Ihre Meinung zu: Museumsbrand: Brasilien sucht nach den Verantwortlichen

4. September 2018 - 8:29 Uhr

Das Nationalmuseum in Rio ist abgebrannt - und damit auch ein Stück Geschichte. Neben Trauer und Schock mischt sich auch Wut. Hätte der Brand verhindert werden können? Von Anne Herrberg.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
4
Durchschnitt: 4 (4 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Solange Gewinn privatisiert

Solange Gewinn privatisiert und Verlust die Gesellschaft tragen muss, bleibt fürs Allgemeingut (Bildung, Kunst, Erholung, Gesundheit) letztlich nichts mehr übrig.

Aber keine Sorge. Mittelfristig, wird auch die reiche Kaste daran zugrunde gehen. Nur halt nicht so schnell wie die Millellosen und die Mittelschicht.

Welche Relevanz....

hat die Mitgliedschaft der "Künstlerin" Garcia Tiburi in der Arbeiterpartei für den Großbrand oder für die Meldung überhaupt? Woher weiß Frau Herrberg, daß Frau Tiburi eine Künstlerin ist? Eigene Gutachterkenntnisse oder nur das Nachplappern existiernder Ansichten?

Zitat: "" Auch für die

Zitat: "" Auch für die Künstlerin Marcia Tiburi, die sich vor einem Jahr der Arbeiterpartei in Rio angeschlossen hat.
"Das ist eine Metapher für das, was mit Brasilien passiert", sagt sie. "Es ist das Ergebnis der neoliberalen Sparpolitik. ""

Und diese Meinung wird hier als Untertitel (Zitat) verwendet!

Ein Millionstel dessen was sich der Arbeiterpartei Präsident Lula an Korruption leistete, hätte gereicht um den
Brandschutz in diesem Museum auf den höchsten technischen Stand zu bringen.

Aber klar, der Neoliberalismus ist schuld. Heutzutage wird fast jedes Ereignis medial ausgenutzt und intrumentalisiert um gegen Politik und Politiker rechts der Mitte Stimmung zu machen.

Es hatte hier mit Sparpolitik nichts zu tun. Das Geld war immer da, es wurde nur falsch ausgegeben.

Darstellung: