Ihre Meinung zu: Yücel fordert von Türkei Entschädigung für seine Haft

29. August 2018 - 18:46 Uhr

Ein Jahr lang saß der "Welt"-Korrespondent Deniz Yücel in der Türkei in Haft. Nun klagt er der Organisation "Reporter ohne Grenzen" zufolge vor einem Gericht in Istanbul auf Schadenersatz.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.875
Durchschnitt: 2.9 (8 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Völlig berechtigt.!..

auch die Höhe der Entschädigung ist angesichts der langen destruktiven Haft ohne Grund ebenso angemessen, bin gespannt, ob die Türkei zahlt, wenn deren Gerichte für Yücel urteilen... und was unsere Regierung macht, wenn dann doch keine Entschädigung gezahlt wird. Unabhängig davon könnte sich hier jedenfalls tatsächlich zeigen, ob die Gerichte in der Türkei unabhängig sind, denn der Vorwurf gegen Yücel war (nach allen seriösen Medienberichten) definitiv nicht haltbar.

Nachtrag...

ich gehe auch davon aus, das Herr Yücel die Summe nicht für sich haben möchte, sondern sie anderweitig sinnvoll einsetzen wird.

"Demnach soll das Verfahren

"Demnach soll das Verfahren am 25. September vor einem Gericht in Istanbul beginnen."

Haben die nicht schon einmal Freisprüche zurückgenommen oder neue Vorwürfe konstruiert?

Ich find das zum jetzigen Zeitpunkt etwas gewagt.

Ob das eine

gute Idee ist zum Prozess nach Istanbul zu fahren wage ich zu bezweifeln.

20:44 von JedeMeinungzaehlt

>>Nachtrag...ich gehe auch davon aus, das Herr Yücel die Summe nicht für sich haben möchte, sondern sie anderweitig sinnvoll einsetzen wird.<<

Das verstehe ich nicht. Neben der Freiheitsberaubung ist ihm sicherlich auch ein materieller Schaden entstanden.

Darstellung: