Ihre Meinung zu: Von der Leyen bittet wegen Moorbrand um Verzeihung

21. September 2018 - 17:13 Uhr

Seit zwei Wochen brennt das Moor auf dem Bundeswehrgelände in Meppen. Ein Raketentest hatte das Feuer ausgelöst. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen bittet nun um Entschuldigung.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1
Durchschnitt: 1 (1 vote)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Ein bisschen mitdenken?

Wer nach diesem Sommer einen Raketentest im Moor durchführt, hat doch nicht alle ganz beisammen?
Das muss doch von irgendwem beantragt und von mindestens einem genehmigt worden sein (ist ja immer noch die BW).
Da sollte es irgendeine Form von Konsequenz geben. So viel Unvermögen auf einem Haufen, eieiei.
Und die Tatsache, dass die BW selbst sich auch nach zwei (!) Wochen noch nicht geäußert hat und jetzt die UVD endlich mal sagt, ist eine Farce.
Dazu wird jetzt Anzeige gegen "Unbekannt" gestellt, weil man rechtlich nicht direkt die BW angehen kann.
Das gibt's doch alles nicht.

Und dieser Besuch kostet zusätzlich und bringt nichts...

Ja - da wird berichtet>
Am Samstag wolle sie (Frau von der Leyen)selbst nach Meppen reisen und sich ein Bild von der Lage machen.

Besser sie bleibt zu Hause. Kommt billiger.

Oder sie zieht sich Stiefel und Handschuhe an und hilft mit. Aber bitte ohne Fotografen. Und nicht nur für ein paar schöne Worte fürs Fernsehen. Und möglichst über 24 Stunden ohne Pause.
Ja - das wäre was ganz Neues.

Entschuldigung?!

Annehmen oder nicht annehmen können nur die Bürger welche betroffen sind.
Mit denen könnte auch über eine finanzielle Entschädigung verhandelt werden.
Ich sage ausdrücklich nicht, dass der Verursacher dafür aufkommen solle!

Die EUA Preise beim Emissionshandel werden Explodieren

Zukünftig wird die Truppe wohl die Panzer auf Jahre schieben müssen.

Der Forist Ingo P. bringt es

um 17:19 auf den Punkt !

Dem kann ich nur zustimmen!

450.000 Tonnen CO2

so wird behauptet
da kann man lange Steinkohle verbrennen
oder ich mit meinem Auto zum Brötchenholen fahren

Naja...

Entschuldigung kost´ ja auch nicht so viel...

War das fahrlässig?

Bei dieser trockenen Wetterlage im Moor Raketentests...? Ich bin kein Experte, aber für mich klingt es ein bisschen fahrlässig. Gut, dass Frau von der Leyen sich entschuldigt hat. Das ist ja wohl das mindeste! Jetzt muss man abwarten, ob es finanzielle Schäden, oder noch schlimmer, gesundheitliche Schäden gibt, in der Bevölkerung. Dann muss Widergutmachung betrieben werden. Aber erst mal abwarten und den Regentanz tanzen.

Unfassbarer Leichtsinn

Dem Bürger wird aus gutem Grunde bei dieser anhaltenden Trockenheit das rauchen und grillen im Freien verboten, und die Bundeswehr schießt Raketen in den Staubtrockenen Boden. Die Verantwortlichen einschließlich Frau von der Leyen gehören dafür vor Gericht.

Anständig

Das ist anständig von Frau von der Leyen. Mein Respekt.
Bei uns in Russland fragt bei den häufigen Manövern niemand nach dem Wald und der Landwirtschaft.

Moorbrände

Moorbrände, wie sie wegen der Trockenheit heuer auch in Westirland häufig waren,sind schwer zu löschen und tückisch.
Also in diesem Wetter nichts ungewöhnliches!

Fahrlässig

Unter den Bedingungen eine Schießübung abzuhalten war fahrlässig. Der Ablauf hat zudem wieder einmal gezeigt, dass sich das Material der BW in einem bedenklich schlechtem Zustand befindet. Aber vielleicht waren die Beteiligten ja auch überrascht, dass die Rakete funktionierte und wollten eigentlich nur eine Trockenübung machen ... .

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Wäre schön

wenn es auch in der BW Menschen gäbe die denken können, dann würde es nicht zu solchen Pannen kommen.

Wo sind eigentlich unsere

Wo sind eigentlich unsere Umwelt Bio Experten von den Grünen Bienenrettern bei diesem Thema ?
Ich nehme diese Partei immer nur bei mehr illegaler Einwanderung wahr.

Dicke Luft

Da fahre ich seit 3 Jahren, wenn es irgendwie geht, fast jeden Tag 14 km mit dem Rad zur Arbeit und auch wieder zurück um einen kleinsten Beitrag zur Umweltneutralität zu leisten und dann kommen Uschi und ihre Bundeswehrkundergartentruppe um die Ecke und zünden das Emsland an. Oder das Management von RWE mit seinen kruden gestrigen Plänen zur Rodung des Hambacher Forstes... Kreuzfahrtschiffe mit Schweröl als Kraftstoff, zigtausende täglicher Flieger, Waldbrände, freie Fahrt für freie Bürger u.v.m tun ihr übriges, mich das fürchten zu lernen. Als Gratiszugabe gibt es noch die Causa Maaßen, Pflegenotständler Spahn, Seehofer und den AfD-Stumpfsinn, um nur eine kleine Auswahl zu nennen, dazu. Tolle Wurst!

Forist Ingo P. bringt es

leider nicht auf den Punkt. Niemand in diesem Forum weiß was da wirklich passiert ist. Jetzt muß erst einmal die Situation vor Ort unter Kontrolle gebracht werden und wenn die Ermittlungen abgeschlossen sind, wissen wir hoffentlich mehr. Selbsternannte Experten zu spielen ist irgendwie nicht seriös.

Goldenmichel, 19:21

||Wo sind eigentlich unsere Umwelt Bio Experten von den Grünen Bienenrettern bei diesem Thema ?
Ich nehme diese Partei immer nur bei mehr illegaler Einwanderung wahr.||

Bei Wahrnehmungsproblemen können Psychologen helfen.

Wie man bei der monatelangen

Wie man bei der monatelangen Trockenheit in einem Trockenmoor Raketen zünden kann, zeigt einmal mehr, was wir da für Spezialisten beim Militär haben. Und die wollen sich jetzt groß Dank, von der Leyens Ehrgeiz, weltweit mit einmischen? Die potentiellen Feinde zittern schon,... vor lachen.

Am 21. September 2018 um 17:46 von gestört aber geil

"Bei uns in Russland fragt bei den häufigen Manövern niemand nach dem Wald und der Landwirtschaft."

So, nun leben Sie also in Russland? Ihr Name ist wirklich Programm!

Am 21. September 2018 um 19:21 von Goldenmichel

"Wo sind eigentlich unsere Umwelt Bio Experten von den Grünen Bienenrettern bei diesem Thema ?
Ich nehme diese Partei immer nur bei mehr illegaler Einwanderung wahr."

Die Grünen sind viel zu sehr mit Zustimmung zu Kriegen und Waffenexporten und der Vernichtung der deutschen Autoindustrie beschäftigt. Sie können sich doch nicht um so nebensächliche Dinge wie Umweltschäden kümmern.

Entschuldigen...

Frau von der Leyen entschuldigt sich? Man kann sich nicht selbst entschuldigen, nur um Entschuldigung bitten. Entschuldigt werden kann man nur von jemand anderem.

Hier helfen nur noch die

Moorsoldaten, die mit dem Spaten ins Moor ziehen und Brandschneisen ausheben.

Rücktritt!

Was wirklich passiert ist, wurde durchaus schon bekannt gegeben! Eine Rakete wurde abgeschossen und eine Löschraupe, die den entstandenen Brand bekämpfen sollte, war, oh Wunder, nicht einsatzbereit! Genauso wie fast alle deutschen U-Boote, Kampfhubschrauber, Tornados, Transportflugzeuge usw. (...die Liste ließe sich beliebig fortsetzen!)
Ich bin der Meinung, hier ist "Entschuldigung" das falsche Wort, Rücktritt wäre jetzt angesagt! Aber spätestens seit der Causa Maaßen wissen wir ja, daß Verantwortung übernehmen unpopulär geworden ist!

re goldenmichel

"Wo sind eigentlich unsere Umwelt Bio Experten von den Grünen Bienenrettern bei diesem Thema ?"

Ziemlich ärmlich, aus einem Moorbrand Munition für Hetze gegen die Grünen zu ziehen.

Übrigens, wo ist denn Ihre Wir-sind-das-Volk-Bewegung bei diesem Thema?

Am 21. September 2018 um 20:05 von stepos

"Ich bin der Meinung, hier ist "Entschuldigung" das falsche Wort, Rücktritt wäre jetzt angesagt! Aber spätestens seit der Causa Maaßen wissen wir ja, daß Verantwortung übernehmen unpopulär geworden ist!"

Welches Regierungsmitglied hat seit Gründung der Bundesrepublik jemals Verantwortung für seine Entscheidungen übernommen oder wurde zur Rechenschaft gezogen? OK, Willy Brandt ist vielleicht die Ausnahme.

@stepos

Immerhin - die Rakete hat gezündet. Das Gerät hat wenigstens funktioniert.

Wer bei so heißem Wetter...

...und vertrockneter Natur im Park oder sonstwo in der Natur grillt bekommt eine verwarnung und muss das Feuer des Grills sofort fachgerecht und kontrolliert löschen ansonsten gibts ne Anzeige... welchen Ärger bekommt nun die Bundeswehr für ihr katastrophales Fehlverhalten? Was sind das für dumpfbacken die nicht denken bevor sie ein knöpften zum abfeuern drücken?

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „Moorbrand“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren:

http://meta.tagesschau.de/id/138097/anfangsverdacht-der-brandstiftung-be...

Viele Grüße
Die Moderation

Abbrennen lassen...

"Außerdem untersuchen Spezialkräfte der Bundeswehr gerade, wie sie große Wassermengen in das Moorgebiet befördern können, um es zu fluten. Dadurch soll verhindert werden, dass sich das Feuer unterirdisch ausbreitet."

Wie wäre es mit Schläuchen und Pumpen? Ein paar Seen gibt es ja in der Nähe.
Und wenn das aus irgendwelchen Gründen nicht geht, brauch man auch nicht weiter darüber nachzudenken und kann es runterbrennen lassen.

Darstellung: