Kommentare

Macht mal

Ich finde es toll, dass die Piloten den Familienurlaub versauen wollen. Sollen sich dann aber keine Solidarität der Bevölkerung erhoffen, wenn der Billigflieger pleite geht und sie keinen Job mehr haben. Geiz ist geil war noch nie eine tolle Alternative. Es gibt gute Mitbewerber.

Tarifstreit bei Ryanair:Deutsche Piloten wollen streiken....

96 Prozent der Gewerkschaftsmitglieder für Streik.Da besteht die Chance,daß der große O´Leary ins schwitzen kommt.Und die Chance der Prekarisierung in der Firma entgegen zu wirken.

Außerdem kann das Abstimmungsergebnis auch ein Signal sein,an die eher zahmeren Belegschaften und Gewerkschaften in anderen Bereichen.

Langsam müsstet Ihr es doch merken,

dass ein Flugticket nicht billiger sein kann, als die Taxifahrt zum Flughafen! Gerechte Gehälter für hochqualifizierte Spezial-Fachkräfte. Sonst stehen demnächst alle Flugzeuge von Ryanair.

Wahrhaftiger Vogelschiss!

Dieses Wort, so scheint es, hat ja in letzter Zeit die Runden gemacht wenn auch komplett unangepasst.
Im Fall RyanAir und dem angeblichen Traum von billigen Fliegen ist der Ausdruck jedoch mehr als angbracht.
Die Deregulierung von Bankeninstituten, welche Unternehmern wie etwa dem von Ryanair erlaubten Kredite aufzunehmen um in einen bis dahin nie gekannten Konkurrenzkampf mit ehemaligen wohlbekannten und gut funktionierenden Flugunternehmen einzusteigen, waren der Startschuss für eine Idee die jetzt an ihre Grenzen stösst, wie so vieles was die Deregulieren der Banken unter dem Deckmantel von Regierungen verursacht hat bis hin zu Klimaproblemen, dem Aufkommen sozial tiefgreifender Ungerechtigkeiten und Unterschiede und dem Zerfall der menschlichen Gesellschaft an sich.
Die Gelder und Subventionen welche von Bund und Ländern durch undurchsichtige Verträge und Abmachungen und Wege an RyanAir flossen um angeblich Arbeitsstellen zu schaffen, waren ein Trugschluss und letztendlich dumm.

Zwar bin ich in der Regel

Zwar bin ich in der Regel skeptisch, wenn Piloten streiken, weil sie der Auffassung sind am Hungertuch zu nagen, aber in diesem Fall ist der Streik wohl gerechtfertigt!

Michael O'Leary schadet mit

Michael O'Leary schadet mit seinem Verhalten der Fluggesellschaft. Er sollte abgelöst werden von einer Person, die den Ausgleich der verschiedenen Interessen besser beherrscht.

Vorbildlich !

Gut so!
Genau so und nicht anders!
Wann endlich wird im Pflegebereich für gute Gehälter und kürzere Arbeitszeiten gestreikt?

Na dann

streikt mal schön liebe Piloten. Aber Vorsicht nicht das ihr euren Arbeitsplatz gleich mit weg-streikt. Könnt dann alle bei Cockpit unterkommen als Gewerkschaft´s Funktionäre.

Ryanair wird sich durch

Ryanair wird sich durch überhebliche Piloten kaum das Geschäftsmodell in die Tonne treten lassen. Entlassung aller D Piloten, und aus Asien, Russland, Indien Piloten anwerben. Auch die Auslagerung von Teilen von Ryanair wäre zu überlegen. Aber, der Airline wird schon was einfallen. Zu welchen Tarifen fliegen in der EU wohl Chinesische, Asiatische oder Afrikanische Piloten?

Am 30. Juli 2018 um 16:44 von Eliasbrand

" Langsam müsstet Ihr es doch merken,

dass ein Flugticket nicht billiger sein kann, als die Taxifahrt zum Flughafen! Gerechte Gehälter für hochqualifizierte Spezial-Fachkräfte. Sonst stehen demnächst alle Flugzeuge von Ryanair. "

Was bekommen die Spezialkräfte für eine Entlohnung ?, das Ihnen das zu wenig erscheint.
Steht das irgendwo ?, also ich sehe jetzt nichts, also ist es wohl eher etwas schwierig über etwas zu reden von dem man nichts weis.

Aber weniger Flieger am Himmel, weniger Dreck auf der Erde, das ist schon mal positiv.

re von Pax Domino

Ein ganz toller Spruch.An die von Ihnen angedeuteten Verhältnisse,da lohnt es sich doch anzupassen.Nicht streiken und alles hinnehmen.

Die Menge an Flugreisen ist enorm gestiegen in den letzten Jahre

Wenn Ryanair pleite geht weil sie ihr Fachpersonal nicht angemessen zahlen wollen übernimmt sofort eine andere Firma die Strecken.

Ich mache mir überhaupt keine Sorgen. Weder um die Passagiere noch um das Fachpersonal.

Streikt solange bis ihr angemessen und menschenwürdig bezahlt werdet!

@Nie wieder SPD Wieso soll im

@Nie wieder SPD
Wieso soll im Pflegebereich gestreikt werden, die werden ihrer Leistung und Ausbildung gerecht bezahlt.
Kann man mit Piloten Ausbildung überhaupt nicht in Verbindung bringen!

@Pax Domino

Hochspezialisierte Fachkräfte wie Berufspiloten brauchen keine Angst vor Arbeitslosigkeit zu haben. Die Verhältnisse auf dem Arbeitsmarkt haben sich seit den 90ern deutlich zugunsten der Arbeitnehmer, insbesondere Fachkräfte, verändert. Ein Geschäftsmodell welches unter anderem auf schlechten Arbeitsbedingungen und im Vergleich zur Konkurrenz mieser Bezahlung beruht wird in Zukunft immer schlechter funktionieren, das wird Ryanair und andere, die ähnlich gestrickt sind, relativ zügig lernen.

Ryanair

Ich flog früher(ab 1988,mit einer 748)viel mit Ryanair,heute allerdings mit AerLingus (und nie wieder mit Eurowings,deren Standard schlechter ist als der von FR).
Durch FR ist das Fliegen erschwinglich geworden und ob die 1800km,die ich vorher mit dem KfZ fuhr wirklich so viel umweltfreundlicher waren??
Die Bahn hat auch stark abgebaut-außer beim Preis;in den 1980ern schaffte man es mit D-Zug etc in 1 1/2 Tagen nach Westirland und heute??
Micheal O'Leary hat übrigens schon eine Verlagerung eines Teils seiner Flotte nach Polen angekündigt.
Grüße aus Connamara

re träumerhabenverloren

"Ryanair wird sich durch überhebliche Piloten kaum das Geschäftsmodell in die Tonne treten lassen. Entlassung aller D Piloten, und aus Asien, Russland, Indien Piloten anwerben."

Das hätte Ryanair schon längst getan, wenn man mit Piloten aus Russland und Indien die Kosten drücken könnte.

Ihre Begeisterung für für die Arbeitgeber-Methoden des 19.Jh. ist übrigens abstoßend.

Darstellung: