. Dann würde es endlich mal die richtigen treffen. Hier ist Unterstützung und Empathie von Seiten der Politik bitter nötig. Alleine der Vorschlag von Herrn Spahn, völlig ausgepowerte Pflegekräften einfach mehr arbeiten zu lassen ist eine bodenlose Frechheit und Herabwürdigung dieser Berufe !!! Pflege, Bildung, Rente, usw., usw....

Wer beschießt muss zahlen!

Auch für Umrüstung von Fahrzeugen von Herstellern, welche nicht betrogen haben und hierdurch einen Nachteil haben.

Schließlich haben Käufer gegenüber korrekten Herstellern keine Rechte und nach der EU Norm auch der Käufer keine Pflicht!

Eine Zuzahlung ist daher überhaupt nicht akzeptabel. Vor allem weil der Autofahrer auch mit Leistungsverlusten zu rechnen hat.

In jeder Hinsicht wird doch der Autokäufer bestraft!!!

Ja, unsere Volks(wagen)-Vertreter in Berlin...

Betrüger, und nichts anderes waren die Automobil-Hersteller im juristischen Sinne, müssen also nur groß genug sein, über eine mächtige Lobby verfügen und haben - schwupps - Narrenfreiheit in der Lobbykratie Deutschland.....
.
Danke, Herr Scheuer (CSU). Nur noch ganz kurz: bitte nennen Sie sich künftig nicht mehr "Volks"vertreter, sondern "Volkswagen"-Vertreter. Danke.

Was für ein Schwachsinn

Unser Verkehrsminister oder sagen wir die Partei die er zugehört, wurde von dem Volk gewählt und nicht von der Automobil Lobbi. Ich schätze unter den Wählern sind viele betroffen Fahrzeughalter.
In Bayern wird am 14. Okt. gewählt. Es besteht die Möglichkeit die CSU wie auch die SPD für so eine Politik abzustrafen.
Die Automobil Industrie hat ihre Kunden betrogen. Wie es aussieht hat unser Verkehrsminister damit kein Problem.

15:17 von Sisyphos3

>und wer als Prüfbehörde das nicht merkt
??<

..ist ziemlich Dumm und wird jemand anderen für das Unvermögen verantwortlich machen.

Was sind "Umbaukosten oder Umrüstkosten“ ?

Mich würde brennend interessieren, wie sich die sogenannten „Umbaukosten oder Umrüstkosten“ zusammensetzen.
Sind das die Kosten, die dem Autohersteller und der umrüstenden Firma entstehen?
Sind das nur direkte Kosten oder sind auch Gemeinkosten verrechnet? Wenn ja, welche?

Sind es wirklich nur Kosten oder wird hier ungenau definiert und es sind auch Gewinnanteile von Autohersteller und umrüstender Firma enthalten? Evtl. sogar die anfallende MwSt?

So könnte sich auch der Unterschied zwischen den Werten, die der ADAC angibt und denen der Hersteller erklären.

Spätestens nach dieser genialen Idee...

... und bei diesem Herrn Verkehrsminister beginnt man zu ahnen, wovon das Wort bescheuert abgeleitet ist.

Frau Weidel hat recht als sie

Frau Weidel hat recht als sie feststellte, Deutschland wird von Idioten regiert.

15:19 von collie4711

>Was macht die Regierung, wenn die DUH gegen Benzin Direkteinspritzer klagt?<

Ungeprüft Statements abgeben, Verbote fordern und die Hersteller verantwortlich machen. Auch beim Diesel-Skandal wurden die Gutachten vom KBA nicht gehört sondern nur die von der DUH. Ein Schelm der schlimmes dabei denkt.

Das freut natürlich die

Das freut natürlich die Diesel-Fahrer in den nicht ausgewählten Gebieten:
Man kann mit seinem Fahrzeug nicht in bestimmte Städte mit Dieselfahrverbot fahren und wenn man das Fahrzeug verkaufen möchte, fällt schon mal der städtische Bereich mit seinen potentiellen Kunden aus. Die tollen Ideen unserer Kfz-Lobby stellen also eine massive Wertminderung des Fahrzeugs dar.

Volltreffer versenkt!

Die Regierung wird nicht von rechts oder links kaputt gemacht, sondern voll aus der Mitte. Beim Boxen wuede man das "Voll auf den Solarplexus" nennen.

15:24 von boesermann

>…. die bevölkerung ist lange genug von vw, audi, bmw, mercedes verarscht worden.<

Der Betrug von VW ist bewiesen. Das auch andere Hersteller betrogen haben ist nicht bewiesen sondern eine Unterstellung. Da ist derart viel Unwissen und Polemik in der Diskussion, das tut schon weh.

Legalisierte Abzockerei.

Im Grunde genommen handelt es sich hier um eine legalisierte Abzockerei. Demnächst, so schrieb einer hier, ist unser Trinkwasser an der Reihe, dann folgt eine Lärmabgabe, nicht mehr als xx Dezibel nach xx Uhr in der xx Ortschaft.
Wie hieß das Lied auch wieder ´Hoch über den Wolken muss die Freiheit grenzenlos sein`. Aber nicht bei den Grünen.

Alle betroffenen Fahrzeuge

Es kann nicht sein, dass nur die Fahrzeuge, die in ausgewählten Ballungszentren oder deren näherer Umgebung berücksichtigt werden.
Dies würde einen Fahrzeughalter, der aus einem größeren Umkreis in dieses "Ballungszentrum" einfährt oder ggf. in 1-2 Jahren plant, entsprechend umzuziehen, benachteiligen.
Also genug der Diskussion, die Autoindustrie ist in der Pflicht, und hat auf IHRE KOSTEN nachzurüsten. Selbstverständlich dürfen die Automobil-Hersteller auch gerne einen für den Fahrzeughalter KOSTENNEUTRALEN UMTAUSCH vornehmen.

Unausgegoren

Wenn nur die Autos der Autobesitzer der 10 "schmutzigsten" Städte nachgerüstet werden, habe ich dann als Bewohner außerhalb dieser Radien überall freie Fahrt oder darf ich dann nie mehr in die 10 ausgewählten Städte fahren? Es widerspricht auch dem Gleichheitsgrundsatz, denn mein Auto bleibt dann ja ein "dreckiges Euro 5" und ist nicht mehr verkaufbar.
Irgendwie nicht zu Ende gedacht..... also nochmal von vorn beginnen mit der Lösungsfindung

15:24 von Agent apple

>Von mir wuerden diese Betrueger….<

Wenn ich Pfusch am Bau verursache der nach 4 Jahren aufgedeckt wird kommt erst der ausführende Betrieb in die Haftung und bei offensichtlicher Fehlleistung auch die prüfende Organisation. Aber nicht der Besitzer und nicht alle Baufirmen.

Dieselnachrüstung

„Herr Minister Scheuer schlägt vor … “? Es müsste doch wohl eher heißen: „Die Automobillobby überredet Herrn Minister Scheuer vorzuschlagen … .“
Was heißt hier Flottenerneuerung? Und warum eine 20% Selbstbeteiligung? Und warum nur bestimmte Fahrzeuge?
Flottenerneuerung ist doch nur eine nette Umschreibung für eine neue Verkaufsoffensive der Automobilindustrie nach der alte Autos mal wieder gegen neue Autos ausgetauscht werden sollen. Die „finanziellen Anreize“ dazu sind geradezu lächerlich für alle die nicht das Budget haben sich ständig ein neues Auto zu kaufen wenn mal wieder irgendwelche Grenzwerte überschritten werden.
Welcher „Abgasskandal kommt denn als nächstes“? Was wäre z.B. wenn sich der Zusatz „AdBlue“ als gesundheitsgefährdend oder gar krebserregend herausstellt?
Vielleicht sollte sich Herr Minister Scheuer mal an seinen Amtseid erinnern und nicht ständig das nachplappern was die Automobilindustrie ihm vorgibt.

Mit dem VW Gewinn

hätte VW seine hiesigen Verpflichtungen sicherlich erfüllen können.
Die Anleger hätten dann verzichten müssen, aber das ging für Merkel CDU CSU gar nicht.

15:20 von wirSindEins

Legal?

Ist das überhaupt legal einige Autobesitzer zu bevorzugen?
////
*
*
Ist es nicht illegal den Bürger in seiner Freizügigkeit zu beschränken.
*
Wer umzieht muss nachrüsten, ev. auf eigene Kosten.
*
Seltsam die SED brauchte dafür eine Mauer?

Schon die Idee

der 10 Städte verletzt den Gleichheitsgrundsatz das alle Bürger gleich sind, in 10 Städten wird was gemacht, im Rest des Landes spielt das aber keine Rolle.

Also was nun, spucken die Fahrzeuge zu viel aus, oder nicht. Wenn ja dann sind sie im ganzen Land schädlich, wenn nein dann sind die Messtationen verkehrt aufgestellt oder die die Vorgaben einfach überzogen.
Laut Statistik auf die sich immer bezogen wird, ist die Luft in Deutschland noch nie so gut gewesen.
Das die Eigenbeteiligung die Bürger auf die Barrikaden bringt war doch vorher klar, aber mal versuchen wie der Bürger reagiert ist einen Versuch wert.

Mit solchen Aktionen kann man Frust beim Bürger über Politik ganz sicher nicht abbauen.
Alle Bürger sind gleich, nur manche sind eben gleicher, oder was ?.

"Die Kernkompetenz liegt bei der Autoindustrie"

Dieses Zitat aus dem Papier reicht doch aus, um die Absurdität des Ganzen zu sehen.

Der Täter, der zu seinen Gunsten durch Betrug Schaden verursacht hat, besitzt also die beste Kompetenz, zu regeln, wie er was wieder gut macht? Und er besitzt natürlich auch das Vertrauen aller, dass er es ganz uneigennützig zum Wohle aller hinbekommt.

Aber vielleicht ist es ja auch alles ganz anders gemeint, und ich schüttele zu Unrecht den Kopf.

Merkeldämmerung

Diese Regierung ahnt, das ihr Ende naht, und bringt jetzt ihre Schäfchen ins trockene, indem sie sich ohne Rücksicht auf Verluste der Industrie anbiedert. Und VW, BMW oder AUDI kann an der nachfolgenden AFD-Regierung ja auch nur gelegen sein: Da kann man dann wieder mehr Motoren für Panzer verkaufen!

Die CSU scheint etwas... verhaltensgestört...

Erst Seehofer und jetzt Scheuer. Herr Scheuer sagt also im Klartext:
.
"Die Autobauer haben euch leider betrogen. Ihr habt da leider Müll gekauft. Macht aber nix. Vorschlag: kauft nochmal was bei denen, vielleicht ist das dann ja besser. Und solange fahrt ihr einfach nicht mehr Auto."
.
Klasse, Scheuer! So wird's was mit der Bayern-Wahl xD

Klasse, Scheuer! So wird's was mit der Bayern-Wahl

Bodenhaftung verloren. Aber wer bezahlt Sie eigentlich? Jetzt schon die Autoindustrie oder noch das Wahlvolk, sprich: der Steuerzahler?

Tja

da liege ich mit meinem Vorschlag richtig. Ohne neues Personal (Merkel weg und dazu Nahles + Seehofer) wird es nicht gehen. Ich befürchte das Schlimmste fü die Betrogenen Dieselfahrer. Ein Konzept ist absolut nicht in Sicht. Man wird sich über die Bayern - Wahl dahin schleppen und was dann kommt ist absolut ungewisse.

Politik und Demokratie

Politik und Demokratie funktioniert nur mit dem Bürgen und nicht umgekehrt. Mit so einem Verhalten tragen die demokratischen Parteien dazu bei, dass sich der Bürger anders entscheidet, als es mir und den meisten recht ist. Es möge bitte keiner hinterher behaupten es wären nur die unsäglichen Leute von der AfD gewesen, die dazu beigetragen haben, dass sich die Gesellschaft spaltet. Liebe GroKo, es ist unfassbar!

Allen Menschen recht getan ..

... ist eine Kunst, die niemand kann ! So auch in diesem Fall. Die Idee ist aber garnicht sooo schlecht. Es ist ein ausreichend großer Versuch und wird weniger als 1 Milliarde kosten. Sollten die Ergebnisse zufriedenstellend sein, könnte das Vorgehen auf die gesamte Republik ausgeweitet werden. Technische Mängel oder grobe Irrtümer stellen sich meist zu Beginn heraus. Auch ist es kaum möglich für die Industrie, die flächendeckende Versorgung mit hardware zu gewährleisten, wenn nun alle Fahrzeuge auf einmal umgerüstet werden sollen. Trotzdem finde ich Freiwilligkeit noch immer für die bessere Lösung. Ich wette aber, daß die Autobesitzer, die hier ständig die Dieselstinker verunglimpfen, nicht die ersten in den Werkstätten sind, um ihre eigene Karre umrüsten zu lassen.

@16:21 von R. Schmid - Ich möchte Frau Merkel ein...

...wenig in Schutz nehmen.
Geben Sie ihr noch ein paar Stunden Zeit um sich dann zu äußern.

---

Im Übrigen obliegt es doch dem jeweiligen Ressortminister welche
Maßnahmen dieser gerne in seiner Behörde durchführen lassen möchte.

Siehe:
Bundesinnenministerium >>> Seehofer möche Maaßen behalten

Bundesverkehrsministerium >>> Scheuer möchte Geschenke an die Autoindustrie vergeben

Beide kommen aus der (cs)U!
Und wer weiß wie lange wir noch mit dieser 6%
Partei auf Bundesebene zu tun haben werden.

P.S.:
Ich war mehr als 10mal in meinem Leben in Bayern (Urlaub).
Dies ist schon lange her und bislang hat mir die frische Bergluft immer gut getan.

Aber es scheint sich dort massiv etwas geändert zu haben.
Die Luft beinhaltet anscheinend toxische Elemente, die zur Bewußtseinseintrübungen führen kann.

Vielleicht mal vom Arzt durchchecken lassen.
Nicht das da noch was verkehrt läuft?!

@16:20 von Demokratisch

"- Die Automobil-Hersteller haben uns alle betrogen, gelogen und ein kriminelles Handeln an den Tag gelegt. Kurz: Sie handelten ganz offensichtlich als Betrüger im juristischen Sinne."

Nein, haben sie nicht. Die Abgasnorm sieht es so vor. Bisher gibt es nur 2 Hersteller, die betrogen haben, das sind VW und Mercedes.

Alle anderen Hersteller haben nur die gesetzlichen Lücken ausgenutzt.

VW und Mercedes wurden upgedated und sind jetzt genauso sauber / oder schmutzig wie alle anderen auch.

Es wird wieder viel vermischt. Die Fahrverbote haben mit dem Dieselbetrug rein gar nichts zu tun. Die Abgaswerte der Euro 4 und 5 Fahrzeuge sind einfach zu schlecht - auch wenn sie 100%ig legal sind.

Wenn die Hersteller sich beteiligen, dann machen sie das "freiwillig". Die Hersteller müssen nur das Fahrzeug auf die jeweilige Norm bringen und das hat VW gemacht - bestätigt durch das KBA und allen anderen Zulassungsbehörden der EU.

Bundesregierung will Nachrüstung nur in zehn Städten....

Nee,was sind die großzügig ?
Die Automobilindustrie und ihre politischen Lobbyisten.Letztere gönnen ihren Wählern ja wirklich etwas,in zehn Orten.

@Quakbüdel

"Sollten die Ergebnisse zufriedenstellend sein, könnte das Vorgehen auf die gesamte Republik ausgeweitet werden."

Nein, wird es ganz sicher nicht. Es geht primär schließlich erst einmal darum, die Grenzwerte einzuhalten. Das geschieht in den meisten Orten in Deutschland bereits mit den dreckigen Euro5-Dieseln. Und nur dort, wo die Grenzwerte überschritten werden, ist es ökonomisch sinnvoll (jedenfalls im großen und ganzen), das Umtausch- und Nachrüstprogramm zu starten.

@wenigfahrer

"Schon die Idee der 10 Städte verletzt den Gleichheitsgrundsatz das alle Bürger gleich sind,
Alle Bürger sind gleich, nur manche sind eben gleicher, oder was ?."

Mal sehen, ob Sie es so verstehen: Die Idee der 10 Städte verletzt den Gleichheitsgrundsatz nicht im geringsten, sondern stellt vielmehr die Gleichheit wieder her. Die Gleichheit der sauberen Luft nämlich, wie sie die Verordnungen definieren.
Ein Auto in der Eifel macht die Luft in Stuttgart nicht dreckig. Höchstens auf einzelnen Fahrten, demzufolge statistisch irrelevant.

RE: um 16:58 von Sheldon Cooper

Genau so ist es.
Ich weiß nicht woher dieser Hype kommt, der Diesel-Fahrer wäre von den Herstellern betrogen worden.

Fakt ist, dass die Grenzwerte in den Städten nicht eingehalten werden können, die aber auch viel zu niedrig angesetzt sind. Hierzu hat aber die EU respektive Deutschland nicht weitsichtig genug geplant und die Zertifizierung der Autos viel zu lange auf diesem NEFZ-Teststand durchführen lassen, wonach eben die Hersteller Ihre Werte "optimiert" haben. Alles legal.

Somit sind die Diesel-Fahrer Opfer der Fehlplanung der EU.

Der richtige Ausweg wäre einfach alle bestehenden Autos ohne Fahrverbote auslaufen zu lassen und gut ist.

Oder eben der Staat kommt für die Fehlplanung auf und macht die Autos "sauberer".

An meinem Alhambra 7N ist bereits ein SCR-System drin. Stickoxide werden zu 90% eliminiert. Aber eben noch EURO5. Warum zumindest bei diesen Fahrzeugen nicht schnell eine Nachzertifizierung für eine blaue Plakette erfolgt entzieht sich mir völligst ?!

Freie Marktwirtschaft ade

Warum die Dieseltechnologie in politische Ungnade gefallen ist raff ich nicht.
Mit einem MB AMG mit 25 Liter Super Verbrauch darf man durch die Umweltzonen knallen, aber mit einem Dieselmotor mit 4 Liter Verbrauch?
Betrogen wurden wir, dass die freie Marktwirtschaft demontiert wird und sinnvolle Technologien eingestampft werden, so wie bei den Neubauten die Gas-Brennwerttechnik als nicht regenerativ geächtet wurde.

Nicht hetzen lassen, Herr Scheuer

Herr Scheuer hat eine schwierige Aufgabe und ist sicherlich einem Trommelfeuer von Vorschlägen der Autoindustrie ausgesetzt, die niemand ad hoc überblicken kann.

Leider mussten wir erfahren, dass die großen Autofirmen durch und durch unehrlich sind und 'mit gezinkten Karten spielen'. Deshalb, Herr Scheuer: Lassen Sie sich nicht hetzen, machen Sie der Autoindustrie keine Zusagen. Gehen Sie davon aus, dass die Firmen wieder versuchen werden, sich aalglatt zum Nachteil der Kunden rauszuwinden. Falls etwas schiefgeht, falls die Firmen wieder betrügen, wird es Ihnen angelastet werden Herr Scheuer, das wird dann für Sie E-De-Ka, das Ende der Karriere sein.

Nehmen Sie sich Zeit, nehmen Sie die Firmen "in die Zange", lassen Sie alles genauestens prüfen.
Die Verbandsklagen werden hoffentlich ab Oktober/November zugelassen, das erhöht den Druck auf die Firmen.

ich kann Biocreature nur zustimmen

es ist schon makaber was uns die CSU bundesweit zumutet,
sowohl personell als auch aus daraus folgende Beschlüssen
pesp. Gesetzen: Ausländer Maut, Toll Collect Debakel,
Causa Maasen und der nimmer enden wollende Diesel Skandal. Ich hoffe nur dass die bayrischen Wählerinnen und Wähler darauf die richtige Antwort in der Wahlkabine finden.

Fragen eines lesenden Arbeiters (nach B. B.)

Hat nur VW betrogen oder auch die anderen? Wenn ja, war VW nicht klug genug saubere Diesel herzustellen? Warum wissen wir heute noch nicht genau, welche Firmen betrogen haben und welche Typen betroffen sind? Was hat eigentlich das Kraftfahrbundesamt in den letzten 3 Jahren gemacht? Wie wurden eigentlich die für das Nichtstun verantwortlichen Leiter des KBA betraft? Zur Rolle der Politik fallen mir keine Fragen mehr ein…

CSU Landtagswahlen

Ich hoffe, sie bekommen jetzt so auf die Kappe, dass es klingelt.

Und immer öfter wird

Und immer öfter wird zurückgerudert. Berlin merkt langsam, dass das Volk aufmüpfig wird.

wenn die Meister des Murkses weiter murksen

Das kommt raus, wenn ein bayrischer sog. Verkehrsminister den Murks seines als Minister getarnten Cheflobbyisten Dobrindt zurechtmurksen soll. Betrug heisst dann nicht mehr Betrug und der Bürger und die Umwelt haben den Schaden. Neben Stadler gehören noch einige andere Herren in U-Haft, und zwar zackig.

Meinen neuen Euro6-Diesel..

..fahr ich nur über Land zum Dienst aus, fahre so gut wie nie in Großstädte..dort gibts guten ÖPNV..

ich muss kein Fahrverbot fürchten..

Einfach nur peinlich....

eine solche "Idee" auch noch "Konzept" zu nennen!

Ein weiterer Beleg dafür, dass unsere Republik seit langer Zeit kopf- und führungslos ist.

Zu meinen Schulzeiten gab es ein Gesetz;
Erst Hirn einschalten, dann Mund aufmachen.

Wundert sich noch ein Politiker über Politiker Verdruss?

Eigenanteil = Verarschung

Laut Automobilclubs kostet die Umrüstung nur 1500€.

Die Politik geht aber von 3000€ aus und stellt dem betrogenen Kunden 600€ Eigenanteil in Rechnung.

Der Autokonzern spart also 600€. Nun ziehen wir mal die 600€ von den wahren Kosten (1500€) ab dann teilen sich die Kosten so auf:

- Der Konzern zahlt 900€
- Der Kunde zahlt 600€

So läuft das doch sicher!

Was für ein erbärmliches Schmierentheater

Wehe, man hat den Gartenzaun ein paar Zentimeter zu hoch gebaut. Das gibt Ärger. Wenn unsere Industrie aber böswillig Kunden und Öffentlichkeit täuscht, dann auffliegt, dann passiert was? Das ist so peinlich, dass ich anstelle von Herrn Scheuer sogar Geld dafür zahlen würde, *nicht* bei diesem moralisch zerfressenen, dem Bürger ins Gesicht spuckenden Kasperletheater mitmachen zu müssen.

der Regierung direkt von der Industrie diktiert

Der Bürger wird für dumm verkauft.

Richtig doofe Gesetze werden gelegentlich

großflächig ignoriert. Offensichtlich legt die Politik es darauf an.

Das ist eine völlig irre

Entscheidung ohne jeglichen Bezug zur Realität. Also nichts ungewöhnliches der CDU, SPD und CSU. Und da soll noch einer sagen die AFD hätte untragbare Ideen. Schlimmer als die vollkommen übermüdete Groko gehts nicht mehr.

Am 25. September 2018 um 16:23 von Juergen

Am 25. September 2018 um 16:08 von ottowerner

"Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger. Was tun da "Volksvertreter"?"

Sie haben Recht!
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger.
Volksvertreter verkaufen das Volk
für dumm.

Darstellung: