Ihre Meinung zu: Streit mit den USA: Erdogan will US-Handys boykottieren

14. August 2018 - 13:12 Uhr

Als Reaktion auf US-Sanktionen hat der türkische Präsident Erdogan vorgeschlagen, US-Elektronik zu boykottieren. Konkret nannte er iPhones von Apple. Wie so ein Boykott umgesetzt werden soll, ist unklar.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3
Durchschnitt: 3 (4 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Es gibt Momente da sollte man

Es gibt Momente da sollte man wirklich einfach mal den Mund halten! Erdogan präsentiert gerade das Verhalten eines 6 Jährigen schmollenden Kindes! Das ist doch nur noch peinlich!

Zunehmend hilflos

Man merkt, dass Erdogan sein Pulver verschossen hat - echte Eskalationsmöglichkeiten hat er kaum noch. Da bliebe höchstens der offene Bündnisbruch, nur dann müsste sich Europa auch verhalten, das sich momentan aus dem Streit heraushält.

Vor allem aber hat Erdogan keine Optionen mehr, wie er denn die wirtschaftliche Lage seiner Bevölkerung verbessern will, oder auch nur Massenarbeitslosigkeit, Armut und den Verlust von Spareinlagen verhindern. Die Türkei wird vor die Wand fahren, weil ihre Politik nicht funktioniert: Im Ausland Geld leihen und damit kräftig konsumieren, das hat auch in Griechenland nicht geklappt. Im Fall der Türkei wird keine EZB helfen. Wenn der Sultan nicht sehr schnell lernt, dass sein Stolz und seine Selbstherrlichkeit sein Land geradewegs in den Abgrund jagen, ist es bis Weihnachten vorbei.

Erdogans Schuss ins Blaue

Trump ist es doch völlig egal, ob Erdogan versucht Apple zu boykottieren. Außerdem haben japanische und chinesische Investoren mehr Apple Aktien als amerikanische. Wen will er also treffen? Sieht aus wie ein Rundumschlag. Getroffene Hunde bellen.

Die Frage

" Als Reaktion auf US-Sanktionen hat der türkische Präsident Erdogan vorgeschlagen, US-Elektronik zu boykottieren. Konkret nannte er iPhones von Apple. Wie so ein Boykott umgesetzt werden soll, ist unklar. "

ist doch ganz einfach zu beantworten, gibt mehrere Möglichkeiten.
Importverbot.
Zölle auf die Geräte anheben, das der Preis so hoch ist das sie Niemand kauft.
Drittens liegt es am Käufer, ich hab zum Beispiel schon immer ein Kaufverbot für angebissene Äpfel.
Und überhaupt meide ich bei Einkauf Waren bestimmter Länder wenn es ersichtlich ist, meist ist es ja versteckt in Zutaten oder Bauteilen.
Da wird es dann schwierig weil es keine Auszeichnung gibt von wo was ist.

Also so schwierig ist es für einen Staat nicht wenn er will.
Kunden können ja wenn Sie es unbedingt haben wollen, in der EU oder anderen Ländern kaufen, das kann man dann aber auch bei der Einreise prüfen und noch mal 100 Prozent verlangen.
Türkei hat doch eine Grenze, oder nicht ?.

Gute Entscheidung - Vestel ist eine tolle Alternative

Den Boykott finde ich gut. Das ist die richtige Entscheidung. Und mit dem türkischen Handy "Vestel" gibt es eine sehr gute Alternative.

Das Handy konnte man auch zuletzt auf der IFA in Berlin sehen. Der Hersteller ist auch einer der größten Elektronikproduzenten der Türkei (Fernseher, Waschmaschinen, Geschirrspüler usw.).

Ungewollt

Wenn der Wertverfall der Lira so weiter geht, boykottieren die Türken alle Hightech Geräte.
Aber unfreiwillig.

Genauso musste man sich die Reaktion...

..aus Ankara vorstellen.
Keine Spur von Einlenken, das wäre Ehrverlust.
Er braucht unbedingt und dauerhaft jemanden, der von der wirtschaftlichen Schräglage ablenkt.
Zuweilen erinnert mich Erdogan an Obelix, der sich über jeden Römer freute, solange sie ihm nicht ausgingen...

Die Türkei ist ein Produktionsland

Wie man sieht kann die Türkei nicht nur bei Rüstungsgütern auf heimische Produkte zurückgreifen, sondern auch bei Konsumgütern wie Elektronikartikel stellt das Land vieles schon selber her und wird von Tag zu Tag unabhängiger.

Das ist kein Zufall, denn die Erdogan-Regierung hat von Anfang an viel in die Industriealisierung investiert. Die Türkei gibt auch für die Bildung, prozentual vom BIP viel mehr Geld aus wie etwa Deutschland. Man liegt heute bei fast 6%.

Dadurch konnte man in 15 Jahren die Zahl der Universitäten vervierfachen. Die Zahl der Abiturientinnen stieg in derselben Zeit von unter 20% auf heute fast 50%. Gerade auf die Förderung von Mädchen wird viel Wert gelegt.

Liebe Tagesschau

Nicht Erdogan boykottiert die US-Elektronik, sondern die Türkei als ganze. ;-)

Herr Erdogan ist nur ihr gewählter Präsident. ;-)

Super!

Genau das gleiche sollten wir in Europa auch machen, wenn Trump noch weiter an den Einfuhrzöllen schraubt. Besser wäre aber noch die Steuern bei diesen Unternehmen endlich einzutreiben.
Wieso hat nur Erdogan die europäischen Partner, allen voran Deutschland, so schlecht behandelt? Jetzt könnte er gute Freunde gebrauchen. Was ist nur aus dem ehemals guten Verhältnis zwischen der Türkei und Deutschland geworden? Erdogan sollte ein Zeichen setzen und alle deutschen Staatsbürger sofort frei lassen und sich in aller Form bei uns entschuldigen. Die anstehenden Gespräche mit Merkel hätten dann eine ganz andere Grundlage.

Wir bekommen exemplarisch vorgeführt wie ein Land ruiniert wird

Erdogan hat seine Allmacht innerhalb der Türkei zementiert. Das hat er mit unbedingtem Wille zur Macht erreicht.
So wie bei seinem russischen Counterpart Putin hat er seinem Volk mit seiner Macho-Politik imponiert, es gegen alle demokratischen Mechanismen seinem Willen unterworfen.
Jetzt stösst er an die Grenzen seiner Macht. Während Putin ein sehr viel grösseres Land mit sehr viel mehr Rohstoffen & sehr viel besseren Wissenschaftlern als Basis seiner Macht hat, kann Erdogan nur als Billiglohnland relativ mittelmässige Produkte exportieren.
Smartphones aus türkischer Produktion werden den Weltmarkt nicht erobern.
Natürlich könnte die Türkei ihre eigenen Autos & Smartphones bauen, aber woher kommen die Rohstoffe mit der die türkische Industrie diese Dinge bauen könnte? Rohstoffe müssen mit Dollars bezahlt werden. Mit dem Absturz der Lira werden diese Rohstoffe immer teurer.
Russland kann sich seinen Chauvinismus in gewisser Weise leisten solange die Bevölkerung gewillt ist zu leiden.

und nun noch den Rest

Die Bundesregierung sollte nun endlich:
- eine Reisewarnung für die Türkei aussprechen
- das Türkisch-Deutsche-Sozialabkommen aufkündigen (wie kann es sein daß die türk. Regierung definiert welche in der Türkei lebenden Angehörigen aus der Dt. Krankenversicherung profitiert und auf meine Versicherungsbeiträge zugreift?)
- sämtliche Finanztransaktionen von/nach der Türkei überwachen (aber illusorisch, kriegen ja nicht mal die angezeigten Geldwäsche-Verdachtsfälle überwacht)
Damit ist die Regierung Erdogan dann nämlich pleite und Geschichte.
Vielleicht greift Erdogan dann noch zwecks Machterhalt nach der Möhre die Putin ihm vor die Nase hält und verläßt die NATO - mir solls recht sein. Viel Spaß wünsche ich dann nur

Das Ganze ist schon ziemlich albern

Die Krise der türkischen Lira ist einzig und allein durch Erdogan und seine Politik verursacht. Die paar Zölle haben vielleicht die schlechte Stimmung ein wenig vergrößert. Aber die Türkei lebt seit vielen Jahren auf Pump. Diese zudem bei ausländischen Gläubigern, die ihre Gelder in Dollar oder Euro zurück haben wollen.

Ob nun Erdogan ein paar iPhones boykottiert oder nicht, wird nichts ausmachen. Ob er sich aber mit Trump anlegt, der ein nachtragender Zeitgenosse ist (siehe das "blendende" Verhältnis zur deutschen Regierung), wird er schon noch schmerzhaft merken. In spätestens 2 Monaten kommt er auf allen Vieren bei Trump angekrochen.

Tja, die Technik

Bin mir nicht einmal sicher, ob Erdogan ein iPhones von Apple bedienen kann? Der scheint mir immer noch mit Rauchzeichen zu kommunizieren!

Erdogan erweist sich als ein

Erdogan erweist sich als ein intelligenter Populist. I phones sind wie Coca Cola Lifestyle Symbole. Da i Phone s im Gegensatz zu Coca Cola mit einer fallenden Lira sowieso kaum mehr erschwinglich sind, was dem Präsidenten bei jungen Menschen an Popularität kosten kann, ruft Erdogan zum Boykott auf. Genial.

Gute Idee. Huawai von den

Gute Idee.
Huawai von den Chinesen ist auch gut zu vernüftigen Preisen.
Vielleicht gibt es da ja paar Kredite oben drauf.
Aufjedenfall mal ein Anfang den man ruhig weiter verfolgen sollte.
Wenn sich da noch paar Länder mitanschliessen werden die Amis ihre Präsidenten- Wahl wohl überdenken.

iPhone Boykott

... dann gibt es in der Türkei in Zukunft nur noch die "original chinesischen" iPhones ...

Erdogan hat ja schon sein iPhone

Der Mann ist lustig. Oder ist das lächerlich?

Das bringt doch nichts

Die Apple-Smartphones in der Türkei sind doch sowieso fast alle gefälscht!

@ Gassi

Haben Sie einen anderen Taschenrechner?

Möglich, allerdings habe ich im Gegensatz zu Ihnen die richtigen Zahlen benutzt.

wenigfahrer

ist doch ganz einfach zu beantworten, gibt mehrere Möglichkeiten.
Importverbot.

Ich glaube nicht, dass das geht. In Deutschland könnte der Bundespräsident jedenfalls einer Firma nicht verbieten, Handys eines bestimmten Herstellers zu importieren.

Handyboykott

Die Türkei kann sich an den IMF wenden. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass der IMF helfen kann. Die IMF-Beschlüsse zu irgendwelchen Hilfen müssen mit einer Mehrheit von 85 Prozent getroffen werden. Die USA haben 17,68 Prozent Stimmanteile, Großbritannien 4,29 und Saudi-Arabien 2,13.
Der Steven Mnuchin wird den Erdogan auflaufen lassen, und nach der Drohung mit dem US-Handyboykott erst recht. Die Realität beim Handel sieht sowieso etwas anders aus. Die Amerikaner sind zurzeit nicht mal bereit, F-35 Kampfjets an die Türkei zu liefern, und in der Summe kosten die erheblich mehr als iPhones.

@ Casawowa2014

Liebe Tagesschau
Nicht Erdogan boykottiert die US-Elektronik, sondern die Türkei als ganze. ;-)
Herr Erdogan ist nur ihr gewählter Präsident. ;-)

Die Türkei boykottiert überhaupt nicht, sie ist nämlich ganz anderer Meinung als Erdogan.

Es könnte so einfach sein

Erdogan müsste nur den amerikanischen Pastor frei lassen.

@Tom Özdemir

Vielleicht darf man nicht gänzlich verbieten, aber mit gleicher Karte wie USA halt alles mit höheren Zöllen/Steuern besetzen, unzwar so hoch das sich dieser Import nicht mehr lohnt.

@ pxslo

Den Boykott finde ich gut. Das ist die richtige Entscheidung.

Die richtige Entscheidung wäre eine Freilassung der Geiseln und eine Rückkehr zur diplomatischen Vernunft.

Und mit dem türkischen Handy "Vestel" gibt es eine sehr gute Alternative.

Ich kenne keinen Türken, der das Zeug benutzt.

I-Phone sofort boykottieren.

Passiert doch schon zwangsläufig. Die große Menge der Türken wird sich aufgrund des tollen Wechselkurses gar kein I-Phone leisten können.
Außerdem ist die Türkei bestimmt nicht der Markt, den Apple unbedingt braucht.
Ich denke, es wird aus dem gleichen Grunde für viele Türken schwierig sich ein Samsung oder Huawei Mobiltelefon zu leisten - Erdogan sei Dank.

@Schwätzer

Meinen Sie in der Türkei kennen die Menschen den Unterschied zwischen Original und Fälschung nicht? In D würde ich mir nie ein IPhone kaufen, weil alle anderen 2 Jahre Garantie bieten, aber Apple nur eins. Dann soll ich dafür auch noch mehr zahlen?

wird er dann seine geheimdienste ausschwärmen lassen

um taschendurchsuchungen und verhaftungen durchzuführen?

@pxslo

Neben Vestel gibts auch noch Beko, meine es ist der europaweite Marktführer, hatte Grundig gar aufgekauft.

@XXX99

Er sollte wie die EU Politiker nur ja mein Herr und Gebieter sagen? Am besten noch hinknien? Fordern Sie das doch einfach von Ihren eigenen Politikern. Und wie alt ist das Kind Trump dann?

Ich halte mir vor lachen

nur noch den Bauch. Auf der einen Seite größenwahnsinnig und auf der anderen Seite ein Kleinkind. Mensch ihr Erdoganwähler, was habt ihr da bloß gewählt?

Antwort --->

Liebe Tagesschau
Nicht Erdogan boykottiert die US-Elektronik, sondern die Türkei als ganze. ;-)
Herr Erdogan ist nur ihr gewählter Präsident. ;-)

Die Türkei boykottiert überhaupt nicht, sie ist nämlich ganz anderer Meinung als Erdogan

Jedes Land, selbst wenn es auch nur formal eine Demokratie zu sein scheint, verdient den Präsidenten, den es sich selbst mehrheitlich auserkoren hat !

Wahrheitsempfinden

Alle Meldungen aus der Türkei sind leider negativ.
Die Diskussion hier im Forum wird geführt von wenigen Erdogan Anhängern aber hauptsächlich von den berühmten deutschen Bedenkenträgern. Einige sehr wenige haben sich umfassender Informiert und auch dementsprechende Kommentare abgegeben.
Liebe TS, gibt es auch "andere" Meldungen oder Meinungen aus der Türkei damit wir unwissenden eher damit umgehen können.
Vielleicht holt das dann auch ein bisschen die Aggressivität aus den Kommentaren.

Sinn für Humor

hat er ja.

Die Türkei

Braucht solche unzuverlässige Partner nicht. Es wird ein paar Monate schwer, jedoch geht die Wirtschaft der Zukunft in Richtung Osten.

China, Indian, Iran, Russland plus über 50 andere Länder.

In 20 Jahren werden diese Länder den Dollar nur zum Toilettengang benutzen mehr auch nicht und die USA können kein Druck mehr auf andere Länder aufbauen.

Bemerkenswert

Bemerkenswert wie es immer wieder zu den meisten Kommentaren kommt, wenns um die Türkei in Nachrichten geht:
Rechtsradikale, PKK Terror Symphatisanten (Warum muss ich nicht erläutern) und Linksradikale (müssen Ihren Kommunistischen PKK Genossen helfen) machen hier bewusst Stimmung, ob Realität oder nicht ist nebensächlich.

Wie so einen Boykott umsetzen?

Das ist einfach:
Man überlässt das dem Volk.

Alle 4 Jahre - ein Kreuz, als könne man seinen Namen nicht schreiben, als Generalvollmacht. Das ist nicht Wählen.

Der Bürger wählt. Jeden Tag. Mit seinem Einkaufswagen.

Jeder Kauf ist eine politische Entscheidung.

Erdogan hatte sehr clever reagiert, als er mit dem Gülen-Putsch konfrontiert war. Er wandte sich ans Volk.
Jeder Bürger konnte entscheiden: wehr ich mich gegen den Putsch oder bleib ich zu Hause.

Und genau so macht man das auch mit einem Boykott.

Infos an die Menschen. Schön plakativ, damit die Menschen in den anderen Ländern das mitbekommen und womöglich endlich das Denken einsetzt: die Allmacht des Gottes Dollar muss gebrochen werden, wenn man wert auf Demokratie legt.
Denn: man kann wählen was man will, wenn die Gewählten dem Druck der USA nachgeben.

Tragisch: ausgerechnet Erdogan ficht diesen Kampf aus.
Und die Demokraten? Noch haben sie es nicht kapiert. Sie träumen von "uns kann das ja nicht passieren".

@15:00 von Tom Özdemir

"Es könnte so einfach sein
Erdogan müsste nur den amerikanischen Pastor frei lassen."

Das denke ich auch. Das wäre aus meiner Sicht auch kein Gesichtsverlust, sondern nur ein Beweis, dass E. noch nicht komplett den Verstand verloren hat und ihm sein Volk wichtiger ist als die eigene Person.

Nach 2 Jahren in Haft muss die Türkei

endlich ein Urteil für den Pastor hervorbringen oder ihn freilassen.
Oder handelt es sich bei dieser Festnahme um eine Geiselnahme??

Das wird Apple aber wehtun,

wenn sich Familie Erdogan keine iPhones mehr kauft!

Nee, im Ernst: Möglicherweise macht sich der Große Herrscher damit endlich mal bei seinen Landsleuten unbeliebt, in dem er den Zugang zu Statussymbolen beschränkt. Wer ist als Nächstes dran: BMW? Daimler? Porsche?

Na das wird uns Amerikanern

Na das wird uns Amerikanern aber richtig wehtun, wenn Erdogan Apple-Cellphones boykottieren will...

pxslo

Mit dem türkischen Smartphone "Vestel", ausgestellt auf der Berliner Messe, kann man kaum jemanden vom Hocker reißen: Simples HD, langsamer Chipsatz, nur 2 GHz Takt, schlechter Akku, usw. Da müsste wohl noch viel passieren, um einem etablierten Handy Hersteller Konkurrenz zu machen. Im übrigen müssen auch die Türken viele Komponenten (z.B: Chips) gegen Devisen importieren !

@ Casawowa2014 um 13:52

"... Nicht Erdogan boykottiert die US-Elektronik, sondern die Türkei als ganze. ;-) ..."

Ich würde jetzt nicht von Boykott sprechen. Für mich sabotiert er sein eigenes Land eher :-)

Aber Sie haben Recht. Gewählt ist gewählt. Geht uns ja genauso....

Krise überbewertet

Die Krise wird überbewertet. Die Türkei steht z.B. bei den staatlichen und privaten Schulden deutlich besser da als im Schnitt die EU.
Keine IPhones zu kaufen scheint mir sinnvoll. Der Import von Autos, Flugzeugen, Maschinen und Militärgüter sollte auch gedrosselt werden.
Die Mehrheit der Türken stehen hinter der AKP und Erdogan, weil sie ein Wirtschaftswunder bewirkt haben, wie in Westdeutschland nach dem Krieg. Es wird noch eine Weile dauern, bis die AKP abgewählt wird, wie bei uns mit Adenauer.
Die jetzigen Spekulanten und im Schlepptau panischen Türken werden bald merken, dass es der Türkei gar nicht so schlecht geht. Dann schlägt das Pendel wieder zurück und Erdogan bleibt vorerst und leider.

@zomil

"Wenn sich da noch paar Länder mitanschliessen werden die Amis ihre Präsidenten- Wahl wohl überdenken."

Das wird ein Wunsch von Ihnen bleiben. Trump ist beliebt in dem was er sagt und was er tut. Wiederwahl ist so gut wie sicher. Die, die gegen Trump sind, sind in der Unterzahl. Nur in Medien wird suggeriert, dass dem nicht so sei. Viele, auch Sie, fallen darauf rein.

Quatsch

Dem Sultan fällt nun nichts mehr ein , anders ist dieser Aufruf nun wirklich nicht mehr zu verstehen ...

Er ist anscheinend wirklich der Meinung, dass Produkt- und Markenboykott hilft, eigene Hilflosigkeit zu verschleiern. Wer zieht in der Türkei die Notbremse?

Kritiker

Ich selber bin was die Rechtsstaatlichkeit angeht ein bekennender Erdogan-Gegner. Auch den Systemwechsel finde ich nicht gut. Noch schlimmer finde ich aber, dass in diesem Forum die Kommentare überwiegend von Türkei- und/oder Erdoganhass geleitet sind. In diesem Fall, finde ich seine Haltung gut und richtig. Man darf nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Man muss auch mal sehen bzw. sehen wollen, dass die Türkei seit Jahren unter Beschuss ist. Nicht nur die Türkei, sondern alle kleinen bis mittelgroßen Länder sollten sich gehen die imperialistischen Angriffe wehren. Den Slogan von Erdogan "World is bigger than five " finde ich auch gut. Heute gab Lavrov mit dem türk. Außenminister folgenden Statement ab (sinngemäß übersetzt): "die Welt erlebt zur Zeit einen Umbruch. Es geht von einer zweipoligen Welt Richtung mehrpoliger. Und die westlichen Mächte reagieren sehr aggressiv darauf". Genau Herr Lavrov.

@Tom Özdemir

"Ich kenne keinen Türken, der das Zeug benutzt."

Abwarten, dass Gerät ist erst ein paar Monate "jung". Außerdem soll das ja auch hauptsächlich exportiert werden.

So war das auch vor ein paar Jahren, als die Türkei (2 türkische Firmen) begann Elektronikartikel zu exportierten. Da kannte man die auch nicht. Heute ist man weltweit sehr erfolgreich (u.a. Sponsor vom FC Barcelona). Gestern erst eine Werbung im Paraguayanischen TV (SNT) gesehen. Geht doch!

@Tom Özdemir

"Die Türkei boykottiert überhaupt nicht, sie ist nämlich ganz anderer Meinung als Erdogan."

Wenn dem so ist, wie kommt es dann, dass Erdogan gewählt wurde und immernoch gefeiert wird, auch von türkischen Bürgern, die in Deutschland leben?

Welche "US" Handys? - Das

Welche "US" Handys?
-
Das iPhone wird seid jeher in China gebaut, mit Teilen aus Taiwan und Korea (evtl. noch mit Kleinkram aus Malaysia, Thailand oder Indonesien).
-
Präsident Erdogan hat sich verzockt. So einfach ist das.
Das beste, was die Türkei jetzt machen kann, ist den Paster aus "humanitären Gründen" freizulassen und mit getürkten "Beweisen" etwas Gesichtswarung zu üben.
-
Vielleicht könnte man ja auch eine Baugenehmigung für ein Trump Resort erteilen.

Peinlich

Der Boykott ist eine ausgemachte Schnapsidee. Man fragt sich, was für Leute in der Türkei in der Regierung sitzen. Als Deutscher mit türkischen Wurzeln ist mir dieser türkische Präsident schon relativ peinlich.

Völliger Quatsch

Es ist außerdem völliger Nonsens, wenn Foristen mir hier erzählen wollen, dass ich mein iPhone gegen China-Kram einzutauschen hätte.
Danke.

@Casawowa2014

"In 20 Jahren werden diese Länder den Dollar nur zum Toilettengang benutzen mehr auch nicht und die USA können kein Druck mehr auf andere Länder aufbauen."

Stimmt! Viele wird es überraschen, dass die USA seit 2008 (Lehman-Pleite) die Menge des in Umlauf gebrachten Dollars geheimhalten.

Man hat auf "Teufel komm raus" Geld gedruckt, um die Schulden zu bezahlen. Unter normalen Umständen müßte man den Dollar abwerten - und zwar gründlich!

Das Problem ...

... heißt Erdogan.
Kann er nicht einfach den amerikanischen Geistlichen frei lassen? Das Volk muss die Sturheit ausbaden.

...

oh man Erdogan wieder...
Kann sich noch jemand an den Slogan: "Trink nicht das Blut deines Bruders" erinnern? War das damals auch handelskrieg gegen die USA? Der Mann ist einfach nur peinlich...

@maku404

"Mit dem türkischen Smartphone "Vestel", ausgestellt auf der Berliner Messe, kann man kaum jemanden vom Hocker reißen"

Soll ja auch nicht mit Markenhandys konkurrieren (für den Anfang). Nein, das ist als Einsteigermodell gedacht. Und dafür gibt es einen großen Markt weltweit. Man denke da nur an die Entwicklungsländer.

Aber natürlich wird man sich weiterentwickeln. Der Vestel-Konzern ist riesig. Man verkauft weltweit alle möglichen Elektronikartikel (vom Fernseher bis zum Handy). Daneben baut man auch Gaskraftwerke zur Stromerzeugung (also Industrieanlagen).

@ Hackonya2

Rechtsradikale, PKK Terror Symphatisanten (Warum muss ich nicht erläutern) und Linksradikale (müssen Ihren Kommunistischen PKK Genossen helfen) machen hier bewusst Stimmung

Blödsinn. Was mich betrifft habe ich einfach keinen Bock mehr auf unfähige rechtsgerichtete Populisten, die ein ganzes Land gegen die Wand fahren.

Großprojekte

Die Ahnungslosigkeit der vielen Foristen kann man ganz einfach feststellen. Diese behaupten, dass die Großprojekte auf Pump mit Schulden gebaut sei. So ist es nicht. Die Projekte werden von den Firmen finanziert, die die Aufträge kriegen. Also von der Staatskasse ist nicht viel für die Projekte ausgegeben.

Die Türkei ist nicht Pleite und braucht kein Geld von IWF oder sonstwem. Man ist nur sauer, weil der Trump zu unfaire und illegale Wirtschaftmaßnahmen ergreift um sein Pastor(Agent) frei zu kriegen.

Wenn jemand meint, die Tr. wird seit gestern wirtschaftlich bekämpft, der irrt sich. Die Angriffe sind seit einiger Zeit schon im Gange.

The World is bigger than 5

Typisch Unwissenheit

Mit einem Boykott von Apple Produkten bestraft er vor Allem asiatische Hersteller. Bin gespannt wie dann diese Länder reagieren.

Manche haben immer noch nicht begriffen wie die Globalisierung abläuft, bei uns leider auch.

@ pxslo

Und mit dem türkischen Handy "Vestel" gibt es eine sehr gute Alternative.

Kennen Sie jemanden, der das benutzt? Ich nicht.

Mit einem Mix aus

Mit einem Mix aus Nationalismus, Islam und Ehrgefühl hat Erdogan lange Zeit wie ein Poltergeist mit "starken" Worten den für diese Dinge anfälligen Türken hinter sich gebracht - vor allem deshalb, um seine Machtfülle auszuweiten.
Jetzt hat er die Machtfülle - und ich stelle fest, wie es ihm im erschreckenden Maße an der Fähigkeit mangelt, zurückzurudern.
Es wäre so einfach - einfach den US-Geistlichen freilassen und schon wäre jede Menge Druck aus dem (selbstverschuldeten) türkischen Kessel.
Aber das steht steht seiner Vorstellung "Ehr- und Gesichtsverlust" und "Stolz" im Wege.
Die Türkei ist nur ein ganz kleines wirtschaftliches Licht in der Welt. Sich da ausgerechnet mit der größten Macht durch Erpressung (Inhaftierung von US-Bürger) anzulegen, sagt eine Menge über Erdogan Überheblichkeit aus - vor allem vor den Hintergrund, dass diese größte Macht von einem noch größeren Egomanen regiert wird.

13:35 von pxslo

Ich halte die Aufrufe von Erdogan für ein Zeichen von Ratlosigkeit und Vestel ist nicht gerade der Brüller. Dass es den Türken schon einige male in der Geschichte schlecht ging, liegt vielleicht an deren Sturheit, die sie mit Stolz und Ehre verwechseln. Die letzten Jahre war die Türkei auf einen guten Weg, jetzt geht diese Regierung einen Irrweg und alle Errungenschaften werden wieder zunichte macht. Alles im Nahmen der "Ehre" !?! Das schlimme, sie reißen ein ganzes Volk ins Unglück.

Wieviel iPhone wird in den USA gefertigt?

Auch wenn Apple in den USA seinen Sitz hat und demzufolge seine Gewinne in den USA (recht niedrig, u.a. dank Trump) versteuert, gefertigt werden iPhones fast vollständig in Asien, zusammengebaut in China. Klar sind die Geräte weit überteuert (da billig produziert mit und mit Hype verkauft) und es macht Sinn, nach guten Alternativen Ausschau zu halten. Aber Erdogans Wunschträume über die Bereitschaft seines Volkes, ihm in den Abgrund zu folgen (zumal er natürlich kurz vor dem Aufschlag auf dem Boden sein Volk allein lassen wird und irgendwo seine Milliarden Dollar Besitz in einem sicheren Drittstaat genießen wird), sind Illussion - so brav diszipliniert wie Russen Stalin und Deutsche Honnecker folgten, sind die Türken nicht. Zum Glück nicht. Ein ist klar - Erdogan verkauft für eine Runde Aufputschen seiner anatolischen halb analphabetischen Anhänger Stück für Stück Reputation und Vermögen der Türkei, ein Bankrotteuer, der querschreibt.

Pastor Andrew Brunson

Die Berichterstattung, wie auch die meisten Kommentare gehen am Wesentlichen vorbei. Pastor Brunson ist wegen nichtigen Gründen in der Türkei inhaftiert, hat keine Möglichkeit einen Anwalt zu sprechen, hat der Kontakt zu seinen Gemeindemitgliedern wurde abgeschnitten.
Jede Demokratie muss sich gegen solche und andere Unrechtsregime zur Wehr setzen und seine eigenen Bürger schützen. Präsident Donald Trump ist da sicherlich nicht zimperlich, aber es ist seine Pflicht sich für seine Bürger einzusetzen.

@15:16 von Hackonya2 - Warum höre ich immer nur,...

...das Apple und Samsung weltmarktführer sind?
---
Und was die Koç Holding angeht, überlegen Sie
und auch @pxslo welche Waren in den einzelnen Firmensparten verkauft werden.
Auch welche Handelsnamen dafür benutzt werden.

Viele Waren zur Produktion in den einzelnen Sparten werden doch garnicht in der Türkei hergestellt sondern müssen impotiert werden.

Ich bleibe bei meiner Meinung und hoffe das die Kira Erdogan und seinen Clan zu Fall bringen wird.
Früher oder später wird sich seine derzeitige Außen- wie auch Innenpolitik rächen.

Vestel - Google ist drin

Auch das Vestel kommt nicht ohne Technologie aus den USA aus. Google's Android werkelt im Innern.

Woran liegt es nur, daß ich noch nie von...

...Vestel gehört habe?
---
Ach ja, weil es ja auch noch Firmen wie Apple,
LG, Samsung, Miele, Sony, Mercedes, BMW, VW,
Opel... ... usw. auf der Welt gibt wo ich Waren einkaufen kann.

LOL!

Warte darauf, wann auch Windows in der Türkei verboten wird.
Und was machen die dann?

Fragt sich nur wer sich in

Fragt sich nur wer sich in der Türkei noch ein Apple leisten kann. In der Türkei kostet ein I Phone umgerechnet 3 mal so viel wie in Deutschland. Die größte Sorge der Türken wird wohl nicht sein wie sie an ein Handy kommen. Die größten Sorgen machen die sich wohl um verteuerte exportierte Lebensmittel. Obst und Gemüse, Reis, Tee, u.s.w.

@Felina2

Warum sollten die türkische Justiz für die Amerikaner und andere Nationalitäten schnellere Prozzesse führen. In der Türkei dauern leider die Prozesse sehr lange. Dazu ist noch sehr viele neue Prozesse durch den Putsch entstanden und viele Gülen-Juristen gesäubert, was die Last auf die Justiz erhöht hat.

Es ist nicht alles gut aber türkische Justiz durch Trump erpressen lassen, wollen wir die türkischen Bürger nicht. Da ist auch die Opposition in gleicher Meinung.

@ Tom Özdemir

"Es könnte so einfach sein
Erdogan müsste nur den amerikanischen Pastor frei lassen."
Geniale Idee ! Man muss generell nur alles brav tun, was der größte Potus aller Zeiten so von anderen Nationen verlangt und schon ist der Weltfrieden gerettet !

Erdogan boykotiert das i phone

Trump stoppt die Importe aus der Türkei...
Ja, dann hat es der große Mann am Bosporus wieder mal der ganzen Welt gezeigt.
Es sollte sich mal die Zahlen anschauen und verstehen, wie wichtig oder unwichtig er für die USA oder den Rest der Welt ist.

@maku404

"Im übrigen müssen auch die Türken viele Komponenten (z.B: Chips) gegen Devisen importieren !"

Würde ich jetzt nicht unbedingt zustimmen. Als vor ein paar Jahren die ersten türkischen Drohnen im Einsatz waren, hatten die noch US-Kameras an Bord. Dann kam ein Embargo durch die USA. Daraufhin haben sich mehrere türkische Universitäten in einem Gemeinschaftsprojekt (mit der Rüstungsindustrie) zusammengetan, um eine High-Tech-Kamera zu entwickeln. Dazu mußte man aber erstmal einen Chip entwickeln.

Nach nicht einmal 12 Monaten entstand ein Chip in Serienfertigung. Der Bau der Kamera ging dann ganz fix. Heute sind alle türkischen Drohnen mit der eigenen Kamera ausgestattet. Die übrigens auch viel preisgünstiger sind als die Importware.

PS: Danach haben die USA das Embargo sofort aufgehoben u. gingen mit dem Preis sogar um 50% runter. Aber da hat die Türkei abgewunken.

@ Özdemir_57

"Die Ahnungslosigkeit der vielen Foristen kann man ganz einfach feststellen. Diese behaupten, dass die Großprojekte auf Pump mit Schulden gebaut sei. So ist es nicht. Die Projekte werden von den Firmen finanziert, die die Aufträge kriegen. Also von der Staatskasse ist nicht viel für die Projekte ausgegeben. Die Türkei ist nicht Pleite und braucht kein Geld von IWF oder sonstwem."
*
Ja, und zur Not entlässt Erdogan die andere Hälfte der staatlichen Angestelten. Dann werden halt Schulen, Gerichte usw. Geschlossen.

*
Selbst wenn das, was Sie schreiben wahr wäre:
Wenn diese Firmen pleite sind, werden viele Leute arbeitslos -dann geht es der Türkei besser, oder wie stellen Sie sich das vor???

Werter Özdemir_57, das mit Manna in der Wüste war von Gott für die Juden. Allahs Volk muss sich selbst ernähren - so viel zu Radikalen wie Erdogan.

The Empire strikes back

Und das war jetzt nur mal ein Klapps.

Blöde Situation für die EU. Auf der einen Seite ist die Türkei nicht nur NATO-Partner, sondern auch ein Wirtschaftspartner. Und das trotz der permanenten verbalen Angriffe seitens des türkischen Präsidenten.

Andererseits möchte man den unberechenbaren Trampel auch nicht unterstützen.

Nur stillhalten kann man leider auch nicht.

Ich bin mir sicher, dass die Diplomaten derzeit auf Hochtouren unterwegs sind.

Man muss seitens der Türkei jetzt fordern, dass diese sich in allen Bereichen deutlich gemäßigter gibt, als es in der Vergangenheit der Fall war. Dann kann man auch helfend zur Seite springen, denn man ist auch nicht der Hampelmann des amerikanischen Präsidenten.

Wie auch immer, die Türkei hat es selbst in der Hand.

Am 14. August 2018 um 16:13 von silk

"Aber das steht steht seiner Vorstellung "Ehr- und Gesichtsverlust" und "Stolz" im Wege."

Ganz genau.
Aber warum ist er nach dem Abschuß des Russischen Kampfjets so plötzlich nach Moskau gereist?
Könnte er jetzt auch machen oder nach Washington reisen.
Wir werden sehen.

Ahm, dieser Apple- Mist wird

Ahm, dieser Apple- Mist wird zum größten Teil in China und Korea zusammengeklebt.
Aber irgendwie gefällt mir die Idee, daß alle von den USA sanktionierten Länder nix mehr bei denen kaufen.
Wenn China, EU, Türkei, Japan wegfallen, kann er seinen Mais selber knabbern.

Spaß beiseite

um 16:10 von Özdemir_57…Großprojekte…Die Ahnungslosigkeit der vielen Foristen kann man ganz einfach feststellen. Diese behaupten, dass die Großprojekte auf Pump mit Schulden gebaut sei. So ist es nicht. Die Projekte werden von den Firmen finanziert, die die Aufträge kriegen. Also von der Staatskasse ist nicht viel für die Projekte ausgegeben.

Siehste, so geht das. Wieso kommen unsere Politiker nicht auf sowas. Einfach die Auftragnehmer die Projekte der Auftraggeber finanzieren zu lassen.

Spaß beiseite:
Die Förderbank EBWE fördert rund 200 Proojekte in Tr. Kein anderes Land bekommt so viele Kredite: 9 Mrd. Die EIB steht mit 22 Mrd. € der Türkei zur Seite.

Mit jahrzehntelanger Erfahrung... .

.. kann ich nur sagen, daß die Türkei bekannt ist als das Land der Markenpiraterie, also der Markenfälschung, nicht als das Land der Innovationen. Handys und Technik aus der Türkei werden niemals ein Hit, denn die haben überhaupt kein gutes Image, ganz im Gegenteil etwa Apple. Erdogans infantile Reaktionen auf Trump beweisen doch nur eines: er kann nicht nur nicht Politik, nein, er kann auch nicht Wirtschaft.

@Tada

"Warte darauf, wann auch Windows in der Türkei verboten wird.
Und was machen die dann?"

Linux verwenden. Ist kostenlos. ;)

@15:48 von Herd -

...Die Mehrheit der Türken stehen hinter der AKP und Erdogan,...
---
Da bin ich aber anderer Meinung.
Durch die massive Einschrankung der Opposition
bei den Wahlen wurden beide Wahlen massiv
verschoben.

Und ich glaube auch immer noch, daß die Auszählung der Stimmzettel nicht korrekt ablief.
Und wieviele "falsche" Stimmzettel landeten in den Urnen?

Ich schätze das tatsächliche Verhältnis von Erdogan Anhängern zu Gegnern auf 40:60 ein.

@Biocreature

"Woran liegt es nur, daß ich noch nie von...
...Vestel gehört habe?"

Also ich habe eine Vestel-Waschmaschine (vor kurzem in Deutschland gekauft).

Vestel (Zorlu-Konzern) verkauft seine Produkte auch unter verschiedenen Namen. Vor allem in Entwicklungs- u. Schwellenländern. Aber auch in Südeuropa u. vor allem Osteuropa ist man gut aufgestellt.

Erdogan Streit mit den USA

Erdogan wiederholte auch den Aufruf an seine Landsleute, US-Dollar in türkische Lira umzutauschen, um die Landeswährung zu stärken.
###
Umtausch von Harter Währung in Butterweiche türkische Lira und Boykott von US Elektronik. Na wenn das keine erstklassische Satire ist. Selten so gelacht...
:-)

um 16:07 von pxslo

Sie haben sicher ein Vestel?
Haben SIe schon gelesen, dass es mit den 100 F35 Kampfjets, die sie gestern erwähnten wohl auch nichts wird.
Aber ich nehme an, dass die Türkei auch einen adäquaten Ersatz selbst bauen kann.
Vielleicht auch so ein schicker Fighter, wie den, den Ahmedinedschad vor Jahren vorstellte.

es hat sich jetzt 'austelefoniert'.

ankara ist an einem punkt angekommen, wo es kein zurück mehr gibt ohne nennenswerten gesichtsverlust.

die weitere entwicklung ist absehbar.

@16:41 von pxslo - Wenn all das stimmt, was Sie in...

...mittlerweile unzähligen (oft aber mit gleichem Inhalt versehen) Post hier schreiben über diese erfolgreichen Firmen dann frage ich mich warum es der türkischen Gesamtwirtschaft so schlecht geht
---

Haben Sie eine plausible Erklärung dafür?
Und bitte mit Quellenangabe, die zudem bitte auch 100% unabhängig ist.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen im Voraus.

Gruß

Biocreature, ein Zweifler Ihrer Thesen.

@16:53 von pxslo - Ihr O-Ton...

...Also ich habe eine Vestel-Waschmaschine (vor kurzem in Deutschland gekauft).
---
Das ist schön für Sie aber ich bezweifle, daß diese Maschine qualivativ konkurrenzfähig
ist zu der Maschine die ich letztes Jahr für meine Mutter gekauft habe.

Eine Maschine der Fa. Miele mit 10 Jahren Garantie u. diversen Patenten.
Z.B. die Trommel, daß Herzstück einer jeden Maschine.

P.S.:
Ich hoffe dies wird nicht als Werbung hier gewertet.
Ach ja, ich vergass zu erwähnen, daß ich mich mit weißer Ware gut auskenne (beruflich).

Nachtrag zu...

Nachtrag zu...
@17:22 von schutzbefohlener - Sie meinen die Qaher 313...
---
Das Äußere der Maschine soll auf die F-5E Tiger II zurückgehen, auf der die Qaher 313 laut iranischen Medien basiert.

F-5E Tiger II wurde aus dem bekannten Jet Northrop F-5 weiter entwickelt.
Ein sehr moderner Kampfjet der '50ziger Jahre.

Wie gesagt sehr modern.

16:41 von pxslo

@Technologisch hochwertige Produkte

Niemand bezweifelt ernsthaft, dass auch solche Produkte in der TÜR hergestellt werden. Niemand behauptet, die TÜR sei ein archaisches Agrarland. Niemand spricht der TÜR Innovationsfähigkeit ab.

Aber erst recht nimmt niemand Ihre Glorifizierung einer angeblichen High-Tech TÜR für bare Münze, die jederzeit jegliche US-Produkte aus eigener Produktion adäquat ersetzen könne. Egal, ob im zivilen oder im militärischen Sektor. Das kann (so gut wie) kein Land der Welt, die TÜR definitiv nicht.

Um das zu wissen, ist es nicht erforderlich, selbst schon einmal in der TÜR gewesen zu sein, und/oder Türkisch zu sprechen.

Letzteres hielten Sie mir ja gestern in einem anderen Thread vor, als Sie mich als "einseitig informiert" bezeichneten, da ich keine türkischen Medien verfolge.

Kann ich nicht, spreche kein Türkisch.
Aber Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch.
Raten Sie doch mal, was die Medien in diesen Ländern über Erdoǧan & die AKP so schreiben …

re pxslo

"Also ich habe eine Vestel-Waschmaschine (vor kurzem in Deutschland gekauft)."

Ist ja gut.

Aber trotzdem wirken Ihre Beiträge, in denen Sie die Türkei zum Hochtechnologie-Giganten ernennen wollen, von einem sehr kindlich-naiven Patriotismus getragen.

Wer ist Vestel im Vergleich zu Samsung oder LG?

@17:22 von schutzbefohlener - Sie meinen die Qaher 313...

Wikipedia:
O-Ton:
Die Qaher 313 (persisch قاهر, deutsch: mächtig, gewaltsam, auch Kaher 313 transkribiert)
oder auch F-313 soll ein iranisches Kampfflugzeug sein, von dem am 1. Februar 2013
ein nicht flugfähiges Modell präsentiert wurde.

@ Hackonya2, um 15:01

Ich bewundere seit Jahren Ihre unverbrüchliche und unbeirrbare Ergebenheit Ihrem Präsidenten gegenüber.
Da kein Mensch vollkommen ist, meine Frage an Sie:
Macht Herr Erdogan aus Ihrer Sicht eigentlich immer alles richtig?

16:01 von pxslo

>Man hat auf "Teufel komm raus" Geld gedruckt, um die Schulden zu bezahlen. Unter normalen Umständen müßte man den Dollar abwerten - und zwar gründlich!<

Na, das lieber nicht. Sonst werden wir noch mit amerikanischen "Qualitätsprodukten" überschwemmt die über den Preis Marktfähig werden

Am 14. August 2018 um 14:53 von Tom Özdemir

" Ich glaube nicht, dass das geht. In Deutschland könnte der Bundespräsident jedenfalls einer Firma nicht verbieten, Handys eines bestimmten Herstellers zu importieren. "

Das unser BP das nicht kann ist mir schon klar, es geht aber nicht um Deutschland, da ist vieles nicht möglich was andere machen können oder dürfen.
Wer in der Türkei für so was zuständig ist, weis ich nicht, bei uns wäre das sicher Wirtschaftsminister oder so eine Stelle.
In den USA bedroht ja Stahl die Sicherheit des Landes, vielleicht hat die Türkei ja auch so was.
Und etwas anders bedroht die Sicherheit des Landes, zum Beispiel angebissene Äpfel.
Ist ja auch nur eine der Möglichkeiten.

16:10 von Özdemir_57

>Die Projekte werden von den Firmen finanziert, die die Aufträge kriegen. Also von der Staatskasse ist nicht viel für die Projekte ausgegeben. <

Wie geht denn das? Ich kämpfe wie ein Wahnsinniger um einen Großauftrag (Tunnelbau und Flughafen) zu bekommen und dann finanziere ich noch meine eigene Leistung? Wenn ich etwas kaufe (der türkische Staat) und nicht gleich bezahlen kann/will, dann finanziere ich die Leistungssumme und zahle den Bauunternehmer cash aus.

Oder ich nehme ein spezielles Modell; ich lasse eine Firma ein Großprojekt erstellen das auch von dieser Firma exclusive Vermarktet und genutzt wird (der Tunnelbau und die Mauterlöse). Wird jetzt der Erlös der errechnet wurde nicht erreicht, dann springt der türkische Staat ein und deckelt das. Nun überlasse ich den Volkswirten das Feld etwas zu dieser Lage was zu sagen.

Darstellung: