Kommentare

Merkel steht da drüber

Angela Merkel ist es vermutlich relativ gleichgültig, wie sich Putins Trolle hier ins Zeug legen.
Es wird auch eine Zeit nach Putin kommen.

Ob Twitter oder Wahlplakat

Jeder verpufft/vergeigt seine Stimme, wenn er dich von solchem Blödsinn verführen lässt. Selber denken ist die beste Medizin gegen diese Pest - und absolut therapiesicher. Und wenn man diesen Überzeugungen Folge leistet, dann ist das deren Meinung, also Wählerwillen. Die Parteien beeinflussen ja auch, bis hin zur Industrie in der Werbung.

Warum wird immer so getan . . .

. . . als ob nur die bösen Russen Manipulationen betreiben.
Viele NGO's versuchen in Russland Einfluss und Meinungsmache.
Die Rhetorik der deutschen Presse pflegt ein Feindbild wo es gerade in den Kram passt.
b.k.

Faktenfinder?

wohl eher selbsternannte Faktenfinder!

Das Problem sind die Nutzer!

Es gab schon immer Gerüchte und üble Nachrede: Nur was früher an den Wänden der Bedürfnisanstalten stand, findet sich heute massenweise in den "sozialen" Netzwerken.

Die Frage ist doch eher, warum es so viele Menschen gibt, die selbst die abstrusesten Meldungen glauben und sich keine eigene Meinung mittels der Nutzung verschiedener Nachrichtenkanäle bilden!
Dummheit, Faulheit, Ignoranz?

Wenn der Mob dominiert, besteht eine ernste Gefahr für die Demokratie: Siehe USA, Türkei etc.

Ist das lächerlich ,

und als nächstes ergeben in den USA ausgewertete Daten das Putin schuld am Klimawandel und Aussterben der Dinosaurier ist. Diese ständige und ausufernde Russland Hetze bereitet einem langsam Sorgen. Die Bürger sind klüger als ihr Journalisten denkt. Wir lassen uns in der Mehrheit nicht gegen Russland aufhetzen. Solche " Nachrichten " sind zu dem Wasser auf die Mühlen von AfD und Co.

Ein Musterbeispiel für Ausgewogenheit mit praktischem Nutzwert!

Ich bin sehr angetan von den russischen Trollen, denn sie zeigen hier ein politisch nachgerade vorbildliches Verhalten, indem sie ganz ausgewogen politisch multilingual bipolarisieren und es so vermögen, in den jeweiligen pro- und contra-Filterblasen die dortigen Wohlfühl- und Erregungswerte auf gleichbleibend hohen Niveaus zu halten, sodass die Stimmung im Lande unabhängig von beliebigen Realitäten gleichmäßig köchelt und das Verebben des dem Wutbürger so lebenswichtigen Politikverdruss ausschließt. Chapeau!

Putin

Putin ist das Beste für Russland. Ob das den Kreigstreibern im Westen passt oder nicht.

16:17 gestört aber geil

Ich bin schon seit diese Dame Umweltministerin war gegen eben diese und finde die russische Regierung hat bis jetzt alles richtig gemacht also bin ich jetzt ein Troll. Und wann die Zeit für Herrn Putin abgelaufen ist interessiert mich viel weniger um zu sagen gar nicht eher die Hoffnung auf Merkels Abgang und das ausdrücklich nicht wegen der Flüchtlinge sondern für ihr ganzes bisheriges regieren bezw. nicht regieren jeder der nach Merkel kommt muss zunächst mal einen riesigen Scherbenhaufen beseitigen. (Genau wie nach Kohl)

Russland gehört gesperrt

Auch wenn es nur plumpe Versuche sind, es zeigt, wie manipulierbar unsere Gesellschaft tatsächlich ist. Selbst hier auf der Seite sieht man immer wieder, plumpe Versuche Putin zu verteidigen und vergisst gerne Mal wieder die unerhörten Lügen von seiner Person (Bsp Keine russischen Soldaten in der Ukraine).
Ich schlage den öffentlich rechten Medien vor, selbst aktiv zu werden und Kommentare mit ausländischen IPs oder VPN IPs (wie Netflix es erfolgreich tut) rigoros zu sperren!

Schon wieder dieser Putin ?

Schon wieder dieser Putin ? Gibt der denn nie auf ?

Was soll das für einen Sinn machen?

Was hätten die Russen davon? Es ist doch egal, wen ich in Deutschland wähle. Merkel wird's eh und ob CDU, SPD oder Grüne, ist doch alles ein und das selbe.

Hahahahahahahahahaha

Dafür hat Merkel Steffen Seibert. Der macht das locker wett.

Merkel wird es nicht

Merkel wird es nicht mitbekommen haben und als man Ihr davon berichtete, wird sie es nicht verstanden haben. Nach mehrmaligen Erklärungsversuchen war es ihr dann schlicht egal, was das, noch dazu russische Volk, sagt.

Nur eine Fachfrage!

An die Verfasser Schwarz und Gensing:
Können uns beide einmal einen Link zum Translatorangebot bieten, der die Kombinationen Russisch-Englisch-Deutsch auf Niveau Muttersprachler anbietet? Würde gern auch dafür bezahlen.
Warum diese Frage?
In den letzten 2 Jahren gab es TV-Interviews (ZDF) mit "Aussteigern" aus der Petersburger Trollfabrik. Aussteiger 1 beherrschte Russisch (natürlich!) und rudimentär Englisch. Aussteigerin 2 NUR Russisch. Beide konnten kein einziges Wort Deutsch. Stellt sich deshalb die Frage, wie diese Leute trollige Beiträge in Sprachen posten, die sie selbst nicht beherrschen, für die es aber auch keine hochwertige Software gibt. Schon gar nicht in der Kombination mit Russisch!
Werte Damen und Herren, wenn schon, sollte man sein journalistisches Rüstzeug beherrschen. Peinlich, wenn Leser mehr Infos haben, als bestimmte Redaktionen.

Was unterscheidet die eingentlich von den "Think Tanks"?

Die gefühlten 7 Mrd. "Think Tanks" machen doch auch den ganzen Tag nicht anderes als sich auszudenken, wie man Menschen und die Welt manipuliert. Für mich einfach nur eine schöner Bezeichnung von westlichen Trollen.

Ganz einfach

Die Russen hatten Angst das Merkel verliert! Warum? Putin hätte kein sächsisches Bier mehr von der Kanzlerin bekommen. Zeigt auch den direkten Draht zum Kreml. Ich bin froh das so etwas nur Russen machen. Wo kämen wir denn sonst hin.

Im Zeitalter der

Im Zeitalter der strukturierten Manipulation sieht man Demokratie in einem andern Licht.

Masse war schon immer hohl, aber als Korrektiv taugt sie dennoch?

Nicht mal das!

16:31 von Ei Furz 7
"wohl eher selbsternannte Faktenfinder!"
Der einzige bewiesene Fakt bisher ist, daß fast alle hier relevanten Posts aus einer bestimmten rechten Ecke stammen (sowohl hier, als auch in den USA). KEINE einzige davon mit Bezug nach Russland!
Sollen wir als Leser jetzt auch noch DIESEN Teil der Faktensuche übernehmen?

Ich habe es schon geahnt

für die Hitze in Deutschland sind auch Russen verantwortlich.

Merkel nimmt die Bevölkerung auch ohne russische Trolle gegen ..

... sich ein. Dazu benötigt sie keine Hilfe.

was lernen wir?

kennt noch jemand christopher wylie, cambridge analytica, edward snowden, jtrig?

fragt sich jemand, warum die tagesschau so verbissen die spur einer angeblichen russischen einmischung in us- und bundestagswahlen verfolgt, fuer die es bislang keine beweise gibt, inklusive der von twitter vorgelegten daten?

fragt sich jemand, warum die tagesschau nicht genauso intensiv der bewiesenen einmischung von cambridge analytica nachgeht? warum sie nicht mit der gleichen hartnaeckigkeit, wie sie den ira-mitarbeiter vitaly bespalov zitiert, dies auch mit dem ehemaligen ca-mitarbeiter christopher wylie tut?

fragt sich hier jemand, warum die tagesschau nicht mit der gleichen hartnaeckigkeit an der geschichte kleben bleibt, dass bundesdeutsche parteien wie die cdu, csu und fdp mit tausenden kundendaten der deutschen post versuchte, waehlerinnen und waehler bei den letzten bundestagswahlen zu manipulieren?

fragt sich jemand, warum noch nie ein faktenfinder zu "jtrig" praesentiert wurde?

danke.

War das dünn

Also eigentlich hätte man jetzt mal Fakten erwartet, insbesondere Zahlen.
Wieviele Profile gibt es?
Dazu die Anzahl der Gesamtprofile.
Wieviele Follower wurden erreicht? Wieviele davon waren keine Fakeprofile?
Wieviele Tweets wurden abgesetzt und wie ist hier der Vergleich zum Gesamtaufkommen?
Und welche Erkenntnisse lassen sich über andere Profile eruieren?
Fragen über Fragen für die ein Faktenfinder gebraucht werden würde.

ich glaube eher es kommt endlich die Zeit nach Merkel

Putin wird länger bleiben.

was Sie vorschlagen ist vollkommen unwichtig

.Merkel bleibt keine Russen um unbeliebt zu sein.

Verstehe jetzt nicht ganz

wenn für Frau Merkel geworben wird, dann ist das schlecht ?.
Unsere Presse macht das doch sogar öffentlich für Frau Merkel, und im Bezug auf Russland wird auch öffentlich für Opposition oder Nawalny geworben durch entsprechende Berichte.

Also Werbung für Frau Merkel ist falsch, das hätte ich jetzt nicht erwartet in Deutschland.

Als wenn man Russen bräuchte

Als wenn man Russen bräuchte um Menschen zu vergiften. (100.000 vergaste Iraner 1988 unter Mitwirkung von DE, GB und USA).
Als wenn man Russen bräuchte um Lügen zu verbreiten (Vietnam-Krieg, Irak-Krieg, Afghanistan-Krieg, NSA-Ausschus, etc. etc.).

Aber man braucht auch kein Professor sein um Rassisten und Faschisten und deren Mundart zu erkennen und zu verurteilen.

Falscher Name

Faktenfinder ist definitiv nicht der richtige Name. Denn die einfache Wiedergabe us-amerikanischer Unterstellungen ist nichts anderes als ein Verbreiten nicht nachprüfbarer Behauptungen. In welcher us-amerikanischen Stadt sitzen eigentlich deren Trolle. Vermutlich direkt bei der NSA in Fort George G. Meade.

Am 09. August 2018 um 16:47

Am 09. August 2018 um 16:47 von Bernd39
Nicht mal das!

16:31 von Ei Furz 7
"wohl eher selbsternannte Faktenfinder!"
Der einzige bewiesene Fakt bisher ist, daß fast alle hier relevanten Posts aus einer bestimmten rechten Ecke stammen

nnnnn

Und das ist gut so. Und das wird weitergehen.
So langsam wachen Leute auf die sich nie für Politik interessiert haben.
Es macht überhaupt nichts, wenn da mit Begriffen wie "rechten Ecke" operiert wird.

Aufpassen, das wird noch einmal ein Gütezeichen, oder ist es bereits.
Also immer schön auf den in der Ecke darufhauen, das ist schon sinnvoll, wenn auch nicht wie von ihnen gedacht.

Die USA braucht

Die USA braucht Rechtfertigung für Ihren Holzweg und nur darum geht es.
Ich verstehe die Argumentation nicht mal. Ein russischer Troll soll dies und das geschrieben haben. Wer sagt mir aber, dass dies ein russischer Troll ist? Geht es nicht darum die doch eher pro-russische Meinung auch hier auf tagesschau-forum zu diskreditieren? Man sieht auch hin und wieder Verwirrte die darauf auch reinfallen. Für die ist man entweder gegen Russland oder ein Troll. Andere Erklärung fällt denen nicht ein. Bisher sieht man solche Verwirrte selten. Aber vielleicht ist das ja auch das Problem.
Das USA hier mal wieder Russland bei irgendwas beschuldigt. Jetzt ernsthaft. Wer nimmt das noch ernst? Gibt es solche Menschen noch? Wenn Russland die USA kritisiert ist leicht Vorsicht geboten. Aber andersherum ist schon längst einfach Propaganda-Kampagne. Längst nicht mehr zu übersehen.

@ohnein

>Die gefühlten 7 Mrd. "Think Tanks" machen doch auch den ganzen Tag nicht anderes als sich auszudenken, wie man Menschen und die Welt manipuliert. Für mich einfach nur eine schöner Bezeichnung von westlichen Trollen.<

Thing Tanks sind die Guten Troll Factories die Bösen. Beide Fabrikationszweige produzieren Dünnschiss. Zu Jauche vergoren ist das Endprodukt identisch -> z.B. Bildzeitung

Daten aus den USA

Stammen diese Daten aus den gleichen sicheren und zuverlässigen Quellen wie die Beweise zu Massenvernichtungswaffen im Irak?

Alle Internetuser haben eine recht

gute Allgemeinbildung, egal welcher politischen Richtung sie angehören. Die wenigsten lassen sich durch Troll-Aktionen
beeinflussen, denn die Beiträge dieser Trolle sind sowas von offenkundlich und teilweise plump, dass sie gar nicht erst gelesen resp. ernst genommen werden. Bei GMX/Web.de
treiben sich jeden Tag Trolle der rechten Klientel herum, die
immer die gleichen Worte und Sprüche wiederholen.
Sie werden oftmals von der Forenaufsicht gesperrt, um am nächsten Tag wieder unter anderem Nick zu erscheinen.
Dies geschieht sehr oft, da diese Leute nichts anderes zu tun haben als zu hetzen und Wahrheiten zu verdrehen, sehr oft unter weiblichen Nick-Namen.
Wie gesagt, die allermeisten Beiträge von Trollen werden sofort erkannt und verpuffen somit.

Wer lässt sich durch ...

tweets bei seiner Wahlentscheidung beeinflussen?
Selbst wenn Millionen durch solche Tweets erreicht werden, werden nicht Millionen diese lesen und auch befolgen bzw überhaupt für voll nehmen.

Aber wir sind hier bei den deutschen Nachrichten, das man allein bei den neuen Skripal-Sanktionen der USA nicht deutlich erwähnt dass es keinerlei Beweise gegen Russland gibt spricht eine deutliche Sprache.

Naja Stimmungsmache auf Bild-Niveau. Sehr traurig.

Herrlich...

diese Kommentare! Ganz klarer Beweis, dass der Artikel völlig aus der Luft gegriffen ist!

Ist ja schon krankhaft

Und nicht mehr auszuhalten diese agressive russenhysterie.
Putin und Russland d werden mir immer sympathischer je mehr man gegen sie jetzt.
Dummes Deutschland, findet wieder seinen Erzfeind wie im ersten und zweiten Weltkrieg. Hat nichts dazugelernt

Yep..

wie nennt sich eigentlich der (Berufs)Klatscher
für unseren Justizminister, jetzt Außenminister Maas bei Anne Will damals ?
Sieghard Troll ?

Russische Tolle für Merkel?

@16:40 von Brillenmann
Sie verbreiten gerade selbst Fake-News. Z.B. hat Putin nie bestritten, dass russische Soldaten auf der Krim waren. Das war ja gerade der Knackpunkt, da gab es einen langjährigen Vertrag.
Und in den Volksrepubliken hat er strikt darauf geachtet, dass keine regulären Truppen dort sind. –

"Neben #JugendmitMerkel setzten die russischen Trolle bereits im Juli 2016 den Hashtag #merkelmussbleiben auf Twitter ein und hievten diesen in die "Trending Topics"."
Ist jetzt also Merkel Kanzlerin von Putins Gnaden?

Übrigens: Die USA haben allein im Pentagon eine Propaganda-Armee von 27.000 mit einem Etat über 4 Milliarden Dollar.
Ich vermute, auch hier kann Russland nicht mithalten.

Soso, desinformation durch Russen?

"Desinformation auf Twitter"
Ich glaube niemand hat das deutsche Volk mehr deinformiert als Merkel.
Angefangen von ihrer Flat-Tax die sie einführen wollte, über "nur" 2% MwSt Erhöhung, über den Ausstief vom Ausstieg, über zeitlose Klassiker wie "Unter Freunden spioniert man nicht" und "Mit mir wird es keine Maut geben".
Wie kann man an Social Media ein höherer Standard angelegen als an die Kanzlerin?

Hysterie

Viel schlimmer finde ich die Trolle, die von Wahlplakaten herunter grinsen und versuchen, die Wahlentscheidung zu beeinflussen bzw. die von den Parteien (und damit vom Volk!) wohlbezahlten Werbe- und Beratungsghule, die dahinter stecken. Was soll nun diese Hysterie?

Ich bin ein "Troll"

Da ich von meinem Recht der freien Meinungsäusserung gebrauch mache,
und meine Meinung vertrete, auch wenn sie anderen nicht ins Weltbild passt,
bin ich für viele ein Troll.

Nein das bin ich aber nicht.
Ich sehe die Berichterstattung und die Politik der EU, Russland, der USA, der NATO und auch anderer Länder und Politiker skeptisch.

Ich bilde mir meine Meinung, so wie viele andere Leser auch.
Aber ich bin kein Troll der irgend jemanden oder irgend ein Land auf Teufel komm raus vertreten oder verteidigen muss.

Kritiker sind keine Trolle!

Ja wir Trolle

Hier werden ja auch alle, die nicht artig sind, als Trolle diffamiert.

Nehmen wir an, die gäbe es in dem Ausmass, wie hier immer vermittelt wird.

Wieso fürchtet man diese Leute so? Glaubt man wirklich die Menschen sind so dumm und ungebildet, dass sie sich von irgendwem auf Twitter die Meinung bilden lassen?

Falls ja - dann sollte man keine Milliarden in die "Digitalisierung" sondern in die Bildung investieren. Ganz dringend.

PS
Was ist eigentlich ein Troll? Jemand, der gegen Bezahlung schreibt. Darüber kann man ja mal nachdenken.

also ich verstehe die Aufregung schon...

die Russen haben ja für sich den Putin gewählt und für uns nur Merkel...

Russland Trolls

Jeder der die Existenz von sog „Russland Trolls“ abstreitet ist entweder selber einer oder hoffnungslos dumm.
Es gibt zu Haufe Belege: Berichte, Aussagen von ehemaligen Mitarbeitern etc.
Aber, lass mich raten, alles gefälscht, inszeniert oder vom Westen bezahlte Menschen - wo wir wieder bei meinem ersten Satz wäre.

pro bona contra malam

aha, jetzt wird mir klar, warum ich bei der letzten Wahl sowohl für als auch gegen Merkel gestimmt habe. Und dabei hatte ich mich noch extra bei twitter erkundigt, wie ich wählen soll ! Ganz schön hinterfotzig, dieser Putin oder Trump oder wer auch immer. Da muss man wirklich um unsere Demokratie fürchten.

Daten aus den USA ...? Na klar ..., woher auch sonst?

Aus dem Staat also, dessen Geheimdienste nicht nur über das Personal und die finanziellen Mittel verfügen, sondern auch technisch in der Lage ist, jegliche Manipulation Anderen in die Schuhe zu schieben.
Der Staat, dessen Geheimdienste für fast alle Kriege nach 1945 direkt oder indirekt verantwortlich sind.
Und nun wird wieder dem unglaubwürdigstem Staat vertraut, der überhaupt auf der Welt existiert.
Ungeachtet der Tatsache, dass es gerade auch Medien und Politik sind, die andauernd und ständig behaupten, auch dem Präsidenten dieses Staates könne man nicht vertrauen.

16:40 von Brillenmann

"Ich schlage den öffentlich rechten Medien vor, selbst aktiv zu werden und Kommentare mit ausländischen IPs oder VPN IPs (wie Netflix es erfolgreich tut) rigoros zu sperren!"

Aha!
Sie verlangen also User wie z.B Sasquatch (USA), Melanda (Brasilien), Messi (Schweiz), Flodian (Österreich), oder jeden der keine deutsche IP hat auszusperren, nur weil es Ihnen nicht genehm ist und Sie hinter jeder Nichtdeutschen IP einen russischen Troll vermuten?
Tut mir leid, ich kann Sie schon jetzt nicht mehr Ernst nehmen!
Und was bitte sind "öffentlich rechte Medien"?

ganz genau !

der wildgewordene FaktenERfinder....
Wer soll diesen Stuss denn bitteschön noch glauben ?

Unsere Quellen

Lawrence Wilkerson war Stabschef vonPowell, Außenminister unter Bush. Ein Zitat von ihm:
"Meinen Sie wir hatten nichts zu tun mit dem versuchten Sturz von Hugo Chavez in
Venezuela? Natürlich hatten wir, ich war dort. Glauben Sie wir hatten nichts mit den kürzlichen Unruhen in Kiew zu tun? Wetten dass. Glauben Sie, wir hatten nichts zu tun mit den Unruhen in Georgien, auf die Russland letztlich reagierte – und Israel auch? Sicherlich taten wir. Glauben Sie, wir hatten nichts mit den Unruhen in Damaskus zu tun? Natürlich hatten wir das. ..."
Die Kronzeugen für TS und Co. für diese ganzen Behauptungen sind westliche Geheimdienste. Wer sagt mit, dass hinter den ganzen Aktionen nicht CIA oder NSA oder BND stecken?

Ich habe mich daran gewöhnt, dass

jeder kritikfähige Mensch gern als Troll verunglimpft wird. Dies sind wir unseren "Beschützern" jenseits des Ozeans und ihren Schreibern,die für nichts Beweise benötigen, wohl schuldig.

Ich glaube das ist dem Merkel

Ich glaube das ist dem Merkel völlig egal, -nun sind halt eben die russischen Trolle da-.

Wahlen

Und in wie fern kann man welche über Twitter beeinflussen? Kann man solchen Menschen überhaupt noch helfen? Was spricht für Frau Merkel, was gegen? Wie hat Sie bislang regiert? Diese Anschauung kann man per Twitter andern? Bei mir nicht.

Trolle

Gibts eigentlich auch deutsche Trolle?

@Brillenmann "Diese plumpen russischen Versuche"

Brillenmann = 85% des Rentnerpublikums hier = Identifikationsfähig
Russland lügt wegen der Ukraine = wie überraschend, es herrscht Krieg nach einem Staatsstreich = zustimmungsfähige Platitüde
+ Forderung : Russen aussperren aus dem Internet.
Kein Tipp und kein Grammatikfehler.

Am 09. August 2018 um 16:40 von Brillenmann

"Ich schlage den öffentlich rechten Medien vor, selbst aktiv zu werden und Kommentare mit ausländischen IPs oder VPN IPs (wie Netflix es erfolgreich tut) rigoros zu sperren!"

Ich bin zwar kein Freund Putins, finde aber, dass Ihr Kommentar zu weit geht. Ich halte mich beruflich oft im Ausland auf und kommentiere hier gerne. Die Sperrung wäre für mich ein Ausschluss aus der Diskussion hier.

@gestört aber geil

"Es wird auch eine Zeit nach Putin kommen."

Es wird auch hoffentlich bald eine Zeit nach Merkel kommen..

Am 09. August 2018 um 17:07 von krittkritt

"Und in den Volksrepubliken hat er strikt darauf geachtet, dass keine regulären Truppen dort sind. –"

Sie haben offensichtlich die lange PK Ende 2016 verpasst. Dort sprach er erstmals davon, dass militärische Personen in der Ostukraine seien. Darauf angesprochen, welchen Auftrag sie hätten, grinste er und lehnte es ab, den Auftrag zu nennen.

Aber viel schlimmer finde ich ...

... das solche einseitigen "Faktenfinder" dazu führen, dass sich Foristen dazu genötigt fühlen sich zu erklären, also in die Defensive gedrängt werden, nur weil sie ihr Recht auf freie Meinungsäußerung wahrnehmen. Wenn einigen diese Meinung nicht passt, diffamierenden sie diese Foristen einfach und nenne sie " russischer Troll". Das die Moderation das nicht verhindert, toppt diesen "Faktenfinder" allerdings noch.

Ich habe hier schon lange Angst um die freie Meinungsäußerung. Mal sehen welche Farbe meine Meinung bekommt.

Langsam überlege ich, ob ich nicht die Tagesschau

auf die Blockliste meines Werbeblockers setze.
Die Plumpheit der Argumenation ist kaum noch zu überbieten, es ist eine Frechheit das als Faktenfinder zu bezeichnen. Hier wird ein einfach erkennbarer Propagandafeldzug aus Übersee, der mutmaßlich als Gegenmaßnahme aus der Schlappe mit Snowden resultiert, kritiklos unterstützt und verbreitet.

Wieso eigentlich Daten aus den USA?

Es reicht doch vollkommen der Stützpunkt in Frankfurt aus, um "Fakten" zu kreiren.

Systematische Grenzüberschreitung

führt in diesem Fall mittelbar zum Ziel:
durch die gegensätzlich inszenierten Meinungsbeiträge werden sprachlich die Meinungsgrenzen überschritten, in der unkontrollierten Internetwelt werden die Hemmschwellen hin zum Extremismus ausgedehnt und weit überschritten zur supersubjektiven Meinung , die gleichzeitig Widerspruch und Ausgleichsversuch kreieren.
Bisher geltende Maßstäbe verdampfen, überbrückendes Miteinander pulverisiert.
Das schafft Verunsicherung und verschiebt die öffentliche Meinungsbildung vom Faktenbasierten entscheiden zur subjektiven Weltwahrnehmung und Phantasieen wie sie bei AFDlern, Nazis, Linksterroristen und Reichbürgern den Wirklichkeitsanspruch verschaffen.
In pluralistischen Gesellschaften findet sich stets mehr Unzufriedenheit als Zufriedenheit, egal, wie gut es allen geht,und Rechtskonservative Regierungen, wie die der letzten Grokojahre (das Hauptverdienst von Herrn Schröder)fördern durch Nichtstun in sozialen Fragen das auch noch gewaltig hin zum Radikalen

Trollfabriken

28.000 Mitarbeiter*innen hat die Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit in der USArmy!

Am 09. August 2018 um 17:19 von tisiphone

"Was ist eigentlich ein Troll? Jemand, der gegen Bezahlung schreibt. Darüber kann man ja mal nachdenken."

Aber dann bitte bis zum Schluss nachdenken. Sollten hier lediglich eine Verbindung zum ÖR, Springer Verlag etc. gezogen werden, dann ist es eine einseitige Betrachtung. Publikationen oder YT Kanäle aus der sogenannten Aufklärer- oder Truther Szene sind oft monetarisiert.

17:19 von tisiphone

"Was ist eigentlich ein Troll? Jemand, der gegen Bezahlung schreibt. Darüber kann man ja mal nachdenken."

Autsch!
Der war nicht schlecht.
Ich muß doch sehr schmunzeln.
Sehr elegant der schreibenden Zunft den Spiegel vorgehalten.
Chapeau!

@andreas0068 "Faktenfinder ist definitiv nicht der richtige Name

Wie sie richtig schreiben ist es ein weitertragen unbewiesener nicht nachprüfbarer übler Nachrede.
Wie war noch mal die Definition für einen Troll?

Äpfel und Birnen kann man vergeichen...

... aber eben nicht gleich machen.
NGOs, die als solche erkennbar sind, können und sollen durchaus auch Einfluss nehmen.
Diesen wird aber gerade auch in Russland das Leben schwer gemacht.
Hier geht es aber darum durch künstliche (Nicht-) Identitäten, ohne dass diese erkennbar sind und man weiß wer dahinter steht.
Damit wird dann versucht ein anderes Meinungsbild vorzugaukeln, dass der Wirklichkeit nicht enspricht.
Ich halte das für einen sehr großen Unterschied.
Und ich habe noch nie in den deutschen Medien eine Rhetorik wahrgenommen, die Feindbilder pflegt.
Kritik ja, eine andere Sichtweise ja, aber Feindbilder nein.
Diese werden in diesem Land eher von denen gemacht, die unsere Medienwelt am liebsten gleichschalten wollen, und wenn sie an die Macht kommen mit dem "liberalen, linken und grünen Gesindel aufräumen" wollen.

Für und gegen?

Bitte erklären Sie mir den Sinn, warum diese Trolle sowohl für als auch gegen Merkel und deren Politik gewesen sind. Entweder dafür oder dagegen. Aber beides?

Das verstehe ich jetzt nicht

“Russische Trolle haben versucht, die Diskussionen in sozialen Medien vor der Bundestagswahl zu manipulieren. Das zeigt eine Analyse aus den USA.“

Wieso wird in den USA analysiert, was rund um die Bundestagswahl in Deutschland!!! passiert?

Bitte einführen

Bitte liebe TS sie können ja mal einführen das wenn man auf einen Nick Namen hier klickt, man Informationen zu diesen User bekommt.
Zum Beispiel wie lange er schon dabei ist und wieviel Posts er gemacht hat. Das währe glaube ich im Sinne aller hier, und man erkennt Fake und Troll Acunts schneller.

Meine Vita hier ist zB.:

Verlauf
Mitglied seit
7 Jahre 14 Wochen

16:31, nach-denken

>>Viele NGO's versuchen in Russland Einfluss und Meinungsmache.<<

Ja, und zwar mit offenem Visier.

Nennt sich "politische Überzeugungsarbeit". Die ist legitim.

Am 09. August 2018 um 17:55 von fathaland slim

>>Viele NGO's versuchen in Russland Einfluss und Meinungsmache.<<
Ja, und zwar mit offenem Visier.
Nennt sich "politische Überzeugungsarbeit". Die ist legitim.
#
#
Und warum legen dann die USA NGOs aus anderen Länder Steine in den Weg legitime "politische Überzeugungsarbeit" in Ihrem Land zu betreiben?
NGOs die in den USA arbeiten (wollen) müssen absolut Gläsern sein, sonst wird deren Arbeit in den USA verboten.
Recht so?

Wenn ich mir die Meldungen

Wenn ich mir die Meldungen auf ts Heute und in den letzten Tagen ansehe, muss die ts von russischen Trollen übernommen worden sein. Nur negatives über unsere Politik-Elite und den Volksparteien.

Trolle überall?

Es wäre sicherlich nicht ratsam, das theoreisieren über einen "möglichen russischen Einfluss" auf ein "Wer gegen Merkel ist, ist russischer Troll." zu verkürzen.

Die Frage, die wir uns ob solcher Möglichkeiten, gleich ob sie tatsächlich genutzt werden oder nicht, stellen sollten lautet:

Na und? Ist das jetzt schlimm, Interessen zu haben und diese zu vertreten? Ist es jetzt nur bei Russen im besonderen schlimm oder ganz allgemein?

Weil, dann müssten wir eventuell auch die Interessen anderer Leute thematisieren.

Was ist eigentlich so schlimm an den Russen, dass einige auf deren Meinung so sehr pfeifen, dass sie Russland am liebsten ganz aussperren würden? - Was verrät uns das über die Leute selbst, die vermeintlich abweichende "russische Meinungen" ausmachen, diese als Trollerei abtun und am liebsten aussperren würden?

Heinrich, mir graut vor dir.

Und es hätte doch auch einfach "normal" sein können. Interessenkonflikte scheinen oft im Wahn zu enden.

russische Trolle

für & gegen Merkel, sinnfreier geht's wohl kaum noch........

Hab´ ich das richtig verstanden?

Wenn´s den Russen nicht gäbe, wäre die Welt ein idealer Ort voller Wohlstand und Gerechtigkeit. Aber das will der Teufel mit aller Gewalt verhindern. Hab´ ich das richtig verstanden?

Die

Diskussion über dieses frei erfundene Thema, verfolgt die Absicht, eine Grundlage zur Abschaffung der Meinungsfreiheit. Vorbereitend für die nächsten Schritte, das Abschalten von Usern und ganzen Websites, Twitter Accounts, mit der Begründung, sie würden von russischen Trollfabriken bedient. Es war zu erwarten, dass die meinungsbildenden Medien irgendwie versuchen werden, die Meinungshoheit zurück zu gewinnen.

19:23, tagesschlau2012

>>Und warum legen dann die USA NGOs aus anderen Länder Steine in den Weg legitime "politische Überzeugungsarbeit" in Ihrem Land zu betreiben?
NGOs die in den USA arbeiten (wollen) müssen absolut Gläsern sein, sonst wird deren Arbeit in den USA verboten.
Recht so?<<

NGOs müssen in jedem Land dieser Erde absolut gläsern sein. Wären sie das in Deutschland nicht, dann könnte ich beispielsweise meinen Greenpeace-Mitgliedsbeitrag nicht steuerlich absetzen, da Greenpeace nicht als gemeinnützig anerkannt würde.

@fathaland slim 17.55

Nein - ist es nicht.

1.
Politische Überzeugungsarbeit darf man gerne im eigenen Land betreiben.
Im Ausland ist eine solche "Überzeugungsarbeit" vor dem Hintergrund des Art. 2 Ziff. 7 der UN Charta mindestens hoch fragwürdig.

2.
Was heisst das N in NGO eigentlich noch? Man nehme die KAS. Die "NGO" der CDU finanziert sich nach eigenen Angaben zu 99% aus "öffentlichen Zuwendungen".
Auch die FES wird in der Hauptsache mit Steuermittel finanziert.
Ergo: die "politische Überzeugungsarbeit" solcher Einrichtungen wird vom deutschen Staat finanziert.

3. Ich weiss - das westliche Selbstverständnis findet das natürlich total ok. Denn - wir sind die Guten, wir haben die besten Absichten. Wir wissen immer viel besser als alle anderen, wie man Probleme löst (deshalb gibt es auch keine in den westlichen Ländern).

Wäre Russland in ähnlicher Weise aktiv - gäbe es gleich mal wieder Massnahmen - wegen Einmischung etc.
Siehe den Umgang mit RT. Und die haben keine Demos unterstützt

19:27, Franz.Graumann

>>russische Trolle
für & gegen Merkel, sinnfreier geht's wohl kaum noch........<<

Kann es sein, daß Sie den Artikel, wenn überhaupt, dann nur oberflächlich gelesen haben?

Schon bitter

Wir leben in einem Land in dem nahezu die gesamte Wählerschaft sich von russischen Trollen die Wahl diktieren lässt. Die die für Merkel stimmten von den pro Merkel Trollen, der Rest von den contra Merkel Trollen. Welch schlichte Gemüter wir doch unser eigen nennen.

@DeHahn

Haben Sie. Und Sie sollten diese kurze, sehr klare Formulierung an alle Medien senden.

Dann bleiben uns nämlich künftig seitenweise Ergüsse, endloses Geschwurbel und totaaal subtile Botschaften erspart, die genau das vermitteln sollen.

Rückwärts betrachtet

haben die russischen Trolle dann doch wohl versagt und wir müssen weiter leiden.

der faktenfinder ...

... des Herren Gensing macht sich immer lächerlicher.
Faktenfreier als dieser Artikel - gehtkaum noch.

19:35, tisiphone

>>Politische Überzeugungsarbeit darf man gerne im eigenen Land betreiben.
Im Ausland ist eine solche "Überzeugungsarbeit" vor dem Hintergrund des Art. 2 Ziff. 7 der UN Charta mindestens hoch fragwürdig.<<

Hier ist der Artikel:

"7. Aus dieser Charta kann eine Befugnis der Vereinten Nationen zum Eingreifen in Angelegenheiten, die ihrem Wesen nach zur inneren Zuständigkeit eines Staates gehören, oder eine Verpflichtung der Mitglieder, solche Angelegenheiten einer Regelung auf Grund dieser Charta zu unterwerfen, nicht abgeleitet werden; die Anwendung von Zwangsmaßnahmen nach Kapitel VII wird durch diesen Grundsatz nicht berührt."

Wo ist da jetzt der Zusammenhang?

Absolut richtig

Am 09. August 2018 um 16:37 von jukep

und auf den Punkt gebracht.

Leider gibt's für mich immer rot.

19:35, tisiphone

>>Was heisst das N in NGO eigentlich noch? Man nehme die KAS. Die "NGO" der CDU finanziert sich nach eigenen Angaben zu 99% aus "öffentlichen Zuwendungen".
Auch die FES wird in der Hauptsache mit Steuermittel finanziert.
Ergo: die "politische Überzeugungsarbeit" solcher Einrichtungen wird vom deutschen Staat finanziert.<<

So wie alle anderen Stiftungen der deutschen Parteien auch.

Sämtlicher deutscher Parteien.

>>3. Ich weiss - das westliche Selbstverständnis findet das natürlich total ok. Denn - wir sind die Guten, wir haben die besten Absichten. Wir wissen immer viel besser als alle anderen, wie man Probleme löst (deshalb gibt es auch keine in den westlichen Ländern).<<

Was genau hat das jetzt mit die Guten sein zu tun?

>>Wäre Russland in ähnlicher Weise aktiv - gäbe es gleich mal wieder Massnahmen - wegen Einmischung etc.
Siehe den Umgang mit RT. Und die haben keine Demos unterstützt.<<

Welche Maßnahmen wurden denn gegen RT ergriffen?

19:47, wolf 666

>>der faktenfinder ...
... des Herren Gensing macht sich immer lächerlicher.
Faktenfreier als dieser Artikel - gehtkaum noch.<<

Solche inhaltsfreie Kommentare gibt es hier einige zu lesen.

Das einzige, was sie aussagen, ist, daß den Schreibern der Artikel nicht passt.

@ fathaland slim

Heisst das, Sie sind der Meinung, dass einzelne Staaten über den Vereinten Nationen stehen und mehr Befugnisse haben? Ergo auch die Befugnis "zum Eingreifen in Angelegenheiten, die ihrem Wesen nach zur inneren Zuständigkeit eines Staates gehören"?

Oder ist es so, dass Sie der Meinung sind, dass die politische, wirtschaftliche etc Ausrichtung eines Landes nicht zu den inneren Zuständigkeiten eines Landes gehören?

Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, warum es zwischen diesem Artikel der UN Charta und dem, was Sie "politische Überzeugungsarbeit" nennen, keinen Zusammenhang geben soll.

Auch Bundestagswahl manipuliert

Nicht nur der US Wahlkampf sondern auch die Bundestagswahl wurde offenbar manipuliert.

Wie Trump wurde Merkel durch russische Trolle unterstützt. Warum gibt es keinen deutschen Untersuchungsausschuss um Merkels Verbindungen nach Russland aufzuklären?

@ Ferkelchen

nein - die russischen Trolle haben ihren Job gemacht.
Die deutschen Wähler haben leider nur noch nicht verstanden, dass man seine Wahlentscheidung von FB Kommentaren, Tweets und Postings abhängig macht und nicht einfach wählt was man will.

Aber ich bin sicher, Putin arbeitet daran, dass so was nicht mehr vorkommt.

Da müssen Sie auch nicht mehr lange warten. Bald sind Wahlen in den USA - die Amerikaner erzählen Ihnen dann schon, wie hinterlistig die Russen die Wähler dazu gebracht haben, bestimmte Leute zu wählen.

Und die Amerikaner würden schliesslich nie irgendwas künstlich aufbauschen oder so. Da können Sie sich auf sachliche, faktenbasierte und vor allem durch Beweise belegte Aussagen freuen.

Nicht so wie in Deutschland - wo man ständig irgendwen zitiert oder gar mit "vermutlich" argumentiert.

Zweierlei Maß?

Wenn ich diesen "Faktenfinder" lese, stelle ich imme wieder fest, mit welchen unterschiedlichen Maßen in Politik und Presse auch bei einigen Redakteuren der TS in vielen Bereichen gearbeitet wird.

Solange keine Wahlmaschinen manipuliert werden, solange keine Stimmen gekauft werden halte ich auch ausländische Wahlbeeinflussung für legitim.

Oder hat sich schon ein einziger Redakteur über die USA/Nato Trolle beschwert? Ich kann mich an keinen derartigen Kommentar seitens der TS erinnern.

Hat sich als in der Ukraine der "Mob auf dem Maidan tobte" ein westlicher Politiker dahin geäussert, dass der Westen sich nicht in die Angelegenheit anderer Länder einmischen soll? Es gab immehin einige wenige Stimmen in der Presse die das Verhalten der westlichen Politik als Zweifelhaft bezeichneten.

Ich nehme an, spätestens seit dem Maidan in der Ukraine hat Russland seine Propaganda im Ausland massiv ausgebaut - und dafür habe ich vollstes Verständnis.

@ tisiphone

Es ist sinnlos, mit Menschen zu diskutieren, die sich für ihre "Meinung" hier bezahlen lassen. Ich habe es auch aufgegeben.

20:02, tisiphone @ fathaland slim

>> Heisst das, Sie sind der Meinung, dass einzelne Staaten über den Vereinten Nationen stehen und mehr Befugnisse haben? Ergo auch die Befugnis "zum Eingreifen in Angelegenheiten, die ihrem Wesen nach zur inneren Zuständigkeit eines Staates gehören"?<<

Nein, es heißt, daß ich mich auch in einem anderen Land als in Deutschland politisch betätigen darf. Wobei ich mich eher im Rahmen der Heinrich Böll- oder Rosa Luxemburg-Stiftung, die beide aufgrund derselben gesetzlichen Grundlagen wie die KAS öffentlich finanziert werden, betätigen würde.

>>Oder ist es so, dass Sie der Meinung sind, dass die politische, wirtschaftliche etc Ausrichtung eines Landes nicht zu den inneren Zuständigkeiten eines Landes gehören?<<

In die ich mich selbstverständlich einmischen darf. Solange ich das nicht konspirativ tue.

Ich darf mich beispielsweise selbstverständlich mit Franzosen zusammentun und in der französischen Anti-AKW-Bewegung aktiv sein.

Darauf bestehe ich. Als freier Bürger dieser Welt.

20:06, Initiative Neue...

>>Auch Bundestagswahl manipuliert
Nicht nur der US Wahlkampf sondern auch die Bundestagswahl wurde offenbar manipuliert.

Wie Trump wurde Merkel durch russische Trolle unterstützt. Warum gibt es keinen deutschen Untersuchungsausschuss um Merkels Verbindungen nach Russland aufzuklären?<<

So oft wie die sich mit Putin und Lawrow trifft...

@Am 09. August 2018 um 20:06 von Initiative Neue

"Warum gibt es keinen deutschen Untersuchungsausschuss um Merkels Verbindungen nach Russland aufzuklären?"

Gute Idee, das könnte Pofalla machen,als Sonderermittler.

Der könnte so richtig aufräumen, wie seiner Zeit wegen dieses Spionageskandals.

@Margareta K.

"Wieso wird in den USA analysiert, was rund um die Bundestagswahl in Deutschland!!! passiert?"

Warum sollte es nicht?

17:22 von Fregel

"Jeder der die Existenz von sog „Russland Trolls“ abstreitet ist entweder selber einer oder hoffnungslos dumm.
Es gibt zu Haufe Belege: Berichte, Aussagen von ehemaligen Mitarbeitern etc.
Aber, lass mich raten, alles gefälscht, inszeniert oder vom Westen bezahlte Menschen - wo wir wieder bei meinem ersten Satz wäre."

Keiner hier hat behauptet, es gäbe keine pro-russischen Trolle!
Da Sie mit dem letzten Satz gleich den Kreis zu Ihrem ersten Satz schliessen, scheinen Sie mir in Ihrem selbstgebastelten Russentroll-Hamsterrad zu kreisen.
Anscheinend gibt es in Ihrem Weltbild nur Russentrolle. Wer nicht pro-westlich "argumentiert" muß also in Ihren Augen ein Putin-Troll sein.
Muß man erstmal drauf kommen.
Wie schrieb hier letztens jemand?
"Meine Diagnose: Trollparanoia."
Ist ja auch so schön einfach, wer nicht meiner Meinung ist kann nur ein Troll sein.
Meinen Sie das Ernst, oder wollen Sie nur ein wenig stänkern?

Aber die Idee mit den Pro-

Aber die Idee mit den Pro- und Antitrollen finde ich gut. Wenn die so etwa 50:50 waren, haben sie sich dann neutralisiert?
Doch was war passiert? Gab es Missverständnisse beim morgendlichen Briefing? Hat sich die 5. Kologne in in die Trollfabrik eingeschlichen und die Sabotage sobotiert? Es braucht endlich Mal ein paar Fakten - oder wir sind gezwungen, die letzten 10 Wahlen zu annullieren.

20:16, ex_Bayerndödel

>>@ tisiphone
Es ist sinnlos, mit Menschen zu diskutieren, die sich für ihre "Meinung" hier bezahlen lassen. Ich habe es auch aufgegeben.<<

Ich schrieb heute schon im Verschwörungstheorien-Thread, daß ich von Merkel bezahlt werde, zumindest wird es mir hier von einigen Foristen unterstellt.

Und zack, da kommen Sie und tun es wieder.

Habe ich Ihnen jemals unterstellt, von Putin bezahlt zu werden?

In bestimmten Kreisen ist es offensichtlich üblich, anzunehmen, daß jemand, der eine andere Meinung als man selbst vertritt, das nur gegen Bezahlung tun kann.

Oder aber es ist einfach ein ganz perfides Mittel, Menschen, deren Meinung einem nicht passt, persönlich zu diskreditieren zu versuchen.

Zu versuchen, wohlbemerkt.

Denn solche plumpen Versuche fallen auf einen selbst zurück.

Ich habe mich hier oft genug mit Klarnamen zu erkennen gegeben, aber es hilft offensichtlich nichts.

Sie pflegen einen wirklich hundsmiserablen Stil der politischen Auseinandersetzung.

Sachliche und themenorientierte Diskussion erwünscht

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

wir möchten Sie bitten, zu einer sachlichen und themenorientierten Diskussion zurückzufinden. Persönliche Auseinandersetzungen sind nicht erwünscht.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation meta.tagesschau.de

P.S. Diese Mitteilung gilt allen TeilnehmerInnen dieser Diskussion.

20:16 von ex_Bayerndödel / @tisiphone

«Es ist sinnlos, mit Menschen zu diskutieren, die sich für ihre "Meinung" hier bezahlen lassen. Ich habe es auch aufgegeben.»

Da die Foristin "tisiphone" in diesem Thread eine mehrmalige "Ping-Pong-Diskussion" mit dem Foristen "fathaland slim" hatte, können Sie kaum jemand anders meinen, als ihn.

Ich würde mich da mal mit derart haltlosen Behauptungen ganz "höösch" (bescheiden) zurückhalten.

Um so mehr, als dass "fathaland slim" einer derjenigen Foristen ist, mit denen man ausgezeichnet kenntnisreich, nachdenklich & differenziert diskutieren kann.

Nun scheinen Sie bedauerlicherweise zu denen zu gehören, die mit Widerspruch zur eigenen Meinung, und mit abweichenden Sichtweisen nur sehr wenig argumentativ geschickt umgehen können. Um so weniger, wenn es um die Thematik Russland/Putin geht.

Bei der Sie & "tisiphone" mir regelmäßig dadurch unangenehm auffallen, dass jeder, der auch nur "höösch" (vorsichtig) Kritik an RUS/PUT übt, ein "Basher" ist, "der beiden Böses will".

Unklug.

19:35 von tisiphone

«Man nehme die KAS. Die "NGO" der CDU finanziert sich nach eigenen Angaben zu 99% aus "öffentlichen Zuwendungen. Auch die FES wird in der Hauptsache mit Steuermittel finanziert. Ergo: die "politische Überzeugungsarbeit" solcher Einrichtungen wird vom deutschen Staat finanziert.

Wäre Russland in ähnlicher Weise aktiv -
gäbe es gleich mal wieder Massnahmen - wegen Einmischung etc.»

Es wäre geradezu revolutionär, würde es in Russland demnächst ähnlich demokratisch verfasste Parteien geben, wie es die CDU & die SPD in Deutschland sind. Gleiches gälte für eine dortige ähnlich transparente Stiftungsfinanzierung wie die der KAS & der FES.

Wunderbar wäre das. Sozusagen epochal. Zu schön, um wahr zu sein.

«Do bin isch dobei, dat wör prima! Viva Russlandia!»

Und sollte es tatsächlich dazu kommen, gelobe ich feierlich, jedes Jahr im Putin-Kostüm auf eine Karnevalssitzung pro Stiftung in Köln zu gehen.
Obwohl ich Karnevalssitzungen gar nicht mag:
Das Opfer würde ich bringen …!

...

da kommt natürlich wieder der Aufschrei jener, die die Propaganda staatlich bezahlter und gelenkter russischer Meinungsmacher aufschnappen, um sich hier dann als ach-wie-kritisch zu gerieren. Ist ja auch peinlich...

@ fathaland slim

"Oder aber es ist einfach ein ganz perfides Mittel, Menschen, deren Meinung einem nicht passt, persönlich zu diskreditieren zu versuchen."

Ihr Umgang mit Menschen hier im Forum, die eine andere Meinung haben als Sie, ist häufig genug auch verbesserungswürdig. Sie pflegen da auch häufig genug einen - sagen wir es mal freundlich - besserwisserischen Stil, der ganz offensichtlich zeigen soll, dass Sie sich moralisch überlegen fühlen. Es wirkt oft sehr arrogant. Hoffe, die Redaktion lässt das jetzt durchgehen, denn ein gesundes Feedback hilft ja jedem weiter.

Mir wurde auch schon

Mir wurde auch schon unterstellt, ein russischer Troll zu sein. Es wurde anhand des Satzbaus "herausgelesen". Die unverblümt es Frage war: Google Translate?

Da bekommt man als fast 40-jähriger Deutscher, solche Unterstellungen von selbsternannten Troll-Jägern und die fühlen sich kein bisschen albern dabei.

Naja, wenn die wüssten, mir mir manchmal die Google-Autovervollständigung üble Streiche spielt...
Ich hoffe, das endet nicht irgendwann auf dem Scheiterhaufen. Heutzutage darf man ja fast wieder auf alles gefasst sein.

20:16 von ex_Bayerndödel

Bezüglich russischer Trolle hat man fundierte Kenntnisse, wie dieser Artikel einmal mehr aufzeigt. Dass es Vergleichbares auch von Anderen gibt, ist hingegen reine Mutmaßung.

Darstellung: