Kommentare

Transitzonen

Mit einem Scheinkompromiss mit sog. "Transitzonen" will uns die Union anscheinend verschaukeln. Hoffentlich macht die SPD bei diesem Spiel nicht mit.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

So ist es ´Für dumm verkauft`.

Noch nie war die Opposition so wertvoll wie heute. Der Wähler wird es zu schätzen wissen und hoffentlich bei der nächste Wahl, beginnend in Bayern, sich danach richten. Es gibt zunehmend mehr Alternativen.

Die Aussitzkanzlerin

Wenn Frau Dr. Merkel eines von ihrem Ziehvater Helmut Kohl gelernt hat, dann wie man Probleme aussitzt.

Das konnte sie in den ca. 13 Jahren, die sie inzwischen regiert immer am Besten.

Generaldebatte im Bundestag

Die Opposition im Bundestag hat heute ganz klare Worte für das Theater der CDU/CSU in den letzten Wochen gefunden. Schade, nur eine Erklärung der Kanzlerin wie es nun weitergeht gab es nicht. Wie zu erwarten... Hoffentlich ist es kein "Weiter so"

klare Worte ?

gab es das jemals
freundlich und unverbindlich so kennen wir unsere Kanzlerin

Komich ...

... ich fühl mich seit Jahren für Dumm verkauft. Hat bislang aber niemanden gestört.
.
Klartext von dieser Kanzlerin? Wie, glauben Sie, ist sie so lange Kanzlerin geblieben?

weidel

weidels rede war absolut hervorragend! schön, dass die rede via youtube auffindbar ist. frau merkel war leider mit ihren smartphone beschäftigt, herr seehofer hat immerhin zugehört.

Für dumm verkauft...

trifft zu 100 % zu. Ich kann Herrn Krämer zu seinem Kommentar nur beglückwünschen.

Ich habe schon viele Reden von Frau Dr. Merkel gehört. Die meisten waren ganz akzeptabel. Aber die heutige Rede im Bundestag war gespickt mit Phrasen - und sonst nichts. Schade um die Zeit, die ich beim Zuhören verschwendet habe.

Ich mag Frau Dr. Weidel überhaupt nicht. Aber ich muß gestehen, ihre Rede hatte Hand und Fuß. Und ihre Aufforderung an Frau Dr. Merkel, ihr Amt endlich zur Verfügung zu stellen, kann ich nur unterstreichen.

20:38, GeMe

>>Die Aussitzkanzlerin
Wenn Frau Dr. Merkel eines von ihrem Ziehvater Helmut Kohl gelernt hat, dann wie man Probleme aussitzt.

Das konnte sie in den ca. 13 Jahren, die sie inzwischen regiert immer am Besten.<<

Nee, damit ist sie nicht beschrieben. Die Frau wird, gerade von ihren Gegnern, immer schon und immer noch unterschätzt. Sie denkt strategisch und handhabt die Instrumente der Macht virtuos. Überzeugungen, die dabei stören könnten, hat sie IMHO nicht wirklich, sie ist so pragmatisch, daß es quietscht. Da hat sie mehr von dem anderen Helmut. Dem, wegen dessen Politik ich damals aus der SPD ausgetreten bin.

Ich gehe davon aus, daß sie bis zum Ende der Amtszeit durchhält. Aber dann reicht's auch wirklich.

Dümmer geht immer. Das trifft

Dümmer geht immer. Das trifft leider nicht auf alle Wähler zu und beschreibt im Kern das Problem der Eliten.

23:45, MK Ultra Slim

>>weidels rede war absolut hervorragend! schön, dass die rede via youtube auffindbar ist. frau merkel war leider mit ihren smartphone beschäftigt, herr seehofer hat immerhin zugehört.<<

Das hängt vielleicht mit der Forsa-Umfrage von vorgestern zusammen, wo die Leute gefragt wurden, ob Seehofer zurücktreten sollte. AfD-Wähler waren zu über 80% der Meinung, er sollte es nicht und stehen damit ziemlich allein auf weiter Flur. Selbst 45% der CSU-Wähler würden ihn gern gehen sehen, bei CDU-Wählern sind es 80%. Die unterscheiden sich da nicht groß von Sozialdemokraten, Grünen und Linken.

Eigentlich sollte Seehofer in die AfD eintreten. Das wäre nur konsequent.

Darstellung: