Ihre Meinung zu: Muellers Ermittlungen: Wer lieferte Assange Dokumente?

22. August 2018 - 15:43 Uhr

Die Gerichtsfälle Manafort und Cohen zeigen den Erfolg von Sonderermittler Mueller. Eine russische Einflussnahme belegen sie noch nicht. Aufklärung könnte WikiLeaks-Gründer Assange leisten. Von Silvia Stöber.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.333335
Durchschnitt: 2.3 (6 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Freiheit für Assange?

Falls Assange etwas darüber weiß könnten ihm die USA, im Gegenzug zu seiner Aussage, eine Beendigung seiner Verfolgung zusagen und Großbritannien ihn in ein sicheres Land fliegen lassen.
Ob Assange eine Abneigung gegen Hillary Clinton hegt oder nicht, [Über seine Abneigung gegen sie machte Assange nie einen Hehl.] scheint mir in diesem Zusammenhang hier vollkommen unerheblich und gehört deshalb auch nicht in eine seriöse Nachricht. U. a. dieser Satz wirken wie Hetze oder deuten auf das - heutzutage so überstrapazierte Wort - Hass hin.

Assange ...

... wird definitiv keine Fakten preisgeben, die die wahre Rolle Russlands offenbaren.

Die 29 Seiten der Anklageschrift von R. Muller ...

... gegen 13 namentlich benannte Mitgleider von russischen Ressourcen aus dem Geheimdienst-Umfeld des Militärgeheimdienstes GRU führen die Aktivitäten dieser Gruppe einzeln auf.

Die Beweise, die notwendig sind, um die Grand Jury von der Zulassung der Anklage zu überzeugen, sind beigefügt.

Julian Assange hat sich entscheiden, nicht nur eine ehemalige Transparenz-Plattform namens Wikileaks zur Verfügung zu stellen, sondern hat aktiv und parteiisch "Politik" gemacht. Damit hat er letztlich die Glaubwürdigkeit von Wikileaks geopfert.

Inwieweit er sich persönlich strafbar gemacht hat, kann nur eine gerichtliche Untersuchung zeigen. Er sollte sich - wie in der Vergangenheit schonmal versprochen - der Justiz stellen.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Ich bin gespannt ob Assange aussagen wird und was

Also ich bin eher gespannt, ob er aussagen wird und was er uns zu sagen hat. Hören wie ihn uns doch an. Aueßrdem hat Assange - zusammen mit Edward Snowden in der NSA-Affäre sehr viele Wahrheiten ausgepackt. Assange gehört nicht bestraft, sondern freigelassen. Außerdem bin ich gespannt, was er an Stoff gegen Trump und die Geheimdienste liefern kann.

Und ansonsten kann ich mich nur den Ausfuehrungen vom User Indigen anschließen:

Freiheit für Assange?

Falls Assange etwas darüber weiß könnten ihm die USA, im Gegenzug zu seiner Aussage, eine Beendigung seiner Verfolgung zusagen und Großbritannien ihn in ein sicheres Land fliegen lassen.

Ob Assange eine Abneigung gegen Hillary Clinton hegt oder nicht, [Über seine Abneigung gegen sie machte Assange nie einen Hehl.] scheint mir in diesem Zusammenhang hier vollkommen unerheblich und gehört deshalb auch nicht in eine seriöse Nachricht.

Exakt genauso ist es. Aber Hillary ist auch eine Kriegstreiberin.

Interessanter Artikel, wenn

man die Vorkommnisse der letzten Wochen betrachtet. Ecuador will also Assange nicht mehr in der Botschaft Asyl gewähren, so kann man doch vermuten, dass er alles dafür tun wird, um nicht mehr von den USA verfolgt zu werden. Eine den Ermittlern gefällige Aussage könnte bestimmt Wunder bewirken. Übrigens, kann es sein, dass auch viele Politiker und andere wichtige Personen hier in Deutschland Verbindungen in die USA haben, auch dort studiert oder gearbeitet haben?

"Wer Fakten findet..."

"...darf sie gern behalten."

Dieses etwas abgewandelte geflügelte Wort ist hier wohl das Motto für Frau Stöber.

Wow...

Endlich sieht man auf welchen dünnen Füßen die ganze Geschichte steht. Aber mal wieder der Verweis auf die angeblichen russischen Hacker. Als Beweis, dient ein Interview mit einen der behauptet der gesuchte Hacker zu sein. https://motherboard.vice.com/en_us/article/aek7ea/dnc-hacker-guccifer-20... . Die Essenz dieses Artikels ist, "er spricht nicht perfekt rumänisch, also muss es ein Russe sein". Na klar... Es ist die einzige logische Konsequenz. Einfach nur peinlich dieses Theater.

Am 22. August 2018 um 15:59 von Indigen

"Falls Assange etwas darüber weiß könnten ihm die USA, im Gegenzug zu seiner Aussage, eine Beendigung seiner Verfolgung zusagen und Großbritannien ihn in ein sicheres Land fliegen lassen."

Man könnte auch sagen, falls Assange sich bereit erklärt, eine Aussage im Sinne der Ermittler in den USA zu machen, wäre man bereit, die Strafverfolgung einzustellen. Der lange Aufenthalt in der Botschaft hat ihn bestimmt zermürbt. Dass die Informationen bezüglich Clinton von eigenen Parteikollegen kamen, wurde ja auch nicht weiter verfolgt, da nicht im Sinne der Auftraggeber der Ermittlungen.

Die Antwort

Wikileaks hat bislang noch nie eine Quelle preisgegeben und wird es auch hier nicht tun:

"Source identities never emerge from WikiLeaks and are not even shared within WikiLeaks. Nor does WikiLeaks give "hints" as to sources."
twitter.com/wikileaks/status/1031374226505093120

Wenn es trotz des ganzen Brimboriums immer noch keine Verbindung vom DNC-Leak nach Russland gibt, wird sich das durch Assange auch nicht ändern (Hauptsache wohl, da redet keiner mehr vom Inhalt).

Asyl für Assange

In Deutschland.
Er wird tatsächlich politisch verfolgt.

@ ex_Bayerndödel (18:53): der Punkt hier stimmt so nicht

hi ex_Bayerndödel

Ein Punkt von Ihnen stimmt so sachlich nicht. Und zwar der hier:

Ecuador will also Assange nicht mehr in der Botschaft Asyl gewähren, so kann man doch vermuten, dass er alles dafür tun wird, um nicht mehr von den USA verfolgt zu werden.

Wer ihn hier verfolgt, ist England wegen dieser - angeblichen - Vergewaltigung die ich ehrlich gestanden nicht glaube, weil ich dafuer bislang - genauso wie von Erdogan - keinerlei Beweise von Seiten Schwedens dafuer gesehen habe.

Und ich denke auch, dass da in Wahrheit die USA dahinterstecken und das mit der Vergewaltigung nur erfunden wurde um einen Vorwand zu haben fuer die Auslieferung in die USA.

Aber zu dem hier von Ihnen:

Eine den Ermittlern gefällige Aussage könnte bestimmt Wunder bewirken.

sage ich mal:
nein, Assange darf seine Aussage nicht färben sondern er soll die Wahrheit sagen. Denn ich denke mal, dass eine Falschaussage - also eine genehme Aussage - auch in England strafbar wäre.

@ Deutsches Mädel (15:59): eventuell packt er noch mehr aus

hi Deutsches Mädel

Zu dem hier:

Assange ...
... wird definitiv keine Fakten preisgeben, die die wahre Rolle Russlands offenbaren.

vielleicht kann er noch viel mehr preisgeben als nur die Rolle Russlands in der Welt, sondern auch die Rolle der USA, der EU, der Bundesregierung und vielen mehr. Ich sage nur: NSA-Affäre!! Klingelt's??

Freiheit für Assange

Die Welt zu zeigen wie sie ist, und die Doppelmoral der "Westlichen Wertegemeinschaft" zur Schau zu stellen...das verdient Respekt.

Assange legt keine Quellen offen.

& so etwas läuft unter

& so etwas läuft unter Faktenfinder...

1.
Mueller ist erfolgreich, weil er zwar alles mögliche an die Öffentlichkeit zehrt,aber nicht das,wofür er EXPLIZIT den Auftrag erhielt - Verbindungen Russland-Trump zu finden.
Weil er die nicht findet.

2.
Assanges Abneigung gg. Hillary Clinton (die Frau lachte schon über den Tod anderer Menschen...)
zwar nennen,aber keinen Hintergrund dazu.
Clinton stellte sich hin und "fragte" ob man nicht Assange mitten London in seinem Botschaftsexil wegdrohen könnte -
Wie reagiert denn eine Frau Silvia Stöber auf solch eine klar & ernstzunehmende Todesdrohung ?
Mit überschwänglicher Zuneigung ?

"Talkshow moderiert bei RT"
-> wurde bei RT ausgestrahlt,nachdem es von brit. Produktionsfirma produziert worden ist.
& wessen Talkshow bei RT ausgestrahlt wurde, kooperiert mit dem russ. Geheimdienst ?

Darf man auch die Verbindung:
"Maischberger & der BND" ziehen - wegen "ihrer Talkshow in der ARD" ?
-> oder ist sowas dem "Faktenfinder" vorbehalten ?

Darstellung: