Ihre Meinung zu: Kommentar: Wenigstens reden wir wieder darüber

18. Juli 2018 - 20:47 Uhr

Mit seinem Zynismus bedient Innenminister Seehofer die "besorgten Bürger" und schlägt allen vor den Kopf, die sich um Integration bemühen, meint Anja Reschke. Allerdings stoße er eine überfällige Diskussion wieder an.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.714285
Durchschnitt: 2.7 (28 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Anja Reschke hat wieder den Nagel auf den Kopf getroffen

Bei der CSU hat sich seit September 2016
CSU-Generalsekretär Scheuer Aussage:
"Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese"
sich rein gar nichts in Punkto geistiger Evolution getan.

Stattdessen wurden gerade in Bayern massenhaft zum Schaden des Volkes
fertig ausgelernte oder Azubis kurz vor
den Prüfungen ausgewiesen.

Jeder 10te Azubi ist momentan Flüchtling
Immer mehr Betiebe müssen wegen Personalmangel schließen und viele Baumaßnahmen können schon gar nicht mehr durchgeführt werden.

Ein seltsames

Ein seltsames Rechtsverständnis, wenn eine zukünftige Berufsausbildung eines abgelehnten Asylbewerbers in der üblichen Hochmoralmanier
für einen Abschiebestopp herhalten soll.....
Ein Glück, dass wir in einem Rechtsstaat leben, in dem Gesetze hin und wieder auch angewandt werden!

Wenn ich die aktuelle

Wenn ich die aktuelle Integrationspolitik Politik in D und der EU sehe, muss man zum besorgten Bürger werden. Schlimmer noch, zum beschämten Bürger. Danke für diesen guten Kommentar.

Darstellung: