Ihre Meinung zu: Tansania: Festnahmen nach Fährunglück mit vielen Toten

22. September 2018 - 2:10 Uhr

Nach dem Tod von fast 200 Menschen bei einem Fährunglück im Victoriasee hat sich heraus gestellt, dass der Kapitän gar nicht an Bord war. Tansanias Präsident Magufuli ordnete Festnahmen an.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1
Durchschnitt: 1 (1 vote)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Ich möchte auswärtigen Ermittlungsbehörden nicht vorgreifen,

aber auch diese sollten nicht vorschnell zu "Urteilen" kommen!

>>Als erster wurde nach einem Bericht der Zeitung "The Citizen" der Kapitän der Unglücksfähre in Gewahrsam genommen, der sich nach Angaben des Staatschefs zum Zeitpunkt des Kenterns nicht an Bord befunden hatte. Er habe das Ruder jemandem überlassen, der für das Führen eines Schiffes keine Ausbildung habe.<<

Wie es um die Ausbildung steht, hat man z.B. bei der "Costa Concardia" in der Adria gesehen. Ein guter Kapitän übergibt das Ruder nur an diejenigen, die er für das Führen eines Schiffes für kompetent hält. Natürlich sollte der Kapitän trotzdem an Bord sein, falls er nicht adäquate Vertretungen bereit hält.

Ob dieses Fährunglück auf menschliches Versagen zurückzuführen ist, muss erst ermittelt werden, daher sind diese Festnahmen zum jetzigen Zeitpunkt fragwürdig!

Darstellung: