Ihre Meinung zu: Zwei junge Russinnen in Hausarrest entlassen

17. August 2018 - 13:38 Uhr

Fast fünf Monate saßen zwei junge Mädchen wegen "Extremismus" in Untersuchungshaft. Nun wurden sie in den Hausarrest entlassen. Unterstützer machen den Geheimdiensten massive Vorwürfe. Von Sabine Stöhr.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.666665
Durchschnitt: 1.7 (6 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Liebe Frau Stöhr

Können sie uns auch sagen was die jungen Frauen so gepostet haben?Können sie sagen welcher politischen Richtung sie sich zugehörig fühlen?
Auch in DE sollte man nicht alles überall posten um kein Ärger zu bekommen.
Wenn sie mir jetzt erzählen das sie etwas gegen Putin gepostet haben oder pro UA oder pro USA oder EU-dafür gehen sie in RU nicht in den Knast.
Also raus mit der Sprache-was haben die so gepostet?

Bayern will "Gefährder" ohne zeitliche Begrenzung und ohne

Gerichtsverfahren festhalten dürfen.
Vage ist, wer als Gefährder gilt. (Zeit)

Ich halte es natürlich für möglich, dass es in Russland ähnliche Regelungen gibt.
Dazu kommt, dass da offensichtlich der Geheimdienst mitmischte.

Ein Bekannter mit Verbindungen zur Polizei erzählte vor einigen Jahren, dass sie zur Auflage bekamen, eine Mindestzahl von Verkehrsverstößen nachzuweisen.

Wir gewöhnen uns noch dran.

Wie sich manchmal die Geschichten in Ost und West gleichen. Angeblicher Anlass, Geheimdiensteinsatz, Aufstachelung, Bespitzelung, Verhaftung, Einschüchterung, Verurteilung und danach ein kaputtes Leben.` Alles zum Schutz des Staates, des Volkes und der Demokratie`. Und Volkswirtschaftlich ein totaler Witz.

Ohne Fakten

ein Artikel ins Blaue.
Kann es sein das dieses nur zu einem Artikel wird weil es in der RF ist, ich denke das ist nicht das einzige Land wo Menschen manchmal festgesetzt werden.
Also paar Fakten wären doch ganz nett, dann könnte man es einordnen.
Natürlich mit der aktuellen Gesetzeslagen die es in RF gibt, die weis man als normaler Leser ja nicht.
Die weichen sicher von den Deutschen ab und Bauchgefühl ist in dem Falle leider nicht Zielführend.

Wie wichtig

der 1. Beitrag dass man sie einsperrte
der 2. Beitrag dass sie jetzt Hausarrest haben
....
der 3. dann dass sie frei sind. Kind kriegten etc.
Hauptsache na hält die Russenkritik am kochen
dann kümmert sich der Bürger nicht um Probleme im eigenen Land

(Straf)Tatsachenbehauptung ohne (Nicht)Straftatbeschreibung

"...Die Tatsachen würden verdreht, erklärt er. Es stimme, dass die beiden in einer Chatgruppe über Politik diskutiert hätten. Aber dann sei ein Mann vom Geheimdienst unerkannt miteingestiegen und habe die Chat-Mitglieder angestachelt, um sie dann wegen Extremismus zu überführen. Die jungen Frauen seien in eine Falle gelockt worden - davon ist ihr Anwalt überzeugt...."
Sehr geehrte Frau Stöhr!
Wer solche "Tatsachen" als Behauptung einer Arglist, oder Vorsatz eines Organisation-Mitgliedes, gar des Gerichtes-das 5 Monate wegen dieser Arglist Haft anordnete & nach dem Arrest in Hausarrest wandelte, nunmehr von Ihnen veröffentlicht wird, der sollte sich bewußt sein, dass eine Tatsachenbeschreibung auch des unterstellten (Nicht)-Straftatbestandes dazu gehört.

Geheimdienstler in Gruppen

Geheimdienstler in Gruppen einschleusen um sie zu Extremismus anzustacheln, ist in Detschland völlig normal, so normal, dass daran bereits ein NPD-Verbotsverfahren gescheitert ist, siehe V-Leute.

Zwei Fragen

"Die Richterin eines Gerichtes in Moskau entlässt Anna und Maria in den Hausarrest. Annas Eltern freuen sich riesig. "Wir sind einfach froh, vielen Dank! Wir freuen uns sehr", sagt Annas Mutter und ihr Vater fügt hinzu: "Ich bin natürlich froh. Das Wichtigste ist, wir können nun unser Kind auskurieren." TS

Ja,ja! Werden wir diesen äusserst wichtigen Bericht heute abend auch in der Tagesschau um 20.00 Uhr zu sehen bekommen?
Darf ich mal fragen, was der für diese Nachricht verantwortliche Redakteur von uns Beitragszahlern monatlich bekommt?

13:57 von skydiver-sr

"Können sie uns auch sagen was die jungen Frauen so gepostet haben?"

Das hab ich mich gestern schon gefragt(ähnlicher Artikel).
Sind sie wirklich angestiftet worden sollte man sie freisprechen,ich denke es war Lehre genug.

"Ein Bekannter mit

"Ein Bekannter mit Verbindungen zur Polizei erzählte vor einigen Jahren, dass sie zur Auflage bekamen, eine Mindestzahl von Verkehrsverstößen nachzuweisen."
..
Jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit und zurück sehe ich meist mindestens einen Verkehrsverstoß. Wenn die Polizisten angehalten werden, Verstöße tatsächlich zu erfassen, dann dürfte das auf deutschen Straßen ein Leichtes sein .. Es wird doch dauernd gejammert daß bestehende Gesetze nicht angewendet werden !

Ach Gott, die Russland

Ach Gott, die Russland Brigade hat mit der Arbeit angefangen, und möchte die Deutungshoheit über diesen TS Blog erlangen. Was genau haben die Frauen gechattet, Beweise, bla, bla. Der TS Bericht soll keine Doktorarbeit leisten, sondern informieren, das tut er. Russland ist ein rechtsfreier Raum, Putin wandelt auf Erdogans spüren, oder auch umgekehrt. Das was Russland macht, reiner Machterhalt. Das fängt ganz unten an, 18/19 Jährige sollen mundtod gemacht werden. Ich meine, verdreht ruhig die Wahrheit in Russland, wir verstehen hier die Wahrheit. Unsere demokratischen Medien setzen das Messer dort an, wo es schmerzt.

Klima der Abschreckung und Angst

Mir fällt da der Orwell´sche Televisor ein. Ein literarische Tech-Idee, mit der wir heute alle in Form von Internet und unerschöpflichen Endgerätevielfalten längst leben.
Alle sind angeschlossen und in der einen oder anderen Form abhängig. Der Scherge, Bösewicht, genauso wie Oma Liesbet. Es wird zeitgleich jegliches Zucken von fast allen Personen gesammelt und ausgewertet/verwendet - schauerschrecklich wie ich finde.
Und noch ein Gedanke, diesmal aus der Bibel, der Zöllner, der sich im Ausgangskonflikt gerne bereichert und seine Machtgelüste befriedigt. Unter Zwang einer undurchsichtigen Stuktur der Hierarchien macht der doch seinen Job gleich "doppelplusgut"...

@Dkaqi um 14.57 Dann sollten

@Dkaqi um 14.57
Dann sollten Sie auch einmal fragen, was es kostet Ihre Meinung zu Posten. Ich meine nicht Ihre Zeit, davon haben Sie vermutlich mehr als genug. Ich meine die Zeit, die ein TS Mitarbeiter für Ihren Post verbrät. Als Gebühren Zahler ist man ja so besorgt!

Ist dieser Artikel nur

Ist dieser Artikel nur geschrieben worden um das " Feindbild" Russland" tagtäglich am Leben zu halten?

Keinerlei Fakten....eine künstlich hergestellte Verbindung zwischen Haft und Erkrankung,
die " jungen Mädchen" werden kurz danach zu jungen Frauen. All das wirkt nichts als polemisch. Qualitätsjournalismus geht anders.
Völlig anders.

In NRW haben wir sogar

In NRW haben wir sogar Minister und Ministerpräsident, die es mit den rechtsstaatlichen Regelungen nicht so ernst meinen.
Und somit sogar gegen die Verfassung verstoßen.
Wenn wir uns solche Gangster in diesen Positionen leisten, ist der Rechtstaat schon jetzt erledigt.
Aber das macht ja nichts.
Hauptsache Putin ist der Bösewicht.

Musterkommentare zu Russland-Themen?

Bei Beiträgen der TS zu Russland-Themen ist die Ähnlichkeit der Kommentare interessant. Tenor:
(1) Warum bringt die TS derart unwichtige Beiträge?
(2) Die übliche Russland-Beschimpfung!
(3) In Deutschland geht's doch genau so zu (dann mit Einzelbeispielen "belegt")!
(4) Belege fehlen (deren Beschaffung und Veröffentlichung in den Betroffenen in Russland noch mehr Ärger einbringen kann).

Das kann daran liegen, dass die Zustände so sind, wie die Kommentatoren das beschreiben. Das würde natürlich zu ähnlichen Kommentaren führen.

Das kann aber auch daran liegen, dass Russland gut koordiniert auf Kritik in den sozialen Medien (und z.B. meta.tagesschau.de) reagieren kann.

jeder hat seine Meinung

In Deutschland dürfen wir diese (noch) aussprechen.

In Russland wird das wohl strenger gesehen und gehandhabt.

Wir wissen nicht, was in dem Chat geschrieben wurde. Also wie weit die Meinungsäußerung ging. Waren es unflätige Ausdrücke, mit denen Politiker belegt wurden? Wurden Behauptungen aufgestellt, die nicht der Wahrheit entsprechen nur zum Zweck der Meinungsbildung? Oder wurde die Absicht von weitergehenden Maßnahme wie z. B. Gewaltanwendung erörtert?
Wir wissen es nicht.
In dem Artikel wurde das nicht erläutert, weil es vermutlich nicht bekannt ist.
Es wurde nur geschrieben, was auch bekannt ist.
Und es wurden die Aussagen und Meinungen verschiedener Personen wiedergegeben.
Alles in allem kann ich an dem Bericht nichts aussetzen.

Selten wird es das maximale Strafmaß

Bei den Pussi Riots hieß es auch erst, die würden fast ewig eingesperrt werden. Dann stellte sich heraus: Russland will junge Dummchen gar nicht so sehr lange wegsperren. So wird es wohl auch diesmal laufen. Vermutlich sind diese jungen Extremisten auch gar nicht so ganz allein auf ihre nicht gesellschaftstauglichen Ideen gekommen, sondern das dafür bewilligte US-Destabilisierungs-Budget von ca. 1 Mrd. $ pro Jahr (NED) könnte da durchaus Einfluss genommen haben. Russland kennt diese Methoden, diese Einflüsterer. Und Russland hat auch den EuroMaidan sehr wach beobachtet und auch gesehen, wohin ein Staat gerät, wenn er dem nachgibt.

Agents Provocateur

Agents Provocateur, gibt es doch in jedem Land und ist nicht auf Russland beschränkt.
Auch bei uns in Deutschland z.B.
Interview eines Polizisten aus dem Jahr 2012:
„Ich weiß, dass wir bei brisanten Großdemos verdeckt agierende Beamte, die als taktische Provokateure, als vermummte Steinewerfer fungieren, unter die Demonstranten schleusen. Sie werfen auf Befehl Steine oder Flaschen in Richtung der Polizei, damit die dann mit der Räumung beginnen kann.

@Fraka um 15.50 h Sie können

@Fraka um 15.50 h
Sie können froh sein, dass Sie in einem demokratischen Land Posten. In Russland würde jetzt schon, oder heute Nacht, oder morgens um 6.00h der Geheimdienst vor der Tür stehen. Raten Sie Mal wo der Kaffee serviert würde!

"Dann sollten Sie auch einmal

"Dann sollten Sie auch einmal fragen, was es kostet Ihre Meinung zu Posten. Ich meine nicht Ihre Zeit, davon haben Sie vermutlich mehr als genug. Ich meine die Zeit, die ein TS Mitarbeiter für Ihren Post verbrät. Als Gebühren Zahler ist man ja so besorgt!" 15:40 von Träumerhabenverloren

Ach wissen Sie, ich finde halt, dass wir seit einigen Jahren eine Russophobie entwickelt haben, die sich sogar in solchen nichtigen Berichten niederschlägt. Und ja, ich habe die Zeit, mich mit der Geschichte auseinander zu setzen, da ich sie hautnah am eigenen Leib erlebt habe. Vor genau 29 Jahren konnte sich keiner von uns vorstellen, dass das in einen zweiten "Kalten Krieg" ausarten wird.

Journalistischer Stil? Vornamen & "kriegen"...

Da werden heute Erwachsene (18- und 19-jährig) beim Vornamen genannt, nebenbei kommt dann noch die umgangssprachliche Formulierung "unter Kontrolle zu kriegen"... das klingt nicht nach seriösem journalistischem Stil.

Oder schreibt "Sabine" vom ARD-Studio Moskau demnächst auch über Wladimir, der sich mit Donald in die Haare kriegt?...

Geheimdienste sind immer eine Hydra

Sie sind unkontrollierbar und agieren auch bei uns im rechtsfreien Raum. Das bisschen BT-Kontrolle ist doch eher ein Feigenblatt.
Wer in deren Fokus steht, hat verloren, denn was immer sie zusammengetragen haben und daraus ein Hirngespinst basteln - man kann den Gegenbeweis nicht antreten. In den Wirren um die Abschiebung nach Libyen hat die Justiz berechtigte Kritik an der Exekutive geübt. Aber bei der Deakkreditierung beim G20 waren sie so leichtgläubig wie irgend möglich und haben den „Ermittlern“ die ollesten Kamellen abgenommen. So viel zu Unabhängigkeit von Judikative und Executive. Die Legislative ist hingegen unabhängig, je nachdem wer zahlt.

5 Jahre in U-Haft?

Das schafft Herr Erdogan auch noch, er braucht nur noch Zeit. Die beiden Herren passen gut zusammen.

@ skydiver 13:57

Kann man etwas posten, das einen 5 Jahre in U-Haft bringt.
Ihr investigativer Eifer in allen Ehren, aber nun lassen Sie mal Ihre Fantasie spielen.

15:31 von Träumerhabenverloren

" Was genau haben die Frauen gechattet, Beweise, bla, bla. Der TS Bericht soll keine Doktorarbeit leisten, sondern informieren, das tut er."
Was sind denn sie für ein Witzbold,natürlich will ich Wissen was gepostet wurde,sonst kann ich mir keine Meinung bilden.

16:13 von Träumerhabenverloren

"In Russland würde jetzt schon, oder heute Nacht, oder morgens um 6.00h der Geheimdienst vor der Tür stehen."

Sie sollten ihre Beiträge dringend auf Glaubwürdigkeit überprüfen,vor der Veröffentlichung.

Am 17. August 2018 um 16:23 von nehciezreeL

.....Journalistischer Stil? Vornamen & "kriegen"...
Zitat Ende...

Ich stimme Ihnen zu.
Vermutlich liegt es an der arg begrenzten Finanzmenge, welche den OER zur Verfuegung steht...
bei einem Haushalt von 6 Milliarden sind keine grandiosen und Nobelpreis- verdaechtigen Texte zu erwarten...

mir faellt dieser Umstand der eingeschraenkten Wortauswahl bei TS Beitraegen immer wieder auf...
...
meine beiden Toechter pflegten bereits mit 10 Jahren eine sehr vielseitigere und angemesenere Wortauswahl...
...

vermutlich liegt es an der EU in Brussel (Sarkasmus)...
...

@dkaqi um 16.23h Diese

@dkaqi um 16.23h
Diese Wortschöpfung Russophobie ist vermutlich von den Russen selber entwickelt worden. Hat Russland selbst irgend einmal eine Schuld zugegeben? Die Beweise waren klar, Ukraine, USA. Braucht nicht weiter benannt zu werden. Vertrauensbildung kann nur durch Russland erfolgen, D darf in keinem Fall auf das zugehen, was sich z.Zt. im Kreml Regierung nennt. Sorry, auch ich kann lesen, scheinbar lesen wir in ganz anderen Kanälen. Danke für Ihre Meinung, kann nur nichts damit anfangen.

16:40 von Manfred Korte

"Kann man etwas posten, das einen 5 Jahre in U-Haft bringt."

Wo haben sie 5 Jahre gelesen.

@Patzie um @16.45h Lesen

@Patzie um @16.45h
Lesen bedeutet nicht zwangsläufig, das Sie den Post verstanden haben. Das was ich beschrieben habe, kann jedem Poster passieren. VERHAFTUNG, wenn man in Russland gegen die Regierung schreibt. Verstanden?

@Träumerhabenverloren

""Was genau haben die Frauen gechattet, Beweise, bla, bla.""

Genau, Beweise sind ja im Rechtsstaat völlig überbewertet...

@Patzie um 16.45h Sorry, ich

@Patzie um 16.45h
Sorry, ich bin eher an einer sachlichen Diskussion interessiert. Beschimpfungen halte ich nicht für nötig, und Witzbold ist schon hart an der Grenze.

Am 17. August 2018 um 16:40 von Manfred Korte

Zitat:
"Ihr investigativer Eifer in allen Ehren, aber nun lassen Sie mal Ihre Fantasie spielen."

Netter Vorschlag - aber Sie wissen, dass man dann sehr gerne als Verschwörungstheoretiker betrachtet wird, wenn man die "Fantasie spielen" läßt.

Nun zum Thema, was haben denn diese jungen Damen gepostet? Da es nicht ewähnt wird, kann es nicht so ohne gewesen sein. Ansonsten würde es gebracht werden, um zu zeigen, auf welch harmlose Texte die russische "Ordnungsmacht" so brutal reagiert.

re Juergen: Eifer?

„Nun zum Thema, was haben denn diese jungen Damen gepostet? Da es nicht ewähnt wird, kann es nicht so ohne gewesen sein. Ansonsten würde es gebracht werden, um zu zeigen, auf welch harmlose Texte die russische "Ordnungsmacht" so brutal reagiert.“

Verblüffende Logik!

Man könnte natürlich auch erwarten, dass die festsetzenden „Institutionen“ einfach sagen, warum man jemanden eingesperrt hat. Wäre das nicht in einem Rechtsstaat selbstverständlich?

Und dann könnte man und würde auch darüber berichten. Meine Güte!

"Sorry, auch ich kann lesen,

"Sorry, auch ich kann lesen, scheinbar lesen wir in ganz anderen Kanälen." 16:55 von Träumerhabenverloren

Dann lieber Träumer sollten Sie sich wohl umfassender informieren. Übrigens ist Phobie im Gegensatz zu "Putinversteher" keine neue Wortschöpfung
In einer südlichen Zeitung äußerte sich jüngst unser Ex-Aussenminister Klaus Kinkel, dass er z.B. mit der NATO-Osterweiterung überhaupt nicht einverstanden sei. Kinkel gehört zu den wenigen Politikern, die es nicht nötig haben, sich allgemeinen Strömungen an zu passen.

Extremisten..

"Fast fünf Monate saßen zwei junge Mädchen wegen "Extremismus" in Untersuchungshaft. "

Ein junges Mädchen ist bei mir um die 10 Jahre. Eine 18 jährige ist eine Jugendliche oder eine junge Frau.

Und korrekterweise sollte man erwähnen das diese Art von "Extremismus" in Deutschland normalerweise "Rechtsextremismus" genannt wird.

Einfach nach "Novoye Velichiye" (Neue Grossartigkeit) oder White Owls im Netz suchen.

re DKAQI: Phobie?

„In einer südlichen Zeitung äußerte sich jüngst unser Ex-Aussenminister Klaus Kinkel, dass er z.B. mit der NATO-Osterweiterung überhaupt nicht einverstanden sei. Kinkel gehört zu den wenigen Politikern, die es nicht nötig haben, sich allgemeinen Strömungen an zu passen.“
Also ich halte die Osterweiterung auch nicht für politisch geschickt und militärisch sinnvoll.
Deshalb halte ich das russische System dennoch für autokratisch, korrupt, antiliberal und damit für antidemokratisch. Und ich vermute mal schwer, dass ich damit mit Herrn Kinkel nicht über Kreuz liege.

Trotzdem gelte ich hier als „russophob“.

17:18 von Träumerhabenverloren

Meinen sie mit sachlich so etwas wie"Russland Brigade"

Geht es auch konkreter?

"Aber dann sei ein Mann vom Geheimdienst unerkannt miteingestiegen und habe die Chat-Mitglieder angestachelt, um sie dann wegen Extremismus zu überführen."
> Nachdem man uns diese Geschichte nun zum weiten Mal auftischt, könnte man sie wenigstens mit etwas Inhalt füllen: Wozu hat der Geheimdienst die Frauen denn angestachelt? Geht es etwas konkreter als "Extremismus"?

"Es ist also die Zeit, in der man als Ermittler etwas vorweisen muss. Wenn man aber das ganze Jahr Bier getrunken hat, gibt es nichts zum Vorweisen." (Parchomenko)
> Konnte oder wollte die Autorin keine sachlichen Meinungen zu dem Fall zitieren?

17:01 von Träumerhabenverloren

"VERHAFTUNG, wenn man in Russland gegen die Regierung schreibt. Verstanden?"

Glaub ich nicht.Verstanden?

@Träumerhabenverloren - Meinungsbildung ohne Fakten

15:31 von Träumerhabenverloren:
"Was genau haben die Frauen gechattet, Beweise, bla, bla."

Es gibt Menschen, die bilden sich Ihre Meinung aufgrund von Fakten. Da Sie selbst die Frage nach Details verurteilen, zählen Sie offensichtlich nicht dazu.

@Bandersnatch - Sind die Hintergründe uninteressant?

15:56 von Bandersnatch:
"Bei Beiträgen der TS zu Russland-Themen ist die Ähnlichkeit der Kommentare interessant."

Was ist an der x-ten Wiederholung interessant? Auf den immerselbe Auslöser (halbgarer Beitrag mit wenig Inhalt und viel Meinung - heute sogar mit Rechtschreibfehler in einer Zwischenüberschrift) folgen die immerselben Reaktionen. Übrigens ist auch immer dasselbe von denen zu lesen, die sich an dieser Form der Berichterstattung nicht stören - meist irgendwas mit plumpen Vorwürfen à la "Putin-Troll".

PS: Warum interessieren Sie sich eigentlich nicht für die Hintergründe dieser Verhaftung?

erinnert mich an g20

dort wurden auch vermummte polizisten eingesetzt um demonstranten zu straftaten zu bewegen.das märchen von bayrischen polizisten die während der urlaubssperre in ihrer freizeit nach hamburg kommen um mit ihrer freundinn(hamburger polizistin auch in freizeit)bierdosen und flaschen auf ihre im dienst befindlichen kollegen zu schmeißen.
erinnert auch an den bus der falken.jugendliche von 12-15 wurden mehrere stunden festgehalten durften weder eltern noch anwälte anrufen.ausser das mal wieder das böse russland am pranger steht hat das doch keinen nachrichten wert.
bei unseren verbündeten wie saudiarabien hätte es wohl peitschenhiebe oder gleich hinrichtung geheißen,von saudischen polizisten in ihrer freizeit,die durch die bundespolizei ausgebildet wurden und deren ausbilder ihre henkertätigkeit regelmäßig begutachteten.
in bayern hätte man sie wahrscheinlich als gefährder erstmal 3 monate ohne gerichtsverfahren weggesperrt und dann alle 3 monate neu entschieden.

"Deshalb halte ich das

"Deshalb halte ich das russ0zigerische System dennoch für autokratisch, korrupt, antiliberal und damit für antidemokratisch. Und ich vermute mal schwer, dass ich damit mit Herrn Kinkel nicht über Kreuz liege." 19:17 von teachers voice

So weit wären wir da gar nicht auseinander.
Aber: Russland war auf einem guten Weg und wurde, s.z.B. NATO-Erweiterung, vom Westen nicht ernst genommen und auch noch über den Tisch gezogen. Denken Sie an Clinton und seine Wahlbeeinflussung für Jelzin. Denken Sie an die Witschafts- und sogar Hungerkatastrophe in den 90zigern. Wir sehen alles allein aus unserer Warte ohne uns auch nur die Mühe zu geben, andere Sichtweisen zur Kenntnis zu nehmen.
Eine Selbstüberschätzung des Westens, die Jahrhunderte lang die Welt ausnutzte.

Träumerhabenverloren um 15:31

Man sieht, dass Ihr "Wissen" auf hiesigen zielorientierten Berichten gebaut ist. Reell haben Sie keine Ahnung von Russland. Auch die Überheblichkeit macht Ihr Kommentar weder bildendwertvoll noch informativ.
Den jungen Frauen ist es, Gott sei dank, nicht schlechter ergangen, als manchen in einem Gefängnis unseres demokratischen Deutschlands. In jedem Land sollte und wird Extremismus verfolgt und das ist gut so. Dass die Nahestehenden besorgt sind, ist verständlich. Ich wünsche der erkrankte Frau gute Besserung und den beiden, eine friedlich-bürgerliche, soziale Orientierung.
An die TS: einfach zu viele unterstellige Russland - ﹰBerichte, durch die, wie man sieht, nicht wenige einseitig und negativ gestimmt werden. Man sollte die Geschichte nicht vergessen.

@Manfred Korte - Fünf Monate, nicht Jahre!

16:40 von Manfred Korte:
"Kann man etwas posten, das einen 5 Jahre in U-Haft bringt."

Bei fünf Jahren hätten die Frauen bereits im Kindesalter verhaftet werden müssen. Es waren fünf Monate.

Und bei Volksverhetzung drohen Deutschland bis zu fünf Jahre Haft, soweit ich weiß.

@teachers voice - "laufende Ermittlungen"

19:00 von teachers voice:
"Man könnte natürlich auch erwarten, dass die festsetzenden ,Institutionen' einfach sagen, warum man jemanden eingesperrt hat. Wäre das nicht in einem Rechtsstaat selbstverständlich?"

Sie haben die Geheimhaltung von Details bis zuletzt immer mit den "laufenden Ermittlungen" begründet. (Aber das war auch kein russischer Fall, sondern ein britischer.)

Ich denke, dass die Freunde/Verteidigung der Frauen die Chatinhalte ebenfalls veröffentlichen würden, wenn an den Vorwürfen nichts dran wäre.

@Nachfragerin

Ich mag Ihre Beiträge zum Thema Russland sehr und stimme diesen zu 100% zu.

19:40 von Jörg C

"jugendliche von 12-15 wurden mehrere stunden festgehalten durften weder eltern noch anwälte anrufen."

Nackt ausziehen mussten sich auch einige,beliebte Methode um jemanden zu demütigen und die Würde zu nehmen.Diese Poliezisten gehörten sofort entlassen.

Polizisten bekommen manchmal "Aufträge"

@15:18 von Nutzer
Da waren die an einem Tag abgestellt, um eine Mindestzahl von "Knöllchen" zu erreichen. Und haben dann natürlich auch kleinste Übertretungen geahndet, um ihr Soll zu erreichen.

Das Problem scheint oft auch zu sein, dass sie mit eher kleinkarierten Aufgaben "beschäftigt" werden, weil sich ein "Oberer" profilieren muss.
Man sollte vielleicht auch hier grundsätzlich häufiger auf den gesunden Menschenverstand der Beamten vertrauen.

@Werneranerin um 19.46h Ihr

@Werneranerin um 19.46h
Ihr Post geht vollkommen an Tatsachen vorbei. Deshalb kurze Antwort: Demokratie Verständnis ist nicht davon abhängig ob man ein Land kenn oder nicht. Ich weiß wie Diktaturen ticken, und ich sehe nur etwas aus der Sicht eines Demokraten. Sie schleudern ganz ordentlich in die Richtung "Mainstream Medien" usw. Nicht mein Vokabular, nicht mein Demokratie Verständnis. Wie werden uns auf dieser Basis nie treffen.

Vgl. Russland - Bayern nicht mehr so eindeutig.

@15:31 von Träumerhabenverloren
1. Ich habe als beobachtender (und auch fragender) Teilnehmer mitbekommen, wie ein russischer Dissident mit Überraschung feststellte, wie konform mit den Mainstreammedien die Meinungsbildung hier in Deutschland verläuft.
In Russland sei wenigstens die intellektuelle Elite - trotz Staatsmedien - eher an den "alternativen" Veröffentlichungen orientiert.

2. Wer sich über die Ausschaltung kritischer Berichterstattung bei uns informieren möchte, kann bei dem bekannten Beispiel Aldi - Süddeutsche Zeitung anfangen. Und wird mit der CSU-Schottdorf-Affäre nicht enden.

Der Passauer Journalist Hubert Denk, der da zu viel recherchiert hatte, hat zwar alle Prozesse gewonnen. Der Multimillionär hat ihn aber geradezu an der Ausübung seines Berufs gehindert.
Die bayerische Staatsanwaltschaft hat kräftig mitgemischt. Sie hat gegen Hubert Denk wegen "Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes" und "Anstiftung zur Verletzung des Dienstgeheimnisses" ermittelt. etc.

@Nachfragerin um 19.29h Wenn

@Nachfragerin um 19.29h
Wenn zitieren, dann nicht die Hälfte weglassen. Das ist völlig ohne Stil, und in der Diskussionen ist es niveaulos.

Darstellung: