Ihre Meinung zu: Politische Aktion: "Pussy Riot" schickt Flitzer aufs Feld

15. Juli 2018 - 19:48 Uhr

Die Unterbrechung war kurz, aber die Welt schaute zu: Vier Flitzer stürmten beim WM-Endspiel in Moskau aufs Spielfeld. Die Aktivistengruppe "Pussy Riot" steckte dahinter - mit klaren politischen Forderungen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.72414
Durchschnitt: 1.7 (29 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

"Pussy Riot" steckte dahinter - mit klaren politischen Forderung

Die klaren Forderungen konnte man ganz genau erkennen. Nur peinlich - mehr nicht.

Blödsinn

So etwas müsste richtig hart bestraft werden.
Es war gerade Frankreich im Sturm, dann wird wegen solchen Spinnern das Spiel unterbrochen.
Die können sich woanders austoben aber nicht zur WM.

Das ist doch witzig. Da sieht

Das ist doch witzig.
Da sieht man auch, wie offen Russland bzw. die dortige Regierung ist.

Ich verstehe nicht

Was war an dieser Aktion jetzt konkret "kremlkritisch", und was bedeutet dieses Wort überhaupt?

Willkürherrschaft ;)

*gähn*
Was?! Die sind eingebuchtet worden?!
Schande, Schande! - Wieder ein Beweis, dass es unter Putin keine Meinungsfreiheit gibt!

Vielen Dank für die Courage!

Keine Ahnung, warum es auf diese Meldung noch keine Kommentare gibt... Z.B., dass die sich an die Gesetze halten sollten und es ihnen recht geschehe, eingesperrt zu werden etc. Vielen Dank jedenfalls für den Mut, auf diese Weise die Aufmerksamkeit auf Wichtigeres als Fußball zu lenken, vor allem in Russland. Jedenfalls haben die mehr in der Hose als 99% der deutschen Sessel-Fußball"profis".

In einer Kirche auf den Altar gestiegen.

Na - ein bisschen intelligenter war die Aktion ja diesmal offensichtlich doch.

ich hätte

eigentlich eher mit medienwirksamen "Auftritten" der beliebten russischen Hooligans, die bei der letzten EM in Frankreich Putin vermutlich die Freudentränen in die Augen getrieben haben, gerechnet. Aber die waren wohl schon im Vorfeld "ruhiggestellt" worden. Oder werden diese Hooligans etwa von Russland nur zu ausländischen Großereignissen abkommandiert, um andere Länder zu diskreditieren ?

Und was ist nun?

//Die Unterbrechung war kurz, aber die Welt schaute zu:\\
Sollte man diese Gruppe wirklich noch ernst nehmen?
Das muß jeder für sich selbst endscheiden.

Nur unkorrekt oder böse Absicht?

Zu den Punkerinnen ("Musikerinnen" waren es ja nie wirklich) von "Mösenaufstand" ("Pussy Riot" heißt übersetzt genau das!) will ich mich hier nicht äußern.
Aber Frau Atai sei doch darauf hingewiesen, daß Josef Stalin ganz sicher nicht "Präsident" war - sondern bestenfalls "ZK-Generalsekretär der KPdSU", allgemein besser als "Diktator" bekannt. Sollte hier eine unterschwellige Gedankenverbindung zum heutigen Präsidenten der Russischen Föderation W.W.Putin hergestellt werden?
Dann sage ich nur: "Pfui"!!

"Willkürherrschaft

"Willkürherrschaft ;)
*gähn*
Was?! Die sind eingebuchtet worden?!
Schande, Schande! - Wieder ein Beweis, dass es unter Putin keine Meinungsfreiheit gibt!"

Tatsächlich ein Beweis...
Gäbe es in Russland die Möglichkeit zu einer freien demokratischen Meinungsbildung und Mitbestimmung, würde es solche Aktionen nicht geben.

v. Zabbalodt

P.S.:
"Dazu stellte sie eine Liste von Forderungen auf: Politische Gefangene sollten freigelassen werden, Festnahmen bei Kundgebungen sollten aufhören, das Land brauche mehr politischen Wettbewerb."
Das ist nicht peinlich, das sollte selbstverständlich sein...

Gelungen, aber leider noch etwas unauffällig.

Wenn durch mutige, junge, etwas verrückte Menschen witzige, kunstvolle, politische Statements eine primitive Ballsportart, bei der sich immer nur - und mittlerweile einzig und allein - alles um viel zu viel Geld dreht, und die weltweit viel zu viele Fans hat und viel zu viel Ansehen genießt, aus dem Tritt gebracht werden kann, ist das nur zu begrüßen! Danke Pussy-Riot, leider gibt es zu wenige solcher Aktionen und in zu wenigen Staaten. Denn bekanntlich herrschen nicht nur in Russland diktatorische Verhältnisse.

22:00 von Fritz Schulze

>>Sollte hier eine unterschwellige Gedankenverbindung zum heutigen Präsidenten der Russischen Föderation W.W.Putin hergestellt werden?
Dann sage ich nur: "Pfui"!!<<

Damit liegt Frau Atai nahe an der Wahrheit. Und sagen Sie ruhig ´ "Pfui"!! ´ so oft Sie wollen.

Darstellung: