Ihre Meinung zu: Kommentar zum Brexit: Es bleibt ein Scherbenhaufen

9. Juli 2018 - 17:04 Uhr

Von der Einigung im britischen Kabinett bleibt nur ein Scherbenhaufen, meint ARD-Korrespondent Jens-Peter Marquardt. Ein vernünftiges Brexit-Abkommen bis zum Austrittstermin im März wird immer unwahrscheinlicher.  

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.875
Durchschnitt: 3.9 (8 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Etwas mehr Respekt für die Demokratie bitte!

Ihr habt einen Fehler gemacht als ihr für den Austritt gestimmt habt. Alles, was wir Euch jetzt bieten können, mit so klingenden Namen wie Kanada plus oder Norwegen-Option, ist schlechter als das, was Ihr bisher hattet: die Mitgliedschaft in der EU, mit allen Rechten und Pflichten.

Das ist nicht der erste Kommentar eines TS-Journalisten in diese Richtung. Man muss sich - als interessierter Beobachter aus dem Ausland - langsam Sorgen um den heute so elementaren Respekt für die Demokratie in Deutschland machen wenn derart vereinfachend von Fehlern des Volkes gesprochen wird. Schlimm.

Abgesehen davon ist die Aussage natürlich auch sachlich nicht korrekt. Norwegen (oder Island, oder der Schweiz) geht es ausgezeichnet ohne EU-Mitgliedschaft. Sie treiben regen Handel mit EU-Staaten und schliessen gleichzeitig Handelsabkommen mit der Welt (z.B. Norwegen und Schweiz mit China) ab. Das schliesst sich ja nicht gegenseitig aus. Die EU ist da viel zu träge.

Grüsse aus der Schweiz

Nun die Väter

der EU haben leider vergessen festzulegen wie man austritt, oder war das Absicht ;-).
Das die EU es den Briten nicht leichter macht ist klar, aber auch bezeichnend für den Verein ;-).

Mal eine Frage, was passiert wenn sich bis zum März keine Einigung abzeichnet.
Bricht es dann von einem Tag auf den anderen weg, das wäre doch auch eine Strategie die Sache so lösen zu wollen.

Hat da noch niemand darüber nachgedacht ?.
Es gibt zwei Dinge die uns seit langer Zeit fast täglich beschäftigen, Migration und Brexit.

Bei des sollte man wirklich mal lösen.

Darstellung: