Ihre Meinung zu: Syrische Rebellen melden Luftangriffe - trotz Waffenruhe

24. Juni 2018 - 17:47 Uhr

Mit Unterstützung der russischen Luftwaffe soll die syrische Regierung die Provinz Daraa angegriffen haben. Sie wird von Rebellen gehalten. Die USA kündigten an, in den Konflikt nicht eingreifen zu wollen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.916665
Durchschnitt: 1.9 (12 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Und wir wissen, was als nächstes passiert?

Oder macht sich da noch jemand Illusionen?

Da werden "Rebellen" angegriffen (Terroristen scheint es ja keine zu geben).
Die hofften auf "Rettung" durch die USA.
Die sagen: ne - interessiert uns nicht. Haben genug mit uns selbst zu tun.

Was ist der logische nächste Schritt? Genau - Assad wird Giftgas einsetzen. Gegen jeden Nutzen, Sinn und Menschenverstand.

Dann die Bilder der Weisshelme.
Es folgen Empörung und Angriffe auf die syrische Infrastruktur.

Und keinen wird es wundern.
Die einen nicht, weil das Schema immer das gleiche ist und auch immer funktioniert und sie sich keine Illusionen machen.

Und die anderen - weil ein einfaches Bild noch immer das beste ist.

USA halten sich raus

Hoffentlich haben sie erkannt,das es nichts bringt diese moderaten Oppositiollen Verbrecher weiterhin zu unterstützen.
Diese Terroristen brauchen und wollen keinen Verhandlungsfrieden.
Berichten sie auch einmal über den Wiederaufbau in Allleppo in wer dort Hilfe leistet

Russland führt Krieg in Syrien,

und Putin sitzt im Fußballstadion und grinst sich eins.

Höchste Zeit, dass wir in Europa wieder aus eigener Kraft verteidigungsfähig werden - die USA sind offensichtlich kein verläßlicher Verbündeter mehr.

Bitte eingreifen

Die Russen greifen mit Bomben auf Seiten des Regimes ein (und verletzen den Waffenstillstand), da wäre es doch nur fair, wenn die US-Luftwaffe auf der Seite der Rebellen eingreifen würde.

Die US-Army kneift

Kneift Trump etwa vor Putin in Syrien? Warum greift der Westen nicht offen auf Seiten der syrischen Opposition in den Konflikt ein?

Syrische Rebellen melden Luftangriffe - trotz Waffenruhe

"Mit Unterstützung der russischen Luftwaffe soll die syrische Regierung die Provinz Daraa angegriffen haben."
.

Wie kann eine Regierung das eigene Territorium angreifen wenn es sein Land gegen Terroristen verteidigt? Kann mir das mal jemand erklären?

Unabhängig - so ein Schmarren..Die USA und der Westen hat nichts zu suchen in Syrien, jeder Eingriff ist Völkerrechtswidrig. Die Russen wurden um Hilfe gebeten und sind ein Verbündeter der Syrer. Assad ist gewählter Präsident und Syrien von der UNO anerkannter Staat - Punkt um..

Wo bleiben unsere Interessen?

Warum greift der Westen nicht gegen Assad und gegen die Russen in Syrien ein? Das Assad-Regime liegt doch völlig am Boden. Ohne die Russen ginge dort das Licht aus. Warum versucht der freie Westen nicht einmal, an der Seite der Rebellen seine Interessen im Nahen Osten durchzusetzen?

Zuerst werden die Krankenhäuser bombardiert

Die russische Luftwaffe spielt wieder das von anderen syrischen Kriegsschauplätzen bekannte Szenario durch. Zuerst zerstört man in den Rebellengebieten die Krankenhäuser.

Die einseitige Berichterstattung

über Syrien spricht gegen die Unabhägigkeit Tagesschau.
Während Erdogan täglich seit Monaten, bombardiert und ethnische Säuberungen durchführt, die offenbar keine Meldung wert sind .. ist man mit Kritik hier schnell bei der Sache.

Im Interview mit Seehofer hat Dunja Hayali etwas sehr interessantes gesagt:
Auf den Vorwurf Seehofers, dass die Medien das Flüchtlingsthema zum Tabuthema gemacht haben, erwiderte sie: "Das sei sei Anfang 2016 nicht mehr der Fall gewesen"
Aha ... was war davor?
:)

Bitte berichtet oder versucht es zumindest neutral und ohne politische Botschaft ... dann ich der Erste, der für den Erhalt der GEZ auf die Straße geht.
Die ÖR sind eine sehr wichtige Säule in unserem System, und ihr habt eine Aufgabe.
In Syrien wird täglich geschossen, immer nur dann zu berichten, wenn der "Böse" geschossen hat ist kein Journalismus, den es zu unterstützen gilt.

Ich glaub es nicht

"Mit Unterstützung der russischen Luftwaffe soll die syrische Regierung die Provinz Daraa angegriffen haben. Sie wird von Rebellen gehalten."
Ich empfinde disen Nachrichtentext als Zumutung für jeden denkenden Menschen.
Für die Redakteure dieser TS-Meldung:
Die syrische Regierung befreit aktuell in der Privinz Daraa ihr eigenes Staatsgebiet von islamischen Terroristen.
Sie kann ihr eigenes Staatsgebiet gar nicht angreifen, weil es ihr gehört.
Sie befreit es von bewaffneten Terrorbanden.

"Rebellen" fahren Kampfpanzer...

Könnte die Tagesschau vielleicht klären, was für "Rebellen" dort angeblich angegriffen worden sein sollen? Der IS und die frühere Al-Nusra-Front sind meines Wissens nach beide im Süden Syriens aktiv und waren schon immer von der Waffenruhe ausgenommen.

Darüber hinaus berichtete die Gegenseite gestern von einem massiven Angriff auf syrische Regierungstruppen in Dama. Besteht womöglich ein Zusammenhang, der uns hier aber vorenthalten wurde, um einen Bruch der Waffenruhe konstruieren zu können?

Am 24. Juni 2018 um 20:43 von tisiphone

Am 24. Juni 2018 um 20:43 von tisiphone

Und wir wissen, was als nächstes passiert?

Oder macht sich da noch jemand Illusionen?

Ja, anscheinend Sie !

So wird ein ganz normaler Bericht, in eine Fake News Illusion gemacht!

@tisiphone

"Was ist der logische nächste Schritt? Genau - Assad wird Giftgas einsetzen. Gegen jeden Nutzen, Sinn und Menschenverstand"

Oder einfach, weil er es kann...

"Die hofften auf "Rettung" durch die USA.
Die sagen: ne - interessiert uns nicht. "

Eben.

Friedensengel

Wladimir breitet seine Schwingen aus- und trifft mit schlagenden Argumenten auf bis zu 750tsd potentielle rebellische Ziele für deren "ewigen Frieden" er liebevoll und effektiv sorgen möchte.
Auch wenn die viel lieber in Frieden gelassen werden würden.
Aber so sind lupenreine Friedensengel wohl.
Und mit Assad in bester Gesellschaft.
Arme alleingelassene Syrer!!!
Nicht auszuhalten!!

Warum berichtet die

Tagesschau, wenn Sie gleichzeitig als „freio“ diesen Text beigeben:
„Die Informationen der Beobachtungsstelle lassen sich nicht unabhängig überprüfen„
Dann nimmt doch mal zur Abwechslung die syrische oder russische Version, wenn ihr schon nicht vor Ort fahren wollen, wie es andere Reporter tun. Die Russen laden immer wieder Reporter ein und ihr werdet beschützt.
Der Wille ist aber nich da.

"Luftangriffe - USA halten sich raus"

Vor ein paar Tage hörte sich das aber noch etwas anders an.
https://www.tagesschau.de/ausland/syrien-luftangriff-147.html

kluge USA

Um die Fronten in Syrien zu klären ist es klug, dass die USA sich mal raushalten.

Alleine der Begriff Fassbomben zeigt den Hintergrund dieses Berichtes auf.

Volle Zustimmung

Volle Zustimmung @tisiphone.
Ja, so ist es in der Vergangenheit immer gelaufen. Hoffen wir für Syrien das Beste. Souverän und nicht mehr durch einen Stellvertreterkrieg besetzt. Vielleicht haben ja die Amerikaner doch nicht so falsch gewählt? Man darf gespannt sein.

Fassbomben - International geächtet?

Das wäre mir neu. Könnte die Tagesschau dazu bitte weitere Informationen liefern welche internationalen Verträge oder UN Resolutionen es zu dieser Waffe gibt?

Oder ist die Fassbombe, als billige Alternative nur bei jenen geächtet, welche die "guten", "effizienten" und teuren Bomben verkaufen wollen?

Twitter-König

Trump macht eher mit Putin gemeinsame Sache, als den Schulterschluss mit Europa zu suchen. Traurig. Vielleicht sollten die Europäer endlich mal selbst Nägel mit Köpfen machen und die syrische Opposition unterstützen. Z. B. Den Nachschub für Assad blockieren.

Fassbombe international geächtet?

Könnte die Tagesschau bitte das internationale Übereinkommen nennen, welches Fassbomben ächtet. Ansonsten sollte man wissen, dass alle sogenannten Fassbomben auf den Bildern in Syrien aus der FAB-Reihe stammen, zumindest jene, welche die syrische Luftwaffe abwirft. Dies ist eine normale konventionelle Freifallbombe russischer Bauart, welche weltweit dutzende Staaten in ihrem Arsenal haben, auch einige osteuropäische NATO Staaten, und die vorzugsweise durch Hubschrauber abgeworfen wird.

@ laurisch_kasten

Wie kann eine Regierung das eigene Territorium angreifen

Die eigene Bevölkerung greift der Diktator an, nicht das leere Territorium.

Heftige Kämpfe...

...können nur dann stattfinden, wenn beide Seiten stark bewaffnet, und über Mannstärken und Terain verfügen, die einen effektiven Widerstand - von wem und gegen wen auch immer - erlauben. Vor allen braucht es aber viel Geld und Nachschub!
Daher stellt sich die Frage, die bisher nie beantworter wurde:
Wer finanziert diesen "Krieg"?
Es ist also viel Geld - nein sehr sehr viel Geld für Waffen und Muntion und Nachschub vorhanden, aber nichts für die Bevölkerung. Die schiebt man in die Nachbarländer und nach Europa!
Dahe noch einmal:
Wer finanziert diesen "Krieg"?

Weil Trump

nicht total irre ist und für radikale Islamisten den 3. Weltkrieg provozieren will. Wie kann man sich nur einen militärischen Schlagabtausch zwischen Atommächten wünschen ? das ist hochgradig gefährlich und leichtsinnig.

22:30 von mint

auch die Medien bedienen sich der Erkenntnisse der Politiker
>das Volk vergisst schnell<

@ schutzbefohlener

Die einseitige Berichterstattung über Syrien spricht gegen die Unabhägigkeit Tagesschau.

Was ist einseitig daran, wenn die Medien russische Luftangriffe u. a. auf das Krankenhaus melden? (Und das melden alle Medien). In Deutschland ist die Berichterstattung frei. Wenn die Kriegstreiber solche Berichte nicht wünschen, müssen sie das Bombardieren unterlassen.

Am 24. Juni 2018 um 22:11 von Nachfragerin

Könnte die Tagesschau vielleicht klären, was für "Rebellen" dort angeblich angegriffen worden sein sollen?

Fragen Sie einfach mal Ihre Russischen Kolegen!

nunja

die usa haben dort auch nichts verloren,die russen agieren dort legitim und gehen gegen verbrecher,mörder und kriminelle vor.

Am 24. Juni 2018 um 22:29 von Nikolaus_1

Die Russen laden immer wieder Reporter ein und ihr werdet beschützt.

Und Die zeigen dann wie gut die Bombadierungen funktionieren?

@ tisiphon

Was ist der logische nächste Schritt? Genau - Assad wird Giftgas einsetzen. Gegen jeden Nutzen, Sinn und Menschenverstand.

Eine Diktatur kennt keinen Menschenverstand. Die Keller kann Assads Armee nur mit schweren bunkerbrechenden Bomben zerstören und die Rebellen dort nur mit Giftgas vernichten. Ich bin sicher, dass Assad noch Chemiewaffen hat und dass er sie auch einsetzen wird. Bisher ist er dafür ja nicht bestraft worden.

@KowaIski - Wessen Interessen?

21:42 von KowaIski:
"Wo bleiben unsere Interessen?"

Wessen Interessen meinen Sie mit "uns"? Und wie sehen diese Interessen aus?

Soviel vorweg: Meine sind es garantiert nicht.

Fassbomben

Wieder wirft die syrische Armee Fassbomben auf belebte Straßen und Plätze. Ziel ist die Demoralisierung und die Verbreitung von Terror und Schrecken unter der Bevölkerung. Billige Blechfässer werden mit Sprengstoff und scharfkantigem Schrottteilen aus Eisen gefüllt.

Jetzt wird schon hervorgehoben...

... wenn sich die USA einmal nicht in die Angelegenheiten eines fernen Landes einmischt.
Es ist auch besser so, wenn die sich raushalten, denn überall wo sie sich einmischen, gibt es Terror und Gewalt, Hunger und Elend.

21:42 Kowalski

Warum wohl nicht? Weil die Rebellen untereinander zerstritten sind.

@Reinhard Libuda

22:28 von Reinhard Libuda:
"Arme alleingelassene Syrer!!!"

Es würde dem syrischen Volk am meisten helfen, wenn die Freunde der Islamisten ihre Unterstützung in Form von Söldnern, Waffen und Geld einstellen würden.

Der Krieg könnte sofort enden, wenn es der Westen und insbesondere seine arabischen Freunde zuließen.

Darstellung: