Ihre Meinung zu: Österreich will Bedingungen für Asylabkommen stellen

3. Juli 2018 - 19:44 Uhr

Grundsätzlich habe man Sympathie für die neue deutsche migrationskritische Linie, sagt Österreichs Kanzler Kurz - stellt aber zugleich klar: Verträge zu eigenen Lasten werde man nicht abschließen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1
Durchschnitt: 1 (1 vote)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Tja, Herr Seehofer, was machen wir denn dann

Wenn ich Herrn Kurz richtig verstehe, dann wird er keine Flüchtlinge von Deutschland aufnehmen.
Wie sonst sollte man "keine Verträge zu Lasten Österreichs" verstehen?

Was machen wir dann mit den Flüchtlingen, die von Österreich nach Deutschland kommen?

Fragen Sie am Besten mal bei der AfD an. Die haben ja immer so super Konzepte und nach den neuesten Umfragen stehen mehr AfD Anhänger (79%) hinter Ihnen als CSU Anhänger (51%).

Forsa Umfrage vom 03.07.2018

"https://www.n-tv.de/politik/Mehrheit-ist-fuer-Ruecktritt-Seehofers-article20511368.html"

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „Transitzentren & Asyleinigung“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren: https://meta.tagesschau.de/id/135835/koalitionsausschuss-vertagt-beratun...

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: