Ihre Meinung zu: Anklage: Plante der IS einen Anschlag auf einen Wintermarkt?

14. August 2018 - 17:45 Uhr

Ein IS-Mitglied hatte nach Überzeugung der Bundesanwaltschaft im vergangenen Dezember einen Anschlag auf den Karlsruher Schlossplatz geplant. Nun erhob die Behörde Anklage gegen den Deutschen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1
Durchschnitt: 1 (5 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Seltsam...

"Der deutsche Staatsbürger Dasbar W. ..."
Warum wird wird in einem solchen Fall die deutsche Nationalität derart betont? Wäre es ein Ausländer gewesen, hätte man sich, wie üblich, auf die Nennung des Geschlechts beschränkt.

Wintermarkt?

Ach so heißt das jetzt...sorry, aber es wird immer Weihnachtsmarkt heißen.So bringe ich es auch meinen Kindern bei.

Wenn ich richtig

nachgesehen habe, handelt es sich wohl um den
"Karlsruher Christkindlesmarkt" auf dem Schloßplatz.

Warum um alles in der Welt nennt man diesen hier in der Tagesschau nicht so, wie er traditionell heißt?
Dieser Markt findet in der Adventszeit, vor Weihnachten, einem christlich abendländischem Fest, statt. Darf man das nicht mehr sagen?

Dieses Rumgeeiere um Political correctness finde ich peinlich. Weihnachts- bzw. Christkindlesmärkte sind Tradition hier bei uns in Deutschland. Warum muss man dies plötzlich in "Wintermarkt" umtaufen?

Mir sträubt es dabei die Nackenhaare!

Mit Sicherheit

Der deutsche Staatsbürger Dasbar W.

Erklärung bitte

Was ist ein Wintermarkt?

Bevor sich jemand wegen

Bevor sich jemand wegen dem
Begriff "Wintermarkt" empört:
Nein. Das hat NICHTS mit der "Islamisierung des Abendlandes" zu tun.
Wenn,dann mit der "Kommerzialisierung des Abendlandes".

Dieser Wintermarkt geht von:
Ende November bis Ende Januar
Welcher Christ feiert Ende Januar denn Weihnachten???

->
Und wer wegen diesem Begriff nun meint,dass das Christentum in DE verloren geht,da hoffe ich doch,dass diejenigen auch "wirkliche" Christen sind & Weihnachten als christliches Fest feiern & nicht als kulturelles.

- ohne Weihnachtsmann
-ohne Weihnachtsbaum
-ohne Geschenke,die nur von der "Besinnlichkeit" ablenken,etc...

...und echte Christen beten mehrmals am Tag & gehen regelmäßig in die Kirche - nicht nur zu Weihnachten & Ostern.

...komisch,dass man an allen Ecken & Enden Empörung hört,aber gleichzeitig sinken die Zahlen der Kirchenmitglieder...

Was bitte ist ein

Was bitte ist ein "Wintermarkt"? Hiessen die Dinger nicht früher mal schlicht und ergreifend "Weihnachtsmarkt"?
Entschuldigen Sie bitte meine Unwissenheit, aber das Wort "Wintermarkt" ist mir in 45 Lebensjahren noch nicht untergekommen. Neue Wortschöpfung? Wenn ja, warum?

derkleineBürger

Lesen Sie doch bitte mal den Kommentar von @LiNe. Ihre Ausführungen, von wegen, die Menschen hätten Angst, dass das christliche Abendland untergeht sind einfach an den Haaren herbeigezogen.

@derkleineBürger

Am 14. August 2018 um 19:44 von derkleineBürger

"- ohne Weihnachtsmann
-ohne Weihnachtsbaum
-ohne Geschenke,die nur von der "Besinnlichkeit" ablenken,etc..." Am 14. August 2018 um 19:44 von derkleineBürger

Na ja, den Weihnachtsmann gab es schon, nur nicht der von Coca Cola. Es ist ein Wichtel gewesen.
Kleine Geschenke für die Kinder, weil die 3 Könige Jesus auch Geschenke gebracht haben, und ein grüner Zweig wegen der Hoffnung auf ein neues Leben im neuen Jahr (in den Breitengraden ist halt der vom Nadelbaum im Winter grün). Das ist halt nur zu großen Bescherung und ganzen Tanne ausgeufert...

Die Weihnachtszeit dauert

Die Weihnachtszeit dauert bis zum 2. Februar, Lichtmess und "Darstellung des Herrn". Selbst wenn der Markt also im Januar weitergeht, sind trotzdem noch keine semantischen Verrenkungen ala "Winterfest" gerechtfertigt. Die Kritik daran ist berechtigt.
Was den "deutschen Staatsbürger Dasbar W." betrifft, es ist wirklich schade für die vielen guten Mitbürger die persische, türkische und andere Namen haben, und den Weihnachtsmarkt mit uns in vollen Zügen genießen, die das Deutsche und die Deutschen vollumfänglich annehmen, aber sie befinden sich unverdient in allerschlechtester Gesellschaft. Und zwar durch mangelnde Sorgfalt bei der Vergabe der deutschen Staatsbürgerschaft.

um 19:35 von LiNe: " Wenn ich

um 19:35 von LiNe:
"
Wenn ich richtig
nachgesehen habe, handelt es sich wohl um den
"Karlsruher Christkindlesmarkt" auf dem Schloßplatz.
"

->
haben Sie aber nicht.
Der "Karlsruher Christkindlesmarkt" findet auf dem Friedrichsplatz statt - vom
27. November bis 23. Dezember.

"
Dieses Rumgeeiere um Political correctness finde ich peinlich. Weihnachts- bzw. Christkindlesmärkte sind Tradition hier bei uns in Deutschland. Warum muss man dies plötzlich in "Wintermarkt" umtaufen?
"

->
hier wurde gar nix umgetauft - von Ihnen allerdings etwas verwechselt & sich dann empört.

Wintermarkt

Liebe Redaktion, aus erster Hand weiß ich, dass Karlsruhe noch immer einen Weihnachtsmarkt hat. Versehen ? der deutsche Staatsbürger Dusbar ist wohl gebürtiger Tschetschene, der die deutsche Staatsbürgerschaft verliehen bekam- ein Beispiel dafür, wie die Staatsbürgerschaft inflationär vergeben wurde und wird, an wen auch immer

um 19:49 von Alex

um 19:49 von Alex Faulkner
"derkleineBürger
Lesen Sie doch bitte mal den Kommentar von @LiNe. "

Habe ich.
Herausgelesen habe ich eine fehlerhafte Recherche & eine Empörung.

Wintermarkt in Kalsruhe:
http://www.stadtwerke-eiszeit.de/eislaufen/
Ort: Schlossplatz
Zeit: Ende November bis Ende Januar
-> um diese Veranstaltung geht es im Artikel

Christkindlesmarkt in Kalsruhe:
http://www.weihnachtsstadt-karlsruhe.de/weihnachtsstadt/
Ort: Friedrichsplatz
Zeit: 27. November bis 23. Dezember
-> der heißt übrigens auch dieses Jahr "Christkindlesmarkt"

@Am 14. August 2018 um 19:46

@Am 14. August 2018 um 19:46 von Alex Faulkner

Naja Sie müssen schon verstehen, wenn schon die Disskussion läuft die Kreuze überall zu entfernen, dann kann man die Sache mit dem Weihnachtsmarkt so nicht stehen lassen.

Mal eine Frage?

Mal eine Frage? Hieß dieser "Wintermarkt" immer schon Wintermarkt?

re deutlich

"der deutsche Staatsbürger Dusbar ist wohl gebürtiger Tschetschene, der die deutsche Staatsbürgerschaft verliehen bekam- ein Beispiel dafür, wie die Staatsbürgerschaft inflationär vergeben wurde und wird, an wen auch immer"

Typische rechte Polemik.

Die Voraussetzungen für den Erwerb der deutschen Staatsbürgerschaft sind im Staatsbürgerschaftsrecht festgelegt. Diese Voraussetzungen sind im Internet leicht zu recherchieren.

Natürlich muss man sich für Tatsachen interessieren und nicht dumpfer Propaganda nachlaufen.

Haben Sie sich jemals dafür interessiert?

herrlich, wie sich unsere anstalt verbiegt

ein wintermarkt soll das ziel gewesen sein. bis heute wissen wir allerdings nicht, warum das fussballländerspiel abgesagt wurde. wir schaffen das!

@19:35 von LiNe

"Dieses Rumgeeiere um Political correctness finde ich peinlich. Weihnachts- bzw. Christkindlesmärkte sind Tradition hier bei uns in Deutschland. Warum muss man dies plötzlich in "Wintermarkt" umtaufen?"

Das hat nichts mehr mit Political Correctness zu tun. Das ist - extrem zurückhaltend formuliert - albern!

"Mir sträubt es dabei die Nackenhaare!"

Mir auch.

Und wieder ein Punkt für die AFD. Da fehlen einem die (anständigen) Worte.

Wintermarkt

Wie heißt dann der Weihnachtsmann. Ich glaube Deutschland schafft sich wirklich ab.
Genau das ist das Problem und bringt Stimmen für die AfD.

@19:44 von derkleineBürger

"...und echte Christen beten mehrmals am Tag & gehen regelmäßig in die Kirche - nicht nur zu Weihnachten & Ostern."

Schön, dass wenigstens Sie wissen, was ein echter Christ ist und wie er dies zu 'beweisen' hat.
Mein Weihnachtsbaum spendet mir übrigens auch gerne Ende Januar noch schönes Licht. Ich werde ihn aber deshalb nicht Winterbaum (mit Winterschmuck vom Wintermarkt) nennen.

Eiszeit

Es handelt sich nicht um den Weihnachts- oder Christkindlesmarkt, sondern um den Wintermarkt "Eiszeit" der Stadtwerke auf dem Schlossplatz.

Nicht alles, was man nicht versteht, ist dumm.

@Deliciabc, 20:04

Was bitte ist "das Deutsche"? Sonntags in die Kirche gehen kann es ja nicht sein, das mach ja fast niemand mehr. Was ist es dann? Jeden Samstag Auto waschen oder die Straße fegen? Oder die Deutschlandfahne nebst Gartenzwerg im Vorgarten? Ich weiß es echt nicht. Auch habe ich 37 von meinen 56 Lebensjahren in Deutschland verbracht, ich kann mir da nichts drunter vorstellen. Bitte helfen sie mir.

@derkleineBürger 19:44 Uhr

"..und echte Christen beten mehrmals am Tag & gehen regelmäßig in die Kirche - nicht nur zu Weihnachten & Ostern."

Da bin ich mit dabei..

Mich wundern schon diese Wortneuschöpfungen und vor allem die Kommerzialisierung von Weihnachten..

bei all dem Trubel..wir wohnen in der Nähe des Reiterlesmarktes in Rothenburg/Tauber bemühen wir uns um einen Rest von Besinnlichkeit,was von Jahr zu Jahr schwieriger wird

@19:44 von derkleineBürger

"Und wer wegen diesem Begriff nun meint,dass das Christentum in DE verloren geht,da hoffe ich doch,dass diejenigen auch "wirkliche" Christen sind & Weihnachten als christliches Fest feiern & nicht als kulturelles."

Schon mal was von Tradition gehört?
(Oder vom Genitiv: ...wegen dieses Begriffs...)

Wer Weihnachten wie und warum feiert, geht Sie eigentlich nichts an.

karwandler 20.37

na, das mit dem Bekenntnis zu deutschen GG hat ja, wie man sieht, schon mal mustergültig funktioniert... IS-Ausbildung und -Mitglied..

20:21 von derkleineBürger

Lieber kleiner Bürger, Ihr Bemühen um Fakten in Ehren, aber das ist für die Katz. Die Dauerempörer hier sind nicht an Fakten interessiert, sondern haben eine Meinung. Und die braucht keine Fakten. Es ist zwar relativ einfach zu verstehen, dass es in KA zwei Veranstaltungen gibt, den "Wintermarkt" und den " Christkindlesmarkt", aber wer sich empören WILL, der tuts. Man hat zwar keine Ahnung, aber davon jede Menge...

Rechte sind so schön doof

Da wird 'am 14. August 2018 um 20:21 von derkleineBürger' extra noch mal erklärt, dass es sich bei dem mutmaßlichen Anschlagsort NICHT um einen Weihnachtsmarkt handelt, sondern am eine Eislaufanlage auf dem Schloßplatz, die im Dezember und Januar betrieben wird.

Trotzdem ziehen sich hier die Rechten wieder an der längst als fake entlarvten Schote hoch, wegen der Islamisierung des Abendlandes würden Weihnachtsmärkte umbenannt ...

@karwandler

"Rechte sind so schön doof" Und wie darf ich Ihren Kommentar weiterführen? "Und die Linken sind so schön ultraintelligent"?
Beide Seiten haben für mich nicht mehr alle Latten am Zaun.

@20:04 von derkleineBürger

Vielen Dank, für ihre Information über Weihnachtsmarkt und Christkindlesmarkt in Karlsruhe. Damit haben Sie all jenen den Wind aus den Segeln genommen, denen es mehr um Empörung geht, als um Fakten.

Wintermarkt

Genauso ein bescheuert Begriff wie Lichterfest etc.
Das heisst Weihnachtsmarkt.
Die australische Ministerpräsidentin hat es auf den Punkt gebracht.

Es staubt....

Gut das Tagesschau seiner Linie treu bleibt und ganz klar die Nationalität der Täter benennt *hust, hust* (wenn denn mal derartiges berichtet wird).
Mal davon abgesehen ist 'deutscher Staatsbürger' spätestens seit der Verschleuderung der doppelten Staatsbürgerschaft nichts mehr Wert.

21:25 von karwandler

Rechte sind so schön doof

Da wird 'am 14. August 2018 um 20:21 von derkleineBürger' extra noch mal erklärt, dass es sich bei dem mutmaßlichen Anschlagsort NICHT um einen Weihnachtsmarkt handelt, sondern am eine Eislaufanlage auf dem Schloßplatz, die im Dezember und Januar betrieben wird.

Trotzdem ziehen sich hier die Rechten wieder an der längst als fake entlarvten Schote hoch, wegen der Islamisierung des Abendlandes würden Weihnachtsmärkte umbenannt ...
///
*
*
Damit ist natürlich ein islamisch motivierter Terrorangriff entschuldigt.
*
Die Staatsanwaltschaft ist allso auf rechte Machenschaften hereingefallen.
*
Ein reiner Parkunfall, aufgebauscht?

@21:25 von karwandler

"Trotzdem ziehen sich hier die Rechten wieder an der längst als fake entlarvten Schote hoch"

Ich erkenne nur ein Missverständnis, kein fake. Ja, auch ich habe vorschnell reagiert, allerdings ist mir die Erklärung von 'kleinebuerger' keineswegs entgangen. Auf Erklärungen, wie ein richtiger Christ sich zu verhalten hat, reagiere ich aber allergisch. Den Weihnachtsmarkt in Winterfest umzubenennen, wurde ja tatsächlich ernsthaft von Linken diskutiert.

Ansonsten: Es ist kein Zeichen von Intelligenz, andere pauschal als dumm zu verunglimpfen. Im Gegenteil...

Am 14. August 2018 um 19:44

Am 14. August 2018 um 19:44 von derkleineBürger
Bevor sich jemand wegen

Und wer wegen diesem Begriff nun meint,dass das Christentum in DE verloren geht,da hoffe ich doch,dass diejenigen auch "wirkliche" Christen sind & Weihnachten als christliches Fest feiern & nicht als kulturelles.

- ohne Weihnachtsmann
-ohne Weihnachtsbaum
-ohne Geschenke,die nur von der "Besinnlichkeit" ablenken,etc...

...und echte Christen beten mehrmals am Tag & gehen regelmäßig in die Kirche - nicht nur zu Weihnachten & Ostern.

...komisch,dass man an allen Ecken & Enden Empörung hört,aber gleichzeitig sinken die Zahlen der Kirchenmitglieder...

nnnnn

Niiemand braucht ihre Belehrungen.
Wir wissen selbst wer wir sind.

Nennen wir doch mal noch ganz

Nennen wir doch mal noch ganz andere Fakten:
1. Es ist in Deutschland notwendig, dass viele öffentliche Veranstaltungen auf Plätzen wegen Terrorgefahr mit Lastwagensperren versehen werden müssen.
2. Menschen, die einen deutschen Pass erhalten haben, können trotzdem IS-Mitglied, bzw. ausgebildete IS-Kämpfer sein.

Heinrich Heine läßt grüßen.

19:33 skydiver-sr

Wintermarkt heißt schon immer Wintermarkt. Das sind die Märkte, die über Weihnachten hinaus stattfinden.
Bis Weihnachten heißen sie Christkindlmarkt oder Weihnachtsmarkt.
Für mich gab's und gibt's nie einen Weihnachtsmarkt, sondern immer einen Christkindlmarkt.

19:49 Alex Faulkner

Auch 'derkleineBürger' hat recht. Den Begriff Wintermarkt gibt es tatsächlich und auch die Erklärungen dazu ist korrekt.
Ich kenne diesen Markt um den es hier geht nicht, daher kann ich nicht beurteilen, ob es sich um einen Weihnachtsmarkt/Christkindlmarkt oder einen Wintermarkt handelt.

@19:33 von skydiver-sr

Wintermärkte heißen Wintermärkte, weil sie oft weit bis in den Januar hinein betrieben werden. Da ist dann Weihnachten längst vorbei.

Ein Weihnachtsmarkt am 15. Januar ist ja wohl etwas fehl am Platz?

@19:35 von LiNe

"Weihnachts- bzw. Christkindlesmärkte sind Tradition hier bei uns in Deutschland. Warum muss man dies plötzlich in "Wintermarkt" umtaufen?"

Weil diese Märkte inzwischen bis weit in den Januar hinein existieren. Künstliche Eisflächen mit angrenzendem Markt sogar bis in den Febuar hinein. Und ein "Christkindelmark", wie Sie scheiben Anfang Febuar ist doch nun wirklich albern?

Die Zeiten ändern sich nunmal...

"Der deutsche Staatsbürger Dasbar W. ..."

Google findet... irakischer Herkunft. Meiner Meinung nach hätte das dann wohl auch in die Meldung gehört.

Google weiss es besser

Habe mal gegoogelt, ob es einen Karlsruher Wintermarkt gibt. Google meint, es gäbe nur einen Karlsruher Weihnachtsmarkt. Ist "Wintermarkt" ein Begriff, den die Tagesschau aus falsch verstandener Toleranz verwendet, so dass sich "wer-auch-immer" nicht provoziert fühlt? Dann möchte ich aber auch bitte alternative Namen für "Moschee", "Ramadan" etc. sehen. Gleiches Unrecht für alle ;-)

re anna-elisabeth

" Den Weihnachtsmarkt in Winterfest umzubenennen, wurde ja tatsächlich ernsthaft von Linken diskutiert."

Für welchen Weihnachtsmarkt wurde das von welchen Linken ernsthaft diskutiert?

Werden Sie entweder konkret, oder geben Sie zu, dass Sie weiter dieses rechte Propagandamärchen am Leben erhalten wollen.

ohne WEIHNACHTS-Markt...

...ist das Ziel für Islamisten nur noch halb so attraktiv. Aus erster Hand möchte ich aber dahingehend korrigieren, dass die Karlsruher Jugend und auch die meisten Erwachsenen unter 40 die Veranstaltung mehrheitlich als "Glühweinmarkt" bezeichnen. Für mich steht völlig außer Frage, dass das Ganze mit Schlagermusik genau so funktionieren würde. Das mag man bedauern, ist aber so. Wobei ich als Atheist die Leistungen des real existiert habenden jüdischen Wanderpredigers Jesus durchaus zu würdigen weiß; dessen Geburt kann man absolut erinnernd zelebrieren (nur die unbefleckte Empfängnis ist halt Mumpitz), Weihnachten feiere ich mit meinen Kindern sehr gern, man kann auch ohne Glauben nett zueinander sein (die eigenen Verfehlungen bedenken statt die Ehebrecherin zu steinigen, dem verlorenen Sohn eine 2. Chance geben, gewaltloser Widerstand statt Auge um Auge...) - und nicht nur zum Jahresende. Könnte mir vorstellen, daß Mohammed das auch gewusst hat...

@20:12 von deutlich

"Liebe Redaktion, aus erster Hand weiß ich, dass Karlsruhe noch immer einen Weihnachtsmarkt hat. "

Das ist richtig. Der Weihnachtsmarkt findet aber woanders statt und geht nur bis zum 23. Dezember. Die haben halt auch einen Wintermarkt an anderer Stelle, der bis weit in den Januar hinein geht.

Haben übrigens inzwischen viele Städte: künstliche Eisflächen, Musik, Buden,... Das hat nichts mit Weihnachten aber eben viel mit Winter zutun.

@20:30 von eine_anmerkung

"Hieß dieser "Wintermarkt" immer schon Wintermarkt?"

Ja. Es gibt neben diesem Wintermarkt, der bis weit in den Januar geht, auch einen Weihnachtsmarkt. Der ist aber grundsätzlich anders: Sehr viele Buden und sehr viel Nippes zu kaufen (Weihnachtskram halt), während der Wintermarkt eher ein Event mit künstlicher Eisbahn, Musik und Buden zum saufen ist.

@ DerAntichrist: wie heisst der Weihnachtsmann?

Hallo AntiChrist, es gibt eine Antwort auf die Frage "Wie heisst der Weihnachtsmann" für die Tagesschau: wenn der Weihnachtsmarkt für die Tagesschau der Wintermarkt ist, dann ist Weihnachten = Winter. Somit ist der Weihnachtsmann nun der Wintermann. Da Winter klimatisch nicht in allen Ländern der Erde existiert, müsste die Tagesschau politisch korrekt den Winter als Begriff streichen. Somit wäre der Weihnachtsmann also nicht der Wintermann, sondern nur noch "der Mann". Das wäre aber sexistisch. Somit vielleicht "die Person"?

re line

". Menschen, die einen deutschen Pass erhalten haben, können trotzdem IS-Mitglied, bzw. ausgebildete IS-Kämpfer sein."

Und Menschen, die eine deutschen Pass haben, können trotzdem Rechtsradikale, Linksradikale, militante Reichsbürger und was nicht alles noch sein.

Wo ist jetzt der kausale Zusammenhang mit dem deutschen Pass?

Da gab es Vorbereitungen zu

Da gab es Vorbereitungen zu einem Anschlag und hier diskutiert man ob man Weihnachtsmarkt oder Wintermarkt sagen soll?! Leute, was ist los mit euch?

@20:28 von Goldenmichel

Naja Sie müssen schon verstehen, wenn schon die Disskussion läuft die Kreuze überall zu entfernen

Verstehe ich aber nicht. Was für eine Diskussion soll das sein?

@21:06 von Der Antichrist


Wie heißt dann der Weihnachtsmann. Ich glaube Deutschland schafft sich wirklich ab.
Genau das ist das Problem und bringt Stimmen für die AfD.

Ja, man sieht hier ganz deutlich, wie das funktioniert. Die Leute haben keine Ahnung und lesen nicht richtig. Sie sehen irgendwelche Signalwörter, verknüpfen die mit ihren Vorurteilen, und schon fliegen Gerüchte durch die Welt.

Genau das ist das Problem und bringt Stimmen für die AfD.

@22:07 von Anna-Elisabeth

Den Weihnachtsmarkt in Winterfest umzubenennen, wurde ja tatsächlich ernsthaft von Linken diskutiert.

Wann, wo, und von wem?

Bitte Belege, sonst halte ich das für ein Gerücht.

@22:54 von FuE

dessen Geburt kann man absolut erinnernd zelebrieren (nur die unbefleckte Empfängnis ist halt Mumpitz)

Ach ja, die unbefleckte Empfängnis Jesu. Wirklich?

Nicht ganz. "Unbefleckt empfangen" wurde nach katholischem Dogma Maria, die Mutter von Jesus. Sie verwechseln das mit der so genannten "Jungfrauengeburt".

@Karwandler

Ich finde es skandalös, dass jemand eine Staatsbürgerschaft annimmt, um diesen Staat und seine Mitbürger mit Terror zu bekämpfen. Ist Ihnen das "kausaler Zusammenhang" genug?

Immerhin genießt dieser Mensch auch die Vorzüge unserer Gesellschaft. Das heißt: Freie Bildung, soziale Grundversorgung,
staatsbürgerliche Rechte.

Wer sich damit nicht identifizieren kann, sollte sich auch nicht um die Staatsbürgerschaft bemühen.

@23:05 von Kay 523

"Da gab es Vorbereitungen zu einem Anschlag und hier diskutiert man ob man Weihnachtsmarkt oder Wintermarkt sagen soll?! Leute, was ist los mit euch?"

Gute Frage. Ich fürchte, Sie sind hier der Einzige, der noch ganz wach (oder bei Trost) ist.
Wünsche noch einen schönen Abend.

22:52 von karwandler

aus dem Tagesspiegel

Political Correctness
Winterfest statt Weihnachten?
In Nordrhein-Westfalen wollte der Landessprecher der Linken den Martinstag in "Sonne-Mond-und-Sterne-Fest" umbenennen. In Solingen wurde darüber diskutiert, statt Weihnachtsbeleuchtung das Winterlicht anzuzünden. Dabei sollten wir die Dinge lieber beim Namen nennen.
Von Gerd Appenzeller

Darstellung: