Ihre Meinung zu: SPD-Chefin Nahles will Fall Maaßen neu verhandeln

21. September 2018 - 16:00 Uhr

SPD-Chefin Nahles will die Beförderung von Verfassungsschutzpräsident Maaßen neu verhandeln. In einem Brief an Kanzlerin Merkel und CSU-Chef Seehofer schrieb sie, dass "wir uns geirrt haben".

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.5
Durchschnitt: 1.5 (12 votes)
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Überma(a)ß

Das kommt zu spät, es sei denn die Bundeskanzlerin spricht ein „Merkelwort“

tja unsere andrea ist schon eine

will einfach weiterverhandeln, wie weiland Dr. Schröder. nur, ihn würden viele gerne zurückhaben, in anbetracht der sachlage

Kollektivschlaf zur Förderung von politischen Rändern

Mehr gibt es nicht zu sagen weil ich Herrn Seehofer inzwischen unkommentierbar finde. Rücktritt von allen Ämtern und Verzicht auf jegliche Pension ist bei diesem Mann das mindeste.

bin dagegen

Ach nee, Frau Nahles, was wird das jetzt? Ein weiterer hochdotierter Posten für einen Ihrer Parteigänger, damit es "gerecht" ist? Und wir, die SteuerzahlerInnen dürfen dafür zahlen? Ich bin dagegen, es gibt noch andere Probleme in Deutschland.

Nahles

4 Worte:
Ich kann`s nicht glauben

Posse?

Ätschi, Bätschi?
*
Ist Frau Nahles noch verhandlungsfähig?
*
(Verwirrtheit wegen Rundschreiben kann kein mildernder Umstand sein)
*

Nahles will den eigenen Deal

Nahles will den eigenen Deal neu verhandeln und zeigt somit, dass ihr Wort in Verhandlungen nichts wert ist....

Ich mach mir die Welt, wide wide wie sie mir gefällt!

Der Käse ist gegessen

Weil Frau Nahles nur von 12 Uhr bis Mittag gedacht hat, soll jetzt, nachdem die Pause vorbei ist, das Rad nochmal zurückgedreht werden? Was für eine Vorführung ! Man hört geradezu, wie sich Horst Seehofer die Schenkel klopft.

Sie sollten sich in der Tat nocheinmal treffen - um den Termin für Neuwahlen festzulegen.

Hoffentlich bleiben Seehofer

Hoffentlich bleiben Seehofer und Merkel bei der Vereinbarung. Es ist an der Zeit die SPD in die Wüste zu schicken. Wenn Nahles ihre Partei nicht im Griff hat soll sie zurück treten.
Maaßen muss entweder seinen Job behalten oder einen mindestens gleichwertigen bekommen. Alles andere wäre rechtswidrig.
Der SPD geht es um die Zerstörung der Groko. Dann muss sie eben gehen.

Nahles sollte die Suppe, die

Nahles sollte die Suppe, die sie sich eingebrockt hat, auch selber auslöffeln und nicht die CDU/CSU mit hineinziehen und das Ansehen Deutschlands weiter beschädigen. Wenn sie nicht mal eine Woche zu ihren Entscheidungen stehen kann ist sie als Fraktionschefin völlig ungeeignet und sollte zurücktreten.

Das sind noch zwei Prozentpunkte weniger fuer die SPD

Kicher, kicher, kicher! Nicht wahr, Frau Nahles? Uns Waehler koenen Sie gern auslachen. Jedoch bei Seehofer und Merkel funktioniert das nicht. Sie selbst schaemen sich nicht mal fuer Ihr Versagen, sondern tun so, als wenn da noch was zu machen waere. Albern!

Kaum zu glauben.

Man kommt nur noch zu dem Schluss, dass die derzeitige SPS-Spitze mit der Aufgabe ziemlich überfordert ist und sich schon wieder von Seehofer hat über den Tisch ziehen lassen. Unfassbar, dass Nahles diesem Deal zugestimmt hat und gestern noch der Meinung war, man könne danach einfach in dieser Koalition weitermachen.
Vielleicht haben wir ja wenigstens die Chance, dass wir auf diesem Weg den untragbaren Maaßen aus dem Politikgeschehen loswerden. Vermutlich wird der dann der AfD beitreten, da wohl selbst die CSU nach der nächsten Wahl in der bisherigen Richtung nicht weitermachen wird (der Denkzettel jedenfalls ist ihr gewiss).
Und die SPD? Dort ist auf Bundesebene der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert inzwischen der einzige noch glaubwürdige Spitzenpolitiker. Wie weit ist es gekommen...

Herrgott nochmal

was soll denn das nun wieder?Will die SPD zukünftig immer mal widerrufen und neu verhandeln bis es besser passt?Das kann man doch nicht mehr ernst nehmen.

Ganz einfache Lösung:

Maaßen wird nicht befördert.
Er bleibt Verfassungsschutzchef.
Adler bleibt Staatssekretär im Innenministerium.

Problem gelöst.

Sie hat Vertrauen

Frau Merkel hat mit Sicherheit ganz viel Vertrauen zu Herrn Seehofer. Sollte sie das mal öffentlich sagen, sollte sich Herr Seehofer oder wer auch immer, schon mal nach einem neuen Job suchen. Denn jedem, dem sie öffentlich ihr Vertrauen ausgesprochen hat, ist danach zurückgetreten (worden).

Gut so SPD, denn dieser Istzustand derzeit...

...ist mehr als Maa(ß)los.
---

Für mich ist schon länger klar, daß der Posten des Bundesinnenministers falsch besetzt ist.
Der Fall "Maaßen" hat eigentlich das berühmte Fass zum überlaufen gebracht.

Die Frage wird sein, geht Maaßen was macht dann ein Herr Seehofer oder eine Frau Merkel?
Wie wollen sie das denn erklären.

Sollte Maaßen bleiben gibt es für die SPD eben viel Arbeit in Form von Wahlkampf betreiben.
Denn eines ist klar die Koalition kann dann nicht weiter bestehen.

>em>Bitte, bitte Neuwahlen und der linke Flügel der SPD soll sich endlich mal konstruktiv mit den Linken und den Grünen beraten.
Von mir aus auch mit den Liberalen.
In den 70zigern gab es schon mal eine funktionierende Koalition mit der FDP.
Und Mitte-Links Politik gepaart mit einer liberalen Seite kann ich mir schon vorstellen.

Nahles ...

Nahles sollte zurücktreten.

17:10 von Safe Space

Ganz einfache Lösung:

Maaßen wird nicht befördert.
Er bleibt Verfassungsschutzchef.
Adler bleibt Staatssekretär im Innenministerium.

Problem gelöst.
///
*
*
Das geht nicht, dann hat Nahles ja trotzdem Ihr Gesicht verloren?

Zu spät

"Wir haben Vertrauen verloren, statt es wiederherzustellen." Dies müsse Anlass sein, "die Verabredung zu überdenken".

Alle drei beteiligten Parteien insbesondere die SPD haben Vertrauen verloren, soweit richtig.
Dieses war auch einkalkuliert in dem jämmerlichen Deal, nicht einkalkuliert war aber die extreme Bandbreite quer durch alle Wähler- und Bevölkerungsschichten, nur deshalb soll neu überdacht werden...

Nutzt aber nichts mehr - die Leute haben nun wirklich aufgemerkt. Egal was jetzt noch passiert wird es im allerbesten Fall ein Verschlimmbessern werden.

Ist rum und Frau Nahles wird in die Geschichtsbücher als Totengräberin der Sozialdemokratie eingehen.
Jammerschade, die Frau hatte mal Ideale.

Unglaublich!

Da lässt sich jemand aber so richtig über den Tisch ziehen, stimmt dem dann auch noch zu, und will dann am nächsten Tag alles rückgängig machen. Sehen so die Entscheidungen unserer "Spitzenfunktionäre" aus? Wenn Frau Nahles nicht weiss, was sie abnickt und sich der Konsequenzen nicht bewusst ist, dann gibt es für sie eigentlich nur eine Konsequenz: Zurücktreten.

17:10 von Safe Space

>>Ganz einfache Lösung:

Maaßen wird nicht befördert.
Er bleibt Verfassungsschutzchef.
Adler bleibt Staatssekretär im Innenministerium.

Problem gelöst.<<

Sie haben vor 'Problem gelöst' noch 'Koalition geplatzt' vergessen.

Es gibt aber eine noch viel einfachere Lösung:

Seehofer tritt zurück.
Problemgelöst.

Und nun Frau Nahles

Frau Nahles sollte zur Ihrer Meinung stehen!
Ist Sie Parteivorsitzende oder nicht? Falls Sie sich die Entscheidung nicht zutraut, hätte Sie im Vorfeld das abklären sollen.
Wenn Frau Nahles meint, dass Sie sich irrt hat - zu sagen "wir haben uns geirrt" ist schon dreist - dann muss Sie konsequent sein und zurücktreten. Neu verhandeln ist ein Irrweg.
Also frei nach Frau N.: "„... muss gehen, und ich sage euch, ... wird gehen.“

Da sollte man sich

Wirklich fragen was für Dilettanten in unseren Staat was zu sagen haben.Man könnte lachen wenn die ganze Sache nicht zum weinen wär.

@ altes Haus 17:05 Uhr

"Sie sollten sich in der Tat noch einmal treffen - um den Termin für Neuwahlen festzulegen."
Das wäre wohl das Ende dieser GoKo und das wollen diese Beteiligten keinesfalls. Es sei denn...ihre Pfründe blieben erhalten.

Glückwunsch?!?!?

"Die durchweg negativen Reaktionen aus der Bevölkerung zeigen, dass wir uns geirrt haben", schrieb Nahles

So sehr diese Einsicht doch zu begrüßen ist, so geschieht dies leider beim falschen Thema! Diese Einsicht (und das entsprechende Handeln) wäre bei vielen anderen Themen durchaus wichtiger für die Bevölkerung und die Zukunft. Beim Fall Maaßen würde ich es als Zeit- und Ressourcenverschwendung ansehen.

Ordnungsruf an die SPD

Die SPD hatte es darauf angelegt, die Fortführung der Koalition vom Abschuss Maaßens abhängig zu machen. Mit Seehofer wurde aus der gewünschten Entfernung des BfV-Präsidenten eine unerwünschte Beförderung. Dass Nahles angesichts der Binnenzersplitterung der SPD, die von der Basis bis zum Präsidium reicht, jetzt zur Rolle rückwärts gezwungen wird, demonstriert erschreckend, wie wenig diese Partei in der Lage ist, ihrer Regierungsverantwortung nachzukommen und ihre Glaubwürdigkeit zu wahren.

Daher sollte man der SPD jetzt einfach entgegnen: Die bestehende Koalition wird fortgeführt. Eine Neuverhandlung der Personalie Maaßen ist dafür nicht notwendig.

Nahles

Ich hoffe, der Michel wacht endlich auf.
Unbeschreiblich was die uns zumuten.
GroKo Ende. Neuwahlen!

Lachnummer ....

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man sogar lachen..... und dann wundern sich die Etablierten über Politikverdrossenheit und über 18% für die sogenannte Alternative...... wenn die GROKO so weiter macht schaffen die sogar locker noch die 25% bis zur nächsten Wahl ...

Kann diese SPD nicht einmal

Kann diese SPD nicht einmal einfachste Personalversetzungen entscheiden?Mein Tipp ist liebe SPD Genossen Feuert eure kpl Führungsriege und macht einen Sonderparteitag , Stimmt ab, und die Mehrheit entscheidet!Das ist ja nur noch Peinlich mit der Nahles!Da ist ja nichts an Courage vorhanden!Passt aber irgendwie zur SPD!Sollte sich eher in "Fähnlein im Wind Partei" umbennen! Sehr "Wertvolle Regierungspolitik!"Das quietscht schon in den Augen sowas zu lesen!!

Steigerung

Nein, dieser Schritt macht das Geschehene nicht gut. Aber er macht es besser. Natürlich kann man die Vorwürfe, die Handelnden sollten vorher nachdenken, nicht komplett von der Hand weisen. Jedoch halte ich es in einer Demokratie für einen logischen Schritt, auf dieses durchgängig verbreitete Meinungsbild in der Bevölkerung einzugehen. Die Worte, die gewählt wurden, finde ich überzeugend und ehrlich. Eine Neuverhandlung wäre mMn ein Schritt in die richtige Richtung. Gerade in Zeiten, in denen jeder Schritt der SPD argumentativen gegen Sie verwendet wird (oft zurecht!), erfordert die auch einiges an Mut.

@17:14 von Boris.1945

Zitat:""Das geht nicht, dann hat Nahles ja trotzdem Ihr Gesicht verloren?""

Ja ich weiß, war auch nur halbernst gemeint.

Ist aber passend, denn diese Koalition kann man nicht mehr ernst nehmen.

Sie wird aber halten, die ganzen 3 Jahre. Bei Neuwahlen würden Union und SPD jeweils mindestens zwanzig Mandate verlieren.

Bei einer Jamaika-Koalition würde die SPD als drittstärkste Kraft nicht mal die größte Oppostitionspartei sein, sondern am linken Rand mit Die Linke nur noch weiter in Richtung Bedeutungslosigkeit abdriften.

Um Gottes Willen

Kann es wirklich wahr sein, dass sie nicht vorher auf den Gedanken gekommen sind, dass das keine Lösung sein kann? Langsam verlier' auch ich allen Glauben an minimalste Restvorkommen von normalem Menschenverstand in unseren obersten Etagen.

Chaosclub SPD

Seehofer ist wirklich nicht zu beneiden. Von Medien und SPD unter Dauerfeuer inkl. Rücktrittsforderungen usw. wird er permanent von seiner Arbeit abgehalten. Nun wieder zurück an den Verhandlungstisch wegen einer Personalie die bereits geklärt war. Mir wär ja die Lust an diesem ewigen hin und her der Sozialdemokraten schon längst vergangen, aber der Mann scheint wirklich eine Engelsgeduld zu haben.

17:15 von Weltbürger2015

17:10 von Safe Space

>>Ganz einfache Lösung:

Maaßen wird nicht befördert.
Er bleibt Verfassungsschutzchef.
Adler bleibt Staatssekretär im Innenministerium.

Problem gelöst.<<

Sie haben vor 'Problem gelöst' noch 'Koalition geplatzt' vergessen.

Es gibt aber eine noch viel einfachere Lösung:

Seehofer tritt zurück.
Problemgelöst.
////
*
*
Richtig Frau Nahle von der SPD kann ja die Koalition nicht gefährdet haben.
*
Experten werden dem Bürger sicher erklären weshalb Ihr Eindruck trügt.

Wenn das ganze....

...mit Maßen(wenn auch nur mündlich) vereibart ist, dann ist das defacto ein gültiger Arbeitsvertrag. Wie wollen die da wieder rauskommen.
Die EU hätte nicht Polen und Ungarn verurteilen dürfen, sondern die deutschen Politiker wegen Unfähigkeit.

Perfekte Rolle Rückwärts

Wie lange sollen wir noch diese Tollhauspolitik ertragen müssen? Frau Nahles hat eindeutig bewiesen, das sie ihrem Posten nicht gewachsen ist. Deutschland ist zu schade dazu, durch einen deratigen Dilletantismus gegen die Wand gefahren zu werden. Die SPD-Basis sollte auf eine Beendigung der GK bestehen, andernfalls ist die SPD verloren.

Ich glaube eher das der

Ich glaube eher das der einzige Irrtum welchen die SPD erlag, der war, Frau Nahles an die Spitze dieser Partei zu wählen.
Ich würde mir wünschen das die SPD bei Sachthemen genau so beharrlich am Ball bleiben würde. Aber da werden uns von Frau Nahles "Erfolge" verkauft, die bei genauerer Betrachtung eigentlich gar keine sind.
Seit Tagen geht es nur noch um eine Personalie, das is schlicht und einfach Lachhaft, wenn es nicht so traurig wäre.
Ich sehe zwar in Deutschland derzeit keine Alternative zu dieser Regierung. Aber ich würde mir trotzdem wünschen das man diesen Komödiantenstadel endlich in den Ruhestand schickt.
Lasst endlich mal die jüngere Generation an das Steuer! Schlechter können die wahrlich nicht sein!

Ganz ganz

Großes Schmierentheater. Nicht mehr zum Aufregen nur noch zum Lachen diese Eliten.

Unsäglich!

Frau Nahles und die SPD sind einfach nur noch lächerlich und peinlich! Mit ihr getroffene Vereinbarungen besitzen offensichtlich nur noch eine Halbwertzeit von wenigen Stunden. Verlässlichkeit sieht anders aus.

Aber was soll man auch schon erwarten von einer Partei, die sich eine Vorsitzende gegeben hat, deren Sprache sich auf Kindergartenniveau bewegt? "Bätschi" und "auf die Fresse" sind unvergessen.

Eine solche Partei wird zu Recht in der Bedeutungslosigkeit verschwinden. Wo ist die alte SPD geblieben, die Politiker wie Brandt und Schmidt hervorbrachte?

Nochmal mit Kuschelbetreff?

Das ganze ist einfach lächerlich. Man sass schon einmal alle miteinand gemeinsam am Tisch, hat verhandelt, sich in die Augen geguckt und wurde sich einig. Vielleicht nicht glücklich, aber alle konnten mit dem Ergebnis leben. Jetzt auf einmal tut eine überrascht und meint "So haben wir uns das nicht vorgestellt, wir haben den "Proporz"-Faktor vergessen".
Wenn es nach mir gegangen wäre hätte man den Mann (Maassen) seinen Job weitermachen lassen sollen. Andere haben bei mehr Verfehlungen viel stärker auf Ihren Stühlen geklebt. Der Mann ist hochqualifiziert und soll einen entsprechenden Posten bekommen. Kriegt mehr Geld als vorher? Soll er haben, dafür tut er ja auch was. Was die sPD für dieses Land noch tut, lass ich dahingestellt. Bringt euren eigenen Laden erstmal in Ordnung; braucht so kein Mensch mehr...

Lach- und Schießgesellschaft

Vor einem Jahr glaubte ich daran, eine
halbwegs vernünftige und funktionierende
Regierung würde bei den Wahlen herauskommen.

Ich irrte mich.

Kasperletheater geht weiter.

Jetzt geht das Kasperletheater weiter.
Durch diese Arbeitsweise unserer Regierung, treibt man die Deutschen dazu, AfD zu wählen.
Ich betone noch einmal, unsere Volksparteien treiben die Deutschen zur AfD.
Weil später heißt es dann wieder, die Deutschen sind schuld.
Für diese Entwicklung ist einzig und allein die Regierung verantwortlich.

Gute Nacht, SPD

Und hier nun die naechste SPD-Grande, die heute hueh, morgen hott und uebermorgen dann nochmal neu verhandeln will. Wie kurz doch das Langzeitgedaechtnis der SPD-Bosse ist oder hat Frau Nahles schon vergessen, was aus Super-Schulz wurde? Seehofer moechte ich hier erst gar nicht kommentieren...

Der SPD fehlt es an eigentlich

an Allem. Anscheinend sind Verantwortungsbewustsein und simple Kenntnisse von Befugnissen keine Notwendigkeit mehr für SPD Politiker.
Freue mich auf die Wahl in Hessen um der aktuellen Landesregierung und der SPD die Rechnung für ihre Taten präsentieren zu können.

Erst grübel, dann dübeln

Frau Nahles: "Wir haben uns geirrt". Geirrt worin denn? Es wurde verhandelt und einvernehmlich beschlossen. Ich meine, so leicht verwechselt man Ja und Nein ja nicht.
Oder vielleicht darin geirrt, dass die Parteibasis zwar viel, aber doch nicht alles bereit ist zu schlucken?

Wie auf dem Basar

Für mich ist die SPD derzeit eine Chaostruppe, die sich für einen Prozentpunkt verbiegt wie noch nie. Armselig.

Einfach lächerlich

Das ist einfach lächerlich und traurig. Wenn man keine vernünftige Entscheidung treffen kann und diese dann in Reaktion auf die veröffentlichte Meinung dreht, ist unfähig, eine herausgehobene Position in der Politik zu vertreten. Dieses Eingeständnis beschädigt das Ansehen der Politik und der SPD noch mehr. Sofort zurücktreten. Die SPD hat sich bei der Wahl der Vorsitzenden geirrt.

Besser spät als nie

Klar, elegant geht anders. Trotzdem besser spät als nie korrigieren.

Was für ein..

Eiertanz der Frau Nahles!
Hü, hott und dann wieder hü und dann vielleicht wieder hott..

Die Frau sollte sich Mal runterfahren und aufpassen, dass sie nicht wieder blind in einen eleganten Konter rennt!

So ganz nebenbei reißt sie so nämlich die ohnehin schon mehr als bedauernswerte alte senile krückestockschwingende Dame SPD mit in den politischen Abgrund.

..meine ich zumindest.

..und wer weiß, was da sonst noch alles mit ins Rutschen oder Fällen kommt..

@MaWo Neuwahlen - lieber nicht

Nachdem wir gestern wieder lesen konnten, bei wieviel % Zustimmung die AfD liegt muss ich sagen: Neuwahlen - bloß nicht! Sonst würde Frau Nahles noch als Steigbügelhalter der AfD in die Geschichte eingehen, und das wäre wirklich tragisch.
Die Verantwortlichen der GroKo sollten sich endlich zusammenraufen und dabei nicht immer nur auf ihre Außenwirkung schielen. Wenn Frau Nahles zurücktreten würde, wäre das kein Verlust.
Herr Seehofer hat sich in dieser Situation hinter seinen Beamten gestellt, das war richtig, dabei sollte er bleiben. Für seinen Rücktritt sehe ich keinen Grund.

Frau Nahles sollte ja nicht

Frau Nahles sollte ja nicht für die BRD mit dem Ausland in Verhandlungen tretten.
Daher ist sie für eine Spitzenposition einer Partei, welcher auch immer , eine Fehlbesetzung und sollte zurücktreten.

nicht regierungsfähig

Die SPD ist unter Nahles offensichtlich nicht regierungsfähig.
.
Eine Parteichefin sollte doch in der Lage sein Verhandlungen so zu führen, dass nicht permanent nachgebessert werden muss.

So werden Protestwähler generiert

Unglaublich wie hier zum Machterhalt vorgegangen wird. Da wird jemand dem das Vertrauen von der SPD und scheinbar auch weiten Teilen der CDU entzogen worden ist seines Amtes enthoben und dann von einem Herrn Seehofer in die Regierung befördert. Nachdem dieser Vorgang von keinem Menschen mehr verstanden wird und die neuesten Umfragewerte bekannt gegeben werden rudert man plötzlich wieder zurück. Das kann ernsthaft keinem Wähler, aber mal ehrlich, auch keinem Herrn Maaßen mehr zugemutet werden. Wenn Herr Seehofer etwas für Herrn Maaßen tun möchte, dann soll er ihm doch ein Amt in Bayern besorgen und nicht weiteren Schaden in der Regierung anrichten. Der Herr Minister vergisst seit er im Amt ist, dass er einen Eid auf die Bundesrepublik Deutschland geleistet hat und nicht auf den Freistaat Bayern um dort die Wahlen zu gewinnen. Ganz traurig ist allerdings, dass auch unsere Bundeskanzlerin offensichtlich nicht mehr (Herr) Frau ihrer eigenen Regierung ist. Peinlich.

Ätschi bätschi

Ätschi bätschi war alles gar nicht so gemeint?
.
Kann die SPD bitte Personal in die Koalition entsenden das in der Lage ist Verhandlungen so zu führen, dass ein Ergebnis mehr als einen Tag bestand hat?

Quatscht

Neu verhandeln ist quatsch. Da bekommt doch er nur eine gute Pension. Das ist auch nicht richtig.
Ich rate, beim nächsten mal besser verhandeln und besonders erst mal überlegen bevor man losschießt.

Mannomann

Ich bin ja nun wirklich alles andere als SPD-Gegner und fand Nahles als Juso-Chefin damals gut.
Aber das jetzt... das ist krass. Wie kann man nur ? :)
Bei der SPD läuft offenbar wirklich sehr viel falsch.
"Wir haben uns geirrt."
LOL
Mannomann

Nahles sollte jetzt zurücktreten

Frau Nahles sollte jetzt schnellstens zurücktreten und jemandem das Ruder überlassen, der in der Lage ist im Namen der Partei verlässlich Verhandlungen zu führen.

nach dem abschwung......

..... folgt zeitnah die erneuerung.(lach)
nahles...."wie das fähnchen auf dem turme,sich kann drehen bei wind und sturme.....!"
bätschi!

Was

für ein Affentheater!! Lasst doch den Mann in Ruhe! Der hat nur seine eigene Meinung geäußert. Hat er kein Recht dazu?!

wer entscheidet ?

Eigentlich ist unser Regierungskonzept parlamentarisch, Entscheidungen sollten grundsätzlich nicht das Ergebnis von 3-Personen-Sitzungen sein.
Der konsequente Weg weiter ist dann: parlamentarisch - koalitionspolitisch - von 3 Personen entschieden- von 1 Person entschieden - ??
Und natürlich muss dann - wie beim Brexit - ein Dazulernen verboten sein.

durchweg negative Reaktionen

"Die durchweg negativen Reaktionen aus der Bevölkerung zeigen, dass wir uns geirrt haben", schrieb Nahles
.
Wie jetzt? Ich habe von Anfang an positive Reaktionen auf den Schachzug Seehofers gezeigt.
.
Ich bin auch Bevölkerung, Frau Nahles.

könnte man sich wieder der Sachpolitik zuwenden

statt hier ein Sommertheater zu bieten
ohnehin ist es mir unklar was der Maaßen verbockt haben soll, außer seiner Chefin zu widersprechen und sich gegen den Mainstream in unserem Land zu stellen der ja nur noch eine Gefahr von Rechts zu erkennen glaubt

17:32 von sere18

Wie auf dem Basar

Für mich ist die SPD derzeit eine Chaostruppe, die sich für einen Prozentpunkt verbiegt wie noch nie. Armselig.
////
*
*
Schön doch das unsere Presse die Möglichkeit ausschließt, das Frau Nahles die Koalition mit Ihrer "Notbremse" gefährden könnte.
*
Das Privileg hat ja wohl richtungsgebunden Innenminister Seehofer patentiert bekommen?
*
(dasselbe ist ja nicht das gleiche)

wir lachen über Trumpp / die USA

kehren wir lieber vor der eigenen Haustür

Sehr geehrte Frau Nahles,

Ihr größter Irrtum war der Großen Koalition zuzustimmen. Tja, wer nicht hören will, der muss fühlen.
Aber vielleicht gibt es ja eine zweite kurzfristige Chance für einen Neuanfang. Dieses mal aber von noch weiter unten.

Frau Nahles

so geht es nicht,Sie haben den Kontakt zu der SP D Basis wohl verloren.

17:30 Wimmer Alfons

Kasperletheater geht weiter...
Sie haben 100% recht.Aber genau das begreifen unsere Volksparteien nicht bzw.sie wollen das auf keinen Fall begreifen.Hilft aber nichts---- weil es genau so ist.

Fähnchen im Wind

Verzeihung, aber die SPD- Führung hat mit der Zustimmung zur Beförderung von Herrn Maaßen wieder einmal Führungsstärke vermissen lassen. Das hätte man sich aber auch vorher denken können und erst nach Kritik von SPD- Landesverbänden und Teilen der Bevölkerung diese Entscheidung wieder neu verhandeln zu wollen, ist eigentlich zu spät (man macht sich damit zum "Seehofer" der Koalition, wenn man ausgehandelte Kompromisse erneut zur Disposition stellt.

Eine Neuverhandlung über die Personalie Maaßen ist dringend erforderlich, aber mit kluger Politik der SPD hätte es bereits eine abschließende Lösung gegeben...

Verhandeln

Tja das möchte ich auch gerne. Nach 38 Dienstjahren in den Ruhestand mit A7 und Mindestpension.
Leider wollen die anderen nicht verhandeln.
Fazit: Wird wieder mit dem Ende der GroKo gedroht oder wie soll das gehen???!!
Das nächste Mal Herrn Oppermann verhandeln lassen, der ist schließlich Rechtsanwalt.
Eine Rückerkennung Massens wird nicht gehen, falls er die Ernennungsurkunde hat. Nun freut er sich auf B11 plus Ministeralzulage.

"Wir haben uns geirrt" -

der Witz ist gut.
Vielleicht haben sich auch alle Diejenigen geirrt, die Nahles zur Parteivorsitzenden gewählt haben.
Bis Gerhard Schröder habe ich SPD gewählt - ihn besonders wegen dem Mut, sich gegen den völkerrechtswidrigen Irak-Krieg zu stellen.
Aber wie die einst stolze Arbeiterpartei sich jetzt lächerlich macht, stimmt einfach nur noch traurig.

Nahles will Fall Maaßen neu verhandeln

Hat jetzt Frau Nahles endlich gemerkt, dass sie von Seehofer übers Ohr
gehauen wurde? Seehofer will doch immer seine Meinung durchsetzen und
denkt nie an die Verantwortung für Deutschland.
Und jetzt, wo die SPD nach der AfD an die dritte Stelle der Meinungsumfragen abgerutscht ist, will sie mit Merkel und Seehofer den Fall Maaßen neu verhandeln. Dabei hat doch jeder Kritiker schon voraus gesagt, dass sich die SPD nicht erneuern kann, so lange sie eine Regierungspartei mit der Union bleibt.
Als starke Oppositionspartei wäre das wahrscheinlich noch möglich
gewesen, aber jetzt dauert es sicher viele Jahre, ehe die Wähler wieder
Vertrauen in die SPD gewinnen.
Ich glaube ihr allerdings, dass sie nicht wußte, dass dafür Herr Adler, ein ausgewiesener Fachexperte, den wir so nötig brauchen, von Seehofer in den Ruhestand versetzt werden sollte.

Irren ist SPD-isch

"Die durchweg negativen Reaktionen aus der Bevölkerung zeigen, dass wir uns geirrt haben"
Naechste Nahles Aussage "Wir schaffen es auch noch unter 5%"

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „Fall Maaßen“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren: https://meta.tagesschau.de/id/138093/groko-spitzen-fall-maassen-wird-neu...

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: