Ihre Meinung zu: Türkei: Regierung sagt Banken Unterstützung zu

16. August 2018 - 16:19 Uhr

Um den Verfall der Lira zu stoppen, will die türkische Regierung den Finanzmarkt unterstützen. Finanzminister Albayrak sagte dem Bankensektor staatliche Hilfen zu. Die Lira hatte zuletzt wieder an Wert zugelegt.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3
Durchschnitt: 3 (1 vote)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Gewinne privatisieren....

... und die Verluste? - wie immer....

Na, da geht es den türkischen Steuerzahlern auch nicht besser als uns.

Hoffentlich sind die so schlau und lassen sich nach dem Ende der Durststrecke das "geliehene" Geld zurückzahlen.

Solange die Politik sich nicht ändert,

verpuffen alle Maßnahmen. Macron begeht einen Fehler, wenn er Alleingänge, ohne die EU macht. Frankreich ist ein großer Gläubiger, jetzt bekommen die Franzosen kalte Füße. Wo bleibt das gesunde, volkswirtschaftliche Handeln der Politiker?So wird alles nur noch schlimmer und der französische Steuerzahler wird dann die nationalen Banken retten müssen!

@Defender411

Herr Macron kann sehr wohl entscheiden, ob sein Land die Wirtschaft mit der Türkei vertieft und muss deswegen nicht die EU fragen, schließlich bedeutet das nicht Geld schenken, sondern nehmen und geben. Wenn einige nach Saudi Arabien Waffen verkaufen, dann fragen die auch niemanden. Die Türkei hat Katar bei der Krise gegen Saudi Arabien geholfen, nun tut es Katar. Die Türkei ist nicht in der EU, da verwechseln Sie was wohl mit Griechenland? Selbst die hat kein Steuerzahler bislang gerettet.

Erfolg für Erdogan

Wieder einmal scheint Erdogan gestärkt aus der Sache raus zu gehen. Innerhalb von vier Tagen kamen der irakische und qararische Staatsführer, Russlands Außenminister nach Ankara und Merkel und Macron sandten positive Signale Richtung Ankara. Von 7,24 TL in der Spitze heute bei 5,78TL gegenüber dem Dollar kann als Erfolg Erdogans angesehen werden, auch wenn die Probleme nicht über Nacht gelöst sind. Da aber der Export an Fahrt gewinnt, die Touristenzahl massiv steigt und staatliche Investitionen sehr hoch sind, könnte Erdogan glimpflich davon kommen. Erdogan hat ein sehr offensichtliches Feindbild mit Trump...

Mache mir um die Wirtschaft der Türkei keine Sorgen

Warum auch? Die Industrie wächst, der Tourismus boomt und die Infrastrukturmaßnahmen gehen ungehindert weiter.

Im Oktober dieses Jahres wird in Istanbul der weltweit größte Flughafen eröffnet. Dadurch wird er Tourismus ganz andere Dimensionen erreichen. Denn viele Umsteiger werden einen Zwischenstop einlegen und sich die Stadt 2-3 Tage anschauen. Istanbul ist mittlerweile in der Liste der meistbesuchten Städte auf Platz 6 (Tendenz steigend).

Die Eröffnung des Berliner Flughafens wird dagegen weiter verschoben. Dass in Istanbul, nach fast 4 jähriger Bauzeit, bald eröffnet wird, zeigt einmal mehr, dass große Potential des Landes.

um 17:42 von pxslo

"Mache mir um die Wirtschaft der Türkei keine Sorgen Warum auch? Die Industrie wächst, der Tourismus boomt und die Infrastrukturmaßnahmen gehen ungehindert weiter."
Dann wird sich ja Erdogan freuen, wenn Sie Ihre Geldanlagen in türkische Lira umgetauscht haben. Gute Beispiele zahlen sich doch aus, wie Sie oben schreiben.

grottenolm

Gewinne privatisieren... und die Verluste? - wie immer....
Na, da geht es den türkischen Steuerzahlern auch nicht besser als uns.

Das wäre zu hoffen. In Deutschland wurden mittlerweile alle staatlichen Hilfen für den Bankensektor von 2008/2009 wieder zurück gezahlt.

@ pxslo

Die Eröffnung des Berliner Flughafens wird dagegen weiter verschoben. Dass in Istanbul, nach fast 4 jähriger Bauzeit, bald eröffnet wird, zeigt ...

Von der Größe her ist der Flugplatz Istanbul aber nur ein Viertel des Airport Berlin-Brandenburg.

@um 17:59 von pkeszler

Ich weiß nicht, ob das unbedingt risikoarmer ist, wenn ich einige sehe, wie die an der Börse rumzocken. Mein Tipp zu jedem der eine Verbindung zur Türkei hat: Kauft euch Immobilien, die verlieren kein Wert und Miete bringen die als Einnahme, sofern man darin nicht selber wohnen möchte. Damit hilft man der türk. Wirtschaft ebenfalls und für sich selber hat man sein Geld gut angelegt.

Naja wenn der IWF einspringen

Naja wenn der IWF einspringen sollte dann zahlt halt der US amerkianische Steuerzahler das meiste.

Die Türkei hat schon viel

Die Türkei hat schon viel schlimmeres überwunden,
Sie wird gestärkt aus dieser Situation rausgehen. Da hab ich kein Zweifel dran.

Welche Industrie?

Die Türkei hat keine nennenswerte Industrie.Sonst wäre der Kursverfall ja ein Segen für die angebliche Exportwirtschaft der Türkei.Leider ist genau das Gegenteil der Fall.Im Winter wird der nächste Kursverfall stattfinden.

Wenn Katar sein Geld in der Türkei

versenken lassen will, ist das ihre Sache. Hauptsache
der IWF hält sich heraus, denn dann sind wir ja auch wieder mit beteiligt. Nichts gegen die Türken an sich, aber der Wirtschaftsamateur Erdogan ist für mich keine einzige Lira wert. Solange Erdogan willkürlich Ausländer verhaften lässt, Kriege führt, die Kurden unterdrückt und sich als Despot aufführt, ist meine persönliche Unterstützung für die Türkei äusserst begrenzt.
Die türkischen Bürger, die in Deutschland leben, haben es leicht, Erdogan zu unterstützen. Sie leben hier gut und sicher und die Probleme ihrer Landsleute in der Türkei sind weit weg.

@um 18:26 von Hackonya2

Mein Tipp zu jedem der eine Verbindung zur Türkei hat: Kauft euch Immobilien, die verlieren kein Wert und Miete bringen die als Einnahme, sofern man darin nicht selber wohnen möchte.

Ja genau, Immobilien kaufen deren Mieten dann in Lira abgerechnet werden und die sich sowieso bald kein Türke mehr leisten kann. Klasse Tipp...

Jeder halbwegs vernünftige Mensch geht jetzt raus aus der Lira. Bei dieser Inflationsrate ist nichts so sicher wie dass diese Trümmerwährung Ende des Jahres noch wesentlich weniger wert ist als heute.

Mal abwarten ...

... wie sich die sogenannten „Investoren“, die richtigerweiße Spekulanten genannt werden müssen, in der nächsten Zeit verhalten?
Sie haben in den letzten Monaten ihr Geld aus der Türkei abgezogen und somit für den Fall der Lira gesorgt.
Solange die Relation „Hohe Zinsen in der Türkei gegen Währungsrisiko der Lira“ für diese Spekulanten nicht stimmt, werden sie ihre Positionen in der Türkei weiter abbauen. Gegen diese Spekulanten sind die Hilfen von Katar, Herrn Macron, etc. nur Peanuts!

@ Goldenmichel

Naja wenn der IWF einspringen sollte dann zahlt halt der US amerkianische Steuerzahler das meiste.

Der IWF gibt wenn dann nur einen Kredit.

Geld vor Moral

Ein Absturz der Lira wäre zwar aktuell schlimm, auf Dauer jedoch die einzige Chance, Erdogan zu entmachten. Das Gebuhle von D. und F. um die TR stärkt ihn aber weiterhin. Erst Wahlkampfhilfe, jetzt Signale an die sog. Investoren. Ja, Geld kommt vor Moral.

@Messi

Ja klar die Türken wohnen auch alle auf der Straße, weil sich niemand mehr Miete leisten kann? Ich weiß nicht, was Sie sonst noch Vorstellungen von der Türkei haben. Mehr als Vorstellungen kann es wirklich nicht sein. Der normale Bürger in der Türkei lebt nicht basierend auf Dollar/Euro. Die Grund Lebensmittel werden nicht importiert, deswegen verstand ich auch nicht, warum angeblich Tomatenmark (Tomaten gibts mehr als genug in der Türkei) und Tee (Wird in der türk. Stadt Rize angebaut) teurer geworden sind, der Wahrheit kann das nicht entsprechen, bei der letzten Nachricht.

@Reginald

Weil es keine Industrie gibt, erhebt der Trump auch Zölle auf Stahl/Alu? Macht das dann Sinn?

@Messi

Jeder kann nicht aus der Lira raus:
In der Türkei ist es immer noch das gängigste Zahlmittel. Sollen die etwa mit Bitcoins zahlen versuchen und sich lächerlich machen? OK der Lira geht es aktuell nicht blendend, aber es gab durchaus bei weitem schlimmere Zeiten. Als ich ein Kind war, galt
1 Dollar = Millionen von Lira.

@Old Lästervogel

Die türk. Regierung verfolgt keine Kurden, sondern PKK Terroristen. Die Leute, welche Ihnen solche Geschichten erzählen, die sollten Ihnen mal erklären, wenn diese nur politische Probleme hatten und nicht finanziell, nicht in Griechenland, Bulgarien oder nähere Länder für Asyl aufgesucht haben, anstelle Deutschland. Meinen Sie die Türkei findet gefallen am verhaften? Wo finanziert sich die PKK Terror Organisation größtenteils? Wenn niemand schuldig ist, woher kommen die über 30.000 Terroropfer her und das nicht seit einem Herrn Erdogan?

@Old Lästervogel

Der Großteil der Türken, welche in Deutschland leben haben Verwandte oder Bekannte dort, welche dauerhaft dort leben. Sie wollen uns allen ernstes doch nicht weiß machen, das man diesen nur schlechtes gönnt. Des weiteren leben wieviele Türken im Ausland? Wieviel prozentual ist das an Wählerstimmen gesamt? Die machen nun die gesamte Wahlen aus und nicht die Wähler der Türkei?

Am 16. August 2018 um 19:49 von Quereinwerfer

" Geld vor Moral
Ein Absturz der Lira wäre zwar aktuell schlimm, auf Dauer jedoch die einzige Chance, Erdogan zu entmachten."

Ja genau, der Absturz der Währung, bedeutet die Entmachtung des Präsidenten.

In Venezuela ist der Absturz der Währung schon seit einiger Zeit im Gange.

Wie lange dauert es vom Beginn des Absturzes der Währung bis zur Entmachtung des Präsidenten?

@Werner Krausss

Früher, als ich noch ein Kind war fiel der türk. Lira um ein vielfaches schneller und tiefer, entmachtet wurde deswegen kein einziger Präsident der Türkei. Sorry das sind absolut unpassende Vorstellungen. Entmachten kann und so nur das türk. Volk, nicht die Türkei Experten, welche noch nie in der Türkei waren, wenn dann nur am Strand oder Hotel. Die Oktoberfestbesucher aus dem Ausland dürfen dann auch die Politik von Deutschland bestimmen?

Die Reaktion der EU ...

... auf die "Straf"zölle der USA auf Stahl und Aluminium waren "Schutz"zölle der EU gegen die asiatischen Produzenten von Stahl und Aluminium.
Hat jemand schon eine Nachricht gelesen, dass die EU nun logischerweise auch "Schutz"zölle gegen die türkischen Produzenten von Stahl und Aluminium erhebt, die ja nun auch durch den Absturz der Lira noch billiger werden?

Informationsbedarf betreffend der Lage in der Türkei

Zur Berichterstattung über die wirtschaftliche Lage in der Türkei vermisse ich Informationen wie es denn

- inzwischen mit dem Tourismus aus Russland läuft, der ja nach der Versöhnung zwischen Erdogan und Putin wieder stark Fahrt aufnehmen sollte

- um die Empfänger von Transferleistungen aus dem Ausland steht. Die Betroffenen sind ja durch den Kursverfall Einkommenskönige geworden, auch wenn sie für unsere Verhältnisse nur geringe Beträge (Renten-, Kinder-, Krankengeld etc.) bekommen

Am 16. August 2018 um 20:41 von Hackonya2

"entmachtet wurde deswegen kein einziger Präsident der Türkei."

Ja genau.
In Venezuela wurde der Präsident
nicht
wegen der schwachen Währung entmachtet und selbstverständlich in der Türkei auch
nicht.
Währungen fallen, Währungen steigen.
Das ist in einer gesunden Volkswirtschaft völlig normal und auch sehr gesund.
Aber Geduld ist nicht einfach!

@Johann Müller

Was tut das zur Sache/interessiert deutsche Bürger, ob viele Russen die Türkei als Urlaubsziel wählen oder nicht? Wollen/können Sie das beeinflussen? Einkommenskönige oder nicht, es gibt da dann auch einige die nach Ihrer Rechnungen Unsummen an Steuern zahlen, unzwar ebenso umgerechnet, sollten die deswegen entlastet werden?

Der Dollar ist doch nichts wert

Unter normalen Umständen, also in einer ehrlichen Weltordnung, müßte der Dollar kräftig abgewertet werden.

Seit 2008 (Lehmann-Pleite) wird die in Umlauf gebrachte Dollar-Menge von den USA geheimgehalten. Warum? Wahrscheinlich weil man es mit der Dollar-Flut übertrieben hat. Es sind mittlerweile soviel dieser grünen Scheine im Umlauf, dass es eine Abwertung geben müsste. Wie gesagt, wenn es ehrlich zugehen würde.

@Hackonya2

Sie habe ich nicht gefragt. Ich habe Interesse an objektiven Informationen und nicht an AKP-Propaganda.

Die Türkei wird auch 2018 kräftig wachsen

Industriell ist die Türkei sehr gut aufgestellt. Genug Firmen, genug Ingenieure. Jetzt heißt es neue Märkte zu erobern. Ich denke da vor allem an Asien, Afrika u. Südamerika. Dort spielt morgen die Musik.

Eins steht jedenfalls fest: diese Dollar-Spekulations-Blase wird die Türkei nicht aufhalten. Dafür ist das Land technologisch schon zu weit entwickelt u. in vielen Bereichen völlig unabhängig.

@19:31 von teacher's mind

"Der IWF gibt wenn dann nur einen Kredit"...

gibt es Kredite ohne Sicherheiten?....wer steht hinter einem IWF-Kredit als Bürge?
im weitesten Sinne, sie und ich.....

Darstellung: